Home / Forum / Liebe & Beziehung / ...wenn mein Bauch mit mir spricht...

...wenn mein Bauch mit mir spricht...

23. Januar 2006 um 17:49

Hallo,
kennt ihr dieses komische Gefühl im Bauch?
Sei es ausgelöst durch Liebe...sei es ausgelöst durch etwas Böses?
Mein Gefühl im Bauch versucht mir einen Weg zu zeigen, ich habe aber Angst diesen Weg zu gehen....
Mein Mann hat seit acht Monaten eine Beziehung zu einer anderen Frau. Ich habe ihn vernachlässigt, mich zu sehr um die Kinder gekümmert usw. Die Frau wäre nicht der Grund für unser Problem. Er meinte, es wäre ein Paukenschlag, der unsere Beziehung wachrütteln sollte. Er möchte auch sein weiteres Leben mit mir teilen.
Ich bin am Ende, weil er mich immer belügt...er hat mir schon ein paar mal gesagt , das er den Kontakt zu ihr abgebrochen hätte. Der Kontakt zu ihr war aber immer da. Er erwartet, das ich auf ihn zu gehe, nach allem, was er mir angetan hat. Es vergeht kein Tag ohne Demütigung. Wie soll ich mich ihm annähern , wenn er den Kontakt zu ihr nicht abbricht? Er gibt sich keinerlei Mühe, er schenkt mir nichmal mehr ein Lächeln, er rührt zu Hause keinen Finger mehr, alles nervt ihn, unsere Kinder, wenn ich Besuch bekomme usw. und darunter leide ich sehr. Er setzt mich mit seiner Mimik , seinen Gesten, seinem Schweigen so sehr unter Druck, ich kann es kaum beschreiben und wenn ich das jemandem erzähle, hört sich das so unglaubwürdig an. Ich fühle mich so verletzt und mein Vertrauen und meine Nähe zu ihm ist einfach weg.
Kann leider nicht mehr schreiben... meine Zeit am PC ist begrenzt.
Ich bin dankbar für jeden RAt.
Liebe Grüße
Ventio

Mehr lesen

23. Januar 2006 um 17:52

...
Hmmm, also wenn er einerseits sagt, er möchte mit Dir zusammen sein aber andererseits immer noch Kontakt zu dieser Frau hat, wird das nix.

Ich würde in eurem Fall zu einer Paarberatung raten. Auf jeden Fall muss er kapieren, dass er nicht euch beide haben kann und nicht einfach so weiter machen in der Erwartung, dass Du Dich jetzt auf wundersame Weise ändern wirst und alles wieder so wird wie früher. Da müsst ihr schon gemeinsam dran arbeiten. Vielleicht bringt ihn eine unabhängige Meinung ja zur Einsicht.

Liebe Grüße
Valentinchen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Januar 2006 um 7:19
In Antwort auf cuc_12923060

...
Hmmm, also wenn er einerseits sagt, er möchte mit Dir zusammen sein aber andererseits immer noch Kontakt zu dieser Frau hat, wird das nix.

Ich würde in eurem Fall zu einer Paarberatung raten. Auf jeden Fall muss er kapieren, dass er nicht euch beide haben kann und nicht einfach so weiter machen in der Erwartung, dass Du Dich jetzt auf wundersame Weise ändern wirst und alles wieder so wird wie früher. Da müsst ihr schon gemeinsam dran arbeiten. Vielleicht bringt ihn eine unabhängige Meinung ja zur Einsicht.

Liebe Grüße
Valentinchen

....es kam schon alles auf den Tisch....
ich kann kaum noch nachdenken, am Wochenende hatten wir Besuch, unser Sohn hatte Geburtstag....Haus voll Leute. Ich konnte keinem Gespräch mehr folgen, war nicht mehr aufnahmefähig.
Was mich so fertig macht ist nicht, das ich jetzt weiß, was in der Zeit vor seiner " Beziehung" falsch gelaufen ist, daran hätte man arbeiten können, aber das er bei dieser Frau bleibt und darauf wartet, das ich auf ihn zukomme, das macht mich fertig. Die letzten acht Monate bestehen fast nur aus Lüge, ich habe ihn so oft darum gebeten doch ehrlich zu mir zu sein. Durch Zufälle erfuhr ich halt immer wieder, dass er bei ihr war. Und schließlich war mein Mißtrauen wieder so groß, das ich mich selbst davon überzeugte, ob es auch so ist, fuhr z. B. zu ihrer Wohnung, um zu sehen, ob sein Auto auch dort halten würde. Immer wenn ich das tat, hoffte ich insgeheim es wäre anders. Ich bin immer noch zu Hause, immer noch bei ihm , nach all dem was er mir antut, so gnadenlos. Ist das nicht Chance genug? Er sieht , das ich traurig bin...muss ich um etwas bitten? Ich habe ihn gefragt, warum er immer wieder zu ihr fährt, er schweig dazu. Vorgestern bin ich richtig ausgerastet, bin eher eine ruhige Frau, aber ich konnte mich nicht mehr bremsen. Ich habe schreiend gefragt, was er mit mir vor hat. Wär er nicht so ein gebildeter Mensch, würde ich glauben, er wollte mich kirre machen.
Danke fürs zuhören. Ist noch lange nicht alles.
Liebe Grüße
Ventio

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Januar 2006 um 9:17

Man man, seh' zu dass Du weg kommst!!!
Das hast Du nicht verdient!!!! Einen fremdgehenden Mann, der Dich belügt, Dich demütigt und links liegen lässt, hast Du nicht verdient?
Warum will ermit Dir zusammen bleiben, aber sein Betthasen nicht aufgeben?
Ich denke, dass Du es ihm zu leicht macht: Sorry, aber ist so. Ein anderer kann nur soweit gehen, wie man es selber zu lässt. Und Du lässt sehr viel zu!!!!
Er wird aber auch ncihts ändern, weil er ja alles hat. Ehefrau, die sich um Kinder, Haus, Wäsche, Essen kümmert udn die Geliebte. Wenn es noch bald richtig knallt und er den Kopf gewaschen bekommt, wirst Du diejenige sein, die am Ende am Boden ist.

Dein Bauch spricht zu Dir? Schon mal etwas von Intuition gehört? Höre auf Deinen Bauch und habe keine Angst vor Veränderungen. Ändern muss sich auf jeden Fall etwas!!!! Wenn Deien Bauch DIr sagt, dass Dein Mann ein A5schl0ch ist, dann hat Dein Bauch recht!!!
Er müsste sich normalerweise den Hintern aufreißen, damit er noch eine Chance von Dir bekommt. Stattdessen sollst Du ihm den Hintern pudern. Also nee!!! Kann ja wohl nicht sein!!! Lass'ihn abbliten, er soll im Wohnzimmer schlafen, koche nicht mehr für ihn, mache nicht mehr seine Wäsche.... Meinst Du seine Geleibte hat Lust auf diese Arbeit????


L
GPluster

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Januar 2006 um 9:45

@ ventio
lies bitte mail im untreue froum den thread von heiko... er wurde von seiner frau betrogen, war sehr verletzt konnte die welt nicht verstehen wurde immer wieder belogen und hat dann den spieß rumgedreht mehr durch zufall und oh wunder seine frau sah die sache plötzlich aus einer anderen perspektive......
zeige ihm das du eine frau bist und zeige ihm was du für eine sexy frau bist oder sein kannst.... mach dich unwiederstehlich, geh aus, melde dich im fitnesstudio an treffe neue leute, kleide dich neu ein, sei ein wenig verrückt und verrucht.... und wenn es so sein soll und du einen netten mann kennen lernst... laß es geschehen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Januar 2006 um 9:48

Liebe Birgit.....
.... natürlich nicht. Ausnahmen bestätigen die Regel, keine Frage! Aber wenn man von der Geliebten zur "Hausfrau" mitiert, ändert sich die komplette (Sex-)Beziehung und nimmt eine ganz andere Basis ein. Der Alltag kommt. Idn genau das ist es ja was eine Affäre so schön macht. Man lässt den Alltag udn die Sorgen außerhalb vom Bett!
Ich wollte ihr vor Augen halten, dass sie die Hausarbeiten machen und die Geliebte das Bett wärmen darf. So lange sie sich alles gefallen lässt und der gnädige Herr wartet bis die betrogene Ehefrau auf ihn zu kommt (hahahaaaa!!!), so lange wird er nichts ändern an der Situation. Holzhammermethode

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Januar 2006 um 9:50

...ich hab sicher Fehler gemacht...
vor ein paar Jahren hatte er schon Kontakt über SMS und Tele zu Frauen...zu einer davon intensiv... Ich war total entäuscht, weil er es heimlich tat. Mein Vertrauen war so zerstört, denn ich habe es ihm nicht zugetraut. Ich konnte ihn nicht mehr küssen, so wie früher, ich hatte nicht mehr diese Nähe zu ihm. Er merkte das schon und er bemühte sich auch, alles einigermaßen wieder gut zu machen. Nur versuchte er es nie auf die Weise mich als auch als die Mutter unserer Kinder zu sehen. Er war so eifersüchtig auf sie. Er fragte mich sogar, warum er bei Tisch nicht neben mir sitzen würde, warum beide Kinder? Ich war erschrocken darüber, denn es hatte sich einfach so ergeben, weil die beiden Kindern nur 15 Monate Altersunterschied lagen und es so nicht zu Konflikten zwischen ihnen kam. Ich habe mir keine Gedanken darum gemacht, das der eigene Vater darauf eifersüchtig sein konnte. Kommt eines der Kinder auf meinen Schoß verdreht er die Augen. Er hat mir gesagt, nachdem das mit seiner jetzigen Freundin raus kam, er wäre einsam gewesen, ich hätte ihn vernachlässigt usw. Sein Vater war vier Jahre lang schwer krank, er verbrachte jeden Abend dort, kam meist zwischen 21.00 Uhr - 22.00 Uhr nach hause, auch ich habe mich sehr in die Pflege investiert, war eine harte Zeit. Ich dachte, es hätte uns zusammengeschweist, aber nach dem Tod von ihm suchte er sich schon zwei Monate später diese Frau, bzw. sie hielt den Kontakt zu ihm aufrecht. ...ist alles so kompliziert. Er sagt schon, dass er mich noch verehrt...er möchte schon mit mir Leben, aber es müsse ganz anders sein wie vorher. Ich habe manchmal sehr viel Mitleid mit ihm, ich möchte ihm nicht weh tun, aber ich entferne mich immer mehr von ihm, weil er sich nicht um mich kümmert , sondern um sie. Er erwartet, das ich auf ihn zugehe, und dann würde er sicher von ihr lassen, aber kann ich mir da sicher sein...wurde bis jetzt nur belogen, angeblich weil er mich nicht verletzen will....
Ich fühle mich so ratlos.
Aber es tut mir gut, auch Meinungen aus der Sicht eines Mannes zu sehen, eine Sicht, die mir auch Verständnis in der Rolle einer Mutter entgegenbringt. Ich bin Mutter von ganzem Herzen, aber da ist auch noch viel Platz für andere Dinge, auch für meinen Mann, aber der sieht sich immer als drittes Rad, obwohl ich ihm schon so oft gesagt habe , dass ich ihn liebe sowie meine Kinder, aber Kinder liebe ich auf eine andere Weise wie meinen Partner, das ist auch nicht vergleichbar.
Ich habe Hobbys ...spiele leidenschaftlich gerne Saxophon und Klavier. Meine ganze Unsicherheit zeigt sich beim Klavierspielen, aber ich habe im Moment einen so guten Lehrer, der mich so davon ablenken kann, das ich ein Stück spiele, ohne abzubrechen. Ich habe mit dem Unterricht begonne, als es ich es erfuhr, das Klavier ist der Spiegel meiner Seele. Wenn ich am Klavier weiterkomme, so komme ich in meinem Leben weiter...egal wie, ich versuche Schritte zu gehen. Aber ich brauche Menschen, die mich darin bestätigen, ander Sichtweisen, die mir helfen nochmal alles zu überdenken.
Alles in allem, wenn ich auf mein Gefühl im Bauch höre, weiß ich, was ich tun muss.
Liebe Grüße
Ventio

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Januar 2006 um 9:51
In Antwort auf elvin_12157156

@ ventio
lies bitte mail im untreue froum den thread von heiko... er wurde von seiner frau betrogen, war sehr verletzt konnte die welt nicht verstehen wurde immer wieder belogen und hat dann den spieß rumgedreht mehr durch zufall und oh wunder seine frau sah die sache plötzlich aus einer anderen perspektive......
zeige ihm das du eine frau bist und zeige ihm was du für eine sexy frau bist oder sein kannst.... mach dich unwiederstehlich, geh aus, melde dich im fitnesstudio an treffe neue leute, kleide dich neu ein, sei ein wenig verrückt und verrucht.... und wenn es so sein soll und du einen netten mann kennen lernst... laß es geschehen

Und dann?
...dann besteht die Beziehung aus 2 fremdp0ppenden "Parteien".....
Würde alles machen bis auf das "Auswärtsspiel", denn das könnte nach hinten losgehen und sie fühlt sich noch bescheidener als jetzt schon.
Aber ihm zeigen, dass er nicht der einzige Mann auf Erden ist, das könnte "Eifersucht" und Verlustängste wecken.....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Januar 2006 um 9:54
In Antwort auf alanis_12681975

Und dann?
...dann besteht die Beziehung aus 2 fremdp0ppenden "Parteien".....
Würde alles machen bis auf das "Auswärtsspiel", denn das könnte nach hinten losgehen und sie fühlt sich noch bescheidener als jetzt schon.
Aber ihm zeigen, dass er nicht der einzige Mann auf Erden ist, das könnte "Eifersucht" und Verlustängste wecken.....

@pluster
das auswärtsspiel muß ja nicht sein, aber auge um auge und es könnte hilfreich sein wenn beide die gleichen "altlasten" haben bevor das system wieder neu gestartet wird..... so schlimm ist es ja wohl nicht in so einer situation sich mal wieder selbstbestätigung zu holen und sich schön poppen zu lassen ... tut gut muß aber nicht sein...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Januar 2006 um 10:01
In Antwort auf elvin_12157156

@pluster
das auswärtsspiel muß ja nicht sein, aber auge um auge und es könnte hilfreich sein wenn beide die gleichen "altlasten" haben bevor das system wieder neu gestartet wird..... so schlimm ist es ja wohl nicht in so einer situation sich mal wieder selbstbestätigung zu holen und sich schön poppen zu lassen ... tut gut muß aber nicht sein...

Selbstbestätigung tut gut....
... aber nicht alle können sich ohne vorhandene Liebe einfach nur schön p0ppen lassen Ich denke, diesen Punkt sollte sie für sich selber entscheiden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Januar 2006 um 10:04
In Antwort auf alanis_12681975

Selbstbestätigung tut gut....
... aber nicht alle können sich ohne vorhandene Liebe einfach nur schön p0ppen lassen Ich denke, diesen Punkt sollte sie für sich selber entscheiden.

Ja muß eben jeder selbst entscheiden
und vor allem es muß ja schließlich auch passen - so nur aus dem grunde ich will dir einen auswischen nein. aber ich kann mir vorstellen das das ego schon angekratzt ist und wenn dann der typ Mr Right ist .... aber ist situationsbedingt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Januar 2006 um 10:06
In Antwort auf alanis_12681975

Selbstbestätigung tut gut....
... aber nicht alle können sich ohne vorhandene Liebe einfach nur schön p0ppen lassen Ich denke, diesen Punkt sollte sie für sich selber entscheiden.

...ich bin attraktiv...
könnte auch andere Männer haben...aber das ist nicht mein Ziel, Gleiches mit Gleichem zu vergelten.
Und auf diese Art möchte ich auch meinen Mann nicht zurückgewinnen.
Ventio

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Januar 2006 um 10:14

Dadurch das ich ...
ausgerastet bin, und das ziemlich heftig...habe ich ihm gezeigt, dass ich so nicht mehr leben möchte. Ich habe ihm gesagt, er solle mich doch nur mal anschauen, in meine Augen, denn all das hat seine Spuren an mir hinterlassen. Ich habe ihm auch gesagt, dass er die Koffer packen soll, es wär mir egal wo er hin ginge. Das war vorgestern. Ich habe fünf Monate lang Geduld gehabt, es kam in dieser Zeit zu Aussprachen. Ich hatte darauf gehofft, er würde die Beziehung zu ihr abbrechen.
Er hat es nie getan und nun habe ich etwas gesagt, was mir schwer fällt auch durchzustehen. Das ist der Punkt. Ihm zu zeigen, das ich auch noch etwas Stolz besitze, das ich mich so nicht behandeln lasse. Es fällt mir sehr schwer.
Es ist die Angst allein zu sein und die Erkenntnis das ich das vielleicht schon lange bin, mir selbst einzugestehen und das die Liebe zu ihm immer mehr erlischt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Januar 2006 um 10:43

Ich denke , du hast Recht...
ich muss bei dem bleiben, was ich jetzt gesagt habe. Leider legt er auch das wieder so bei seiner Mutter aus, der er ja einen Schlussstrich ziehen wollte, ich aber nicht darauf eingegangen bin. Warum ich aber nich darauf eingehen konnte, das erläutert er nicht. Das ich doch immer noch da war, war das nicht genug gezeigt???
Ich werde dabei bleiben, denn mittlerweile bin ich soweit, das auch ich Abstand brauche. Die letzten Monate dreht sich alles darum, dabei ist das Leben doch so schön. Ich war immer voller Lebenslust, aktiv und fröhlich. Davon ist nicht mehr viel da und so kann das nich weitergehen, denn ich hab noch Kinder an denen das alles auch nicht so spurlos vorbeigeht. Für sie muss ich stark sein.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Januar 2006 um 11:00
In Antwort auf pipra_12099179

Ich denke , du hast Recht...
ich muss bei dem bleiben, was ich jetzt gesagt habe. Leider legt er auch das wieder so bei seiner Mutter aus, der er ja einen Schlussstrich ziehen wollte, ich aber nicht darauf eingegangen bin. Warum ich aber nich darauf eingehen konnte, das erläutert er nicht. Das ich doch immer noch da war, war das nicht genug gezeigt???
Ich werde dabei bleiben, denn mittlerweile bin ich soweit, das auch ich Abstand brauche. Die letzten Monate dreht sich alles darum, dabei ist das Leben doch so schön. Ich war immer voller Lebenslust, aktiv und fröhlich. Davon ist nicht mehr viel da und so kann das nich weitergehen, denn ich hab noch Kinder an denen das alles auch nicht so spurlos vorbeigeht. Für sie muss ich stark sein.

Du schaffst das!!!
das hört sich echt hart an was Du schreibst, aber: Du hast Mitleid mit ihm???? Ich habe Mitleid mit Dir!!!! DAS muss sich niemand gefallen lassen! Ähnliche Umstände gab es im vergangenen Jahr bei meinen Schwiegereltern. Es ging so weit, dass die Situation eskaliert ist, meine Schwiegermutter war dann in der Psychiatrie!
Lass Dir das nicht bieten. Ich weiß wohl, dass es Eifersucht der Väter gibt, aber doch nicht, weil sie aus Oragnisatorischen gründen nicht neben der eigenen Frau sitzen können, oder weil ein Kind mal auf den Schoß krabbelt. Ich bitte Dich - das ist nicht normal!
Lass ein bißchen Zeit verstreichen und versuch Dir was eigenes mit Deinen Kindern aufzubauen UND:
versuch Deine positive Lebenseinstellung wieder zu finden!
Ein lieber Gruß
Kurbedarf

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Januar 2006 um 11:19

...meine Gedanken springen..
deshalb kannst du nicht alles verstehen.
Er stellt sich halt nach außen hin dar, als hätte er alles bei mir versucht. Ich kann nicht jede Einzelheit hier im Forum schreiben. Seine Mutter hat insoweit damit zu tun, weil sie alleine ist ( ihr Mann verstarb im letzten Jahr) , hat keinen Führerschein und sie ist nur deshalb nett zu mir, weil ich sie überall hinfahre, einkaufe usw. , das nur am Rande. Muss doch etwas weiter ausholen. Sie war in Trauer, und so nahm ich Rücksicht auf sie, lange Zeit bis ich schließlich darauf bestand, das mein Mann ihr von unseren Problemen erzählen musste. Das war mein erster Schritt, denn ich konnte diese heile Welt nicht mehr aufrecht erhalten, und das war gut so. Unter anderem war sie es, die mir dann auch vorwarf, sie hätte auch gemerkt, dass ich mich zu viel um die Kinder gekümmert hätte. Darüber kann ich heute lachen!!! Auch ihr biete ich Stirn, wenn es sein muss und ich möchte auch nicht, das sie sich einmischt, nicht auf diese Art. Vor ein paar Wochen habe ich ihr klar gemacht, wie ich mich fühle und ich habe ihr gesagt, dass sie mit ihrem Mann alt werden durfte und ihn durch Tod verloren hat. Das ist ein großer Unterschied, wenn der Tod den Partner nimmt, und die Beziehung voll Liebe war. Für mich bedeutet der Verlust meines Partners auf diese Weise ein totaler Niederschlag, Versagen usw. , ich denke, du weiß, was ich meine. Ich lerne jetzt zwar daraus sehr viel, dennoch bleibt der bittere Begeschmack. Übrigens glaube ich nicht daran, das er jetzt handeln wird. Er hat mich so oft gefragt, was ich möchte, die Trennung oder ob ich bei ihm bleibe. Die Entscheidung sollte immer ich treffen. *Grübel*

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Januar 2006 um 12:31
In Antwort auf alanis_12681975

Man man, seh' zu dass Du weg kommst!!!
Das hast Du nicht verdient!!!! Einen fremdgehenden Mann, der Dich belügt, Dich demütigt und links liegen lässt, hast Du nicht verdient?
Warum will ermit Dir zusammen bleiben, aber sein Betthasen nicht aufgeben?
Ich denke, dass Du es ihm zu leicht macht: Sorry, aber ist so. Ein anderer kann nur soweit gehen, wie man es selber zu lässt. Und Du lässt sehr viel zu!!!!
Er wird aber auch ncihts ändern, weil er ja alles hat. Ehefrau, die sich um Kinder, Haus, Wäsche, Essen kümmert udn die Geliebte. Wenn es noch bald richtig knallt und er den Kopf gewaschen bekommt, wirst Du diejenige sein, die am Ende am Boden ist.

Dein Bauch spricht zu Dir? Schon mal etwas von Intuition gehört? Höre auf Deinen Bauch und habe keine Angst vor Veränderungen. Ändern muss sich auf jeden Fall etwas!!!! Wenn Deien Bauch DIr sagt, dass Dein Mann ein A5schl0ch ist, dann hat Dein Bauch recht!!!
Er müsste sich normalerweise den Hintern aufreißen, damit er noch eine Chance von Dir bekommt. Stattdessen sollst Du ihm den Hintern pudern. Also nee!!! Kann ja wohl nicht sein!!! Lass'ihn abbliten, er soll im Wohnzimmer schlafen, koche nicht mehr für ihn, mache nicht mehr seine Wäsche.... Meinst Du seine Geleibte hat Lust auf diese Arbeit????


L
GPluster

Kann mich nur Pluster anschliessen....
lass dich nicht weiter demütigen,er wird nie damit aufhören.Habe es am eigenen Leib erfahren,je mehr du ihm zeigst,dass er dich fest hat,umso mehr wird er sein Leben weiterführen,wird dich immer wieder belügen.
Es gibt Menschen,die haben keine Achtung und Respekt vor anderen.Lass es zu,dass dich jemand findet,der "dich" will und dir nicht ständig wehtut.

Gruß
Herzlicher

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Januar 2006 um 12:45
In Antwort auf pipra_12099179

...meine Gedanken springen..
deshalb kannst du nicht alles verstehen.
Er stellt sich halt nach außen hin dar, als hätte er alles bei mir versucht. Ich kann nicht jede Einzelheit hier im Forum schreiben. Seine Mutter hat insoweit damit zu tun, weil sie alleine ist ( ihr Mann verstarb im letzten Jahr) , hat keinen Führerschein und sie ist nur deshalb nett zu mir, weil ich sie überall hinfahre, einkaufe usw. , das nur am Rande. Muss doch etwas weiter ausholen. Sie war in Trauer, und so nahm ich Rücksicht auf sie, lange Zeit bis ich schließlich darauf bestand, das mein Mann ihr von unseren Problemen erzählen musste. Das war mein erster Schritt, denn ich konnte diese heile Welt nicht mehr aufrecht erhalten, und das war gut so. Unter anderem war sie es, die mir dann auch vorwarf, sie hätte auch gemerkt, dass ich mich zu viel um die Kinder gekümmert hätte. Darüber kann ich heute lachen!!! Auch ihr biete ich Stirn, wenn es sein muss und ich möchte auch nicht, das sie sich einmischt, nicht auf diese Art. Vor ein paar Wochen habe ich ihr klar gemacht, wie ich mich fühle und ich habe ihr gesagt, dass sie mit ihrem Mann alt werden durfte und ihn durch Tod verloren hat. Das ist ein großer Unterschied, wenn der Tod den Partner nimmt, und die Beziehung voll Liebe war. Für mich bedeutet der Verlust meines Partners auf diese Weise ein totaler Niederschlag, Versagen usw. , ich denke, du weiß, was ich meine. Ich lerne jetzt zwar daraus sehr viel, dennoch bleibt der bittere Begeschmack. Übrigens glaube ich nicht daran, das er jetzt handeln wird. Er hat mich so oft gefragt, was ich möchte, die Trennung oder ob ich bei ihm bleibe. Die Entscheidung sollte immer ich treffen. *Grübel*

Hin und Her
ich glaube aber, dass Du mit diesem ständigen "Hin und Her" gar keine Chance hast glücklich zu werden - Du weißt ja gar nicht wo Du Dich drauf einstellen sollst und woraufhin Du arbeitest. Soll die zukunft jetzt für Dich und die Kinder alleine weitergehen, oder willst Du alle Energie (das bißchen was noch da ist), voll und ganz in die Beziehung investieren und neu anfangen??? Du solltest Dich entscheiden, damit Du auf eine Zukunft hinarbeiten kannst. Sonst hast Du gar kein Ziel vor Augen!

Viel Kraft dabei,
wünscht Kurbedarf

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Januar 2006 um 12:51
In Antwort auf liesa_11920367

Hin und Her
ich glaube aber, dass Du mit diesem ständigen "Hin und Her" gar keine Chance hast glücklich zu werden - Du weißt ja gar nicht wo Du Dich drauf einstellen sollst und woraufhin Du arbeitest. Soll die zukunft jetzt für Dich und die Kinder alleine weitergehen, oder willst Du alle Energie (das bißchen was noch da ist), voll und ganz in die Beziehung investieren und neu anfangen??? Du solltest Dich entscheiden, damit Du auf eine Zukunft hinarbeiten kannst. Sonst hast Du gar kein Ziel vor Augen!

Viel Kraft dabei,
wünscht Kurbedarf

Ich habe das Gefühl, dass ....
... sie noch nicht so weit ist einen Schlussstrich zu ziehen und neu anzufangen. Egal wie dieser Neuanfang ist. Ich habe da Gefühl, dass sie noch zu schwach ist und noch ein paar mal richtig ein "abgekommen" bis sie etwas ändert. Zu feige, zu bequem, zu ängstlich.... Keine Ahnung. Mir tut sie nur unendlich leid!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Januar 2006 um 12:52

Werde aktiv
Hallo, ich hab nicht alles komplett durchgelesen, aber du klingst mir sehr passiv. Er tut nichts mehr und du auch nicht. Klar, er verhält sich ganz schön mies, aber du hast auch Fehler gemacht. Die entscheidende Frage ist wohl: Willst du die Beziehung aufrecht erhalten oder beenden. Erst wenn du diese Entscheidung getroffen hast, kannst du darüber nachdenken was du tun kannst. Habe vor kurzem ein Buch gelesen, es ist von Hans Jellouschek und heißt "Wie Partnerschaft gelingt - Spielregeln der Liebe - Beziehungskrisen sind Entwicklungschancen" und kann dir das nur wärmstens ans Herz legen. Lies es und du wirst sowohl ihn als auch dich besser verstehen. Vielleicht kannst du auch ihn überreden es zu lesen. Es gibt auch ein gutes Kapitel über "Außenbeziehungen" darin. Wünsche dir für deine Zukunft alles Gute (ob mit oder ohne ihn)!
Liebe Grüße
ErnaErika

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Januar 2006 um 13:23
In Antwort auf liesa_11920367

Hin und Her
ich glaube aber, dass Du mit diesem ständigen "Hin und Her" gar keine Chance hast glücklich zu werden - Du weißt ja gar nicht wo Du Dich drauf einstellen sollst und woraufhin Du arbeitest. Soll die zukunft jetzt für Dich und die Kinder alleine weitergehen, oder willst Du alle Energie (das bißchen was noch da ist), voll und ganz in die Beziehung investieren und neu anfangen??? Du solltest Dich entscheiden, damit Du auf eine Zukunft hinarbeiten kannst. Sonst hast Du gar kein Ziel vor Augen!

Viel Kraft dabei,
wünscht Kurbedarf

..hin und her...
ja, es geht hin und her. Ich hoffe und dann zerbricht diese Hoffnung. Kommt die Rede auf Trennung, kann ich mich auch damit nicht abfinden...es fällt mir schwer loszulassen...
Ich möchte wissen, ob ich auf ihn zugehen soll, obwohl er die Frau noch besucht. Gibt es Männer, die erst dann einer Frau wieder eine Chance einräumen, wenn sie den ersten Schritt geht?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Januar 2006 um 13:59
In Antwort auf alanis_12681975

Ich habe das Gefühl, dass ....
... sie noch nicht so weit ist einen Schlussstrich zu ziehen und neu anzufangen. Egal wie dieser Neuanfang ist. Ich habe da Gefühl, dass sie noch zu schwach ist und noch ein paar mal richtig ein "abgekommen" bis sie etwas ändert. Zu feige, zu bequem, zu ängstlich.... Keine Ahnung. Mir tut sie nur unendlich leid!!!

...sweit bin ich auch noch nicht...
und das ich feige und ängstlich bin stimmt auch. Aber warum tu ich dir unendlich leid? Hast du auch so etwas durchgemacht?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Januar 2006 um 14:37

...bloß schnell weg,
bevor Du noch mehr Zeit mit diesem Unaussprechlichen verschwendest.
Man hat nur ein Leben, es ist nicht lange genug um seine Zeit in derartiger negativer Umgebung zu verbringen.
Er schadet Dir, er schadet den Kindern, er ist einfach schlecht. Glaube mir, auch wenn das nicht viel hilft, ich hätte mir immer gewünscht, meine Mutter hätte meinen Vater verlassen, als noch Zeit dazu war. Nun sind wir alle total geschädigt, Sie, weil Sie all die Zeit nur seine negativen Ausartungen ausgehalten hat und wir Kinder, weil keiner bei uns zuhause glücklich war (und ist).Trenn Dich, fang ein eigenes Leben an, er soll einfach nur Unterhalt bezahlen und aus. Dieser Mann ist selbstsüchtig, verantwortungslos, kalt, schlecht schlecht schlecht.
Mit den besten Wünschen
c.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Januar 2006 um 14:56
In Antwort auf pipra_12099179

...sweit bin ich auch noch nicht...
und das ich feige und ängstlich bin stimmt auch. Aber warum tu ich dir unendlich leid? Hast du auch so etwas durchgemacht?

....nein habe es nicht durch gemacht....
...ich denke aber, mir annähernd vorstellen zu können, was diese Situation für Dich bedeutet. <Oder wahrschienlich doch nicht und sie ist noch viel schlimmer zu ertragen.

Ich war auch mal in einer Situation, in der ich noch nicht "so weit" war. Ich braucht noch einige Zeit, bis ich mich getraut habe (Schluss machen).
Ich wünsche Dir bis dahin viel Kraft!!! Auch für Deine Kinder!!!!


LG Pluster

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Januar 2006 um 11:42
In Antwort auf alanis_12681975

....nein habe es nicht durch gemacht....
...ich denke aber, mir annähernd vorstellen zu können, was diese Situation für Dich bedeutet. <Oder wahrschienlich doch nicht und sie ist noch viel schlimmer zu ertragen.

Ich war auch mal in einer Situation, in der ich noch nicht "so weit" war. Ich braucht noch einige Zeit, bis ich mich getraut habe (Schluss machen).
Ich wünsche Dir bis dahin viel Kraft!!! Auch für Deine Kinder!!!!


LG Pluster

...warst du...
auch verheiratet? Meine Situation ist so schlimm, das ich sie nicht mehr ertragen kann. Heute Morgen fühle ich mich total beschissen, war zwar schon mit unserem Hund spazieren, habmich hier zu hause in die Arbeit gekniet, aber es nützt irgendwie alles nichts. Aber solche Tage gibt es halt, morgen wird die Sonne für mich vielleicht wieder scheinen. Mein Mann fährt heute Abend wieder auf eine Fortbildung, in die Stadt, wo seine Freundin wohnt. Er wurde aber von einer Kollegin zum Essen eingeladen, nach der Fortbildung. Könnte ich das auch, mit einem anderen Mann essen gehen oder so, aber so weit bin ich noch nicht.
LG Ventio

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Januar 2006 um 11:50
In Antwort auf pipra_12099179

...warst du...
auch verheiratet? Meine Situation ist so schlimm, das ich sie nicht mehr ertragen kann. Heute Morgen fühle ich mich total beschissen, war zwar schon mit unserem Hund spazieren, habmich hier zu hause in die Arbeit gekniet, aber es nützt irgendwie alles nichts. Aber solche Tage gibt es halt, morgen wird die Sonne für mich vielleicht wieder scheinen. Mein Mann fährt heute Abend wieder auf eine Fortbildung, in die Stadt, wo seine Freundin wohnt. Er wurde aber von einer Kollegin zum Essen eingeladen, nach der Fortbildung. Könnte ich das auch, mit einem anderen Mann essen gehen oder so, aber so weit bin ich noch nicht.
LG Ventio

Sorry für die folgenden harten Worte....
... aber höre endlich auf im Selbstmitleid zu suhlen!!!! In die Arbeit kniene! Wofür?
Mann fährt zur Fortbildung udn geht mit Kollegin essen! Ja, klar! Und nachher p0ppen!
Morgen scheint Dir die Sonne wieder aus dem Hintern? Glaubst Dzu daran? Du wirst jeden Tag daran denken, in welcher beschixxenen Lage Du steckst.
Dein Mann will udn wird daran so schnell nichts änderns. NUR DU kannst es!
Leide weiter oder bereite Dir UND Deinen Kindern ein besseres Leben!!! Oder meinst Du sie sind doof und bekommen nicht mit, dass bei Euch dicke Lust herrscht und DU unglücklich bist.
Wenn Du Deinem Mann das alltagliche Leben weiterhin so schlön und einfach wie für ihn nur möglich bereitest, dann wird er nichts machen.
Mensch Ventio, wo steckt Dein Stolz? Wo steckt Deione Überlebenswille????
Ich würde meinem die Hölle heiß machen, wenn er sich Fortbildungenin de rStadt in der sein Sex-Mäuschen wohnt aussucht. P0ppen auf Firmenkosten und Du sagst nichts!!!!
Was soll denn noch geschen??????


Fühle Dich gedrückt
Steffy


PS. nein, war noch nicht verheiratet.....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Januar 2006 um 11:55
In Antwort auf pipra_12099179

...warst du...
auch verheiratet? Meine Situation ist so schlimm, das ich sie nicht mehr ertragen kann. Heute Morgen fühle ich mich total beschissen, war zwar schon mit unserem Hund spazieren, habmich hier zu hause in die Arbeit gekniet, aber es nützt irgendwie alles nichts. Aber solche Tage gibt es halt, morgen wird die Sonne für mich vielleicht wieder scheinen. Mein Mann fährt heute Abend wieder auf eine Fortbildung, in die Stadt, wo seine Freundin wohnt. Er wurde aber von einer Kollegin zum Essen eingeladen, nach der Fortbildung. Könnte ich das auch, mit einem anderen Mann essen gehen oder so, aber so weit bin ich noch nicht.
LG Ventio

...war zwar nicht an mich, aber
ich musste einfach nach Dir sehen. Darf ich fragen wie alt Du bist und die Kinder und Dein Mann. Ich habe meinen Mann vor zwei Jahren verlassen, wir hatten aber keine Kinder, aber ich bin auch viel viel viel zu lange geblieben und habe dadurch einen grossen Teil eines schönen Lebens verpasst und jetzt 300 tsd Schulden.
Mein Gott, man kann sein Leben verändern, heutzutage gottseidank leichter als Frau, als früher und das Leben kann so schön sein, wenn man endlich den Schritt geht.
Ich wünschte ich könnte Dir helfen...
Liebe Grüße
c.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Januar 2006 um 12:20
In Antwort auf alanis_12681975

Sorry für die folgenden harten Worte....
... aber höre endlich auf im Selbstmitleid zu suhlen!!!! In die Arbeit kniene! Wofür?
Mann fährt zur Fortbildung udn geht mit Kollegin essen! Ja, klar! Und nachher p0ppen!
Morgen scheint Dir die Sonne wieder aus dem Hintern? Glaubst Dzu daran? Du wirst jeden Tag daran denken, in welcher beschixxenen Lage Du steckst.
Dein Mann will udn wird daran so schnell nichts änderns. NUR DU kannst es!
Leide weiter oder bereite Dir UND Deinen Kindern ein besseres Leben!!! Oder meinst Du sie sind doof und bekommen nicht mit, dass bei Euch dicke Lust herrscht und DU unglücklich bist.
Wenn Du Deinem Mann das alltagliche Leben weiterhin so schlön und einfach wie für ihn nur möglich bereitest, dann wird er nichts machen.
Mensch Ventio, wo steckt Dein Stolz? Wo steckt Deione Überlebenswille????
Ich würde meinem die Hölle heiß machen, wenn er sich Fortbildungenin de rStadt in der sein Sex-Mäuschen wohnt aussucht. P0ppen auf Firmenkosten und Du sagst nichts!!!!
Was soll denn noch geschen??????


Fühle Dich gedrückt
Steffy


PS. nein, war noch nicht verheiratet.....

Deine Worte sind für mich nicht hart...
ich mache eine größere Härte durch. Falls du es nicht merkst, setze ich mich mit der Situation ausseinander, jetzt gerade.....dazu gehört auch heulen...ich hab ihm vorgestern Nacht gesagt, dass er ein Arsch ist und das er die Koffer packen soll. Er ist immer noch da. Vielleicht schläft er ja heute bei seiner Mami... soll er doch...ich lass ihn auf jeden Fall ziehn. Auf dem Weg bin ich....
Liebe Grüße
Ventio

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Januar 2006 um 12:25
In Antwort auf belle_11930188

...war zwar nicht an mich, aber
ich musste einfach nach Dir sehen. Darf ich fragen wie alt Du bist und die Kinder und Dein Mann. Ich habe meinen Mann vor zwei Jahren verlassen, wir hatten aber keine Kinder, aber ich bin auch viel viel viel zu lange geblieben und habe dadurch einen grossen Teil eines schönen Lebens verpasst und jetzt 300 tsd Schulden.
Mein Gott, man kann sein Leben verändern, heutzutage gottseidank leichter als Frau, als früher und das Leben kann so schön sein, wenn man endlich den Schritt geht.
Ich wünschte ich könnte Dir helfen...
Liebe Grüße
c.

...war nett...
Liebe Cyrano,
ich bin 38 Jahre alt, hab einen Sohn und eine Tochter, von 12 und 13 Jahren. Ich möchte auch, das mein Leben wieder schöner wird.
Wenn jemand schreibt, ich wünschte ich könnte dir helfen, hilft er schon ohne es zu wissen....
Liebe Grüße
Ventio

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Januar 2006 um 12:27
In Antwort auf pipra_12099179

...ich hab sicher Fehler gemacht...
vor ein paar Jahren hatte er schon Kontakt über SMS und Tele zu Frauen...zu einer davon intensiv... Ich war total entäuscht, weil er es heimlich tat. Mein Vertrauen war so zerstört, denn ich habe es ihm nicht zugetraut. Ich konnte ihn nicht mehr küssen, so wie früher, ich hatte nicht mehr diese Nähe zu ihm. Er merkte das schon und er bemühte sich auch, alles einigermaßen wieder gut zu machen. Nur versuchte er es nie auf die Weise mich als auch als die Mutter unserer Kinder zu sehen. Er war so eifersüchtig auf sie. Er fragte mich sogar, warum er bei Tisch nicht neben mir sitzen würde, warum beide Kinder? Ich war erschrocken darüber, denn es hatte sich einfach so ergeben, weil die beiden Kindern nur 15 Monate Altersunterschied lagen und es so nicht zu Konflikten zwischen ihnen kam. Ich habe mir keine Gedanken darum gemacht, das der eigene Vater darauf eifersüchtig sein konnte. Kommt eines der Kinder auf meinen Schoß verdreht er die Augen. Er hat mir gesagt, nachdem das mit seiner jetzigen Freundin raus kam, er wäre einsam gewesen, ich hätte ihn vernachlässigt usw. Sein Vater war vier Jahre lang schwer krank, er verbrachte jeden Abend dort, kam meist zwischen 21.00 Uhr - 22.00 Uhr nach hause, auch ich habe mich sehr in die Pflege investiert, war eine harte Zeit. Ich dachte, es hätte uns zusammengeschweist, aber nach dem Tod von ihm suchte er sich schon zwei Monate später diese Frau, bzw. sie hielt den Kontakt zu ihm aufrecht. ...ist alles so kompliziert. Er sagt schon, dass er mich noch verehrt...er möchte schon mit mir Leben, aber es müsse ganz anders sein wie vorher. Ich habe manchmal sehr viel Mitleid mit ihm, ich möchte ihm nicht weh tun, aber ich entferne mich immer mehr von ihm, weil er sich nicht um mich kümmert , sondern um sie. Er erwartet, das ich auf ihn zugehe, und dann würde er sicher von ihr lassen, aber kann ich mir da sicher sein...wurde bis jetzt nur belogen, angeblich weil er mich nicht verletzen will....
Ich fühle mich so ratlos.
Aber es tut mir gut, auch Meinungen aus der Sicht eines Mannes zu sehen, eine Sicht, die mir auch Verständnis in der Rolle einer Mutter entgegenbringt. Ich bin Mutter von ganzem Herzen, aber da ist auch noch viel Platz für andere Dinge, auch für meinen Mann, aber der sieht sich immer als drittes Rad, obwohl ich ihm schon so oft gesagt habe , dass ich ihn liebe sowie meine Kinder, aber Kinder liebe ich auf eine andere Weise wie meinen Partner, das ist auch nicht vergleichbar.
Ich habe Hobbys ...spiele leidenschaftlich gerne Saxophon und Klavier. Meine ganze Unsicherheit zeigt sich beim Klavierspielen, aber ich habe im Moment einen so guten Lehrer, der mich so davon ablenken kann, das ich ein Stück spiele, ohne abzubrechen. Ich habe mit dem Unterricht begonne, als es ich es erfuhr, das Klavier ist der Spiegel meiner Seele. Wenn ich am Klavier weiterkomme, so komme ich in meinem Leben weiter...egal wie, ich versuche Schritte zu gehen. Aber ich brauche Menschen, die mich darin bestätigen, ander Sichtweisen, die mir helfen nochmal alles zu überdenken.
Alles in allem, wenn ich auf mein Gefühl im Bauch höre, weiß ich, was ich tun muss.
Liebe Grüße
Ventio

"Männer sind Schweine...traue ihnen nicht..."
Ist zwar nur ein Song, aber vielleicht nicht ganz so abwägig

Klar ist, dass Du am Zug bist.
Setze ihm klare Grenzen und zwar sofort.
(Schmeiß ihn raus oder mach ihm die Konzequenz seines Handels klar - im Falle eines Falles mußt Du gehn).
Meistens begreifen sie es ohnehin nicht vorher.
Und glaub nicht, dass er sich ändern wird.
Seine Entschuldigungen kann er sich sparen.
Sorry, ich glaube einfach nicht daran, dass er
sich ändert.
Du musst an Deiner Situation was ändern. Von alleine ändert sich nichts.
Versuch es im Guten, wenn nicht - sei hart.
Ist mit Sicherheit nicht der beste Rat.
Ich jedoch sehe keinen anderen Ausweg.
Gruß
Bilch

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Januar 2006 um 12:44
In Antwort auf pipra_12099179

Deine Worte sind für mich nicht hart...
ich mache eine größere Härte durch. Falls du es nicht merkst, setze ich mich mit der Situation ausseinander, jetzt gerade.....dazu gehört auch heulen...ich hab ihm vorgestern Nacht gesagt, dass er ein Arsch ist und das er die Koffer packen soll. Er ist immer noch da. Vielleicht schläft er ja heute bei seiner Mami... soll er doch...ich lass ihn auf jeden Fall ziehn. Auf dem Weg bin ich....
Liebe Grüße
Ventio

???
Denke er ist zur Fortbildung....
Wie hat er reagiert?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Januar 2006 um 13:39
In Antwort auf pipra_12099179

...ich bin attraktiv...
könnte auch andere Männer haben...aber das ist nicht mein Ziel, Gleiches mit Gleichem zu vergelten.
Und auf diese Art möchte ich auch meinen Mann nicht zurückgewinnen.
Ventio

Da ich ja hier schon
erwähnt werde.

Liebe ventio,

auch ich hab gesagt - und dazu stehe ich noch immer, obwohl ich nen ONS hatte - dass es nicht mein Ziel war, Gleiches mit Gleichem zu vergelten. Ob ich meine Frau damit zurück gewonnen habe - keine Ahnung.
Aber es hat den Anschein, dass sie aufgewacht ist, denn wir sind so ans Reden gekommen, schau einfach mal im meinen Thread im Forum Untreue rein (sind mehrere geworden: Was soll ich tun, Mein Wochenende sowie @haiko).

Ob so was für dich richtig ist oder nicht, dass musst du entscheiden - es kann wirklich nach hinten los gehen.

Viel wichtiger ist doch, dass DU was für DICH tust, DU dich selber wieder lieben kannst, DU DEIN Selbstwertgefühl wieder zurück bekommst. Egal wie.

Geh unter Leute, stehe nicht ständig "stand by" zuhause rum, flirte, habe Spass.
Und wer weis, so ein wenig Eifersucht bei deinem Mann kann ja auch nicht schaden *gg*

Mach auf jeden Fall was für dich und werde dir klar, ob du so weiter leben kannst und willst.

LG
Haiko

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Januar 2006 um 14:14
In Antwort auf alanis_12681975

???
Denke er ist zur Fortbildung....
Wie hat er reagiert?

...er ist noch nicht ausgezogen...
meine ich. Ich rechne aber damit, dass er heute oder morgen bei seiner Mutter übernachtet, dass war zwischendurch mal der Fall, dann kam er halt wieder zu uns zurück. Zu dieser Zeit war ich der Meinung, er hätte keinen Kontakt mehr zu der Frau, doch ich wurde schon bald eines besseren belehrt. Das ging dann paar mal so, und die Zeit die ich ihm gab, war die nicht lange genug??? Ich wollte es einfach nicht wahrhaben. Aber wenn ich eingelenkt hätte, würde er zweigleisig fahren, sonst hätte er sich schon längst von ihr getrennt. Aber so ein Leben mag ich nicht führen.
Die Fortbildung ist erst heute Abend um 17.00 Uhr geht wohl zwei Stunden und anschließend geht er mit einer Kollegin essen. Was dann kommt...ist mir egal...soll er doch...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Januar 2006 um 14:20
In Antwort auf kamila_12256626

"Männer sind Schweine...traue ihnen nicht..."
Ist zwar nur ein Song, aber vielleicht nicht ganz so abwägig

Klar ist, dass Du am Zug bist.
Setze ihm klare Grenzen und zwar sofort.
(Schmeiß ihn raus oder mach ihm die Konzequenz seines Handels klar - im Falle eines Falles mußt Du gehn).
Meistens begreifen sie es ohnehin nicht vorher.
Und glaub nicht, dass er sich ändern wird.
Seine Entschuldigungen kann er sich sparen.
Sorry, ich glaube einfach nicht daran, dass er
sich ändert.
Du musst an Deiner Situation was ändern. Von alleine ändert sich nichts.
Versuch es im Guten, wenn nicht - sei hart.
Ist mit Sicherheit nicht der beste Rat.
Ich jedoch sehe keinen anderen Ausweg.
Gruß
Bilch

.... ich hab immer an ihn geglaubt...
vielleicht sogar jetzt noch, das er sich ändern würde. deshalb hielt ich so lange durch. Nun kann ich nicht mehr und bevor ich gar keine Kraft mehr habe, will ich handeln. Ich warte darauf, dass er die Koffer packt, aber glaube mir, es fällt mir schwer das durchzusetzen, aber so kann es nicht weitergehen.
Lieben Gruß
Ventio

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Januar 2006 um 14:36

..ich habe...
lange nicht verstanden, was er von mir erwartet. Ich empfinde es inzwischen genau so , wie du es beschreibst. Treffe ich eine Entscheidung, z. B. Trennung, wird es mir so ausgelegt, das er mir ja angeboten hat, einen Schlussstrich zu ziehen. Ist alles passiert. Solche Gespräche kamen immer erst zustande, wenn wieder irgendwas ans tagslicht kam und ich auf etwas bestanden habe. Anfang Dezember bestand ich darauf, das er seiner Familie sagen müsse, das wir Probleme hätten , er fühlte sich bloßgestellt. Als ich das forderte, sagte er, er würde einen Schlussstrich ziehen wollen, ich beharrte aber darauf, weil ich vorher undendlich viel Mal von ihm ins Gesicht belogen wurde. Ich bin hier im Forum, weil ich die Menschen um mich herum nicht ständig damit belasten möchte und weil ich mich oft allein fühle. Und Rat der Rat hier ist unparteiisch und vielseitig. Eben viele verschieden denkende Menschen.
Ventio

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Januar 2006 um 14:38
In Antwort auf pipra_12099179

..ich habe...
lange nicht verstanden, was er von mir erwartet. Ich empfinde es inzwischen genau so , wie du es beschreibst. Treffe ich eine Entscheidung, z. B. Trennung, wird es mir so ausgelegt, das er mir ja angeboten hat, einen Schlussstrich zu ziehen. Ist alles passiert. Solche Gespräche kamen immer erst zustande, wenn wieder irgendwas ans tagslicht kam und ich auf etwas bestanden habe. Anfang Dezember bestand ich darauf, das er seiner Familie sagen müsse, das wir Probleme hätten , er fühlte sich bloßgestellt. Als ich das forderte, sagte er, er würde einen Schlussstrich ziehen wollen, ich beharrte aber darauf, weil ich vorher undendlich viel Mal von ihm ins Gesicht belogen wurde. Ich bin hier im Forum, weil ich die Menschen um mich herum nicht ständig damit belasten möchte und weil ich mich oft allein fühle. Und Rat der Rat hier ist unparteiisch und vielseitig. Eben viele verschieden denkende Menschen.
Ventio

...
denkend und fühlende Menschen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Januar 2006 um 14:39
In Antwort auf pipra_12099179

...er ist noch nicht ausgezogen...
meine ich. Ich rechne aber damit, dass er heute oder morgen bei seiner Mutter übernachtet, dass war zwischendurch mal der Fall, dann kam er halt wieder zu uns zurück. Zu dieser Zeit war ich der Meinung, er hätte keinen Kontakt mehr zu der Frau, doch ich wurde schon bald eines besseren belehrt. Das ging dann paar mal so, und die Zeit die ich ihm gab, war die nicht lange genug??? Ich wollte es einfach nicht wahrhaben. Aber wenn ich eingelenkt hätte, würde er zweigleisig fahren, sonst hätte er sich schon längst von ihr getrennt. Aber so ein Leben mag ich nicht führen.
Die Fortbildung ist erst heute Abend um 17.00 Uhr geht wohl zwei Stunden und anschließend geht er mit einer Kollegin essen. Was dann kommt...ist mir egal...soll er doch...

Weißt Du was einfacher wäre?
Wenn Du anfangen könntest ihn dafür zu HASSEn was er Dir angetan hat.
Wenn man hasst, dann ist man nicht mehr so "wackelig" und zieht sein Ding durch... dann ist es einfacher.
Ich wünsche Dir, dass alles gut wird und Du wieder glücklich!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Januar 2006 um 14:43
In Antwort auf alanis_12681975

Weißt Du was einfacher wäre?
Wenn Du anfangen könntest ihn dafür zu HASSEn was er Dir angetan hat.
Wenn man hasst, dann ist man nicht mehr so "wackelig" und zieht sein Ding durch... dann ist es einfacher.
Ich wünsche Dir, dass alles gut wird und Du wieder glücklich!

Mag sein
...das es dann leichter geht. Weißt du, er hat den Bogen so überspannt...das kann ich nicht länger zulassen. Ich steh auf dem Sprungbrett...mus nur noch den Absprung finden.
Danke für deine lieben Worte.
Ich wünsche dir auch , das du glücklich bist.
Ventio

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Januar 2006 um 14:50
In Antwort auf pipra_12099179

Mag sein
...das es dann leichter geht. Weißt du, er hat den Bogen so überspannt...das kann ich nicht länger zulassen. Ich steh auf dem Sprungbrett...mus nur noch den Absprung finden.
Danke für deine lieben Worte.
Ich wünsche dir auch , das du glücklich bist.
Ventio

Dann
liebe ventio, lass es auch nicht mehr zu.

ich kann nur nochmals sagen, tue was gutes für DICH, mach wozu DU spass hast etc.

ich weis, es ist einfacher gesagt, als getan. Aber glaub mir, es hilft.

drück dich nochmals

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Januar 2006 um 15:02
In Antwort auf irvin_12561992

Dann
liebe ventio, lass es auch nicht mehr zu.

ich kann nur nochmals sagen, tue was gutes für DICH, mach wozu DU spass hast etc.

ich weis, es ist einfacher gesagt, als getan. Aber glaub mir, es hilft.

drück dich nochmals

...tut
mir gut, wenn ich mit euch "reden" kann. Tut auch gut, mal was liebes zu lesen.
Danke.
Liebe Grüße Ventio

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Januar 2006 um 15:22
In Antwort auf irvin_12561992

Dann
liebe ventio, lass es auch nicht mehr zu.

ich kann nur nochmals sagen, tue was gutes für DICH, mach wozu DU spass hast etc.

ich weis, es ist einfacher gesagt, als getan. Aber glaub mir, es hilft.

drück dich nochmals

Lieber Haiko
ich habe gerade deine Geschicht überflogen, ich werde mir ihn Ruhe alles durchlesen und dir dann auch darauf antworten. Du machst ähnliches durch wie ich....sehe ich das richtig....geht deine Frau auf dich ein? Und du auf sie? Kannst du das?
Ich mache mir Gedanken darüber, ob es egoistisch von mir ist, nicht den ersten Schritt auf meinen Mann zugegangen zu sein, obwohl er noch mit dieser Frau ein Verhältnis hat. Aber irgendwie war ich zu stolz und verletzt. Und ich habe von ihm erwartet, das er sie in den Wind schießt. Na ja...
Ventio

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Januar 2006 um 16:32
In Antwort auf pipra_12099179

...tut
mir gut, wenn ich mit euch "reden" kann. Tut auch gut, mal was liebes zu lesen.
Danke.
Liebe Grüße Ventio

Du machst es ihm zu einfach
Ich hab das hier mit viel Betroffenheit gelesen.
Und ich muss vielen anderen hier recht geben.
Du lässt Dir zu viel gefallen. Du sagst zwar, dass Du ihn anschreist, dass er gehen soll, aber dann bleibt er und für Dich ist dass dann auch OK.
Wenn mein Freund mir sowas antun würde, dann würde ich die Zeit nutzen, die er auf der "Fortbildung" ist, seine Koffer packen, vor die Tür stellen, und wenn er wiederkommt kannst Du dann ja weitersehen. Wenn er dann endlich reagiert und sich mühe gibt eure Beziehung zu retten, dann habt ihr vielleicht noch ne Chance.

Wenn ich bis jetzt alles richtig verstanden habe, dann hat er Dich 8 Monate lang betrogen, und verlangt jetzt von Dir sofort eine entgültige Entscheidung.
Er hat sich 8 Monate "Zeit genommen" Dich zu hintergehen, jetzt sollte er Dir die Zeit geben, die Du brauchst, um wieder zu DIR zu finden und zu entscheiden, was du willst. Und wenn er Dich noch liebt und es Ihm ernst ist, dann lässt er Dir diese Zeit auch.

Mach es Ihm nicht zu einfach, das ist das wichtigste! Er muss begreifen, dass er einen Fehler gemacht hat,
sonst passiert das leicht wieder. So nach dem Motto: sie hat mir schonmal so leicht verziehen, dann tut sie es auch ein 2. mal.Und dass tut dann sicherlich noch mehr weh, als wenn Du gleich nen Schlussstrich ziehst.

Ich wünsche Dir viel Kraft, egal wie Du Dich entscheidest,

LG,Die Grinsekatze

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Januar 2006 um 16:46
In Antwort auf anneli_12344385

Du machst es ihm zu einfach
Ich hab das hier mit viel Betroffenheit gelesen.
Und ich muss vielen anderen hier recht geben.
Du lässt Dir zu viel gefallen. Du sagst zwar, dass Du ihn anschreist, dass er gehen soll, aber dann bleibt er und für Dich ist dass dann auch OK.
Wenn mein Freund mir sowas antun würde, dann würde ich die Zeit nutzen, die er auf der "Fortbildung" ist, seine Koffer packen, vor die Tür stellen, und wenn er wiederkommt kannst Du dann ja weitersehen. Wenn er dann endlich reagiert und sich mühe gibt eure Beziehung zu retten, dann habt ihr vielleicht noch ne Chance.

Wenn ich bis jetzt alles richtig verstanden habe, dann hat er Dich 8 Monate lang betrogen, und verlangt jetzt von Dir sofort eine entgültige Entscheidung.
Er hat sich 8 Monate "Zeit genommen" Dich zu hintergehen, jetzt sollte er Dir die Zeit geben, die Du brauchst, um wieder zu DIR zu finden und zu entscheiden, was du willst. Und wenn er Dich noch liebt und es Ihm ernst ist, dann lässt er Dir diese Zeit auch.

Mach es Ihm nicht zu einfach, das ist das wichtigste! Er muss begreifen, dass er einen Fehler gemacht hat,
sonst passiert das leicht wieder. So nach dem Motto: sie hat mir schonmal so leicht verziehen, dann tut sie es auch ein 2. mal.Und dass tut dann sicherlich noch mehr weh, als wenn Du gleich nen Schlussstrich ziehst.

Ich wünsche Dir viel Kraft, egal wie Du Dich entscheidest,

LG,Die Grinsekatze

...er kennt sie schon länger , als ein Jahr...
aber die Beziehung läuft wohl acht Monate. Ich weiß es seit 5 Monaten, da mich der damalige Freund von ihr davon in Kenntnis setzen wollte. Seit her sagt er immer wieder , er hätte alles abgebrochen, aber das war immer Lüge.
So lange habe ich ausgehalten, war das nicht Chance genug? Er hätte sie nutzen müssen, wenn er mich liebt. Deshalb ist meine Enttäuschung umso größer.
LG Ventio

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Januar 2006 um 18:22

Warum sollst Du auf ihn zugehen?
Verstehe das gerade nicht...........er muß sich um Dich bemühen oder ihr zusammen,nicht umgekehrt...................

Liebst Du ihn noch?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Januar 2006 um 19:13
In Antwort auf pipra_12099179

Lieber Haiko
ich habe gerade deine Geschicht überflogen, ich werde mir ihn Ruhe alles durchlesen und dir dann auch darauf antworten. Du machst ähnliches durch wie ich....sehe ich das richtig....geht deine Frau auf dich ein? Und du auf sie? Kannst du das?
Ich mache mir Gedanken darüber, ob es egoistisch von mir ist, nicht den ersten Schritt auf meinen Mann zugegangen zu sein, obwohl er noch mit dieser Frau ein Verhältnis hat. Aber irgendwie war ich zu stolz und verletzt. Und ich habe von ihm erwartet, das er sie in den Wind schießt. Na ja...
Ventio

Liebe ventio
werd dir am freitag erst antworten können -jetzt hab ich grad keine zeit

sei gedrückt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Januar 2006 um 21:15

Ups- denk an dich und eine Kinder
HAllo, grüß dich,

tut mir leid für dich, doch nun ist die Zeit gekommen, dass du dein Leben lebst und gestaltest wie du willst!

Du bist nicht auf ihn angewiesen- wahrscheinlich hast du dich Jahre lang um deine Kinder so gut wie alleine gekümmert....!

HAb viele Frauen denen es so geht- sei egoistisch und lebe- geh aus- es sind auch die Kinder von deinem MAnn- wirf dich in Schale und denk nur an dich!

Regle die Verhältnisse und aM bESTEN ; AUCH WENN ES SCHMERZT;, schmeiss ihn raus--- du bist die Frau im Haus die alles organisiert und nun ist Schluss!


Lebe dein Leben und genieße es- du schaffst es!

Grüße Alexandra

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Januar 2006 um 7:21
In Antwort auf ewa_11862495

Ups- denk an dich und eine Kinder
HAllo, grüß dich,

tut mir leid für dich, doch nun ist die Zeit gekommen, dass du dein Leben lebst und gestaltest wie du willst!

Du bist nicht auf ihn angewiesen- wahrscheinlich hast du dich Jahre lang um deine Kinder so gut wie alleine gekümmert....!

HAb viele Frauen denen es so geht- sei egoistisch und lebe- geh aus- es sind auch die Kinder von deinem MAnn- wirf dich in Schale und denk nur an dich!

Regle die Verhältnisse und aM bESTEN ; AUCH WENN ES SCHMERZT;, schmeiss ihn raus--- du bist die Frau im Haus die alles organisiert und nun ist Schluss!


Lebe dein Leben und genieße es- du schaffst es!

Grüße Alexandra

...ich trage meinen Kopf...
mit etwas mehr Stolz, das heißt, ich zeige , das ich noch Stolz besitze. So versuche ich diesen Weg zu gehen und ich warte nicht mehr lange, bis sich etwas tut. Er "rührt" sich nicht, das wird er aber jetzt müssen....
Ich freue mich auf den Tag, aufzuwachen, mit dem Gefühl von Freude im Bauch...mit dem Gefühl endlichwieder zu Leben...
Liebe Grüße
Ventio

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Januar 2006 um 9:25

Schau mal auf Deinen Anteil ...
Wenn Dein Mann jemand ist, der keine Verantwortung für sein Handeln übernehmen möchte und es laufend auf Dich überträgt, dann kannst Du darauf reagieren oder eben auch nichts tun.

Wenn Du abwartest, wird sich an Deiner Situation nichts ändern und das musst Du Dir bewusst machen. Das Leiden wird weitergehen und vermutlich noch zunehmen.

Der Mensch ist eine träge Masse und ändert erst wichtige Dinge in seinem Lebensumfeld, wenn entweder der Anreiz groß genug oder der Leidensdruck zu hoch ist.

Wenn Du Dich selbst nicht wichtig genug nimmst, hilft Dir vielleicht die Überlegung, dass Du eine Verpflichtung gegenüber Deinen Kindern hast. Kinder haben sehr feine Antennen und spüren schnell, wenn Vater oder Mutter leiden und sie sind dann auch sehr schnell dabei, die Verantwortung dafür bei sich zu suchen (so unsinnig das für die Eltern auch erscheinen mag). Je länger sich dieser Leidenszustand für Dich hinzieht, desto größer ist die Gefahr, dass auch die Kinder Schaden davon tragen.

LG

Larsen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Januar 2006 um 11:55
In Antwort auf pipra_12099179

...ich trage meinen Kopf...
mit etwas mehr Stolz, das heißt, ich zeige , das ich noch Stolz besitze. So versuche ich diesen Weg zu gehen und ich warte nicht mehr lange, bis sich etwas tut. Er "rührt" sich nicht, das wird er aber jetzt müssen....
Ich freue mich auf den Tag, aufzuwachen, mit dem Gefühl von Freude im Bauch...mit dem Gefühl endlichwieder zu Leben...
Liebe Grüße
Ventio

...so alt wie ich...
Hallo Du,

PN funktioniert leider nicht, daher so...

Durch Deine Situation bin ich wirklich berührt, weil Du bist eine so nette Frau, scheints auch intelligent, hast zwei grosse Kinder und hängst verdammt noch mal in so einem Sch.... fest. Hast Du nicht jemand, der Dir Unterstützung gibt, Familie, Freunde? Was sagen denn Deine Kinder eigentlich? Die sind ja schon alt genug um eine Meinung zu haben.

Ich erlebe jetzt das Glück, das ich so lange vermisst habe. Ich saß auch in meinem Leben fest und war so traurig in der Zeit. Ich dachte ich könnte niemals da raus. Mit Hilfe meines Freundes, der mich sehr liebt, habe ich es geschafft. Noch bin ich nicht alt, nicht zu alt um noch zu leben und neue Dinge zu machen.

Jetzt fahre ich frohen Mutes jeden morgen in die Arbeit, kann wieder lachen. Alle anderen sagen, mein Gott, wie hast Du Dich verändert, ich sage: nein so war ich schon immer, ich hatte bloss keine Chance dazu.

1.Sag Dir immer wieder vor:

Ich will so nicht leben

2. Such keine Erklärungen und Entschuldigungen für ihn

Es gibt keine, es ist einfach so

3. Sei ehrlich zu Dir:

Warum bist Du so besessen von ihm und willst nicht loslassen? Erziehung?

Warum findest Du nicht die Kraft Dich zu trennen? Willst Du leiden? Hast Du Angst vor dem Alleinsein?

4. Führe Dir die Realität, die wahre Geschichte, jede Situation immer wieder vor Augen, täglich mehrmals immer wieder immer wieder

Das hilft um wütend zu werden und auch ehrlich zu sich selbst zu sein, vielleicht schaffst Du es ja...

Ein Versuch zu helfen,

liebe Grüße

c.



Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Januar 2006 um 14:42

Liebe Ventio
ich nehme mal an, dein mann weiss genau wie du "tickst" und das nutzt er schamlos aus.

wenn er am bestehen eurer ehe festhalten will, dann muss er aktiv werden und nicht auf irgendeinen "paukenschlag" warten. auch musst du nicht auf ihn zugehen, warum ?

du bist sehr verletzt und hilflos, ändere es. nur du kannst dir helfen. lass dich nicht von IHM so behandeln. setze ihm grenzen und fange an zu leben.

unternimm doch mal was nur für dich - wellness, sauna, ausgehen, mach dich schick und gewinne so den nötigen abstand, den du für anstehende entscheidungen brauchst.

ganz viel kraft u. stärke

sadie

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest