Home / Forum / Liebe & Beziehung / Welche rechte habe ich??? Brauche schnellen Rat

Welche rechte habe ich??? Brauche schnellen Rat

29. Oktober 2008 um 6:24

Hallo an alle Forianer,

ich bin junge mutter von 2 kleinkindern.
Seit längerer Zeit läuft es in unserer Ehe schon nicht
mehr so gut.
Habe es immer als eine schlechte phase
angesehen die vorüber geht.
Doch die phasen hielten immer länger an.
Zum anderen kommt hinzu das wir uns komplett
unterschiedlich "entwickelt" haben.
Wir haben ein haus gekauft, haben viel zeit, arbeit
in dieses haus investiert.
Wir wollten es beide vom herzen.
Nun geht es uns, seit wir hier wohnen, immer schlechter!
Die ehe läuft immer schlechter!!

Er geht immer auf Montage,
ist also nur Wochenends daheim.
Ich habe ihn dann schonmal darum gebeten,
sich auch mal zeit für mich zu nehmen, etwas mit mir
zu unternehmen, da war seine antwort, das alleine weggehen
langweilig wäre und keinen spass macht.

Das hat mich extrem getroffen und mich wirklich verletzt,
das habe ich ihm dann auch mitgeteilt.

Alles in allem herrscht nur noch kalter Krieg,
und das seit etwa 4 Monaten.
Zwischendurch gabs höhen, aber die verblassen
nach 1-2 tagen wieder !!!!

Ich habe nun, nachdem die letzten wochen immer schlimmer werden
und ich merke hier nicht mehr herzugehören,
den entschluss gefasst mich zu trennen.

Für mich gibt es nur noch eines auf der welt:
Meine kinder und meine Hunde!

Meine Kinder sind total geladen, gestresst, und unglücklich,
reagieren dementsprechend auch!!!!
Sie bekommen es mit, das zwischen mir und meinem mann dicke
luft herrscht!!

Jetzt ist die frage, ob ich ohne einwilligung meines mannes
hier wegziehen darf (würde gerne weiter wegziehen um mit den
kids nen neuanfang starten zu können!!!)
Der ort wäre ca. ne stunde von hier mit dem auto entfernt !!!

Dann bleibt die frage des finanziellen.
ich werde heute zwar noch mit einer schwangeren und ehekonfliktberatungs-
stelle telefonieren, aber ich möchte auch noch andere
infos einholen.

Darf ich ohne einwilligung woanders mit den Kindern hinziehen
(gibt es vllt. nen gerichtsurteil auf welches ich mich berufen könnte)
Was steht mir halt zu.
Finanzierung vom umzug
allgemeine finanzierung
wie und wo kann ich den unterhalt für
meine kinder ausrechnen
Wie stelle ich anträge bei der Arge,
bzw. an welche arge muss ich mich dann
wenden, wenn ich von einem ort, in den anderen
ziehe ( sind auch unterschiedliche bundesländer )

Ich kann hier wirklich nicht mehr bleiben.
Ich würde es versuchen, quäle mich aber nur noch
und jedes zusammen gesprochene wort ist im grunde
das abwarten um auf den anderen "einschiessen"
zu können.

Wir haben beide fehler gemacht, aber ich muss diese
nun ausbaden weil ich das beste für meine kinder will !!!!!!!!!!!
Ich bedanke mich schonmal an alle, die bis hierhin gelesen haben

LG Janine2211

Mehr lesen

30. Oktober 2008 um 19:48

Schlimm wenn es so zuende gehen muss.....
Arbeitest du??

Nach dem neuen Unterhaltsrecht, muss er dir Trennungsunterhalt bezahlen. Wenn das jüngste Kind 3 Jahre alt ist, bekommst du nur noch Unterhalt für die Kinder und du bist für dich selbst verantwortlich. Ihm muss dann bei Lst Klasse 3 noch 900 Euro im Monat bleiben, nach Abzug von Fahrtkosten etc.

Alles was du für dir Kinder brauchst, darfst du mit nehmen. Schulden vom Haus werden geteilt. Bzw. es wäre das Beste, wenn ihr es verkaufen würdet, damit nicht so viele Schulden übrig bleiben.

Da ihr verheiratet seid, habt ihr beide das Sorgerecht und auch das Aufenthaltsbestimmungsrecht für die kinder. Bis zu 42 km kannst du problemlos wegziehen, aber alles was darüber geht, muss er zustimmen.

Hilfe bekommst du vom Sozialamt, dir steht für 3 Personen ca. 60 qm" zu und nicht mehr als 360 kalt darf die Wohnung kosten.

Besser wäre es, wenn noch ein Funken an Liebe vorhanden ist, ihr beide sprecht miteinander vernünftig und versucht nochmal eure Familie zu retten...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. November 2008 um 14:03

Also, so einfach
ist das nicht mit dem Unterhalt. Trennungsunterhalt bekommst du, nachehelichen Ehegattenunterhalt auch. Selbst nach dem neuen Unterhaltsrecht ab 01.01.2008 steht dir nachehelicher Ehegattenunterhalt zu. Das Gesetz ist noch so neu und hat viele Lücken. Ein guter Anwalt für Familienrecht sollte diese Lücken finden und nutzen.
Ich kenne viele Frauen, die sind geschieden und bekommen trotz des neuen Gesetzes Unterhalt. Selbst Frauen, die lange Zeit arbeitslos waren und sind und die Kinder schon größer. Man sollte sich nicht gleich ins Abseits schieben lassen. Jedes Gericht urteilt anders und deshalb gibt es zur Zeit viele unterschiedliche Urteile, die man nutzen kann. Natürlich kann man von der Frau "verlangen", daß sie arbeiten gehen kann, jedoch muß dann auch für die Kinder gesorgt sein mit Kita-Platz oder so. Wenn dieser nicht vorhanden ist, kann die Frau ja auch nix dafür. Kann ihr nicht angelastet werden. Also, nicht alles in Kauf nehmen!!!

Wegziehen ist so eine Sache. Eine Stunde Entfernung ist ja zu verkraften. Fährt man heute mit dem Auto durch eine größe Stadt, braucht man ja auch schon eine Stunde von einem Ende zum anderen.
Natürlich kannst du umziehen. Dein Mann braucht dir keine Einwilligung zu erteilen. Wenn er wegziehen würde, würde er dich ja auch nicht fragen. Gleiches Recht für alle.
Wenn du an einem anderen Ort z. B. eine Arbeit bekommst, dann kann er ja auch nix dagegen haben, dann bräuchte er ja nicht so viel Unterhalt für dich bezahlen. Liegt also auch in seinem Interesse.
Ich rate dir, gehe zu einem Fachanwalt für Familienrecht. Du bekommst Beratungshilfe für die Erstberatung. Mußt dir vorher einen Beratungshilfeschein beim zuständigen Amtsgericht besorgen. Sollte es zur Scheidung kommen, bekommst du Prozeßkostenhilfe oder dein Mann muß Prozeßkostenvorschuß bezahlen.
Warte nicht ab, wenn du unglücklich bist und die Kinder auch, dann ziehe einen Strich. Den Kindern geht es sicherlich auch besser, wenn sie ihre Ruhe haben.
Ich wünsche dir Kraft und alles Gute und ich weiß, du schaffst das!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. November 2008 um 0:09

Nicht gleich aufgeben
Rechtlich ist eine Scheidung kein Problem.

Sprecht mit einander was euch nicht passt. Es verändert sich vieles in einer Beziehung mit 2 Kindern. Aber allein erziehend ist auch keine gute Lösung für die Kleinen.

Macht mal eine gemeinsame Therapie und entspannt euch.

Mir hat es was gebracht. Den entgültigen Schlussstrich zu ziehen geht sehr schnell, ein normales Leben zu führen dauert dagegen sehr lang!

Überlege soche Schritte sehr besonnen. Die Kinder leiden unter eurem Stress den ihr miteinander habt.


Viel Erfolg
Alex

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen