Home / Forum / Liebe & Beziehung / Weiß nicht mehr weiter-an allem soll ich Schuld sein

Weiß nicht mehr weiter-an allem soll ich Schuld sein

2. April 2016 um 15:21

Hallo ihr Lieben,

ich hoffe ich setze meinen Beitrag in die richtige Rubrik.
Ich muss mir etwas von der Seele schreiben weil ich wirklich nicht mehr weiß was ich tun soll.
Ich bin seit 6 Jahren mit meinem Mann verheiratet wir haben bereits 1 Kind (5j.) und derzeit bin ich in der 37.ssw schwanger.

Mein Mann war eigentlich immer schon schwierig,vorallem wenn Alkohol im Spiel war. Die letzten 3 Jahre jedoch verlief alles super doch seit letzter Woche geht wieder alles los,letzte Woche hat er einen bekannten solange angepöbelt bis der auf ihn losging - Zuhause dann fing er mit mir streit an was ich für eine Ehefrau sei weil ich ihm nicht "geholfen" habe bzw nichts zu dem ganzen Thema sagte weil ich habe vor anderen seine Meinung zu vertreten usw... ich hab einfach auf Durchzug geschaltet und ab Montag hatte er sich dann auch wieder "ausgebockt".
Gestern dann der nächste Hammer - ich werde nachts wach und gehe ins Bad und sehe wie er den Wickeltisch mit der Toilette verwechselt und werde natürlich sauer weil er in die Box gepinkelt hat in der die ganzen Bodies Schlafanzüge etc drin sind.
Anstatt peinlich berührt zu sein schreit er mich an ich soll meinen Schnabel halten und ihn in ruhe lassen etc. Ich hab dann die Sachen genommen bin in den Keller und habs gleich in die Waschmaschine - Ende vom Lied,Schlafzimmer war dann zu und ich durfte hochschwanger (und das wo er weiß welch rückenschmerzen ich täglich hab) auf der Couch schlafen.

Heute morgen ist er dann aufgestanden und da hab ich ihn gefragt welchen Grund er eigentlich hat jetzt wie ein kleines Kind zu bocken,die Antwort war er lässt sich von mir doch nicht anmachen nur weil er unabsichtlich das Klo verwechselt hat und solange ich mich nicht entschuldige dafür und einsehe das man sich über sowas nicht aufregt brauch ich ihn gar nicht ansprechen.

Das waren jetz nur 2 Beispiele,früher war das häufiger usw.

Ich verstehe halt nicht wie man so zu seiner Frau sein kann. Mir wenn im Suff das passiert wäre wie Ohm heute Nacht ich würde mich zu Tode schämen und mich bei demjenigen der die Sauerei wegmachen musste 1000xentschuldigen.. vllt seh ich das ja auch falsch .. auf jeden Fall macht mich sowas fertig und ich fühle mich einfach nur ungeliebt und als Sündenbock für alles,Hauptsache selbst muss man dich keine Fehler eingestehen,das wälze ich mal lieber auf meine doofe Frau ab..

Sorry für soviel Text - evtl hat ja jmd den ein oder anderen Rat für mich. Lg

Mehr lesen

2. April 2016 um 16:49

Liebe(r) Stern!
Mach` Dir keine Sorgen, das passt schon so.

Es ist sehr traurig, so etwas lesen zu müssen. Deinem "Brief" entnehme ich, dass Dein Mann Alkoholiker ist, wenn auch (vielleicht (?)) kein hochgradiger Alkoholiker. Eher ein "Quartalssäufer."

Alkohol bringt mit sich, dass Veränderungen bei so einem Menschen auftreten - physisch und psychisch. Die Flucht in den Alkohol kommt aus der Sehnsucht, die Widrigkeiten des Lebens und die Konflikte des Menschen mit sich selbst nicht mehr wahrnehmen zu müssen. Die "Dämpfung" des Bewusstseins und die "künstliche Hochstimmung" gehen vorüber, hinterlassen aber Spuren, wie eine vertiefte Depression. Ich muss das nochmal lesen. Okay.

Jetzt muss man wissen, dass nicht JEDER Trinker gleich ist. Ein Freund von mir, das ist jetzt nur ein Beispiel, kann 30 Pils und noch mehr trinken. Man müsste meinen, er würde jeden Augenblick vom Stuhl fallen. Nein, er fällt NICHT vom Stuhl, er hat sich immer voll im Griff. Wenn ich ihn anspreche und sage: "Könntest Du morgen mal bei mir vorbeikommen, ich bringe diese Grafik nicht richtig hin", dann steht der um Punkt 7.30 Uhr vor meiner Tür, obwohl er die ganze Nacht durchgezecht hatte. Würde ICH diese Mengen an Bier trinken, bräuchte ich einen Leichenbestatter.

Ich glaube nicht, dass Dein Partner Hilfe in Anspruch nehmen wird. Er will sie nicht. Deshalb nicht, weil er sich, im tief Innersten, für sein Verhalten schämt, auch wenn er das niemals zugeben würde. Jetzt ist es so: Du schreibst ja, dass 3 Jahre lang alles super war.

Dein Mann ist nicht gehässig, er will gar nicht gehässig sein! Der Alkohol ist es, der ihn dazu macht. Sein Schamgefühl ist vollends verschwunden, verpufft. Und aus diesem Grund geht er so mit Dir um. Seine Aggressivität staute sich, im Laufe der Zeit, immer mehr auf. Folglich muss er ein Ventil öffnen. Und Du bist es, die das zu spüren bekommt. Beantworte mir bitte eine Frage: Bist Du mit Deinem Mann glücklich? Wenn Du Dich hier nicht öffentlich dazu äußern willst, kannst Du mir gerne unter PN schreiben. Wenn ich was tun kann, helfe ich Dir.

Liebe Grüße,

lib

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. April 2016 um 17:14

Danke für deine Antwort
Ich denke mir oft er kennt es nicht anders,
sein Vater trinkt und soll wohl mit der Mutter meines Mannes nicht gerade vorbildlich umgegangen sein - seine Mutter trennte sich erst als mein Mann 21 geworden ist.. ich bilde mir manchmal ein dass er es nie gelernt hat wie eine Beziehung wirklich funktionieren soll?!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. April 2016 um 17:28

Er kann auch ohne
Er kann auch mal ohne,aber es sind auch mal Tage dabei an denen ich mir denke "kann der nicht mehr ohne Bier"
Es ist auch nicht so dass es immer ausartet wenn er was getrunken hat..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. April 2016 um 17:31

..Nein. .
Natürlich wünscht man sich für seine Kinder nur das beste und für's erwachsenenalter eine glückliche Beziehung,aber ich meine es ist ja nicht so als würde mit mir 7 Tage die Woche so umgegangen und ich meine Liebe gibt man halt auch nicht mal so eben auf

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. April 2016 um 17:40

Da habe ich nur eine Empfehlung
Trennen! Und wenn Du ernsthaft glaubst, dass sich Dein Mann z.B. nach einer Therapie ändern könnte, dann kann man diesen Schritt später immer noch rückgängig machen, solche Trennung sind nicht in Stein gemeißelt. Wenn Du Dich danach fühlst und es willst, kannst Du ihn auch moralisch unterstützen, aber jetzt in diesem Moment bist Du und Dein Kind und Dein Ungeborenes am wichtigsten. Lass Dich nicht von irgendeiner Art von Stress einnehmen. Handle konsequent, denn das ist jedem Fall auch für ihn die beste Lösung, auch wenn er es nicht einsehen wird.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. April 2016 um 19:49

Liebe Adriana!
Wie heißt denn diese Droge?


lib

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. April 2016 um 1:33

Vielen Dank,
Adriana. Aber so stark interessieren mich Drogen dann auch wieder nicht.

Liebe Grüße,

lib

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. April 2016 um 10:08

Weil
ich was darüber schreiben will, im Moment aber selber fürchterliche Probleme habe. Nein, nicht mit mir. Ich muss und werde das regeln.

LG.,


lib

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. April 2016 um 14:54

Denk an dich
also als allererstes solltest du an dich glauben und auf KEINENFALL dein Selbstvertrauen Verlieren. Du musst an dich und deine Kinder denken und für euch stark sein. Lass dich bloß nicht von ihm fertigmachen, und vielleicht solltest du auch eine Scheidung in Betracht ziehen. weil du sagtest selber das er warscheinlich nie gelernt hat eine Beziehung zu führen, so wird es dann euren Kindern auch gehen und zudem belasstet sowas auch sehr stark die kinder wenn die Mutter sich vom Vater fertigmachen lässt (ich spreche aus Erfahrung). Und Alkoholiker (ich denke mal das er einer ist) werden immer aggressiver und es rutsch auch mal die Hand aus auch wenn es am Anfang nie danach aussah...ich will das ganze nicht dramatisieren aber für Kinder ist sowas extrem schlimm. ich hoffe du triffst die richtige Entscheidung

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. April 2016 um 19:49

Liebe Adriana!
Ich bin den SCHWIERIGSTEN Weg gegangen, den es überhaupt gibt.

Herzlichen Dank für Deine Wünsche. Das tut wirklich gut.


Liebe Grüße,

lib

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wieso mache ich es mit diesen Mann immer falsch?
Von: wright_12663070
neu
4. April 2016 um 15:55
Mein freund ist krankhaft Eifersüchtig!
Von: andrew_12458726
neu
4. April 2016 um 15:54
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper