Home / Forum / Liebe & Beziehung / Wenn die Freundin ein Kind hat

Wenn die Freundin ein Kind hat

6. November 2013 um 14:36

Hallo ihr lieben

Ich möchte gerne über ein Thema reden das mich ab und zu beschäftigt. Ich bin in einer Singlebörse angemeldet und schreibe ab und zu mal mit jungen Frauen wo sich dann herrausstellt das die schon ein Kind haben. Ab da verliere ich das interesse. Der Grund dafür: Ich habe mich vor einer weile etwas in eine Freundin verguckt die schon ein Kind hat das sich noch im Säuglingsalter befindet. Ich habe sie mal für einen Tag besucht und sie hatte die ganze Zeit das Baby bei sich, hat mit ihm gespielt, trug es ständig mit sich rum (ich hab natürlich auch mitgespielt) weil das kleine eben sehr viel aufmerksamkeit braucht, und das den ganzen Tag über. Nun bin ich ein Typ der besonders zu beginn einer Beziehung wenn die liebe noch richtig heiss und frisch ist viel aufmerksamkeit von der Partnerin brauche. Wenn sie da aber so ein kleines Baby hat was den Löwenanteil ihrer Aufmerksamkeit beansprucht und ich kaum Zeit mit ihr alleine verbringen kann dann, naja, ist mir das Baby im Weg, es stört (oha das klang jetzt schon etwas böse aber ihr wisst sicher wie ich es meine)
Das hat mich dann doch eher abgeschreckt und ich hab lieber die Finger von der Freundin gelassen. Mal mit ihr darüber geredet hab ich nicht. Aber jetzt wo ich in der Singlebörse immer öfter mit jungen Müttern schreibe frag ich mich ob das wirklich so schlimm ist. Wenn sich da eine richtig in mich verliebt ob die sich dann eher Zeit nimmt um mit mir alleine zu sein als wenn man nur befreundet ist.

Wie ist das bei euch? Sind junge Mütter anwesend? Wie war das bei euch als ihr mit einem neuen Partner zusammen gekommen seid? Gab es viele möglichkeiten mit ihm zweisamkeit zu erleben?

Mehr lesen

6. November 2013 um 15:32

Bin zwar...
...keine junge Mutter, kann deine Vorbehalte aber verstehen, da ich selbst mal mit dem Papa eines kleinen Kindes zusammen war. Gerade zu Beginn einer Beziehung ist es schwierig, da man seine Zweisamkeit nicht so einfach genießen kann, besonders dann, wenn nur einer der beiden Partner ein Kind hat...

Du wirst dich daran gewöhnen müssen, dass das Kind immer oberste Priorität bei der Mutter hat (was ja auch richtig ist!!). Ist nicht mal so sehr eine Frage des "Wollens", sondern es liegt in der Natur der Dinge, dass gerade sehr kleine Kinder viel Aufmerksamkeit benötigen und Pläne einfach mal zugunsten des Kindes über den Haufen geworfen werden müssen...da muss der Partner zurückstecken.

Allerdings finde ich es nicht verwerflich, wenn man sich eine solche Konstellation nicht vorstellen kann!

LG

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. November 2013 um 15:52

Ich kann...
...deine Vorbehalte auch verstehen....aber ich kann manchmal nicht verstehen weshalb man hier immer fast gesteinigt wird nur weil man sich über so etwas Gedanken macht.
Es ist natürlich genau richtig dass das eigene Kind für Mann und/oder Frau oberste Priorität hat aber ich finde man sollte auch ein wenig auch die andere Seite, also auf die Menschen eingehen die eben (noch) kein Kind haben aber trotzdem auf Partnersuche sind und sich ggf. mit dem Thema "neuer Partner mit Kind" auseinandersetzen müssen.

Ich glaube nicht das es von diesen Menschen böse gemeint ist, wenn sie sich Gedanken darüber machen ob das alles so klappen kann....es ist mit Sicherheit auch viel Angst dabei.

Ich finde es gut wenn man sich als Single solche Gedanken macht....ich mache mir auch solche Gedanken. Ich habe kein Kind, hatte aber schon mal einen Partner mit Kind (was sehr gut funktionierte), ich mag Kinder gerne und komme gut mit ihnen klar...ABER habe auch diese "Bremse" in mir wenn ich jemanden kennenlerne der mir sagt dass er schon ein Kind hat.

In erster Linie muss das sowieso jeder für sich selbst entscheiden ob er mit einem Partner leben kann der bereits ein Kind hat.....und wenn man sich dagegen entschieden hat, kommt es sowieso anders als man denkt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. November 2013 um 16:02

Also...
...ich bin Mami und mein Verlobter ist nicht der Vater meines Kindes.wie,warum usw wir uns kennengelernt haben spielt hier ja nun keine rolle. Aber er hat mich so kennen und lieben gelernt und hat meinen Sohn ziemlich schnell als seinen angesehen und ist in die vaterrolle geschlüpft ohne das ich es von ihm verlangt habe.er war happy als mein kleiner irgendwann Papa zu ihm sagte. Nun,er & ich haben immer Zeit für uns gefunden,gekuschelt hat man dann auch mal zu dritt oder wenn der kleine mit seinen Sachen gespielt hat gab es auch die,möglichkeit mal zu kuscheln oder sich zu küssen wenn man da nicht grad mitgespielt hat.wenn mein Sohn sein Mittagsschlaf machte (ca.1-2 stunden) gabs auch mal Zeit für andere Zärtlichkeiten und wenn Abends Feierabend war hatte man den ganzen Abendman für sich solange man wollte. Nur weil es nicht zwei sondern drei Personen sind heisst es nicht das es deswegen anders sein muss schlimmer oder sonst was.man findet auch mit Kind mehr als genug Zeit für die Beziehung. Und die Kinder werden ja auch älter und dann wird die Zeit auch grösser. Wir haben kein Problem bis heute damit in unserer Beziehung ist weder Flaute noch sonst was eingekommen.mein Sohn ist mittlerweile 5 spielt oft in seinem Zimmer mit seiner carrera bahn etc oder ist im kindergarten und wenn nach Arbeit dann noch Zeit st haben wir auch dann zeit für zweisamkeit.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. November 2013 um 16:15

Du
musst auf jeden Fall akzeptieren, dass sie mehr Aufmerksamkeit ihrem Kind geben wird...du musst dich darauf einstellen, dass du zurück stecken musst...Das ist nicht bei einer Beziehung anders, die ihr gemeinsames Kind zusammen ziehen..Wenn ein Kind in eine Beziehung geboren wird, nimmt das Kind nun mal viel Zeit und Aufmerksamkeit in Anspruch....Du bist nun nicht der leibliche Vater und willst die Verantwortung nicht übernehmen..Aber wenn du in eine Beziehung gehst, dann musst du schon Verantwortung übernehmen und einsehen, dass es nicht wie eine normale Beziehung ohne Kind sein wird.
Aber wenn wirklich gegenseitige Gefühle im Spiel sind, dann gibt es kein Hindernis, dass ihr beide es nicht schafft euch näher zu kommen.....Genauso wie andere Paare mit Kind ....zwischendurch Zeit finden.... aber die meiste Zeit wird das Kind da sein, solange es im Säuglingsalter ist erst recht...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. November 2013 um 22:03

Toller Beitrag

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. November 2013 um 6:47

Hmm
Ich finde es auch völlig in Ordnung, dass du dir (im Moment? ) keine Frau mit Kind vorstellen kannst ..
Vielleicht gibt es dort ja wirklich eine suchfunktion, in der eingegeben wird, ob allein erziehend, geschieden,.. was auch immer .

Dennoch finde ich es schon merkwürdig, dass man ein Baby ständig mit sich rumschleppen muss
Auch wenn ein baby viel Aufmerksamkeit braucht
. Ich glaub, das nicht alle mamas so "schlimm" sind ..

Dennoch brauchen Kinder im kleinkindalter viel mehr Aufmerksamkeit .. und auch noch die Kinder, die grad zur schule gehen ..
Irgendwann hat man wieder mehr zeit ..
Aber da du da keine Lust zu hast, solltest du dir wirklich eine Frau ohne Kind suchen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. November 2013 um 11:20


ahhhh, der war jetzt so richtig gut

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. November 2013 um 11:23

Du
kommst jetzt nicht wirklich wie ein erwachsener, gereifter, junger mann rüber.
eher so das die aufmerksamkeit der frau ganz alleine brauchst, wie bei mama. nur bist du ja eigentlich kein kind mehr.
nun gut. du setzt das jetzt in die singlebörse mit ins profil: nur junge frau ohne kind, etc. am besten so wie von daphne empfohlen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. November 2013 um 11:51

Das selbe in grün
So wie du (aus Erfahrung!) kein Interesse an jungen Müttern mit Baby/Kind hast, habe ich von vorneherein jeden Mann mit Unterhaltsverpflichtung abgelehnt. Habe diese Situation mit Zahlungsverpflichtung/Umgangsrecht mehr als 3 Jahre mitgemacht. Ich kann dich gut verstehen. Die Mutter verbringt die ganze Zeit mit dem Baby und die Männer zahlen und haben oft noch Geld für ihren eigenen Lebensunterhalt und sind gerade noch so etwas über den eigenen Selbstbehalt (derzeit glaub ich 950 Euro) und von diesen 950 Euro soll er aber sich ernähren, die Miete und vll auch mit seiner neuen Freundin eine Familie gründen können.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook