Home / Forum / Liebe & Beziehung / Wenn etwas in der Beziehung fehlt...

Wenn etwas in der Beziehung fehlt...

18. Juni 2010 um 21:57

Hallo ihr Lieben!

Ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen.

Ich bin nun seit 2,5 Jahren mit meinem Freund zusammen. Und ich merke immer öfter, dass mir manche Sachen in der Beziehung fehlen. Mein Freund ist ein liebenswerter Mensch, er hilft mir immer im Haushalt, er wird nie laut, er verbietet mir nicht, er ist nicht eifersüchtig (obwohl ich mir manchmal ein bisschen Eifersucht sogar wünschen würde), er unterstützt mich und ist auch selbst sehr ehrgeizig.

Aber ich habe das Gefühl, dass das Ganze immer mehr freundschaftlicher wird. Das Problem ist, dass er ein absoluter Romantik-Muffel ist. Ihm fällt es auch schwer seine Gefühle auszudrücken. Das fehlt mir.

Wir haben zwar viel Spaß zusammen, aber ich möchte auch mal ernste Gespräche führen. Das Problem ist, sobald ich ein "ernsteres" Thema anschneide - ist er sprachlos. Er kann nichts dazu sagen oder zumindest irgenwie was fragen. Und ich möchte ja keinen Clown an meiner Seite haben. Das fehlt mir.

Es sind auch andere Sachen - wir haben sehr unterschiedliche Meinungen was Ehen, Kinder oder auch Eifersucht betrifft. Ich bin z,B. eifersüchtig - auch unter anderem weil er seine Gefühle MIR gegenüber nicht zeigt, gegenüber anderen Frauen aber schon! Ich bin nicht krankhaft eifersüchtig, aber er ist eben gar nicht eifersüchtig und hat deshalb keinerlei Verständnis für mich...

Manche Frauen würden sich einen Mann wünschen, der nett ist, der einem immer hilft und einen unterstützt... Aber ich frage mich - ist das alles? Reicht das wirklich für eine langjährige Beziehung oder sogar Ehe? Ich habe schon oft mit ihm geredet - aber ich möchte ihn nicht ändern! Ich möchte nicht, dass er etwas macht, weil ich es möchte! Er soll etwas von sich aus machen - das macht mich glücklich.

Ich hoffe ihr versteht was ich meine. Was denkt ihr? Ich hoffe ihr könnt mir mit euren Meinungen etwas weiterhelfen!!!

Liebe Grüße..

Mehr lesen

18. Juni 2010 um 22:39

Wenn ich Deinen Text lese...
fühle ich mich in meine letzte Beziehung zurückversetzt

Die gleichen Probleme: keine Komplimente, keine Romantik, 0,00000 Eifersucht, kein Feuer...

War natürlich nicht alles schlecht, es gab dafür sehr viele und sehr wichtige Eigenschaften an Ihm, wie 100%ige Zuverlässigkeit, Vertrauen, Ehrlichkeit, er war immer für mich da...

Es war einfach mehr ein Bruder-Schwester-Verhältnis als eine Beziehung zwischen Mann und Frau in der man sich auch begehrt und es auch mal kribbelt...

Habe immer wieder versucht, Ihm zu erklären, was ich mir wünsche, dass ich eigentlich keine großen Wunder von ihm erwarte, aber er hat glaube ich nie wirklich verstanden, was genau ich von Ihm will, weil das eben einfach nicht ER ist.
Wie Du schon sagst, man möchte dass der andere aus eigener Initiative Gefühle zeigt, auch mal ein bisschen eifersüchtig ist usw, nur dann ist es auch echt und es gibt dafür keine "Gebrauchsanweisung".
Wir haben es leider nicht geschafft und uns nach 3,5 Jahren getrennt. Dafür sind wir heute richtig gute Freunde und das ist auch sehr viel Wert! Auch wenn es nach der Trennung für uns beide nicht gleich so einfach war...
Hoffe, dass es bei Euch gut ausgeht und Ihr vllt einen Weg findet, euch in der Mitte zu treffen. Drück Euch die Daumen!

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Juni 2010 um 22:49
In Antwort auf tussideluxe83

Wenn ich Deinen Text lese...
fühle ich mich in meine letzte Beziehung zurückversetzt

Die gleichen Probleme: keine Komplimente, keine Romantik, 0,00000 Eifersucht, kein Feuer...

War natürlich nicht alles schlecht, es gab dafür sehr viele und sehr wichtige Eigenschaften an Ihm, wie 100%ige Zuverlässigkeit, Vertrauen, Ehrlichkeit, er war immer für mich da...

Es war einfach mehr ein Bruder-Schwester-Verhältnis als eine Beziehung zwischen Mann und Frau in der man sich auch begehrt und es auch mal kribbelt...

Habe immer wieder versucht, Ihm zu erklären, was ich mir wünsche, dass ich eigentlich keine großen Wunder von ihm erwarte, aber er hat glaube ich nie wirklich verstanden, was genau ich von Ihm will, weil das eben einfach nicht ER ist.
Wie Du schon sagst, man möchte dass der andere aus eigener Initiative Gefühle zeigt, auch mal ein bisschen eifersüchtig ist usw, nur dann ist es auch echt und es gibt dafür keine "Gebrauchsanweisung".
Wir haben es leider nicht geschafft und uns nach 3,5 Jahren getrennt. Dafür sind wir heute richtig gute Freunde und das ist auch sehr viel Wert! Auch wenn es nach der Trennung für uns beide nicht gleich so einfach war...
Hoffe, dass es bei Euch gut ausgeht und Ihr vllt einen Weg findet, euch in der Mitte zu treffen. Drück Euch die Daumen!

Danke..
.. für die schnelle Antwort!

Bei mir ist auch z.B. die Angst da, die Trennung später zu bereuen... Wenn ich z.B. dann keinen Mann finde, der ehrlich ist und mich unterstützt usw....

Kann da vielleicht noch jemand dazu was sagen? Bin euch echt dankbar für jede Meinung... !!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Juni 2010 um 0:03

Du beantowrtest doch deine Frage selber
So wie ich das lese , ist er nur 2 Wahl und was passiert wenn der Richtige doch noch kommt ?

Du willst keine Risiko eingehen , so funktioniert das nur nicht.

Es es Fair Ihm gegenüber , wenn Du bei Ihm bleibst ?

Du bist auf der Suche nach Mr. Right !

Es ist meine Sichtweise , aber nur Du kannst für dich die Richtige Wahl treffen .

wünsche Dir alles Gute für die Zukunft.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Juni 2010 um 0:55

...
Bist du mit meinem Freund zusammen?
Wenn ich mir deinen Beitrag so durchlese, habe ich das Gefühl, du schreibst über meinen Freund. Das mit der Eifersucht (er überhaupt nicht eifersüchtig, ich etwas und ich finde auch BISSCHEN Eifersucht schadet nie, sondern zeigt nur, wie wichtig jemand einem ist) und mit den ernsten Gesprächen kenn ich nur allzu gut. Ob Bücher, anspruchsvolle Filme, "Beziehungsprobleme" oder einfach mal eine Diskussion über ein Thema, bei dem man nachdenken muss - Gespräche in dieser Richtung sind mit meinem Freund meistens unmöglich. Bücher liest er nicht, wenn er einen Film ankuckt, dann nur einen, bei dem man nicht mitdenken muss und "Beziehungsprobleme" führen zum Streit, weil er nie richtig zuhört/falsch interpretiert/sich angegriffen fühlt.
Wie oft habe ich mir schon gewünscht, dass wir nebeneinander im Bett sitzen, jeder sein Buch liest und sich später davon erzählt und darüber diskutiert. Oder einfach mal über das Weltgeschehen aus der Zeitung (was er natürlich auch nicht liest) reden.

Doch so sehr mir dieser Aspekt in der Beziehung auch fehlt, komme ich von ihm nicht los, weil alles Andere im Großen und Ganzen stimmt. Er ist super lieb und zärtlich. Und wenn wir zusammen sind, ist es einfach total schön. Selbst nach fast zwei Jahren Beziehung habe ich sogar immer mal wieder noch Schmetterlinge im Bauch. Er unterstützt mich und ist für mich da. Da vergesse ich dann auch immer das ernste-Gespräche-Problem (zumal es selten - sehr selten - ja doch irgendwie klappt).

Zu meiner Erleichterung gibt es bei uns aber auch keine Meinungsverschiedenheiten zum Thema Ehe und Kinder. Wir sind uns einig: Heiraten ja, aber Kinder nein.
Ich weiß leider nicht, was es bei euch in der Richtung für Unstimmigkeiten gibt, aber ich denke, für eine gemeinsame Zukunft, sollte man sich vorallem bei diesem Thema einig sein. Sie wünscht sich sehnlichst Kinder, er aber überhaupt nicht? Der Kinderwunsch würde die ganze Zeit zwischen den Beiden stehen und die Beziehung wahnsinnig erdrücken.
Naja, aber vielleicht will er auch später Kinder als du?
Was es auch immer ist, wenn du (oder er) damit überhaupt nicht klarkommst, dass... Keine Ahnung... Er erst viel später Kinder oder heiraten will oder so, dann ist das wohl nicht allzu förderlich für die Beziehung. Und dann sind ja auch noch die anderen Aspekte, wie das mit den Gesprächen, der Eifersucht und, dass du das Gefühl hast, dass das mit euch mehr in Richtung Freundschaft geht. Das sind auch Dinge, die nicht unbedingt für ein glückliches Miteinander sprechen.

Was deine Frage noch betrifft: Nein, ich finde nicht, dass es reicht, wenn er nett ist und dich unterstützt und so. Ich mein', klar das gehört auf jedenfall dazu, ist aber bei Weitem noch nicht alles. Und wenn dann der Rest nicht stimmt (Unstimmigkeiten was Zukunftspläne betrifft, keine Zuneigung so wie man es sich wünscht = unglücklich?), dann ist das wohl kein Mann für die Zukunft.
Aber ob und wie du mit all dem klar kommst (und das auch für den Rest deines Lebens?) weißt nur du selbst. Ich wünsch dir auf jedenfall alles Liebe.

Liebe Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Juni 2010 um 8:46

Lass ihn wie er ist...
Moin Moin,

so wie er ist, so hast Du ihn kennen und lieben gelernt.

Es ist ganz normal, dass es nach einer Weile zu solchen Gedanken kommt. Man hinterfragt einfach, ob es das ist, was man wollte. Völlig normal....

Ich sage mal einfach so, auch wenn er nicht gerade der Romantiker ist, nicht über Gefühle redet, dann ist es eben seine Art.

Eifersucht ist nicht jedem gegeben - vielleicht ist er es, nur zeigt er es nicht. Das kann schon gut sein...Wenn Du ansonsten glücklich bist, dann bleib es auch. Was danach kommt, weißt Du nicht, niemand kann das voraussagen.Wenn er nicht der Mann für Dein ganzes Leben ist, dann wird sich das zeigen.

Geniesse jeden Moment mit einem Menschen der anscheinend echt viel für und mit Dir tut...das findet man selten. Glaube mir, die meisten würden so enen Mann gerne haben wollen...

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Juni 2010 um 13:14
In Antwort auf ronny_12504822

Du beantowrtest doch deine Frage selber
So wie ich das lese , ist er nur 2 Wahl und was passiert wenn der Richtige doch noch kommt ?

Du willst keine Risiko eingehen , so funktioniert das nur nicht.

Es es Fair Ihm gegenüber , wenn Du bei Ihm bleibst ?

Du bist auf der Suche nach Mr. Right !

Es ist meine Sichtweise , aber nur Du kannst für dich die Richtige Wahl treffen .

wünsche Dir alles Gute für die Zukunft.

So
ist es nicht richtig.

1. Er ist sicherlich keine 2.Wahl.
2. Weiß er selbst ganz genau, was mir fehlt und was ich mir wünsche - es ist nicht so dass es ihn damit völlig überraschen würde.
3. Ich möchte die Beziehung nicht beenden, nicht bevor ich mir ganz sicher bin, dass es die richtige Entscheidung ist. Ich meine es gibt keine perfekte Beziehung, jeder hat Probleme. Und wenn jeder gleich von den Problemen weglaufen würde anstatt sie zu lösen, gäbe es gar keine Beziehungen mehr!

Ich bin hier, weil ich vielleicht noch nicht an alles gedacht habe... Um einfach Meinungen von Menschen zu hören, die weder mich noch ihn kennen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Juni 2010 um 13:22

Das
mit der Eifersucht empfindet er auch genauso wie du es beschreibst - er meint er ist ab und zu eifersüchtig, nur zeigt er das nicht, weil er weiß dass ich nichts machen würde. Kann ich auch nachvollziehen. Aber ich bin da eben ganz anders, und ja es ist sicher fragwürdig zu behaupten Eifersucht sei ein Liebesbeweis, vielleicht ist sogar das Gegenteil. Nur eigentlich geht es ja wieder darauf hinaus, dass er auch in diesem Fall seine Gefühle nicht zeigt, auch wenn das Eifersucht ist.

Ich versuche ja immer wieder etwas romantisches zu machen... Aber irgendwie habe ich das Gefühl, dass er das gar nicht braucht, er braucht einfach nur Harmonie. Und ich möchte ja auch dass mal von IHM selbst was kommt, nicht immer von mir... Irgendwann wird man müde...

Also so im Nachhinein habe ich die Themen sicherlich nicht richtig angesprochen... Mittlerweile habe ich dazu gelernt und versuche das ganze weniger emotional anzugehen und ohne Vorwürfe. Aber es ist halt allgemein so, und das sagt er auch selbst, dass es schwierig für ihn ist über sowas zu reden!

MHhh das mit dem Brief ist eine gute Idee, aber ich denke mit der Zeit würde es genauso werden... Aber einen Versuch ist es wert, also danke

Oh man.. Wieso gibt es denn niemanden, der einem solche Entscheidungen abnehmen kann, und dem man im nachhinein in den Hintern treten kann wenn die Entscheidung falsch war?!? Nein Quatsch, ich weiß die Entscheidung muss ich selbst treffen, aber eure Antworten helfen trotzdem weiter...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Juni 2010 um 13:24
In Antwort auf livvy_12694126

...
Bist du mit meinem Freund zusammen?
Wenn ich mir deinen Beitrag so durchlese, habe ich das Gefühl, du schreibst über meinen Freund. Das mit der Eifersucht (er überhaupt nicht eifersüchtig, ich etwas und ich finde auch BISSCHEN Eifersucht schadet nie, sondern zeigt nur, wie wichtig jemand einem ist) und mit den ernsten Gesprächen kenn ich nur allzu gut. Ob Bücher, anspruchsvolle Filme, "Beziehungsprobleme" oder einfach mal eine Diskussion über ein Thema, bei dem man nachdenken muss - Gespräche in dieser Richtung sind mit meinem Freund meistens unmöglich. Bücher liest er nicht, wenn er einen Film ankuckt, dann nur einen, bei dem man nicht mitdenken muss und "Beziehungsprobleme" führen zum Streit, weil er nie richtig zuhört/falsch interpretiert/sich angegriffen fühlt.
Wie oft habe ich mir schon gewünscht, dass wir nebeneinander im Bett sitzen, jeder sein Buch liest und sich später davon erzählt und darüber diskutiert. Oder einfach mal über das Weltgeschehen aus der Zeitung (was er natürlich auch nicht liest) reden.

Doch so sehr mir dieser Aspekt in der Beziehung auch fehlt, komme ich von ihm nicht los, weil alles Andere im Großen und Ganzen stimmt. Er ist super lieb und zärtlich. Und wenn wir zusammen sind, ist es einfach total schön. Selbst nach fast zwei Jahren Beziehung habe ich sogar immer mal wieder noch Schmetterlinge im Bauch. Er unterstützt mich und ist für mich da. Da vergesse ich dann auch immer das ernste-Gespräche-Problem (zumal es selten - sehr selten - ja doch irgendwie klappt).

Zu meiner Erleichterung gibt es bei uns aber auch keine Meinungsverschiedenheiten zum Thema Ehe und Kinder. Wir sind uns einig: Heiraten ja, aber Kinder nein.
Ich weiß leider nicht, was es bei euch in der Richtung für Unstimmigkeiten gibt, aber ich denke, für eine gemeinsame Zukunft, sollte man sich vorallem bei diesem Thema einig sein. Sie wünscht sich sehnlichst Kinder, er aber überhaupt nicht? Der Kinderwunsch würde die ganze Zeit zwischen den Beiden stehen und die Beziehung wahnsinnig erdrücken.
Naja, aber vielleicht will er auch später Kinder als du?
Was es auch immer ist, wenn du (oder er) damit überhaupt nicht klarkommst, dass... Keine Ahnung... Er erst viel später Kinder oder heiraten will oder so, dann ist das wohl nicht allzu förderlich für die Beziehung. Und dann sind ja auch noch die anderen Aspekte, wie das mit den Gesprächen, der Eifersucht und, dass du das Gefühl hast, dass das mit euch mehr in Richtung Freundschaft geht. Das sind auch Dinge, die nicht unbedingt für ein glückliches Miteinander sprechen.

Was deine Frage noch betrifft: Nein, ich finde nicht, dass es reicht, wenn er nett ist und dich unterstützt und so. Ich mein', klar das gehört auf jedenfall dazu, ist aber bei Weitem noch nicht alles. Und wenn dann der Rest nicht stimmt (Unstimmigkeiten was Zukunftspläne betrifft, keine Zuneigung so wie man es sich wünscht = unglücklich?), dann ist das wohl kein Mann für die Zukunft.
Aber ob und wie du mit all dem klar kommst (und das auch für den Rest deines Lebens?) weißt nur du selbst. Ich wünsch dir auf jedenfall alles Liebe.

Liebe Grüße

Danke schön...
Ja und es ist schwierig einzuschätzen ob man damit ein ganzes Leben land klar kommen könnte oder nicht... Ich weiß es eben nicht! Vielleicht, aber vielleicht wird es noch schwieriger! Wer weiß...

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

10. November 2014 um 10:50

Bitte antworten
Hallo anonymous... ich hab momentan genau das Problem wie du vor jahren und mich würde interessieren was bei dir draus geworden ist. bin gerade ziemlich verzweifelt und hoffe du antwortest.. liebe grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Ich werd aus Ihm nicht schlau
Von: elaine_12826614
neu
10. November 2014 um 10:41
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen