Home / Forum / Liebe & Beziehung / Wenn der Partner keine Kinder zeugen kann

Wenn der Partner keine Kinder zeugen kann

31. August 2010 um 14:22

Also, ich bin mit meinem Freund jetzt seit 1 1/2 Jahren zusammen, es läuft im Moment nicht so gut, beziehungsweise, es lief nicht gut. Mittlerweile weiß ich warum und mittlerweile weiß ich auch, dass ich nicht Schuld bin, dass keiner von uns Beiden Schuld ist. Mein Freund ist 31, ich bin 19, aber das ist nicht das Problem. Aus früheren Gesprächen weiß er, dass ich irgendwann gerne Kinder hätte. Nicht jetzt, irgendwann später, im Moment denke ich noch gar nicht daran. Mein Freund kann keine Kinder zeugen, das wurde schon vor seinem 20 Lebensjahr festgestellt. Wir haben uns vorgestern ein wenig in den Haaren gehabt, und als ich ihn gefragt habe, warum er sich mir gegenüber so distanziert verhält, hat er angefangen zu weinen, dass habe ich bei ihm noch nie gesehen, er ist nicht der Typ, der seine Gefühle so zeigen kann. Er sagte mir dann, dass er Schuld wäre, wenn ich mein Leben nicht so leben kann, wie ich mir das wünsche. Er würde nie eine eigene Familie gründen können, und ich würde wegen ihm darunter leiden. Er wüsste genau, das mein Wunsch nach einem Kind irgendwann so groß wäre, dass ich gehe. Ich weiß nicht, wie ich darauf reagieren soll, wie ich damit umgehen soll. Ich bin der Meinung, es gibt auch noch andere Möglichkeiten eine Familie zu gründen, aber für ihn ist das natürlich nicht das Selbe.

Kann mir jemand helfen?
Wie soll ich reagieren?

LG Yinna

Mehr lesen

31. August 2010 um 14:29

Kinderwunsch
Das ist natürlich eine sehr schwere Situation für ihn.

Am besten geht er mal zum Arzt und lässt sich darüber informieren,welche Möglichkeiten es gibt.
Es gibt ja auch verschiedene Gründe unfruchtbar zu sein.

Wenn er nur sehr wenig zeugungsfähige Spermien hat kann man z.B. durch Eigenspende und künstliche Befruchtung ein Kind bekommen.
Wenn er garkeine hat ginge es mit Samenspende.
Dann gibt es noch die Möglichkeit einer Adoption usw...
Auch wenn er jetzt sagt es ist nicht das selbe, wenn es an ernsthafte Familienplanung geht wird auch das seine Familie sein.

Am besten lasst ihr euch mal beraten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. August 2010 um 14:34

Nimm ihn nicht so wichtig
Du wirst Dir einfach die Freiheit nehmen müssen - und dürfen, mit anderen Männern zu schlafen, um Deinen Kinderwunsch zu gegebener Zeit zu erfüllen. Dein Freund wird mit seiner Behinderung Verständnis dafür haben müssen, zumal er Dich aufgrund seiner Komplexe auf Dauer sexuell ohnehin nicht ausfüllen wird. In Eurer konkreten Lage hat dies mit Untreue Deinerseits nicht das geringste zu tun.

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

31. August 2010 um 14:40

Rede mit ihm
Sag ihm Doch Das Du Ihn liebst und du trozdem zu ihm stehen wirst ob mit kinder oder ohne das Es dich stört das er keine kinder bekommen kann

Klar magst du Kinder irgendwann haben wollen aber Es gibt viele andere möglich keiten!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. August 2010 um 14:43
In Antwort auf juli_12731825

Nimm ihn nicht so wichtig
Du wirst Dir einfach die Freiheit nehmen müssen - und dürfen, mit anderen Männern zu schlafen, um Deinen Kinderwunsch zu gegebener Zeit zu erfüllen. Dein Freund wird mit seiner Behinderung Verständnis dafür haben müssen, zumal er Dich aufgrund seiner Komplexe auf Dauer sexuell ohnehin nicht ausfüllen wird. In Eurer konkreten Lage hat dies mit Untreue Deinerseits nicht das geringste zu tun.

Mein Gott...
..was für ein dummer Beitrag. Kein Wunder, dass unsere Gesellschaft heutzutage immer mehr zum Egoismus verkommt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. August 2010 um 14:51
In Antwort auf allie251

Mein Gott...
..was für ein dummer Beitrag. Kein Wunder, dass unsere Gesellschaft heutzutage immer mehr zum Egoismus verkommt

Na na na
... mit Egoismus hat es wohl nichts zu tun, wenn die Frau ihrem Partner den Kinderwunsch erfüllt und dabei sich und einen anderen Mann sexuell befriedigt. Es wäre im Gegenteil höchst egoistisch vom Mann, wollte er seine Partnerin durch seine Komplexe und seine Zeugungsunfähigkeit gleichsam in Geiselhaft nehmen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. August 2010 um 15:01
In Antwort auf juli_12731825

Nimm ihn nicht so wichtig
Du wirst Dir einfach die Freiheit nehmen müssen - und dürfen, mit anderen Männern zu schlafen, um Deinen Kinderwunsch zu gegebener Zeit zu erfüllen. Dein Freund wird mit seiner Behinderung Verständnis dafür haben müssen, zumal er Dich aufgrund seiner Komplexe auf Dauer sexuell ohnehin nicht ausfüllen wird. In Eurer konkreten Lage hat dies mit Untreue Deinerseits nicht das geringste zu tun.

Ach du bist ja die
die der Meinung ist, dass eine Frau einen Mann führen muss, ihm sagen muss was er zu tun und zu denken hat weil er als unvollkommener Mensch oder Tier oder bestenfalls Kind nicht weiß was gut und richtig ist da er emotional unterentwickelt ist.

Natürlich muss man so ein Wesen nicht ernst nehmen. Hoffentlich hast du keine Kinder. Auch Kinder müssen ernst genommen und respektiert werden aber das ist ein anderes Thema.

Ich habe selbst hier im Forum selten so herablassendes und abwertendes über das männliche Geschlecht gelesen wie von dir. Es ist zwar amüsant aber ich fürchte wirklich du meinst das ernst. Na dann gute Nacht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. August 2010 um 15:11
In Antwort auf juli_12731825

Na na na
... mit Egoismus hat es wohl nichts zu tun, wenn die Frau ihrem Partner den Kinderwunsch erfüllt und dabei sich und einen anderen Mann sexuell befriedigt. Es wäre im Gegenteil höchst egoistisch vom Mann, wollte er seine Partnerin durch seine Komplexe und seine Zeugungsunfähigkeit gleichsam in Geiselhaft nehmen.


Normalerweise äußere ich mich auch nicht derart, aber bei Deinen Zeilen fiel mir absolut nichts adäquates ein.

Grundsätzlich sollte eine Beziehung nicht ausschließlich auf Sex basieren und zweitens ist es sehr wohl egoistisch, wenn die Partnerin auf dem Rücken des Partners ihre Gelüste auslebt. Warum dann nicht gleich einen Cut? Um die Sicher- und Geborgenheit der Partnerschaft auszukosten und gleichzeitig 10 Orgasmen nacheinander zu haben? Träum weiter

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. August 2010 um 15:18
In Antwort auf allie251


Normalerweise äußere ich mich auch nicht derart, aber bei Deinen Zeilen fiel mir absolut nichts adäquates ein.

Grundsätzlich sollte eine Beziehung nicht ausschließlich auf Sex basieren und zweitens ist es sehr wohl egoistisch, wenn die Partnerin auf dem Rücken des Partners ihre Gelüste auslebt. Warum dann nicht gleich einen Cut? Um die Sicher- und Geborgenheit der Partnerschaft auszukosten und gleichzeitig 10 Orgasmen nacheinander zu haben? Träum weiter

Das geht ...
... ich lebe das seit mittlerweile 8 Jahren, und mein Mann ist glücklich dabei.

Aber das ist ja nicht Thema dieses Threads. Ich möchte nur sagen, daß es möglich ist, den Mann an seinen Platz zu verweisen, ohne dem, was ihm zusteht, Abbruch zu tun.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. August 2010 um 15:23

Natürlich nicht!
... weil die Sexualität des Mannes mit der von Frauen nicht vergleichbar ist. Der Mann ist auf sich selbst bezogen und auf bloße Triebabfuhr ausgerichtet, während die Sexualität der Frau schenkend, auf Gemeinschaft zielend und sensibel ist. Das mag pauschal klingen, man schaue aber nur darauf, wer bei der Sexualkriminalität vorne liegt und wer in unserer Gesellschaft in der Regel die Kinder großzieht. Insofern ist der Kinderwunsch eines Mannes ein Widerspruch in sich.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. August 2010 um 15:35


Gerade keine Ansprüche stellen zu dürfen, entlastet einen Mann. Das durfte meiner über die Jahre lernen, nun ist er glücklich damit. Am liebsten wäre es mir, wenn er irgendwann an seinem Mann-Sein zerbräche. Das wäre für mich das Schönste.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. August 2010 um 15:37
In Antwort auf juli_12731825

Natürlich nicht!
... weil die Sexualität des Mannes mit der von Frauen nicht vergleichbar ist. Der Mann ist auf sich selbst bezogen und auf bloße Triebabfuhr ausgerichtet, während die Sexualität der Frau schenkend, auf Gemeinschaft zielend und sensibel ist. Das mag pauschal klingen, man schaue aber nur darauf, wer bei der Sexualkriminalität vorne liegt und wer in unserer Gesellschaft in der Regel die Kinder großzieht. Insofern ist der Kinderwunsch eines Mannes ein Widerspruch in sich.

Jetzt wirds interessant...
Woher hast du das denn, was du zu wissen glaubst? Kannst du in die Köpfe der Männer schauen und fühlen was sie fühlen?

Wenn der Mann nur auf bloße Triebafuhr ausgelegt ist wie erklärst du dir dann die Männer die "gut im Bett" sind und mit denen die Frauen auch Vergnügen empfinden?

Wie ist denn die Sexualität der Frau schenkend ausgelegt? Sie erlangt auch keinen sexuelle Befriedigung indem sie nur den Mann befriedigt. Und was meinst du mit "auf Gemeinschaft abzielend?" Wollen Frauen nur gemeinsam kuscheln? Oder beziehst du dich da aufs Kinderkriegen? Denn dafür benötigt es ebenso den Samen des Mannes. Was wiederum die Frage aufwirft warum du den Kinderwunsch des Mannes als Widerspruch siehst. Wie erklärst du dir dann Frauen die keine Kinder wollen?

Und wie kommst du darauf dem Mann eine sensible Sexualität abzusprechen. Auch ein Mann ist empfindsam, hat Emotionen und ist verletzbar.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. August 2010 um 15:42

Schau mal ...
Yinna. Du bist jetzt 19 und sagst, dass Du irgendwann Kinder möchtest. Dann mach Dir doch Gedanken drüber, wenn es so weit ist. Ich meine, wer sagt Dir, dass Du bis dahin noch mit ihm zusammen bist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. August 2010 um 16:14
In Antwort auf juli_12731825

Das geht ...
... ich lebe das seit mittlerweile 8 Jahren, und mein Mann ist glücklich dabei.

Aber das ist ja nicht Thema dieses Threads. Ich möchte nur sagen, daß es möglich ist, den Mann an seinen Platz zu verweisen, ohne dem, was ihm zusteht, Abbruch zu tun.


Wo haben sie DICH denn ausgegraben?

Ich hoffe, du lachst dich insgeheim schlapp und hast nicht wirklich so ne arme Socke zu Hause sitzen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. August 2010 um 17:01

Es
gibt doch auch soviele andere Möglichkeiten. Adoption...! Dein Freund sollte sich auch echt nochmal untersuchen lassen. Vielleicht ist ja noch was zu machen.
Möglicherweise könnt ihr auch ohne Kinder glücklich werden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. September 2010 um 18:13
In Antwort auf hyledd_12106443

Schau mal ...
Yinna. Du bist jetzt 19 und sagst, dass Du irgendwann Kinder möchtest. Dann mach Dir doch Gedanken drüber, wenn es so weit ist. Ich meine, wer sagt Dir, dass Du bis dahin noch mit ihm zusammen bist.

Hey
Nein, ich mache mir keine Gedanken darüber, was ist wenn. Sondern, wie ich damit umgehe soll, dass er sich jetzt die Schuld gibt, dass ich irgendwann unglücklich bin. Wirr geschrieben, ich mache mir darüber noch gar keine Gedanken.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. September 2010 um 18:16
In Antwort auf juli_12731825

Nimm ihn nicht so wichtig
Du wirst Dir einfach die Freiheit nehmen müssen - und dürfen, mit anderen Männern zu schlafen, um Deinen Kinderwunsch zu gegebener Zeit zu erfüllen. Dein Freund wird mit seiner Behinderung Verständnis dafür haben müssen, zumal er Dich aufgrund seiner Komplexe auf Dauer sexuell ohnehin nicht ausfüllen wird. In Eurer konkreten Lage hat dies mit Untreue Deinerseits nicht das geringste zu tun.

Hähhh?
Sollte mein Kinderwunsch irgendwann sooo groß sein, dass ich es in Betracht ziehe fremden Samen zu empfangen, wäre das erstens nur ihn Absprache mit ihm und zweitens müsste ich dafür mit niemandem anderen schlafen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. September 2010 um 18:21

Das versuche ich ja
und ich habe ihm auch schon gesagt, dass es nicht nur einen Weg gibt eine Familie zu gründen, aber für ihn wäre es natürlich trotzdem etwas anderes ob ein leibliches Kind oder nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. September 2010 um 18:28
In Antwort auf kiku_12730974

Kinderwunsch
Das ist natürlich eine sehr schwere Situation für ihn.

Am besten geht er mal zum Arzt und lässt sich darüber informieren,welche Möglichkeiten es gibt.
Es gibt ja auch verschiedene Gründe unfruchtbar zu sein.

Wenn er nur sehr wenig zeugungsfähige Spermien hat kann man z.B. durch Eigenspende und künstliche Befruchtung ein Kind bekommen.
Wenn er garkeine hat ginge es mit Samenspende.
Dann gibt es noch die Möglichkeit einer Adoption usw...
Auch wenn er jetzt sagt es ist nicht das selbe, wenn es an ernsthafte Familienplanung geht wird auch das seine Familie sein.

Am besten lasst ihr euch mal beraten.

Er hat
garkeine. Naja, er wünscht sich eine Familie, aber ich glaube, er lebt lieber ohne Kinder als sich mit einer Adoption oder Samenspende gut zu stellen. Und das, obwohl er sich wirklich eine familie wünscht. Er kann es auch nicht haben, Eltern mit ihrem Kind zu sehen, besonders bei sehr kleinen Kindern merke ich das immer wieder.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. September 2010 um 18:45

Danke lala4562
Das sind aufmunternde Worte.
Ich habe ihm gesagt, dass ich hinter ihm stehe und dass das für mich jetzt und auch später kein Trennungsgrund wäre. Wenn ich mich trenne, dann weil es einfach nicht mehr passt mit ihm, dass habe ich ihm natürlich nicht gesagt

Falls das zu privat sein sollte, dann entschuldige bitte, aber darf ich fragen, was für eine Entscheidung ihr getroffen habt?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. September 2010 um 12:51


Das find ich schön, dass ihr trotzdem ein leibliches Kind bekommen konntet und dann auch noch ein Kind adoptiert Aber muss man da nicht ewig lange warten?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. September 2010 um 17:53


Finde ich super

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. September 2010 um 20:40

Gewaltbereit, was hast du für ein verdammtes Problem?
Erst diese Privatnachrichten und jetzt auch noch im Forum! Kennst du mich? Was willst du eigentlich?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. September 2010 um 16:34


Na vielleicht haben wir ja doch noch Glück

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen