Home / Forum / Liebe & Beziehung / Wenn der Freund Schluss macht, weil er sich selbst finden muss, obwohl er dich eig liebt

Wenn der Freund Schluss macht, weil er sich selbst finden muss, obwohl er dich eig liebt

7. Januar um 16:10

mein Freund (23) hat sich nach 9 Monaten von mir (24) getrennt. Eig wollten wir im Februar noch 3 Wochen gemeinsam reisen. Silvester haben wir auch zusammen, nur wir, gefeiert. Aber am 1. Sagt er abends nachdem er laufend mit mir kuscheln wollte, dass er zweifelt. Zum Hintergrund: Er zweifelt immer, weil er denkt, es gibt DEN perfekten Menschen. Bereits in anderen Beziehungen hat er immer s/w gesehen. Diesmal ist noch dazu gekommen, dass er momentan in ein totales Loch gefallen ist. Er weiß nicht was er in seinem Leben machen soll, was er will, fühlt sich nicht gut genug und liebt sich zu wenig. Er will erst völlig im reinen mit sich selbst sein und dann eine Beziehung führen. Unsere Trennung war so kräftezerrend. Er wollte mich doch eig nicht gehen lassen. Hat mich laufend dennoch geküsst, in Arm genommen. Ich war da bei ihm und wollte, dass er mich nach hause fährt. Ich konnte einfach nicht mehr. Er ist dann noch mit mir in mein Zimmer und wollte bei mir im Bett mit schlafen, weil er meinte das fühlt sich richtig an. Am nächsten Tag kam er abends zu mir und meinte er will es wirklich beenden und hat Klarheit gewonnen. Ich habe ihm dann später bei Whatsapp geschrieben, dass ich nicht weiß, wann es anfing mir was vorzumachen, weil wie kann man auf einmal schluss machen?! Er meinte, dass er mir nichts vorgemacht hatte, aber wahrscheinlich dann später, wenn er so weitergemacht hätte. Er hat halt Silvester die ganze Zeit meine Nähe gesucht, auch noch Ich liebe dich gesagt. Es kam auf einmal. Eine Woche vorher hatte er zwar schon gesagt, dass er leichte depressive Züge hat und momentan nichts weiß, aber sich immer sicher war, dass ich ihm so viel gebe. Wir haben jetzt fast eine Woche später nochmal telefoniert und wollen Freunde bleiben. Es ist die erste Trennung, wo ich wirklich die Person, die Gespräche mit ihm vermisse. Daher will ich ihn nicht aus meinem Leben lassen. Er geht jetzt 5 Monate ins Ausland um sich selbst zu finden und wir wollen uns danach nochmal treffen. Ermeinte ich kann mich bei ihm immer melden und wir können auch mal telefonieren, wenn er im ausland ist. Freundschaftlich. Es war von vorne rein klar, dass wir ab März eine Fernbeziehung führen werden, weil wir in verschiedenen Städten ein Praktikum machen wollten (er hat ja seine Pläne jetzt alle abgesagt). Wir hatten schon geplant wie wir das alles machen wollen. Gestern beim Telefonat meinte er, dass er noch nie jemanden so sehr vermisst hat nach der Trennung wie mich, weil er eig so egoistisch ist und seinen Freiraum liebt und dann an niemanden denkt. Ich weiß, dass ich gerade nicht in die Lebensumstände passe, weil er mit sich selbst so unzufrieden ist, aber warum lässt er mich lieber gehen, wenn er mich doch so vermisst? Es war bei uns immer schon so ein hoch und tief und all meine Freunde sagen, ich habe das nicht verdient, aber ich hatte auch die Beziehung davor nur so ein hin und her :/ ich frage mich, ob ich wirklich jemals eine gute Beziehung führen werde. Es gab gute Zeiten in den letzten 9 Monaten, aber ich weiß nicht wie ich über ihn hinweg kommen soll ☹ ich fühle mich echt schlecht, wenn ich sehe wie glücklich meine Freunde in der Beziehung alle sind und ich laufend fallengelassen werde.. der letzte musste sich am Ende auch selbst finden. Ich weiß nicht wie ich endlich mal positiv in eine Beziehung gehe, weil ich bisher immer nur pech hatte und wie ich den Liebeskummer überstehen soll, weil mit meinem Ex alles anders mal war. Ich weiß das er mich wirklich geliebt hat, wir hatten so viel Qualitytime ☹

Mehr lesen

7. Januar um 16:42

Es geht mir eigentlich um die jetzige Trennung. Nur dann kommen so Gedanken wie warum klappt es nie.

Qualitytime meine ich, dass wir, wenn wir uns gesehen haben, dann wirklich das Handy aus hatten und intensive Gespräche hatten. Er hat sowas lieber als gemeinsam einen Film zb zu gucken..
Er ist ein Mensch, der sehr viel Freiraum braucht. Daher haben wir unsintensiv meist so 2 Tage die Woche gesehen. Da wir momentan nur 10min zu Fuß auseinander wohnen, haben wir so 2mal die Woche noch zustätzlich beim anderen übernachtet, abend Brot gegessen oder gefrühstückt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Januar um 16:52

in den 9 Monaten waren wir zwar einmal einen Kurzurlaub in Deutschland machen und auch mal im Kino, auf dem Weihnachtsmarkt oder so, aber das kann ich an einer Hand abzählen. Ich habe es mir oft gewünscht, aber in der Woche hatte ich selten für so etwas zeit wegen meinem Studium und am Wochenende war er oft in Deutschland unterwegs, weil er bei Persönlichkeitsseminaren mithalf und die waren jedes wochenende. Er liebt seine Freiheit und auch wenn ich ihm das ab und zu sagte, dass ich es schade finde, konnten wir nie so viel unternehmen. wir wohnen momentan auch in einem dorf, sodass man immer mind. 30min erst mal wohin fahren musste und das passte in der woche nicht..
also september bis dezember hatten wir ein einziges wochenende, was wir zusammen mal verbracht hatten

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Januar um 17:00

aber wenn ich das nicht gemacht hätte, hätte er es dann nicht beendet? und ich habe ihn ja sehr geliebt :/

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Januar um 17:13
In Antwort auf kimi2212

in den 9 Monaten waren wir zwar einmal einen Kurzurlaub in Deutschland machen und auch mal im Kino, auf dem Weihnachtsmarkt oder so, aber das kann ich an einer Hand abzählen. Ich habe es mir oft gewünscht, aber in der Woche hatte ich selten für so etwas zeit wegen meinem Studium und am Wochenende war er oft in Deutschland unterwegs, weil er bei Persönlichkeitsseminaren mithalf und die waren jedes wochenende. Er liebt seine Freiheit und auch wenn ich ihm das ab und zu sagte, dass ich es schade finde, konnten wir nie so viel unternehmen. wir wohnen momentan auch in einem dorf, sodass man immer mind. 30min erst mal wohin fahren musste und das passte in der woche nicht..
also september bis dezember hatten wir ein einziges wochenende, was wir zusammen mal verbracht hatten

Und wer will so was ?

Ein Partner der am Wochenende NIE Zeit hat . Wo man im Grunde genommen nicht wirklich etwas unternimmt - sondern sich nur zu Hause trifft ?

Er will Freundschaft ?!

Ihr seit selber Schuld, wenn ihr euch von jemand so an der Leine führen lasst . Das habe ich nie getan und siehe da - die kamen alle wieder an - früher oder später . Nur, war es dann zu spät . Warum sein Leben mit Warten verbringen für jemand der unfertig ist - nicht weiß, wohin er will im Leben, wo er steht ?

Bei mir muss jemand genau wissen, wo sein Platz ist ! Ansonsten ist er derart unattraktiv für mich - dass ich das nicht mit mir machen lasse . 

Diese Warmhalterei funktioniert offensichtlich bei den Damen wunderbar . Da bin ich froh, in jungen Jahren ohne WhatsApp und Co Menschen kennen gelernt zu haben und kommuniziert habe von Face to Face !

Und hört endlich mit dem Schmarrn auf - von Liebe zu sprechen, wenn nicht mal die Anfangszeit funktioniert hat !

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Januar um 17:27

.. und jemand der mich "eigentlich" liebt - naja, das muss ich jetzt nicht auch noch auseinandernehmen - oder doch ?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Januar um 17:58
In Antwort auf kimi2212

mein Freund (23) hat sich nach 9 Monaten von mir (24) getrennt. Eig wollten wir im Februar noch 3 Wochen gemeinsam reisen. Silvester haben wir auch zusammen, nur wir, gefeiert. Aber am 1. Sagt er abends nachdem er laufend mit mir kuscheln wollte, dass er zweifelt. Zum Hintergrund: Er zweifelt immer, weil er denkt, es gibt DEN perfekten Menschen. Bereits in anderen Beziehungen hat er immer s/w gesehen. Diesmal ist noch dazu gekommen, dass er momentan in ein totales Loch gefallen ist. Er weiß nicht was er in seinem Leben machen soll, was er will, fühlt sich nicht gut genug und liebt sich zu wenig. Er will erst völlig im reinen mit sich selbst sein und dann eine Beziehung führen. Unsere Trennung war so kräftezerrend. Er wollte mich doch eig nicht gehen lassen. Hat mich laufend dennoch geküsst, in Arm genommen. Ich war da bei ihm und wollte, dass er mich nach hause fährt. Ich konnte einfach nicht mehr. Er ist dann noch mit mir in mein Zimmer und wollte bei mir im Bett mit schlafen, weil er meinte das fühlt sich richtig an. Am nächsten Tag kam er abends zu mir und meinte er will es wirklich beenden und hat Klarheit gewonnen. Ich habe ihm dann später bei Whatsapp geschrieben, dass ich nicht weiß, wann es anfing mir was vorzumachen, weil wie kann man auf einmal schluss machen?! Er meinte, dass er mir nichts vorgemacht hatte, aber wahrscheinlich dann später, wenn er so weitergemacht hätte. Er hat halt Silvester die ganze Zeit meine Nähe gesucht, auch noch Ich liebe dich gesagt. Es kam auf einmal. Eine Woche vorher hatte er zwar schon gesagt, dass er leichte depressive Züge hat und momentan nichts weiß, aber sich immer sicher war, dass ich ihm so viel gebe. Wir haben jetzt fast eine Woche später nochmal telefoniert und wollen Freunde bleiben. Es ist die erste Trennung, wo ich wirklich die Person, die Gespräche mit ihm vermisse. Daher will ich ihn nicht aus meinem Leben lassen. Er geht jetzt 5 Monate ins Ausland um sich selbst zu finden und wir wollen uns danach nochmal treffen. Ermeinte ich kann mich bei ihm immer melden und wir können auch mal telefonieren, wenn er im ausland ist. Freundschaftlich. Es war von vorne rein klar, dass wir ab März eine Fernbeziehung führen werden, weil wir in verschiedenen Städten ein Praktikum machen wollten (er hat ja seine Pläne jetzt alle abgesagt). Wir hatten schon geplant wie wir das alles machen wollen. Gestern beim Telefonat meinte er, dass er noch nie jemanden so sehr vermisst hat nach der Trennung wie mich, weil er eig so egoistisch ist und seinen Freiraum liebt und dann an niemanden denkt. Ich weiß, dass ich gerade nicht in die Lebensumstände passe, weil er mit sich selbst so unzufrieden ist, aber warum lässt er mich lieber gehen, wenn er mich doch so vermisst? Es war bei uns immer schon so ein hoch und tief und all meine Freunde sagen, ich habe das nicht verdient, aber ich hatte auch die Beziehung davor nur so ein hin und her :/ ich frage mich, ob ich wirklich jemals eine gute Beziehung führen werde. Es gab gute Zeiten in den letzten 9 Monaten, aber ich weiß nicht wie ich über ihn hinweg kommen soll ☹ ich fühle mich echt schlecht, wenn ich sehe wie glücklich meine Freunde in der Beziehung alle sind und ich laufend fallengelassen werde.. der letzte musste sich am Ende auch selbst finden. Ich weiß nicht wie ich endlich mal positiv in eine Beziehung gehe, weil ich bisher immer nur pech hatte und wie ich den Liebeskummer überstehen soll, weil mit meinem Ex alles anders mal war. Ich weiß das er mich wirklich geliebt hat, wir hatten so viel Qualitytime ☹
 

Ich denke, Du lässt Dir zuviel innerhalb einer Beziehung gefallen.

So ein sinnloses Geschwubbel hätte ich mir genau einmal angehört und dann wäre die Tür zugefallen.

Du musst lernen Grenzen zu setzen, wer nicht weiß, was er will und ob er DICH will, mit dem solltest Du keine Minute Deiner Lebenszeit verschwenden.

Blockier den "grünen" Jungen auf allen Kanälen und arbeite an Deinem Selbstbewußtsein.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Er sagt mir ich sei ihm wichtig, zeigt aber das Gegenteil
Von: kimi2212
neu
27. Oktober 2017 um 18:03
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen