Home / Forum / Liebe & Beziehung / Wenn der Partner ständig nur das schlechte sieht, immer Kritik ausübt

Wenn der Partner ständig nur das schlechte sieht, immer Kritik ausübt

18. August um 21:33 Letzte Antwort: 19. August um 22:21

Hallo zusammen. 
kurz zu mir. Ich (24) lebe seit 5 Jahren mit meinem Freund zusammen. Seit 6 Jahren sind wir fest zusammen.

und in letzter Zeit ist er mich am laufenden Band immer am kritisieren. Manchmal auch zu recht. Aber er beschwer sich das ich immer nur am meckern bin, und nichts vernünftig mache, nie bei der Sache bin, und immer nur scheisse mache. ..

wie gesagt ab und an sind manche Sachen wahr. Wo er auch recht hat, aber nicht alles und auch nicht immer. 
und in letzter Zeit permanent, dies ist scheisse, das machst du falsch etc. Und wenn ich mich dann wehren möchte und fange an was dagegen zu sagen. In Situationen die ich überhaupt nicht so sehe wie er , rede ich dann auch mal viel. Dann heisst es immer : "hör doch auf zu diskutieren, ständig diskutierst du" , "nimm es doch einfach zur Kenntnis" jedes Mal so!! Und ich steh dann da wie der voll Horst. Es nervt. 
es kann doch nicht nur an mir liegen oder? 
wie gesagt jeder macht mal Fehler .

aber er selber ist ständig am meckern, über das was ich mache oder sage untufrieden. Und egal was ich sage ständig heisst es "hör doch auf zu diskutieren" auch wenn ich einfach nur was erkläre oder erzähl oder meine Meinung teile. Es ist für ihn immer diskutieren. Dabei ist es einfach nur eine normale Unterhaltung. Es nervt einfach. Und wenn er ständig nur so zu mir ist. Mich nicht mal in den Arm nimmt oder auch mal ein Lob kommt, dann hab ich auch irgendwann kein Bock mehr ihm was recht zu machen...


habt ihr auch schon mal so eine Situation in eurer Beziehung/Ehe gehabt? 

 

Mehr lesen

18. August um 21:49

Wäre mir zu blöd. Ich bin ein erwachsener Mensch und mir verbietet niemand den Mund. Wirklich niemand. Er darf reden aber du sollst ruhig sein? Da würde ich einfach gehen und mir einen anderen Freund suchen. Eure Kommunikation funktioniert gar nicht. Du hast ihm viel zu viel Raum gelassen
 

2 LikesGefällt mir
18. August um 21:53

Aber genau das musst du ihm auch mal so sagen. Oder wenn er nicht zuhören will, schreibst du ihm ein Brief oder Email, wo du ruhig erwähnen kanst, warum du das so machst, weil er dich unterbricht und ja immer sagt "hör auf zu diskutieren"

Entweder er will immer Recht haben, oder er ist jedes mal sauer und deshalb bisschen dämlich in seinem Verhalten. Weil Wut häufig zu Aggressionen führt, wo man sich manchmal wie ein Neanderthaler aufführt. Oder zu egoistisch und will quasi den Vater spielen ohne es zu merken.

klar ist, man muss diese Dinge ausdiskutieren mit Argumenten. Wenn er keine mehr hat und dann sagt "Hör auf zu diskuteiren" ist die sache doch klar, ihm gehen die Argumente aus, er will dennoch "Gewinnen" und dann gewinnt er mit diesem lahmen Schachzug.

Vielleicht ist es ihm nicht bewusst und er hat sich das so angewöhnt. Also im prinzip geht es darum vernünftig miteinander zu reden , ein geben und nehmen.

und ja du sagst es ohne Lob und Zärtlichkeit macht keine Beziehung spaß.
Genau das musst du ihm auch mal sagen, wenn er da kein mitleid empfindet, würde ich mit dem Mann nix mehr zu tun haben wollen.

Gefällt mir
19. August um 1:20
In Antwort auf dawn

Aber genau das musst du ihm auch mal so sagen. Oder wenn er nicht zuhören will, schreibst du ihm ein Brief oder Email, wo du ruhig erwähnen kanst, warum du das so machst, weil er dich unterbricht und ja immer sagt "hör auf zu diskutieren"

Entweder er will immer Recht haben, oder er ist jedes mal sauer und deshalb bisschen dämlich in seinem Verhalten. Weil Wut häufig zu Aggressionen führt, wo man sich manchmal wie ein Neanderthaler aufführt. Oder zu egoistisch und will quasi den Vater spielen ohne es zu merken.

klar ist, man muss diese Dinge ausdiskutieren mit Argumenten. Wenn er keine mehr hat und dann sagt "Hör auf zu diskuteiren" ist die sache doch klar, ihm gehen die Argumente aus, er will dennoch "Gewinnen" und dann gewinnt er mit diesem lahmen Schachzug.

Vielleicht ist es ihm nicht bewusst und er hat sich das so angewöhnt. Also im prinzip geht es darum vernünftig miteinander zu reden , ein geben und nehmen.

und ja du sagst es ohne Lob und Zärtlichkeit macht keine Beziehung spaß.
Genau das musst du ihm auch mal sagen, wenn er da kein mitleid empfindet, würde ich mit dem Mann nix mehr zu tun haben wollen.

Ganz ehrlich da nehme ich aber seine Worte jetzt " wir reden immer nur und reden, aber bringen tut es nichts" .. das waren seine Worte, als ich das letzte mal auf ihn zu kam. 
und ich sehe das auch so. Weil er einfach nicht versteht, oder nicht verstehen will was ich meine. Oder unsere Ansichten haben sich eben geändert.. 

und zum Thema Zärtlichkeiten habe ich ihn auch schon angesprochen, seine Antwort war das wir so viel Stress haben das dafür mehr oder weniger keine Zeit /kein Kopf da ist. Er müsste es spielen, und das ich ja auch nicht das wahre 

Gefällt mir
19. August um 7:58
In Antwort auf nestea

Hallo zusammen. 
kurz zu mir. Ich (24) lebe seit 5 Jahren mit meinem Freund zusammen. Seit 6 Jahren sind wir fest zusammen.

und in letzter Zeit ist er mich am laufenden Band immer am kritisieren. Manchmal auch zu recht. Aber er beschwer sich das ich immer nur am meckern bin, und nichts vernünftig mache, nie bei der Sache bin, und immer nur scheisse mache. ..

wie gesagt ab und an sind manche Sachen wahr. Wo er auch recht hat, aber nicht alles und auch nicht immer. 
und in letzter Zeit permanent, dies ist scheisse, das machst du falsch etc. Und wenn ich mich dann wehren möchte und fange an was dagegen zu sagen. In Situationen die ich überhaupt nicht so sehe wie er , rede ich dann auch mal viel. Dann heisst es immer : "hör doch auf zu diskutieren, ständig diskutierst du" , "nimm es doch einfach zur Kenntnis" jedes Mal so!! Und ich steh dann da wie der voll Horst. Es nervt. 
es kann doch nicht nur an mir liegen oder? 
wie gesagt jeder macht mal Fehler .

aber er selber ist ständig am meckern, über das was ich mache oder sage untufrieden. Und egal was ich sage ständig heisst es "hör doch auf zu diskutieren" auch wenn ich einfach nur was erkläre oder erzähl oder meine Meinung teile. Es ist für ihn immer diskutieren. Dabei ist es einfach nur eine normale Unterhaltung. Es nervt einfach. Und wenn er ständig nur so zu mir ist. Mich nicht mal in den Arm nimmt oder auch mal ein Lob kommt, dann hab ich auch irgendwann kein Bock mehr ihm was recht zu machen...


habt ihr auch schon mal so eine Situation in eurer Beziehung/Ehe gehabt? 

 

Warum stehst du da wie der Vollhorst ?
Das ist dein eigenes Gefühl, es sei denn er lässt dich "bewusst" stramm stehen, er will dir bewusst schaden.

Du schreibst..in Situationen die du nicht siehst wie er, redest du auch viel u ..wenn kein Lob kommt/ in den Arm nehmen,...
dann hast du kein Bock mehr im was RECHT zu machen. Von Wehren schreibst du....

Weiter unten( gleich oben, wenn ich das abgeschickt habe ), schreibst du ...
wir reden immer nur, aber es bringt nichts.
Das siehst du auch so, nur mit Hinweis.....weil er einfach nicht versteht, oder verstehen will. ER.

Komm zuerst mal aus deiner Trotz Rolle raus.Er ist nicht dein Vater.

Wenn mich jemand immer wieder zutexten will oder macht, dann sag ich auch lass es sein, wenn ich wie er oder Ihr unter Stress steh, sag ich garnichts mehr.(dann nick ich einfach nur noch u lass die Zunge raushängen ).

Meiner Meinung nach muss man eine Symbiose sein/bilden, oder so...wenn man zusammen leben will.

Die Menschen die ich liebe, kann ich auch oft nicht verstehen.
Lieben TUE ich sie TROTZDEM.

Verständniss zu erzwingen klappt nunmal nicht.

Gefällt mir
19. August um 9:13

Hallo,

darf ich fragen, wieso du den Kerl deinen "Freund" nennst? Gibt er dir irgendwomit das Gefühl, dein Freund zu sein, in dem Sinne, dass er auf deiner Seite steht? Und ich red nicht vom Anfang eurer Beziehung, oder von dem, was du dir als Idealvorstellung zurechtträumst, sondern vom Jetzt und Hier?

lg
cefeu

Gefällt mir
19. August um 11:25

Was passiert wenn du etwas gutes, schönes machst oder erfolgreich warst, wie reagiert er darauf?

Wertet er dann deine Erfolge ab und relativiert sie oder beglückwünscht er dich für deine Leistung und freut sich für dich?

 

Gefällt mir
19. August um 11:40
In Antwort auf murmel800

Was passiert wenn du etwas gutes, schönes machst oder erfolgreich warst, wie reagiert er darauf?

Wertet er dann deine Erfolge ab und relativiert sie oder beglückwünscht er dich für deine Leistung und freut sich für dich?

 

Manchmal kommt da einfach nichts, wie als wäre es selbstverständlich. 
wenn ich etwas für mich selber wichtiges geschafft habe, dann freut er sich manchmal mit. 
an jedem 14 versuche ich ihm eine kleine Freude zu machen. Weil wir am 14.11.14 zusammen kamen. 
Es muss nichts teures sein. Ein "alles liebe zum 14ten" reich völlig aus. Einfach das man daran gedacht hat. 
von mir kommt meistens eine Karte, oder Schoki, oder einfach nur eine Umarmung. 
und meistens ist es so das ich dann immer was für ihn hatte und er dann gesagt hat "jetzt fühle ich mich schlecht, weil ich nichts für dich habe" , oder "dir auch alles liebe" 
und 
letzens habe ich ihm wieder Karte zu unserem Tag geschenkt.
allerdings "nachträglich" weil ich die ganze Zeit gewartet habe das von ihm was kommt. Da kam weder ein danke, noch "dir auch alles gute zum 14en,  noch irgendwas. Er hat garnicht Bescheid gesagt bzw. irgend eine Reaktion das er die Karte erhalten hat.. (hab sie ihm in sein Lunchpaket reingelegt) ..
sonst hat er sich immer gefreut. 
ich habe ihn auch nicht darauf angesprochen, weil mich das extrem verletzt hat. 
mich erwarte nichts materielles, ein Küsschen oder eine Umarmung tut es ja auch. 
aner von ihm kam einfach diesmal überhaupt nichts. 
abgesehen davon das ich immer für ein Küsschen oder Umarmung kommen muss.. 
das war so ein Punkt an dem ich mir dachte : 
"wenn es nur mir was bedeutet, warum soll ich mir dann noch die Mühe machen" 
 

Gefällt mir
19. August um 11:56

ok das klingt nicht sehr dramatisch und relativiert deinen ersten Beitrag etwas. 

Du hast im ersten Beitrag geschrieben "in letzter Zeit" war es früher anders ? Wenn ja wann setzte die Änderung ein.
Sein Verhalten ist aktuell sehr toxisch und dafür gibt es eine Ursache. Es gibt da mehrere Möglichkeiten die richtige zu finden wird sicher nicht einfach werden. 

1. es könnte eine 3. Person zwischen euch stehen und in sein Leben gekommen sein.
2. er könnte stark narzisstische Eigenschaften aufzeigen welche er allerdings nicht hätte Jahrelang vor dir verbergen können.
3. ihn stört etwas an dir oder eurer Beziehung über das er mit dir nicht richtig reden kann und wertet dich daher komplett ab. Unzufriedenheit mit dem Sexleben zum Beispiel oder er kämpft mit seinem Selbstwert weil du erfolgreicher bist im Job als er oder oder oder....

Gefällt mir
19. August um 12:11
In Antwort auf nestea

Manchmal kommt da einfach nichts, wie als wäre es selbstverständlich. 
wenn ich etwas für mich selber wichtiges geschafft habe, dann freut er sich manchmal mit. 
an jedem 14 versuche ich ihm eine kleine Freude zu machen. Weil wir am 14.11.14 zusammen kamen. 
Es muss nichts teures sein. Ein "alles liebe zum 14ten" reich völlig aus. Einfach das man daran gedacht hat. 
von mir kommt meistens eine Karte, oder Schoki, oder einfach nur eine Umarmung. 
und meistens ist es so das ich dann immer was für ihn hatte und er dann gesagt hat "jetzt fühle ich mich schlecht, weil ich nichts für dich habe" , oder "dir auch alles liebe" 
und 
letzens habe ich ihm wieder Karte zu unserem Tag geschenkt.
allerdings "nachträglich" weil ich die ganze Zeit gewartet habe das von ihm was kommt. Da kam weder ein danke, noch "dir auch alles gute zum 14en,  noch irgendwas. Er hat garnicht Bescheid gesagt bzw. irgend eine Reaktion das er die Karte erhalten hat.. (hab sie ihm in sein Lunchpaket reingelegt) ..
sonst hat er sich immer gefreut. 
ich habe ihn auch nicht darauf angesprochen, weil mich das extrem verletzt hat. 
mich erwarte nichts materielles, ein Küsschen oder eine Umarmung tut es ja auch. 
aner von ihm kam einfach diesmal überhaupt nichts. 
abgesehen davon das ich immer für ein Küsschen oder Umarmung kommen muss.. 
das war so ein Punkt an dem ich mir dachte : 
"wenn es nur mir was bedeutet, warum soll ich mir dann noch die Mühe machen" 
 

Mühe ist foll doof.

Mein Vater gibt sich auch nicht die Mühe mich mal anzruufen. Er kümnert sich um die Schwachen in seiner Familie.
Wenn ich wirklich Hilfe brauch ist er da.

Gefällt mir
19. August um 13:19
In Antwort auf iban

Mühe ist foll doof.

Mein Vater gibt sich auch nicht die Mühe mich mal anzruufen. Er kümnert sich um die Schwachen in seiner Familie.
Wenn ich wirklich Hilfe brauch ist er da.

Was hat das denn jetzt hier zu suchen? 

Ich habe hier um Rat und Meinung gefragt und nicht um Beschuldigungen oder lächerliche Kommentare. Wenn du was dazu beitragen willst, dann mache es vernünftig, objektiv und ohne so Anmerkungen 

Gefällt mir
19. August um 15:06

Das stimmt, tatsächlich war sein Text um 7:58 absolut verständlich. Ich kanns nicht fassen.
 

Gefällt mir
19. August um 15:07
In Antwort auf murmel800

ok das klingt nicht sehr dramatisch und relativiert deinen ersten Beitrag etwas. 

Du hast im ersten Beitrag geschrieben "in letzter Zeit" war es früher anders ? Wenn ja wann setzte die Änderung ein.
Sein Verhalten ist aktuell sehr toxisch und dafür gibt es eine Ursache. Es gibt da mehrere Möglichkeiten die richtige zu finden wird sicher nicht einfach werden. 

1. es könnte eine 3. Person zwischen euch stehen und in sein Leben gekommen sein.
2. er könnte stark narzisstische Eigenschaften aufzeigen welche er allerdings nicht hätte Jahrelang vor dir verbergen können.
3. ihn stört etwas an dir oder eurer Beziehung über das er mit dir nicht richtig reden kann und wertet dich daher komplett ab. Unzufriedenheit mit dem Sexleben zum Beispiel oder er kämpft mit seinem Selbstwert weil du erfolgreicher bist im Job als er oder oder oder....

Was sagst du dazu Nesta, warum ist die Situation jetzt so anders als vorher?
Vielleicht findet man da den Grund.

Ich denke was deine gEschenke angeht, ebbt die Romantik manchmal ab. Das muss  bei männern ehrlich gesagt nicht so viel bedeuten, denn dazu muss man auch romantisch sein, aber klar dass er sich darüber freut, wäre dann natürlich richtig. Aber vielleicht ist die momentane Situation eben so angespannt, das er das nicht mehr kann.

Gefällt mir
19. August um 15:14
In Antwort auf dawn

Das stimmt, tatsächlich war sein Text um 7:58 absolut verständlich. Ich kanns nicht fassen.
 

Tatsächlich. Ich kanns auch nicht fassen .

Gefällt mir
19. August um 22:21

Liebe TE, mir gehts ähnlich wie dir. Mein Ymsnn und ich sind seit 17 Jahren zusammen, 10 verheiratet. Haben eine vierjährige Tochter. Er kritisiert mich auch sehr oft. Seit ca: 2 Jahren geht das so. Meistens sind es absolute Nichtigkeiten. Z.B. hat er mir mal, als ich zum kochen beginnen wollte, den Topf vom Herd gezogen😳 war seiner Meinung nach der falsche. 

Von ihm kommt auch nur, dass ich ständig am meckern bin, wenn ihm meine Meinung nicht passt.

Er kritisiert auch mein Äußeres und fällt mir vor den Nachbarn in den Rücken, was unsere Tochter betrifft.

Trennung ist mit entwicklungsverzögerter Tochter schwer umsetzbar.

LG

Gefällt mir