Home / Forum / Liebe & Beziehung / Weiss nicht mehr wo mir der Kopf steht... verzweifelt...verwirrt....

Weiss nicht mehr wo mir der Kopf steht... verzweifelt...verwirrt....

17. August 2012 um 18:56

Hallo zusammen

Bereits vorweg, vielen Dank an alle, die sich die Zeit nehmen und meinen Text lesen!

Ich weiss echt nicht mehr, wo mir der Kopf steht kann keinen klaren Gedanken mehr fassen Vor ca. 2.5 Monaten habe ich (28) einen Mann (30) kennengelernt. Ihn hat es, wie er mir später sagte, sofort umgehauen, als er mich gesehen hat. Ich war ebenfalls sehr angetan und so kam es, dass wir uns einige Male verabredeten. Ich habe in meiner Vergangenheit schon einige schlechte Erfahrungen gemacht und brauche daher etwas Zeit, bis ich mich richtig öffnen kann. Das habe ich ihm aber auch gesagt und er war total verständnisvoll. Immer wenn wir uns trafen, war es einfach nur himmlisch. Wir haben uns super verstanden, konnten über alles reden, es passte einfach. Ich merkte jedoch auch, dass er sich immer wieder zurückzog. Ich habe ihn dann auch darauf angesprochen. Er meinte, dass er momentan in einer Veränderungsphase (was ihn persönlich anbelangt) befinde und er einfach gerade mehr Zeit für sich brauche. OK, ich habe mich dann etwas zurückgezogen, wollte ihn nicht bedrängen und er hat sich dann auch wieder gemeldet. Dann Ende Juli fuhr er für eine Woche in Urlaub. Er hat sich jeden Tag per sms gemeldet und man hat an dem Text, der Schreibweise gemerkt, dass er mich wirklich vermisst. Er hat mich drei Tage vor seine Rückkehr auch gefragt, ob er mich am Sonntag (da kam er zurück) sehen dürfe. Ich habe natürlich sofort zugestimmt. War dann also wieder bei ihm am Abend und habe auch da übernachtet. War übrigens nicht das erste Mal, wir hatten jedoch keinen Sex, sind uns einfach sonst näher gekommen. Er war also nicht auf Sex aus, darüber haben wir auch gesprochen und er war derjenige, welcher als Erster meinte, dass er warte möchte und für mich war das auch ok (wollte es ja sowieso langsam angehen). Für mich war die Welt wieder in Ordnung, er war total lieb, aufmerksam, machte mir Komplimente und ich merkte, dass ich ihm wirklich gefehlt habe in seinen Ferien.
Am nächsten Morgen war er dann total komisch und meinte, er müsse sich sammeln hm naja ok, ich ging dann, hatte sowieso noch einiges zu erledigen. Er wollte mich dann noch anrufen am Abend, habe aber nichts mehr gehört. Merkte dann anhand seiner sms, dass er wieder auf dem Rückzug war und verstand natürlich die Welt nicht mehr. Für mich war doch jetzt alles ok Habe ihn dann nochmals darauf angesprochen und diesmal wirklich eine Antwort verlangt, da ich wissen wollte, woran ich bin. Er meinte dann, dass es ihm irgendwie alles zu schnell ging (ehm ok, er war derjenige, der immer wieder einen Schritt vorwärts machte) und er mit der Situation irgendwie überfordert sei. Er müsse jetzt einfach seine Gefühle/Gedanken ordnen. Toll bei dieser Aussage war für mich eigentlich schon so gut wie Schluss, wollte ihm aber trotzdem noch eine letzte Chance geben und sagte ich, dass er sich die Zeit nehmen soll und sich darüber klar werden soll, was er will. Ich habe mich dann auch nicht mehr gemeldet und ihm die Zeit gelassen. Letztes Wochenende hat er mir geschrieben und wir haben uns für gestern verabredet. Anhand der vorausgegangen Nachrichten wusste ich, dass er sich nach wie vor nicht bewusst ist, was er will und ich bin daher auch mit der Einstellung zum Treffen gegangen, das Ganze zu beenden, da ich die ewige Gefühlsachterbahn nicht mehr ertragen konnte. Tja mit seiner Erklärung habe ich dann allerdings nicht gerechnet Muss jetzt noch sagen, dass er Raucher ist und zudem regelmässig kifft. Ich wusste, dass er kifft, dachte jedoch, dass es nur am Wochenende sei und jetzt habe ich erfahren, dass es praktisch täglich ist Er meinte gestern, dass ich ihm die Augen geöffnet habe, auf was für einem schlechten Weg er mit dem Rauchen und Kiffen sei und er sei durch das alles wie benebelt und könne gar nicht mehr richtige Gefühle ect. empfinden. Zudem sei er total antriebslos und abgestumpft. Er will jetzt mit Beidem aufhören und seine Freude am Leben wieder neu entdecken, wieder richtig fühlen (klingt komisch, hat er aber so gesagt) ect. Er hat zudem noch gesagt, dass er mich in den Ferien wirklich vermisst habe und er mir nichts vorgespielt hat, aber er merke einfach, dass er momentan nicht sich selbst sei durch die Drogen und das möchte er ändern und wieder zu sich finden.
Mein Problem ist jetzt, dass ich ihm das wirklich glaube, dass er durch die Drogen gefühlskalt geworden ist, sich verändert hat. Mein Bruder und ein Kollege von mir haben auch gekifft und die haben das Selbe gesagt. Ich bin jetzt einfach in einer Zwickmühle. Eigentlich wollte ich mit allem abschliessen, aber ich habe jetzt wirklich die Bestätigung, dass er durch das Kiffen so ist (ein Kollege von ihm hat mir gesagt, dass er früher ganz anders war) und auch, dass ich ihm nicht egal bin, aber er einfach momentan nicht das fühlen kann, was er eigentlich sollte (wie der sagt). Ich habe ja auch gemerkt, dass Gefühle seinerseits vorhanden sind, sonst wäre ich schon lange weg, nur weiss ich nicht, was ich jetzt machen soll?! Eigentlich wollte ich nicht auf ihn warten und mit allem abschliessen, aber jetzt habe ich doch wieder die Hoffnung, dass wir nach allem doch eine Chance haben und dadurch bin ich unbewusst ja doch am warten und ich bin total durcheinander er hat sich auch entschuldigt, dass ich gerade auf der Strecke bleibe und er mir das alles antut und er es nicht früher gemerkt hat, was mit ihm los ist. Er fragt mich, ob er mich in ein paar Wochen anrufen dürfe, er habe mich ja bereits zwei Mal zum Essen eingeladen (und wir waren nie aus ) und ich habe noch was offen bei ihm Man sehe sich immer zwei Mal im Leben
Ich fühle mich jetzt einfach nur total schlecht, habe ständig Heulkrämpfe, vermisse ihn so unglaublich Diese Mann hat einfach etwas, was mich nicht los lässt, was ich noch nie bei einem Mann gespürt habe und da ich ja von meinen Bruder und meinem Kollegen weiss, dass kiffen wirklich einen Menschen verändert habe ich wieder Hoffnung Bin ich total verrückt, weil ich doch noch nicht ganz abschliessen kann?
Ich meine, wenn er mir gesagt hätte, dass er einfach keine Gefühle für mich hat, dann wäre es klar und es wäre wirklich vorbei, aber das ist ja nicht der Fall

Irgendwie möchte ich mich für die nächsten Wochen am liebsten einfach nur verkriechen oder noch besser, die Zeit vorspulen um zu wissen ob ich mit meiner Hoffnung richtig lag oder nicht.

Mir ist bewusst, dass hier jetzt keine ultimativen Ratschläge kommen, aber ich musste das jetzt einfach einmal loswerden
Nochmals ganz herzlichen Dank fürs Lesen.

Alles liebe
swissi

Mehr lesen

17. August 2012 um 19:25

Ok versuche eine Kurzfassung:
Habe einen Mann kennengelernt. Gefühle sind von beiden Seiten vorhanden, er hat mir jedoch gesagt, dass er durchs Rauchen und vor allem durchs Kiffen wie abgestumpft ist, die Gefühle nicht mehr richtig wahrnehmen kann, er total antriebslos, nicht mehr sich selber ist Ich habe ihm irgendwie die Augen geöffnet, dass er etwas an seinem Leben ändern muss und er will jetzt mit Rauchen und Kiffen aufhören um wieder zu sich selber zu finden, wieder der Mann zu werden, der er früher war (Lebensfroh, sportlich, offen, gefühlvoll) Wir haben Funkstille vereinbart, er möchte mich aber in ein paar Wochen wieder anrufen. Von meinem Bruder und einem Kollegen weiss ich, dass sich ein Mensch wirklich verändert durchs Kiffen. Die Beiden haben dieselbe Erfahrung gemacht. Ich mache mir jetzt wieder Hoffnung, dass aus uns doch noch etwas werden könnte, da ich ihm ja nicht egal bin und ich frage mich jetzt einfach, ob es sich lohnt oder ob ich total verrückt bin, wenn ich warte. OK, ich werde mein Leben in den nächsten Wochen versuchen so normal wie möglich weiterzuleben, aber ich kann irgendwie nicht richtig abschliessen. Er konnte mir ja nicht sagen, dass er nichts für mich empfindet

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. August 2012 um 20:38

Vielen Dank
ich bin einfach gerade so durcheinander und weiss nicht, ob ich da einem traum hinterherrenne oder es wirklich noch Hoffnung gibt.

Irgendwie gehen mir gerade so viele Dinge durch den Kopf, die ich ihm noch sagen wollte und gestern einfach nicht konnte, da ich nicht mit dieser Erklärung gerechnet habe. Würde ihn gerne unterstützen. Soll ich ihm das schreiben? soll ich schreiben, dass ich auf ihn warte? Er hat diesbezüglich nichts von mir erwartet und eigentlich haben wir ja erst mal Funkstille vereinbart...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. August 2012 um 21:03

Versuche
in dem Fall wirklich abzuwarten, was aber sehr schwer wird,da ich ihn schon jetzt unheimlich vermisse... das mit dem nicht gleich in die Arme fallen habe ich mir auch vorgenommen, da er mich mit seinem Verhalten auch verletzt hat und das weiss er auch. Wie es dann sein wird, falls er sich wirklich melden sollte, weiss ich aber halt noch nicht

Vielen Dank für deine Antwort!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen