Home / Forum / Liebe & Beziehung / Wenn die Ex mal wieder klingelt

Wenn die Ex mal wieder klingelt

9. November 2010 um 9:44

Kurze Vorgeschichte:

Die Ex (41) meines Partners hat sich damals von ihm getrennt (33) . Wahrscheinlich das beste was ihm je passieren konnte. Seid dem ich mit ihm zusammen bin macht die Alte regelrechten Terror und wenn mal wieder nichts so läuft wie sie meint, entzieht sie ihm seine Tochter. Ich dachte eigentlich umso älter man ist, umso reifer wird man im Kopf aber bei der kommt es mir so vor als ob sie sich zurückentwickelt.

Nun ist es so das wenn er mich besucht sie ständig anruft ( ca. 50 mal ) und ihm irgentwelche belanglosen Sachen an den Kopf knallt und ihn am Ende immer als den bösen hinstellt der sich ja nicht um seine Tochter kümmert usw. Er ist wirklich ein ganz lieber Papa. Nimmt die kleine wann immer er kann aber ihm steht ja wohl auch mal ein Wochenende zu das er ganz allein mit mir verbringen kann. Oder sehe ich das falsch???

Ich bin auch von dem Papa meines Sohnes getrennt und wenn er mal ein Wochenende nicht kann dann akzeptier ich das und fertig. Schließlich hat der Mann ja auch noch ein Leben/Freunde.

Den Oberabschuss hat sie im Sommer gebracht als ich für 2 Wochen bei ihm war. Das zählte ja schon fast unter Stalkin. Die Alte hat es an einem Tag auf 100 Anrufe gebracht ( wurde per Foto festgehalten ) und das absurde war, wenn er abgenommen hat hat sie aufgelegt.Am nächsten morgen lag ein Brief im Briefkasten. Ein Foto von seiner Tochter und mit Buchstaben aus Zeitungen ausgeschnitten ein Text " Name...ungewollte Tochter. Da hab ich gedacht die Frau brauch echt ärztliche Hilfe. Irgentwann kam sie dann wie eine Wahnsinnige angerauscht und hat gegen sämtliche Scheiben geklopft. Er solle doch endlich rauskommen und sich um seine Tochter kümmern und sich nicht mit nem billigen Flittchen abgeben. ( die kennt mich gar net ) Und ich bin ganz sicher keins. Für mein Alter hab ich sicherlich mehr in der Birne als die

Jegliche Versuche etwas mit der kleinen zu unternehmen scheiterten da sie ihm den Umgang nur alle 2 Wochen erlaubt. Dann versteh ich aber nicht warum sie ihm dann immer vorhält er würde sich nicht kümmern??? Na ja, solange alles nach ihre Pfeife läuft ist es okay aber sobald ich bei ihm bin oder er bei mir fängt der Horror von vorne an. Er tut mir dann immer wahnsinnig leid. Sehe ja wie er leidet wenn er keinen Kontakt zu seiner Tochter haben darf und am Ende leidet ja immer das Kind was sich jetzt auch schon in ihrem Verhalten bemerkbar macht.

Hab ihm geraten das er sich mal beim Jugendamt erkundigt aber er traut sich nicht so recht weil er Angst hat das er die kleine dann gar nicht mehr sehen darf. Versteh ihn da auch ein bisschen aber so kann es echt nicht weitergehen...

Sorry für den langen Text aber das musste ich jetzt mal loswerden

Lg Kristin

Mehr lesen

9. November 2010 um 16:32

Doch kann er
laut neuem gesetz kann er sehr wohl was tun .die frau darf den kontakt nicht verweigern nur wenn häusliche gewalt von ihm ausgeht.allerdings würde ich mir einen rechtsanwalt nehmen der beim jugendamt seine interessen vertritt ansonsten denkt das jugendamt,dass sie es mit ihm machen können. das rate ich nur denn ich habe diese spielchen durch. dann sollte er durch den anwalt ihr klare grenzen zeigen.das ist wichtig denn irgendwann will man ja auchmal zur ruhe kommen u seine beziehung geniessen oder??????

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Geschenkbox

Teilen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen