Home / Forum / Liebe & Beziehung / Welche Nacharbeit sollte nach dem Fremdgehen geleistet werden?

Welche Nacharbeit sollte nach dem Fremdgehen geleistet werden?

17. Mai um 14:52 Letzte Antwort: 27. August um 21:51

Hallo,

wir sind 42 Jahre verheiratet und mein Mann hat mich in dieser Zeit zweimal betrogen, kurz nach der Hochzeit und vor 5 Jahren ( bin mir nicht sicher, ob es noch weitere Fehtritte gab).
Jedes mal war ich so schockiert und durcheinander, dass ich nicht mehr klar denken konnte. Was mir beide male so zu schaffen gemacht hat, ist dass ich dem immer ein Ende setzen musste und dass er mich danach zu Kleinholz verarbeitet hat, als ob ich Schuld gewesen wäre. Auch will er nicht mit der Wahrheit heraus rücken, ich hatte ihn beide mal gefragt, welche Beziehung er zu diesen Frauen hatte und er hat es immer erst mal geleugnet. Ich muss dann Recherchen anstellen, was mir letztendlich extrem geschadet hat. Dadurch, dass er auch noch gelogen hatte, glaube ich ihm heute nichts mehr. Immer wenn mir danach ist, sprich wenn es mir schlecht geht und ich mit ihm reden will, blockt er ab und beschimpft mich extrem, auch persönliche Sachen. Aber von den beiden Frauen hat er noch nie etwas schlechtes gesagt, aber hier gibt es so viel, dass ich manchmal verzweifle, dass er so tief gesunken ist. Nun wird jeder fragen, warum bleibt sie noch bei diesem Mann. Wir haben uns zusammen etwas aufgebaut und haben zwei tolle Kinder. Wie kann man aber mit einem Mann so weiter leben, der null Interesse an meinen Gefühlen hat, der jedes mal einen Krach anfängt, wenn ich ihn mal von diesen Beziehungen etwas frage. Ich habe immer noch ständiges Kopfkino, da er sich nicht verhält und verhalten hat, wie ich es mir vorstelle. Mittlerweilen sagt er, dass es schon so lange her sei, aber kann man ein solches Problem einfach aussitzen und denken mit der Zeit erledigt es sich von selbst. Ich vermisse, dass er mal aus dem Nähkästchen plaudert, dass ich mal merke, auch ihm tut es gut mit mir darüber zu reden. Da er dies nie tut und immer in halbachtstellung ist, können wir auch nicht über unsere Beziehung reden, die nach meiner Meinung sehr oberflächlich ist. Zu meiner Frage: Wie kann ich ihm erklären, wie ich mich fühle und was ich mir wünsche in unserer Beziehung, ohne dass er gleich ausrastet und mich übel beschimpft. So bin ich nicht glücklich und unsere Beziehung auch nicht.

Mehr lesen

Beste hilfreiche Antwort

17. Mai um 15:29

Mir wäre scheiß Egal was wir aufgebaut hätten. Diesee Mann tritt alles und auch dich und seine Kinder in den Boden. Ich würde mich trennen. Nichts, wirklich nichts rechtfertigt es, dass du dir das antust.  

Und eines garantiere ich dir: er wird es immer wieder tun, denn es gibt keine Konsequenzen. Deine Kinder lernen es such so. Sei ein Vorbild. Ehre dich selbst wenn es schon dein eigener Mann es nicht tut. 

6 LikesGefällt mir
17. Mai um 15:29

Mir wäre scheiß Egal was wir aufgebaut hätten. Diesee Mann tritt alles und auch dich und seine Kinder in den Boden. Ich würde mich trennen. Nichts, wirklich nichts rechtfertigt es, dass du dir das antust.  

Und eines garantiere ich dir: er wird es immer wieder tun, denn es gibt keine Konsequenzen. Deine Kinder lernen es such so. Sei ein Vorbild. Ehre dich selbst wenn es schon dein eigener Mann es nicht tut. 

6 LikesGefällt mir
17. Mai um 15:35

Ich kann frexsh nur zustimmen. Lass dich so nicht behandeln.

1 LikesGefällt mir
17. Mai um 20:12
In Antwort auf lara2020

Hallo,

wir sind 42 Jahre verheiratet und mein Mann hat mich in dieser Zeit zweimal betrogen, kurz nach der Hochzeit und vor 5 Jahren ( bin mir nicht sicher, ob es noch weitere Fehtritte gab).
Jedes mal war ich so schockiert und durcheinander, dass ich nicht mehr klar denken konnte. Was mir beide male so zu schaffen gemacht hat, ist dass ich dem immer ein Ende setzen musste und dass er mich danach zu Kleinholz verarbeitet hat, als ob ich Schuld gewesen wäre. Auch will er nicht mit der Wahrheit heraus rücken, ich hatte ihn beide mal gefragt, welche Beziehung er zu diesen Frauen hatte und er hat es immer erst mal geleugnet. Ich muss dann Recherchen anstellen, was mir letztendlich extrem geschadet hat. Dadurch, dass er auch noch gelogen hatte, glaube ich ihm heute nichts mehr. Immer wenn mir danach ist, sprich wenn es mir schlecht geht und ich mit ihm reden will, blockt er ab und beschimpft mich extrem, auch persönliche Sachen. Aber von den beiden Frauen hat er noch nie etwas schlechtes gesagt, aber hier gibt es so viel, dass ich manchmal verzweifle, dass er so tief gesunken ist. Nun wird jeder fragen, warum bleibt sie noch bei diesem Mann. Wir haben uns zusammen etwas aufgebaut und haben zwei tolle Kinder. Wie kann man aber mit einem Mann so weiter leben, der null Interesse an meinen Gefühlen hat, der jedes mal einen Krach anfängt, wenn ich ihn mal von diesen Beziehungen etwas frage. Ich habe immer noch ständiges Kopfkino, da er sich nicht verhält und verhalten hat, wie ich es mir vorstelle. Mittlerweilen sagt er, dass es schon so lange her sei, aber kann man ein solches Problem einfach aussitzen und denken mit der Zeit erledigt es sich von selbst. Ich vermisse, dass er mal aus dem Nähkästchen plaudert, dass ich mal merke, auch ihm tut es gut mit mir darüber zu reden. Da er dies nie tut und immer in halbachtstellung ist, können wir auch nicht über unsere Beziehung reden, die nach meiner Meinung sehr oberflächlich ist. Zu meiner Frage: Wie kann ich ihm erklären, wie ich mich fühle und was ich mir wünsche in unserer Beziehung, ohne dass er gleich ausrastet und mich übel beschimpft. So bin ich nicht glücklich und unsere Beziehung auch nicht.

Hallo lara2020,

ER hat den Fehler gemacht und ER ist schuld. Lass dir nichts anderes einreden!!
Ich finde es ein Unding, wie er mit dir umgeht und dich behandelt. 

Ich weiß wie du dich fühlst. Bei mir war es genauso. Er ist fremdgegangen und hat mich dann als "nervig" abgespeist als ich darüber reden wollte und ich musste damit klarkommen. 
Ich habe damals gesagt, dass er wenn er sich für unsere Ehe entscheidet, klar kommunizieren muss und ich es auch spüren möchte, dass ich die Einzige für ihn bin. Wir haben zwei Kinder (damals 3 und 1,5 Jahre alt) und ich wollte für sie die Ehe nicht ohne dafür gekämpft zu haben beenden. 

Ein Jahr verging bis ich mich trennte. Ein Jahr voller Misstrauen, Streit und Tränen. Ein Jahr, das ich verschenkt habe und das mein Selbstwertgefühl zunichte gemacht hat. 

Ich will es nicht sagen, dass nach einem Fremdgehen eine Ehe unreparierbar kaputt ist, aber dann muss es Reue geben (und das scheint es ja bei deinem Mann nicht zu geben) und ich finde, dass der Partner ein Recht auf absolute Offenheit haben sollte. Vielleicht kann man die Gründe verstehen, vielleicht daran arbeiten.
Aber wenn der Fremdgeher schweigt, geht das Kopfkino an und du wirst dich immer fragen, ob dein Mann Gefühle für diese Frau(en) hatte. (Dies wäre für mich ein zwingender Grund zur Trennung)  

Ich sehe bei dir zwei Optionen: 

1. Du nimmst sein Verhalten hin (dass er dir die Schuld gibt und nicht mit dir redet und nichts tut, damit du wieder ein glückliches Gefühl in der Beziehung haben kannst) damit kannst du dein aufgebautes Leben behalten. 

2. Du machst ihm klar, dass er an eurer Beziehung arbeiten muss damit du weiterhin mit ihm zusammenbleiben kannst

Mach dir klar, was beide Optionen beinhalten. Spiele alle "was wäre wenn"  durch. Überlege wie du dich dabei fühlen würdest auch und vor allem langfristig. 

Mir hat das Buch "Willst du normal sein oder glücklich" sehr viel geholfen. 

Ich nehme an, dass du eine Generation älter bist als ich (ich bin 36 Jahre) und damit sehr darauf bedacht bist, was dein Umfeld über dich denkt a la "eine Ehe scheidet man nicht... Die Frau muss alles für den Mann tun...." 
Aber ich konnte mir nicht vorstellen, mein ganzes Leben unglücklich zu sein und auch nicht, meinen Kindern diese Art von Beziehung" vorzuspielen". 

Ja, eine Trennung ist erst mal aus dem bequemen Leben auszusteigen, aber ich kann mir und meinen Kindern stolz in die Augen sehen. 

Kämpfe wenn er bereit ist mitzukämpfen, aber schlage eigene Wege ein, wenn du nicht glücklich bist!!!! 

Alles Gute! 



 

1 LikesGefällt mir
19. Mai um 15:49

Seit 3 Tagen haben wir Streit und mein Mann versteht einfach nicht, dass man nicht einfach mal eine Affäre hat und danach einfach wieder bei der Ehefrau so weiter macht wie bisher. Als ich ihn vor 5 Jahren auf seine Affäre angesprochen hatte, hat er gelogen und hat mich angeschrieben, seither mache ich immer mal wieder den Versuch über mein Problem mit ihm zu reden, aber jedes mal gibt es Krach und die Hemmschwelle für Beleidungen von ihm wird immer niedriger. Er versucht im Alltag mir alles recht zu machen, aber ich bräuchte unbedingt ein gutes Gespräch, dass uns wieder auf eine Ebene bringt. Ich fühle mich immer schlechter, aber er ist so ignorant, dass er mir nicht antwortet oder er schreit mich an und beschimpft mich auf übelste. Mittlerweilen zweifle ich schon an mir, ob ich zuviel verlange. Aber ich denke immer noch, dass nach einer Affäre mit einer anderen Frau die Wahrheit unabdingbar ist. Auch Gespräche sind meiner Meinung wichtig, damit jeder weiß woran man ist. An einem Tag sagt er  " ich liebe Dich " und am nächsten Tag " Du warst mein größter Fehler in meinem Leben "! 

Gefällt mir
19. Mai um 16:13
In Antwort auf lara2020

Seit 3 Tagen haben wir Streit und mein Mann versteht einfach nicht, dass man nicht einfach mal eine Affäre hat und danach einfach wieder bei der Ehefrau so weiter macht wie bisher. Als ich ihn vor 5 Jahren auf seine Affäre angesprochen hatte, hat er gelogen und hat mich angeschrieben, seither mache ich immer mal wieder den Versuch über mein Problem mit ihm zu reden, aber jedes mal gibt es Krach und die Hemmschwelle für Beleidungen von ihm wird immer niedriger. Er versucht im Alltag mir alles recht zu machen, aber ich bräuchte unbedingt ein gutes Gespräch, dass uns wieder auf eine Ebene bringt. Ich fühle mich immer schlechter, aber er ist so ignorant, dass er mir nicht antwortet oder er schreit mich an und beschimpft mich auf übelste. Mittlerweilen zweifle ich schon an mir, ob ich zuviel verlange. Aber ich denke immer noch, dass nach einer Affäre mit einer anderen Frau die Wahrheit unabdingbar ist. Auch Gespräche sind meiner Meinung wichtig, damit jeder weiß woran man ist. An einem Tag sagt er  " ich liebe Dich " und am nächsten Tag " Du warst mein größter Fehler in meinem Leben "! 

"Du warst mein größter Fehler in meinem Leben"!

sorry, aber es gibt dinge, die sagt man normalerweise genau ein mal - und dann nie wieder! dieser satz gehört definitiv dazu. wer sowas zu dir sagt, der hat schon jeglichen respekt vor dir verloren. er weiß längst, dass du nicht gehen wirst, weil du angst hast. vor was genau hast du angst? bist du von ihm abhängig?

2 LikesGefällt mir
19. Mai um 16:18

Wir haben uns zusammen etwas aufgebaut und haben zwei tolle Kinder.

Was habt ihr euch aufgebaut? Eine Firma?

Sollte es "nur" ein Haus sein:
Renn so schnell du kannst. Dieser Mann behandelt dich wie Dreck und wird es auch zukünftig nicht ändern.

Gefällt mir
19. Mai um 16:47
In Antwort auf lara2020

Seit 3 Tagen haben wir Streit und mein Mann versteht einfach nicht, dass man nicht einfach mal eine Affäre hat und danach einfach wieder bei der Ehefrau so weiter macht wie bisher. Als ich ihn vor 5 Jahren auf seine Affäre angesprochen hatte, hat er gelogen und hat mich angeschrieben, seither mache ich immer mal wieder den Versuch über mein Problem mit ihm zu reden, aber jedes mal gibt es Krach und die Hemmschwelle für Beleidungen von ihm wird immer niedriger. Er versucht im Alltag mir alles recht zu machen, aber ich bräuchte unbedingt ein gutes Gespräch, dass uns wieder auf eine Ebene bringt. Ich fühle mich immer schlechter, aber er ist so ignorant, dass er mir nicht antwortet oder er schreit mich an und beschimpft mich auf übelste. Mittlerweilen zweifle ich schon an mir, ob ich zuviel verlange. Aber ich denke immer noch, dass nach einer Affäre mit einer anderen Frau die Wahrheit unabdingbar ist. Auch Gespräche sind meiner Meinung wichtig, damit jeder weiß woran man ist. An einem Tag sagt er  " ich liebe Dich " und am nächsten Tag " Du warst mein größter Fehler in meinem Leben "! 

Och, wenn es do normal für ihn ist hier und da mal ein Affärchen zu haben, dann such du dir doch auch was schnuckeliges für zwischendurch. Spiegel ihn. Möchte mal sehen, ob das dann für ihn immer noch nichts ist  oder ihm zumindest mal am den Kopf werfen, dass gleiches recht für beide gilt und du zukünftig nicht mehr gewillt bist an der versprochenen Treue festzuhalten! Er hat es nicht nötig, na du dann auch nicht weiter 😌
Nee, ernsthaft, warum hältst du an so einer Ehe noch fest?!?!?! Der tritt dich mit Füßen, spuckt auf dich, GIBT DIR DIE SCHULD! Der merkt doch nichts mehr! Du hast doch schon mehrfach gemerkt, dass all dein an der Ehe festhalten nichts bringt. Im Gegenteil, er wird immer unverschämter, hat Null Respekt vor dir. Warum den weiteren Weg mit so ner Lusche gehen? Sei dir mehr wert! Alles Gute

3 LikesGefällt mir
27. August um 21:42

Jetzt lese ich das auch. Er war nie treu, so wie das aussieht.

Ich würde auch sagen, such dir selbst einen anderen Mann, eine Affäre anstatt dich krampfhaft an ihm festzuhalten. 

Oder hast du Angst, dass er dich dann verlassen wird? 

Du bist emotional und finanziell wahrscheinlich auch abhängig von deinem Mann. Nichtsdestotrotz, ich würde  5 Putzstellen annehmen wenn ich nichts anderes hätte, um mich unabhängig zu machen. Schritt für Schritt in die Selbständigkeit. Auf, los. Hör auf zu jammern, wach auf und werde aktiv. Alles was du bist brauchst sind 2 Freunde, die dir Nahe stehen.

Gefällt mir
27. August um 21:51

Tausche Selbstachtung gegen finanziell gutes Leben.

Dein ernst?

Scheidung und den Idioten schön die Hosen ausziehen.

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers