Home / Forum / Liebe & Beziehung / Wenn Schmetterlinge nicht flattern können

Wenn Schmetterlinge nicht flattern können

27. Juli 2005 um 22:47

Hallo Forum....

bin neu hier und habe erstmal viel in diesem Forum gelesen und ich denke ich könnte hier einige Tips bekommen um meine Gedanken wieder in die richtigen Bahnen zu lenken.

Mein Problem.....ein Mann ! Wie sollte es auch anders sein.......

Ich habe vor neun Monaten einen sehr lieben aber auch sehr viel jüngeren Mann auf einer Party kennengelernt. Wir waren uns beide sofort sympatisch und hatten das Gefühl total vertraut zu sein. Sind dann am nächsten morgen einfach auseinander gegangen ohne Tel.-Nr. oder sonstiges auszutauschen.
Wobei ich im Nachhinein das Gefühl hatte, er hat fluchtartig den Raum verlassen. Wie auch immer, ich war einfach nur glücklich und hatte Schmetterlinge im Bauch.

Was auch kein Wunder ist, denn mein Mann, von dem ich mich vor einem Jahr getrennt habe, hat mich während unserer 20-järhigen Ehe mehrmals betrogen.

Nur ist nach besagten Abend etwas passiert, was ich selber nicht verstehe...es verging nicht ein Tag, an dem ich nicht an diesen Mann denken mußte.

Info zu ihm: Er ist verheiratet, 3 Kinder, seit längeren Eheprobleme (stimmt, weiß ich von gemeinsamen Bekannten)

Zwei Monate später meldet sich der gemeinsame Bekannte und fragt mich nach meiner Tel.-Nr., weil sein Freund sich gerne bei mir melden würde. Er bekam natürlich meine Tel.-Nr.. Nur, er rief nicht an ! Hat mich total verrückt gemacht. Nochmal zwei Monate später erhielt ich dann den erlösenden Anruf.
Er sagte, dass er mich nicht aus dem Kopf bekommt und mich gerne treffen möchte. Wir verabredeten und dann auch. Kurz vor dem Treffen erhielt ich eine SMS, dass wir uns erstmal nicht sehen können weil er große familiäre Probleme hat. Auf meine SMS hat er nicht mehr geantwortet.

Nach langen zwei Monaten habe ich ihn dann angerufen, weil ich nicht wußte woran ich bin. Er hat sich total über meinen Anruf gefreut und wir haben dann noch öfter miteinander telefoniert und SMS. Dann fragte er, ob wir uns treffen wollen. Ich antwortete, das soll er entscheiden, weil ich ungebunden bin und er in einer Beziehung ist, ich ihn aber total gerne wiedersehen möchte.

Ein paar Tage später erhielt ich dann eine SMS, dass wir es erstmal lieber lassen sollten, weil man sich sonst auf etwas einläßt was man vieleicht nicht mehr steuern kann. Habe dann SMS, das ich das verstehe und akzeptiere.

Funkstille....Drei Wochen später eine SMS, dass er mich nicht vergessen kann, mich wiedersehen möchte, er aber überhaupt nicht weiß wohin es geht.
Ich bin natürlich darauf eingegangen, weil ich noch immer jeden Tag an ihn denken muß.

Und was soll ich sagen.....am nächsten Tag dann eine SMS, sollten uns besser doch nicht treffen weil er immer noch nicht weiß wohin es geht.
Keine Antwort mehr auf meine SMS.

Seit drei Wochen.......Funkstille......

Was soll ich davon halten ?

Mein Verstand sagt mir, dass ich ihn einfach vergessen sollte, aber mein Gefühl sagt etwas ganz anderes.

So ist das, wenn Schmetterlinge nicht flattern können......

Babs




Mehr lesen

28. Juli 2005 um 6:38

Ach mensch!
Liebe Babs,
es tut mir leid, dass du momentan in einer so blöden Situation steckst.
Ich schreibe mal, was ich an deiner Stelle machen würde:

ich würde mich mit anderen Männern treffen. Und zwar ungebundene. Und möglichst schnell. Über Chaträume kann man sie kennenlernen, miteinander ins "Gespräch" kommen, sich treffen. Wenn daraus auch nicht unbedingt eine Liebesbeziehung entsteht, so doch auf jeden Fall Ablenkung und wenn du grosses Glück hast, tritt der "Unerreichbare" ganz schnell in den Hintergrund.
Ich kenne dich nicht, weiss nichts über deine Art zu lieben/gern zu haben. Aber bei mir funktioniert(e) o.g. Maßnahme immer ganz gut, wenn ich sie mal brauchte.
Ich finde es gut, dass die Initiative, den von dir ersehnten Mann betreffend, nicht von dir ausgeht. Das zeugt von Stärke und Selbstbewusstsein. Kompliment dafür!
Und ich drücke dir ganz fest die Daumen für die nächste Zeit und dass du nicht leiden musst (denn das müsstest du AUF JEDEN FALL, wenn ER sich wieder bei dir meldet, ein Treffen vereinbart, es wieder absagt.)
Selbst wenn er es nicht absagen würde, du würdest hinterher leiden, weil er zu seiner Familie zurückgeht - von dir zu ihr. Ganz doofe Situation (bin in einer ähnlichen, aber bin auch selbst verheiratet - siehe Posting "wie oft und wann")
Ich wünsche dir alles Gute...
Liebe Grüsse von M.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Juli 2005 um 6:39
In Antwort auf leila_12505099

Ach mensch!
Liebe Babs,
es tut mir leid, dass du momentan in einer so blöden Situation steckst.
Ich schreibe mal, was ich an deiner Stelle machen würde:

ich würde mich mit anderen Männern treffen. Und zwar ungebundene. Und möglichst schnell. Über Chaträume kann man sie kennenlernen, miteinander ins "Gespräch" kommen, sich treffen. Wenn daraus auch nicht unbedingt eine Liebesbeziehung entsteht, so doch auf jeden Fall Ablenkung und wenn du grosses Glück hast, tritt der "Unerreichbare" ganz schnell in den Hintergrund.
Ich kenne dich nicht, weiss nichts über deine Art zu lieben/gern zu haben. Aber bei mir funktioniert(e) o.g. Maßnahme immer ganz gut, wenn ich sie mal brauchte.
Ich finde es gut, dass die Initiative, den von dir ersehnten Mann betreffend, nicht von dir ausgeht. Das zeugt von Stärke und Selbstbewusstsein. Kompliment dafür!
Und ich drücke dir ganz fest die Daumen für die nächste Zeit und dass du nicht leiden musst (denn das müsstest du AUF JEDEN FALL, wenn ER sich wieder bei dir meldet, ein Treffen vereinbart, es wieder absagt.)
Selbst wenn er es nicht absagen würde, du würdest hinterher leiden, weil er zu seiner Familie zurückgeht - von dir zu ihr. Ganz doofe Situation (bin in einer ähnlichen, aber bin auch selbst verheiratet - siehe Posting "wie oft und wann")
Ich wünsche dir alles Gute...
Liebe Grüsse von M.

Korrektur
das angesprochene posting heisst "wie oft? und wie?"

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Juli 2005 um 22:54
In Antwort auf leila_12505099

Ach mensch!
Liebe Babs,
es tut mir leid, dass du momentan in einer so blöden Situation steckst.
Ich schreibe mal, was ich an deiner Stelle machen würde:

ich würde mich mit anderen Männern treffen. Und zwar ungebundene. Und möglichst schnell. Über Chaträume kann man sie kennenlernen, miteinander ins "Gespräch" kommen, sich treffen. Wenn daraus auch nicht unbedingt eine Liebesbeziehung entsteht, so doch auf jeden Fall Ablenkung und wenn du grosses Glück hast, tritt der "Unerreichbare" ganz schnell in den Hintergrund.
Ich kenne dich nicht, weiss nichts über deine Art zu lieben/gern zu haben. Aber bei mir funktioniert(e) o.g. Maßnahme immer ganz gut, wenn ich sie mal brauchte.
Ich finde es gut, dass die Initiative, den von dir ersehnten Mann betreffend, nicht von dir ausgeht. Das zeugt von Stärke und Selbstbewusstsein. Kompliment dafür!
Und ich drücke dir ganz fest die Daumen für die nächste Zeit und dass du nicht leiden musst (denn das müsstest du AUF JEDEN FALL, wenn ER sich wieder bei dir meldet, ein Treffen vereinbart, es wieder absagt.)
Selbst wenn er es nicht absagen würde, du würdest hinterher leiden, weil er zu seiner Familie zurückgeht - von dir zu ihr. Ganz doofe Situation (bin in einer ähnlichen, aber bin auch selbst verheiratet - siehe Posting "wie oft und wann")
Ich wünsche dir alles Gute...
Liebe Grüsse von M.

Danke
Liebe Marilyn,

danke für deine lieben Zeilen. Habe auch schon daran gedacht das er der
"Unerreichbare" für mich ist.

Bin zwar nicht so ganz der Typ, mich mit anderen Männer zu treffen um über einen hinwegzukommen. Aber vielleicht hast du Recht, mann kann es ja mit
chaten angehen.

LG Babs









Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper