Home / Forum / Liebe & Beziehung / Wenn die Geliebte seine Familie kennenlernt.....

Wenn die Geliebte seine Familie kennenlernt.....

16. Juni 2008 um 10:48

Hallo ihr Lieben,

mir geht es schlecht....

warum?

Ich muss es leider zugeben: ich liebe einen verheirateten Mann.... Allein das ist schon eine Sache die mir sehr weh tut - allerdings: ich liebe ihn und er ist mein Halt.....
wir schreiben uns täglich 20 emails, telefonieren oft.... er wohnt in einer anderen Stadt, deswegen sehen wir uns nicht so oft....
Die Zeit mit ihm ist schön; seine Frau weiss quasi davon und "billigt" es, weil sie sagt sie muss ihn ab und zu laufen lassen damit er zurückkommt. Sex haben die beiden keinen mehr sind aber wohl ein gutes Team was das Leben anbelangt und die Erziehung des Sohnes.....

Er sagt immer "wenn du nicht willst dass getratscht wird dann stell es auf den Marktplatz"... wir sind viel mit gemeinsamen Freunden unterwegs, schlafen ganz offen in einem Bett... wir knutschen nicht in der Öffentlichkeit aber Handhalten und Kraulen ist schon drin.

Mit seiner Frau hat er einen anderen Freundeskreis bzw da ist es hauptsächlich familie - sie kenn aber einen teil seiner anderen Freunde...

Zu mir sagt er immer er will mich glücklich sehen - deswegen sagt er auch dass das mit uns nicht ewig andauern kann so schön es für ihn ist und er ermuntert mich andere Kontakte aufzunehmen und nach jemandem zu suchen der ganz für mich da sein kann... Er ist ein lieber Kerl, das auf alle Fälle....

Nun gab es aber vor diesem Wochenende schon genug wehmut und schmerz....
Das Label "geliebte" zu haben zum beispiel... viele sehen einen als furie die beziehungen kaputt macht... ich trage im prinzip zum erhalt seiner beziehung bei indem ich sie - wie er sagt - "ergänze". whatever.
das alleinsein - klar wir schreiben uns jeden tag, auf der arbeit und auch beide von zu hause aus, wir telefonieren --- für eine geliebte hab ich also ziemlichen luxus.... aber es ist trotzdem anders als wenn jemand bei einem ist....
Immer wieder der Zweifel an seiner Liebe.... die Angst austauschbar zu sein .... (obwohl das nicht an ihm liegt... er sagt und zeigt mir immer wieder wie sehr er an mir hängt...)

Und dieses Wochenende war ich bei ihm zu Hause und hab seine Frau und seinen kleinen Sohn kennengelernt.... ich wollte das nie, aus dem bauch heraus hab ich mich immer gesträubt wusste aber nicht genau wieso ich da ein schlechtes gefühl hatte....
jetzt weiss ich es.

er wollte gerne dass ich sein leben kennenlerne, evtl um ihn besser zu verstehen.... wenn ich jetzt böse wäre könnte ich sagen: damit ich sehe wie gut das läuft und mir keine illusionen machen kann und dann doch irgendwann maulen zwecks "ich will dich für mich" (was ich nie getan habe....)

es ist eine schöne kleine familie... ein nettes Haus, eine symphatische frau mit der ich mich sogar anfreunden könnte... ein süsser kleiner sohn der mich sofort ins Herz geschlossen hat....

es war alles so normal und annormal zugleich....

ich möchte schreien. seine frau sollte mich zur rede stellen und nicht mir frühstück machen.... nein maulen kann ich nicht mehr, ich könnte ihr nie diesen mann wegnehmen. sie hat so hart für dieses leben gearbeitet und ist eine tolle frau, und der kleine braucht seinen papa genau da wo er ist....

ich weiss nicht was ich tun soll. irgendwann möchte ich auch so eine kleine familie....

und ich liebe ihn... er sagt (was ich glaube) dass ich mich entscheiden kann wie immer ich möchte und er trotzdem für mich da ist. aber so einfacvh ist das nicht...
er ist der erste seit langer zeit der mich küsst und in den arm nimmt, mit dem ich reden kann, der zum wahnsinnigwerden wunderbar und lieb ist...

warum kann ich ihn nicht einfach klonen?

es hat so weh getan, er ist auch völlig aus dem häuschen weil er das unbedingt wollte dass ich die familie kennenlerne und dann hat er mich weinend im arm und kann nicht helfen - ausnahmsweise mal - weil er teil des problemes ist....

es ist verfahren und ich weiss nicht was ich tun soll.
bricht er weg als meine liebe bin ich allein, das stehe ich im moment auch nicht durch.

ich bin von anfang an weder belogen noch unter druck gesetzt worden aber diese entscheidung ist so verdammt schwer - denn beides tut weh.

Ob ich es aushalte solang bis ich jemanden für mich finde? und wie halte ich es besser aus: mit ihm als Kumpel oder mit ihm als geliebten?

Ich fühle mich so schäbig.....

Lillie

Mehr lesen

16. Juni 2008 um 11:12

Was ist denn DAS für ein...
...der lässt es sich ja gut gehen, pflückt sich überall die rosinen raus und ihr zwei macht mit? du glaubst doch nicht, dass es seiner frau dabei wirklich gut geht! und DIR auch nicht. und er lässt sich die sonne auf den bauch scheinen, fühlt sich wie gott in frankreich.

ich würde dir wünschen jemand kennen zu lernen, der ganz für dich da ist und für den DU alles bedeutest.
wenns sein muss, dann bleib bei ihm, bis du einen solchen kennen lernst. ich bin auch so eine, dass ich mich eher von einer beziehung in die andere flüchte.

aber halt die augen offen!

ratschläge wie: "mach schluss" sind vielleicht gut gemeint, aber von dritten kommen die immer schnell über die lippen. ich bin gerade selbst in der situation und das traurige bei der geschichte, ich hab in ein paar tagen geburtstag und befinde mich in der trennungsphase. SCh*** !!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Juni 2008 um 11:14

Mmh
Das ist in der at nicht einfach und ich glaube das ist ein echt scheiß gefühl die die Ehefrau auch noch so nett zu einem ist.
Wenn du damit klar kommst, nimm es an...dann kannst du ja auch mit ihm zusammen bleiben.
Wenn du das nicht mit dir vereinbaren kannst ein "Teil" von der familie zu sein, musst du dir aber leider eine andere Lösung überlegen.
es ist total schwer da jetzt eine guten rat zu geben...Ich war auch noch nicht in dieser Situation, aber so wie ich oben geschrieben hatte würde ich es angehen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Juni 2008 um 11:59
In Antwort auf cymone_12315106

Mmh
Das ist in der at nicht einfach und ich glaube das ist ein echt scheiß gefühl die die Ehefrau auch noch so nett zu einem ist.
Wenn du damit klar kommst, nimm es an...dann kannst du ja auch mit ihm zusammen bleiben.
Wenn du das nicht mit dir vereinbaren kannst ein "Teil" von der familie zu sein, musst du dir aber leider eine andere Lösung überlegen.
es ist total schwer da jetzt eine guten rat zu geben...Ich war auch noch nicht in dieser Situation, aber so wie ich oben geschrieben hatte würde ich es angehen...

Herzschmerz
ist zum k***.
Danke Primel, ich bin froh dass ich nicht alleine bin.
Das dämlichste an so ner sache ist dass man sich nicht austauschen kann weil ja alles heimlich passiert.....
Ich kann mich nicht einfach mit kumples treffen udn mir alles von der seele reden... die einzige freundin die über die komplette sache bescheid weiss ist verreist (seit heute *grummel*)

Nein leicht macht er sich das auch nicht. Nix gott in frankreich. wir können halt beide nicht anders....

neu verlieben wäre die beste lösung aber wo krieg ich jetzt so nen klasse typen her der FREI ist? *seufz*

Liebe ist ne sch*** Einrichtung, ehrlich.....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Juni 2008 um 12:04
In Antwort auf rubye_12635352

Herzschmerz
ist zum k***.
Danke Primel, ich bin froh dass ich nicht alleine bin.
Das dämlichste an so ner sache ist dass man sich nicht austauschen kann weil ja alles heimlich passiert.....
Ich kann mich nicht einfach mit kumples treffen udn mir alles von der seele reden... die einzige freundin die über die komplette sache bescheid weiss ist verreist (seit heute *grummel*)

Nein leicht macht er sich das auch nicht. Nix gott in frankreich. wir können halt beide nicht anders....

neu verlieben wäre die beste lösung aber wo krieg ich jetzt so nen klasse typen her der FREI ist? *seufz*

Liebe ist ne sch*** Einrichtung, ehrlich.....

-
hab dir ne PN gemailt...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook