Home / Forum / Liebe & Beziehung / Wenn der Mann Unterhalt verlangt

Wenn der Mann Unterhalt verlangt

6. August 2012 um 11:12

Hallo ihr allen!

Hat schon jemand eine Situation erlebt, dass nach 2 Jahre Trennung und bei laufendem Scheidungsverfahren der Ex-Mann nicht mehr arbeiten will und von der Frau den Unterhalt verlangt?
Kann man das irgendwie ablehnen?
Keine gemeinsame Kinder, 8 Jahre Ehe mit ständigem Kampf, da er immer geküngigt hatte, finanzielle Betruge hinter dem Rücken...
Jetzt will er Unterhalt, da er arbeitslos wird und die Frau gut verdient...
Was kann man dagegen tun?

Mehr lesen

6. August 2012 um 15:20

Ihren ...
... Anwalt fragen.

Oder wollen Sie sich auf eine Auskunft von hier verlassen? Und sich dann wundern, dass Sie doch zahlen müssen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. August 2012 um 7:55

Wenn der Mann Unterhalt verlangt
Klar, war ich schon beim Anwalt und der kümmert sich drum. Wollte bloss fragen, ob jemand gleiche Erfahrung hatte

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. August 2012 um 10:24

Wenn der Mann Unterhalt verlangt
Danke dalocu,

das ist eine traurige Situation und noch mehr traurig finde ich, dass die Männer heutzutage sich überhaupt nicht schämen von einer Frau das Geld zu verlangen... die Zeiten haben sich verändert! Öfter trägt die Frau die Hose in der Familie! Ich habe 8 Jahre Ehe gehabt und immer voll gearbeitet. Er hat gekündigt, als ich gut verdient habe nach dem Motto: "für 1000 euro brauche ich mich nicht anstrengen" und es war immer wieder ein Kampf, damit er irgendwelche Stelle kriegt... Ich habe ihn Autos bezahlt und Urlaub und.. und... Und jetzt muss ich wieder für ihn sorgen, da er kein Bock hat ein Job zu suchen...
Wünsche allen keine solche Scheidungen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. August 2012 um 13:08
In Antwort auf brande_11868123

Wenn der Mann Unterhalt verlangt
Danke dalocu,

das ist eine traurige Situation und noch mehr traurig finde ich, dass die Männer heutzutage sich überhaupt nicht schämen von einer Frau das Geld zu verlangen... die Zeiten haben sich verändert! Öfter trägt die Frau die Hose in der Familie! Ich habe 8 Jahre Ehe gehabt und immer voll gearbeitet. Er hat gekündigt, als ich gut verdient habe nach dem Motto: "für 1000 euro brauche ich mich nicht anstrengen" und es war immer wieder ein Kampf, damit er irgendwelche Stelle kriegt... Ich habe ihn Autos bezahlt und Urlaub und.. und... Und jetzt muss ich wieder für ihn sorgen, da er kein Bock hat ein Job zu suchen...
Wünsche allen keine solche Scheidungen!

Sie ...
... sollten mal mit Ihrem Anwalt reden.

Ihr Mann hat eine Erwerbsobliegenheit. Wenn er also einfach nicht arbeiten möchte, obwohl er könnte, müssen Sie auch keinen Unterhalt zahlen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. August 2012 um 12:48

Keinen Anspruch
Laut neuesten Urteilen, ist man nicht zum Unterhalt verpflichtet wenn man selber dafür sorgen kann. Er hat ja wohl während der Ehe gearbeitet - so hat er nicht mal Anspruch auf einen Überbrückungsunterhalt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen