Home / Forum / Liebe & Beziehung / Weiß nicht was ich tun soll, wer kann mir helfen?

Weiß nicht was ich tun soll, wer kann mir helfen?

5. September 2008 um 14:57

Hallo, habe schon in mehrern Foren gefragt, aber nie wirklich eine Antwort bekommen. Oder Leute gefunden denen es ähnlich ergeht.

Mein Mann hatte über 2 Jahre eine Affäre mit einer Frau, die mir nicht unbekannt ist. Ich habe es nach ein paar wochen gespürt. Ich wusste das war was. Ich hab gefragt, hab ihn nicht hinterherspioniert. Hab nicht geschnüffelt. Hab ihm gesagt, ich vertraue dir. Aber ich bin fertig. Da ist was. Ich spüre es. Er meinte, Nein wirklich nicht. Dann nach einem Jahr hab ich gemeint, dass ich ihm nicht mehr vertrauen kann. Ich werde ihn kontrollieren. Ich brauche mein Vertrauen wieder. Wenn da nichts ist, werde ich auch nichts finden. Ich hab ihn erwischt, als ich vor ein paar Wochen ihm hinterhergefahren bin. Zu dieser Frau.
Ab da war es bei mir aus. Hab ihn zu ihr geschickt, hab ihn seine Sachen holden lassen. Er fragte, ob das wirklich sein muss. Ich meinte, war es das wert? Musste diese Affäre wirklich sein?
Dann ging er.
Jetzt läuft es so, dass er unbedingt zurück will. Er hat gemerkt ich melde mich nicht mehr. Ich lebe mein Leben. Haben uns mal in ner Disko in unserer Nähe gesehen. Ich hatte endlich wieder Spaß. Der Druck war weg. Ich hab mal wieder eine Nacht nicht geweint. Und da war er dann, mit dieser Frau. Hab mir meinen Schmerz nicht ansehen lassen. Lasse ihn mir auch sonst nie anmerken. Er sieht nicht wie ich leide. Doch will ich, dass er weiß wie ich fühle und leide. Ich musste gleich gehen. Es ging nicht, ich konnte sie nicht sehen.
Es kommen dauernt Anrufe, dauernt SMS, E-mails. Ich blocke alles ab. Jetzt stand sie vor meiner Tür.
Sagte, ich soll ihn endlich in Ruhe lassen. Ich solle, die Anruf lassen, die Sms und soll sonst jeglichen Kontakt abbrechen. Und hat mich auf die übelste Weise beschimpft. Ich hab ihr die Türe mit den Worten, ich hab ihn rausgeworfen und er ist so hartnäckig und will zu mir zurück. Dein Pech!

Jetzt kommen anstatt seinen Anrufen, ihre. Ihre SmS ihre Emails. Steht fast täglich vor der Tür und beschimpft mich, wünscht mir den Tod. Droht mir. Meint, sie wird jetzt die Kinder haben, die ich mit ihm wollte. Sie wird so schnell wie möglich schwanger werden. Wird mir das Haus nehmen. Und lauter so Sachen eben. Jetzt kommt sie schon mit ihm und stehen beide vor meiner Tür. Dann hab ich was ziehmlich dummes gemacht, weil diese Keiferin einfach keine Ruhe geben wollte, hab ich zuletzt gemeint als sie da waren, Schatz wenn du zurück willst kannst du kommen, als er gelächelt hat und ein klein wenig genickt, hat sie erst richtig losgelegt. Ich musste die Haustüre zudrücken. Sie ist total ausgetickt. Hat rumgeschrieen. Ich liebe ihn ja, aber es ist einfach besser, wenn er weg ist und nicht bei mir wohnt. Was er mit ihr machen will ist mir egal. Ich will im Moment meine Ruhe. Irgendwann eine Aussprache und dann sehen wie es weiter geht.
Wir waren nicht verheiratet. Hatte seit 11 Jahren eine Beziehung. Haben auch keine Kinder. Ein gemeinsames Haus. Aber das kann man regeln. Ich wollte in naher Zukunft eigenltich Kinder mit ihm. Aber da kann ich erstmal getrost weiter in die Zukunft schieben und ob diese mit ihm sein werden, weiß ich auch noch nicht.

Also was würdest ihr mir noch raten? Hat hier auch manch betrogene Frau, so ne sorry "Irre", mit der euer Mann euch betrogen hat am Hals? Ich weiß nicht mehr weiter. Ich bin noch am verdauen, des Betruges. Bin innerlich fast leer und manchmal platzt ich vor schmerzhaften Gefühlen. Tu mir sogar fast selbst weh, dass das aufhört. Schreie vor Schmerzen. Versuche mich sogut wie möglich abzulenken. Aber ich hab das Gefühl, es fehlt so viel. Die Gemeinsamen Stunden. Die Zuneigung. Das Streicheln abends. Ds er das auch mit der anderen gemacht hat, raubt mir den letzten Nerv. Wie habt ihr den Betrug eures Mannes verkraftet?

Danke fürs lesen.

Mehr lesen

5. September 2008 um 15:22

Zeig die Frau an.
Außerdem solltest du zu einem Anwalt und dich betreffs des Gewaltschutzgesetz beraten lassen.

Sei konsequent und wehr dich.

Janin

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. September 2008 um 15:38
In Antwort auf janin1234

Zeig die Frau an.
Außerdem solltest du zu einem Anwalt und dich betreffs des Gewaltschutzgesetz beraten lassen.

Sei konsequent und wehr dich.

Janin

Da bin ich schon
dabei. Ich hab gedacht, es hört irgendwann alleine auf. Aber ich hab gemerkt, es wird wohl nicht anders gehen. Ich habe ihr erst mal damit gedroht, um Anwalt zu gehen. Hab gehofft sie wird vernünftig. Aber das war nichts. Danke

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. September 2008 um 15:59
In Antwort auf michel197605

Da bin ich schon
dabei. Ich hab gedacht, es hört irgendwann alleine auf. Aber ich hab gemerkt, es wird wohl nicht anders gehen. Ich habe ihr erst mal damit gedroht, um Anwalt zu gehen. Hab gehofft sie wird vernünftig. Aber das war nichts. Danke

So ganz versteh ich nicht
Hallo,

wie Du Dich fühlst kann ich sehr gut verstehen.
Auch mein Mann hat mich 2 Jahre betrogen.
Aber mein Mann ist hier, die Affäre in ner anderen Stadt und ich kenne sie zum Glück nicht und sie läßt uns in Ruhe.

Einen Tipp kann ich Dir nicht geben, da ich ebenfalls noch am verarbeiten bin.
Ich weiß nur mittlerweile das man als betrogene Frau in der Zeit dannach mehrere Phasen durchläuft.
Ich bin im Moment in der Phase der Trauer, es schmerzt ungemein und ich kämpfe jeden Tag mit mir selber, mich nicht völlig diesem Schmerz hinzugeben.


Vielleicht würde ich Dir in Deiner Situation raten, Dich komplett zurückzuziehen.
Vielleicht versuchen das Haus möglichst schnell loszuwerden.
Oder sollange selber da raus zu kommen.
Könntest Du umziehen ?
Ich finde das Verhalten Deines Freundes ziemlich unfair. Unterste Schiene.
Er hat Dich betrogen und läßt es jetzt zu, dass seine Tante bei Dir auf der Matte steht. Stehen sogar zusammen da.
Egal was Du in seinen Gesten meinst zu lesen, dass macht man einfach nicht.

Deshalb, sieh zu dass Du auch räumlichen Abstand gewinnst.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. September 2008 um 16:59
In Antwort auf keely_12715588

So ganz versteh ich nicht
Hallo,

wie Du Dich fühlst kann ich sehr gut verstehen.
Auch mein Mann hat mich 2 Jahre betrogen.
Aber mein Mann ist hier, die Affäre in ner anderen Stadt und ich kenne sie zum Glück nicht und sie läßt uns in Ruhe.

Einen Tipp kann ich Dir nicht geben, da ich ebenfalls noch am verarbeiten bin.
Ich weiß nur mittlerweile das man als betrogene Frau in der Zeit dannach mehrere Phasen durchläuft.
Ich bin im Moment in der Phase der Trauer, es schmerzt ungemein und ich kämpfe jeden Tag mit mir selber, mich nicht völlig diesem Schmerz hinzugeben.


Vielleicht würde ich Dir in Deiner Situation raten, Dich komplett zurückzuziehen.
Vielleicht versuchen das Haus möglichst schnell loszuwerden.
Oder sollange selber da raus zu kommen.
Könntest Du umziehen ?
Ich finde das Verhalten Deines Freundes ziemlich unfair. Unterste Schiene.
Er hat Dich betrogen und läßt es jetzt zu, dass seine Tante bei Dir auf der Matte steht. Stehen sogar zusammen da.
Egal was Du in seinen Gesten meinst zu lesen, dass macht man einfach nicht.

Deshalb, sieh zu dass Du auch räumlichen Abstand gewinnst.

Was genau verstehst du nicht?
Als sie zusammen da waren, hat er mehr auf sie eingeredet, als auf mich. Wollte sie zum gehen bewegen.

Er wusste auch bevor, sie zusammen hier waren nicht, dass sie schonmal hier war. Sie hat ihm gesagt, dass wir eine Aussprache brauchen, Deshalb ist er mit.
Soviel hab ich zumindest in dem ganzen Geschreie mitbekommen. Das Haus ist noch nicht mal abbezahlt. Und los werden möchte ich es auch nicht. Aber ich werde wohl doch eine Weile zu einer Freundin ziehen. So eine Woche würde sicher gehen.

Also ist es wohl besser erst diese ganzen Phasen durch zumachen, bevor man an einen Neuanfangdenkt. Bzw. Trennung?
oh Gott ich denke schon an Neuanfang? Und es ist eigentlich noch gar nichts ausgesprochen noch geregelt.

hmmmmm....

Danke dir aber.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. September 2008 um 19:46
In Antwort auf michel197605

Was genau verstehst du nicht?
Als sie zusammen da waren, hat er mehr auf sie eingeredet, als auf mich. Wollte sie zum gehen bewegen.

Er wusste auch bevor, sie zusammen hier waren nicht, dass sie schonmal hier war. Sie hat ihm gesagt, dass wir eine Aussprache brauchen, Deshalb ist er mit.
Soviel hab ich zumindest in dem ganzen Geschreie mitbekommen. Das Haus ist noch nicht mal abbezahlt. Und los werden möchte ich es auch nicht. Aber ich werde wohl doch eine Weile zu einer Freundin ziehen. So eine Woche würde sicher gehen.

Also ist es wohl besser erst diese ganzen Phasen durch zumachen, bevor man an einen Neuanfangdenkt. Bzw. Trennung?
oh Gott ich denke schon an Neuanfang? Und es ist eigentlich noch gar nichts ausgesprochen noch geregelt.

hmmmmm....

Danke dir aber.

Hi
Das mit dem eventl. Neuanfang versteh ich nicht ?!

Worin siehst Du da die Chance ?
Er ist doch jetzt mit ihr zusammen, oder ?
Oder interprtierst Du in seine Blicke einiges rein und liest zwischen den Worten die er spricht ?

Ich tendiere ja definitiv zu einem Neuanfang in der Ehe, aber da muß eine gewisse basis vorhanden sein...
Sprich: Der Mann muß Dich lieben. Sollte sich niemals entscheiden zwischen Dir und der Affäre.

Hätte MEIN Mann mit seiner Affäre vor unserer Tür gestanden, wäre ich ausgeflippt.
Mehr an Demütigung geht garnicht mehr.
SIE will die Aussprache ??? Da soll er sich dann bitte ganz zurück halten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram