Home / Forum / Liebe & Beziehung / Wenn eine Säule weg bricht...

Wenn eine Säule weg bricht...

26. September 2015 um 13:13

Hallo!
Ich bin männlich, 23 und bin gerade ziemlich fertig. Ich weiß auch nicht so genau warum ich das hier schreibe, schließlich muss ich da ja irgendwie alleine durch. Aber ich habe gerade den Drang es einfach mal niederzuschreiben.
Es begann vor etwa zwei Jahren mit meiner ersten richtigen Beziehung. Nach etwa einem Jahr habe ich diese dann beendet weil ich das Gefühl hatte es ist gefühlsmäßig nicht mehr so wie es sein sollte. Das war für meine Freundin (25) dann ziemlich hart. Wir haben uns aber friedlich getrennt und wollten auf jeden Fall gute Freunde bleiben und haben uns auch dazu entschloßen weiterhin miteinander zu schlafen weil es sexuell zwischen uns einfach perfekt lief. Klar, das war anfangs erstmal ziemlich komisch, hat sich dann aber irgendwann recht gut eingespielt.
Es lief dann jetzt ein Jahr lang etwa so das wir über Facebook und WhatsApp und co weiterhin viel miteinander geschrieben haben, uns etwa einmal die Woche getroffen haben und was unternommen haben oder einfach nur Fernsehen geguckt, gekuschelt und miteinander geschlafen haben. Da das ganze keine offizielle Beziehung mehr war haben wir abgemacht das wir beide uns jeweils wenn sich was ergibt auch nach jemand neues umsehen dürfen. Irgendwie war es aber schon wieder so wie in einer Beziehung, weswegen ich mich auch gar nicht nach jemand neues umgesehen habe.
Vor etwa einer Woche hat sie mir erzählt das sie über eine Dating-App jemand kennen gelernt hat und ein Date mit ihm vereinbart hat. Ich dachte mir kein Problem, schließlich haben wir ja gesagt das dies absolut ok ist. Wir haben dann etwas drüber gesprochen und sie meinte das sie einfach mal wieder in Kontakt mit anderen Männern kommen will weil sie sonst nie mehr von mir los kommt. Eigentlich sei sie aber recht glücklich so wie es jetzt ist und sie wolle sich eigentlich auch irgendwie noch gar nicht auf einen neuen Mann einlassen. Ich habe dem ganzen dann ganz gelassen entgegen gesehen.
An dem Abend des Dates sah das Ganze dann aber komplett anders aus. Ich hatte ihr noch geschrieben das sie sich melden soll wenn sie wieder zu hause ist damit man weiß das alles in Ordnung ist (wie man das unter Freunden halt so macht). Dann ist sie los gefahren um sich mit ihm in einer Bar zu treffen. Und von da an ging es mir schlecht. Ich konnte es mir auch nicht erklären, aber bei dem Gedanken das sie gerade jemand anderes datet und was die beiden alles machen könnten wurde ich total nervös und mir wurde auch etwas übel. Um etwa drei Uhr nachts hat sie dann geschrieben das sie wieder zu hause ist. Weil ich eh nicht schlafen konnte war ich noch wach und habe sie direkt angerufen. Recht aufgelöst habe ich dann nachgefragt was gelaufen sei. Es kam raus das sie sich auf Anhieb gut verstanden haben und dann noch zu ihm gefahren sind wo sie dann miteinander geschlafen haben (und nein, sie ist keine die von Bett zu Bett springt). Da bin ich dann komplett in Tränen ausgebrochen und konnte nicht mehr anders als nur noch heulen. Sie war von meiner Reaktion genauso überrascht wie ich selber, da sie sich vorher überhaupt nicht angedeutet hat. Ich konnte die ganze Nacht nicht schlafen wobei ich mir immer wieder vorstellen musste wie sie mit einem anderen Mann schläft. Bei diesen Gedanken wurde mir kotzübel und ich konnte es einfach nicht glauben das es mit uns jetzt von einen Tag auf den nächsten vorbei ist. Damit das nicht falsch verstanden wird: wir hatten die Abmachung das sowas absolut erlaubt ist, sie hat also nichts falsch gemacht, trotzdem fühlt es sich für mich rein emotional so an als wäre sie fremdgegangen.
Den folgenden Tag konnte ich kaum was essen weil mir ständig übel war und ich musste auch ständig weinen. Abends habe ich mich dann mit ihr getroffen um über diese Gefühle bei mir zu reden. Sie hat mir aufmerksam zugehört und versucht mich aufzumuntern. Ich bin letztlich zu der Erkenntnis gekommen, dass ich damit gerade emotional nicht klar komme wenn sie jemanden neues datet und ich etwas Abstand brauche. Habe deswegen eine Kontaktsperre vorgeschlagen wofür sie volles Verständnis hatte. Wir haben dann abgemacht das ich meine Gedanken und mein Leben (bin halt dadurch gerade total durch den Wind) erstmal wieder auf die Reihe bekomme und mich dann wieder bei ihr melde (wollen auch weiterhin gute Freunde bleiben).
Insgesamt ist da glaube ich einiges zusammen gekommen was meine heftige Reaktion ausgelöst hat:
- Ich habe anscheinend doch noch deutlich mehr Gefühle für sie als ich dachte. Denke mir auch das es ein großer Fehler war die Beziehung zu beenden, aber die Zeit lässt sich nunmal nicht zurück drehen. Es fühlt sich jedenfalls momentan an wie waschechter Liebeskummer.
- Diese Vorstellung das unser wunderbares Sexualleben jetzt einfach vorbei ist macht mich extrem traurig. Das hat zwischen uns einfach perfekt gepasst und war die letzten beiden Jahre einfach toll. Der Gedanke das wir nie wieder miteinander schlafen werden ist echt nicht schön. Und die Vorstellung das bei mir erstmal tote Hose ist (siehe nächster Punkt) ist auch nicht schön.
- Für mich ist die perspektive jetzt das ich erstmal wohl längere Zeit alleine bin. In meinem Studiengang lernt man leider kaum Frauen kennen und das mega Party-Tier bin ich nun auch nicht. Mir wurde nun zwar schon vielen Frauen gesagt das ich sehr attraktiv bin und einiges auf dem Kasten habe, aber zur selbstbewussten Dating/Flirt-Maschine hat es bei mir noch nicht gereicht (Meine Ex habe ich auch nur über Onlinedating kennen gelernt).
- Der Punkt der mich vielleicht gerade am meisten runter zieht ist der das sie in den letzten zwei Jahren zu einer wichtigen Säule in meinem Leben geworden ist. Und diese Säule ist jetzt von dem einen Tag auf den nächsten komplett weggebrochen. Wo sie war ist jetzt nur noch ein großes Loch und Leere wobei ich nicht weiß womit ich das füllen soll. Das frisst mich gerade ziemlich auf und es hat mir den Boden unter den Füßen weg gezogen.
Jetzt sitze ich hier zu Hause und habe da ich noch zwei Wochen vorlesungsfreie Zeit habe viel Zeit zum Nachdenken was aktuell für mich wohl nicht so das Optimalste ist. Selten habe ich mir so gewünscht das neue Semester würde jetzt direkt anfangen . Der Standard-Ratschlag ist bei sowas ja sich auf seine Hobbys zu konzentrieren und sich darüber abzulenken. Ich kann mich aber leider kaum auf was anders konzentrieren und meine Gedanken kreisen momentan nur um das eine. Auf die Konzerte nächste Woche auf die ich mich zuletzt noch gefreut habe kann ich mich auch kaum noch freuen.
Der erste Schritt muss wohl sein meine Gedanken erstmal wieder unter Kontrolle zu bekommen. Am schlimmsten ist dieser Gedanke der immer wieder kommt das "meine kleine" sich jetzt mit einem anderen Mann trifft, ihn küsst, ihn anfasst usw. Dieser Gedanke macht mich echt fertig. Weine deswegen momentan auch recht viel, wobei Psychologen ja auch sagen das man alles raus lassen soll. Wenn ich dann meine Gedanken einigermaßen unter Kontrolle habe sollte ich es wohl auch schaffen wieder einen geordneten Tagesablauf zu haben. Der nächste Schritt wäre dann wohl im Alltag wieder Fuß zu fassen. In zwei Wochen geht es wie gesagt mit dem Studium wieder weiter. Das ist der Termin auf den ich aktuell hinarbeite wo ich emotional wieder stabiler sein will. Und wenn der Alltag dann wieder läuft will ich mich auch mal wieder bei ihr melden und sie mal wieder sehen. Wobei ich jetzt schon ziemliche Angst davor habe ihn dann als ihren Freund kennenzulernen (Klar sie hattten erst ein Date und ein mal Sex, aber klang schon so als wenn das recht gut passt mit denen). Habe Angst dann einen Rückfall zu haben. Und wenn ich dann merke das ich wieder emotional stabil bin kann ich die Augen auch mal wieder für neue Frauen offen halten. Wobei ich der Zielgeraden meines Studiums da wohl mehr Aufmerksamkeit widmen werden als der Suche. Auch wenn ich weiß das ich unter dem Leben als Single sehr leide.
Puh, ganz schön langer Text. Glaube zwar nicht, dass das jemand komplett lesen wird, aber es hat gute getan sich das einfach mal von der Seele zu schreiben.

Mehr lesen

26. September 2015 um 14:06

...
"Trotzdem wolltest du dich nicht binden, weil du dir gedacht hast, dass irgendwann etwas Besseres daherkommen könnte als deine Freundin."
Nein, das habe ich nicht gedacht. Ich habe ehrlich gesagt gar nichts gedacht sondern es einfach laufen gelassen ohne mir da irgendwelche Überlegungen zu machen.

"Sie hat tatsächlich etwas Besseres gefunden als dich, nämlich einen Mann, der mit ihr eine Beziehung möchte und sie nicht bloß fürs Bett haben will. "
Hier bestätigt sich mal wieder der Eindruck den ich als stiller Leser in diesem Forum bereits hatte. Wenn man als Mann schluss macht ist man generell der böse für viele Userinnen. Und der neue, der direkt mit ihr ins Bett ist und mit dem sie bisher nur ein Date hatte will nicht einfach Sex sondern eine feste Beziehung und man alles besser als ich. Der Heilsbringer! Sag mal glaubst du das eigentlich selber? Aber immerhin konnte ich jetzt mal lachen. Und das ich über meine Gefühle zu ihr geschrieben habe wird auch einfach ignoriert.
Sie selber war sich gestern übrigens noch gar nicht klar ob er eine Beziehung will oder nur was fürs Bett.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. September 2015 um 14:43

...
"Das ist doch eine eindeutige Entscheidung gegen eine Beziehung mit ihr. Eindeutiger geht es gar nicht. Der Sex mit ihr war dir hinterher aber schon noch recht."

Wie gesagt war es dann ja doch wieder wie eine Beziehung, und meine Gefühle sind ja doch wieder stärker geworden. Da kann man definitiv nicht sagen es war nur Sex für mich. Es war mehr!

"Und dass der andere Mann für deine Freundin besser ist, hast du doch selbst geschrieben!"

Weil ich geschrieben haben das es menschlich wohl gut passt heißt das ja nicht das er direkt viel besser ist. Wie willst du das denn beurteilen wenn nicht mal ich das beurteilen kann? Kenne ihn ja schließlich nicht persönlich.

"Also anscheinend ist er für sie besser als du, denn er schließt eine Beziehung nicht aus, so wie du das getan hast (denn du hast die Beziehung ja beendet)."

Lesen kannst du aber schon? Ich habe doch eben erst geschrieben, dass noch gar nicht klar ist ob er überhaupt eine Beziehung will oder was flüchtiges. Und hätte ich die Chance gehabt es nochmal mit einer Beziehung zu ihr zu versuchen dann hätte ich es getan.

"Wenn du eh schon vorher gewusst hast, wie die Antworten ausfallen und dass sie dir nicht gefallen würden, wieso eröffnest du trotzdem einen Thread? Bist du masochistisch veranlagt? "

Sehr witzig. Zum einen wollte ich das einfach mal niederschreiben. Soll ja helfen. Zum anderen habe ich nicht solche Antworten erwartet die mir sinngemäß sagen "Du bist scheiße und hast es verkackt". Das hilft mir gerade nämlich genau gar nicht weiter. Wenn dann würde ich mich über Antworten freuen, die mir Ratschläge geben wie ich diese Gedanken am besten aus einem Kopf bekomme und wie ich mental damit umgehen soll.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. September 2015 um 15:18

...
"Wenn du Gefühle für sie hattest, wieso hast du dann nicht mit ihr geredet und eure F+-Geschichte rückgängig gemacht?"

Weil ich ganz genau weiß das sie sich nicht darauf eingelassen hätte es nochmal zu versuchen. Die Angst vor einer erneuten Trennung wäre zu groß gewesen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. September 2015 um 14:37

Tja,
auch wenn's hart ist, aber das fällt in die Kategorie: SSKM. Du hattest ein offenbar tolles Mädchen und wusstest das wohl nicht zu schätzen, sondern fandest es irgendwie komfortbaler, mehr Freiheiten zu haben und machen zu können was du willst und du dachtest, sie spielt das schon auf ewig so mit, nichts halbes und nichts ganzes zu haben.

Und nun hat sie dir gezeigt, dass sie eben nicht bereit ist, sich wie in einer Beziehung zu verhalten, wenn ihr ja offiziell keine führt. Jetzt zeigt sie dir, dass es auch noch andere interessante Männer auf diesem Planeten gibt und du nicht das Mass aller Dinge bist.

Ist bitter, wenn man auf dem Boden der Realität ankommt, aber so ist es nun mal. Lern einfach für die Zukunft draus, lenk dich jetzt ab und mach's bei der nächsten besser.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. September 2015 um 14:57

Die Erkenntnis
Mir wurden von jemand anderes gestern die Augen geöffnet und ich weiß nun was emotional mit mir los war. Ich habe Liebe und Verliebtheit verwechselt. Das war wie gesagt meine erste Beziehung. Es hat mich irgendwie nachdenklich gestimmt das dieses Kribbeln nicht mehr da ist aus der Anfangszeit. Ich habe das total missinterpretiert und gedacht ich liebe sie nicht mehr genug (Schönes Zitat: "Liebe ist leiser als Verliebtheit"). Habe mich dann auch so falsch verhalten wie man sich nur verhalten kann. Ich habe mich abgekapselt und verschlossen und alles in Frage gestellt. Hätte ich einfach mit ihr darüber geredet hätten wir das wohl auflösen können. Da wir nach der Trennung nicht auf Abstand gegangen sind habe ich auch nicht gemerkt das mir was fehlt. Das war dann wohl der zweite Fehler. Die Erkenntnis traf mich dann eben umso härter als sie jetzt einen Neuen hatte. Ich kann jetzt mit Gewissheit sagen das ich sie noch Liebe. Habe dann auch gestern nochmal mit ihr geschrieben und ihr genau das geschildert und das ich bereit bin für uns zu kämpfen. Aber es ist wohl zu spät. Sie hat unter unsere Beziehung bereits einen Schlussstrich gesetzt (Sie dachte ja bis vor drei Tagen das hätte ich auch). Die Schmerzen die ich jetzt habe sind wohl das teure Lehrgeld für die beiden Fehler die ich gemacht habe. Diese werde ich immerhin nie mehr wiederholen. Wenn ich denn nochmal die Chance bei einer netten Dame bekomme.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. September 2015 um 18:07

.
Naja, erstmal muss ich ja wieder offen für jemand neues sein. Und das macht ja nur Sinn wenn ich über das Vergangene voll und ganz hinweg bin.
Dann wäre da noch das Problem, dass ich relativ wenig Frauen kennen lerne. Bin jetzt nicht so das Party-Tier und beruflich ist da auch kaum was zu holen. Desweiteren bin ich eher so der schüchterne Typ und nicht mit einem ausgeprägten Selbstbewusstsein gesegnet. Obwohl ich eigentlich allen Grund hätte selbstbewusst zu sein wenn ich betrachte was ich so kann und was Frauen über mein Aussehen sagen. Aber es ist halt irgendwie so schwer das umzusetzen.
Wird also vermutlich recht lange dauern bis sich mal wieder was ergibt. Wenn überhaupt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. September 2015 um 20:44

Doch noch mehr versuchen?
Ich habe von anderer Stelle den Rat bekommen den Kontakt nicht lange ruhen zu lassen sondern mich früh wieder bei ihr zu melden. Dann habe sie noch keine Zeit gehabt mit dem Anderen was aufzubauen. Ich solle präsent sein, zeigen das ich sie als Person liebe und versuchen über die Zeit ihr Vertrauen wiederzugewinnen.

Was haltet ihr von dem Vorschlag?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. September 2015 um 22:33

Eigentlich,
nicht einmal eigentlich, gibt`s darüber nichts zu diskutieren. Du hast diese Beziehung zu Deiner damaligen Freundin beendet. Du wolltest diese Beziehung nicht mehr. Du glaubtest, na ja, fürs Bett ist sie gut genug. Aber jetzt mag SIE halt nicht mehr. Gönne Ihr doch die neue Liebe!

lib

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. September 2015 um 22:47
In Antwort auf ely_11982300

Doch noch mehr versuchen?
Ich habe von anderer Stelle den Rat bekommen den Kontakt nicht lange ruhen zu lassen sondern mich früh wieder bei ihr zu melden. Dann habe sie noch keine Zeit gehabt mit dem Anderen was aufzubauen. Ich solle präsent sein, zeigen das ich sie als Person liebe und versuchen über die Zeit ihr Vertrauen wiederzugewinnen.

Was haltet ihr von dem Vorschlag?

Nichts!
Wenn sie noch was für dich empfinden würde, dann wäre sie drauf eingegangen, als sie dich weinend am Telefon hatte. Ist sie aber nicht, sondern sie hat dem Kontaktabbruch zugestimmt. Das sagt dir alles was es muss.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. September 2015 um 10:26
In Antwort auf lightinblack

Eigentlich,
nicht einmal eigentlich, gibt`s darüber nichts zu diskutieren. Du hast diese Beziehung zu Deiner damaligen Freundin beendet. Du wolltest diese Beziehung nicht mehr. Du glaubtest, na ja, fürs Bett ist sie gut genug. Aber jetzt mag SIE halt nicht mehr. Gönne Ihr doch die neue Liebe!

lib

Schwer
Das ist halt so schwer wenn man diese Person noch liebt.
Alleine die Vorstellung das sie mit ihm jetzt all die schönen Dinge macht und unternimmt die wir zuvor gemacht haben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. September 2015 um 10:43

Wieder was gelernt.
trennung bedeutet trennung, vollständig und für immer.
alles andere ist ein sich selbst belügen.
und den sex mitnehmen wollen, ohne die verpflichtungen und die bindung einer beziehung befolgen zu müssen, klappt schon mal gar nicht.
kontaktabbruch und gut.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. September 2015 um 10:50
In Antwort auf ely_11982300

Schwer
Das ist halt so schwer wenn man diese Person noch liebt.
Alleine die Vorstellung das sie mit ihm jetzt all die schönen Dinge macht und unternimmt die wir zuvor gemacht haben.

Ich
habe das auch noch niemals bestritten! Aber, wenn etwas "schwer" ist, dann heißt doch das noch lange nicht, dass es unmöglich ist. Du wirst, wie TAUSEND Andere auch, darüber hinwegkommen! Es wir nicht von heute auf morgen passieren, aber, irgendwann BIST du drüber hinweg, das ist dann der Fall, wenn Du eine neue Freundin hast, wenn Du sagst: "Mit der bin ich glücklich!" Die Suche und die Vorstellung allein, können schon sehr ermunternd sein. Ich kann Dir nicht raten, Dich wieder bei Ihr zu melden, weil das nicht meine ÜBERZEUGUNG ist! Du bist erst 23 Jahre alt! Ja, wenn Du jetzt 83 wärst, hätte selbst ICH meine Bedenken, aber dem ist ja nicht so! Lebe Dein Leben, bau Dir etwas auf. Irgendwas. Du musst es ja nicht für die Dich alleine tun, nein, Du tust es, weil Deine neue Freundin es so will. Du sollst Ihr beweisen, was alles in Dir steckt. Und das ist doch eine ganze Menge, oder? Auf zu neuen Ufern!

Liebe Grüße und viel Erfolg!

lib

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. September 2015 um 10:58
In Antwort auf lightinblack

Ich
habe das auch noch niemals bestritten! Aber, wenn etwas "schwer" ist, dann heißt doch das noch lange nicht, dass es unmöglich ist. Du wirst, wie TAUSEND Andere auch, darüber hinwegkommen! Es wir nicht von heute auf morgen passieren, aber, irgendwann BIST du drüber hinweg, das ist dann der Fall, wenn Du eine neue Freundin hast, wenn Du sagst: "Mit der bin ich glücklich!" Die Suche und die Vorstellung allein, können schon sehr ermunternd sein. Ich kann Dir nicht raten, Dich wieder bei Ihr zu melden, weil das nicht meine ÜBERZEUGUNG ist! Du bist erst 23 Jahre alt! Ja, wenn Du jetzt 83 wärst, hätte selbst ICH meine Bedenken, aber dem ist ja nicht so! Lebe Dein Leben, bau Dir etwas auf. Irgendwas. Du musst es ja nicht für die Dich alleine tun, nein, Du tust es, weil Deine neue Freundin es so will. Du sollst Ihr beweisen, was alles in Dir steckt. Und das ist doch eine ganze Menge, oder? Auf zu neuen Ufern!

Liebe Grüße und viel Erfolg!

lib

Kann ich wohl nicht
Aber wenn ich mich nicht wieder bei ihr melde verliere ich sie ja auch als Freundin. Und das will ich doch nicht. Sie ist über die letzten beiden Jahre zu einer der wichtigsten Personen in meinem Leben geworden. Keiner kennt mich so gut wie sie. Bei niemanden fühle ich mich so geborgen wie bei ihr. Und selbst wenn aus uns nichts mehr wird kann sie mir glaube ich noch helfen mich weiter zu entwickeln und mir auf dem Weg zu meinem Glück beistehen. Selbst wenn ich sie irgendwann nicht mehr auf eine romantische Art liebe werde ich sie dann wohl doch immer noch auf die Art und Weise lieben wie man ein enges Familienmitglied liebt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. September 2015 um 11:22

Willst du
sie als Freundin zurück oder trauerst du nur um den Sex?

Freundin: Sag ihr, dass du sie zurück willst, weil du gemerkt hast wie sehr du sie eigentlich liebst. BlaBlaBla

Sex: Sorry aber wenn es dir nur um den Sex geht, dann lass es. Ich weiss es war bis anhin toll, einfach und ohne Aufwand mit ihr Sex zu haben. Leider reicht das nicht und apfelsine8 hat recht. Man(n) kann nicht alles haben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. September 2015 um 11:36
In Antwort auf ely_11982300

Kann ich wohl nicht
Aber wenn ich mich nicht wieder bei ihr melde verliere ich sie ja auch als Freundin. Und das will ich doch nicht. Sie ist über die letzten beiden Jahre zu einer der wichtigsten Personen in meinem Leben geworden. Keiner kennt mich so gut wie sie. Bei niemanden fühle ich mich so geborgen wie bei ihr. Und selbst wenn aus uns nichts mehr wird kann sie mir glaube ich noch helfen mich weiter zu entwickeln und mir auf dem Weg zu meinem Glück beistehen. Selbst wenn ich sie irgendwann nicht mehr auf eine romantische Art liebe werde ich sie dann wohl doch immer noch auf die Art und Weise lieben wie man ein enges Familienmitglied liebt.

Tja, dann musst du das so machen
und versuchen, sie als freundin zu behalten.
aber sei dir sicher, mit diesem weg begibst du dich auf eine strasse, die zu jahrelangem unglück führt.

man kann jemanden, den man eigentlich noch liebt, nicht in seinem leben behalten.
das bedeutet, dass man immer noch nach zeichen sucht, sie könnte einen vielleicht doch noch zurücklieben. man beobachtet, man verzweifelt, man bleibt für lange zeit diesem menschen verbunden und lässt jede chance auf ein neues glück an sich vorbeiziehen.

genau das macht eine trennung immer zu einem solch lebenserschütterndem ereignis. man kann sich nie vorstellen, wie das eigene leben weiterlaufen kann ohne diesen menschen in seinem umfeld.
bei einer trennung wir einem IMMER erstmal völlig der boden unter den füssen weggezogen.

veraschide dich von dem gedanken, sie als freundin behalten zu wollen.
das geht nicht. je konsequenter du den kontaktabbruch durchziehst, desto eher hast du eine chance darauf, dass es dir bald bessergeht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. September 2015 um 11:46
In Antwort auf apfelsine8

Tja, dann musst du das so machen
und versuchen, sie als freundin zu behalten.
aber sei dir sicher, mit diesem weg begibst du dich auf eine strasse, die zu jahrelangem unglück führt.

man kann jemanden, den man eigentlich noch liebt, nicht in seinem leben behalten.
das bedeutet, dass man immer noch nach zeichen sucht, sie könnte einen vielleicht doch noch zurücklieben. man beobachtet, man verzweifelt, man bleibt für lange zeit diesem menschen verbunden und lässt jede chance auf ein neues glück an sich vorbeiziehen.

genau das macht eine trennung immer zu einem solch lebenserschütterndem ereignis. man kann sich nie vorstellen, wie das eigene leben weiterlaufen kann ohne diesen menschen in seinem umfeld.
bei einer trennung wir einem IMMER erstmal völlig der boden unter den füssen weggezogen.

veraschide dich von dem gedanken, sie als freundin behalten zu wollen.
das geht nicht. je konsequenter du den kontaktabbruch durchziehst, desto eher hast du eine chance darauf, dass es dir bald bessergeht.

@apfelsine
Dem gibt es nichts mehr hinzuzufügen.

lib

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. September 2015 um 13:26
In Antwort auf lovelifelive

Willst du
sie als Freundin zurück oder trauerst du nur um den Sex?

Freundin: Sag ihr, dass du sie zurück willst, weil du gemerkt hast wie sehr du sie eigentlich liebst. BlaBlaBla

Sex: Sorry aber wenn es dir nur um den Sex geht, dann lass es. Ich weiss es war bis anhin toll, einfach und ohne Aufwand mit ihr Sex zu haben. Leider reicht das nicht und apfelsine8 hat recht. Man(n) kann nicht alles haben.

Ersteres
Und genau das habe ich versucht. Sie reagierte eher abweisend und sagt mir das diese plötzlichen Liebesbekundungen sie eher nerven. Sie habe momentan ziemlichen geistigen Stress und das ist da nicht hilfreich. Als ich gefragt habe ob sie Probleme hat meinte sie eher Angst. Die Sache ist die das sie gestern ihr zweites Date mit ihm hatte (er ist nach seiner Nachtschicht zu ihr gekommen, und dann waren die Programmpunkte halt Bett und Frühstück). Sie will jetzt mehr von ihm hat aber Angst das er nur eine Affäre oder so will. Sie ist bei sowas recht ängstlich da sie bisher nicht viel Glück mit Männern hatte. Am Anfang hatte sie bei mir auch Probleme sich darauf einzulassen und sich fallen zu lassen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. September 2015 um 9:53
In Antwort auf ely_11982300

Ersteres
Und genau das habe ich versucht. Sie reagierte eher abweisend und sagt mir das diese plötzlichen Liebesbekundungen sie eher nerven. Sie habe momentan ziemlichen geistigen Stress und das ist da nicht hilfreich. Als ich gefragt habe ob sie Probleme hat meinte sie eher Angst. Die Sache ist die das sie gestern ihr zweites Date mit ihm hatte (er ist nach seiner Nachtschicht zu ihr gekommen, und dann waren die Programmpunkte halt Bett und Frühstück). Sie will jetzt mehr von ihm hat aber Angst das er nur eine Affäre oder so will. Sie ist bei sowas recht ängstlich da sie bisher nicht viel Glück mit Männern hatte. Am Anfang hatte sie bei mir auch Probleme sich darauf einzulassen und sich fallen zu lassen.

HMM
rerevolution hat natürlich recht und du hast sie damals auch einfach fallen lassen. Dümmer nur, dass du sie jetzt doch liebst. Ich an deiner Stelle würde für sie da sein und da du ihr schon offen gesagt hast was du fühlst, ist sie informiert. Also nicht aufdringlich werden und so schwer es dir auch fallen wird, verzichte auf körperlichen Kontakt. Sag ihr, dass es dich zu sehr verletzt nur mit ihr zu schlafen, du willst sie ganz. Du kannst es sonst nicht. Das ist ein Ultimatum und falls sie es ablehnt ist es natürlich Pech für dich aber du hast Gewissheit und kannst dich langsam von ihr lösen.

Sie als Kollegin zu behalten, scheint mir keine Lösung solange du noch Gefühle für sie hegst, wirst du nur verletzt werden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Beim Sex den Namen einer anderen gesagt
Von: zev_12511935
neu
29. September 2015 um 9:37
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook