Home / Forum / Liebe & Beziehung / Wenn man aneinander vorbei redet...

Wenn man aneinander vorbei redet...

8. November 2004 um 13:22

hallo an alle,

ich habe seit einiger Zeit schon dieses Forum verfolgt und öfter mal mitgelesen. nun ist es so dass ich selbst mal einen Rat bräuchte und hoffe dass mir jemand helfen kann.
es geht um meinen Freund (29) und mich (25). wir sind seit 5 Monaten zusammen und eigentlich sehr glücklich miteinander. es gibt da nur 1 Problem. ich hab das Gefühl dass wir immer an einander vorbei reden wenn es was zu diskutieren gibt. die ganze Zeit war das noch nicht so ein Problem (Anfang der Beziehung, alles super usw...). nur ist es jetzt im Moment so dass sich meine Freunde beschweren ich würde sie vernachlässigen... das stimmt! das gebe ich auch zu, ich hab wirklich alles hinten angestellt und nur meinen Freund im Kopf gehabt (jedoch nicht so dass ich jeden Kontakt abgebrochen habe, nur das Weggehen wurde weniger, den Kontakt per Email und Tel habe ich nach wie vor gehalten!). es ist auch nicht so dass er meine Freunde nicht mögen würde oder sie ihn, das bestimmt nicht aber er ist eher der Typ der zwar MAL weggeht aber nicht ständig. ich war 4 Jahre single und von daher ständig auf Achse (habe deshalb auch einen großen Freundeskreis) das habe ich ihm zu liebe schon eigeschränkt, nach Meinung meiner Freunde zu sehr. gestern Abend hat es jetzt ziemlich heftig gekracht zwischen uns, der Grund war eine Bagatelle, die sich hoch geschaukelt hat. haben uns zwar wieder vertragen aber noch nicht wirklich ausgesprochen. wenn ich davon anfange dass mir meine Freunde AUCH wichtig sind versteht er es so sie mir wichtiger sind als er. aber das ist ja gar nicht der Fall. ich würde gerne einen Mittelweg finden zwischen ihm und den Freunden. es kann doch nicht sein dass man nur eines haben kann oder?? ich weiß nur nicht wie ich ihm das begreiflich machen soll, was für Argumente ich bringen soll. ich finde er versteht mich nicht wirklich, er sagt ich sei für ihn das wichtigste auf der Welt und man müsste wissen wo die Prioritäten liegen. schon klar. habe mir schon überlegt dass es evtl. daran liegt dass er damit keine Problem hat, er hat zwar viele Bekannte aber Freunde eher nicht. das ist bei mir eben anders. ich weiß nicht wie ich ihm begreiflich machen soll dass ich ihn liebe, wirklich über alles - das ist das erste mal dass ich das wirklich sagen kann - aber auf der anderen Seite meine Freunde nicht verlieren will. er sagt ich hätte ja ihn. is klar, aber meine EX-Beziehung ging unter anderem in die Brüche weil ich mich völlig zurückgezogen habe von allen und nur noch ihn hatte, deshalb bin ich mit der zeit total unglücklich geworden. ich habe angst dass mir das wieder passiert. ich möchte alles unter einen Hut bringen und jedem so gut es geht gerecht werden, ich weiß nur nicht wie ich das bewerkstelligen soll. mit ihm reden ist klar, nur wie kann ich es ihm begreiflich machen?
ich wäre für jeden Tip dankbar!!

LG Blümchen

Mehr lesen

8. November 2004 um 21:55

Anders geht es nicht...
Reden ist schon mal die Vorraussetzung. Du musst ihm ganz klar sagen, dass er dir sehr wichtig ist, aber deine Freunde das auch sind, gleichgestellt, aber nicht wichtiger. Er muss dir zuhören und dich ausreden lassen, sag ihm das am Besten vorher. Sag es ganz deutlich und klar... männer verstehen das sonst nicht Du darfst auf keinen Fall deine Freunde für einen Partner aufgeben. Einschränkungen sind klar, ohne geht es eben nicht, aber trotzdem musst du auch mal einen Tag haben, an dem du für sie da sein kannst. Freunde sind sehr wichtig im Leben und bleiben oft eine lange Zeit, auch wenn eine Beziehung zerbricht. Eigentlich sollte er das verstehen und dich mal einen Tag freigeben um etwas mit deinen Freunden zu machen. Hoff das ihr das hin bekommt....

lg Kickichen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. November 2004 um 21:58

Verbinde es doch!
hallo blümchen,

gute freunde akzeptieren dich auch MIT freund! man muß doch mit freunden nicht immer nur weggehen, freunde können euch z.b. auch mal besuchen kommen und man kocht zusammen etwas und macht sich einen netten abend. selektier doch mal deine freunde danach wem du wirklich wichtig bist! wen du nur beim weggehen siehst bist du eigentlich nur deshalb wichtig, damit derjenige bei seiner "partnersuche" nicht alleine im laden (disco) steht. wer ist denn wirklich bereit dich zu besuchen, auch wenn gerade nichts zum flirten da ist??? genau DIE, die deine wahren freunde sind und denen DU wichtig bist!
so kannst du auf jeden fall einen mittelweg finden ohne daß du deinen freund gleich "abschiebst" um deine freunde zu sehen....

gruß deejanejamie

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. November 2004 um 11:26

Danke an alle...
haben gestern Abend geredet, ganz in Ruhe. er hat mich glaub ich ein wenig besser verstanden obwohl ich denke dass wir in dem Punkt nie auf einen Nenner kommen werden. haben jetzt abgemacht dass ich auch mal alleine gehe wenn er keine Lust hat. ich denke wir das wird bestimmt noch öfter ein Thema bei uns werden bzw. sein aber solange das der einzige Punkt ist kann ich damit leben. werden wohl noch öfter drüber reden müssen usw... es darf sich auf jeden fall nicht mehr so aufstauen. haben ausgemacht dass wir noch mehr reden als bisher und probieren nicht immer gleich so empfindlich zu reagieren wenn der Partner was sagt was man evtl nicht so gerne hören will.

möchte mich bei allen für die Tipps bedanken!!!

LG Blümchen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen