Home / Forum / Liebe & Beziehung / Wenn das Herz gegen den Verstand kämpft...

Wenn das Herz gegen den Verstand kämpft...

28. März 2007 um 16:06 Letzte Antwort: 30. März 2007 um 16:17

....dann ist es immer sooooooooo schwierig von *ihm* loszukommen.

Ich bin schon wieder einige Zeit Single, wir hatten ne schöne Zeit und auch eine schöne Freundschaft. Uns war klar, dass einer von uns beiden früher als der andere einen neuen Partner haben wird.

Er hat mir gesagt ich bin zu seiner besten Freundin geworden und das wird sich auch nicht so schnell ändern, er hat mich total lieb.

Nach unserem AUS hat auch die Freundschaft weiterhin ganz gut geklappt, haben uns regelmäßig gesehen, uns super verstanden, viel zu berichten gehabt.

Wir haben auch darüber gesprochen, wie es wohl werden wird, wenn er wieder eine Freundin haben wird. Er meinte natürlich das wird an unserer Freundschaft gar nix ändern. Ich hingegen hatte einfach nur Angst, dass unsere Freundschaft einfach im Sande verlaufen wird, dass wir uns mehr und mehr voneinander entfernen, anstatt, dass sie mehr Bestand haben wird, weil wir uns eben schon recht lange kennen. Angst, dass er mich genauso hängen läßt, wie es damals meine beste Freundin getan hat, als sie ihren Partner kennenlernte. Meine Angst hat er mir nicht richtig genommen, er hat mich nie in Arm genommen und getröstet und gesagt *hey, das wird schon, mach dir keine Sorgen*. Ich wollte gar nicht wieder mit ihm eine Beziehung führen, darüber war ich mir schon klar, aber mir war wichtig, dass ich ihn als besten Kumpel in meinem Leben behalten darf, dass sich da was festigen würde.

Heute scheine ich ein wenig schlauer zu sein und muß eingestehen, dass es wohl nicht so geworden ist wie ich es mir gewünscht habe, sondern dass es wohl wieder so geworden ist, wie damals. Er hat eine Freundin, jetzt seit 1 Jahr und 4 Monaten. Wir haben uns seitdem 5 mal gesehen und dazwischen eigentlich kaum was voneinander gehört. Früher hatten wir wenigsten unsere Regelmäßigkeiten drin.
Es wird immer weniger, es scheint ihn überhaupt nicht mehr groß zu interessieren was ich so treibe, auch wenn wir mal KOntakt haben ist es so, als würden wir uns immer wieder auf`s neue annähern müssen - es ist so befremdlich mit ihm, auch haben wir uns kaum noch was zu erzählen bzw er redet kaum noch so unbefangen wie früher.

Er fehlt mir so als Kumpel und es tut so unheimlich weh, wieder jemanden zu verlieren, nur weil er jemanden anderes für seinen Lebensmittelpunkt gefunden hat.

Mein Verstand hat schon begriffen, dass es wohl an der Zeit ist ihm nicht hinterherzulaufen (das mache ich auch schon länger nicht mehr) und ihn ziehen zu lassen, dass unserer Freundschaft durch seine Partnerin bzw sein Verhalten dadurch einen Knacks bekommen hat und dem Ende zugehen wird, denn er macht nicht den Eindruck als wolle er was aufrecht erhalten, sonst würde er sich ja auch öfters mal bei mir melden.

Warum ist das Herz bloß immer so stark??? Es kämpft regelrecht gegen meinen Verstand an. Der Verstand sagt: Lass ihn laufen, du hast es gar nicht nötig hinter ihm herzulaufen und auch nicht verdient wenn er dich so ignorant behandelt.
das Herz sagt dann wieder *Aber er fehlt mir doch so, und ich will kämpfen dass es doch noch eine schöne feste Freundschaft wird, vielleicht ändert er sich ja auch wieder, oder seine Beziehung hält gar nicht so lange und dann wird es wieder so wie früher - er ist doch sooooo lieb*

Ich bin echt hin und her gerissen. Ich würde ihn so gerne ziehen lassen und ihn endlich aus meinem Kopf kriegen. Aber wie ich das hinkriegen soll, weiß ich nicht. Ich würde ihm auch manchmal gerne sagen, was mir noch auf dem Herzen liegt, dass ich es nich so schön finde wie er manchmal zu mir ist, Aber da glaube ich auch es würde zu nix führen - es wäre ihm mittlerweile egal...aber diese Ungewisseheit, warum er sich so verhält und ob er sich vielleicht doch ändern würde, macht mich auch fertig.

Wie kann ein Mensch nur so wichtig im Leben bleiben, wenn schon längst alles vorbei ist

vielleicht kann sich ja jemand in mich reinversetzten....


Lieben Gruß
Angellaney

Mehr lesen

28. März 2007 um 16:21

Du belügst dich selbst!
Glaubst du wirklich dass er dir als guter Kumpel so fehlt? Ich kaufe dir das nicht ab, insgeheim hängst du noch an ihm UND der Beziehung.
Des weiteren finde ich es von seiner Sicht aus korrekt, dass er den Kontakt zu dir dermaßen reduziert - er macht das seiner neuen Freundin wegen. Keine Frau sieht es gerne, wenn der Freund engen Kontakt mit der Ex hat, oder?
Also schlag dir diesen Menschen aus dem Kopf, streiche ihn aus deinem Herzen, er hat jemanden gefunden mit dem er offensichtlich sehr glücklich ist. Und dasselbe hast du auch verdient - jemand der dich glücklich macht!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
28. März 2007 um 16:28

Ich kenne das,
genau dieses Gefühl wenn der Verstand etwas anderes Sagt als das Herz. Und auch bei mir ist das Herz immer stärker gewesen!

Ich glaube ein Gemeimrezept gibt es in diesem Fall nicht. Ich kann dir nur sagen wie es bei mir war.

Ich habe gelitten - lange! Und ich habe ihn soooooo vermisst dass ich fast durchgedreht bin. Er wollte eigentlich den Kontakt zu mir aber seine Freundin hat ihm jedes Mal ne riesen Szene gemacht wenn wir etwas zusammen unternommen haben. Deshalb war auch "fast" Funkstille zwischen uns. Das ging ca. 1 Jahr so und ich habe wirklich gelitten! Irgendwann kam der Punkt an dem ich mir sagte dass es so nicht mehr weitergehen kann, denn wenn ich an ihn dachte hatte ich nur noch ein negatives, also schmerzendes Gefühl und überhaupt nichts Positives mehr. Von da an gings aufwärts. Und ich wurde auch wieder offener gegenüber neuen Personen, die nämlich genausogut zuhören und trösten konnten wie er....

Ich wünsch dir viel Glück!!

Lg
Rainbow

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
28. März 2007 um 16:51

Es
ist Zeit loszulassen. Das er sich nicht mehr so häufig bei dir meldet ist ein eindeutiges Zeichen. Ich habe selten Partner die sich getrennt haben kennengelernt, die anschließend noch eine gute Freundschaft führen konnten.
Erstens wird seine jetzige Freundin das nicht toll finden und zweitens solltes du loslassen, um wieder frei für neue Beziehungen zu sein.

Gruß Zora

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
29. März 2007 um 21:32
In Antwort auf cilia_12966043

Es
ist Zeit loszulassen. Das er sich nicht mehr so häufig bei dir meldet ist ein eindeutiges Zeichen. Ich habe selten Partner die sich getrennt haben kennengelernt, die anschließend noch eine gute Freundschaft führen konnten.
Erstens wird seine jetzige Freundin das nicht toll finden und zweitens solltes du loslassen, um wieder frei für neue Beziehungen zu sein.

Gruß Zora

Danke...
ich will es ja selbst auch. Wie gesagt, mein Verstand sagt mir seit längerem ja schon, dass es Zeit wird ihn endlich aus dem Kopf zu kriegen. Ich wünsch emir wirklich dass ich ihn weitesgehends vergessen kann. Das würde mein Leben echt leichter machen und ich würde mich nicht ständig über Kleinigkeiten aufregen.

Bereit für eine neue Beziehung bin ich glaube ich schon, denn ich wünsche mir total stark einen neuen Mann kennenzulernen und das wieder zu spüren was ich damals auch immer spürte.

Allerdings zu deinem Satz mit seiner neuen Freundin: er hatte mir zumindest immer wieder gesagt dass sie nix gegen mich hat und es gut findet dass wir uns im guten getrennt haben und noch normal miteinander umgehen können. Aber ob das immer noch so stimmt oder er mir das nur so immer erzählt hat, kann ich natürlich auch nicht hundertprozentig sagen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
30. März 2007 um 16:17

Hallo Coleen,
ich denke schon du hast ein wenig Recht....allerdings weiß ich nicht ob ich jetzt eifersüchtig bin oder einfach nur neidisch auf die Tatsache, dass er wieder gebunden ist und ich noch als Single durch die Welt tapse und keinen habe der mich lieb hat. Wie gesagt, ich könnte mir nicht mehr vorstellen mit ihm intim oder zärtlich zu werden, aber dennoch fehlt er mir....
Wir haben ja eigentlich nur noch Kontakt über ICQ und Mails, aber selbst das lässt nach und es ärgert mich einfach...ich sehe dass er online ist, fast jeden Tag und er schreibt mich nicht einfach mal an um einfach einen kleinen smalltalk zu halten wie früher. Früher hatten wir jeden Tag KOntakt...wieso ist das alles so anders jetzt? Er bricht sich doch echt keine Zacken aus der Krone mich mal anzuschreiben.

Ich halte mich ja schon von ihm fern, weil ich ihn nicht einengen möchte und sage mir, wenn er Kontakt möchte wird er sich schon melden....aber leider macht er das nicht (

Wenn er mir wenigstens EINMAL ins Gesicht sagt, dass ihm de rKontakt zu mir nix mehr bringt, ihn annervt, oder zuviel wird irgendein Grund, dann wüßte ich woran ich bin, wäre sicherlich erstmal zu tiefst verletzt, aber der Schmerz geht sicherlich schneller vorüber, als wenn man so in der Luft hängt und gar nicht weiß *was will er eigentlich, mal macht er diese Äußerungen, dann verhält er sich ganz gegensätzlich???*

Deshalb will ich ja loslassen können...aber es ist soooooo schwierig ...ach menno

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Teste die neusten Trends!
experts-club