Home / Forum / Liebe & Beziehung / Wenn man zwischen zwei Männern steht...

Wenn man zwischen zwei Männern steht...

12. April 2012 um 12:05

So langsam weiß ich (Ende 20) nicht mehr weiter...

Ich bin Ende 2011 jemandem näher gekommen, den ich schon seit 2008 kenne und sehr interessant fand.
Er (ebenfalls Ende 20) hat ein massives Problem sich zu öffnen und zu vertrauen. Des weiteren bin ich mir sicher, dass er zwischen 2008 und heute sehr depressiv geworden ist. So langsam taste ich mich mit ihm an diese Thematik heran und er sieht, dass er handeln muss.
Da ich bin, wie ich bin, mache ich es mir unbewusst zur Aufgabe, ihm da rauszuhelfen.
Er ist ein toller Mensch, der durch viele Höllen gehen musste. Problembeladen, verschlossen, oft in Gedanken... vielleicht wisst ihr, was ich meine?
Kann er diese Traurigkeit ablegen und ist ausnahmsweise mal ausgelassen fall ich fast um, so unglaublich genial und anziehend finde ich ihn. Mein absoluter Traummann (so wie ich ihn 2008 kennenlernte).
Aber dies ist nur sehr selten der Fall, was auch kein Wunder ist, bei den Dingen, die er durchgemacht hat und dazu noch in einer Depression steckt.
Er meint es Ernst mit mir und gibt sich auch Mühe sich zu öffnen. Allerdings fällt ihm das sehr schwer und ich stehe immer wieder vor einer seelischen Mauer die er um sich herum zieht. So kann ich mir keine Zukunft vorstellen. Ich brauche Nähe, Offenheit, Rumalbern und seelischen Austausch.

Seit Ende 2011 kämpfe ich nun also um ihn. Erst seit ca 2 Wochen wird alles etwas enger zwischen uns und ich merke, dass er lernen will, zu vertrauen und (so einfach wie es klingt ist es ja nicht) "zu reden".

Anfang Januar habe ich zufällig jemanden auf einer Party kennengelernt. "Er" ist wesentlich jünger als ich, steht aber absolut im Leben. Ansonsten ist er das krasse gegenteil, von meinem "Problemfall". Offen mit Gefühlen, versprüht überall Begeisterung und Lebensfreude und wir liegen absolut auf einer Wellenlänge was Humor und Lebensziele angeht. Wir sind quasi aus dem selben Holz geschnitzt, reden ständig ohne Unterlass und sind uns daher recht schnell nahe gekommen und hängen oft tagelang wie Kletten zusammen. Ich habe es noch nie erlebt, dass mich jemand so voll und ganz versteht.

Nun kam es, wie es kommen musste: Ich stehe zwischen zwei Männern.
Der eine könnte mein Traummann sein, wenn er sein Seelenheil wiederfindet, der andere ist (bis auf den enormen Altersunterschied von immerhin 10 Jahren) bereits ein Traummann.

Ich weiß, dass man mehr als eine Person lieben kann. Dennoch geht es so nicht weiter. Ich fühle mich beiden Menschen gegenüber wie eine Verräterin und bin es eben auch.

Bisher wusste ich immer, was ich im Leben will und bin keine entscheidungsunfreudige Person. Aber hier habe ich mich in etwas hineinbugsiert, was wirklich ne Nummer zu groß ist...




Mehr lesen

12. April 2012 um 13:59

Rein
von dem ehr was du schreibst ,würde ich mich an den zweiten halten,weil so ein mensch dich sehr glücklich machen kann!aber dann wiederum kommt der altersunterschied was du beim anderen nicht hättest,jetzt kommt es drauf an wie er sich gibt (der jüngere) undob er ''reif '' vom kopf her ist ,das ist auch wieder sone sache.es kommt jetzt drauf an was dir dein herz wirklich sagt schalte mal für 10 min. deinen verstand aus und frage dich was es dir sagt.grundsätzlich sollte man den herzensweg gehen,aber manchmal muss man trotzdem auf den verstand hören.würdest du damit klarkommen wenn der ältere immer so bleibt wie er jetzt ist?wie wäre es denn wenn du mit beiden erst mal nur ne freundschaft anfängst und dich nicht direkt in eine beziehung stürtzt?so kannst du dich erst mal frei fühlen und dir zeit lassen um zu sehen was die zeit bringt guck dir erst an wie der ältere sich entwickelt in nächster zeit und wenn es sich nicht ändert ,dann würde ich den jüngeren nehmen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. April 2012 um 14:00
In Antwort auf rnblady88

Rein
von dem ehr was du schreibst ,würde ich mich an den zweiten halten,weil so ein mensch dich sehr glücklich machen kann!aber dann wiederum kommt der altersunterschied was du beim anderen nicht hättest,jetzt kommt es drauf an wie er sich gibt (der jüngere) undob er ''reif '' vom kopf her ist ,das ist auch wieder sone sache.es kommt jetzt drauf an was dir dein herz wirklich sagt schalte mal für 10 min. deinen verstand aus und frage dich was es dir sagt.grundsätzlich sollte man den herzensweg gehen,aber manchmal muss man trotzdem auf den verstand hören.würdest du damit klarkommen wenn der ältere immer so bleibt wie er jetzt ist?wie wäre es denn wenn du mit beiden erst mal nur ne freundschaft anfängst und dich nicht direkt in eine beziehung stürtzt?so kannst du dich erst mal frei fühlen und dir zeit lassen um zu sehen was die zeit bringt guck dir erst an wie der ältere sich entwickelt in nächster zeit und wenn es sich nicht ändert ,dann würde ich den jüngeren nehmen

Achja
und hör auf dir vorwürfe zu machen ,denn du hintergehst keinen wirklich ,weil du eben mit niemanden zusammen bist!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. April 2012 um 14:16

Schön, dass ich endlich drüber reden kann!
hallo ihr lieben... danke für die antworten! endlich kann ich mir mal luft verschaffen.....

der einfachheit halber bleiben wir mal bei der unterteilung von "alt" und "jung".

wenn der ältere so bleibt, wie er ist, geht das auf keinen fall für mich. so werde ich nicht leben, das steht fest. und das weiß er auch.
er will auch lernen sich zu öffnen und mitzuteilen... und wenn er das nie im ausreichendem maße kann? das risiko ist eben da und lässt mich grübeln.

der jüngere ist einfach schon charakterlich so, wie ich es mir immer vorgestellt habe. aber ich bin schon mal mit einer beziehung zu einem jüngeren, depressiven mann auf die nase gefallen. hier trifft "jung" zu und bei dem anderen mann eben "depressiv".

ich habe selbst auch angst, dass die negativen gefühle des älteren mich mit reinziehen. so stabil bin ich eben auch nicht.

der jüngere gibt einfach nur kraft, steckt gern für andere zurück und ist nicht so egoistisch wie andere menschen.

das problem ist wirklich, dass ich eben weiß, wie der ältere früher mal war, als ich ihn 2008 kennenlernte. bevor er in so ein tiefes loch fiel. da war er es einfach...! aber das schicksal führte uns nun eben jetzt erst zusammen....

mein herz hängt definiv an beiden menschen. beiden könnte ich absolut aufrichtig sagen: "ich liebe dich!"
sie sind so unterschiedlich.... wirklich wie tag und nacht, licht und schatten...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. April 2012 um 14:31
In Antwort auf pranay_12485677

Schön, dass ich endlich drüber reden kann!
hallo ihr lieben... danke für die antworten! endlich kann ich mir mal luft verschaffen.....

der einfachheit halber bleiben wir mal bei der unterteilung von "alt" und "jung".

wenn der ältere so bleibt, wie er ist, geht das auf keinen fall für mich. so werde ich nicht leben, das steht fest. und das weiß er auch.
er will auch lernen sich zu öffnen und mitzuteilen... und wenn er das nie im ausreichendem maße kann? das risiko ist eben da und lässt mich grübeln.

der jüngere ist einfach schon charakterlich so, wie ich es mir immer vorgestellt habe. aber ich bin schon mal mit einer beziehung zu einem jüngeren, depressiven mann auf die nase gefallen. hier trifft "jung" zu und bei dem anderen mann eben "depressiv".

ich habe selbst auch angst, dass die negativen gefühle des älteren mich mit reinziehen. so stabil bin ich eben auch nicht.

der jüngere gibt einfach nur kraft, steckt gern für andere zurück und ist nicht so egoistisch wie andere menschen.

das problem ist wirklich, dass ich eben weiß, wie der ältere früher mal war, als ich ihn 2008 kennenlernte. bevor er in so ein tiefes loch fiel. da war er es einfach...! aber das schicksal führte uns nun eben jetzt erst zusammen....

mein herz hängt definiv an beiden menschen. beiden könnte ich absolut aufrichtig sagen: "ich liebe dich!"
sie sind so unterschiedlich.... wirklich wie tag und nacht, licht und schatten...

Hmmm
schwere entscheidung würde ich sagen.einerseits sollte man den älteren nicht aufgeben,weil menschen sich eben ändern können,aber andererseits wenn du selbst für sowas anfällig bist bzw. nicht der lebensfroheste mensch ist es für dich sehr schön einen menschen wie den jüngeren zu haben.da kann man dir echt nur raten guck dir das ganze mit dem älteren an,wie er sich entwickelt und sollte es nicht ''besser'' werden nimm den jüngeren lebensfrohen menschen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. April 2012 um 14:42

Beide nehmen
kann ich mit mir selbst nicht mehr verantworten.

das ist keinem gegenüber fair und ich drehe langsam aber sicher durch...

ich bin weiß gott kein moralapostel, aber diese hin- und hergerissenheit...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. April 2012 um 13:08

Gedanken...
wenn ich mit dem älteren zusammen bin sehne ich mich nach der unbeschwertheit und witzigkeit von dem jüngeren...

und bin ich mit dem jüngeren zusammen habe ich ein schlechtes gewissen dem älteren gegenüber...

deutet ihr mir das?

bin ich allein vermisse ich beide...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. April 2012 um 13:24
In Antwort auf pranay_12485677

Gedanken...
wenn ich mit dem älteren zusammen bin sehne ich mich nach der unbeschwertheit und witzigkeit von dem jüngeren...

und bin ich mit dem jüngeren zusammen habe ich ein schlechtes gewissen dem älteren gegenüber...

deutet ihr mir das?

bin ich allein vermisse ich beide...

Schlechtes gewissen
dem älteren gegenüber?nur das?oder gibt es bei ihm etwas wonach du dich sehnst?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. April 2012 um 13:33
In Antwort auf rnblady88

Schlechtes gewissen
dem älteren gegenüber?nur das?oder gibt es bei ihm etwas wonach du dich sehnst?

...schlechtes gewissen
trifft es am ehesten...

klar, er ist definitiv trotz depressionen ein toller mensch! und dazu extrem attraktiv. aber ich werd heut abend mal drauf achten, ob es da etwas gibt, dass ich vermisse, wenn ich mit dem jüngeren zusammen bin...

auf die schnelle denke ich echt nur, dass es ein schlechtes gewissen ist. vielleicht noch die sehnsucht, dass er wieder wird wie 2008? lebensfroh, offen usw..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. April 2012 um 16:14
In Antwort auf pranay_12485677

...schlechtes gewissen
trifft es am ehesten...

klar, er ist definitiv trotz depressionen ein toller mensch! und dazu extrem attraktiv. aber ich werd heut abend mal drauf achten, ob es da etwas gibt, dass ich vermisse, wenn ich mit dem jüngeren zusammen bin...

auf die schnelle denke ich echt nur, dass es ein schlechtes gewissen ist. vielleicht noch die sehnsucht, dass er wieder wird wie 2008? lebensfroh, offen usw..

Du hast
dir deine frage eigentlich schon fast selbst beantwortet!du suchst jemanden der lebensfroh und offen ist und das hast du beim älteren nun mal zumindest jetzt nicht.und nur wegen nem schlechten gewissen sollte man sich nicht an einen menschen klammern.aber ist auf jeden fall ne gute idee von dir ,also das mit dem angucken heute abend

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. April 2012 um 10:14

Neuigkeiten...
dieses wochenende ist alles eskaliert.... ok, es hätte schlimmer kommen können, aber so war es schon heftig genug!!!

freitag schlug ich dem älteren vor, dass wir samstag abend ins kino gehen. ich hätte meinen freunden dann abgesagt (gehen da sonst immer tanzen).
er hat sich freitag abend gemeldet und meinte, er überlegt am samstag zu seinem bruder zu fahren (200 km entfernt) aber vielleicht auch nicht. ich bat ihm sich das bis samstag mittag oder frühen nachmittag zu überlegen und sich zu melden.

samstag abend, 18 uhr kam ne nachricht, wie meine abendplanung aussieht. ich kam mir so dumm vor.... es artete also in einen streit aus, warum er sich 24 stunden nicht gemeldet hat obwohl ich darauf wartete. er meinte, er hätte es halt vergessen und warum ich nun so ein riesen fass aufmache...
irgendwann kam das thema dann (durch mich gelenkt) darauf, dass er depressiv ist.
wow ist er ausgerastet. ich würde spinnen, ihn null kennen, er wüsste schon warum er keinem auf der welt traut und er dachte ich sei die person die anders wäre, aber nein, so hätte er nicht von mir gedacht...

es war die hölle! seit dem ist bis auf 2-3 sms funkstille.

meine freundin meint: der getroffene hund bellt. ich hab ihn voll erwischt. ich bin ratlos.

der jüngere war samstag auf einer hochzeit. er wurde von einer engen freundin mitgeschleppt. diese hat sich dann im suff mit einem kuss auf seinen mund dafür bedankt, dass sie nicht allein hingehen musste.
diese geschichte wurde mir leiiiicht "aufgebauscht" am sonntag morgen als wilde knutscherei von einer gemeinsamen bekannten zugetragen. besagte bekannte ist eine kleine tratschtante und wollte wohl sehen wie ich reagiere da ich mit infos bezüglich des jungen mannes sehr sparsam war... sie kam also IHM zuvor mir die sache zu berichten.
naja, jedenfalls bin ich natürlich ziemlich steil gegangen, fühlte mich hintergangen und hab den armen jungen mann durchs telefon gezogen.
wir haben dann gestern abend noch mal alles in ruhe besprochen, beide viel geweint, er hat sofort seiner "guten freundin" die freundschaft gekündigt obwohl das nach der klarstellung gar nicht in meinem interesse war. aber er ist der meinung, dass er mich/uns nicht riskieren will, nur weil seine gute freundin die grenzen nicht kennt (SIE wusste von mir und seinen gefühlen für mich).

nun ist dieses beknackte wochenende rum und ich amer tor bin so klug wie als zuvor...

fakt ist, der streit mit dem älteren war böse. er hat wild um sich getreten. mich heuchlerin in spinnerin genannt. und ich bin leider nachtragend.

fakt ist auch, dass mir fast das herz stehen geblieben ist, als ich in dem glauben war, der jüngere hätte samstag mit einer anderen geknutscht.


ich denke, die nächsten tage werden mir weiteres zeigen.


DANKE an euch fürs zuhören bis hierher.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. April 2012 um 11:08

Merci
danke für die antwort.

vielleicht hast du recht. ich fühle mich momentan aber nicht fähig zu entscheiden...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. April 2012 um 9:49

...das Rad der Fortuna dreht sich weiter...
Ich dachte, ich hätte nun eine Richtung in diese Sache gebracht...

Ich distanzierte mich immer weiter von dem älteren, wir hatten zwei, drei hitzige Diskussionen über seinen seelischen Zustand und darüber, dass seine kalte, schweigsame Art fertig macht. Es lief schon sehr auseinander mit "uns".

Die Zeit mit dem jüngeren Mann wurde immer intensiver. Schön, liebevoll, zuvorkommend usw. So, wie ich es mir immer gewünscht habe.

Im Grunde hatte ich mich entschieden.

Und dann steht der ältere vor meiner Haustür. Bereit zu reden, zu kämpfen und mit dem festen Willen sich zu öffnen. Jetzt hätte ich das, was ich seit Ende 2011 wollte. Der Abend mit ihm war harmonisch und tatsächlich redeten wir sogar, wobei die Initiative von ihm ausging. Er berichtete mir von seiner inneren Leere, die nichts zu füllen vermag. Er kenne nur Arbeit und sonst nichts. Ich verstehe nicht, warum er sich für "definitiv nicht depressiv" hält.... Er ist ein reflektierter Mensch, aber das scheint sein blinder Fleck zu sein...?
Wie auch immer, er gab sich gestern wirklich mühe. Endlich fühlte ich mich mal wertgeschätzt und nicht nur in seiner Nähe geduldet.
Und trotzdem sind meine Gedanken bei dem Jüngeren...

Ich muss einem von beiden das Herz brechen und doch ist jetzt wieder alles offen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. April 2012 um 10:30

Puh
Ich habe genau das gleiche Problem im Moment.
Den älteren - Deutsch (26) habe ich vor ein paar Monaten kennen gelernt.
Er ist starker Kiffer und beim feiern nimmt er manchmal auch mal mehr.
Wenn wir alleine sind und vorallem morgens ist er der liebste Mensch und wir haben auch miteinander geschlafen aber es gab noch NIE einen Kuss zwischen durch oder so.
Desweiteren kam es jetzt schon 2x vor, dass er mich versetzt hat.
Der jüngere - Holländer (22) hab ich vorgestern beim Feiern kennen gelernt.
Es hat gefunkt ohne Ende, er war aufmerksam, charmant und am Ende hat er mich eben geküsst.
Ich - Deutsch (23)^^ war überrumpelt, haben Nummern getauscht, schreiben seitdem eigentlich 24 Stunden am Tag und haben Mittwoch unser 1. richtiges Date.

Ich studiere in Holland und kann den jüngeren Holländer eigentlich dann immer sehen wenn mir danach wäre, den älteren deutschen immer nur am Wochenende.
Ich hab auch ein richtig schlechtes gewissen beiden gegenüber aber am schlimmsten ist es dem deutschen gegenüber weil ich mich fühle als würde ich ihn und das was wir die Monate davor hatten verraten.
Auf der anderen Seite enttäuscht er mich halt immer wieder.

Ich bin auch ziemlich ratlos.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. April 2012 um 13:57
In Antwort auf pranay_12485677

...das Rad der Fortuna dreht sich weiter...
Ich dachte, ich hätte nun eine Richtung in diese Sache gebracht...

Ich distanzierte mich immer weiter von dem älteren, wir hatten zwei, drei hitzige Diskussionen über seinen seelischen Zustand und darüber, dass seine kalte, schweigsame Art fertig macht. Es lief schon sehr auseinander mit "uns".

Die Zeit mit dem jüngeren Mann wurde immer intensiver. Schön, liebevoll, zuvorkommend usw. So, wie ich es mir immer gewünscht habe.

Im Grunde hatte ich mich entschieden.

Und dann steht der ältere vor meiner Haustür. Bereit zu reden, zu kämpfen und mit dem festen Willen sich zu öffnen. Jetzt hätte ich das, was ich seit Ende 2011 wollte. Der Abend mit ihm war harmonisch und tatsächlich redeten wir sogar, wobei die Initiative von ihm ausging. Er berichtete mir von seiner inneren Leere, die nichts zu füllen vermag. Er kenne nur Arbeit und sonst nichts. Ich verstehe nicht, warum er sich für "definitiv nicht depressiv" hält.... Er ist ein reflektierter Mensch, aber das scheint sein blinder Fleck zu sein...?
Wie auch immer, er gab sich gestern wirklich mühe. Endlich fühlte ich mich mal wertgeschätzt und nicht nur in seiner Nähe geduldet.
Und trotzdem sind meine Gedanken bei dem Jüngeren...

Ich muss einem von beiden das Herz brechen und doch ist jetzt wieder alles offen...

Ich
gib dir nen gten rat,nimm den jüngeren es sei denn du möchtest ein leben mit sorgen und gefühlskälte

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. April 2012 um 14:10
In Antwort auf pranay_12485677

...das Rad der Fortuna dreht sich weiter...
Ich dachte, ich hätte nun eine Richtung in diese Sache gebracht...

Ich distanzierte mich immer weiter von dem älteren, wir hatten zwei, drei hitzige Diskussionen über seinen seelischen Zustand und darüber, dass seine kalte, schweigsame Art fertig macht. Es lief schon sehr auseinander mit "uns".

Die Zeit mit dem jüngeren Mann wurde immer intensiver. Schön, liebevoll, zuvorkommend usw. So, wie ich es mir immer gewünscht habe.

Im Grunde hatte ich mich entschieden.

Und dann steht der ältere vor meiner Haustür. Bereit zu reden, zu kämpfen und mit dem festen Willen sich zu öffnen. Jetzt hätte ich das, was ich seit Ende 2011 wollte. Der Abend mit ihm war harmonisch und tatsächlich redeten wir sogar, wobei die Initiative von ihm ausging. Er berichtete mir von seiner inneren Leere, die nichts zu füllen vermag. Er kenne nur Arbeit und sonst nichts. Ich verstehe nicht, warum er sich für "definitiv nicht depressiv" hält.... Er ist ein reflektierter Mensch, aber das scheint sein blinder Fleck zu sein...?
Wie auch immer, er gab sich gestern wirklich mühe. Endlich fühlte ich mich mal wertgeschätzt und nicht nur in seiner Nähe geduldet.
Und trotzdem sind meine Gedanken bei dem Jüngeren...

Ich muss einem von beiden das Herz brechen und doch ist jetzt wieder alles offen...

Was ist in der Zwischenzeit vorgefallen ?
Du hast geschrieben, 2008 hast Du ihn schon mal getroffen und da war er genauso, wie Du Dir Deinen Traumpartner vorstellst. Nun ist er depressiv. Was ist in der Zwischenzeit vorgefallen ?

Jedem kann mal etwas passieren, das ihn aus der Bahn wirft, auch Deinem jüngeren. Die Frage ist, wie kann man das wieder ins Gleichgewicht bringen. Reden ist da ein Anfang. Das sollte nicht dazu ausarten, daß Du ihn trägst. Aber manchmal reicht schon Verständnis beim erzählen, daß ein Mensch ein Erlebnis verarbeiten und dann abhaken kann.

Also: Was ist in der Zwischenzeit (2008-2012) vorgefallen ?

jaja

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. April 2012 um 14:14
In Antwort auf akeno_12890379

Was ist in der Zwischenzeit vorgefallen ?
Du hast geschrieben, 2008 hast Du ihn schon mal getroffen und da war er genauso, wie Du Dir Deinen Traumpartner vorstellst. Nun ist er depressiv. Was ist in der Zwischenzeit vorgefallen ?

Jedem kann mal etwas passieren, das ihn aus der Bahn wirft, auch Deinem jüngeren. Die Frage ist, wie kann man das wieder ins Gleichgewicht bringen. Reden ist da ein Anfang. Das sollte nicht dazu ausarten, daß Du ihn trägst. Aber manchmal reicht schon Verständnis beim erzählen, daß ein Mensch ein Erlebnis verarbeiten und dann abhaken kann.

Also: Was ist in der Zwischenzeit (2008-2012) vorgefallen ?

jaja

...
er hat sich in der zwischenzeit nach 6 jahren von seiner freundin getrennt. sie hat ihn betrogen, nahm drogen und ist irgendwie verdammt abgerutscht.

es waren sehr heftige geschichten, von denen ich nur eine vage vorstellung habe (und diese macht mir bereits angst), aber ich denke, es hängt sehr viel mit dieser trennung zusammen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. April 2012 um 14:16
In Antwort auf rnblady88

Ich
gib dir nen gten rat,nimm den jüngeren es sei denn du möchtest ein leben mit sorgen und gefühlskälte

Ja
da bringst du es schön auf den punkt.

allerdings möchte der ältere sich nun ändern. wie ist das mit einer zweiten chance? hat die nicht jeder verdient?

das ist es, was mir im moment so den kopf zerbricht...

(danke übrigens, dass du dich so mit meinem fall beschäftigst. wollt ich dir schon auf deine pinnwand schreiben, aber das ging irgendwie nicht)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. April 2012 um 14:19
In Antwort auf carola_12748500

Puh
Ich habe genau das gleiche Problem im Moment.
Den älteren - Deutsch (26) habe ich vor ein paar Monaten kennen gelernt.
Er ist starker Kiffer und beim feiern nimmt er manchmal auch mal mehr.
Wenn wir alleine sind und vorallem morgens ist er der liebste Mensch und wir haben auch miteinander geschlafen aber es gab noch NIE einen Kuss zwischen durch oder so.
Desweiteren kam es jetzt schon 2x vor, dass er mich versetzt hat.
Der jüngere - Holländer (22) hab ich vorgestern beim Feiern kennen gelernt.
Es hat gefunkt ohne Ende, er war aufmerksam, charmant und am Ende hat er mich eben geküsst.
Ich - Deutsch (23)^^ war überrumpelt, haben Nummern getauscht, schreiben seitdem eigentlich 24 Stunden am Tag und haben Mittwoch unser 1. richtiges Date.

Ich studiere in Holland und kann den jüngeren Holländer eigentlich dann immer sehen wenn mir danach wäre, den älteren deutschen immer nur am Wochenende.
Ich hab auch ein richtig schlechtes gewissen beiden gegenüber aber am schlimmsten ist es dem deutschen gegenüber weil ich mich fühle als würde ich ihn und das was wir die Monate davor hatten verraten.
Auf der anderen Seite enttäuscht er mich halt immer wieder.

Ich bin auch ziemlich ratlos.

Hey leidensgenossin
ja so ähnlich ist es bei mir auch...

ich kenne den älteren länger und unsere geschichte geht schon länger als mit mir und dem jüngeren. irgendwie denkt man, da wären nun die "älteren rechte" usw... stimmts?

ich hab zu meinem jüngeren auch schon gesagt... "hätten wir uns doch nur etwas eher kennengelernt....."

aber für so eine entscheidung muss man wohl diese kopfdinge außen vor lassen und entscheiden, bei wem das herz höher schlägt...?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. April 2012 um 21:01
In Antwort auf pranay_12485677

Ja
da bringst du es schön auf den punkt.

allerdings möchte der ältere sich nun ändern. wie ist das mit einer zweiten chance? hat die nicht jeder verdient?

das ist es, was mir im moment so den kopf zerbricht...

(danke übrigens, dass du dich so mit meinem fall beschäftigst. wollt ich dir schon auf deine pinnwand schreiben, aber das ging irgendwie nicht)

Ne chance
hat natürlich jeder verdient,aber er war die ganze zeit kalt zu dir und ich denke nicht dass sich das von heute auf morgen ändern wird.mit dem jüngeren hast du nen fröhlichen menschen an deiner seite ,wo man auch lachen kann und ich finde das ist sehr ,sehr wichtig.ganz liebe grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. April 2012 um 10:38

Ja
mag sein, dass ich keine ahnung von liebe habe.

vielleicht aber doch und ich liebe beide wirklich.

an meinem problem zwischen beiden menschen zu stehen bleibt, egal wie man es dreht und wendet- egal wie man meine gefühle den männern gegenüber "betiteln" will.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. April 2012 um 10:41

Danke
für deine antwort, das hat mir weitergeholfen.

es fällt mir schwer "an mich" zu denken. ich zerbreche mir immer für andere den schädel, opfere mich auf, lasse mich verletzen und bin dann am ende diejenige, die sagt "schwamm drüber"...

meine freundin meinte gestern ebenfalls, ich rede mir die ganze situation mit dem älteren schön und hätte zu viel verständnis für seine sehr schroffe art.

darüber denke ich im moment viel nach.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. April 2012 um 10:43
In Antwort auf rnblady88

Ne chance
hat natürlich jeder verdient,aber er war die ganze zeit kalt zu dir und ich denke nicht dass sich das von heute auf morgen ändern wird.mit dem jüngeren hast du nen fröhlichen menschen an deiner seite ,wo man auch lachen kann und ich finde das ist sehr ,sehr wichtig.ganz liebe grüße

Ja
und wie!!!

du hast so recht!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. April 2012 um 10:54

Zwischen den stühlen
wenn du zwischen zwei männern stehst und dich nicht entscheiden kannst sind beide nicht richtig !

vielleicht wär der erste gut für dich, wenn er therapie macht.
aber du fühlst dich berufen dich um ihn zu kümmern. du begibst dich da in eine coabhängigkeit. das ist nicht wirklich gut für dich. kennst du das aus der kindheit ? aus deiner ursprungsfamilie ?

wenn der zweite so ein traummann ist, warum nimmst du ihn dann nicht ? will er denn auch ?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. April 2012 um 15:08
In Antwort auf mai_11959300

Zwischen den stühlen
wenn du zwischen zwei männern stehst und dich nicht entscheiden kannst sind beide nicht richtig !

vielleicht wär der erste gut für dich, wenn er therapie macht.
aber du fühlst dich berufen dich um ihn zu kümmern. du begibst dich da in eine coabhängigkeit. das ist nicht wirklich gut für dich. kennst du das aus der kindheit ? aus deiner ursprungsfamilie ?

wenn der zweite so ein traummann ist, warum nimmst du ihn dann nicht ? will er denn auch ?

Der jüngere
wäre sofort bereit eine beziehung mit mir einzugehen.

mich hält es eben nur ab, dass ich mich dem älteren gegenüber verpflichtet fühle. ich kenne ihn länger, er beginnt sich zu ändern und dann hau ich ab...? das bereitet mir sorgen... vielleicht wird er doch wieder wie früher, als ich ihn 2008 kennengelernt habe?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. April 2012 um 15:59
In Antwort auf pranay_12485677

...
er hat sich in der zwischenzeit nach 6 jahren von seiner freundin getrennt. sie hat ihn betrogen, nahm drogen und ist irgendwie verdammt abgerutscht.

es waren sehr heftige geschichten, von denen ich nur eine vage vorstellung habe (und diese macht mir bereits angst), aber ich denke, es hängt sehr viel mit dieser trennung zusammen.

Dann
Wenn er von dieser Zeit so traumatisiert ist, daß er langfristig nicht wieder "normal" empfinden kann, dann wäre vielleicht eine Traumatherapie ein sinnvoller Weg für ihn.

Du schreibst, er war vorher anders, also ist seine Persönlichkeit nicht chronisch depressiv !

Schwere Ereignissse können einen in einen Zustand bringen, aus dem nicht jeder den Ausgang wieder findet. Das ist nicht so ungewöhnlich. Wenn ihr wieder redet miteinander, frage ihn mal, ob er nicht zu einer Therapie bereit ist. Wenn man innerlich die alten Verletzungen in Begleitung eines guten Therapeuten neu erleben kann, läßt sich vieles "reparieren".

jaja

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. April 2012 um 16:25

Danke
dass du dir die zeit genommen hast so eine lange antwort zu schreiben, aber in deinen worten finde ich mich nicht wirklich wieder.

grundsätzlich finde ich es ja gut, wenn sich jemand in "seine" lage versetzt. neue sichtweisen sind immer gut für jemanden, der nicht weiter weiß.

allerdings bist du ein wenig am thema vorbeigeschliddert... nicht ich mache ihm hoffnungen, sondern er mir... er wird sich öffnen, er wird mich an sich heranlassen und betrunken macht er mir dann auch mal ne waschechte liebeserklärung. und dann, keinen tag später, ist er wieder eiskalt, barsch, abweisend und JA! auch richtig mies zu mir.
ich WEISS, dass dies (auch) in seinen depressionen begründet ist und nicht (immer) persönlich gegen mich geht- aber wenn du nicht abschätzen kannst, wie unglaublich belastend so nähe-distanz-spiele sind... dann sorry, sag besser nichts weiter dazu.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. April 2012 um 16:46


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. April 2012 um 16:50

Dann
Wenn er von dieser letzten Beziehung so traumatisiert ist, daß er in der langen Zwischenzeit nicht wieder "normal" empfinden kann (Depression), dann wäre vielleicht eine Traumatherapie ein sinnvoller Weg für ihn.

Du schreibst, er war vorher anders, also ist seine Persönlichkeit nicht chronisch depressiv !

Schwere Ereignissse können einen in einen Zustand bringen, aus dem nicht jeder den Ausgang wieder findet. Das ist nicht so ungewöhnlich. Wenn ihr wieder redet miteinander, frage ihn mal, ob er nicht zu einer Therapie bereit ist. Wenn man innerlich die alten Verletzungen in Begleitung eines guten Therapeuten neu erleben kann, läßt sich vieles "reparieren".

Frage wäre nur: "Ist er bereit dazu ?"

jaja

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. April 2012 um 17:04
In Antwort auf akeno_12890379

Dann
Wenn er von dieser letzten Beziehung so traumatisiert ist, daß er in der langen Zwischenzeit nicht wieder "normal" empfinden kann (Depression), dann wäre vielleicht eine Traumatherapie ein sinnvoller Weg für ihn.

Du schreibst, er war vorher anders, also ist seine Persönlichkeit nicht chronisch depressiv !

Schwere Ereignissse können einen in einen Zustand bringen, aus dem nicht jeder den Ausgang wieder findet. Das ist nicht so ungewöhnlich. Wenn ihr wieder redet miteinander, frage ihn mal, ob er nicht zu einer Therapie bereit ist. Wenn man innerlich die alten Verletzungen in Begleitung eines guten Therapeuten neu erleben kann, läßt sich vieles "reparieren".

Frage wäre nur: "Ist er bereit dazu ?"

jaja

Zu einer therapie
ist er "AUF KEINEN FALL" bereit und wie ich ihn mit soetwas "beleidigen kann"...

aus seiner sicht hat er kein problem. nur ich habe ein problem mit seiner art alles allein zu regeln. aber dann spricht er auch wieder von einer inneren leere und gefühllosigkeit schönen ereignissen gegenüber...........

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. April 2012 um 17:14
In Antwort auf pranay_12485677

Zu einer therapie
ist er "AUF KEINEN FALL" bereit und wie ich ihn mit soetwas "beleidigen kann"...

aus seiner sicht hat er kein problem. nur ich habe ein problem mit seiner art alles allein zu regeln. aber dann spricht er auch wieder von einer inneren leere und gefühllosigkeit schönen ereignissen gegenüber...........

Na dann
Na dann wäre es vielleicht wichtig, ihm ein paar Punkte deutlich zu machen:
1) Daß Du es auf Dauer nicht aushältst, wenn er so drauf ist wie jetzt (Gefühllosigkeit gegenüber schönen Ereignissen, innerer Leere etc.)
2) Daß Du überzeug bist, daß er in einer Depression feststeckt
3) Du ihn nur weiter begleiten wirst, wenn er sich Hilfe sucht, denn Du bist keine Therapeutin.
4) Daß Du daran nichts peinlich findest sondern eher intelligent (blöd ist wer Hilfe die da ist nicht annimmt)

Ich denke, das drückt aus, wie es in Dir zu dem Thema aussieht und er sollte das in aller Klarheit wissen, damit er sich Gedanken machen kann, wie er damit umgeht.
Er hat NOCH die Wahl - sich und damit euch zu helfen, indem er sich helfen läßt.

jaja

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Mai 2012 um 14:00

Und wieder weiß ich nicht weiter...
ich versuche mal die letzten zwei wochen sehr knapp zusammenzufassen...

ich habe viele lange, offene gespräche mit dem älteren geführt und irgendwann konnte ich einfach nicht mehr. die art wie er mit mir aber auch mit sich und seinem leben umging haben mich nur noch aufgefressen.
ich wagte den schritt und habe die sache beendet.

darauf hin genoss ich sehr die zeit mit dem jüngeren, wir hingen wie kletten aneinander, was sehr oft von mir ausging. doch plötzlich fing der ältere an um mich zu kämpfen und krempelte dazu noch sein leben um. meine gedanken kreisten wieder immer öfter um ihn.
ich saß wieder in der zwickmühle. nun verhielt er sich ja genau so, wie ich es mir immer gewünscht habe. da hat man doch noch eine zweite chance verdient?

mittlerweile ist es nun also so, dass ich mich nach einer zeit in der ich mich nur mit dem jüngeren getroffen habe seit ein paar tagen ausschließlich mit dem älteren treffe - was hier jedoch eher von ihm ausgeht. mir wäre ein abend alleine auch mal ganz recht...

er ist nun wirklich sehr offen, zeigt seine gefühle, wir sind uns deutlich näher gekommen und er wirkt viel glücklicher als in den letzten monaten.
und ich? ich fühle mich erbärmlich. ist in mir zu viel kaputt gegangen durch seine heftige, vermauerte art, dass es nicht mehr reparabel ist? warum fühle ich mich neben ihm oft fehl am platze?

so geht es mir bei dem jüngeren nicht.

ich bin immer noch hin und hergerissen, weiß nicht, wie ich endlich "das richtige" tun kann.

ich kann kaum beurteilen, in wie weit hier mein doch irgendwie verliebtes gefühl initiator sind oder ob es sich doch nur darum handelt dass ich es mir irgendwann zu meiner aufgabe gemacht habe den älteren glücklich zu machen... es geht mir schon sehr nahe, wenn er lacht, er mir zeigt dass er mich liebt und dass es ihm besser geht als in den letzten monaten.
warum bin ich nun die die blockt? ist es nur angst, dass er sich einige zeit am riemen reißt und dann wieder ist wie zuvor??

warum kam ich mit dem jüngeren von anfang an sowas von gut aus - nein mehr noch, wie sind uns charakterlich so ähnlich und er reagiert bei allem was ich ihm erzähle genau so, wie ich es hoffe... er lacht über meine dummen witze, der ältere versteht sie oft nicht, ich erkläre dann und schäme mich, dass ich so einen kackwitz gemacht habe...

jaaaaaaaa, langsam nerve ich bestimmt. mich macht es wirklich fertig. ich habe noch nie in so einer situation gesteckt und ich kann einfach nicht sagen was nun phase ist....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. August 2013 um 15:03

UPDATE wie es weiterging
Hallo, für alle jetzt mal rückblickend, wie es mit mir weiterging... es ist ja nun schon alles über 1 Jahr her...

Ich kam irgendwann mit dem älteren zusammen und verlor mich komplett. Er ist ein sehr herrschender Mensch und aus dem Wunsch ihm zu gefallen veränderte ich mich extrem.
Bis ich eines Tages rausbekam, dass er mich rundherum belogen und betrogen hatte. Nicht nur das- von wegen Depression! Seine verschlossene Art kam daher, dass der feine Kerl während unserer Zeit eine andere Frau geschwängert hat und nun von ihr regelmäßig verlangte abzutreiben.
Als ich mich von ihm abwandte lernte ich dann sein brutales Gesicht kennen: er stalkte mich, verfolgte mich, suchte mich in meiner Heimatstadt systematisch und wurde auch handgreiflich.
Ich komme aus gutem Hause, solche Zustände sind für mich indiskutabel. Ich zog die Reißleine, kappte alle Kontakte zu ihm, seinem Umfeld und ich zog sogar extra 10 km weit weg, damit ich Ruhe bekomme.

Die ganze Zeit vermisste ich den Menschen, der mein Herz immer gut behandelt hatte. Ich hatte es zu spät erkannt, ich hing schon tief in der Scheiße mit "dem Älteren" als ich merkte: ich würde heut Abend lieber allein sein oder noch besser, mich mit dem Jüngeren treffen...
Aber nach dem Fiasko sich einfach wieder bei einem sensiblen, jungen Mann melden, der es die ganze Zeit schon gut mit mir gemeint hatte? Am Ende denkt er noch, jetzt wo ich gescheitert bin, da könnten wir es ja mal probieren...? Oder ich würde nur Trost suchen?

Letzten Endes war ER es, der nach Monaten wieder den Kontakt zu mir suchte. Zu der Zeit (Ende 2012) war ich durch die Geschehnisse in meinem Leben zwar noch ein halbes Wrak, aber er war da. Ohne Anforderungen, ohne Fragen, einfach nur da. Er verzieh mir alles und tatsächlich starteten wir im Herbst bzw Winter 2012 in eine wundervolle Zukunft. Dies ist nun bald ein 3/4 Jahr her und ich bin überglücklich. Einmal Hölle und zurück, aber im Grunde hat sich die schlimmste Zeit meines Lebens gelohnt für das, was ich nun mit einem ganz besonderen Menschen teilen darf.
Anfang des Monats kaufen wir uns Ringe. Nächstes Jahr wollen wir zusammenziehen.

Ich wollte noch mal allen danken, die hier Anteil genommen haben.

Und einen Rat noch: Wenn ihr jemanden liebt und euch in eine andere Person verliebt, so wählt immer die zweite Person. Denn hättet ihr die erste von ganzem Herzen GELIEBT dann wäre eine neue Person niemals im Stande, euch das Herz zu stehlen....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. August 2013 um 15:09
In Antwort auf pranay_12485677

UPDATE wie es weiterging
Hallo, für alle jetzt mal rückblickend, wie es mit mir weiterging... es ist ja nun schon alles über 1 Jahr her...

Ich kam irgendwann mit dem älteren zusammen und verlor mich komplett. Er ist ein sehr herrschender Mensch und aus dem Wunsch ihm zu gefallen veränderte ich mich extrem.
Bis ich eines Tages rausbekam, dass er mich rundherum belogen und betrogen hatte. Nicht nur das- von wegen Depression! Seine verschlossene Art kam daher, dass der feine Kerl während unserer Zeit eine andere Frau geschwängert hat und nun von ihr regelmäßig verlangte abzutreiben.
Als ich mich von ihm abwandte lernte ich dann sein brutales Gesicht kennen: er stalkte mich, verfolgte mich, suchte mich in meiner Heimatstadt systematisch und wurde auch handgreiflich.
Ich komme aus gutem Hause, solche Zustände sind für mich indiskutabel. Ich zog die Reißleine, kappte alle Kontakte zu ihm, seinem Umfeld und ich zog sogar extra 10 km weit weg, damit ich Ruhe bekomme.

Die ganze Zeit vermisste ich den Menschen, der mein Herz immer gut behandelt hatte. Ich hatte es zu spät erkannt, ich hing schon tief in der Scheiße mit "dem Älteren" als ich merkte: ich würde heut Abend lieber allein sein oder noch besser, mich mit dem Jüngeren treffen...
Aber nach dem Fiasko sich einfach wieder bei einem sensiblen, jungen Mann melden, der es die ganze Zeit schon gut mit mir gemeint hatte? Am Ende denkt er noch, jetzt wo ich gescheitert bin, da könnten wir es ja mal probieren...? Oder ich würde nur Trost suchen?

Letzten Endes war ER es, der nach Monaten wieder den Kontakt zu mir suchte. Zu der Zeit (Ende 2012) war ich durch die Geschehnisse in meinem Leben zwar noch ein halbes Wrak, aber er war da. Ohne Anforderungen, ohne Fragen, einfach nur da. Er verzieh mir alles und tatsächlich starteten wir im Herbst bzw Winter 2012 in eine wundervolle Zukunft. Dies ist nun bald ein 3/4 Jahr her und ich bin überglücklich. Einmal Hölle und zurück, aber im Grunde hat sich die schlimmste Zeit meines Lebens gelohnt für das, was ich nun mit einem ganz besonderen Menschen teilen darf.
Anfang des Monats kaufen wir uns Ringe. Nächstes Jahr wollen wir zusammenziehen.

Ich wollte noch mal allen danken, die hier Anteil genommen haben.

Und einen Rat noch: Wenn ihr jemanden liebt und euch in eine andere Person verliebt, so wählt immer die zweite Person. Denn hättet ihr die erste von ganzem Herzen GELIEBT dann wäre eine neue Person niemals im Stande, euch das Herz zu stehlen....

Freut mich für dich,
dass das Abenteuer letztlich gut ausgegangen ist, auch wenn es böse enden hätte können.

Alles gute und freundliche Grüße,
Christoph

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. August 2013 um 10:43
In Antwort auf py158

Freut mich für dich,
dass das Abenteuer letztlich gut ausgegangen ist, auch wenn es böse enden hätte können.

Alles gute und freundliche Grüße,
Christoph

DANKE
Im Grunde ist die eine Geschichte ja auch böse geendet. Es war die schlimmste Zeit in meinem Leben. Betrogen und belogen zu werden ist das eine (und das ist schon eine unglaubliche seelische Qual, wenn der eigene Partner hinter dem Rücken eine andere Frau schwängert und zwei Leben führt), aber verfolgt und immer wieder gedemütigt zu werden ist was ganz anderes.

Ich bin froh, mit nur einem blauen Auge davon gekommen zu sein und keine gravierenden seelischen Schäden davongetragen zu haben.

Was zählt ist glücklicherweise das Hier und Jetzt, und das ist absolut wundervoll.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. August 2013 um 21:08
In Antwort auf pranay_12485677

UPDATE wie es weiterging
Hallo, für alle jetzt mal rückblickend, wie es mit mir weiterging... es ist ja nun schon alles über 1 Jahr her...

Ich kam irgendwann mit dem älteren zusammen und verlor mich komplett. Er ist ein sehr herrschender Mensch und aus dem Wunsch ihm zu gefallen veränderte ich mich extrem.
Bis ich eines Tages rausbekam, dass er mich rundherum belogen und betrogen hatte. Nicht nur das- von wegen Depression! Seine verschlossene Art kam daher, dass der feine Kerl während unserer Zeit eine andere Frau geschwängert hat und nun von ihr regelmäßig verlangte abzutreiben.
Als ich mich von ihm abwandte lernte ich dann sein brutales Gesicht kennen: er stalkte mich, verfolgte mich, suchte mich in meiner Heimatstadt systematisch und wurde auch handgreiflich.
Ich komme aus gutem Hause, solche Zustände sind für mich indiskutabel. Ich zog die Reißleine, kappte alle Kontakte zu ihm, seinem Umfeld und ich zog sogar extra 10 km weit weg, damit ich Ruhe bekomme.

Die ganze Zeit vermisste ich den Menschen, der mein Herz immer gut behandelt hatte. Ich hatte es zu spät erkannt, ich hing schon tief in der Scheiße mit "dem Älteren" als ich merkte: ich würde heut Abend lieber allein sein oder noch besser, mich mit dem Jüngeren treffen...
Aber nach dem Fiasko sich einfach wieder bei einem sensiblen, jungen Mann melden, der es die ganze Zeit schon gut mit mir gemeint hatte? Am Ende denkt er noch, jetzt wo ich gescheitert bin, da könnten wir es ja mal probieren...? Oder ich würde nur Trost suchen?

Letzten Endes war ER es, der nach Monaten wieder den Kontakt zu mir suchte. Zu der Zeit (Ende 2012) war ich durch die Geschehnisse in meinem Leben zwar noch ein halbes Wrak, aber er war da. Ohne Anforderungen, ohne Fragen, einfach nur da. Er verzieh mir alles und tatsächlich starteten wir im Herbst bzw Winter 2012 in eine wundervolle Zukunft. Dies ist nun bald ein 3/4 Jahr her und ich bin überglücklich. Einmal Hölle und zurück, aber im Grunde hat sich die schlimmste Zeit meines Lebens gelohnt für das, was ich nun mit einem ganz besonderen Menschen teilen darf.
Anfang des Monats kaufen wir uns Ringe. Nächstes Jahr wollen wir zusammenziehen.

Ich wollte noch mal allen danken, die hier Anteil genommen haben.

Und einen Rat noch: Wenn ihr jemanden liebt und euch in eine andere Person verliebt, so wählt immer die zweite Person. Denn hättet ihr die erste von ganzem Herzen GELIEBT dann wäre eine neue Person niemals im Stande, euch das Herz zu stehlen....

Freut mich
Das du jetzt Glücklich bist!

Das mit dem zwischen zwei Männern stehen, kenne ich auch.
Ich hab damals auch den zweiten gewählt und es war die richtige Entscheidung!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. August 2013 um 21:16

Sehe ich aus so.
Kurz und wesentlich.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. August 2013 um 21:38
In Antwort auf pranay_12485677

DANKE
Im Grunde ist die eine Geschichte ja auch böse geendet. Es war die schlimmste Zeit in meinem Leben. Betrogen und belogen zu werden ist das eine (und das ist schon eine unglaubliche seelische Qual, wenn der eigene Partner hinter dem Rücken eine andere Frau schwängert und zwei Leben führt), aber verfolgt und immer wieder gedemütigt zu werden ist was ganz anderes.

Ich bin froh, mit nur einem blauen Auge davon gekommen zu sein und keine gravierenden seelischen Schäden davongetragen zu haben.

Was zählt ist glücklicherweise das Hier und Jetzt, und das ist absolut wundervoll.

Na
dann ist ja super.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. August 2013 um 9:24

Okay, deine Meinung.
Kann stimmen, muss aber nicht.

Vielleicht machst du ja auch irgendwann diese Erfahrung. Dieses Thema kann man kaum pauschalisieren...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. August 2013 um 14:16
In Antwort auf pranay_12485677

UPDATE wie es weiterging
Hallo, für alle jetzt mal rückblickend, wie es mit mir weiterging... es ist ja nun schon alles über 1 Jahr her...

Ich kam irgendwann mit dem älteren zusammen und verlor mich komplett. Er ist ein sehr herrschender Mensch und aus dem Wunsch ihm zu gefallen veränderte ich mich extrem.
Bis ich eines Tages rausbekam, dass er mich rundherum belogen und betrogen hatte. Nicht nur das- von wegen Depression! Seine verschlossene Art kam daher, dass der feine Kerl während unserer Zeit eine andere Frau geschwängert hat und nun von ihr regelmäßig verlangte abzutreiben.
Als ich mich von ihm abwandte lernte ich dann sein brutales Gesicht kennen: er stalkte mich, verfolgte mich, suchte mich in meiner Heimatstadt systematisch und wurde auch handgreiflich.
Ich komme aus gutem Hause, solche Zustände sind für mich indiskutabel. Ich zog die Reißleine, kappte alle Kontakte zu ihm, seinem Umfeld und ich zog sogar extra 10 km weit weg, damit ich Ruhe bekomme.

Die ganze Zeit vermisste ich den Menschen, der mein Herz immer gut behandelt hatte. Ich hatte es zu spät erkannt, ich hing schon tief in der Scheiße mit "dem Älteren" als ich merkte: ich würde heut Abend lieber allein sein oder noch besser, mich mit dem Jüngeren treffen...
Aber nach dem Fiasko sich einfach wieder bei einem sensiblen, jungen Mann melden, der es die ganze Zeit schon gut mit mir gemeint hatte? Am Ende denkt er noch, jetzt wo ich gescheitert bin, da könnten wir es ja mal probieren...? Oder ich würde nur Trost suchen?

Letzten Endes war ER es, der nach Monaten wieder den Kontakt zu mir suchte. Zu der Zeit (Ende 2012) war ich durch die Geschehnisse in meinem Leben zwar noch ein halbes Wrak, aber er war da. Ohne Anforderungen, ohne Fragen, einfach nur da. Er verzieh mir alles und tatsächlich starteten wir im Herbst bzw Winter 2012 in eine wundervolle Zukunft. Dies ist nun bald ein 3/4 Jahr her und ich bin überglücklich. Einmal Hölle und zurück, aber im Grunde hat sich die schlimmste Zeit meines Lebens gelohnt für das, was ich nun mit einem ganz besonderen Menschen teilen darf.
Anfang des Monats kaufen wir uns Ringe. Nächstes Jahr wollen wir zusammenziehen.

Ich wollte noch mal allen danken, die hier Anteil genommen haben.

Und einen Rat noch: Wenn ihr jemanden liebt und euch in eine andere Person verliebt, so wählt immer die zweite Person. Denn hättet ihr die erste von ganzem Herzen GELIEBT dann wäre eine neue Person niemals im Stande, euch das Herz zu stehlen....

Deinen Rat ...
Deinen Rat
"Und einen Rat noch: Wenn ihr jemanden liebt und euch in eine andere Person verliebt, so wählt immer die zweite Person. Denn hättet ihr die erste von ganzem Herzen GELIEBT dann wäre eine neue Person niemals im Stande, euch das Herz zu stehlen.... "

finde ich unangemessen. Die verschiedenen Situationen in denen Menschen sich verlieben sind zu unterschiedlich, als das es EIN PATENTREZEPT gäbe.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. August 2013 um 9:38
In Antwort auf akeno_12890379

Deinen Rat ...
Deinen Rat
"Und einen Rat noch: Wenn ihr jemanden liebt und euch in eine andere Person verliebt, so wählt immer die zweite Person. Denn hättet ihr die erste von ganzem Herzen GELIEBT dann wäre eine neue Person niemals im Stande, euch das Herz zu stehlen.... "

finde ich unangemessen. Die verschiedenen Situationen in denen Menschen sich verlieben sind zu unterschiedlich, als das es EIN PATENTREZEPT gäbe.

Okay
Das stimmt, Patentrezepte gibt es hier nicht. Ich hätte es "Meine Erfahrung" oder "Was ich für mich gelernt habe".

Aber im Grunde ist ein Ratschlag ja auch nicht mehr, als die Summe der eigenen Erfahrungen.

Ein Ratschlag ist kein Patentrezept, keine Gesetzmäßigkeit oder eine feste Regel. Ein Rat ist eben nur ein Rat: eine Empfehlung von jemandem, der etwas erlebt hat, vor dem er andere schützen möchte. Oder helfend zur Seite stehen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club