Home / Forum / Liebe & Beziehung / Weiß nicht mehr weiter - er ist ständig beleidigt....

Weiß nicht mehr weiter - er ist ständig beleidigt....

7. Februar 2008 um 4:22

in einem anderem forum hab ich schon mal von mir und meiner internetbeziehung geschrieben und ja, wir haben tatsächlich auch noch ein anderes problem.
Weiß nicht so recht wo ich anfangen soll.
Also kennen gelernt haben wir uns im september im chat, lustigerweise haben wir uns gegenseitig angemailt.
aber da die entfernung -350km- so groß war, haben wir beide nichts "ernstes" dahinter gesehen und uns anderweitig weiter orientiert. Trotzdem fast jeden tag gemailt.
Irgendwann hat er mir mal geschrieben das er mich doch mal gern sehen würde und ich hab ihn auf ein theaterabend eingeladen. Das WE haben wir uns gut verstanden, es "lief" aber nix, was ich pers. gut fand.
Wir telefonierten auch oft miteinander, doch wenn ich etwas sagte oder machte was ihm nicht gefiel, beendete er das gespräch und war an dem abend nicht mehr zu erreichen (beleidigt).
Kurzum sind wir dann doch nach einem (ca.) monat später doch zusammen gekommen, doch seit dem fingen die schwierigkeiten erst richtig an. Er hat mich so oft es ging in meiner alten heimat besucht (ich hatte bis dato noch arbeit)und ich ihn. Dann kam Weihnachten und er nahm sich 2wochen urlaub um die zeit bei mir zu verbringen. Da ich eine woche zuvor bei ihm verbracht habe, fuhren wir beide mit dem zug gemeinsam zurück. Alles war wunderbar, bis dann eine vollbusige rothaarige in unser abteil einstieg. Ich wusste das er auf solch typ frau steht und ich wurde eifersüchtig, was ich ihm auch zeigte. Aber anstatt mich zu beruhigen oder so, war er beleidigt.
Um nur ein beispiel zu nennnen.
Manchmal frag ich mich was er überhaupt von mir will, bin brünett und hab körbchengrösse 75b.Also das totale Gegenteil, aber das so neben bei
Diese 2wochen, wo er bei mir war, verliefen mehr als chaotisch und weil es so kalt draußen war, mochte er kaum etwas unternehmen. Ich wusste nicht was ich ihm bieten sollte, denn auf alles was ich vorschlug hatte er keine lust aber selber hat er nix vorgeschlagen. Oft schlief er auf meiner kleinen Couch und hielt es mir dann am nächsten tag vor. Super, was kann ich denn dafür, denn schließlich ist mein bett ja groß genug.
Dann am 26.12. -einen tag bevor wir gemeinsam zu meinem vater fahren wollten- wollte er nach hause, Grund: er hat das gefühl nicht in mein leben zu gehören. Ich meinte zwar das ich es schade finden würde, es aber akzeptier wenn er fahren möchte. Als er dann am nächsten tag ging, lief ich ihm dann doch hinter her, er solle doch bitte bleiben. Er ging trotzdem und ich sah ihm nach, doch 3std. später stand er wieder vor meiner Tür. War ich sauer, aber irgendwie doch froh und glücklich zu gleich
(wie theatralisch) ..
Vor ca. einem Monat wollte ich die Beziehung dann doch beenden, weil mir dieses "beleidigt" sein von ihm sehr annervte, aber er kam an diesem Tag diese 350km zu mir und meinte das er die beziehung aufrecht erhalten will, das ich ja auch nicht fehler frei sei und das er meine art auch akzeptiert, obwohl er mit der auch nicht immer 100% einverstanden ist. War ein gutes Argument für mich, trotzdem meinte ich zu ihm das er bitte dieses beleidigt sein einwenig einschränken soll, weil es mich psychisch entkraftet, aber auch seit dem ich nun bei ihm bin geht es weiter.
Heute zum beispiel geht es mir gar nicht gut -hab meine regel bekommen, was er auch weiß, habe mit meiner mutter geredet, hab einwenig heimweh- bin ständig am heulen, aber anstatt für mich dazu sein, sitzt er vor seinem rechner. Aber wehe ich hab mal keine zeit für ihn -dann ist er beleidigt.
Entweder er sitzt nur noch vor seinem rechner, vor dem fernseher oder schläft. Ist okay, muss ich akzeptieren, aber bitte kümmer dich um mich wenn es mir schlecht geht!!
Oder ist das typisch männlich, das die einen in stich lassen, wenn frau es nicht gut geht? Ist es wirklich zu viel verlangt, sich dann sich mal um mich zu kümmern?
Ist es normal das der mann sich dann zurück zieht?
In den anderen tagen, wenn es mir gut geht unternehm ich ja auch allein etwas, in dem ich mit meinem auto irgendwo hin fahr, male oder was anderes mach. Nun ist mein auto seit 2tagen kaputt und ich kann nix machen....
Ich konzentriere mich ja schon darauf hier in einer kleinstadt arbeit zu finden, es gibt keine...
Allein in die disko darf ich auch nicht gehen -bzw. hat er bedenken das ich fremd gehen könnte. So was dämliches, ich weiß doch was ich an ihn hab und dachte immer das ich ihm auch das gefühl übermittel.
Wir haben schon einen kleinen kompromiss geschlossen das wir mittwoch und die sonntage gemeinsam etwas unternehmen, er sucht Mittwoch etwas aus und ich die sonntage. Gestern war mittwoch, was haben wir unternommen? leider nichts...

P.S.: seine letzte freundin ist ihm fremd gegangen, aber dafür kann ich ja nichts.

Ich muss gestehen das ich vor einem jahr wegen so einer ähnlichen Beziehung in stationärer Behandlung war, hab natürlich nun einwenig angst das ich wieder daran kaputt gehen könnte. War die ganze zeit in ambulanter Behandlung, die ich aber -unter anderem auch für ihn abbrach, aber nicht nur!

Hmmm muss auch noch gestehen das meine mutter mich so erzogen hat, das eine frau immer gut gelaunt ist -zu funktionieren hat-
Sie hatte damals für sich eine perfekte Beziehung gehabt, nie streit oder sonstige Probleme, und wenn ich mit ihr über meine etwas komplizierten Beziehung erzähle, dann kommen schon solche Kommentare wie: na schau dir das alles gut an, ob du auch damit leben kannst.
Dann sag ich ihr zwar das ich das kann, aber angst das ich es nicht kann kommen dann nach dem Telefonat dann doch
Und ehrlich gesagt ist das meine erste ernsthafte Beziehung, die anderen Beziehungen waren mir fast schon egal doch jetzt hab ich das erste mal das gefühl ich habe endlich meinen deckel gefunden
Akzeptier ich meinen freund doch nicht so, wie es sein sollte?
Was kann ich eurer meinung nach machen, das er nicht immer so schnell beleidigt ist?
Haben wir kommunikations-probleme??
Verlange ich vll doch zu viel von meinem freund?
Ab und an hab ich das gefühl das ich nur für ihn da sein soll aber er sich nicht um mich kümmern braucht
Ich vergleiche mich mal mit einer pflanze, die ist zwar da, bietet auch hier und da ihren nützlichen zwecke, man gießt diese auch ab und zu, aber gekümmert wird sich nicht wirklich darum
ab und zu ist es dann auch so das er mir spitzle gibt -z.B. schieb mal deinen dicken hintern unter deine decke- mal kann ich darüber schmunzeln, aber auch nicht immer. Solche bemerkungen hat zwar noch niemand davor gemacht und ich kenne soetwas auch nicht, aber ich versuche damit zu leben. Seine ex-freundinnen durften sich zwar auch soetwas anhören, aber die kamen wohl damit besser zurecht und hakten es mit einem "blödi" ab. Ich steh wie gesagt nicht immer darüber, möchte ihn auch nicht so betiteln! vll hab ich auch eien zu andere vorstellung was beziehung betrifft. Ich weiß es nicht. Bin ratlos und mittlerweile sehr verzweifelt...
Ich hoffe das mir jemand einen guten ratschlag geben kann (bitte)

Mehr lesen

7. Februar 2008 um 7:07

Überlege...
...Dir, ob Du wirklich bereit bist Deine Zukunft zu Eurer Zukunft zu machen. Wo ist die Liebe, die gegenseitige Zuwendung? Wie gut harmoniert ihr miteinander, oder harmonierst nur Du? Versuchst nur Du es ihm recht zu machen, stellst Deine eigenen Wünsche und Vorstellungen hinten an? Ich glaube das hat eher keine Zukunft, es sei denn, Du möchtest Dich zur "Putze" degradieren lassen. Stell Dir vor, wie die Zukunft aussähe, wenn ihr eine Familie gründet (sprich: Kinder dazu kommen). Wer kümmert sich dann um Haushalt und Kind?
Was erwartest Du von Deiner eigenen Zukunft? Passt er da rein? Überlege genau und mach Dich selbst nicht unglücklich!
Ich meine (wie lange seid ihr schon zusammen?), wenn Du jetzt schon in Verzweiflung über sein Tun bzw. Nicht-tun gerätst, kann es dann überhaupt eine glückliche Zukunft geben?
Und nein, es ist nicht typisch "Mann", daß er seine Partnerin links liegen lässt, wenn es ihr nicht gut geht.
Besser eine eine Ende mit Schrecken, als ein Schrecken ohne ende.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Februar 2008 um 14:15
In Antwort auf hungriger

Überlege...
...Dir, ob Du wirklich bereit bist Deine Zukunft zu Eurer Zukunft zu machen. Wo ist die Liebe, die gegenseitige Zuwendung? Wie gut harmoniert ihr miteinander, oder harmonierst nur Du? Versuchst nur Du es ihm recht zu machen, stellst Deine eigenen Wünsche und Vorstellungen hinten an? Ich glaube das hat eher keine Zukunft, es sei denn, Du möchtest Dich zur "Putze" degradieren lassen. Stell Dir vor, wie die Zukunft aussähe, wenn ihr eine Familie gründet (sprich: Kinder dazu kommen). Wer kümmert sich dann um Haushalt und Kind?
Was erwartest Du von Deiner eigenen Zukunft? Passt er da rein? Überlege genau und mach Dich selbst nicht unglücklich!
Ich meine (wie lange seid ihr schon zusammen?), wenn Du jetzt schon in Verzweiflung über sein Tun bzw. Nicht-tun gerätst, kann es dann überhaupt eine glückliche Zukunft geben?
Und nein, es ist nicht typisch "Mann", daß er seine Partnerin links liegen lässt, wenn es ihr nicht gut geht.
Besser eine eine Ende mit Schrecken, als ein Schrecken ohne ende.

Vielen dank
für deine antwort und das du die geduld hattest dir alles durch zu lesen, war ja doch ein ganz schön langer beitrag.
Natürlich kann ich mir eine zukunft mit meinem Freund vorstellen, sonst hät ich mir nicht meine katze geschnappt und wär in einer nacht und nebelaktion zu ihm gefahren.
Vielleicht sollte ich IHN mal fragen wie er sich eine beziehung mit mir vorstellt.
Letztens hat er gemeint das jeder so weit es geht sein weg geht und man sich dann in der mitte trifft. Ich dachte ich hätte es verstanden, muss aber grad feststellen das ich doch nicht so weiß was er damit meint.
Vor einiger Zeit hab ich ihn auch mal gefragt ob ich ihm zu kuschelig, bzw. zu anhänglich sei. Ich weiß gar nicht mehr ob er überhaupt darauf geantwortet hat.
Aber ich habe keine kraft und auch nicht wirklich lust um das alles zu kämpfen -hab ich ihm auch schon mal gesagt und dann ging es auch ne zeitlang wunderbar.
Mir hat mal eine gute freundin gesagt, das ich zu viel rede, das ich mir alles lieber angucken soll und wenn mir das nicht gefällt lieber die beziehung beenden soll. Aber das fällt mir sehr schwer und ich finde das auch nicht richtig!

Vorhin hat er von seiner arbeit aus angerufen um mich zu fragen wie es mir geht -wow, schon mal ein anfang- ich hab ihm gesagt das ich nun in hausfrauen-streik gehe. Naja, er war so ziemlich verdutzt...
Was ich sehr interessant finde ist, das ich eigentlich ja Mittwochabend wieder in meine alte heimat fahren wollte, um dort einpaar bürogratische sachen zu erledigen, aber mein auto ging montag kaputt ging. Als ob mir das schicksal sagen will -renn nicht weg, du gehörst dorthin (wo du grad bist). )
Nun, ich werde heute abend mal mit meinem liebsten nochmal in aller ruhe reden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Februar 2008 um 19:40
In Antwort auf morgan_11897611

Vielen dank
für deine antwort und das du die geduld hattest dir alles durch zu lesen, war ja doch ein ganz schön langer beitrag.
Natürlich kann ich mir eine zukunft mit meinem Freund vorstellen, sonst hät ich mir nicht meine katze geschnappt und wär in einer nacht und nebelaktion zu ihm gefahren.
Vielleicht sollte ich IHN mal fragen wie er sich eine beziehung mit mir vorstellt.
Letztens hat er gemeint das jeder so weit es geht sein weg geht und man sich dann in der mitte trifft. Ich dachte ich hätte es verstanden, muss aber grad feststellen das ich doch nicht so weiß was er damit meint.
Vor einiger Zeit hab ich ihn auch mal gefragt ob ich ihm zu kuschelig, bzw. zu anhänglich sei. Ich weiß gar nicht mehr ob er überhaupt darauf geantwortet hat.
Aber ich habe keine kraft und auch nicht wirklich lust um das alles zu kämpfen -hab ich ihm auch schon mal gesagt und dann ging es auch ne zeitlang wunderbar.
Mir hat mal eine gute freundin gesagt, das ich zu viel rede, das ich mir alles lieber angucken soll und wenn mir das nicht gefällt lieber die beziehung beenden soll. Aber das fällt mir sehr schwer und ich finde das auch nicht richtig!

Vorhin hat er von seiner arbeit aus angerufen um mich zu fragen wie es mir geht -wow, schon mal ein anfang- ich hab ihm gesagt das ich nun in hausfrauen-streik gehe. Naja, er war so ziemlich verdutzt...
Was ich sehr interessant finde ist, das ich eigentlich ja Mittwochabend wieder in meine alte heimat fahren wollte, um dort einpaar bürogratische sachen zu erledigen, aber mein auto ging montag kaputt ging. Als ob mir das schicksal sagen will -renn nicht weg, du gehörst dorthin (wo du grad bist). )
Nun, ich werde heute abend mal mit meinem liebsten nochmal in aller ruhe reden.

Du sagst...
...Du kannst Dir eine Zukunft mit ihm vorstellen, die Frage ist nur: wie sieht diese aus? Was ich damit sagen will, passt sein derzeitiges Verhalten Dir gegenüber da genau rein? Ich komme schon in's grübeln wenn ich lese, Dir geht's schlecht und er kümmert sich gar nicht drum sondern hockt vorm PC.
Du tust im Moment alles ihn nicht zu verlieren - und was tut er seiner seits um Dich nicht zu verlieren? Du sollst Dich anpassen - passt er sich an? Ich meine, zu einer Beziehung gehören eigentlich immer zwei, die füreinander da sind, die aufeinander zu gehen. Ich habe aber, wenn ich Deine Zeilen so lese, eher das Gefühl, daß nur Du auf ihn zugehst, er jedoch nur gleiches tut, wenn es ihm gerade in den Kram passt (mal grass ausgedrückt). Lass Dich nicht zum Spielball seiner Launen machen!

Wie lange seid ihr schon zusammen? Ist er schon immer so wie Du schreibst? Was ist es, was Du an ihm liebst (was Du an ihm nicht liebst, hast Du ja schon beschrieben)?

Na, vieleicht bringt aber auch das Gespräch heute Abend ja was.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Februar 2008 um 22:49
In Antwort auf hungriger

Du sagst...
...Du kannst Dir eine Zukunft mit ihm vorstellen, die Frage ist nur: wie sieht diese aus? Was ich damit sagen will, passt sein derzeitiges Verhalten Dir gegenüber da genau rein? Ich komme schon in's grübeln wenn ich lese, Dir geht's schlecht und er kümmert sich gar nicht drum sondern hockt vorm PC.
Du tust im Moment alles ihn nicht zu verlieren - und was tut er seiner seits um Dich nicht zu verlieren? Du sollst Dich anpassen - passt er sich an? Ich meine, zu einer Beziehung gehören eigentlich immer zwei, die füreinander da sind, die aufeinander zu gehen. Ich habe aber, wenn ich Deine Zeilen so lese, eher das Gefühl, daß nur Du auf ihn zugehst, er jedoch nur gleiches tut, wenn es ihm gerade in den Kram passt (mal grass ausgedrückt). Lass Dich nicht zum Spielball seiner Launen machen!

Wie lange seid ihr schon zusammen? Ist er schon immer so wie Du schreibst? Was ist es, was Du an ihm liebst (was Du an ihm nicht liebst, hast Du ja schon beschrieben)?

Na, vieleicht bringt aber auch das Gespräch heute Abend ja was.

Habe
vorhin mit ihm geredet und ihn gefragt wie er sich denn eine zukunft mit mir vorstellt, er weiß es nicht. find ich traurig.
Angeblich hat er es gestern nicht gewusst das es mir schlecht ging, na ja vergangen.
Dann hat er gemeint das ich mich mal reden hören sollte, da ich ja nur am rummeckern bin und er anscheinend doch nicht der richtige sei.
Hin und her ...
mein schlußsatz war dann das er sich mal genau überlegen soll, was er will und ob ich überhaupt in seinem leben vorkommme, darauf hin ging ich ins schlafzimmer.
5min. später kam er dann rein und hat für mich den fernseher angemacht, weil meine lieblingsserie lief.
Warum kann er mir denn nicht mal sagen was ER will? Ich weiß es ja!
Wenig später hat er mich dann gefragt ob ich die hälfte von Pizza haben möchte, ich verneinte das und *schwupp* war er wieder beleidigt, meinte das das er mein auto fertig machen wird und ich dann machen kann was ich will.
Wie soll ich darauf reagieren?
Seit dem reden wir nicht miteinander, was für mich sehr schrecklich ist!
Nun, der apfel scheint doch noch nicht "gegessen" zu sein....
fortsetzung folgt... *g*

Aber zu deinen fragen: wir sind seit ca 3monaten zusammen und ja er war schon immer so. Zu anfangs hab ich mir gedacht, na ja das ist die typische kennlernphase, er weiß nicht wie er mit mir umgehen muss -unsicherheit- , grenzenabsteckung und machtgehabe etc pp...
Aber nach drei monaten..... ????

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Februar 2008 um 19:23
In Antwort auf morgan_11897611

Habe
vorhin mit ihm geredet und ihn gefragt wie er sich denn eine zukunft mit mir vorstellt, er weiß es nicht. find ich traurig.
Angeblich hat er es gestern nicht gewusst das es mir schlecht ging, na ja vergangen.
Dann hat er gemeint das ich mich mal reden hören sollte, da ich ja nur am rummeckern bin und er anscheinend doch nicht der richtige sei.
Hin und her ...
mein schlußsatz war dann das er sich mal genau überlegen soll, was er will und ob ich überhaupt in seinem leben vorkommme, darauf hin ging ich ins schlafzimmer.
5min. später kam er dann rein und hat für mich den fernseher angemacht, weil meine lieblingsserie lief.
Warum kann er mir denn nicht mal sagen was ER will? Ich weiß es ja!
Wenig später hat er mich dann gefragt ob ich die hälfte von Pizza haben möchte, ich verneinte das und *schwupp* war er wieder beleidigt, meinte das das er mein auto fertig machen wird und ich dann machen kann was ich will.
Wie soll ich darauf reagieren?
Seit dem reden wir nicht miteinander, was für mich sehr schrecklich ist!
Nun, der apfel scheint doch noch nicht "gegessen" zu sein....
fortsetzung folgt... *g*

Aber zu deinen fragen: wir sind seit ca 3monaten zusammen und ja er war schon immer so. Zu anfangs hab ich mir gedacht, na ja das ist die typische kennlernphase, er weiß nicht wie er mit mir umgehen muss -unsicherheit- , grenzenabsteckung und machtgehabe etc pp...
Aber nach drei monaten..... ????

Eigentlich...
...ist das hier schon OffTopic, aber egal

Da steige ich nicht so ganz durch. Erklär mir doch bitte mal (meinetwegen via PM, wenn es Dir hier zu "öffentlich" ist), was Dich an ihm so fasziniert, daß Du seine "Macken" und "launen" in kauf nehmen willst. Nur für mich zum Verständniss.
Wenn nach 3 Monaten der "Haussegen" schon so schief steht (und ich glaube, Du wirst sein Verhalten Dir gegenüber auch nicht ändern können), dann sehe ich eigentlich wenig Chancen für eine lange glückliche gemeinsame Zukunft. Das ist jedenfalls meine Einschätzung, nach dem, was Du hier schreibst.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Februar 2008 um 11:52
In Antwort auf hungriger

Eigentlich...
...ist das hier schon OffTopic, aber egal

Da steige ich nicht so ganz durch. Erklär mir doch bitte mal (meinetwegen via PM, wenn es Dir hier zu "öffentlich" ist), was Dich an ihm so fasziniert, daß Du seine "Macken" und "launen" in kauf nehmen willst. Nur für mich zum Verständniss.
Wenn nach 3 Monaten der "Haussegen" schon so schief steht (und ich glaube, Du wirst sein Verhalten Dir gegenüber auch nicht ändern können), dann sehe ich eigentlich wenig Chancen für eine lange glückliche gemeinsame Zukunft. Das ist jedenfalls meine Einschätzung, nach dem, was Du hier schreibst.

Was ich an meinem Freund alles liebe:
Erstmal vorab -an alle (verliebte und nicht verliebten) einen schönne Valentinstag!

Nun aber der wesentliche grund warum ich diesen threat nochmal aufleben lassen möchte:
1000 und 1 nen grund warum ich meinen freund trotz allem liebe:

ich liebe seine verrückte art,
ich liebe es wie er mich damit zum lachen bringt,
ich liebe es wie er mich anschaut,
ich liebe es wie er mich küsst,
ich liebe es wie er mich streichelt,
ich liebe es mit ihm zu kommunizieren,
ich liebe es mich abends bei ihm anzukuscheln,
ich liebe es ihm auch meine intimsten geheimnisse anvertrauen zu können,
...and last but not least ich liebe den sex mit ihm....

aber/und ich sollte mehr toleranz und verständnis ihm gegenüber haben
-nobady is perfekt!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Februar 2008 um 18:46
In Antwort auf morgan_11897611

Was ich an meinem Freund alles liebe:
Erstmal vorab -an alle (verliebte und nicht verliebten) einen schönne Valentinstag!

Nun aber der wesentliche grund warum ich diesen threat nochmal aufleben lassen möchte:
1000 und 1 nen grund warum ich meinen freund trotz allem liebe:

ich liebe seine verrückte art,
ich liebe es wie er mich damit zum lachen bringt,
ich liebe es wie er mich anschaut,
ich liebe es wie er mich küsst,
ich liebe es wie er mich streichelt,
ich liebe es mit ihm zu kommunizieren,
ich liebe es mich abends bei ihm anzukuscheln,
ich liebe es ihm auch meine intimsten geheimnisse anvertrauen zu können,
...and last but not least ich liebe den sex mit ihm....

aber/und ich sollte mehr toleranz und verständnis ihm gegenüber haben
-nobady is perfekt!!!

Ist er das wert?
Hallo schlaflos,

irgendwie passt dein Name zu deinem augenblicklichen Seelen-zustand! Könnt ich mir jedebfalls vorstellen!?

Hey Baby wach auf! Er ist wie er ist und du bist anders! es ist schmerzlich zu sehen wie der Mensch den man liebt nicht das ist was man gehofft hat, denn insgeheim hast du doch gehofft er würde die "beleidigte Leberwurst" etwas zurückschrauben! Aber ehrlich er muß lernen auch mal zu akzeptieren wenn du nicht die Hälfte seiner Pizza willst oder gerade keine Lust auf irgendwas hast! Du bist auch nur ein fühlendes Erdenkind!

Liebe muß von beiden kommen und ehrlich sein!

Du und noch was 75B ist toll! Ich kann da nicht mithalten hab nur 75A *GRINS*!

Nun lach mal wieder!!!

Schönen Abend noch!!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Februar 2008 um 14:22
In Antwort auf rahel_12251464

Ist er das wert?
Hallo schlaflos,

irgendwie passt dein Name zu deinem augenblicklichen Seelen-zustand! Könnt ich mir jedebfalls vorstellen!?

Hey Baby wach auf! Er ist wie er ist und du bist anders! es ist schmerzlich zu sehen wie der Mensch den man liebt nicht das ist was man gehofft hat, denn insgeheim hast du doch gehofft er würde die "beleidigte Leberwurst" etwas zurückschrauben! Aber ehrlich er muß lernen auch mal zu akzeptieren wenn du nicht die Hälfte seiner Pizza willst oder gerade keine Lust auf irgendwas hast! Du bist auch nur ein fühlendes Erdenkind!

Liebe muß von beiden kommen und ehrlich sein!

Du und noch was 75B ist toll! Ich kann da nicht mithalten hab nur 75A *GRINS*!

Nun lach mal wieder!!!

Schönen Abend noch!!!!

Ja, er ist es wert!
hallo "teuflischerEngel",

vielen dank für deinen netten beitrag und deine unterstützung -fand ich sehr lieb und hat mich gefreut!

Und ja mein freund ist es wert, denn wie du in meinem letzten beitrag lesen kannst hat er auch viele positive eigenschaften.

Aber ich habe trotzdem mit ihm über die situation geredet und das er mit diesem beleidigt sein aufhören soll, sonst bin ich weg. Er kennt es nicht anders, er ist mit so einem verhalten groß geworden. Und beleidigt zu sein ist eine andere art auszudrücken das die eigentliche erwartung enttäuscht wurde... Er hat mal zu mir gesagt das er gedacht hat das wir gleich denken, aber das geht natürlich nicht, also lass ich ihn manchmal in seinem beleidigten sein.
Seine letzte freundin war zu ihm kalt, er kannte es vorher auch nicht auf der couch zu kuscheln oder zärtlichkeiten ohne dann miteinander zu schlafen.

Er weiß auch das er manchmal echt dumme und unüberlegte sprüche sagt, wie z.B. mit den großen brüsten (er findet barbara schöneberger toll *kotz*) und ich habe ihm darauf hin gesagt das es mich verletzt und ich ja komplexe bekomme wenn er so weiter macht. Hat er eingesehen und in wirklicheit findet er meine grösse total klasse -hätte er vorher auch nie gedacht!
Ich glaub wenn wir frauen alles auseinander nehmen und alles auf die goldwaage nehmen, was die männer zu uns sagen, dann wären wir allein, also hab ich mir angewöhnt seine sprüche zu überhören und mit einem gähner abzutun.

Ich weiß das wir beide in 2 verschiedene welten leben, aber irgendwie lernen wir in eine gemeinsame welt zu kommen.
Denn warum hält er denn selber so sehr an dieser beziehung fest?????
Ich wohne zwar bei ihm, aber ich brauch nichts zu machen, also keine wäsche machen nicht abzuwaschen... nix... habe noch nicht mal geld...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club