Home / Forum / Liebe & Beziehung / Wenn die frau, die ihr liebt

Wenn die frau, die ihr liebt

4. November 2005 um 22:09

zuvor eure beste freundin war (auch angenommen, ihr habt nichtmal so ein enges band, das ihr jetzt immer zusammen seit, ihr merkt nur, das sie euch gern hilft, zuhört, einfach da ist wenn ihr sie akut braucht, aber auch mal entschwindet)-und ich meine genau in diesem sinne-zb steht sie bedingungslos zu euch, gibt euch mut, bricht lanzen für euch und ihr merkt, nichts was ihr tut, kann ihre meinung über euch verunstalten-sie ist loyal-wenn auch auf eine art, bei der ihr nur erahnen könnt, das sie evtl. doch mehr für euch empfindet als nur freundschaft-
...werdet ihr sie dann nochmehr lieben?

würdet ihr handeln und sie darauf ansprechen?

könntet ihr euch verlieben wenn ihr auf den trichter kommt, irgendwann?

ich meine,merkt die männerwelt, wenn da jemand ist, der euch heimlich liebt und euch jeden wunsch von den augen abliest...oder seht ihr das als selbstverständlich an bei einer guten freundin, der ihr ehrlich euer herz ausschüttet-was ihr nicht bei jeder frau machen würdet zumindest nicht bei denen, die ihr im bett haben wollt?

stoßen männer auf so etwas?

erahnen sie, was da passiert sein könnte, wenn sie so langsam aber sicher merken, mensch da ist jemand, der eigentlich immer zu mir hält?

was müßte eine frau tun, damit ihr darauf kommt? wie weit darf sie sich vorwagen, um euch zu ermutigen, sie als mehr als nur eine gute freundin zu sehen?

ab wann verliebt ihr euch-wie verzaubert man euren geist und euere sesle vollends?

was möchtet ihr spüren, wenn ihr ihr in die augen seht und einen moment länger mit einer ahnung in ihrem unendlichen seelenuniversum verweilt mit einem blick, der euch auf ganz besondere art sagt, ihr werdet verehrt und geliebt-wenngleich ihr das auch nicht immer realisiert?


Mehr lesen

5. November 2005 um 10:21

Ich kann es noch nicht!
ich brauche seinen freund, meine heimliche liebe, um das zu schaffen.
dieser befindet sich momentan noch in einem auslandseinsatz.
das schicksal ebnet uns den weg-erstaunlicherweise immer wieder zueinander hin-alles fügt sich so en, als wenn man uns sagen wolte: nun macht doch endlich!!!
momentan schütten wir uns die herzen aus und leiden beide wie die schloßhunde-ohne evtl. zu wissen, ob der andere etwas mehr als nur freundschaft empfindet, wenn er sein offenes ohr anbietet um den gegenseituigen seelenmüll zu verarbeiten und sich gegenseitig aufzubauen.
wir beide suchen doch nur nach der einen, wahren, bedingungslosen, loyalen und leidenschaftlichen liebe-wir haben soviel zu geben...und werden beide immer wieder an der nase herumgeführt.
er weiß, das ich nicht mehr zu 100% glücklich bin...
erst muß er zurückkomen-in greifbare nähe...ich brauche ihn, um mich abzulösen...emotional habe ich das bereits, jetzt muß es noch räumlich und körperlich geschehen.

tote blumen werden nicht von schmetterlingen angeflogen...das gilt für unsere beziehungen und uns selbst-erstmal müssen wir wieder zu leben und zu lieben anfangen, mit diesem urvertrauen im blick und der seele...ich kann nicht ich sein zur zeit, ich lebe in einer hülle und hoffe auf metamorphose, recht bald sogar...denn wo soll ich hin mit all meiner liebe?

kurz vor weihnachten kommt er zurück und evtl. ist es ja eine fügung des schicksals, das sich gerade dann zwei menschen finden oder wiederfinden, erkennen und hoffnung geben, weil sie wissen, da ist ja doch noch jemand, der für mich jeden tag aufs neue bereit ist eine lanze zu brechen-notfalls mehrmals...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. November 2005 um 13:10

Als Krankheit habe ich das auch schon gesehen...
...vielleicht ist zu vieles in dieser Zeit so schnellebig, unverbindlich, nichtssagend, oberflächlich, daß die Menschen "haltlos" werden?
So viele "halten" sich am Partner fest, klammern, hängen sich an ihn, statt mit ihm neben ihm her durchs Leben zu schreiten - sich gegenseitig im Notfall stützend.
Soviele haben Angst, ohne Partner zu leben und halten vielleicht deshalb so lange fest?
Glauben, in ihrem Festhalten, der oberflächlichen Zeit die Stirn zu bieten in dem sie sagen: "schau an - ich bin anders, bei zählt der Mensch noch etwas" - leider vergessen sie dabei zu häufig, daß auch sie selbst Menschen sind, die zählen.

Phyllis, heut irgendwie mit leichtem Hang zu pathetischen Formulierungen - man möge es mir verzeihen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. November 2005 um 13:31

Manipuliert
werden wir doch heute allesamt-nur sind wir uns dessen nicht immer bewußt.

was mich betrifft:
ich brauche eben ein schlüsselerlebnis, denn bei all dem gesagten vergeßt ihr, das ich im vorfeld ebenso betrogen und manipuliert wurde ohne vorher gefragt zu werden oder fair mit mir umzugehen.

wäre es doch so einfach, seine gefühle für den partner von 100 auf 0 einfach abzustellen und kalt wie ein grab zu sein wenn wir merken, wir werden betrogen...lieben aber bedingungslos weiter, vieleicht mit ein paar kratzern auf der seele!
in dieser welt gäbe es kein liebesleid mehr-irgendwie bin ich aber innerlich froh, noch nicht so abgestumpft zu sein und dinge mit bedacht zu lösen...
wann habt ihr denn das letzte mal jemande manipuliert um euch einen vorteil zu verschaffen?
es liegt in den kleinsten dingen eures lebens und wird so oft als selbstverständlich angesehen...kehrt mal vor eurer eigenen tür-und sagt mir nicht, ihr seit so selbstlos und sozial eingestellt-das ist die welt nicht...
der mensch besteht aus dem äußeren und dem inneren-das innere geht keinen was an bis auf das, was wir bereit sind nach außen zu tragen weil es uns sonst zerfrißt, weil wir deisen balast irgendwie abwerfen müssen... und das äußere, das geschliffen werden muß-unsere fassade, die im stillen kämmerlein zu bröckeln anfängt, weil wir genau wissen, das sind nicht wir...wann habt ihr das letzte mal gelächelt, obwohl ihr innerlich gedacht habt: so ein idiot oder wann habt ihr das letzte mal euch selbst etwas vorgemacht?
die mesnschliche seele ist dunkler als man denkt, deswegen sind wahre freunde heute so selten und deswegen mache ich keinem was vor und schreibe hier was mich wirklich betrifft und was ich fühle-das ist mein weg zur persönlichen besserung und es tut gut!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. November 2005 um 13:36

???
"steht sie bedingungslos zu euch, gibt euch mut, bricht lanzen für euch und ihr merkt, nichts was ihr tut, kann ihre meinung über euch verunstalten-sie ist loyal"...damit meinst du jetzt nicht wirklich dich, die bei ihrem freund bleibt, obwohl dieser sie ständig betrügt?

ich würde an deiner stelle mal ein weile alleine bleiben, damit du wieder weisst, was du wirklich willst und wer du bist.

tigerle

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. November 2005 um 13:54

Mir wurde viel gutes zuteil
nur nicht bei diesem mann-der deswegen die hauptschuld daran trägt, dass ich mich entliebt habe und jemandem zuwandte, der für mich da war und mich bis heute versteht.

klar vertraut er mir, ich bin seine treue tomate,seine sklavin am küchenherd etc.-aber das ist nicht das leben,das ich möchte.
es muß immer ein austausch da sein-ein geben und nehmen in einer beziehung.

wenn ich meinen lebensgefährten nicht so behandele wie ich behandelt werden möchte, dann ist das meine kleine rache an ihm, weil er sich meiner so sicher ist und denkt er kann mich ja weiter belügen und betrügen...
ich brauche mich der liebe meines freundes nicht versichern, weil er mich nicht so liebt, wie es sein sollte-und etwas neues habe ich noch nicht in petto-ich habe es in gedanken, in meinen träumen-und selbst wenn es nur das ist, was mir gedanklich hilft, mich endlich von allem zu lösen, was mich bedrückt-meine persönliche brücke, die mir hilft, wieder der mensch zu werden, der ich vor dieser kräftezehrenden beziehung war bzw. als sie nach ein paar jahren dazu wurde-aus welchen gründen auch immer.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. November 2005 um 14:00
In Antwort auf deepsilence

Mir wurde viel gutes zuteil
nur nicht bei diesem mann-der deswegen die hauptschuld daran trägt, dass ich mich entliebt habe und jemandem zuwandte, der für mich da war und mich bis heute versteht.

klar vertraut er mir, ich bin seine treue tomate,seine sklavin am küchenherd etc.-aber das ist nicht das leben,das ich möchte.
es muß immer ein austausch da sein-ein geben und nehmen in einer beziehung.

wenn ich meinen lebensgefährten nicht so behandele wie ich behandelt werden möchte, dann ist das meine kleine rache an ihm, weil er sich meiner so sicher ist und denkt er kann mich ja weiter belügen und betrügen...
ich brauche mich der liebe meines freundes nicht versichern, weil er mich nicht so liebt, wie es sein sollte-und etwas neues habe ich noch nicht in petto-ich habe es in gedanken, in meinen träumen-und selbst wenn es nur das ist, was mir gedanklich hilft, mich endlich von allem zu lösen, was mich bedrückt-meine persönliche brücke, die mir hilft, wieder der mensch zu werden, der ich vor dieser kräftezehrenden beziehung war bzw. als sie nach ein paar jahren dazu wurde-aus welchen gründen auch immer.

Achja...
und meines erachtens hat er es nicht verdient-er hat es heraufbeschworen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. November 2005 um 14:04
In Antwort auf jaana_11887320

???
"steht sie bedingungslos zu euch, gibt euch mut, bricht lanzen für euch und ihr merkt, nichts was ihr tut, kann ihre meinung über euch verunstalten-sie ist loyal"...damit meinst du jetzt nicht wirklich dich, die bei ihrem freund bleibt, obwohl dieser sie ständig betrügt?

ich würde an deiner stelle mal ein weile alleine bleiben, damit du wieder weisst, was du wirklich willst und wer du bist.

tigerle

Ich sprach hier nicht
von den empfindungen zu meinem lebensgefährten-ich sprach über den mann, den ich verehre und bei dem es mir das herz bricht, weil er genauso leidet wie ich jetzt, der mann,der mir nicht mehr aus dem kopf geht und es auch garnicht soll...der mann, zu dem ich mich bedingungslos hingezogen fühle, weil ich merke, dass seine seele meiner sehr ähnlich ist...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. November 2005 um 14:23
In Antwort auf deepsilence

Ich sprach hier nicht
von den empfindungen zu meinem lebensgefährten-ich sprach über den mann, den ich verehre und bei dem es mir das herz bricht, weil er genauso leidet wie ich jetzt, der mann,der mir nicht mehr aus dem kopf geht und es auch garnicht soll...der mann, zu dem ich mich bedingungslos hingezogen fühle, weil ich merke, dass seine seele meiner sehr ähnlich ist...

Eben...
...das habe ich schon erkannt, wen du meinst.

aber wenn du wirklich so loyal und so bedingungslos den anderen lieben würdest, würdest du nicht eine sekunde noch an deinen jetzigen freund verschwenden! aber falls es ja mit dem anderen nicht wird, hat man dann eben noch die zweite wahl zu hause, oder? mir wird echt schlecht!

wenn du, meiner meinung nach, wirklich charakter hättest, würdest du dich JETZT trennen und somit auch dem anderen ein zeichen geben...aber man wartet lieber, bis der andere da ist und wenn es dann gut geht, dann zieht man erst die konsequenzen....sehr bequem nenne ich sowas!

tigerle



Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. November 2005 um 8:36

Diese zwei Sätze...
..."kindlicher Anspruch auf Glück" + "Weil mein Partner nicht so ist, wie er sein soll, habe ich ein Recht auf meine Rache an ihm" gehen in meinen Augen nicht zusammen. (das war ein Bezug aufs Ausgangsposting, wenn ich Dich richtig verstehe?)
Eher so: "weil ich ihn liebe und alles für ihn tue, muß er mich doch auch lieben..." oä
Das mit der Rache wäre ja berechnend und so überhaupt gar nicht mehr naiv...

...im Übrigen stimme ich Dir zu, wobei für mich immer noch die Frage bleibt, WIESO sich heute so viele Menschen abhängig machen, wo sie es eigentlich, um wirklich Liebe und Glück empfinden zu können (so, wie ich sie definiere/mir wünsche) gar nicht "dürften"...

Phyllis


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club