Home / Forum / Liebe & Beziehung / weiß nicht was mit mir los ist.

weiß nicht was mit mir los ist.

24. Februar 2018 um 19:11

Guten Abend,

möchte mir das einfach von der Seele schreiben, mit meinen Freunden möchte ich darüber nicht sprechen.

war lange in einer Beziehung (8 Jahre) und die Trennung fiel mir schwer. bin nun seit einem halben Jahr Single und habe noch nicht wirklich viel Kontakt mit anderen Männern gehabt. Ich schwärme für einen Bekannten, allerdings ist da von seiner Seite kein Interesse. Leider fällt es mir echt schwer, diese Schwärmerei aufzugeben und bin traurig dass da nichts draus wird.

Mitte Dezember habe ich einen Mann kennen gelernt und hat er sich richtig ins Zeug gelegt, ich war sehr misstrauisch und habe zuerst abgeblockt und war unsicher. schließlich habe ich mich doch darauf eingelassen, da er mit Witz und Charme überzeugen konnte und es mir sehr gut getan hat. wir hatten einmal Sex und danach noch ganz normal Kontakt. es sollte von beiden Seiten her nur eine Sexbeziehung sein, aber es kam von seiner Seite oft mehr. 2 wochen nach dem Sex merkte ich dann, dass er anders zu mir war. und ich bekam irgendwie Panik und spamte ihn voll zu mit Sms. ich bin eigentlich gar nicht der Typ für das und es ärgert mich dass ich so reagiert habe. aber ich wollte unbedingt wissen was los war. irgendwann hat er mir dann erklärt, dass er eine Frau kennengelernt hat und sich eine ernste Beziehung mit ihr vorstellen kann. die beiden sind jetzt zusammen.
das kränkt mich total und ich fühle mich so abgeschoben.

Klar es war nur einmal Sex aber die Sympathie war zuerst von beiden Seiten da.
jetzt habe ich zweimal praktisch eine Abfuhr bekommen und die Trennung von meinem Ex hängt mir auch noch nach, da er wieder eine Freundin hat und total glücklich ist.
ich fühle mich so mies und ungeliebt.

Ich wünsche mir so sehr wieder die Aufmerksamkeit von dem Mann mit dem ich Sex hatte, aber das kann ich ja jetzt vergessen, oder das mein Schwarm doch noch Interesse an mir zeigt. habe da richtig Sehnsucht.
ich steigere mich da total rein, so blöd bin ich da. obwohl ich doch weiß dass es sinnlos ist.
ich bin auch nicht der Typ dafür, mich jetzt einfach mit andere Männer abzulenken.

ich weiß nicht was mit mir los ist. fühle mich jetzt total unattraktiv und schiebe Panik, dass ich keinen neuen Partner finden werde.
ach ich weiß auch nicht. ich mache mir soviele dumme Gedanken die ich einfach nicht abschalten kann.

Mehr lesen

24. Februar 2018 um 19:30

klar ist mit 26 Jahren das Leben nicht vorbei, gott sei Dank

ärgert mich ja selber, dass diese Gedanken da sind und ich völlig verzweifelt rüber komme 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Februar 2018 um 19:39

tja bis jetzt war meine Einstellung auch so, dass sich alles von selbst ergeben wird.

hätte ja nie gedacht das mich das kleine bisschen Aufmerksamkeit von dem Mann mich gleich so aus der Bahn wirft.
und das obwohl ich ihm am Anfang noch gesagt habe dass das höchstwahrscheinlich nichts ernstes wird. und dann bin ich so ein peinliches Etwas und hab total geklammert.
Naja jeder macht mal Fehler, konnte daraus wenigstens was lernen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Februar 2018 um 19:44
In Antwort auf haferflocke24

Guten Abend,

möchte mir das einfach von der Seele schreiben, mit meinen Freunden möchte ich darüber nicht sprechen. 

war lange in einer Beziehung (8 Jahre) und die Trennung fiel mir schwer. bin nun seit einem halben Jahr Single und habe noch nicht wirklich viel Kontakt mit anderen Männern gehabt. Ich schwärme für einen Bekannten, allerdings ist da von seiner Seite kein Interesse. Leider fällt es mir echt schwer, diese Schwärmerei aufzugeben und bin traurig dass da nichts draus wird.

Mitte Dezember habe ich einen Mann kennen gelernt und  hat er sich richtig ins Zeug gelegt, ich war sehr misstrauisch und habe zuerst abgeblockt und war unsicher. schließlich habe ich mich doch darauf eingelassen, da er mit Witz und Charme überzeugen konnte und es mir sehr gut getan hat. wir hatten einmal Sex und danach noch ganz normal Kontakt. es sollte von beiden Seiten her nur eine Sexbeziehung sein, aber es kam von seiner Seite oft mehr. 2 wochen nach dem Sex merkte ich dann, dass er anders zu mir war. und ich bekam irgendwie Panik und spamte ihn voll zu mit Sms. ich bin eigentlich gar nicht der Typ für das und es ärgert mich dass ich so reagiert habe. aber ich wollte unbedingt wissen was los war. irgendwann hat er mir dann erklärt, dass er eine Frau kennengelernt hat und sich eine ernste Beziehung mit ihr vorstellen kann. die beiden sind jetzt zusammen.
das kränkt mich total und ich fühle mich so abgeschoben.

Klar es war nur einmal Sex aber die Sympathie war zuerst von beiden Seiten da.
jetzt habe ich zweimal praktisch eine Abfuhr bekommen und die Trennung von meinem Ex hängt mir auch noch nach, da er wieder eine Freundin hat und total glücklich ist.
ich fühle mich so mies und ungeliebt.

Ich wünsche mir so sehr wieder die Aufmerksamkeit von dem Mann mit dem ich Sex hatte, aber das kann ich ja jetzt vergessen, oder das mein Schwarm doch noch Interesse an mir zeigt. habe da richtig Sehnsucht.
ich steigere mich da total rein, so blöd bin ich da. obwohl ich doch weiß dass es sinnlos ist.
ich bin auch nicht der Typ dafür, mich jetzt einfach  mit andere Männer abzulenken.

ich weiß nicht was mit mir los ist. fühle mich jetzt total unattraktiv und schiebe Panik, dass ich keinen neuen Partner finden werde.
ach ich weiß auch nicht. ich mache mir soviele dumme Gedanken die ich einfach nicht abschalten kann.

Ich denke, diese Art von Orientierungslosigkeit kennt jeder von uns. Gib Dir selbst ein bisschen Zeit und lass ein wenig Zeit vergehen. Manchmal gibt es doch diese Zufälle (Du weißt schon, immer dann, wenn man nicht damit rechnet) und Zack, sieht die Welt, das Leben schon wieder anders aus.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Februar 2018 um 19:47
In Antwort auf wildwutz

Ich denke, diese Art von Orientierungslosigkeit kennt jeder von uns. Gib Dir selbst ein bisschen Zeit und lass ein wenig Zeit vergehen. Manchmal gibt es doch diese Zufälle (Du weißt schon, immer dann, wenn man nicht damit rechnet) und Zack, sieht die Welt, das Leben schon wieder anders aus.

was macht man da am besten wenn man gerade diese Art von Orientierungslosigkeit steckt?
Ich lenk mich schon mit Sport ab, aber wenn man dann am Abend alleine Zuhause ist, schleichen sich diese Gedanken ja wieder ein.

ja so ein Zufall war eben der Mann der mir so toll die Aufmerksamkeit geschenkt hat
deshalb fällt es mir auch so schwer da loszulassen, eben weil es mir so gut getan hat
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Februar 2018 um 19:49

ich bin da einfach zu unsicher. das ist halt das Problem wenn man so eine lange Beziehung hat und dann plötzlich alleine ist.

ich hatte vorher noch nie eine Abfuhr, da kratzen zwei hintereinander doch schon am Ego und man beginnt an sich zu zweifeln

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Februar 2018 um 19:55
In Antwort auf haferflocke24

was macht man da am besten wenn man gerade diese Art von Orientierungslosigkeit steckt?
Ich lenk mich schon mit Sport ab, aber wenn man dann am Abend alleine Zuhause ist, schleichen sich diese Gedanken ja wieder ein.

ja so ein Zufall war eben der Mann der mir so toll die Aufmerksamkeit geschenkt hat
deshalb fällt es mir auch so schwer da loszulassen, eben weil es mir so gut getan hat
 

Ich weiß, immer dann, wenn man irgendwie Zeit hat, sind die Gedanken wieder im Kopf. Gerade dann, wenn man alleine ist. Ich denke das hier (hier im Forum), ist ja schon mal der richtige Schritt. Alleine die Tatsache, dass Du Dich hier austauschen kannst, ist doch schon mal positiv. Vielleicht einfach mal nachlesen, wie es anderen ergeht, die vielleicht in einer ähnlichen Situation stecken. Das Wissen darüber, dass man nicht alleine ist bzw. leidet, kann helfen. Du musst irgendwie heraus finden, was Dich beschäftigen könnte. Ablenkung suchen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Februar 2018 um 20:01
In Antwort auf wildwutz

Ich weiß, immer dann, wenn man irgendwie Zeit hat, sind die Gedanken wieder im Kopf. Gerade dann, wenn man alleine ist. Ich denke das hier (hier im Forum), ist ja schon mal der richtige Schritt. Alleine die Tatsache, dass Du Dich hier austauschen kannst, ist doch schon mal positiv. Vielleicht einfach mal nachlesen, wie es anderen ergeht, die vielleicht in einer ähnlichen Situation stecken. Das Wissen darüber, dass man nicht alleine ist bzw. leidet, kann helfen. Du musst irgendwie heraus finden, was Dich beschäftigen könnte. Ablenkung suchen.

ja für den Moment hilft es mir schon mal, es hier in dieses Forum zu schreiben und mich mit jemanden darüber auszutauschen.

ich hoffe dieser Zwang legt sich bald wieder..
danke für deine Hilfe

 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper