Home / Forum / Liebe & Beziehung / Wenn Mann (Partner) erotische Träume hat

Wenn Mann (Partner) erotische Träume hat

18. November 2017 um 22:10

Hallo, ich weiß nicht genau, wie ich mein Problem schildern soll, ich find es ehrlich gesagt auch furchtbar abstoßend..Es ist so: Seit ich meine Kleine habe, die damals absolut nicht gewünscht oder gewollt war, ich hatte ein 18cm große Zyste in mir..einen komplett zerfetzten Eierstock und scheinbar half der Nuvaring da nicht mehr, bin ich eine Odysee durchlaufen..von Krankheit, Komplikationen nach der Geburt, Ablehnung, Veränderung des Körpers usw. ich hatte danach 26 Kilo abgenommen, mehr als in der Schwangerschaft zugenommen, ich wog nur noch 49 Kilo..soweit, auch das Sexleben wurde komplett weniger, auch weil ich nicht mehr verhüte, nur noch mit Kondom, ich will keine Hormonscheiße mehr essen.., schwanger werden sollte ich aber auch nicht mehr, da ich ich sowieso nur noch Kaiserschnitt kriegen würde, die Verwachsungen würden platzen..Egal, mein Problem ist: meine Kleine kommt immer ins Elternbett, meist um halb zwei oder so, und letzte Nacht hab ich gemerkt wie mein Parner aufstand und eine neue Unterhose brauchte, ich war schockiert, ich will da gar nix reininterpretieren, aber nur allein die Tatsache find ich furchtbar, klar, ich sollte mich mehr um ihn kümmern, das geht aber nicht immer, und Frau hat nach den ganzen Sachen auch nicht immer Bock, und der Körper ist halt nicht mehr, das was er mal war..wie soll ich denn mit sowas umgehen..seitdem kann ich ihn nicht mal mehr anschauen, er ekelt mich an. Bin ich übertrieben?

Mehr lesen

19. November 2017 um 6:02
In Antwort auf keinengel1

Hallo, ich weiß nicht genau, wie ich mein Problem schildern soll, ich find es ehrlich gesagt auch furchtbar abstoßend..Es ist so: Seit ich meine Kleine habe, die damals absolut nicht gewünscht oder gewollt war, ich hatte ein 18cm große Zyste in mir..einen komplett zerfetzten Eierstock und scheinbar half der Nuvaring da nicht mehr, bin ich eine Odysee durchlaufen..von Krankheit, Komplikationen nach der Geburt, Ablehnung, Veränderung des Körpers usw. ich hatte danach 26 Kilo abgenommen, mehr als in der Schwangerschaft zugenommen, ich wog nur noch 49 Kilo..soweit, auch das Sexleben wurde komplett weniger, auch weil ich nicht mehr verhüte, nur noch mit Kondom, ich will keine Hormonscheiße mehr essen.., schwanger werden sollte ich aber auch nicht mehr, da ich ich sowieso nur noch Kaiserschnitt kriegen würde, die Verwachsungen würden platzen..Egal, mein Problem ist: meine Kleine kommt immer ins Elternbett, meist um halb zwei oder so, und letzte Nacht hab ich gemerkt wie mein Parner aufstand und eine neue Unterhose brauchte, ich war schockiert, ich will da gar nix reininterpretieren, aber nur allein die Tatsache find ich furchtbar, klar, ich sollte mich mehr um ihn kümmern, das geht aber nicht immer, und Frau hat nach den ganzen Sachen auch nicht immer Bock, und der Körper ist halt nicht mehr, das was er mal war..wie soll ich denn mit sowas umgehen..seitdem kann ich ihn nicht mal mehr anschauen, er ekelt mich an. Bin ich übertrieben?

Ich verstehe ehrlich gesagt überhaupt nicht, was dich jetzt daran stört?
Ihr habt keinen Sex und er hat feuchte Träume, masturbiert wahrscheinlich auch hier und da. Das ist doch eine normale und völlig natürliche Reaktion. Das ist seine Sexualität und absolut kein Grund sich zu ekeln.

6 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. November 2017 um 10:18
In Antwort auf keinengel1

Hallo, ich weiß nicht genau, wie ich mein Problem schildern soll, ich find es ehrlich gesagt auch furchtbar abstoßend..Es ist so: Seit ich meine Kleine habe, die damals absolut nicht gewünscht oder gewollt war, ich hatte ein 18cm große Zyste in mir..einen komplett zerfetzten Eierstock und scheinbar half der Nuvaring da nicht mehr, bin ich eine Odysee durchlaufen..von Krankheit, Komplikationen nach der Geburt, Ablehnung, Veränderung des Körpers usw. ich hatte danach 26 Kilo abgenommen, mehr als in der Schwangerschaft zugenommen, ich wog nur noch 49 Kilo..soweit, auch das Sexleben wurde komplett weniger, auch weil ich nicht mehr verhüte, nur noch mit Kondom, ich will keine Hormonscheiße mehr essen.., schwanger werden sollte ich aber auch nicht mehr, da ich ich sowieso nur noch Kaiserschnitt kriegen würde, die Verwachsungen würden platzen..Egal, mein Problem ist: meine Kleine kommt immer ins Elternbett, meist um halb zwei oder so, und letzte Nacht hab ich gemerkt wie mein Parner aufstand und eine neue Unterhose brauchte, ich war schockiert, ich will da gar nix reininterpretieren, aber nur allein die Tatsache find ich furchtbar, klar, ich sollte mich mehr um ihn kümmern, das geht aber nicht immer, und Frau hat nach den ganzen Sachen auch nicht immer Bock, und der Körper ist halt nicht mehr, das was er mal war..wie soll ich denn mit sowas umgehen..seitdem kann ich ihn nicht mal mehr anschauen, er ekelt mich an. Bin ich übertrieben?

Das heißt noch lange nicht das er von anderen frauen träumt. Zumal man nix für seine Träume kann. Selbst ich als frau habe orgasmen im schlaf dabei habe ich dann nicht mal von sex geträumt. Männer bekommen nachts mehrere errektionen selbst wenn sie nichts träumen. Selbst kinder haben nachts samenergüsse. 

4 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. November 2017 um 11:25

Das er von anderen Frauen träumt usw. tut an sich nix zur Sache, ich find nur die Tatsache, dass oft meine Kleine bei uns im Bett liegt schlimm, wenn ihm das mal passiert, das ist ja nicht oft, aber dadurch, dass meine Kleine nachts noch meine Nähe sucht, und oft noch zu uns ins Bett kommt, das find ich halt abstoßend, wenn ihm das passiert, hoffe ich konnt mich verständlicher ausdrücken

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. November 2017 um 11:27

Nein, war nicht schmerzhaft, schmerzhaft war danach alles, weil ich viele Komplikationen nach der Entfernung bekommen habe, wie z. B. Bauchmuskelriß, kurz vor Sepsis und Notop, da Leberkapsel fast geplatzt wäre, Blutstau usw. war eine lange Odysee mit meiner Gesundheit und dem Baby als Schreikind

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. November 2017 um 11:39

Das wäre ja so, als würdest du es auch abstoßend und ekelhaft finden, wenn deine Brustwarzen hart werden, wenn die Kleine dort hin langt. Du übertreibst wirklich gewaltig.

5 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. November 2017 um 11:40
In Antwort auf keinengel1

Das er von anderen Frauen träumt usw. tut an sich nix zur Sache, ich find nur die Tatsache, dass oft meine Kleine bei uns im Bett liegt schlimm, wenn ihm das mal passiert, das ist ja nicht oft, aber dadurch, dass meine Kleine nachts noch meine Nähe sucht, und oft noch zu uns ins Bett kommt, das find ich halt abstoßend, wenn ihm das passiert, hoffe ich konnt mich verständlicher ausdrücken

Er sucht sich das ja nicht aus WANN das passiert. Es passiert im schlaf. 
sie bekommt das doch gar nicht mit. 
Ein mann bekommt nachts im schlaf mehrere errektionen ohne unbedingt von sex zu träumen. Das merkt er nicht mal und auch wenn deine tochter daneben liegt bleiben die nicht aus. Du musst ja deine tochter auch nicht zwischen euch schlafen lassen sondern so das du in der mitte bist.

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. November 2017 um 15:30

Sorry aber ich verstehe dein Problem nicht. Was stört dich jetzt genau. Dass er nachts Samenergüsse hat? Das passiert jedem Mann nachts, hat nix mit irgendwelchen Träumen oder sonstiges anderen Frauen zu tun.
Dass deine Tochter zu euch ins Bett kommt? Dann bring sie wieder in ihr Bett.
Dass ihr keinen Sex mehr habt? Dann versucht euch wieder anzunähern.
Oder ist es noch was ganz anderes was dich stört?

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. November 2017 um 16:11

Ist er eigentlich der Vater? Du schreibst immer nur von deiner Kleinen. 
So wie du schreibst scheint dein Mann eher ein notwendiges Übel zu sein. 
Dein Mann tut mir Leid. 

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Beziehungstief nach Schwangerschaft
Von: simplynett
neu
19. November 2017 um 15:40
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram