Home / Forum / Liebe & Beziehung / Wenn ich nicht seiner Meinung bin schreit er und wird agressiv

Wenn ich nicht seiner Meinung bin schreit er und wird agressiv

23. Juni 2012 um 2:58

Mein Partner hat eine Insolvenz hinter sich. Wir haben uns im Internet kennen gelernt. Seit ca. 5 Jahren. Mein früherer Mann (meine große Liebe) wir waren ca. 20 jahre zusammen ist verstorben nach dem 2. Schlaganfall. Jedenfalls wenn etwas zu zahlen ist (ich habe eine kleine Firma) - dann sind immer seine Sachen als erstes dran. Meine Miete, Strom usw. kommen immer zum Schluß - weil seine Sachen kurz vor der Vollstreckung stehen. Leider habe ich bei zwei Sachen für ihn unterschrieben. Die Haftung liegt also bei mir. Ich würde vollstreckt werden und zu mir würden sie kommen. Ich hatte früher auch schon so viele Geldprobleme. Konnte meine Miete nur teilweise bzw. nach Reduzierung bezahlen. Und es liegt mir so schwer im Magen, wieder in diesem Dilemma zu stecken. Mein Partner hilft mir sehr viel mit. Er ist sehr fleissig. Aber wenn ich nicht nach seiner Pfeiffe tanze - dann rastet er aus. Er schreit so laut, daß die Nachbarn das hören - das ist so unendlich peinlich. Ich kann ihn nicht beruhigen. Ich fühle mich dann so unendlich hilflos und habe ihm doch aufgenommen, da er seine MIete auch nicht mehr zahlen konnte. Danach entschuldigt er sich immer und sagt - er wäre es nicht gewesen. Ich bin so ein verständnisvoller Mensch - und er ist so unfair. Was soll ich in solchen Situationen nur machen. Er würde dann am liebsten alles zusammen schlagen. Danach entschuldigt er sich bei mir und sagt - jetzt müsste es doch wieder gut sein. Das tut so weh. Jedesmal bleibt etwas davon hängen. Er brüllt so laut, und er schreit dann auch - es ist ihm egal - ob andere das hören.Ich könnte dann sterben vor Scharm. Gutes Zureden hat dann keinen Sinn. Dabei will ich nur unseren Sitz retten. Er sagt - er liebt mich über alles. Trotzdem kommen diese Anfälle immer regelmäßig durch. Im Bett ist er auch immer Geil. Ständig fummelt er an mir herum und beim Spazierengehen lässt er meine Hand nicht los. Alles bestimmt er im Haushalt und macht alles selber. Er beobachtet alles und in meiner FIrma habe ich auch nichts mehr zu sagen. Er fragt mich nicht und entscheidet immer. Ich kann dann nur weinen und habe so viel Streß schon hinter mir und will ein friedliches Leben. Er ist immer bei mir. Er hilft mir überall. Dauernd will er mit mir ins Bett. Am Anfang hat es mir noch Spaß gemacht - aber seit diesem Anfall hat es so weh getan. Ich war so froh, daß ich einen neuen Partner hatte und dann diese Anfälle. Er war verheiratet und hat sich scheiden lassen. Ich denke - seine Frau wollte ihn auch nicht mehr. Er hat Kinder - aber die melden sich nie. Er ruft ständig hinterher. Irgendwie muss er dort nicht beliebt gewesen sein. Wir haben auch sehr schöne Phasen. Aber durch diese Erlebnisse werde ich immer daran erinnert. Eine Trennung können wir beide uns nicht leisten. Er sagt ich bin seine große LIebe. Er macht alles sonst für mich. Auch wenn ich es nicht immer will. Es nervt schon, wenn man nichts mehr machen kann, ohne daß ein anderer einem die Arbeit abnimmt. Man wird immer fetter. Er hat mir einfach so oft schon weh getan. Was mir auch sehr weh getan hat. Kurz nach dem Tod ein halbes Jahr habe ich ihn kennen gelernt. Ich hatte ihn Weihnachten meiner Schwester vorgestellt und sie nahmen ihnn gleich nett auf. Ich hatte so geschwärmt von ihm. Er setzte sich gleich zu meiner Schwester und ich war ganz allein. Meine Eltern waren extra gekommen und ich habe mich so geschähmt. Es wäre so wichtig für mich gewesen ein Zeichen seinerseits zu haben - daß er mich begleitet und für mich da ist. Ich hätte heulen können. Meine Schwester geniest alle positiven Dnge des Lebens, Geld, Mann usw. Ich habe nichts. Mir hätte es so unendlich viel bedeutet neben ihm zu sitzen. Aber er hatte nur Augen für meine Schwester. Das hat sich mittlerweile schon gelegt. Er ist immer sauer, daß er seine Rechnungen von früher nicht begleichen kann. Er macht mich physisch damit krank. Ich habe aber nichts und habe mich verpflichet. Er sagt, wenn wir nicht bezahlen ist es Betrug und er kann sich nichts mehr leisten. Ich muss dann Strom, Gas usw. verschieben und bin dann beim Vermieter wiieder so unter Druck. Ich war so verliebt in ihn das ich einiges unterschrieben habe. Er sagt er will mich unbedingt heiraten. Aber nach seiner Insolvenz. Er sagt wir wollen uns was gemeinsam aufbauen - was ja auch stimmt. Wenn er aber wieder ausrastet, dann geht es so auf meine Pumpe und mein Herz rast wie verrückt. Ich sammle Glasperlen. Neulich nahm er eine Kiste und hat die aus Wut (waren vorher sortiert) hingeschmissen und alle sind durch einander gefallen. Davon habe ich schon Albträume. Einen kleinen Trumpf habe ich. Ich habe einen neuen Hund aus dem Tierheim einen Rüden und den liebe ich über alles. Das hat ihn sehr getroffen. Er sagte er oder ich. Ich habe dann deutlich gesagt mein Hund. Seit dem ist es etwas besser. Ich hatte ihn mal so geliebt aber die Geldprobleme sind einfach zu groß. Wie gesagt er ist sehr fleissig - aber er denkt schon meine FIrma zu führen. Alles mache ich falsch. Dabei habe ich so tolle Ideen. Immer wenn er was neues einbringt - läuft viel weniger. Was kann ich tun, um mich da besser durchzusetzen?

Mehr lesen

23. Juni 2012 um 22:42

Hallo liebe chancengleich,
ich habe deine Nachricht gelesen und bin gerade sehr seeeehr traurig, weil mich so manches in deinem geschriebenen an meinen Mann erinnert, von dem ich mich vor 3 Wochen getrennt habe und eigentlich nur noch die räumliche Trennung fehlt...
Der ist auch immer total ausgerastet, hat angefangen Dinge durch die Gegend zu werfen, mal wars sein MP3 Player mal ein 250 teures Handy...ging natürlich alles kaputt... Mittlerweile hat er schon das 3te Handy kaputt gemacht
Er hat schon Löchter in Möbel reingeschlagen, Tisch,/Schrank und sogar in eine Zimmerwand....

Und noch was ganz anderes schlimmes, er lässt seine Launen/Aggressionen nicht nur an Gegenständen aus, sondern auch unseren Kindern....denn die sind "schwach und hilflos " (im Sinne von "noch zu klein" ).... und können sich nicht wehren.... Ich hoffe die nehmen mich die kommende Woche im Frauenhaus auf und lehnen mich nicht ab... ich habe so Angst, dass ich da nicht rein darf/oder meine Gründe vllt nicht ausreichen..w.er weiß...

Naja nun zu dir... SO EIN MANN ändert sich nie.... Glaube mir...ich schau mir das nun schon 4 ganze Jahre an... Solang wir kein Streit haben ist alles bestens und schön....und wenns dann los geht und er seine Anfälle bekommt, würd ich am liebsten meine Sachen packen, Kids einpacken und abhaun...

Ich mein DAS IST DEINE Firma, lass dich nicht einschüchtern von ihm.... LERNE dich durchzusetzen... mach den Mund auf und sage was du willst...was will er machen, wenn du dich traust den Mund aufzumachen?

RUMBRÜLLEN? ---> Ja und und dann, das sollte bei dir ins eine OHR rein und beim anderen wieder raus geh, versuche es nciht zu beachten...cih weiß es ist schwer.... kenne das wirklich zu gut..

DICH SCHLAGEN, weil du dich traust den Mund aufzumachen? ----> spätestens DANN weißt du genau, woran du bist .... SCHMEISS ihn raus...in DEUTSCHLAND muss KEINER verhungern....
Gut das mit den Verträgen oder was das war was du da unterschrieben hast..wie hoch ist da die Restforderung und was ist es denn, /worum geht es wenn ich fragen darf?

Du hast ne FIRMA, gehst arbeiten....dann wird dich das AMT BESTIMMT unterstützen, dass du den Job behalten kannst, dort dein Geld bekommst und nicht so viel vom Amt beanspruchst...verstehst du....

SCHMEISS DEN RAUS:...du hast so etwas nciht verdient...



Gibt noch andere Männer...

Wenn du reden magst, nur zu schreib mir ne PN, wir können auch gerne Telefonnummern tauschen, denn ich selbst bin auf der Suche nach "neutralen" Personen, die weder ihn noch mich kennen ...einfach nur so zum reden.... und zuhören...

VLG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram