Forum / Liebe & Beziehung

Wenn Männer sich Frauen unterlegen fühlen

Letzte Nachricht: 8. Februar 2010 um 23:53
A
aeron_12656239
08.02.10 um 11:00

Ich habe da mal ein kleines Problem. Ich bin mit meiner Frau über 8 Jahre verheiratet. In den ersten Jahren lief alles super, nur mit der Zeit und ganz besonders seit unser Kind (nun 5 Jahre alt) da ist. Änderte Sie sich urplötzlich. Wir gingen nicht mehr zusammen aus, machten keinen Sport mehr miteinander, über kleine Geschenke (Valentinstag oder einfach so mal) freut sie sich kaum noch und auch der Sex blieb auf der Strecke.
Inzwischen ist es auch schon soweit gekommen, dass sich viele meiner Freunde von mir abgewendet haben, da meiner Frau diese nicht passen. Ich habe anschluß im Ort gesucht und gefunden, aber Sie meint es reiche wenn ich da nur alle zwei Wochen hingehe.
Sie sitzt den lieben langen Tag zuhause (macht Heimarbeit am PC), während ich mich mit Job und Nebenjob den Ar... aufreiße.

Bin ich Ihr denn nicht gut genug. Ich bin nun mal einer der ruhigen Sorte, man nennt es wohl auch Sensibel oder?
Kann mir nicht einmal jemand die große Erleuchtung zeigen bin irgendwie wirklich verzweifelt.

Mehr lesen

kuschro
kuschro
08.02.10 um 11:15

Zieh
dein Ding durch.
Ist doch egal was sie meint! Du willst öfter als 2 Wochen was mit anderen unternehmen, dann tu das. Du brauchst ihre Erlaubnis nicht. Sie kann nur über dich bestimmen wenn du das zulässt.

Natürlich soll sie nicht zu kurz dabei kommen, schließlich habt ihr eine Beziehung, aber wenn nichts geplant ist, dann informiere sie über deine Pläne und zieh sie durch! Fertig. Das sollte einen oder zwei Tage die Woche locker drin sein, ohne dass sich Madame gleich vernachlässigt fühlt.

Es ließt sich so für mich, als hätte sie keinen Respekt vor deiner "Nachgiebigkeit", also, dass du dich nach ihr richtest und nutzt es gnadenlos aus und schaut, wie weit sie dabei gehen kann und dabei verabschiedet sich ihr Respekt dir gegenüber noch stärker. Also zeig ihr, dass deine Grenze längst erreicht ist und setz deine Wünsche durch!

Gefällt mir

allie251
allie251
08.02.10 um 11:21


Liest sich eher so, als wäre Deine Frau ein wenig unzufrieden mit sich selbst.. gehe davon aus, dass Du sie bereits mal angesprochen bzw. mit ihr darüber geredet hast?
In diesem Fall ist das "mit sich selbst ausmachen" absolut fehl am Platz - ansonsten platzt irgendwann die Bombe resp. Du

Gefällt mir

H
hector_12080339
08.02.10 um 11:26

Stimme kuschro zu
War sie denn schon immer so, oder hat sie sich verändert...oder wenn DU mal nachdenkst, hast DU Dich vielelicht verändert? Wie war es denn am Anfang eurer Beziehung? Es gibt wohl Frauen, die wissen es nicht mehr zu schätzen, wenn Mann ihnen Aufmerksamkeit und Liebe gibt. Sie wird sicher ausrasten oder patzig reagieren, wenn DU ihr widersprichst. Aber wenn DU es nicht tust, dann wird sie das imemr mehr ausnutzen. Ich kann mir auch vorstellen, daß sie irgendwie unzufrieden ist...sie weiß es vielelicht selber nicht, warum...vielelicht ist sie mit dem Job nicht zufireden? Jedenfalsl kann es auch sein, daß sie ihren Frußt auf Dich projeziert. Nur ist Dir damit nicht geholfen und mit ihr drüber redne geht auch nicht, denke ich, weil sie alles abstreiten würde, bzw. Dich als blöd hinstellt oder zu sensibel. Vielelicht wollen Frauen auch nicht so mit Liebe überhäuft werden, jednfalls liest man oft sowas, das Frau dann so reagiert, wie Deine es tut. Mann kann sich das alles dann oft nicht erklären, weil man doch alles für sie tut aus Liebe. Ein ruhiges Gespräch wäre da mal wichtig, aber ob das mit ihr möglich ist, weiß ich nicht. Ich dneke eher, sie weißt alle Schuld von sich und gibt Dir noch mehr das Gefühl, der böse zu sein mit Deinen Fragen und Bedenken.
gruß granit

Gefällt mir

R
rowina_12234908
08.02.10 um 11:29


Ich weiß gar nicht, warum sich so viele beschweren, dass Beziehungen und Ehen zugrunde gehen, wenn etwas nicht passt. Wenn mans nicht tut, so passiert genau das, was Onedayrunner beschreibt - die Frau hat auf nichts mehr Bock und macht nur noch ärger.

Wenn du die Situation beherrschen willst, dann stell dich nicht so an, als müsstest du deine Frau ständig zufriedenstellen und zögere nicht, eine Konfrontation zu riskieren. So kannst du herausfinden, ob sie noch was übrig für dich hat. Mit den möglichen Folgen musst du natürlich selbst rechnen.

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

A
akeno_12890379
08.02.10 um 17:32

So sind manche Frauen
Ist das Kind erstmal da, ändert sich die Blickrichtung. Der Fokus geht auf das Kind. In Extremfällen, wird ihr der Mann vollkommen gleichgültig, solange er seinen Anteil an den Rahmenbedingungen schafft - sprich Geld und Entlastung liefert. Tut er's nicht, versucht sie's halt mit Stress.
Die Lieblosigkeit entspringt dann schlicht dem mangelenden Interesse am Mann. Das Kind ist alleiniges Zentrum des Interesses.
Wie Du das ändern könntest, dazu fällt mir auch nicht viel ein. Am besten wirst Du selbst dabei rauskommen, wenn Du Dir überlegst, was Dir wichtig ist und Dich weniger nach den Launen Deiner Frau richtest, damit Du nicht zum Spielball ihrer Stimmungen wirst und Dein Selbstwertgefühl behältst. Das ist sicher eine elementare Voraussetzung, dass sie Dich zumindest als Mensch respektiert, wenngleich sie kein Interesse an Dir als Mann mehr hat.

jaja

Gefällt mir

R
rowina_12234908
08.02.10 um 23:24


>> Und wo liegt jetzt bitte genau Dein wertes Problem?
Wenn Du ihr nicht gut genug wärst,dann hätte sie Dich vermutlich bereits verlassen... <<

Warum sollte sie einen Versorger verlassen? Mangelndes Interesse ist dafür kein Grund.

Gefällt mir

A
akeno_12890379
08.02.10 um 23:53
In Antwort auf rowina_12234908


>> Und wo liegt jetzt bitte genau Dein wertes Problem?
Wenn Du ihr nicht gut genug wärst,dann hätte sie Dich vermutlich bereits verlassen... <<

Warum sollte sie einen Versorger verlassen? Mangelndes Interesse ist dafür kein Grund.

Emotional
Das Problem liegt offenkundig auf der emotionalen Seite.
Um das zu verstehen, braucht man ein bißchen Empathie und emotionales Vorstellungsvermögen.
Kannst Du Dir sowas vorstellen ?

jaja

Gefällt mir