Home / Forum / Liebe & Beziehung / Welche ehefrau hat es bereut ihn zurückgenommen zu haben? 20 Fragen

Welche ehefrau hat es bereut ihn zurückgenommen zu haben? 20 Fragen

31. August 2008 um 8:09 Letzte Antwort: 3. September 2008 um 18:02

Bitte beantwortet folgende Fragen in Stichworten:
1)Wie lange hat die Affäre gedauert?
2)War sie fremd, Arbeitskollegin, aus dem Freundeskreis...?
3)Durch wen oder was ist die Affäre aufgedeckt worden?
4)Habt ihr ihm sofort wieder eine Chance gegeben?
5)Warum habt ihr ihm noch eine Chance gegeben?
6)seid ihr schon davor oder auch danach wieder von ihm betrogen worden?
7)habt ihr eine Therapie gemacht?
8)könnt ihr dadurch irgendeinen Erfolg verbuchen?
9)Habt ihr verziehen oder verdrängt?
10)Werdt ihr es ihm bei einem Streit imme wieder vor?
11)Warum bereut ihr es?
12)Liebt ihr diese Männer wirklich noch oder habt ihr Angst vor Veränderungen?
13)Habt ihr vor euch zu trennen?
14)Wie läuft das Leben seit der Aufdeckung der Affäre ab? Habt ih euren Mann an der kurzen Leine und kontrolliert ihr alles?
15)Hat er danach wieder Kontakt zur geliebten aufgenommen?
16) Nehmt ihr im die Lüge ab, das er die andere nicht geliebt hat, selbst wenn er zwei Jahre oder länger mit ihr eine Zweitbeziehung führte?
17)Könnt ihr den Sex mit ihm noch geniessen?
18)Habt ihr das Gefühl wertvolle Zeit zu vergeuden?
19) Merkt ihr das ihr euch nach wem anderen sehnt?
20)Wie lange ist es jetzt bei Euch her?

Mehr lesen

31. August 2008 um 13:46

Ach Maggy....
Ich hab Dir schon ne PN geschrieben, aber die Frage hier beantworte ich Dir auch gerne:


1)Wie lange hat die Affäre gedauert?
2 Jahre ( Eins davon mit Sex )

2)War sie fremd, Arbeitskollegin, aus dem Freundeskreis...?
Arbeitskollegin ( Tochter vom Chef )

3)Durch wen oder was ist die Affäre aufgedeckt worden?
Ich habe eine SMS gelesen von ihr.

4)Habt ihr ihm sofort wieder eine Chance gegeben?
Nein, nicht sofort.

5)Warum habt ihr ihm noch eine Chance gegeben?
Weil ich selber wußte das unsere Ehe so gut wie kaputt war. Auch schon VOR den 2 Jahren.
Und weil er mir vom ersten Tag an gesagt hat, dass er keine tieferen Gefühle für sie hat und auch keine Zukunft mit ihr will.
Und weil ER nie aufgehört hat mich zu lieben, sondern der festen Überzeugung war, dass ICH mich trennen will wenn die Kinder größer sind und ich IHN nicht mehr liebe. Und ich weiß, dass ich sowas ähnliches sogar öfter mal ihm gegenüber im Streit gesagt habe.
Und ich die Umstände des zustandekommens der Affäre irgendwie nachvollziehen kann....

6)seid ihr schon davor oder auch danach wieder von ihm betrogen worden?
Nicht das ich wüßte.

7)habt ihr eine Therapie gemacht?
Werden wir / bzw. ich sehr wahrscheinlich noch machen. Obwohl wir unsere Eheprobleme sehr gut selber erkannt haben und nicht mehr machen werden.

8)könnt ihr dadurch irgendeinen Erfolg verbuchen?
Zur Zeit ist unser Zusammenleben intensiver, vollkommender als es vllt. je war.

9)Habt ihr verziehen oder verdrängt?
Weder noch !!!!!
Ich versuche damit zu leben, es zu akzeptieren.
Verzeihen kann man sowas nicht ! Vielleicht , wie bei uns, ein Stück weit verstehen, aber auch nicht mehr.
Verdrängen tu ich es nicht. Dafür sitzt der Stachel zu tief und fest.

10)Werdt ihr es ihm bei einem Streit imme wieder vor?
Wir haben uns noch nicht wieder ernsthaft gestritten.

11)Warum bereut ihr es?
Versteh die Frage nicht ? Was bereuen ????

12)Liebt ihr diese Männer wirklich noch oder habt ihr Angst vor Veränderungen?
Ich liebe diesen Mann tatsächlich immernoch !
Klingt vllt. blöd, aber ich liebe ihn vllt. sogar mehr als vorher.
Die Liebe ist wieder aus dem Alltagsschutt hervorgeholt worden. Man nimmt sie nicht mehr als selbstverständlich hin. Beide Seiten bemühen sich wieder mehr um den Anderen...

13)Habt ihr vor euch zu trennen?
Nein

14)Wie läuft das Leben seit der Aufdeckung der Affäre ab? Habt ih euren Mann an der kurzen Leine und kontrolliert ihr alles?
An der kurzen Leine halte ich ihn nicht.
Mein Mann ist aber auch kein Kneipen oder Diskogänger, nie gewesen.
Wir unternehmen aber wieder mehr gemeinsam. Sprich wo der eine damals keinen Bock mehr drauf hatte, geht man jetzt wieder gemeinsam hin. Aber nicht weil es so sein MUß, sondern weil man es so will.
Kontrollieren tu ich noch, das gebe ich zu.
Kommt aber hauptsächlich daher, weil er noch 14 Tage dort arbeitet wo sie auch ist. Ich hoffe dannach entspannt sich das auch.
Mein Mann lässt mich aber auch kontrollieren....

15)Hat er danach wieder Kontakt zur geliebten aufgenommen?
Ich hoffe und glaube nicht !
Er sieht sie z.Zt. noch hin und wieder auf der Arbeit.

16) Nehmt ihr im die Lüge ab, das er die andere nicht geliebt hat, selbst wenn er zwei Jahre oder länger mit ihr eine Zweitbeziehung führte?
Da ich die Umstände einigermaßen kenne, nehme ich es ihm ab.
100% wissen kann ich natürlich nicht, will ich aber vllt. auch garnicht.
Aber wieso sollte es eine Lüge von vorneherein sein ?
Er hat bei ihr was bekommen, was er hier nicht mehr hattte.
Mein Mann hatte keine richtige Zweitbeziehung.
Er war selten da, nie lange, sie haben kein Leben miteinander gehabt, haben nichts unternommen.
Und das weiß ich schon. Deshalb glaube ich es ihm auch.
Denn die Entscheidung FÜR seine Affäre wäre der leichtere Weg für meinen Mann gewesen.

17)Könnt ihr den Sex mit ihm noch geniessen?
Ja, mehr als vorher

18)Habt ihr das Gefühl wertvolle Zeit zu vergeuden?
Nein, absolut nicht. Hätte ich Zweifel an seinen Aussagen oder hätte das Gefühl er verheimlicht mir immernoch entscheidene Dinge, hätte ich ich vllt. das Gefühl.

19) Merkt ihr das ihr euch nach wem anderen sehnt?
Sehr sogar.

20)Wie lange ist es jetzt bei Euch her
Etwas über 1 Monat.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
31. August 2008 um 16:17

Maggy
1)Wie lange hat die Affäre gedauert?
ca 10 monate uber Tel, SMS, weniger als die Haelfte davon mit Sex und persoenlichen Treffen.

2)War sie fremd, Arbeitskollegin, aus dem Freundeskreis...?
Entferne Bekannte

3)Durch wen oder was ist die Affäre aufgedeckt worden?
durch ca 200 SMS die ich in seinem Handy fand, Telefon Rechnungen, emails...

4)Habt ihr ihm sofort wieder eine Chance gegeben?
Nee, erstmal in getrenten Zimmern geschlafen, wollte in Ruhe entscheiden.

5)Warum habt ihr ihm noch eine Chance gegeben?
Weil ich glaubte ihn zu lieben, und ihm noch eine Chance geben wollte.

6)seid ihr schon davor oder auch danach wieder von ihm betrogen worden?
Nein

7)habt ihr eine Therapie gemacht?
Nein, nicht im klassische Sinne, ich hatte einige Stunden Beratung fuer mich selbst.

8)könnt ihr dadurch irgendeinen Erfolg verbuchen?
Wir sind ehrlicher miteinander und mit uns sellbst, also reden offener darueber wie wir uns fuehlen, wenn uns was nicht passt,etc. Sex ist besser

9)Habt ihr verziehen oder verdrängt?
Verzeihen faellt mir immer noch sehr schwer, verdarengen tue ich nicht, ich schaue den Dingen gerne ins gesicht und handle entsprechend. Lieber Negative Gewissheit als laehmende Ungewissheit. Wenn man sich einmal auf sowas einlaesst, kann man nicht verdraengen, dann haette ich seine SMS, emeils etc als Nichtigkeiten abtun muessen.

10)Werdt ihr es ihm bei einem Streit imme wieder vor?
Habe es ihm sehr oft vorgeworfen, mittlerweile immer seltener

11)Warum bereut ihr es?
Ich bereue es nicht

12)Liebt ihr diese Männer wirklich noch oder habt ihr Angst vor Veränderungen?
Keine Ahnung, bin gerade selbst dabei das zu ergruenden. Ein Funken Liebe wird schon noch da sein, aber es ist halt nicht mehr so wie frueher.

13)Habt ihr vor euch zu trennen?
Wenn es langfristig nicht gut geht, oder ich ungluecklich bin, dann werde ich mich trennen.

14)Wie läuft das Leben seit der Aufdeckung der Affäre ab? Habt ih euren Mann an der kurzen Leine und kontrolliert ihr alles?
Kurze Leine nie was bringt's? Kontrolliert am Anfang taeglich, Handy, emails... Mittlerweile eher seltener.

15)Hat er danach wieder Kontakt zur geliebten aufgenommen?
Es hat eine kurze Weile gedauert, bis sie es ihm abgenommen hat und er klipp und klar gemacht hat, dass er sie nicht will. Danach nicht mehr.

16) Nehmt ihr im die Lüge ab, das er die andere nicht geliebt hat, selbst wenn er zwei Jahre oder länger mit ihr eine Zweitbeziehung führte?
Ich glaube schon, das da gewisse Gefuehle mit im Spiel waren, veraeppeln muss ich mich nicht selber, aber eben keine tiefen, reifen Gefuehle. Richtig geliebt, glaube ich, hat er sie nie. Er war wie ein verhungerter Hund, der jemandem hinterhergelaufen ist, der ihn mal gefuettert hat.

17)Könnt ihr den Sex mit ihm noch geniessen?
Wir haben vorher immer schon Probleme im Sex ereich, jetzt ist es schon besser. Wir, vor allem er ist ehrlicher und kann zu seinen Vorlieben besser stehen. Er ist jetzt mehr er selbst.

18)Habt ihr das Gefühl wertvolle Zeit zu vergeuden?
Nee eigentlich nicht, aber manchmal frage ich mich schon 'was mache ich eigentlich ier?'

19) Merkt ihr das ihr euch nach wem anderen sehnt?
ja oft.

20)Wie lange ist es jetzt bei Euch her?
ca 1 Jahr.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
31. August 2008 um 17:59

Versuchen wir mal...
1)Wie lange hat die Affäre gedauert?

war ein OS während unserer Ehe, aber bevor wir verheiratet waren, hatten sie öfter Sex, weil er keine feste Beziehung hatte.
------------------------------ -------
2)War sie fremd, Arbeitskollegin, aus dem Freundeskreis...?

Ehemaliger Freundeskreis von ihm

------------------------------ --------
3)Durch wen oder was ist die Affäre aufgedeckt worden?

Er hatte es mir sofort am nächsten Morgen gesagt
------------------------------ -------
4)Habt ihr ihm sofort wieder eine Chance gegeben?

erst ja, aber als ich wusste das sie schwanger geworden war, habe ich ihn rausgeworfen

------------------------------ -----
5)Warum habt ihr ihm noch eine Chance gegeben?

er hatte 6 Monate um uns gekämpft, hatte in der Zeit kein Wort mit ihm gesprochen. Auch hatte er sich von ihn sofort abgewendet obwohl sie schwanger war. Sie hätte ihn in der Zeit haben können, aber er wollte sie nicht.
------------------------------ ---
6)seid ihr schon davor oder auch danach wieder von ihm betrogen worden?

Nein, lt. Lügendetektor sagt er die Wahrheit
------------------------------ ------
7)habt ihr eine Therapie gemacht?

Ich hatte versucht eine Therapie zu machen, ging mir aber mit jedem Mal schlechter.... dieses in den Wunden stochern, ist nicht mein Fall
------------------------------ ---

8)könnt ihr dadurch irgendeinen Erfolg verbuchen?

Jein, vielleicht war ich dadurch so wütend, dass ich ihn 6 Monate immer wieder die Tür vor der Nase zu schlug
------------------------------
9)Habt ihr verziehen oder verdrängt?

Verziehen habe ich ihm den Sex, aber das Kind das lebt, während unseres Tot ist, werde ich ihm niemals verzeihen. Ich versuche das Kind zu verdrängen
------------------------------ ----
10)Werdt ihr es ihm bei einem Streit imme wieder vor?
Den Sex nicht, das Kind ja...

------------------------------ ------------
11)Warum bereut ihr es?
Manchmal denke ich, ich wäre schon "durch" damit wenn ich nicht nachgegeben hätte und gleich wieder in meine Heimat zurück gegangen wäre.
------------------------------ -------

12)Liebt ihr diese Männer wirklich noch oder habt ihr Angst vor Veränderungen?

Ja ich liebe ihn, aber nicht mehr so abgöttisch wie früher. Der Lack, dieses er ist der Tollste und zu hinaufschauen, ist nicht mehr.
------------------------------ ------
13)Habt ihr vor euch zu trennen?

Nein..
------------------------------ --------
14)Wie läuft das Leben seit der Aufdeckung der Affäre ab? Habt ih euren Mann an der kurzen Leine und kontrolliert ihr alles?

Ja, ich kontrolliere ihn und er weiss es.. Einzelverbindungsnachweise, Buchhaltung komplett in meiner Hand, Fahrtenbuch, ab und zu ein Dedektiv, Lügendetekortest (war sehr teuer)
------------------------------ --------
15)Hat er danach wieder Kontakt zur geliebten aufgenommen?

Sie versucht andauernd, wenn sie gerade mal keinen Stecher hat, Kontakt aufzunehmen und schiebt das Kind vor... so alle paar Monate mal.
------------------------------ --------
16) Nehmt ihr im die Lüge ab, das er die andere nicht geliebt hat, selbst wenn er zwei Jahre oder länger mit ihr eine Zweitbeziehung führte?

Ja sicher, Sex dient zur Reinigung.... Wenn er in den Pfuff gehen wollte, hätte ich nichts dagegen, weil es nur Sex ist.

------------------------------ --------
17)Könnt ihr den Sex mit ihm noch geniessen?

Am Anfang war es sehr schwer, er hatte auch nachdem ich ihn wieder reingelassen haben, noch monatelang warten müssen... ich hatte nie den Sex mit ihr vor Augen, weil sie ist nur Fleisch in meinen Augen, sondern das Kind, das er gezeugt hatte.
------------------------------ ---------
18)Habt ihr das Gefühl wertvolle Zeit zu vergeuden?

Nein, kann ja jederzeit gehen, wie haben schon immer getrennte Konten und ich bin abgesichert durch einen Ehevertrag und meiner Morgengabe..

------------------------------ ----------
19) Merkt ihr das ihr euch nach wem anderen sehnt?

ich sehne mich nur nach mehr Zeit für mich selbst..
------------------------------ ---------
20)Wie lange ist es jetzt bei Euch her?

Er hatte mich am 29 August 2002 betrogen. 6 Jahre..

------------------------------ ------

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
2. September 2008 um 15:36

Frische Erfahrungen
Hallo hier meine Antworten,
1) mein Mann hatte einen sexuell motivierten Fehltritt, keine Liebesaffaire. Mann hat sich dreimal getroffen, dann bin ich dahinter gekommen.
2)Fremd
3)durch mich
4)haben uns nicht getrennt und viel geredet, wie es dazu kommen konnte
5)Weil ich ihn nach 23 Jahren nicht einfach aufgeben kann
6)nein
7) machen eine Paartherapie
8)ja. ist sehr sinnvoll um die Motivation und die Hintergründe dieses Handelns zu verstehen. Meist sind an einer solchen Situation nämlich beide Partner beteiligt.
9) das ging hin und her. Nach einer Weile waren wir beide kurz vorm physichen und psychischen Ende. Dann habe ich eine Entscheidung zu Gunsten meines Mannes getroffen und damit kann ich jetzt gut leben.
10) weiß ich noch nicht
11)ich bereue es nicht
12) von beidem etwas. Aber uns verbindet nach so langer Zeit einfach sehr viel.
13) nein
14) nein
15) nein
16) ja
17) jetzt erst recht wieder, es war vieles verloren gegangen
18) nein
19) am Anfang wären der Phase der Auseinandersetzung, sehnte er sich nach dem einfachen "Sex" den er kurzzeitig gefunden hatte. Ohne Alltag...
20) 3 Wochen

Hoffe konnte dir helfen. Es lohnt sich zu vergeben, wenn du das Gefühl hast er liebt dich wirklich noch.

LG
Die Suchende
20)

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
3. September 2008 um 18:02

Bereuen würde ich es , wenn es nochmals passieren würde
1)Wie lange hat die Affäre gedauert?

Es war ein Seitensprung keine Affäre. Habe es ziemlich schnell herausbekommen und ist ungefähr nach 4 Wochen endlich erledigt gewesen. Habe Sie zu uns eingeladen und wir haben ein Gespräch zu dritt geführt. Jedoch hat Sie immer wieder eine SMS geschrieben, welche er mir zeigte und wir ihr gemeinsam geantwortet haben.

2)War sie fremd, Arbeitskollegin, aus dem Freundeskreis...?

Fremd. Habe allerdings nach dem Seitensprung wieder angefangen zu arbeiten, für mich selber, weil ich noch nicht wußte, ob ich das alles schaffe und dort lief sie mir dann ständig über den Weg, wußte aber nicht, dass sie auch dort beschäftigt ist und ich nach 9 Jahren Erziehungsurlaub wieder neu eingestiegen bin. Habe aber nach 2 Jahren gekündigt. Es ist schlimm, wenn man bei Kollegen Freunden etc. nicht sicher ist, wer alles bescheid weiß. Da habe ich heute noch Probleme mit. Scheiß Gefühl eben.

3)Durch wen oder was ist die Affäre aufgedeckt worden?

Mir selber sind Sachen komisch vorgekommen. Habe meiner Freundin davon erzählt und diese sagte dann. O. K. wenn Du schon selber das Gefühl hast, da stimmt was nicht muß ich Dir was sagen. Ich habe ihn gestern auf dem Markt getroffen mit ....., welches die Freundin der Chefin meiner Freundin ist. Und es war eine komische Situation.

4)Habt ihr ihm sofort wieder eine Chance gegeben?

Ich nahm sofort mein Telefon und habe gefragt; Wo bist Du? Und es kamen komische Antworten. Wie, wo soll ich sein etc. Dann habe ich gefragt Bist Du bei.... Er war total überrascht und ich habe nur gesagt In 5 Minuten bist Du zu Hause und kannst Deine Sachen holen. Er war da, aber wirklich gegangen ist er dann auch nicht und ich wollte das auch nicht.

5)Warum habt ihr ihm noch eine Chance gegeben?

Weil ich mir erst mal klar werden mußte, ob ich ihn gehen lassen will oder ob ich ihn noch liebe. Oder ist es doch nur Gewohnheit. Ich kann mir diese Fragen schlecht stellen. Aber ich wollte es zu diesem Zeitpunkt auf gar keinen Fall.

6)seid ihr schon davor oder auch danach wieder von ihm betrogen worden?

Nein, absolutes Vertrauen. Jetzt allerdings nicht mehr.

7)habt ihr eine Therapie gemacht?

Nein, ich wollte das nicht wirklich. Ist mir irgendwie unangenehm. Habe viel gelesen über solche Dinge und über mein Selbstbewußtsein.

8)könnt ihr dadurch irgendeinen Erfolg verbuchen

9)Habt ihr verziehen oder verdrängt?

Bin ich mir manchmal selber nicht sicher.

10)Werdt ihr es ihm bei einem Streit imme wieder vor?

Am Anfang schon. Jedoch wird es bedeutungsloser

11)Warum bereut ihr es?

Bereuen tu ich es eigentlich nicht. Ich denke jedoch, wir hätten uns erst mal trennen sollen und die Sache langsam wieder angehen können. Wäre für mein Selbstwertgefühl denke ich besser gewesen.

12)Liebt ihr diese Männer wirklich noch oder habt ihr Angst vor Veränderungen?

Also es ist jetzt 7 Jahre her und lieben werde ich ihn wohl immer. Nur auf welcher Ebene. Wir sind seit 22 Jahren ein Paar und das gibt man nicht so schnell her. Es gibt viele Sachen die uns ganz stark verbinden und das würde auch kein neuer Partner kaputtmachen können. Aber es ist bestimmt auch ein bischen Angst vor Veränderungen. Auf jedem Fall am Anfang. Man fällt so ins Bodenlose.

13)Habt ihr vor euch zu trennen?

Nein.

14)Wie läuft das Leben seit der Aufdeckung der Affäre ab? Habt ih euren Mann an der kurzen Leine und kontrolliert ihr alles?

Jein. Wir sind eigentlich meistens gemeinsam unterwegs und das war auch immer schon so. Aber es gab halt eine Zeit, da war ich mehr auf Kind Haus und Hof fixiert und er mit dem Aufbau unserer Firma. Wo ich natürlich auch voll integriert war. Aber irgendwie haben wir zwei uns verloren und Platz gelassen für eine dritte Person. Die Zuwendung und da Zuhören wurde glaube ich weniger. Aber es war auch eine sehr anstrengende Zeit und Punkt.

15)Hat er danach wieder Kontakt zur geliebten aufgenommen?

Nein. Ich denke das er selbst wenn es nochmals soweit kommen sollte nichts mehr mit dieser Frau zu tun haben will. Er suchte nur jemanden der ihm zuhört und ihm etwas trost gibt.

16) Nehmt ihr im die Lüge ab, das er die andere nicht geliebt hat, selbst wenn er zwei Jahre oder länger mit ihr eine Zweitbeziehung führte?

Kann ich nicht sagen. Nach 2 Jahren?

17)Könnt ihr den Sex mit ihm noch geniessen?

Ja, es ist eigentlich wieder alles viel besser geworden und mittlerweile reden wir auch über alles. Jedoch habe ich eine ganze lange Zeit ein Problem gehabt mit der Frage, was hat er wohl mit ihr gemacht? Und wenn dann mal von seiner Seite neue Ideen kamen wurde mir ganz schlecht und das war ziemlich abtörnend. Aber ich wurde dann in den Arm genommen und es war o. k. Dann gab es halt mal nur Kuscheleinheiten. Das hat er mir schon nicht übel genommen oder vielleicht oder wahrscheinlich doch ein wenig. Ist ja auch verständlich. Aber gesagt hat er es nicht und gedrängt hat er mich nie.

18)Habt ihr das Gefühl wertvolle Zeit zu vergeuden?

Nein.

19) Merkt ihr das ihr euch nach wem anderen sehnt?

Nein.
20)Wie lange ist es jetzt bei Euch her?

7 Jahre.


Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram