Home / Forum / Liebe & Beziehung / Wem geht es ähnlich?

Wem geht es ähnlich?

16. März 2011 um 22:51 Letzte Antwort: 17. März 2011 um 18:10

hallo forum!

bin vor einer stunde nach hause kommen und hab auf nichts lust, musste mich lange durchringen um mir jetzt essen zu machen, das backrohr wird gerade warm.

bin seit september in eine vergebene frau verliebt die mit mir zusammen studiert, wir sitzen immer nebeneinander und reden und lachen gemeinsam, aber mehr ist da nicht,
ich bin so whnsinnig in sie verliebt, ich halts nicht aus...

ich weiß das es irgendwann vorbei geht und es noch viele andere frauen gibt, aber derzeit ist ein riesiger brocken des unwohlseins in meinem herzen.

hab sie heute wieder mit ihrem freund gesehen, er hat sie von der uni abgeholt, es trifft mich genau ins herz wenn ich sie sehe, warum kann das nicht einmal ich sein, hab ichs nicht verdient, bin ich unfähig?

ich hatte noch nie eine richtige beziehung, nur ab und an sex, das letzte mal vor einem monat.

seit ich 12 bin, heute bin ich 24 wünsch ich mir nichts lieber als mit einer frau zusammenzusein die ich gern hab, idealerweise natürlich eine in die ich verliebt bin.

aber es wurde nie etwas daraus, immer habe ich mich veliebt, habe alles versucht, immer und immer wieder, habe jeden kleinsten hoffnungsschimmer angenommen und es wieder probiert, immmer und immer wieder.

was blieb mir davon, nichts...

das ist jetzt das 4te mal das ich so richtig heftig verliebt bin, nie hab ich eine von den 4 geküsst oder ähnliches, nie konnte ich es ausleben oder irgendwie ansatzweise fühlen wie es sein könnte eine halbwegs normale beziehung zu haben.

alle anderen scheinen damit kein problem zu haben, fast jeder den ich kenne hatte zumindest eine beziehung, und ich bin ein noob,

was bild ich mir auch ein, warum denk ich das ich bei einer vergebene chance haben könnte, warum muss sie auch so verdammt nett zu mir sein?

ich wünschte ich könnte aufhören an sie zu denken,einfach schnippen und der schmerz verschwindet, es muss doch einen ausweg geben, wie kann man nur so dumm sein?

bin ich überhaupt in sie verliebt?
vielleicht bin ichs gar nicht , ich bilds mir vielleicht nur ein um zumindest eine frau in meinem kopf zu haben an die ich denken kann, nach der ich mich sehnen kann.

natürlich bleibt dieses verlangen, und blieb immer in meinem ganzen leben unbefrieigt,
ich will nicht mehr

ich kann nicht mehr weitermachen
ich muss weiterleben

ich will nicht mehr
bitte nicht mehr.

bitte nicht, es muss diesmal einen anderen ausweg geben, nciht schon wieder depressionen oder stimmungsschwankungen über jahre, bitte nicht.

wie kann eine einfache biologische funktion so zerstörerisch sein. warum sehe ich die anderen sichtweisen nicht, es gibt bestimmt eine lösung, sie ist bestimmt da.

ich hatte grad einen panik moment als ich daran gedacht habe sie wiederzusehen, wieso kann ich nicht ihr traummann sein mit dem sie durchbrennt, bitte nur einmal in meinem leben, ein einziges mal, nur um zu wissen ob es wirklich so toll ist, oder eh nichts besonderes.

mein nacken ist verspannt, meine hoffnung schwindet, meine lust auf alles auch, daweil hatte ich eine echt spitzenmäßige phase hintermir, ich dachte ich schaffe alles, in der uni ging es auch gut weiter, jetzt fühl ic mich grad als könnte ich mit freuden an der front in libyen kämpfen und ohne zu zögern in die gegnerischen heerscharen rennen mit einer gleichgültigkeit und wut, um endlich erlöst zu werden von diesem gefühl der leere, als ob ich das wichtigste auf der welt verpasst habe.

alle um mich herum hatten eine beziehung oder haben grad eine, und ich hock hier rum, mit tränenverschmiertem gesicht und schreib einen scheiß in dieses forum.

ich dachte echt ich schaffs, die letzten 3 monate waren wirklich mehr oder weniger schön, jetzt ein einbruch, bitte geh weg, bitte denk nicht an sie, du schaffst es, bitte, bitte, bitte .

Mehr lesen

17. März 2011 um 0:15

Re: 'Wem geht es ähnlich?'
hi raywilliamjohnson,

ich finde deinen text sehr bewegend. ich gehöre allerdings nicht zu den menschen, die das selbe fühlen wie du, möchte aber trotzdem antworten. einem guten freund von mir geht es ähnlich wie dir, daher bekomme ich es da ein bisschen mit und glaub mir, ich will nicht mit euch tauschen.

meiner meinung nach liegt euer großes problem in der verbissenen suche. ich weiß, dass es leicht gesagt ist, wenn man einen großen partnerwunsch hat, zu sagen: sieh es locker. ich weiß, dass das nicht so einfach geht. ebenfalls muss ich zugeben bisher immer glück gehabt zu haben aber auch nur unter bestimmten umständen und zwar dann, wenn ich es gerade (wieder) genossen hatte single zu sein.

ich bin gerade in meiner zweiten beziehung und bisher fingen beide gleich an. vor meiner ersten beziehung war ich zwar bereits verliebt, aber nicht zu dem zeitpunkt, als es wirklich los ging. mich hat die beziehung und vor allem die gefühle total überrascht. als die beziehung zu ende war, hatte ich mich total auf meinen ex versteift. er war derjenige, der schluss gemacht hatte und so trauerte ich ihm noch völlig nach. nach ein paar monaten aber hatte ich bereits angefangen es einigermaßen realistisch zu sehen und konnte die beziehung auch distanzierter betrachten. ich find an, mein single-leben zu genießen, das mir erlaubte zu flirten und vor allem, im gegensatz zu der zeit in der beziehung zuvor, männliche freundschaften zu pflegen (mein ex war sehr eifersüchtig). meine jetzige beziehung kam dann total unerwartet und hat sich aus einer guten freundschaft heraus entwickelt. beide freundschaften haben das.

ich persönlich kann mir es gar nicht anders vorstellen, als dass liebe aus freundschaft wächst. ich frage mich immer, wie man in einen menschen verliebt sein kann, den man ja nicht richtig kennt. schwärmereien nun gut... würde auf einer körperlichen ebene sicher klappen, aber zu einer beziehung gehört ja sehr viel mehr.

ich weiß, dass es dir keine ruhe lässt und doch mein rat: nimm abstand von deiner suche. geh raus und betrachte nicht alles unter dem aspekt beziehung. so bist du nie entspannt und du selbst und genau das musst du doch sein! nochmals: leichter gesagt als getan, aber nicht unmöglich! versuche nicht ein traummann zu sein, sondern hab spaß an konversationen ohne gleich zu überlegen, ob dein gegenüber eine zukünftige partnerin sein könnte.

glaub mir, eine beziehung ist zwar schön, aber nicht alles im leben. eigentlich muss man immer seine persönlichkeit gut bewahren um nicht in der beziehung unterzugehen und abhängig zu werden. mach dein leben nicht jetzt schon von einem menschen abhängig, der noch gar nicht in dein leben getreten ist.

lass alles auf dich zukommen und vergleiche nicht mit anderen: es ist DEIN leben und du hast wirklich noch genug zeit, auch die freuden einer beziehung kennen zu lernen. mach nur nicht den fehler wie ein besagter freund von mir und träume mehrer jahre einem einzigen vergebenen mädchen hinter her: lass los!

wenn du ein offenes ohr brauchst, kannst du gerne eine pn schreiben. ich hoffe, ich konnte wenigstens ein bisschen helfen...

lg lovely0435

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
17. März 2011 um 13:03

Hallo
also ich denke du hast zwei probleme. du fühlst dich einsam und unglücklich. und du hast depressionen. jedenfalls liest es sich so für mich.
vielleicht solltest du darüber nachdenken, wie du insgesamt dein leben glücklicher gestalten kannst. depressionen entstehen meistens schon in der kindheit und sitzen ganz tief. also wäre hier professionelle hilfe nicht schlecht.

vielleicht ist es ja sogar so, dass du dich grade in unerreichbare frauen verliebst, weil du tief in dir sogar angst vor einer beziehung hast.
mach was aus deinem leben, sorge für dich selbst, dann kommt das glück von ganz allein, wie auch immer das aussieht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
17. März 2011 um 18:10

Danke
eure antworten haben mir voll geholfen echt, heute sieht die welt schon ganz anders, es kommen zwar die panikmomente noch wenn ich an sie und ihren freund denke, aber ist besser als gestern.

@engelsflug: du könntest recht haben, ich hab mich bis jetzt immer in die frauen verliebt wo ich die geringsten chancen gesehen habe, aber erreichbar genug um abgelehnt zu werden

deine tipps sind genau das was mir auch ein guter freund geraten hat, das hat auch die letzten 3 monate echt gut funktioniert, ich hatte echt spaß am leben, alles schien gut zu gehen, ich hab sport gemacht, hab gesund gelebt und gegessen, in der uni habe ich nur gute noten geschrieben und das semester ohne probleme geschafft, deswegen denke ich das es wohl doch keine depression ist.

jedoch frage ich mich immer noch wie ich sie loslassen oder vergessen kann wenn ich sie mo-fr sehe, es hat sich auch so eingebürgert das sie sich immer zu mir setzt und wir auch immer gemeinsam nach hause fahren (haben denselben weg nach hause)
ich hab sie echt gern und will sie ungern als studienehefrau verlieren

vielelicht reicht mir das ja sogar, nur der sex fehlt eigentlich, ahja und natürlich das wir nie zeit miteinander verbringen ausserhalb der uni.

momentan fühl ich mich aber so das ich das leben meistern kann und irgendwann vielleicht auch ein normales leben führe, ich sehe en weg vor mir und muss ihn nur noch konsequent gehen.

danke sehr an lovely, dein beitrag hat mich auf andere gedanken gebracht, du bist bestimmt ein guter mensch, es sollte mehr wie dich geben

@oteschlof: danke dir, möglich das du rehct hast, aber das ich abstumpfe wäre mal sehr angenehm glaub ich, bin mir aber nicht sicher, bei mir gehts immer nur von einem ins andere extrem, auch ohne freundin fühl ich mich oft als könnte ich alles schaffen, und dann wieder das gefühl das ich nicht mal die einfachsten dinge schaffe,

ich habe probleme und eine freundin löst sie bestimmt nicht, ich glaub ich bin noch gar nicht bereit für eine frau, ich belasse es bei flirts und sex wenns sich ergibt,
und sonst, beziehung?
vielleicht ja nächstes jahr

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram