Home / Forum / Liebe & Beziehung / Wenn familie sich immer einmischt

Wenn familie sich immer einmischt

28. Mai 2012 um 22:06

Bei meinem Mann und mir ist das tatsächlich schon sehr extrem wie sehr sich unsere Familie in unsere Angelegenheiten einmischen. Von seiner Mutter kenne ich das schon nicht anders, die wollte am Anfang alles bestimmen. Ich hätte heulen können. Hat er aber nicht zugelassen. Nun hat aber auch meine Mutter extrem damit angefangen. Wir haben ein Kind zusammen mein Mann und ich und meine Mutter meint nun sie wisse alles besser. Wir wären zu streng zu der Kleinen, vor allem mein Mann das sagt sie immer. Sie vermutet zudem, dass mein Mann mich unterbuttert und ist erschrocken darüber, dass ich schon wieder schwanger bin. Sie versteht nicht, dass dies mein Leben ist und dass ich glücklich bin.
Habt ihr eine Idee wie ich mit dem ganzen am besten umgehen sollte?

Mehr lesen

28. Mai 2012 um 22:49

Bei
meinem Mann und seiner Mutter klappt das auch recht gut mit dem etwas sagen. Ähnlich wie bei dir hält sie sich dann wieder einige Zeit zurück bevor es wieder los geht. Wobei sie auch zwischendurch übel war.
Aber meine Mutter schafft es nicht sich zurückzuhalten.
Alles ist falsch wie wir das machen und immer ist mein Mann der Böse für sie. Es ist ja auch mein erstes Kind und manchmal war ich auch unsicher, bin es noch heute ob ich wohl alles richtig mache aber ich bin die Mutter und nicht sie und ich entscheide wie ich mein Kind erziehe.
Ich will nur nicht auf Distanz zu ihr gehen oder gar den Kontakt ganz abbrechen.

Gefällt mir

28. Mai 2012 um 23:04

Mir
fällt es schwer richtig energisch zu meiner Mutter zu sein.
Ich habe auch schon mit anderen aus meienr Familie geredet, weil ich dachte, eventuell könnten die mal auf sie einwirken aber alle stehen auf der Seite von meiner Mutter.
Aber sie muss das einfach verstehen. Sie kommt dann eben immer damit, dass sie sich ja nur Sorgen macht. Aber wenn ich ihr sage, dass braucht sie nicht zu machen, dann hört sie nicht auf mich und hat mir sogar unterstellt ich würde die Wahrheit nicht sehen wollen.

Gefällt mir

28. Mai 2012 um 23:20

Nein
Kontakt abbrechen ist keine Möglichkeit für mich.
Auch wenn dann endlich Ruhe wäre.

Gefällt mir

28. Mai 2012 um 23:28

Nein
das widersprüchliche ist vor allem, dass sie zuvor meiner Schwiegermutter das einmischen vorgeworfen hat und nun macht sie das selber.
Das ist wahrscheinlich noch das beste, einfach in ein Ohr rein ins andere hinaus. Denn sonst lasse ich mich jedes Mal wieder auf Diskussionen ein und fange an mich und meinen Mann zu verteidigen.

Gefällt mir

29. Mai 2012 um 0:41

Nein
aber das ist ja schliesslich meine Mutter über die wir hier reden.
Ich hatte gehofft das würde von alleine besser werden, aber jetzt mit noch mal schwanger habe ich genug neuen Zündstoff geliefert.
Aber sie hat wenigstens sich noch die Mühe gemacht meinen Mann wenigstens etwas kennenzulernen. Andere aus meiner Familie dagegen wollten nichts mit ihm zu tun haben von anfang an.

1 LikesGefällt mir

29. Mai 2012 um 7:25

Lass sie reden
Lass dich doch einfach nicht ärgern das sind nun mal eure Eltern und wollen einfach das beste.

Ich glaub jeden stört das wenn einem immer alle reinreden lass sie doch einfach reden, ich hab mich früher auch immer drüber aufgeregt aber lass jetzt alle immer einfach reden. Du musst ja nicht machen was sie sagen aber das ist normal sie haben schon euch kinder ihr seid schon groß dann kommt ein neues hinzu und jeder weiß natürlich wie es besser geht.

Ich glaub das macht keiner um dich zu ärgern sie kennen nur einfach manche dinge anders und alles andere ist dann natürlich falsch . Da musst du einfach drüber stehen sie wollen euch ja eigentlich nur helfen und merken wahrscheinlich nicht mal das dass nicht angebracht ist .

Och seine Eltern und meine auch mischen sich in alles ein was ich mit den Kindern machen was ich neu kaufe u.s.w aber ich denk mir immer ach egal lass sie einfach ihre meinung sagen ich machs eh anders . Wer weiß wie wir alle sind wenn unsere Töchter und Söhne heiraten Kinder bleiben immer Kinder und man will dann wahrscheinlich immer noch was zusagen haben ich denke für sie ist es dann einfach schwer sich aus allem rauszuhalten den vorgestern wart ihr ja noch ihre kleinen.

Hoffe du verstehst was ich meine

Gefällt mir

29. Mai 2012 um 8:47


Ich kann pfefferminzteebeutel nur Recht geben.
Mutter hin oder her, alles kann man sich auch nicht gefallen lassen. Und wenn alles reden nix bringt, dann wirkt ein Kontaktabbruch manchmal wunder. Muss ja nicht für immer sein, nur solange bis sie es begriffen hat.

Nur von "Reden lassen" und nix tun wird das nicht besser, eher schlimmer.

Gefällt mir

29. Mai 2012 um 13:03

Aber
ich muss ja eigentlich auch respektvoll mit ihr umgehen und das tue ich ja nicht indem ich den Kontakt abbreche nur weil sie meint, mein Mann würde mich verändern und negativ schaden. Und sie hat mir immer viel geholfen, darum ist es schwer für mich ihr den Rücken zuzuwenden.
Verstehst du das?

Gefällt mir

29. Mai 2012 um 13:11
In Antwort auf beautybeauty13

Aber
ich muss ja eigentlich auch respektvoll mit ihr umgehen und das tue ich ja nicht indem ich den Kontakt abbreche nur weil sie meint, mein Mann würde mich verändern und negativ schaden. Und sie hat mir immer viel geholfen, darum ist es schwer für mich ihr den Rücken zuzuwenden.
Verstehst du das?

Pfefferminzteebeutel hat schon recht
Ich kann Dich aber trotzdem gut verstehen, nur dann solltest Du Dein Leben selbst in die Hand nehmen und eben keine Hilfe mehr annehmen. Ich weiss, es ist nicht einfach, nur, so kommst du auch nicht weiter.

Gefällt mir

29. Mai 2012 um 13:24
In Antwort auf heng_12257616

Pfefferminzteebeutel hat schon recht
Ich kann Dich aber trotzdem gut verstehen, nur dann solltest Du Dein Leben selbst in die Hand nehmen und eben keine Hilfe mehr annehmen. Ich weiss, es ist nicht einfach, nur, so kommst du auch nicht weiter.

Ich
weiss. Ich weiss.
In letzter Zeit mache ich das auch genau deswegen nicht mehr. Aber zu Anfang mit der ersten Schwangerschaft und nach der Geburt von unserer Tochter war sie viel für mich da, die einzige mit Kindererfahrung usw.
Nur es muss sich einfach etwas ändern da ich nicht mehr gewillt bin mir permanent unterstellen zu lassen wir hätten keine Ahnung von Kindererziehung und dass ich unter der Fuchtel von meinem Mann stehe.
Reden bringt da auch denk ich nichts mehr, da sie sich das alles so biegt damit es passt, dass mein Mann der Böse ist.
Ich werd wohl erst mal versuchen ihr Gerede einfach zu ignorieren und da nicht mehr drauf einzugehen.

Gefällt mir

29. Mai 2012 um 13:30
In Antwort auf beautybeauty13

Ich
weiss. Ich weiss.
In letzter Zeit mache ich das auch genau deswegen nicht mehr. Aber zu Anfang mit der ersten Schwangerschaft und nach der Geburt von unserer Tochter war sie viel für mich da, die einzige mit Kindererfahrung usw.
Nur es muss sich einfach etwas ändern da ich nicht mehr gewillt bin mir permanent unterstellen zu lassen wir hätten keine Ahnung von Kindererziehung und dass ich unter der Fuchtel von meinem Mann stehe.
Reden bringt da auch denk ich nichts mehr, da sie sich das alles so biegt damit es passt, dass mein Mann der Böse ist.
Ich werd wohl erst mal versuchen ihr Gerede einfach zu ignorieren und da nicht mehr drauf einzugehen.

Klar
da ist man natürlich schon froh, dass die Mutter hilft bzgl. Schwangerschaft und nach der Geburt, kann ich verstehen. Den Kontakt ganz abbrechen musst ja nicht, einfach mehr auf Abstand gehen und wie gesagt, sein Ding machen. Alles Gute

Gefällt mir

29. Mai 2012 um 13:32

Und da fragst du noch?^^
Du ich bin zwar erst 17 aber da du anscheinend schon volljährig bist hast ja nen Mann würde ich sagen rede mit deiner Mutter mal Klartext und falls das nichts bringt schieß deine Mutter in den Wind. Sie hat nichts mit eurem Privatleben zu schaffen.
Klingt vlt etwas hart ist aber die einzige Möglichkeit das Problem zu beseitigen

Viel Glück dir deinem Mann und deinem Kind

Gefällt mir

29. Mai 2012 um 13:38
In Antwort auf cort_12070735

Und da fragst du noch?^^
Du ich bin zwar erst 17 aber da du anscheinend schon volljährig bist hast ja nen Mann würde ich sagen rede mit deiner Mutter mal Klartext und falls das nichts bringt schieß deine Mutter in den Wind. Sie hat nichts mit eurem Privatleben zu schaffen.
Klingt vlt etwas hart ist aber die einzige Möglichkeit das Problem zu beseitigen

Viel Glück dir deinem Mann und deinem Kind

Danke
aber ich habe villeicht eine etwas andere Einstellung zu Familie. Das hat überhaupt nicht so viel mit volljährig zu tun oder nicht. Ich würde sie einfach gerne davon überzeugen, dass mein Mann der richtige für mich ist. Aber anscheinend ist das zumindest im Moment unmöglich.
Auf mir lastet das einfach, dass es von seiner Familie aus Probleme gibt und von meiner Familie auch.

Gefällt mir

29. Mai 2012 um 13:42
In Antwort auf heng_12257616

Klar
da ist man natürlich schon froh, dass die Mutter hilft bzgl. Schwangerschaft und nach der Geburt, kann ich verstehen. Den Kontakt ganz abbrechen musst ja nicht, einfach mehr auf Abstand gehen und wie gesagt, sein Ding machen. Alles Gute

Mein
Ding bzw. unser Ding mache ich ja, ansonsten gäbe es von ihr ja nichts zum Einmischen bzw. Bedenken.
Am Anfang wars viel schlimmer noch, weil sie zuerst unsere Regeln nicht akzeptieren wollte. Sozusagen, wenn ich nein sage zu der Kleinen hat sie ja gesagt. Das hat mich rasend gemacht und da bin ich auch echt deutlich geworden, weil ich sowas echt nicht abkann. Das hat sie dann zum Glück dann unterlassen. Aber immer auf unsere Fehler hinweisen geht immer noch

Gefällt mir

29. Mai 2012 um 13:46
In Antwort auf beautybeauty13

Danke
aber ich habe villeicht eine etwas andere Einstellung zu Familie. Das hat überhaupt nicht so viel mit volljährig zu tun oder nicht. Ich würde sie einfach gerne davon überzeugen, dass mein Mann der richtige für mich ist. Aber anscheinend ist das zumindest im Moment unmöglich.
Auf mir lastet das einfach, dass es von seiner Familie aus Probleme gibt und von meiner Familie auch.

...
es tut mir leid dir das zu sagen aber deine Mutter scheint mir bei allem Respekt kein überzeugbarer Vernunftsbolzen zu sein...
Entscheidet euch besser schnell weil sowas geht auf die Substanz... Einfach erst mal reden mit ihr das sie sich besser um ihre Privat Angelegenheiten kümmern sollte...

Gefällt mir

29. Mai 2012 um 13:55

Wie
kommst du darauf, dass ich 17 sei?
Das stimmt nicht.
Weiter unten hat jemand geschrieben, dass er erst 17 ist, villeicht dachtest du das deswegen?
Nein, ich bin schon ein paar Jahre älter, 28, um genau zu sein. Und ich habe auch eine vernünftige Berufsausbildung mit allem drum und dran. Ebenso wie mein Mann.
Also alles halb so wild

Gefällt mir

29. Mai 2012 um 14:11

Ich
bin 28.
Und kein Kind mehr

Gefällt mir

29. Mai 2012 um 14:49
In Antwort auf cort_12070735

...
es tut mir leid dir das zu sagen aber deine Mutter scheint mir bei allem Respekt kein überzeugbarer Vernunftsbolzen zu sein...
Entscheidet euch besser schnell weil sowas geht auf die Substanz... Einfach erst mal reden mit ihr das sie sich besser um ihre Privat Angelegenheiten kümmern sollte...

Reden
bringt in dem Fall nicht mehr viel glaub ich.
Eigentlich kann man meine Mutter mit guten Argumenten immer überzeugen, aber sie ist zu sehr von ihrer Version überzeugt

Gefällt mir

29. Mai 2012 um 19:43
In Antwort auf tamia_12118587


Ich kann pfefferminzteebeutel nur Recht geben.
Mutter hin oder her, alles kann man sich auch nicht gefallen lassen. Und wenn alles reden nix bringt, dann wirkt ein Kontaktabbruch manchmal wunder. Muss ja nicht für immer sein, nur solange bis sie es begriffen hat.

Nur von "Reden lassen" und nix tun wird das nicht besser, eher schlimmer.

Wenn
ich den kontakt abbrechen würde, dann würde sie sicher vermuten, dass mein Mann dahinter steckt.
Sie würde nicht anfangen zu glauben, dass das ist weil ich ihre Worte nicht mehr hören will bzw. sie weiss dass ich ihre Worte nicht hören will glaub ich, aber ihrer Meinung nach muss sie mich wohl wach rütteln

Gefällt mir

30. Mai 2012 um 8:18
In Antwort auf beautybeauty13

Wenn
ich den kontakt abbrechen würde, dann würde sie sicher vermuten, dass mein Mann dahinter steckt.
Sie würde nicht anfangen zu glauben, dass das ist weil ich ihre Worte nicht mehr hören will bzw. sie weiss dass ich ihre Worte nicht hören will glaub ich, aber ihrer Meinung nach muss sie mich wohl wach rütteln

Und?
Selbst wenn - dann lass sie das doch glauben. Sie glaubt eh nur das was sie glauben will. Wichtig ist doch nur das sie begreift das sie deinen Mann so zu akzeptieren hat wie er ist und das sie mit ihren ewigen Weisheiten nix erreicht - allerhöchstens das du den Kontakt noch weiter einschränkst.

Sie hat dann die Wahl zwischen ruhe geben und dich dein Leben leben lassen wie es dir gefällt, auch wenn ihr das nicht passt oder gar nix von dir und deinem Leben mitbekommen.

Nur eine Frage hätt ich: hast du bisher immer brav auf das gehört, was sie dir sagt? Oder warum traut sie dir keine eigene Meinung zu (bzw. vermutet deinen Mann dahinter, wenn du deine Meinung mal äußerst)?

Gefällt mir

30. Mai 2012 um 8:59
In Antwort auf tamia_12118587

Und?
Selbst wenn - dann lass sie das doch glauben. Sie glaubt eh nur das was sie glauben will. Wichtig ist doch nur das sie begreift das sie deinen Mann so zu akzeptieren hat wie er ist und das sie mit ihren ewigen Weisheiten nix erreicht - allerhöchstens das du den Kontakt noch weiter einschränkst.

Sie hat dann die Wahl zwischen ruhe geben und dich dein Leben leben lassen wie es dir gefällt, auch wenn ihr das nicht passt oder gar nix von dir und deinem Leben mitbekommen.

Nur eine Frage hätt ich: hast du bisher immer brav auf das gehört, was sie dir sagt? Oder warum traut sie dir keine eigene Meinung zu (bzw. vermutet deinen Mann dahinter, wenn du deine Meinung mal äußerst)?

Nein
ich habe nicht immer brav auf das gehört was sie sagt und sie traut mir schon eine eigene Meinung zu.
Aber sie sagt immer, sie hätte mich anders erzogen als wie ich jetzt bin. Darum vermutet sie nun, dass mein Mann hinter allem steckt. Er hätte mich verändert und würde bei uns alles bestimmen. Das glaubt sie wohl.

Gefällt mir

30. Mai 2012 um 19:09
In Antwort auf beautybeauty13

Nein
ich habe nicht immer brav auf das gehört was sie sagt und sie traut mir schon eine eigene Meinung zu.
Aber sie sagt immer, sie hätte mich anders erzogen als wie ich jetzt bin. Darum vermutet sie nun, dass mein Mann hinter allem steckt. Er hätte mich verändert und würde bei uns alles bestimmen. Das glaubt sie wohl.

Außerdem
am besten wäre es ja wirklich, wenn ich dadrüber stehen würde und sie einfach reden lassen könnte. aber ich weiss nicht ob das jemand verstehen kann aber ich komm damit nicht zurecht. Schließlich ist das mein Mann, und sie muss einfach sich mit dem abfinden.

Gefällt mir

30. Mai 2012 um 20:17

Du sagst es doch selber
du bist glücklich
hör doch nicht auf andere. selbst wenns die mutter ist.

Gefällt mir

30. Mai 2012 um 23:03

Danke
an euch alle für eure Meinung und nachrichten.
Ich wollte eigentlich ja nicht auf Distanz zu ihr gehen, aber nach dem Streit heute denke ich villeicht haben die meisten von euch doch recht und das ist zumindest erstmal das beste. Villeicht hilft es ja tatsächlich alles wieder zu entschärfen.

Gefällt mir

31. Mai 2012 um 0:38

Danke
nach heute abend reicht es mir damit verständnis aufzubringen.
wegen ihr ist mein Mann mittlerweile auch genervt und es ist mir im moment wirklich zu viel geworden.

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen