Home / Forum / Liebe & Beziehung / Welches verhalten wollen männer von der freundin?

Welches verhalten wollen männer von der freundin?

15. Mai 2008 um 16:26 Letzte Antwort: 8. April 2009 um 3:05

viele frauen haben ja ganz bestimmte vorstellungen darüber, wie sich ein mann verhalten sollte.

jetzt würde ich mal gern fragen, was sich den männer für ein verhalten von ihren freundinnen wünschen?

ich glaube die zwei hauptaspekte sind: nur IHN als mann sehen (mit niemand anderem flirten) und sich für ihn schön/interessant machen


einige beispiele:

nicht zu viele männliche freunde haben

nicht zu viel allein rausgehen

bloss mit niemand anderem flirten

auf keiner datinseite im internet angemeldet sein und flirten etc

sich beim gemeinsamen rausgehen nicht zu sehr betrinken und nichts zu kurzes tragen

mit keinem anderen mann tanzen

immer bescheid geben bevor man was alleine abends bzw mit freundinnen unternimmt

nett zu seinen freunden sein aber nicht zu nett

auf das eigene gewicht und aussehen achten

ihm sexy fotos schicken

gern mit ihm schlafen

ihn machen lassen wozu er lust hat (mit kumpels ausgehen etc) statt rumzuzicken


was noch??? trifft das zu??

Mehr lesen

16. Mai 2008 um 9:07

Gleiches Recht für alle
sind gute Argumente, aber der Mann muß sich dann auch an diese Spielregeln halten, es wäre nicht fair denke ich, wenn nur das girl nett und lieb ist und der Typ / Mann auf den Putz haut und nix anbrennen läßt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
16. Mai 2008 um 13:18

Wie
kommst dur darauf,dass man das alles so verallgemeinern kann?
Jeder Mensch ist anders, Männer wie Frauen. Es kommt auch auf die Art der Beziehung an. Offene Beziehung binden den eigentlich Partner zum Beispiel nicht so ins Privatleben ein,wie eine eher traditionelle Partnerschaft.
Jeder denkt anders,also sollte man auch den anderen fragen,was er gerne hat und was er von einem erwartet. Genauso sollte man so fair sein und ihm auch die eigenen Erwartungen offenbaren,sonst gibt das ziemlichen Stress.
Deshalb ist Reden so wichtig!!!
Liebe Grüße

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
17. Mai 2008 um 1:39

Richtiges Verhalten
@ feinesschnittchen

Du legst dir schon recht fest sitzende Fesseln an
Einiges würde ich z.b bei meiner Freundin nicht so eng sehen.

Für mich sind folgende Punkte entscheidend



1. Ladyhaftes verhalten. d.h dass du lernst dich an der Seite deines Mannes richtig zu verhalten.

1.a Wenn er sich mit seinen besten Kumpels unterhält, fall nicht in das Gespräch und quengle nicht rum. Wenn du das machst, hast du den Kardinalsfehler begangen. Seine Kumpels werden ihn später ansprechen und fragen, was er sich da eigentlich für eine schlecht erzogene Göre angelacht hat.

1.b Versuche niemals einen Krieg gegen seine Kumpels zu führen oder deinen Mann auf dich alleine umzopolen. Seine Kumpels werden ihm immer wichtiger sein als du (da müsst ihr euch dran gewöhnen.) Falls das nicht der Fall sein sollte, taugt der Typ nichts.

1.c Kleide dich entsprechend um deinen Mann nicht in eine gefährliche Situation zu bringen. d.h du darfst durchaus mit deinen Attributen reitzen in der Öffentlichkeit. Jedoch passe dich der Situation an. z.b mittags shoppen auf der Flaniermeile lässt aufreizendere Outfits zu, als Abends im Club mit einem Haufen alkoholisiertet Trottel die keine "Alte" abchecken können.

1.d In der Öffentlichekit nicht zu viel über Sex, Poppen etc. reden. Ein Mann der Erfahrung mit Frauen hat, riecht bei solchem verhalten eine hochmanipulative, friegide Pussy from Hell (tu deinem Schatz so etwas nicht an.)Du bist schließlich eine Lady und eine Lady zeigt ihre Sexualität durch Ausstrahlung,Mimik und entsprechender Kleidung.

2.Leben und Verhalten mit der Konkurenz.

2.a Du würdest mir als Freund nicht zugestehen auch mal nach anderen Hintern zu spiggeln? Tut mir Leid ich würde dich prompt verlassen (Loser lassen so etwas mit sich machen, damit wenn sie lieb sind, vielleicht mal zwischen die Beine schnüffeln dürfen.)Im Ernst rumzicken weil er eine andere Angeschaut hat, ist ein Zugeständniss an deine eigene Minderwertigkeit, da du suggerierst:"Ja ich kann mit dem anderen Mädchen nicht mithalten, deshalb versuche ich dich mit Gesetzen an mich zu binden,im Prinziep weis ich, das ich es eigentlich gar nicht Wert bin mit dir zusammen zu sein.)

3. Bevormundung und Kompromitieren. Prinzipell solltest du Situationen vermeiden, in denen dein Mann in die Enge getrieben wird (ich weiss ihr liebt das) z.b der Klassiker:" Schatz hab ich zugenommen?" Für einen Mann eine Frage, bei der er keine gute Antwort geben kann, also lasst es.Du solltest darrauf achten, gerade bei einer frischen Beziehung, ihm die Chance zu geben, die Zügel in die Hand zu nehmen (Auch wenn du die thoughere bist.) Sollte er es nicht schaffen, taugt der Typ nichts.

4.a Sexualität. Klar welcher Mann liebt keine schönen Frauen die bereitwillig die Hüllen fallen lassen. Sei die aber über eins im klaren! Die männliche Sexualität ist viel zielgerichteter und gewaltiger als die weibliche. Deshalb solltest du lernen mit ihr umzugehen und in für die Beziehung harmonische Bahnen zu lenken.Mit trotzreaktion ala:"Ich will jetzt nicht, Hab Kopfschmerzen, So etwas mach ich nicht, nimm die Finger da weg!!" steigerst du nur die sexuelle Aggression eines Mannes.

4.b Du bist das Objekt seiner Bigierde. In einer Beziehung ist es dein Job wie in Punkt 4.a beschrieben, diese Biegierde zu stillen.Eine reitzende Corsage etc.. kann als überraschung Wunder wirken.Deinen Body solltest du natürlich gerade in einer Beziehung in Schuß halten. Auch kann Mann heutzutage erwarten, das du rasiert bist und vor dem Sex die Intimstellen gründlich gewaschen hast. Ein Mann ist beim Sex nun mal der aktive Part (Merke: zielgerichtet), das heisst aber nicht, das du dich nur zurücklehnen brauchst und geniesst. Eine wahre Verfüherin, kennt ab und zu auch den aktiven Part.

So das wärs fürs erste, was mir in meinem Mündigkeitszustand eingefallen ist.Abschließend möchte ich einen vielleicht bekannten Spruch erwähnen, der von einer guten Freundin stammt, welche absolute Expertise auf dem Gebiet der Beziehung besitzt
Zitat:"Eine Partnerin muss eine Lady in der Öffentlichkeit sein, eine Schlampe im Bett und ein Engel für die Kids."

Gr jackydan

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
30. Mai 2008 um 10:56
In Antwort auf nikole_12736675

Gleiches Recht für alle
sind gute Argumente, aber der Mann muß sich dann auch an diese Spielregeln halten, es wäre nicht fair denke ich, wenn nur das girl nett und lieb ist und der Typ / Mann auf den Putz haut und nix anbrennen läßt.

Tz tz
so einen geistigen dünnschiss habe ich ja im leben noch nicht gehört!
denke mal du bist single oder???
also viele sachen die du da schreibst stimmen, aber wenn ich wüsste das mein partner so arrogant denkt würde mein kopf automatisch auf "error" schalten, denn wie ich mich anderen menschen gegenüber verhalte ist ganz alleine meine entscheidung!
wenns meinem partner nicht gefällt, passt das mit uns wohl nicht und man kanns nicht ändern.
die sache mit dem "ein gespräch unter freunden" unterbrechen, kenne ich eher umgekehrt!
naja jedenfalls wirst du wenn du so denkst und dich gibst niemals solch eine frau finden, denn frauen die so sind sind sich für sowas zu schade und lassen sich nicht gerne etwas vorschreiben, sondern machen diese dinge freiwillig und aus selbstverständlichkeit!

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
2. Juni 2008 um 11:40
In Antwort auf tuan_11879149

Richtiges Verhalten
@ feinesschnittchen

Du legst dir schon recht fest sitzende Fesseln an
Einiges würde ich z.b bei meiner Freundin nicht so eng sehen.

Für mich sind folgende Punkte entscheidend



1. Ladyhaftes verhalten. d.h dass du lernst dich an der Seite deines Mannes richtig zu verhalten.

1.a Wenn er sich mit seinen besten Kumpels unterhält, fall nicht in das Gespräch und quengle nicht rum. Wenn du das machst, hast du den Kardinalsfehler begangen. Seine Kumpels werden ihn später ansprechen und fragen, was er sich da eigentlich für eine schlecht erzogene Göre angelacht hat.

1.b Versuche niemals einen Krieg gegen seine Kumpels zu führen oder deinen Mann auf dich alleine umzopolen. Seine Kumpels werden ihm immer wichtiger sein als du (da müsst ihr euch dran gewöhnen.) Falls das nicht der Fall sein sollte, taugt der Typ nichts.

1.c Kleide dich entsprechend um deinen Mann nicht in eine gefährliche Situation zu bringen. d.h du darfst durchaus mit deinen Attributen reitzen in der Öffentlichkeit. Jedoch passe dich der Situation an. z.b mittags shoppen auf der Flaniermeile lässt aufreizendere Outfits zu, als Abends im Club mit einem Haufen alkoholisiertet Trottel die keine "Alte" abchecken können.

1.d In der Öffentlichekit nicht zu viel über Sex, Poppen etc. reden. Ein Mann der Erfahrung mit Frauen hat, riecht bei solchem verhalten eine hochmanipulative, friegide Pussy from Hell (tu deinem Schatz so etwas nicht an.)Du bist schließlich eine Lady und eine Lady zeigt ihre Sexualität durch Ausstrahlung,Mimik und entsprechender Kleidung.

2.Leben und Verhalten mit der Konkurenz.

2.a Du würdest mir als Freund nicht zugestehen auch mal nach anderen Hintern zu spiggeln? Tut mir Leid ich würde dich prompt verlassen (Loser lassen so etwas mit sich machen, damit wenn sie lieb sind, vielleicht mal zwischen die Beine schnüffeln dürfen.)Im Ernst rumzicken weil er eine andere Angeschaut hat, ist ein Zugeständniss an deine eigene Minderwertigkeit, da du suggerierst:"Ja ich kann mit dem anderen Mädchen nicht mithalten, deshalb versuche ich dich mit Gesetzen an mich zu binden,im Prinziep weis ich, das ich es eigentlich gar nicht Wert bin mit dir zusammen zu sein.)

3. Bevormundung und Kompromitieren. Prinzipell solltest du Situationen vermeiden, in denen dein Mann in die Enge getrieben wird (ich weiss ihr liebt das) z.b der Klassiker:" Schatz hab ich zugenommen?" Für einen Mann eine Frage, bei der er keine gute Antwort geben kann, also lasst es.Du solltest darrauf achten, gerade bei einer frischen Beziehung, ihm die Chance zu geben, die Zügel in die Hand zu nehmen (Auch wenn du die thoughere bist.) Sollte er es nicht schaffen, taugt der Typ nichts.

4.a Sexualität. Klar welcher Mann liebt keine schönen Frauen die bereitwillig die Hüllen fallen lassen. Sei die aber über eins im klaren! Die männliche Sexualität ist viel zielgerichteter und gewaltiger als die weibliche. Deshalb solltest du lernen mit ihr umzugehen und in für die Beziehung harmonische Bahnen zu lenken.Mit trotzreaktion ala:"Ich will jetzt nicht, Hab Kopfschmerzen, So etwas mach ich nicht, nimm die Finger da weg!!" steigerst du nur die sexuelle Aggression eines Mannes.

4.b Du bist das Objekt seiner Bigierde. In einer Beziehung ist es dein Job wie in Punkt 4.a beschrieben, diese Biegierde zu stillen.Eine reitzende Corsage etc.. kann als überraschung Wunder wirken.Deinen Body solltest du natürlich gerade in einer Beziehung in Schuß halten. Auch kann Mann heutzutage erwarten, das du rasiert bist und vor dem Sex die Intimstellen gründlich gewaschen hast. Ein Mann ist beim Sex nun mal der aktive Part (Merke: zielgerichtet), das heisst aber nicht, das du dich nur zurücklehnen brauchst und geniesst. Eine wahre Verfüherin, kennt ab und zu auch den aktiven Part.

So das wärs fürs erste, was mir in meinem Mündigkeitszustand eingefallen ist.Abschließend möchte ich einen vielleicht bekannten Spruch erwähnen, der von einer guten Freundin stammt, welche absolute Expertise auf dem Gebiet der Beziehung besitzt
Zitat:"Eine Partnerin muss eine Lady in der Öffentlichkeit sein, eine Schlampe im Bett und ein Engel für die Kids."

Gr jackydan

Gehts noch....?
Also bevor ich so einen Mann wie Dich hätte, hab ich lieber gar keinen! So viel Schwachsinn auf einmal hab ich selten gehört/gelesen.

Ich würde mir von keiner Menschensseele vorschreiben lassen, wie ich mich zu verhalten habe.

Ich bin wirklich froh, daß ich einen Mann habe, der klar im Kopf ist, der mich liebt wie ich bin und niemals wollte, daß ich mich für ihn verbiege.

Meiner Meinung nach, gibt es überhaupt kein Verhalten, daß man sich angewöhnen muß oder sollte nur um eine Beziehung zu führen. Entweder liebt mein Partner mich wie ich bin und ich ihn wie er ist mit allen Stärken und Schwächen oder ich brauche keinen Partner.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
2. Juni 2008 um 18:35
In Antwort auf tuan_11879149

Richtiges Verhalten
@ feinesschnittchen

Du legst dir schon recht fest sitzende Fesseln an
Einiges würde ich z.b bei meiner Freundin nicht so eng sehen.

Für mich sind folgende Punkte entscheidend



1. Ladyhaftes verhalten. d.h dass du lernst dich an der Seite deines Mannes richtig zu verhalten.

1.a Wenn er sich mit seinen besten Kumpels unterhält, fall nicht in das Gespräch und quengle nicht rum. Wenn du das machst, hast du den Kardinalsfehler begangen. Seine Kumpels werden ihn später ansprechen und fragen, was er sich da eigentlich für eine schlecht erzogene Göre angelacht hat.

1.b Versuche niemals einen Krieg gegen seine Kumpels zu führen oder deinen Mann auf dich alleine umzopolen. Seine Kumpels werden ihm immer wichtiger sein als du (da müsst ihr euch dran gewöhnen.) Falls das nicht der Fall sein sollte, taugt der Typ nichts.

1.c Kleide dich entsprechend um deinen Mann nicht in eine gefährliche Situation zu bringen. d.h du darfst durchaus mit deinen Attributen reitzen in der Öffentlichkeit. Jedoch passe dich der Situation an. z.b mittags shoppen auf der Flaniermeile lässt aufreizendere Outfits zu, als Abends im Club mit einem Haufen alkoholisiertet Trottel die keine "Alte" abchecken können.

1.d In der Öffentlichekit nicht zu viel über Sex, Poppen etc. reden. Ein Mann der Erfahrung mit Frauen hat, riecht bei solchem verhalten eine hochmanipulative, friegide Pussy from Hell (tu deinem Schatz so etwas nicht an.)Du bist schließlich eine Lady und eine Lady zeigt ihre Sexualität durch Ausstrahlung,Mimik und entsprechender Kleidung.

2.Leben und Verhalten mit der Konkurenz.

2.a Du würdest mir als Freund nicht zugestehen auch mal nach anderen Hintern zu spiggeln? Tut mir Leid ich würde dich prompt verlassen (Loser lassen so etwas mit sich machen, damit wenn sie lieb sind, vielleicht mal zwischen die Beine schnüffeln dürfen.)Im Ernst rumzicken weil er eine andere Angeschaut hat, ist ein Zugeständniss an deine eigene Minderwertigkeit, da du suggerierst:"Ja ich kann mit dem anderen Mädchen nicht mithalten, deshalb versuche ich dich mit Gesetzen an mich zu binden,im Prinziep weis ich, das ich es eigentlich gar nicht Wert bin mit dir zusammen zu sein.)

3. Bevormundung und Kompromitieren. Prinzipell solltest du Situationen vermeiden, in denen dein Mann in die Enge getrieben wird (ich weiss ihr liebt das) z.b der Klassiker:" Schatz hab ich zugenommen?" Für einen Mann eine Frage, bei der er keine gute Antwort geben kann, also lasst es.Du solltest darrauf achten, gerade bei einer frischen Beziehung, ihm die Chance zu geben, die Zügel in die Hand zu nehmen (Auch wenn du die thoughere bist.) Sollte er es nicht schaffen, taugt der Typ nichts.

4.a Sexualität. Klar welcher Mann liebt keine schönen Frauen die bereitwillig die Hüllen fallen lassen. Sei die aber über eins im klaren! Die männliche Sexualität ist viel zielgerichteter und gewaltiger als die weibliche. Deshalb solltest du lernen mit ihr umzugehen und in für die Beziehung harmonische Bahnen zu lenken.Mit trotzreaktion ala:"Ich will jetzt nicht, Hab Kopfschmerzen, So etwas mach ich nicht, nimm die Finger da weg!!" steigerst du nur die sexuelle Aggression eines Mannes.

4.b Du bist das Objekt seiner Bigierde. In einer Beziehung ist es dein Job wie in Punkt 4.a beschrieben, diese Biegierde zu stillen.Eine reitzende Corsage etc.. kann als überraschung Wunder wirken.Deinen Body solltest du natürlich gerade in einer Beziehung in Schuß halten. Auch kann Mann heutzutage erwarten, das du rasiert bist und vor dem Sex die Intimstellen gründlich gewaschen hast. Ein Mann ist beim Sex nun mal der aktive Part (Merke: zielgerichtet), das heisst aber nicht, das du dich nur zurücklehnen brauchst und geniesst. Eine wahre Verfüherin, kennt ab und zu auch den aktiven Part.

So das wärs fürs erste, was mir in meinem Mündigkeitszustand eingefallen ist.Abschließend möchte ich einen vielleicht bekannten Spruch erwähnen, der von einer guten Freundin stammt, welche absolute Expertise auf dem Gebiet der Beziehung besitzt
Zitat:"Eine Partnerin muss eine Lady in der Öffentlichkeit sein, eine Schlampe im Bett und ein Engel für die Kids."

Gr jackydan

Was
bitte siehst du nicht so eng?!
Du hast aba net ernsthaft eine gefunden die so wenig Selbstwertgefühl hat, dass sie das mit sich machen lässt, oder?


1.a) Wenn ich mitreden will tu ich das, wenn seine Kumpels mich beleidigen fliegen sie raus! "Klingt wie, setz dich in die Küche, wenn ich Bier oder Sex will ruf ich dich!"
1.b)Ich würde NIE mit jm zusammen sein können/ wollen bei dem ich nur an 2. Stelle stehe.
1.c) Ich kleide mich wie ich will, wenn er mich bittet einen längeren Rock oder so zu tragen, kann man evtl drüber reden. Ich hab mich so gekleidet als er mich kennen gelernt hat und ich werde mich auch weiterhin so kleiden.
1.d) 1. Frigide passt da iwie nicht ganz rein. 2. Natürlich würde ich mich mit seinen Freunden nicht über Sex o.ä. unterhalten. Aber MEIN Freundeskreis (ach ja und dieses Forum) zählt auch zu Öffentlichkeit.
2. Mein Freund kann ja gerne anderen nachschaun, solange er mir nicht sagt, wie geil er ihren Arsch findet. Nur werde ich mir dann das Recht nehmen das auch zu tun!
3. Ich will meinem Kerl aber nicht meine Zügel in die Hand geben, v.a. wenn wir noch nicht lange zusammen sind. Stichwort: Gleichberechtigung! Mal abgesehn davon, dass ich sowas nicht ernsthaft fragen würde, meinte ich wenn ich frage ob ich zugenommen hab das auch Ernst und will eine entsprechende Antwort darauf, aber ja ich erwarte eine taktvollere Antwort als "Ja, du bist fett und häßlich" auch wenns stimmt.
4.a) Soll das heißen ich habe kein Recht auf Selbstbestimmung? Sexuelle Aggressionen, je nachdem wie er die äußert hat er sehr schnell ein sehr großes Problem.
4.b) Nur Objekt der Begierde? Soweit soll ich mich reduzieren lassen? Ic bin kein Sachgegenstand! Und mein JOB ist garnichts! ALLES in einer Beziehung is grundsätzlich freiwillig, sogar ob ich ihm treu bin oder nicht! Ich bin doch keine ... die dazu da ist seine sexuellen Wünsche zu befriedigen! Ach ja, und ob ich mich rasiere o.ä. bestimme auch ICH!


Ich bin ja froh, dass mein Freund da anders denkt und eine Partnerin und keine Sklavin oder Puppe will...

Was mich jetzt aber ernsthaft interessieren würde... Wie soll sich ein Mann deiner Meinung nach verhalten?

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
3. Juni 2008 um 23:32
In Antwort auf ailms_12697275

Was
bitte siehst du nicht so eng?!
Du hast aba net ernsthaft eine gefunden die so wenig Selbstwertgefühl hat, dass sie das mit sich machen lässt, oder?


1.a) Wenn ich mitreden will tu ich das, wenn seine Kumpels mich beleidigen fliegen sie raus! "Klingt wie, setz dich in die Küche, wenn ich Bier oder Sex will ruf ich dich!"
1.b)Ich würde NIE mit jm zusammen sein können/ wollen bei dem ich nur an 2. Stelle stehe.
1.c) Ich kleide mich wie ich will, wenn er mich bittet einen längeren Rock oder so zu tragen, kann man evtl drüber reden. Ich hab mich so gekleidet als er mich kennen gelernt hat und ich werde mich auch weiterhin so kleiden.
1.d) 1. Frigide passt da iwie nicht ganz rein. 2. Natürlich würde ich mich mit seinen Freunden nicht über Sex o.ä. unterhalten. Aber MEIN Freundeskreis (ach ja und dieses Forum) zählt auch zu Öffentlichkeit.
2. Mein Freund kann ja gerne anderen nachschaun, solange er mir nicht sagt, wie geil er ihren Arsch findet. Nur werde ich mir dann das Recht nehmen das auch zu tun!
3. Ich will meinem Kerl aber nicht meine Zügel in die Hand geben, v.a. wenn wir noch nicht lange zusammen sind. Stichwort: Gleichberechtigung! Mal abgesehn davon, dass ich sowas nicht ernsthaft fragen würde, meinte ich wenn ich frage ob ich zugenommen hab das auch Ernst und will eine entsprechende Antwort darauf, aber ja ich erwarte eine taktvollere Antwort als "Ja, du bist fett und häßlich" auch wenns stimmt.
4.a) Soll das heißen ich habe kein Recht auf Selbstbestimmung? Sexuelle Aggressionen, je nachdem wie er die äußert hat er sehr schnell ein sehr großes Problem.
4.b) Nur Objekt der Begierde? Soweit soll ich mich reduzieren lassen? Ic bin kein Sachgegenstand! Und mein JOB ist garnichts! ALLES in einer Beziehung is grundsätzlich freiwillig, sogar ob ich ihm treu bin oder nicht! Ich bin doch keine ... die dazu da ist seine sexuellen Wünsche zu befriedigen! Ach ja, und ob ich mich rasiere o.ä. bestimme auch ICH!


Ich bin ja froh, dass mein Freund da anders denkt und eine Partnerin und keine Sklavin oder Puppe will...

Was mich jetzt aber ernsthaft interessieren würde... Wie soll sich ein Mann deiner Meinung nach verhalten?

Überschrift beachten

1.a) Wenn ich mitreden will tu ich das, wenn seine Kumpels mich beleidigen fliegen sie raus!

Wenn meine Kumpels meine Freundin beleidigen, weise ich sie zurecht. Das erwarte ich auch von meiner Freundin wenn deren Freundinnen mich beleidigen.


"Klingt wie, setz dich in die Küche, wenn ich Bier oder Sex will ruf ich dich!"

Das hast du rein interpretiert.


1.b)Ich würde NIE mit jm zusammen sein können/ wollen bei dem ich nur an 2. Stelle stehe.

Deine Einstellung. Meine Erfahrung zeigt, das sich darraus Abhänigkeitsbeziehungen bilden. Der Abhängige wird dann meist nach gewisser Zeit verlassen weil die Person Sexuell uninteressant geworden ist.


1.c) Ich kleide mich wie ich will, wenn er mich bittet einen längeren Rock oder so zu tragen, kann man evtl drüber reden. Ich hab mich so gekleidet als er mich kennen gelernt hat und ich werde mich auch weiterhin so kleiden.

Bitte deine Entscheidung. Wenn ich Abends mit meiner Freundin auf die Walz gehe und ich weiss das viele Alkoholisierte unterwegs sind, rede ich ein wörtchen bei der Kleidung mit. Abstechen lass ich mich für keine Frau.

1.d) 1. Frigide passt da iwie nicht ganz rein. 2. Natürlich würde ich mich mit seinen Freunden nicht über Sex o.ä. unterhalten. Aber MEIN Freundeskreis (ach ja und dieses Forum) zählt auch zu Öffentlichkeit.

Mit Öffentlichkeit habe ich Discos und fremde Leute gemeint.


2. Mein Freund kann ja gerne anderen nachschaun, solange er mir nicht sagt, wie geil er ihren Arsch findet. Nur werde ich mir dann das Recht nehmen das auch zu tun!

Klar du hast jedes Recht zu schauen. Ich hindere meine Freundin nicht daran einen Mann toll zu finden.


. Ich will meinem Kerl aber nicht meine Zügel in die Hand geben, v.a. wenn wir noch nicht lange zusammen sind. Stichwort: Gleichberechtigung! Mal abgesehn davon, dass ich sowas nicht ernsthaft fragen würde, meinte ich wenn ich frage ob ich zugenommen hab das auch Ernst und will eine entsprechende Antwort darauf, aber ja ich erwarte eine taktvollere Antwort als "Ja, du bist fett und häßlich" auch wenns stimmt.

Ich kenne dich nicht deshalb möchte ich nicht über dich Urteilen.

Gleichberechtigung im Sinne Alice Schwarzers ist ein Konstrukt was nicht funktionieren kann. Männer haben eine Form der Macht die nicht der Macht der Frauen gleicht ( Frauen beeinflussen durch feine Manipulation (positiv wie negativ) die Männer)

Dies war ein Beispiel, aber die Damen haben meist ziemlich spitzfindige Ideen wie sie mich in solche Situationen bringen können. Im übrigen achte ich darrauf meine Freundin ebenfalls nicht in eine solche Situation zu bringen.


4.a) Soll das heißen ich habe kein Recht auf Selbstbestimmung? Sexuelle Aggressionen, je nachdem wie er die äußert hat er sehr schnell ein sehr großes Problem.

Das habe ich mit keinem Wort gesagt. Meine Erfahrung ist die, das Frauen die gerne locken, aber mit der Sexualität eines Mannes nicht umgehen können der Prototyp eines Vergewaltigungsopfers darstellt ( Habe selbst viel mit solchen Frauen zu tun gehabt, die Geschichte gleicht sich immer.)

4.b) Nur Objekt der Begierde? Soweit soll ich mich reduzieren lassen? Ic bin kein Sachgegenstand! Und mein JOB ist garnichts! ALLES in einer Beziehung is grundsätzlich freiwillig, sogar ob ich ihm treu bin oder nicht! Ich bin doch keine ... die dazu da ist seine sexuellen Wünsche zu befriedigen! Ach ja, und ob ich mich rasiere o.ä. bestimme auch ICH!

Dein Mann soll dich aber glücklich machen im Bett?? Dir ist das nach deiner Arugmentation aber egal ob er befriedigt ist? Wow was für eine "Gleichberechtigte" Beziehung.

Im Übrigen ehrt es mich, wenn ich das Objekt der Begieride für meine Freundin bin.An dem Tag wo das nicht mehr so ist, habe ich einen fehler gemacht und muß damit rechnen das sie mich verlässt.

@sandymaus4: Die Überschrift lautet:"welches verhalen wollen Männer von ihren Frauen." In diesem Sinne fände ich es nett das du deinen Gefühlsausbruch etwas zügelst und dich den Fakten zuwendest.

Im übrigen lässt mein Denkmodell wesentlich mehr Spielraum für Persönliche Freiheiten als das in den meisten Beziehungen der Fall ist. Die zentrale Aussage ist nur die, das wenn meine Freundin mit mir (oder Umgekehrt) Zeit verbringt. Möchte ich schließlich das sie findet den tollsten Mann des Planeten zu haben. Genauso umgekehrt. Das nennt man dann gegenseitigen Respekt in dem man sich Mühe gibt und nicht wie in vielen Beziehungen gelebter Egoismus praktiziert.


P.s ich finde es äusserst interessant wie emotional das feedback ausgefallen ist. So stark haben sich die Posterinnen auf den Schuh getreten gefüllt, das sie die argumentativen Kernaussagen gar nicht mehr sehen wollten. Fast beschleicht mich der Verdacht, die Damen haben einen Angriff auf ihr Emanzitorisch geprägtes Weltbild gewittert und mussten postwendend versuchen diesen Angriff niederzuschlage bevor die große Angst aufkommt doch nicht die starke,selbstbewusste Frau zu sein die unsere Gesellschaft proklamiert.

In einem Punkt möchte ich mich selbst kritisieren. Ich bin durchaus (wie manche richtig erkannt haben) ein dominanter Mann. Wahrscheinlich würde ich auch das Prädikat Macho (hier negativ assoziert) verdienen. Nun warum? Weil ich es nicht einsehe, ein Schleimspur zu ziehen hinter jedem Rock? Hier finde ich es immer interessant, wie viele Frauen die sich so an Alice Schwarzers Emanzipation klammern, dies mit einer Gottgebotenen Selbstverständlichkeit von Männern erwarten. Damit sind solche Frauen nichts anderes als ein Weiblicher Macho (hier positiv asoziert).

Mit dieser Einstellung bin ich sicherlich nicht geboren, nur auf Grund der Erfahrungen dazugekommen.Und ich muss sagen, das was ich als Macho am meisten liebe ist die Tasache, das Frauen die wirklich Selbstbewusst und Emanzipert sind, es immer als äusserst anziehend finden, das ich meinen eigenen Kopf habe und immer gerne ein Mann bin. Das wird dadurch bestätigt, das in allen Beziehungen die ich hatte, meine Partnerinnen eine überdurchschnittliche Schulbildung hatten und im allgemeinen als attraktiv eingestuft wurden.Jede von ihnen habe ich geliebt und geehrt, keine von ihnen wollte ich einfach nur egoistisch Besitzen.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
4. Juni 2008 um 10:45

Ebenfalls Daumen hoch!! Ebenfalls eine Frau
Wenn man es versteht!
Ich bin so emanzipiert, dass ich mich nicht jeden Tag in meiner BEziehung BEWEISEN muss und ich genieße es sehr einfach FRAU zu sein!

Darum hab ich mir auch einen MANN genommen...

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
7. Juli 2008 um 0:08

WARUM KAUFST DU DIR KEIEN ROBOTER DEM DU DEINE
BEFEHLE SAGEN KANNST UND JETZT RECHT LINKS

KEINE FRAU MÖCHHTE SO BEHANDELT WERDEN WO LEBST DU DENN JUNGER MANN

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
10. Juli 2008 um 3:15

Mein senf auch nochma... teil 1
nicht zu viele männliche freunde haben
-Egal, wenn sie schwul sind und nicht anstrengend (also übertrieben tuntig). Und ich darf mich dann nur nicht nutzlos fühlen! Grundsatz: Ich bin das wichtigste für sie, sie für mich.
nicht zu viel allein rausgehen.
-Ab und zu is ok (mädelsabend) würdet ihr auch nicht wollen. Und gemeinsam is ja auch cool.
bloß mit niemand anderem flirten
-Auf keinen Fall, wenn ich dabei bin. Wenn ich weg bin mir egal. Was ich nicht weiß
auf keiner datinseite im internet angemeldet sein und flirten etc
-Siehe Flirten
sich beim gemeinsamen rausgehen nicht zu sehr betrinken und nichts zu kurzes tragen
-wenn genug Aufpasserinnen (nicht im Sinne von Kontrolle sondern dass nix passiert) dabei sind kann sies doch auch mal krachen lassen. Wenn sies mit Treue nicht hat, ist kürzer eher schlechter
mit keinem anderen Mann tanzen
-Nie, gar nicht und schon gleich zehnmal nicht. Ausser: sie kennt ihn und er ist schwul
immer bescheid geben bevor man was alleine abends bzw mit freundinnen unternimmt
-Ist eher ein planerischer Aspekt und kein Kontrollaspekt. Männer sind beruhigt und wenns doch woanders hingeht? können wir ja dann eh nicht kontrollieren. Außerdem ist das doch normal in ner Beziehung!?!
nett zu seinen freunden sein aber nicht zu nett
-Cool wenn sie sich verstehen, aber alles was über reden hinausgeht fällt aus
auf das eigene Gewicht und aussehen achten
-Definitiv. Sie ist die Queen und wenn dich jeder neidisch anschaut ist das das Höchste! (Einschränkung: das oben genannte gilt mit Einschränkungen auch für IHN
ihm sexy fotos schicken
-Ist auf jeden Fall ein geiles Feature!
gern mit ihm schlafen
-JA, JA, JA JA, JA, JA JA, JA, JA JA, JA, JA JA, JA, JA. Alles andere ist Bullshit! Und auch mal ein bisschen mehr Selbstlosigkeit (blasen bis zum Ende und keine Gegenleistung verlangen!)
ihn machen lassen wozu er lust hat (mit kumpels ausgehen etc) statt rumzuzicken
- Nicht immer, aber einfach ne gute Begründung haben. Besonders unpassend Sätze die ein immer enthalten!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
10. Juli 2008 um 3:16
In Antwort auf leonty_11973609

Mein senf auch nochma... teil 1
nicht zu viele männliche freunde haben
-Egal, wenn sie schwul sind und nicht anstrengend (also übertrieben tuntig). Und ich darf mich dann nur nicht nutzlos fühlen! Grundsatz: Ich bin das wichtigste für sie, sie für mich.
nicht zu viel allein rausgehen.
-Ab und zu is ok (mädelsabend) würdet ihr auch nicht wollen. Und gemeinsam is ja auch cool.
bloß mit niemand anderem flirten
-Auf keinen Fall, wenn ich dabei bin. Wenn ich weg bin mir egal. Was ich nicht weiß
auf keiner datinseite im internet angemeldet sein und flirten etc
-Siehe Flirten
sich beim gemeinsamen rausgehen nicht zu sehr betrinken und nichts zu kurzes tragen
-wenn genug Aufpasserinnen (nicht im Sinne von Kontrolle sondern dass nix passiert) dabei sind kann sies doch auch mal krachen lassen. Wenn sies mit Treue nicht hat, ist kürzer eher schlechter
mit keinem anderen Mann tanzen
-Nie, gar nicht und schon gleich zehnmal nicht. Ausser: sie kennt ihn und er ist schwul
immer bescheid geben bevor man was alleine abends bzw mit freundinnen unternimmt
-Ist eher ein planerischer Aspekt und kein Kontrollaspekt. Männer sind beruhigt und wenns doch woanders hingeht? können wir ja dann eh nicht kontrollieren. Außerdem ist das doch normal in ner Beziehung!?!
nett zu seinen freunden sein aber nicht zu nett
-Cool wenn sie sich verstehen, aber alles was über reden hinausgeht fällt aus
auf das eigene Gewicht und aussehen achten
-Definitiv. Sie ist die Queen und wenn dich jeder neidisch anschaut ist das das Höchste! (Einschränkung: das oben genannte gilt mit Einschränkungen auch für IHN
ihm sexy fotos schicken
-Ist auf jeden Fall ein geiles Feature!
gern mit ihm schlafen
-JA, JA, JA JA, JA, JA JA, JA, JA JA, JA, JA JA, JA, JA. Alles andere ist Bullshit! Und auch mal ein bisschen mehr Selbstlosigkeit (blasen bis zum Ende und keine Gegenleistung verlangen!)
ihn machen lassen wozu er lust hat (mit kumpels ausgehen etc) statt rumzuzicken
- Nicht immer, aber einfach ne gute Begründung haben. Besonders unpassend Sätze die ein immer enthalten!

Mein senf auch nochma... teil 2
noch ein paar (waren aber z.T. schon genannt):
- Keine Frage stellen, auf die ihr keine ehrliche Antwort hören wollt (bin ich zu dick?)
-Nicht rumquengeln, im Sinne von: Kommst du dann auch nach Hause? Oder 10 mal anrufen. Totaaaaler Abtörner
-Dem Mann erklären wie er zuhören soll. Männer geben gerne Ratschläge, weil sie Probleme lösen wollen. Wenn ihr wollt, dass wir einfach nur zuhören sollen und nichts lösen sollen, dann einfach sagen! Sonst streßt ihr ihn, weil er ja scheinbar eure Probleme noch mitlösen muss, obwohl er nur zuhören soll.
-Nicht so tun als seist du ein Mann, weil du ja sooo emanzipiert bist. Bullshit. Viele Omas sind emanzipierter als einige Frauen heute. Emanzipiert heisst gleichberechtigt aber doch nicht die gleichen Fehler machen. Frauen sind keine Männer und mit der tollen Einstellung

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
10. Juli 2008 um 3:18
In Antwort auf leonty_11973609

Mein senf auch nochma... teil 2
noch ein paar (waren aber z.T. schon genannt):
- Keine Frage stellen, auf die ihr keine ehrliche Antwort hören wollt (bin ich zu dick?)
-Nicht rumquengeln, im Sinne von: Kommst du dann auch nach Hause? Oder 10 mal anrufen. Totaaaaler Abtörner
-Dem Mann erklären wie er zuhören soll. Männer geben gerne Ratschläge, weil sie Probleme lösen wollen. Wenn ihr wollt, dass wir einfach nur zuhören sollen und nichts lösen sollen, dann einfach sagen! Sonst streßt ihr ihn, weil er ja scheinbar eure Probleme noch mitlösen muss, obwohl er nur zuhören soll.
-Nicht so tun als seist du ein Mann, weil du ja sooo emanzipiert bist. Bullshit. Viele Omas sind emanzipierter als einige Frauen heute. Emanzipiert heisst gleichberechtigt aber doch nicht die gleichen Fehler machen. Frauen sind keine Männer und mit der tollen Einstellung

Mein senf auch nochma... teil 3
-Einfach auch mal Ruhe geben. Wenn ein Mann Probleme hat und darüber nachdenkt, braucht er Ruhe. Keine Frau die eingeschnappt ist, weil er nicht reden will. Wenn er mit ihr reden will, meist wenn er fertig ist mit überlegen, dann kommt er schon zu euch!
-Aufhören alles so umzuinterpretieren wie ihr es vermutet. Wenn ich sage schwarz meine ich nicht blau, grün oder gelb. Nein ich meine schwarz.
-Das Kind beim Namen nennen: Wenn ihr auf der Autobahn aufs Klo müsst, dann heißt das nicht: ein Kaffee wäre jetzt schön und wenn er weiterfährt dann eingeschnappt sein, weil er nicht rausgefahren ist. Einfach mal simpel sagen was ihr meint und nicht um den Brei herumreden und hoffen dass ers versteht! (da seid ihr selbst schuld, nicht er! Er kann sowas einfach nicht. Sorry, Männer sind so.)
-Kompromisse eingehen und wenn du was für richtiger hältst einfach mal nachvollziehbar begründen und nicht diese weil halt Masche.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
10. Juli 2008 um 3:19
In Antwort auf leonty_11973609

Mein senf auch nochma... teil 3
-Einfach auch mal Ruhe geben. Wenn ein Mann Probleme hat und darüber nachdenkt, braucht er Ruhe. Keine Frau die eingeschnappt ist, weil er nicht reden will. Wenn er mit ihr reden will, meist wenn er fertig ist mit überlegen, dann kommt er schon zu euch!
-Aufhören alles so umzuinterpretieren wie ihr es vermutet. Wenn ich sage schwarz meine ich nicht blau, grün oder gelb. Nein ich meine schwarz.
-Das Kind beim Namen nennen: Wenn ihr auf der Autobahn aufs Klo müsst, dann heißt das nicht: ein Kaffee wäre jetzt schön und wenn er weiterfährt dann eingeschnappt sein, weil er nicht rausgefahren ist. Einfach mal simpel sagen was ihr meint und nicht um den Brei herumreden und hoffen dass ers versteht! (da seid ihr selbst schuld, nicht er! Er kann sowas einfach nicht. Sorry, Männer sind so.)
-Kompromisse eingehen und wenn du was für richtiger hältst einfach mal nachvollziehbar begründen und nicht diese weil halt Masche.

Mein senf auch nochma... teil 4
-Eins der vielleicht wichtigsten Dinge überhaupt: Auch wenn du besser bist als er, reibs ihm NIEMALS hin. In der heutigen Zeit weiß doch ein Mann gar nicht mehr wo sein Platz ist. Die einen sagen, er muß Gefühle zeigen, aber ja nicht zu viele. Dann muss er wieder der harte sein, der scheinbar alles im Griff hat. Zum Kinder kriegen ist er gut genug, als Vater wird er nicht mehr gebraucht! Das läuft so nicht! Klar, dass viele Männer keinen Plan mehr haben und auf Frauen sch! Das kanns doch auch nicht sein. Wenn ihr schon die angeblich schlaueren seid und so die vielgerühmte emotionale Intelligenz besitzt, dann solltet ihr mal daran denken wie sich der Mann eigtl. bei all dem Shit vorkommt. Einfach mal um der Frieden willen sagen wie toll er doch ist, das ist das Rückrat jeden Mannes. Und das dürfte Frauen durch ihre em. Intell. Ja nicht so schwer fallen, oder? (Ich bin sicher jeder Mann wirds euch danken, besonders wenn ers zu hören bekommt wenn er nicht damit rechnet!)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
11. Juli 2008 um 13:22

Naja...
also ich weiß nicht was du für Vorstellungen von einer Beziehung hast, aber es sieht ganz so aus als würdest du denken, dass der Mann die Hosen anhat und über dich bestimmt... So sollte es aber nicht sein.

Ich kann nur von meiner Beziehung ausgehen, die sehr gut läuft. Wir sind seit 2,5 Jahren zusammen, wohnen seit einem halben Jahr in einer gemeinsamen Wohnung und haben vor, in den nächsten 1-2 Jahren auch zu heiraten.

Mein Freund hat kein Problem damit, dass ich auch männliche gute Freunde habe, die meisten kennt er selbst auch und versteht sich gut mit ihnen. Er wäre nie eifersüchtig auf die weil er weiß, dass er mir vertrauen kann.
Er hat auch kein Problem damit wenn ich "allein rausgehe", also mit meinen Freundinnen was unternehme. Meist unternimmt er dann was mit seinen Jungs und abends treffen wir uns dann daheim wieder. Ich muss ihm darüber auch keine Rechenschaft ablegen. Natürlich sag ich ihm Bescheid wenn ich weggeh oder schreib ihm eine Nachricht. Damit er Bescheid weiß und sich keine Sorgen macht.
Auf Datingseiten würde ich mich sowieso nicht einloggen weil ich in einer Beziehung bin und kein Interesse habe, andere Männer kennenzulernen.
Tanzen darf ich auch mit anderen, ist doch nix dabei.
Die Klamottenwahl ist auch meine Sache, er berät mich auch manchmal wenn ich (mal wieder) nicht weiß was ich anziehen soll und findet es toll wenn mich mich etwas sexy anziehe und mich schön für ihn mache. Wenn wir uns dann mit Freunden treffen, ist er ganz stolz und sagt, er hat die schönste Frau dabei
Mit seinen Freunden versteh ich mich prima, das freut ihn auch total. Sie sind alle sehr nett und mögen mich auch sehr gern.
Mein Freund erwartet nicht von mir, dass ich jeden Tag aussehe wie frisch vom Stylisten, er liebt mich so wie ich bin. Ob ich nun ein paar Kilo mehr oder etwas weniger auf den Rippen habe - es stört ihn nicht bzw. er macht mir deshalb keine Vorwürfe oder versucht mich zum Abnehmen zu bewegen.
Das mit den sexy Fotos ist eine nette kleine Spielerei ab und zu, mein Freund verlangt das aber nicht und ich schick ihm auch nicht jeden Tag welche. Damit geht doch die ganze Spannung verloren...
Ich schlafe gern mit ihm, ja. Aber das ist in einer gut funktionierenden Beziehung ja normal denke ich.
Ich bin keine Zicke und lasse meinem Freund auch gewisse Freiheiten, aber wenn mir etwas gegen den Strich geht oder ich sauer auf ihn bin, dann sage ich ihm das auch. Natürlich in vernünftigem Ton und ich gebe ihm dann auch die Chance, seine Sicht der Dinge darzustellen. Ich zicke also nicht rum, sondern suche das Gespräch und so lassen sich viele Dinge leicht klären ohne groß rumzustreiten (tun wir eh nicht). Man sollte immer miteinander sprechen, das ist wichtig. Sonst stauen sich diese ganzen Sachen auf bis es irgendwann explodiert und dann ist ein riesen Streit meist vorprogrammiert.

Ich weiß nicht, wie alt du bist und aus welcher Glaubensrichtung du kommst. Aber deine Vorstellung davon, was ein Mann erwartet, finde ich schon arg überzogen. Sicher gibt es noch solche Männer, diese Machos, die meinen die Frau sei ihr Eigentum. Aber wir leben nunmal in modernen Zeiten und da kann auch die Frau bestimmen und darf sich nicht rumschubsen lassen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
5. April 2009 um 0:03
In Antwort auf leonty_11973609

Mein senf auch nochma... teil 4
-Eins der vielleicht wichtigsten Dinge überhaupt: Auch wenn du besser bist als er, reibs ihm NIEMALS hin. In der heutigen Zeit weiß doch ein Mann gar nicht mehr wo sein Platz ist. Die einen sagen, er muß Gefühle zeigen, aber ja nicht zu viele. Dann muss er wieder der harte sein, der scheinbar alles im Griff hat. Zum Kinder kriegen ist er gut genug, als Vater wird er nicht mehr gebraucht! Das läuft so nicht! Klar, dass viele Männer keinen Plan mehr haben und auf Frauen sch! Das kanns doch auch nicht sein. Wenn ihr schon die angeblich schlaueren seid und so die vielgerühmte emotionale Intelligenz besitzt, dann solltet ihr mal daran denken wie sich der Mann eigtl. bei all dem Shit vorkommt. Einfach mal um der Frieden willen sagen wie toll er doch ist, das ist das Rückrat jeden Mannes. Und das dürfte Frauen durch ihre em. Intell. Ja nicht so schwer fallen, oder? (Ich bin sicher jeder Mann wirds euch danken, besonders wenn ers zu hören bekommt wenn er nicht damit rechnet!)

Zu "Mein Senf auch nochma"...
Also mir hast du damit irgendwie echt geholfen ,mir ist klar geworden das ich eigentlich immer fast genau das getan hab, was ihr Männer scheiße findet... Aber wenn mein Freund mal wieder "nachdenkt" und mir dann sagt: Nein, jetzt grade mal kein Kuss!- Dann denk ich mir natürlich als Frau sofort: Oh Gott er will dich nicht küssen, ist das jetzt ein Zeichen dafür, dass er dich nicht mehr liebt? Das ist eigentlich mein häufigstes Problem. Ich glaub mein Freund denkt oft nach und deswegen jetzt die Frage: Er kommt zu mir und hat schlechte Laune weil er eigentlich seine Ruhe haben will und sich aber verpflichtet fühlt, trotzdem kurz bei mir zu sein obwohl er wohl lieber seine Ruhe hätte. Aber so bald man ihn dann darauf anspricht, reagiert er gereizt. Was mach ich denn dann? Ich kann ihn ja schlecht hochkant rauswerfen. Was erwartet ihr Männer in so einem Moment von uns? Aber trotzdem schon mal danke für die Klarheit die du mir mit deinen vorherigen Beiträgen verschafft hast xD

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
8. April 2009 um 3:05

...
Für mich klingt das alles so..Als wenn eine Freundin nur ein Accessoire wäre. Die kumpels scheinen immer am wichtigsten zu sein...Finds echt traurig. Liebe scheint wohl doch nur was surreales zu sein.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Noch mehr Inspiration?
pinterest