Home / Forum / Liebe & Beziehung / Wenn Menschen keine Beziehung wollen....

Wenn Menschen keine Beziehung wollen....

28. November 2008 um 17:13

was glaubt ihr woran das liegt ??
Es gibt ja einige, egal ob Männer oder Frauen die sagen... nee sie sind nicht der Beziehungstyp...ich meine klar, ich bin momentan auch solo, und mir gehts gut....doch wie kann man das jahrelang sein und damit auch noch glücklich ???
Warum wollen manche Menschen keine Bindung eingehen?? Nähe kann doch auch etwas sehr schönes sein
Und wenn ein Mensch im Leben noch nie eine wirkliche Beziehung gehabt hat, ihm/ihr das auch nie wichtig war... meint ihr diese Einstellung wird sich eines Tages ändern - und falls ja...ist so jemand dann überhaupt Beziehungsfähig?

Mehr lesen

28. November 2008 um 17:28

Nun...
...das hat sicherlich bei jedem verschiedene Gründe.
Der eine hat so dermaßen schlechte Erfahrungen gemacht, dass er vor einem neuen Versuchs zurückscheut. Der nächste lebt lieber locker a la carte, andere wiederum sind vielleicht auch zu anspruchsvoll und keiner ist ihnen gut genug. Dann gibt es vielleicht Menschen die eine sehr negative Ausstrahlung haben, so das niemand wirklich mit ihm zu tun haben möchte, naja und es gibt auch wenn es doof klingt auch diese "Verlierertypen", die irgendwie in der Schule schon immer die Außenseiter waren und das für den Rest ihres Lebens auch bleiben und und und.
Eine Pauschalaussage gibt es da meiner Meinung nach nicht und die Beweggründe sind so individuell wie die Menscher selber.

Zu deiner zweiten Frage, ich denke schon das jemand der lange Single war sich trotzdem irgendwann fest binden kann. Menschen und ihre Einstellungen, ihre Ansichten, Vorlieben- und Abneigungen ändern sich im Laufe ihres Lebens immer wieder.

Beziehungsfährig und Beziehungsunfähig sind in letzter Zeit so zu Modeworten geworden und viele bei denen es nicht geklappt hat, sagen dann einfach ach der oder die ist einfach beziehungsunfähig. Das ist meist "die Augen zumachen" vor den wirklichen Gründen und dem Hinterfragen des eigenen Anteils, warum es auseinander gegangen ist.

Ich denke im Grunde ist jeder Mensch beziehungsfähig, wenn er sozusagen sein Gegenstück, den passenden Partner gefunden hat. Ob er ihn allerdings immer findet, das ist eine andere Frage.

11 LikesGefällt mir 2 - Hiflreiche Antwort !

28. November 2008 um 17:45

Das ist genau das
was ich meinte... ich sehe das an mir selbst auch... ich bin eben solo und könnte sicherlich den ein oder anderen abkriegen
... und dann interessiert mich mal einer und dann kommen bei mir da diese Gedanken in den Kopf von wegen... oh mein Gott, Freiheiten aufgeben, Rechenschaft ablegen, sich umstellen, kompromisse eingehen....etcetc
und umso länger man mit sich alleine lebt, sein Tag frei gestalten kann, umso mehr verliert man vielleicht die Eigenschaft sich wieder auf jemanden einzustellen...wer weiß, vielleicht bin ich einfach noch nicht soweit wieder eine Beziehung einzugehen...denn wenn ich schon an dauerhafte Nähe...die ein, zwei Nächte übersteigt denke...dann bin ich echt wieder froh meine ruhe und Freiraum zu haben...einfach für sich selbst planen

15 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. November 2008 um 17:49

*lach*... ojaaa
ich denke aber auch wie man unten dran lesen kann ist die Frau absolut selbst schuld wenn sie sich trotz eines "bin nicht so der Beziehungsmensch" darauf einlässt... wie du auch sagst lese ich da ebenfalls zwischen den Zeilen... und ich sage auch ehrlich, auch wenni ch zu einem Typen sagen "nööö...will momentan keine Beziehung" dann würd ich ihn aber vielleicht trotzdem nicht von der Bettkante stossen... ich habe damit aber nur mein Standpunkt festgesetzt... und das von anfang an
... und wenn männer doch schonmal so ehrlich sind und einem nicht die grosse liebe vorlügen dann ist das doch eigentlich echt fair...so kann man sich selbst entscheiden... sex oder gar nichts

4 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

28. November 2008 um 17:55
In Antwort auf azalea_12887882

Das ist genau das
was ich meinte... ich sehe das an mir selbst auch... ich bin eben solo und könnte sicherlich den ein oder anderen abkriegen
... und dann interessiert mich mal einer und dann kommen bei mir da diese Gedanken in den Kopf von wegen... oh mein Gott, Freiheiten aufgeben, Rechenschaft ablegen, sich umstellen, kompromisse eingehen....etcetc
und umso länger man mit sich alleine lebt, sein Tag frei gestalten kann, umso mehr verliert man vielleicht die Eigenschaft sich wieder auf jemanden einzustellen...wer weiß, vielleicht bin ich einfach noch nicht soweit wieder eine Beziehung einzugehen...denn wenn ich schon an dauerhafte Nähe...die ein, zwei Nächte übersteigt denke...dann bin ich echt wieder froh meine ruhe und Freiraum zu haben...einfach für sich selbst planen

Na ja, ich halte mich nun auch nicht für soo übermäßig beziehungsfähig
und bin jetzt auch schon ziemlich lange immer wieder Single. Aber ne Beziehung kann soviele Gesichter haben, das ist doch nix genormtes und wenn ich das in mein Schädel bekommen hab, dann kann das jeder andere auch. Klar, wenn ich heut nen Mann treffe, der mich gleich heiraten will oder die nächsten paar Monate zusammenziehen will, dann geht mir auch der A.... ganz schön auf Grundeis und vermutlich spring ich erst mal davon. Aber wenn er jemand ist, den ich will, dann würd ich darum kämpfen und mich auch mehr trauen. Und ich glaub jeder erwachsene Mensch kann so fühlen und denken.

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. November 2008 um 18:01

Also ich denke
wenn MANN ehrlich ist und sagt... hey ich will nur Sex...dann bekommt er wenn überhaupt vielleicht 10% rum....

wenn FRAU ehrlich ist und sagt... hey ich will nur Sex...dann bekommt sie wahrscheinlich 70-80% rum

ist die Welt nicht furchtbar ungerecht

und dann muss ich wieder sagen...irgendwie verstehe ich die männer...denn Frauen sind da manchmal echt kompliziert

5 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. November 2008 um 18:03
In Antwort auf riikka_12952477

Na ja, ich halte mich nun auch nicht für soo übermäßig beziehungsfähig
und bin jetzt auch schon ziemlich lange immer wieder Single. Aber ne Beziehung kann soviele Gesichter haben, das ist doch nix genormtes und wenn ich das in mein Schädel bekommen hab, dann kann das jeder andere auch. Klar, wenn ich heut nen Mann treffe, der mich gleich heiraten will oder die nächsten paar Monate zusammenziehen will, dann geht mir auch der A.... ganz schön auf Grundeis und vermutlich spring ich erst mal davon. Aber wenn er jemand ist, den ich will, dann würd ich darum kämpfen und mich auch mehr trauen. Und ich glaub jeder erwachsene Mensch kann so fühlen und denken.

Hmmm ich habe mich
früher eigentlich immer für einen absoluten Beziehungstyp gehalten... und in letzter Zeit hat sich das so genormt dass ich bei Nähe sofort die Panik bekomme und die Notbremse ziehe... nur lasse ich eigenltich acuh gar keine Gefühle zu... bis hier hin und nicht weiter... hab ich schon oft dieses Jahr zu hören bekommen.... aber ich denke auch für mich...wenn Mr. Right vor der Tür steht wird dieses "lass mir meine Ruhe" auch wieder verschwinden... wenns passt dann passts

5 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. November 2008 um 18:05


hey, ich wollt ihn jetzt nicht soooo dermassen runterziehen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. November 2008 um 18:16

Wow
hut ab.... das war mal eine Aussage und zwar 100 % ehrlich

Neulich hatte ich es übrigends mal mit meiner Freundin davon dass man immer sagt Männer wären blöd, egoistisch wollen nur sex, verarschen die Frauen nur....aber im Grunde genommen mussten wir nacher beide ganz ehrlich zugeben dass wir wohl schon mehr männern wehgetan haben als Männer uns weh getan haben... vielleicht nicht aus Absicht, oder aus Verarsche, aber es ist einfach Fakt.

Dennoch denke ich kann man nicht alle unter einen Hut scheren... es gibt solche und solche Typen...

aber du schreibst du willst nicht dass dich jemand kennenlernt wie du wirklcih bist?? Was bitte errechnest du dir für chancen für eine Beziehung in der du dich immer wieder verstellen musst...

Bsp... deine Freundin lernt dich so und so kennen...eine Weile bleibst du so... nach und nach sinkt die Maske...das ist das gleiche wie Mann lernt starke selbstbewusste Frau kennen...in der Beziehung öffnet sie sich, lässt sich fallen, lehnt sich an....ist somit nicht mehr soooo stark wie er sie kennengelernt hat und wie er sich in sie verliebt hat....

Vielleicht solltest du einfach genau so sein wie du bist... denn damit schaffst du dann auch keine falschen Erwartungen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. November 2008 um 18:25

...
Na, bei der Menge an Frauen, die es auf der Welt so gibt, kriegst du auch ein Drittel nie im Leben durch... von daher kann man wohl so sein, wie man will, denn auf die Menge kommts hoffentlich nicht an.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. November 2008 um 18:36

Na ich
glaube bei mir liegt das Problem ganz klar darin dass ich fast 7 Jahre in einer Beziehung war...oder sollte ich es goldener käfig nennen
Hin wie her, ich habe mich verbogen, eingeschränkt und wurde quasi als Eigentum betrachtet...dass auf Grund von dermassen grosser Eifersucht nicht mal mehr mit einem anderen Mann sprechen durfte... ich glaube davor habe ich am meisten angst...das mir das wieder passiert... denn ich bin eigentlich sehr extrovertiert, habe null Problem mit den unterschiedlichsten Menschen in Kontakt zu kommen... nur Nähe oder das Gefühl Erwartungen erfüllen zu müssen....damit habe ich momentan ganz klar ein Problem....

Was heisst bis vor kurzem nicht vermisst ??? Du bist jetzt mit jemand zusammen aber das "fest gebunden" macht dir jetzt probleme oder wie ?

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. November 2008 um 18:38

...
Am besten ist es ja wohl, wenn man es als ein KANN, aber nicht als ein MUSS sieht.

Nähe kann was schönes sein, wenn man die richtige Person dafür hat, aber deshalb krampfhaft danach suchen? Nein danke. Entweder es kommt von selbst oder eben nicht.
Ich finde mindestens genausoviele Vorteile im Singleleben, wie in Beziehungen. Es kommt nur auf die Sichtweise an.

Jahrelang oder auch nicht, das klingt fast so als wäre ein Mensch alleine unvollständig und nicht lebensfähig. Ist er aber, außer er kriegt andauernd eingetrichtert, dass man uuununbedingt einen zweiten Menschen zum Glücklichsein braucht. Meine Meinung dazu ist: Wer sich selbst nicht genügt, kann auch keine ausgewogene Beziehung führen.

Natürlich, Menschen sind Rudeltiere, aber ein soziales Netz zu haben hat mit Liebesbeziehungen erstmal gar nichts zu tun.

Und selbst das wollen manche Einzelgänger nicht, weil sie eben im Oberstübchen etwas anders gepolt sind. Die Natur produziert halt nach wie vor verschiedene Varianten, und deshalb kann man keine Pauschalannahmen auf alle Menschen anwenden.

4 LikesGefällt mir 2 - Hiflreiche Antwort !

28. November 2008 um 19:32
In Antwort auf esterya1

...
Am besten ist es ja wohl, wenn man es als ein KANN, aber nicht als ein MUSS sieht.

Nähe kann was schönes sein, wenn man die richtige Person dafür hat, aber deshalb krampfhaft danach suchen? Nein danke. Entweder es kommt von selbst oder eben nicht.
Ich finde mindestens genausoviele Vorteile im Singleleben, wie in Beziehungen. Es kommt nur auf die Sichtweise an.

Jahrelang oder auch nicht, das klingt fast so als wäre ein Mensch alleine unvollständig und nicht lebensfähig. Ist er aber, außer er kriegt andauernd eingetrichtert, dass man uuununbedingt einen zweiten Menschen zum Glücklichsein braucht. Meine Meinung dazu ist: Wer sich selbst nicht genügt, kann auch keine ausgewogene Beziehung führen.

Natürlich, Menschen sind Rudeltiere, aber ein soziales Netz zu haben hat mit Liebesbeziehungen erstmal gar nichts zu tun.

Und selbst das wollen manche Einzelgänger nicht, weil sie eben im Oberstübchen etwas anders gepolt sind. Die Natur produziert halt nach wie vor verschiedene Varianten, und deshalb kann man keine Pauschalannahmen auf alle Menschen anwenden.

Sich selbst lieben...
Hey esterya,

ich gebe dir - vorallem bei deinem 2. abschnitt - vollkommen recht!

Die meisten menschen sind auf der suche nach DEM partner, auf der such nach einem menschen, der sie gluecklich macht und vergessen, dass er doch in 1. linie sie selber sein sollten! Man muss sich selbst finden bzw lieben, bevor man ueberhaupt davon traeumen sollte einen partner zu wollen!
Wo eigentlich schon das naechste problem anfaengt! Und zwar stellt man zu hohe erwartungen an den partner! Meist ist es doch, er oder sie macht dies und jenes nicht gut genug..ich wuensche mir noch das, das und das! Eine beziehung ist bei vielen leider so wie ein geschaeft! Und erwartungen muessen erfuellt werden, wobei man sich manche dieser erwartungen doch auch selbst erfuellen kann!

Ich denke, dass (erste recht wenn man eine person liebt und siche selbst,) man der person doch seine oder ihre freiheit lassen moechte..und diese nicht einschraenken will! Aber das passiert meisten in einer "beziehung"!
Ausserdem koennen sich 2 personen ueber jahre lieben..ohne das sie offiziel sagen, dass sie in einer beziehung sind oder zusammen sind, was meist unbeschwerter ablaeuft...aber letztendlich ist es bei jedem anders, kommt eben drauf an wie abhaengig man vom partner sein will oder sogar MUSS

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. November 2008 um 20:44

Na ja, das mit dem nicht klappen
kenn ich auch. Jetzt möchte ich und die Kerle die ich mir raussuche, wollen ums verrecken nicht. Also werd ich mir erst mal mein Single - Leben nehmen und das genießen, was es mir bietet, sobald ich wieder kann und es war immer so, will ich gar nix, dann wollen die Herren....... Also auf ins nix wollen. Ist ja sowas von schön

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. November 2008 um 20:50
In Antwort auf azalea_12887882

Na ich
glaube bei mir liegt das Problem ganz klar darin dass ich fast 7 Jahre in einer Beziehung war...oder sollte ich es goldener käfig nennen
Hin wie her, ich habe mich verbogen, eingeschränkt und wurde quasi als Eigentum betrachtet...dass auf Grund von dermassen grosser Eifersucht nicht mal mehr mit einem anderen Mann sprechen durfte... ich glaube davor habe ich am meisten angst...das mir das wieder passiert... denn ich bin eigentlich sehr extrovertiert, habe null Problem mit den unterschiedlichsten Menschen in Kontakt zu kommen... nur Nähe oder das Gefühl Erwartungen erfüllen zu müssen....damit habe ich momentan ganz klar ein Problem....

Was heisst bis vor kurzem nicht vermisst ??? Du bist jetzt mit jemand zusammen aber das "fest gebunden" macht dir jetzt probleme oder wie ?

Kenn ich auch,
hab das dramatische Ende meiner Ehe vor 7 Jahren noch immer in mir stecken. Das geht sogar so weit, dass ich davon springe, sobald jemand denkt dominant sein zu müssen..... Hab mich selber so leise in Verdacht, dass ich mir ganz unbewusst, aber gezielt Männer suche, wo das eh nix werden kann, denn dann kann ich ja mein ganzes Gefühlsrepertoire ausleben ohne Gefahr zu laufen, dass der ernst macht. Aber selbst so schizophrenes Verhalten findet irgend wann mal seinen Meister. Und ich denke, das letzte halbe Jahr und mein letztes Beziehungserlebnis dahingehend war ein wahrer Augenöffner es ist etwas passiert, was mich dreht. Hoffentlich dahingehend, dass ich wieder den Weg in die Normalität finde.

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

28. November 2008 um 21:54

Es wird noch schlimmer..
seht hier über 3 Millionen singles: germanfriendfinder.com/go/g1041383
( übrigens hier habe ich meine große Liebe kennen gelernt )
ich war auch auf euren stand ,bis ich ihn kennengelernt habe,10 Jahre war ich allein.
gruß sonja

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. November 2008 um 7:46
In Antwort auf azalea_12887882

Das ist genau das
was ich meinte... ich sehe das an mir selbst auch... ich bin eben solo und könnte sicherlich den ein oder anderen abkriegen
... und dann interessiert mich mal einer und dann kommen bei mir da diese Gedanken in den Kopf von wegen... oh mein Gott, Freiheiten aufgeben, Rechenschaft ablegen, sich umstellen, kompromisse eingehen....etcetc
und umso länger man mit sich alleine lebt, sein Tag frei gestalten kann, umso mehr verliert man vielleicht die Eigenschaft sich wieder auf jemanden einzustellen...wer weiß, vielleicht bin ich einfach noch nicht soweit wieder eine Beziehung einzugehen...denn wenn ich schon an dauerhafte Nähe...die ein, zwei Nächte übersteigt denke...dann bin ich echt wieder froh meine ruhe und Freiraum zu haben...einfach für sich selbst planen

Alex, so wie du es beschreibst
ist es mir 10 Jahre lang gegangen. Nach zwei übel gescheiterten Beziehungen hab ich ausSelbstschutz erstmal jahrelang niemanden an mich ran gelassen und dann hatte ich mich so an meine Freiheiten und die positiven Seiten des Singlelebens gewöhnt, dass ich das um nichts in der Welt hätte aufgeben wollen. Das Thema Männer hatte ich für mich abgeschlossen, weil ich dachte könnte mich nicht mehr umstellen; und verletzt werden wollte ich ohnehin auch nicht mehr.

Und jetzt ist auf einmal einer aufgetaucht, mit dem ich mir doch vorstellen könnte. Leider ist ihm, bevor es überhaupt richtig losging, eingefallen, dass er doch keine Beziehung möchte. Aber was ich eigentlich sagen will ist: Wenn der Richtige auftaucht werden dir diese Gedanken wahrscheinlich gar nicht durch den Kopf gehen. Und man muss ja nicht gleich zusammenziehen, sondern kann es erstmal langsam angehen lassen. Anders könnte ich es mir auch nicht vorstellen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. November 2008 um 9:35

Ich denke es kann mehrere Gründe geben
Bei manchen (gerade jungen Leuten) mag das so sein, das die vielleicht mal eine Zeit lang sagen wollen, dass sie frei sind wie ein Vogel sind, oder so, aber ich denke ab einer gewissen Zeit oder einem gewissen Alter ist das meistens eher ein Vorwand, die Erfahrung hab ich jedenfalls gemacht! Ich hab auch ein paar Leute in meinem Bekanntenkreis, die ganz groß die Klappe aufgerissen haben, dass sie ja keine Beziehungsmenschen wären, und das es für sie keine Mädels geben würde, aber wenn man ihnen dann auf gut Deutsch mal sagt "Tja, von nix kommt auch nix!" oder "Die Mädels fallen dir auch net so in den Schoß, da musst du auch mal was machen!" Dann sind sie still und werden rot!
Viele leben wahrscheinlich noch in dem Irrglauben, dass eine Beziehung ja nur Arbeit ist, und das kurze kennenlernen und wieder abschieben viel einfacher ist. Diejenigen die so denken können aber wohl auch noch Hoffnung haben, weil man ja irgendwann mal im Leben die große Liebe findet, die einen früher die anderen später, und dann wird auch der größte Beziehungsmuffel ein Beziehungsmensch! Also, immer Hoffnung haben!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. November 2008 um 11:27

Menschen, die keine Beziehung wollen - Ungewolltes Singledasein
Genau mein Problem. Das dachte ich die letzen Jahre auch.

Ich dachte, dass es an mir liegt, dass ich nicht beziehungsfähig bin. Aber glücklich damit?? Das dann nicht wirklich.

Lag teilweise sicherlich auch daran, dass man sich beruflich sehr egagiert hatte, immer Streß hatte, und eigentlich gar keine Zeit. Dabei traten dann erst mal die Probleme zu Tage, die Frauen haben, beruflich nach oben zu kommen. Auf legale und anständige Weise (es soll ja noch andere Formen geben...). Fakt ist: Auch Beruflich läuft nichts, ohne Unterstützung. Wenn die nicht da ist, klappt es nicht.

So, dann hat man sich aber jahrelang komplett auf die beruliche Ebene konzentriert, bis man gemerkt hat, halt in Good old Germany ist es nicht zu schaffen, vom Tellerwäscher zum Millionär. Klappt nicht. Ich würde sogar sagen, ein Zimmermädchen im Hilton schafft den Karrieresprung vielleicht leichter, als wenn man sich alleine aufs berufliche Können verläßt. Wie gesagt, ohne Anerkennung und Unterstützung läuft es nicht.

Dann ist man 40, die besten Jahre hat man hinter sich - Klasse. Und dann noch einen Partner finden.

Die letzten Jahre habe ich es aber irgendwie ausgeschlossen, dass ich beziehungsfähig bin. Man ist 40 und hat kaum Erfahrungen. Die, die man hat, hat man auch in schmerzlicher Erinnerung. Aber wer damit glücklich ist - das sind sicherlich die selteneren Fälle.

Also wenn es nur ums poppen ginge, das Problem wäre sicherlich schneller gelöst. Aber deshalb alleine hat man keine Beziehung. Wer gibt vor, in einer Beziehung zu leben, wenn er im Prinzip nur das regelmäßig will? Sicherlich ist es einfacher. Man muß nicht jedesmal auf die Piste, sich duschen und nett anziehen. Man kann mal im Jogging-Anzug oder Schlafgewand zu Hause herumlungern, tagelang nicht gewaschen und bekommt es ohne große Anstrengung. Aber das alleine nenne ich nicht Beziehung.

Dann würde ich schon sagen, wenn es so wäre, lieber ehrlich alleine, als eine verlogene Beziehung. Zumindest sehe ich das so. Relativiert leider fast andere Aussagen von mir....Aber, was kümmert mich mein Geschwätz von eben....

Ist aber keine Antwort auf Deine Frage. Die Menschen, die keine Beziehung wollen - davon gibt es vermutlich nicht so viele. Und wenn, haben sie einfach meistens viele, viele schlechte Erfahrungen hinter sich und irgendwann einfach keine Lust mehr dazu, neue schlechte Erfahrungen zu machen. Das ist doch auch gut so, wenn man selbst über sein Leben entscheiden kann, würde ich sagen.

Warum es manche Menschen nicht schaffen und andere wiederum doch, gehört sicherlich zu den weiterhin großen Rätseln dieser Menschheit. Ich würde einfach sagen, manche Männer sind vom Nievau einfach nicht für zu viel Emotionales zu gebrauchen. Dann kann ich Frauen verstehen, die sagen, ich bin lieber alleine.

Genauso gut kann ich Männer verstehen, die aufgrund einer gewissen kindlichen Naivität, von Frauen verarscht wurden (nach dem Motto: Ich bin Hartz IV Bezieher, aber sie wollte nur mein Geld... ) - seht Euch mal die traurigen Beispiele im Dumm-Nachmittags-Programm an

Sicherlich ist der Aspekt, dass manche Menschen keine Beziehung wollen, einfach der Tatsache geschuldet, dass sie keinen passenden Menschen finden können, der sich mit Ihren Anschauungen und Lebenseinstellungen verträgt.

Im großen und ganzen würde ich aber behaupten: Es gibt sicherlich einen weit größeren Teil Singles, die das ungewollt sind, als Menschen, die überhaupt keine Beziehung wollen (und viele vernünftige Gründe für das eine oder andere wurden ja aufgezählt).

Gruß, Kylie






Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Dezember 2013 um 5:12

Immer solo aus Prinzip und Passion
Ich bin so eine, die auf keinen Fall eine Partnerschaft möchte. Ich finde einfach gar nichts toll daran. Ich möchte meinen Alltag nicht teilen und will immer nur das machen, was ich grad machen möchte ohne Kompromisse. Wenn ich etwas unternehmen möchte, frage ich jemanden oder mehrere. Irgendwer aus dem Bekanntenkreis wird schon grad auch dazu Laune haben. Das finde ich viel reizvoller als einen Menschen Nummer 1 zu haben, der Ansprüche stellt oder auch einfach nur da ist. Ich bin nicht so für Nähe, aber wenn ich doch mal Nähe will, findet sich ja schnell einer.
Ich bin sehr gerne allein und brauche das auch. Mir fällt wirklich so rein überhaupt nichts ein, was in meinem Fall für eine Bindung spräche.

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Dezember 2013 um 8:07

Wie es auch Menschen gibt, ...
... die auf gar keinen Fall ohne Beziehungen leben möchten, gibt es eben auch welche, die nicht mit möchten.

Mein Mann ist wahrscheinlich der einzige Mensch, für den ich eine Beziehung führen möchte.
Vor ihm hatte ich ein paar, aber ich habe auch festgestellt, dass das nichts für mich ist.

Ja, Nähe kann auch etwas sehr schönes sein. Genau. "Kann"!
Ist es aber nicht nur.

Nicht jeder ist einsam, wenn er / sie allein ist und für diese Nähe gibt man immer auch etwas auf. Im optimalen Falle gern und von Herzen, aber es ist noch lange nicht so, dass es einem auch in einer glücklichen Beziehung nie fehlt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Dezember 2013 um 8:08
In Antwort auf avarrassterne

Wie es auch Menschen gibt, ...
... die auf gar keinen Fall ohne Beziehungen leben möchten, gibt es eben auch welche, die nicht mit möchten.

Mein Mann ist wahrscheinlich der einzige Mensch, für den ich eine Beziehung führen möchte.
Vor ihm hatte ich ein paar, aber ich habe auch festgestellt, dass das nichts für mich ist.

Ja, Nähe kann auch etwas sehr schönes sein. Genau. "Kann"!
Ist es aber nicht nur.

Nicht jeder ist einsam, wenn er / sie allein ist und für diese Nähe gibt man immer auch etwas auf. Im optimalen Falle gern und von Herzen, aber es ist noch lange nicht so, dass es einem auch in einer glücklichen Beziehung nie fehlt.

Reingefallen
mal wieder ein antiker Thread

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Dezember 2013 um 8:32

Ach was
in dem Thema geht es ja nicht um Tagespoltik oder um einen konkreten Fall, zu dem jemand beraten werden möchte, sondern dieses Thema handelt von völlig zeitlosen grundsätzlichen Einstellungen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Dezember 2013 um 10:52

Ich bin auch nicht der Beziehungstyp
Aber wenn dann der Richtige da steht, will ich trotzdem eine Beziehung mit ihm.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Dezember 2013 um 11:02

Richtige
Bei mir können so viele Richtige kommen, wie sie wollen. Es sind richtig tolle da. Ich will aber keinen.

Ich will mich und meine Freiheit.

Und freue mich, das ich richtig gute Freunde habe für Unternehmungen und Gespräche.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Dezember 2013 um 11:19
In Antwort auf kizzy_11919146

Richtige
Bei mir können so viele Richtige kommen, wie sie wollen. Es sind richtig tolle da. Ich will aber keinen.

Ich will mich und meine Freiheit.

Und freue mich, das ich richtig gute Freunde habe für Unternehmungen und Gespräche.

Richtig tolle..
.. gab es bei mir auch viele. Und trotzdem nur einen, der es mir wert ist, dauerhaft Kompromisse zu machen, dauerhaft auf manches zu verzichten, um anderes zu gewinnen.

Freiheit haben wir sicher aussergewöhnlich viel - doch natürlich weniger als solo. Klar vermisse ich die manchmal - hingegen habe ich nicht wirklich etwas ernstlich vermisst, als ich solo war.
Aber in diesem Falle ist zusammen trotzdem mehr als allein.

Freunde ersetzt eine Beziehung natürlich niemals.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Januar 2014 um 8:49

.
Ich hatte eine lange beziehung, die vor 2 jahren in die brüche gegangen ist. Er hat mich damals sehr enttäuscht und ich war verletzt.
Momentan komme ich als single wirklich wunderbar zurecht und wüßte nicht , warum ich mir diesen ganzen beziehungsstress antun soll.
Ich genieße meine freiheit , keiner redet mir zu hause rein, ich muss keine stinksocken auspulen, muss nicht jeden tag sämtliche krümel wegputzen und kann im fernseher schaun was ich möchte. Ich geh mit bekannten aus, wenn es mir so ist auch mit männern und muss kein schlechtes gewissen haben, wenn ich ihn nach dem 2 . mal nicht mehr anrufen möchte. Mein sexualleben kann ich somit auch selber bestimmen.
Ich sehe eigentlich nur vorteile für mich.
Möchte aber auch nicht ausschließen, das es irgendwann mal wieder anders ist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Januar 2014 um 9:19
In Antwort auf riikka_12952477

Kenn ich auch,
hab das dramatische Ende meiner Ehe vor 7 Jahren noch immer in mir stecken. Das geht sogar so weit, dass ich davon springe, sobald jemand denkt dominant sein zu müssen..... Hab mich selber so leise in Verdacht, dass ich mir ganz unbewusst, aber gezielt Männer suche, wo das eh nix werden kann, denn dann kann ich ja mein ganzes Gefühlsrepertoire ausleben ohne Gefahr zu laufen, dass der ernst macht. Aber selbst so schizophrenes Verhalten findet irgend wann mal seinen Meister. Und ich denke, das letzte halbe Jahr und mein letztes Beziehungserlebnis dahingehend war ein wahrer Augenöffner es ist etwas passiert, was mich dreht. Hoffentlich dahingehend, dass ich wieder den Weg in die Normalität finde.

Hmm...
Ich bin hier sicher noch relativ jung, aber will mich zu diesem Thema auch mal gerne melden. Ich verstehe völlig, wenn manche Menschen lieber allein sind aber ich glaube auch, dass der/die richtige jemand verändern kann...

Ich kann nur von mir sprechen, wegen Sexualität einen Partner zu suchen sehe ich nicht als notwendig an. Auch nicht um mich vor Hausarbeit zu drücken. Aber ich finde, dass eine Frau eine gewisse liebe in z.B eine Wohnung bringt und ich sehe es dann als meine Aufgabe, ihr abends einfach mal eine Blume mitzunehmen oder sie bei ihren Themen (sei es beruflich/privat) nach Möglichkeit zu unterstützen - und wenn es nur zuhören ist.

Zumindest für mich ist es das schönste Geschenk wenn ich meiner Partnerin eine Kleinigkeit mitbringen kann (und wenn es nur eine selbstgepflückte Blume ist), sie pflegen kann wenn sie mal krank ist und umgekehrt weiss, dass sie auch da ist wenn mir etwas am Herzen liegt.

...und im Nachhinein betrachtet - eigentlich ist das doch schön, warum sollte mann/frau eben auf soetwas verzichten? Klar kann ich auch alleine in den Urlaub fliegen, aber ich zumindest hab mehr Freude daran an so manchem zu verzichten und dafür einem zweiten Menachen vielleicht auch ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern.

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Dezember 2014 um 11:40
In Antwort auf tamar_12764449

Hmm...
Ich bin hier sicher noch relativ jung, aber will mich zu diesem Thema auch mal gerne melden. Ich verstehe völlig, wenn manche Menschen lieber allein sind aber ich glaube auch, dass der/die richtige jemand verändern kann...

Ich kann nur von mir sprechen, wegen Sexualität einen Partner zu suchen sehe ich nicht als notwendig an. Auch nicht um mich vor Hausarbeit zu drücken. Aber ich finde, dass eine Frau eine gewisse liebe in z.B eine Wohnung bringt und ich sehe es dann als meine Aufgabe, ihr abends einfach mal eine Blume mitzunehmen oder sie bei ihren Themen (sei es beruflich/privat) nach Möglichkeit zu unterstützen - und wenn es nur zuhören ist.

Zumindest für mich ist es das schönste Geschenk wenn ich meiner Partnerin eine Kleinigkeit mitbringen kann (und wenn es nur eine selbstgepflückte Blume ist), sie pflegen kann wenn sie mal krank ist und umgekehrt weiss, dass sie auch da ist wenn mir etwas am Herzen liegt.

...und im Nachhinein betrachtet - eigentlich ist das doch schön, warum sollte mann/frau eben auf soetwas verzichten? Klar kann ich auch alleine in den Urlaub fliegen, aber ich zumindest hab mehr Freude daran an so manchem zu verzichten und dafür einem zweiten Menachen vielleicht auch ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern.

Ich bin kein Beziehungstyp..
......ich habe jetzt eine 3 jährige Beziehung hinter mir, die mir gezeigt hat das es auch schön sein kann, aber auch das man sich ständig herumärgern muss. Das ärgern überwiegte dann. Ich bin froh das ich wieder frei bin. Am Ende lebten wir nur nebeneinander her. Obwohl er es nicht so sah. Wahrscheinlich ist es für ihn die perfekte Beziehung, jemanden zu bestimmen oder keine Ahnung. Ich möchte jetzt keinen mehr in meiner Nähe haben. Ich habe davor immer Angst gehabt, also vorm zusammenleben und das ich sowas nicht aushalte. Als ich meine eigene Wohnung hatte wars gut so, aber als ich dann bei ihm mit wohnte...........also noch mal werde ich sowas nicht machen. Ich hatte bei ihm immer das Gefühl das ich ständig in Abwehrhaltung gehen muss und immer kontern oder sowas.

zb ein ganz normaler Satz: ich hätte zu ihm gesagt "es liegt aber viel Schnee draußen"

er hätte dazu gesagt "naja hat ja auch die ganze Nacht geschneit naaa!"

ich wäre zb mit zum Fenster gegangen und hätte gesagt "waauuu wahnsinn ja, ganz schön viel da unten"

und der ist glei wieder, für mein Befinden so ruppig geworden. Ich hatte immer das Gefühl ich sage nie was richtiges, als wie siehst du das nicht es hatte ja geschneit, warum wunderst du dich jetzt.....mich so bissel für doof hingestellt, obwohl ich nur erstaunt war..... War halt seine art, aber mit sowas komm ich gar nicht klar. Denke mal wir haben uns auch viel missverstanden was er denkt und was ich denke.

Erst wollte ich es nicht wahrhaben als mir meine mutter mal Beispiele brachte wie ihre Kollegin so ist, und das kam mir irgendwie100% bekannt vor.......hab es aber immer verdrängt. Man merkt es dann echt wenn man ne weile zusammen ist, da kristallisiert sich der Charakter mehr hervor, aber is ja bekanntlich immer so.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. November 2016 um 13:51

Hallo. Mein ex freund sagte auch er will keine beziehung mehr. Also mit garkeiner frau mehr. Was ich überhaupt nich nachvollziehn kann seiner ansicht nach. Weil er ja der jenige war der zu mir scheisse war. Deswegen kann man es nich verstehn. Nur trotzdem möchte ich ihm zurück. 9 jahre und die schön zeiten kann man doch nich einfach so weg werfen. 😔😔😔

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook