Home / Forum / Liebe & Beziehung / Wenn die Frau für 10 Monate das Weite sucht

Wenn die Frau für 10 Monate das Weite sucht

27. Januar 2018 um 22:47

Hallo Gemeinde!

ich möchte euch etwas ganz Allgemeines fragen (es geht nicht um mich).

Da ist ein Freund von mir, der ist 46 und seit bald 20 Jahren mit seiner Frau (auch 46). Sie haben 2 Kinder (12 und 13). In den letzten Jahren lief die Ehe nicht sehr gut. Sie war dauergenervt und unzufrieden. Und überhaupt unglücklich. Nun hat sie den Plan mit den Kindern im nächsten Schuljahr nach Spanien zu gehen, damit sie dort auf eine Privatschule gehen und Spanisch lernen. Sie würde mitkommen und auf sie aufpassen. Mein Bekannter kann/darf nicht mit, da er arbeiten muss (sie arbeitet nicht, seit die 2. Tochter auf der Welt ist). Er dürfte sie dort aber besuchen. Finanziell könnten sie das schon stämmen, aber er ist irgendwie sehr vor den Kopf gestoßen von diesem Wunsch.

Wie seht ihr das? Kennt ihr solche Fälle?

Mehr lesen

27. Januar 2018 um 22:54

Ok. In Kurzfassung: Frau will mit Kindern 1 Jahr lang in Spanien leben und der Mann muss hier bleiben (da Arbeit). Ist das in einer Ehe normal?

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Januar 2018 um 0:04

Ich glaube halt, dass sie ihn verarscht bzw. nur weg von ihm will. Aber ist vielleicht nur meine Meinung. Habe ich ihm nicht so gesagt. Deswegen hätte ich gern andere Meinungen.

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Januar 2018 um 0:25

Ich hab zwar keine Ahnung, aber ich kann mir nicht vorstellen, dass sie seine Kinder einfach so, so weit weg vom Vater bringen kann.
Da hat der Vater doch bestimmt auch sein Mitspracherecht.
Ich mein, was soll der Scheiß ? Auf ne Privatschule ? Wie soll sie das denn stemmen, wenn sie nicht arbeiten will ?
Auch die Kinder...wollen die das denn überhaupt ? Also nicht nur in ein anderes Land ziehen, sondern auch Spanisch lernen. Wer braucht bitte diese Sprache ?
Und wollen die Kinder denn auch überhaupt  vom Vater getrennt werden ?

Die hat doch n Pfeil im Kopp !
Soll sie sich doch trennen und mal wieder nen Job suchen.

Wäre ich Du (TE), würde ich ihn aufklären, damit der Mann sich mal von nem Anwalt erklären lassen kann, was mit der Dame nicht ganz in Ordnung ist.

Sachen gibts....unglaublich.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Januar 2018 um 0:32

Na, er soll das zahlen. Er verdient ganz gut (hat einen gut laufenden Handwerksbetrieb) und sie macht den Haushalt und kümmert sich um die Kinder. Sie will das nur für eine Weile, eben ca. 10 Monate. Den Mädels hat sie das schöngeredet (sie lernen eine neue Sprache, Wetter ist super, Meer). Sie sind aber auch traurig, weil sie dann aus ihren Klassen raus müssen und ein jahr später eben ein Klasse darunter einsteigen.
 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Januar 2018 um 1:07

Wie schon gesagt...die hat nen Pfeil im Kopp.

Sich auf seelische und finanzielle Kosten andere nen Schönen im Süden zu machen....fällt mir schwer das zu glauben.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Januar 2018 um 1:39

Sie argumentiert so, dass es für die Kinder gut sei und dass sie es sich verdient hätte, weil sie jahrelang für die Familie gekocht und geputzt hat. 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Januar 2018 um 8:16

Ach ja müssen die halt selbst entscheiden. Mein Mann würde mir aber ein Vögelchen zeigen wenn ich solche Ideen hätte... hört sich wie der Anfang vom Ende der Familie an aber das werden die wohl selbst wissen.

4 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Januar 2018 um 8:39
In Antwort auf luanaluna5

Hallo Gemeinde!

ich möchte euch etwas ganz Allgemeines fragen (es geht nicht um mich).

Da ist ein Freund von mir, der ist 46 und seit bald 20 Jahren mit seiner Frau (auch 46). Sie haben 2 Kinder (12 und 13). In den letzten Jahren lief die Ehe nicht sehr gut. Sie war dauergenervt und unzufrieden. Und überhaupt unglücklich. Nun hat sie den Plan mit den Kindern im nächsten Schuljahr nach Spanien zu gehen, damit sie dort auf eine Privatschule gehen und Spanisch lernen. Sie würde mitkommen und auf sie aufpassen. Mein Bekannter kann/darf nicht mit, da er arbeiten muss (sie arbeitet nicht, seit die 2. Tochter auf der Welt ist). Er dürfte sie dort aber besuchen. Finanziell könnten sie das schon stämmen, aber er ist irgendwie sehr vor den Kopf gestoßen von diesem Wunsch.

Wie seht ihr das? Kennt ihr solche Fälle?

"Sie argumentiert so, dass es für die Kinder gut sei und dass sie es sich verdient hätte, weil sie jahrelang für die Familie gekocht und geputzt hat. "

spätestens bei diesem satz hätte ich als ehemann schaum vor'm mund.
ich hätte gleich gekontert, dass ich mir als handwerker jahrelang den hintern für die familie aufgerissen hätte und dass ich mir jetzt erstmal ein feines urlubsjahr in der karibik gönnen würde. sie könnte sich ja für dieses eine jahr einen job suchen und die familie ernähren.
wow, wäre ich sauer.

8 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Januar 2018 um 11:50

Ich (habe auch Mann und Kinder zu versorgen. Und bin mir sehr sicher, dass ohne Familienarbeit in diesem Land nichts mehr gehen würde. Aber es fällt mir schon schwer genug, wenn Männe 1 Woche auf Montage ist. Wozu habe ich denn sonst geheiratet?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Januar 2018 um 11:54

Wieso machst Du Dir einen Kopf für diese Familie?
Das müssen die doch selber entscheiden.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Januar 2018 um 12:01
In Antwort auf unbeleidigteleberwurst

Wieso machst Du Dir einen Kopf für diese Familie?
Das müssen die doch selber entscheiden.

Er ist ein sehr guter Kumpel von mir. Waren auf der gleichen Schule. Gestern war er ziemlich vor den Kopf gestoßen und ich hätte ihm am Liebsten gleich gesagt, dass er sich einen Anwalt nehmen soll. Habe es aber nicht gemacht.

Dass das die Rettung für eine Beziehung sein könnte, so habe ich das noch nie gesehen. Kann vielleicht sein.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Januar 2018 um 12:02

Bisher hat die Frau nur den Wunsch geäußert und nach Schulen geschaut.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Januar 2018 um 12:03
In Antwort auf luanaluna5

Hallo Gemeinde!

ich möchte euch etwas ganz Allgemeines fragen (es geht nicht um mich).

Da ist ein Freund von mir, der ist 46 und seit bald 20 Jahren mit seiner Frau (auch 46). Sie haben 2 Kinder (12 und 13). In den letzten Jahren lief die Ehe nicht sehr gut. Sie war dauergenervt und unzufrieden. Und überhaupt unglücklich. Nun hat sie den Plan mit den Kindern im nächsten Schuljahr nach Spanien zu gehen, damit sie dort auf eine Privatschule gehen und Spanisch lernen. Sie würde mitkommen und auf sie aufpassen. Mein Bekannter kann/darf nicht mit, da er arbeiten muss (sie arbeitet nicht, seit die 2. Tochter auf der Welt ist). Er dürfte sie dort aber besuchen. Finanziell könnten sie das schon stämmen, aber er ist irgendwie sehr vor den Kopf gestoßen von diesem Wunsch.

Wie seht ihr das? Kennt ihr solche Fälle?

schön, schön ... zumindest für die Frau und eventuell auch noch für die Kinder - falls diese überhaupt nach ihren Wünschen gefragt wurden!

Ja, aber auch als Ehefrau sollte man sicher nicht derart dem Mann vor den Kopf stoßen, indem man ihn vor vollendete Tatsachen stellt ?! Gerade, wenn die Ehe angeblich schon eine Weile nicht gut läuft, ist es doch besonders wichtig, die Gespräche zu suchen.
Hat sie auch erzählt, warum es gerade Spanien sein muss? Weil es da so schöne Strände und Sonne gibt? Oder um welche Previlegien geht es da?

Ich weiß nicht, aber ich glaube, hier will sich eine enttäuschte Frau mal einen Sonderurlaub von der Ehe und dem Alltag verschaffen. Aber auch dann wäre es gescheiter, das dem Mann auch so zu sagen - wieso auch nicht? Vielleicht braucht ja auch der Mann mal wieder etwas Freiheit zum Durchatmen ?

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Januar 2018 um 14:14
In Antwort auf gabriela1440

schön, schön ... zumindest für die Frau und eventuell auch noch für die Kinder - falls diese überhaupt nach ihren Wünschen gefragt wurden!

Ja, aber auch als Ehefrau sollte man sicher nicht derart dem Mann vor den Kopf stoßen, indem man ihn vor vollendete Tatsachen stellt ?! Gerade, wenn die Ehe angeblich schon eine Weile nicht gut läuft, ist es doch besonders wichtig, die Gespräche zu suchen.
Hat sie auch erzählt, warum es gerade Spanien sein muss? Weil es da so schöne Strände und Sonne gibt? Oder um welche Previlegien geht es da?

Ich weiß nicht, aber ich glaube, hier will sich eine enttäuschte Frau mal einen Sonderurlaub von der Ehe und dem Alltag verschaffen. Aber auch dann wäre es gescheiter, das dem Mann auch so zu sagen - wieso auch nicht? Vielleicht braucht ja auch der Mann mal wieder etwas Freiheit zum Durchatmen ?

Gabriela, ich stimme Dir mal vollumfänglich zu.

Insbesondere aber finde ich ihre Begründung mit dem putzen und kochen eine ziemliche Unverschämtheit.

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Januar 2018 um 14:20

sie sollte mal nicht so viel RTLII gucken - das ist mit Sicherheit kein Bildungsfernsehen..

oder doch? Für die Einbildung  sicherlich *flöt*

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Januar 2018 um 15:28

Ehrlich gesagt, verstehe ich nicht, warum man sich über die Ehe anderer Leute - nur Bekannte - den Kopf zerbricht. Und dann verstehe ich es nicht, warum soetwas nicht möglich sein sollte.

Man kann auchmal übers Wochenende nach Spanien oder eben nach Deutschland reisen, es ist immer schön, wenn man aus dem Trott mal rauskommt, es ist toll, wenn die Beziehung der Eltern, des Paares so eine Idee zulässt. Warum nicht?

Wenn der Mann und die Frau sich einig sind... .Mensch es gibt so viele die Fernfahrer sind, auf Montage gehen, für Monate auf einer Ölplattform oder einem Schiff arbeiten ....und alle sind sie dnan von ihren Partnern und Familien getrennt.

Warum soll es also nicht möglich sein, ein paar Monate ins Ausland zu gehen? 

Und wenn die Frau eben einen Haushaltskoller bekommen hat, ist es doch schön, wenn sie sich selber da rausholen kann

Einzig die beiden Ehepartner müssen sich einig sein. Das ist die einzige Vorraussetzung. 

Ich fände es schlimm, wenn in einer Ehe nicht auch verrückte Ideen möglich sein kann..... 

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Januar 2018 um 15:49

zugegeben, es gäbe da viele Möglichkeiten, sich auch in einer Ehe zu zerstreuen, die mich alle nichts angehen.

Mich irritiert hier nur, dass der Mann offenbar gerne alles zahlen darf, ansonsten aber die Klappe zu halten hat (?)

Und was wäre wohl die Reaktion der ''lieben'' Frau, wenn ihr der Mann daraufhin unterbreiten würde, dass er einfach dann keine Lust mehr zum Arbeiten hat und diese zu schmeißen gedenkt - wäre ja auch sein gutes Recht ..hm

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Januar 2018 um 16:00

Nein, um mit ihm zu leben. Er ist meine 2. Hälfte. Natürlich können Dinge passieren, die auch Liebende trennen (Krankheit, Arbeit, Pflege vov Familienangehörigen). Aber einfach so würde ich mich nie von ihm entfernt sein wollen. Nicht, dass wir uns den ganzen Tag auf der Pelle sitzen. Aber den Partner freiwillig wochen-oder gar monatelang nicht sehen? Nicht umarmen?

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Januar 2018 um 16:12
In Antwort auf annaan3

Ehrlich gesagt, verstehe ich nicht, warum man sich über die Ehe anderer Leute - nur Bekannte - den Kopf zerbricht. Und dann verstehe ich es nicht, warum soetwas nicht möglich sein sollte.

Man kann auchmal übers Wochenende nach Spanien oder eben nach Deutschland reisen, es ist immer schön, wenn man aus dem Trott mal rauskommt, es ist toll, wenn die Beziehung der Eltern, des Paares so eine Idee zulässt. Warum nicht?

Wenn der Mann und die Frau sich einig sind... .Mensch es gibt so viele die Fernfahrer sind, auf Montage gehen, für Monate auf einer Ölplattform oder einem Schiff arbeiten ....und alle sind sie dnan von ihren Partnern und Familien getrennt.

Warum soll es also nicht möglich sein, ein paar Monate ins Ausland zu gehen? 

Und wenn die Frau eben einen Haushaltskoller bekommen hat, ist es doch schön, wenn sie sich selber da rausholen kann

Einzig die beiden Ehepartner müssen sich einig sein. Das ist die einzige Vorraussetzung. 

Ich fände es schlimm, wenn in einer Ehe nicht auch verrückte Ideen möglich sein kann..... 

"Wenn der Mann und die Frau sich einig sind..."

Aber sie sind sich doch eben nicht einig...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Januar 2018 um 16:20
In Antwort auf unbeleidigteleberwurst

"Wenn der Mann und die Frau sich einig sind..."

Aber sie sind sich doch eben nicht einig...

so ganz klar wird mir das aus dem Eingangspost nicht. Er scheint überrascht zu sein, aber er ist ja nicht dagegene. Wenn er dagegen ist, dann muss er das auch klar artikulieren. Mir scheint hier, dass eine Bekannte des Mannes sehr viel hineininterpretiert. Wir lesen hier ja nicht die Gedanken des betroffenen Paares sondern einer Aussenstehenden. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Januar 2018 um 16:24
In Antwort auf annaan3

so ganz klar wird mir das aus dem Eingangspost nicht. Er scheint überrascht zu sein, aber er ist ja nicht dagegene. Wenn er dagegen ist, dann muss er das auch klar artikulieren. Mir scheint hier, dass eine Bekannte des Mannes sehr viel hineininterpretiert. Wir lesen hier ja nicht die Gedanken des betroffenen Paares sondern einer Aussenstehenden. 

Ich weiß es ja auch nicht. Mein erster Reflex war, ihm zu sagen, dass er sich einen Anwalt suchen soll. Habe mich dann aber zurückgehalten.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Januar 2018 um 16:37

Wo will sie denn dort überhaupt leben und schlafen ? Und warum Spanien ?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Januar 2018 um 16:45
In Antwort auf kaschperle1111

Wo will sie denn dort überhaupt leben und schlafen ? Und warum Spanien ?

Sie will dass sie dort eine Wohnung mieten. Und Spanien, weil sie schon häufiger da waren und sie es dort wohl schön fand. Sie spricht aber die Sprache nicht (auch die Töchter nicht) und kennt dort niemanden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Januar 2018 um 18:41

Ich finde, es liest sich nach fetter Midlifecrisis. Ich denke, der Ehemann sollte auf die Frau eingehen, denn sie scheint ja sehr gefrustet zu sein. 

Und wenn sie nach Spanien möchte, ist es doch wunderbar. Je nachdem wohin sie gehen möchte, ist das finanziell recht günstig und die Leute sind nett und offen. Ich habe selber über 6 Jahre in Spanien gelebt und kann das nur empfehlen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Januar 2018 um 19:00

Kann sich die Dame denn nicht alleine verwirklichen?

Wieso müssen die Kinder in ein anderes Land, nur weil die Mutter eine Krise hat?
Das ist doch purer Egoismus von ihr.

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Januar 2018 um 19:06
In Antwort auf unbeleidigteleberwurst

Kann sich die Dame denn nicht alleine verwirklichen?

Wieso müssen die Kinder in ein anderes Land, nur weil die Mutter eine Krise hat?
Das ist doch purer Egoismus von ihr.

da kann man ja nicht einmal von einer ''Verwirklichung'' reden, denn da müsste sie sich nämlich auch allein und selbst um eigenständige Arbeit kümmern, um sich den Lebensunterhalt zu finanzieren.

Aber das einfach noch dem Mann unterzuschieben .... wäre ich der Mann, stünde für mich die SCHEIDUNG an. Was will er noch mit einer derart egoistischen Frau, die sich auf seine Kosten 1 Jahr Ferien verschaffen will, während er zusehen soll, dass das Geld pünktlich überwiesen wird?

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Januar 2018 um 19:07

..außerdem zählen die Kinder in dem Fall als wirksame Druckmittel, dass das mit dem Geld auch ja klappt.

So schlau ist die Frau dann schon, gell ...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Januar 2018 um 22:41
In Antwort auf gabriela1440

..außerdem zählen die Kinder in dem Fall als wirksame Druckmittel, dass das mit dem Geld auch ja klappt.

So schlau ist die Frau dann schon, gell ...

Zahlen müsste er im Fall einer Scheidung ja auch...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Er schreibt mir nicht mehr so oft
Von: martaaa2222
neu
28. Januar 2018 um 20:29
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen