Home / Forum / Liebe & Beziehung / Weinen nach dem Sex...

Weinen nach dem Sex...

2. Januar 2007 um 15:26

Hallo ihr Lieben...

...also ich hab hier schon ein paar mal reingeschrieben. Das Problem war, dass sich meine bisher wunderschöne Beziehung (4 Jahre)einfach verändert. Mein Freund ist die liebste Person auf der Welt, wir waren immer sehr glücklich. Aber seit einiger Zeit merke ich immer wieder,dass es irgendwie anders geworden ist. Ich kann gar nicht genau sagen was passiert ist. Ich habe eine Mauer um mich aufgebaut, konnte ihn nicht an mich ranlassen. WIr haben sehr oft darüber gesprochen, uns sehr angestrengt, damit alles wieder gut wird. Nun ist es endlich besser geworden.
Aber...
...jedes mal, wenn wir miteinander schlafen, muss ich einfach nur weinen. Ich hab keine Ahnung warum. Es kommt einfach, mir kommen die Tränen und ich fühl mich einfach nur furchtbar.
Mal ehrlich: Das ist doch nicht normal. ER nimmt mich jedes mal nur in den Arm und weiß gar nicht, was er noch tun soll. Aber ich weiß es auch nicht. Mir ist einfach nur zum heulen zumute.Ich finde es ja schön, geniesse es, und dann heule ich rum.

Mehr lesen

2. Januar 2007 um 18:49

Ich kenn das
ich habe auch schon oft nach dem Sex geweint. Das kommt weil es mich emotional so sehr berührt. Denn man kann seinem Partner körperlich nie näher sein als beim Sex.
Es mag sich für viele blöd anhören, aber Sex hatte ich bisher nur mit Männern für die ich auch tiefe Gefühle hatte, denn es ist für mich was ganz besonderes sich jemanden im wahrsten sinn des Wortes hinzugeben.
Ich bin nicht prüde oder so, aberes ist einfach nicht anders vorstellbar für mich. Das Gefüh dieser körperlichen Nähe ist dann oft so stark gewesen das sich alle schleusen geöffnet haben und ich hemmungslos anfing zu weinen.
Meine Freunde waren da auch jdesmal total erschrocken, dachten sie hätte mir weh getan oder waren beleidigt, weil sie dachten ich denke an einen anden Mann.
Aber vielleicht ist es bi Dir auch das vermissen dieses zusammengehörigkeitgefühls. Vielleicht vermisst Du etwas in eurer Beziehung und weinst dann weil es Dir in genau diesem Moment felt. Du musst bedenken das man wenn man Nackt ist, wenn man dem anderen seine sexuelle Lust zeigt auch imme ein wenig mehr verletzbar ist und da man dadurch auch ein Stück von sich slbst preisgibt.
Du musst Dich nicht dafür schämen.

Liebe Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Januar 2007 um 19:20
In Antwort auf schnuffiline

Ich kenn das
ich habe auch schon oft nach dem Sex geweint. Das kommt weil es mich emotional so sehr berührt. Denn man kann seinem Partner körperlich nie näher sein als beim Sex.
Es mag sich für viele blöd anhören, aber Sex hatte ich bisher nur mit Männern für die ich auch tiefe Gefühle hatte, denn es ist für mich was ganz besonderes sich jemanden im wahrsten sinn des Wortes hinzugeben.
Ich bin nicht prüde oder so, aberes ist einfach nicht anders vorstellbar für mich. Das Gefüh dieser körperlichen Nähe ist dann oft so stark gewesen das sich alle schleusen geöffnet haben und ich hemmungslos anfing zu weinen.
Meine Freunde waren da auch jdesmal total erschrocken, dachten sie hätte mir weh getan oder waren beleidigt, weil sie dachten ich denke an einen anden Mann.
Aber vielleicht ist es bi Dir auch das vermissen dieses zusammengehörigkeitgefühls. Vielleicht vermisst Du etwas in eurer Beziehung und weinst dann weil es Dir in genau diesem Moment felt. Du musst bedenken das man wenn man Nackt ist, wenn man dem anderen seine sexuelle Lust zeigt auch imme ein wenig mehr verletzbar ist und da man dadurch auch ein Stück von sich slbst preisgibt.
Du musst Dich nicht dafür schämen.

Liebe Grüße

Ich kenne das auch!
für mich sind das pure emotionen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Januar 2007 um 21:13

Das kenne ich!!!!
Hallo du,

ich bin mittlerweile auch seit ca 4 Jahren mit meinem Freund zusammen und am Anfang war das bei mir ganz schlimm, ich habe jedes Mal nach dem Sex geweint, aber das lag eher daran dass ich Jahrelang an Depressionen litt. Und daran dass ich vorher einen sehr unsensiblen Freund hatte was das sexuelle angeht. Vielleicht solltest du einfach einmal in dich selbst hineinschauen und dich fragen woran es liegen könnte. Kram einfach mal in deiner Vergangenheit. Vielleicht kannst du ja etwas finden. Kopf hoch, das wird schon.

Grüße Melluca

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Januar 2007 um 16:49

???
Ich versuche eigentlich, an nichts zu denken und mich gehen zu lassen. Zum Teil gelingt das auch. Denn es ist schon was, dass ich ihn inzwischen überhaupt wieder an mich ranlassen kann. Das geniesse ich also.
Aber trotzdem kommt dann immer der Schlag mit dem Hammer und die Tränen schiessen so aus mir raus. Vielleicht ist es, weil wir uns zwar Mühe geben, aber das Ganze immer noch nicht zu 100% okay ist. Ich weiß es nicht. Ich will mich wieder für ihn öffnen, ihm meine Liebe zeigen, aber ich hab andauernd das Gefühl, dass ich das nicht kann. Jedenfalls nicht genug. Er verdient alles an Liebe, was ich nur geben kann. Und noch viel, viel mehr. Und ich muss andauernd dur daran denken, dass immer noch nicht alles okay ist und mir immer noch was fehlt. Ach scheiße... Das ist das Chaos hoch 10 und ich hab keine Ahnung.
ICh will, dass alles so wird wie früher, aber es geht einfach nicht. Das Heulen zeigt es doch. Eigentlich müsste ich mich doch freuen, dass es im Bett wieder läuft.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Januar 2007 um 19:32

Mauer um mich...
Zwischendurch war es so, dass ich einfach keine, aber wirklich absolut keine, Lust hatte, dass mir jemand körperlich nah kommt. Ich dachte, dass liegt an Prüfungsstreß an der Uni, aber das war es nicht. Die Lust war total weg. Ich weiß nicht, wie es gekommen ist. Wir sind im Juni zusammen gezogen, aber ich denke nicht, dass es daran lag. Ich weiß es nicht. Ein bestimmtes Ereigniss gab es sonst nicht. Es war eher was, was sich ganz langsam angeschlichen hat. Alltag kann es auch nicht sein, da wir beide studieren, arbeiten, trainieren und ziemlich viel Abwechslung haben.
Wenn der Schlag dann kommt, dann denke ich einfach nur: Mädel, was machst du hier? Früher hat es sich komplett anders angefühlt. Es ist eher Chaos, nicht wirklich traurigkeit. Traurigkeit nur deswegen, weil es eben nicht mehr ist wie früher.
WIe es im Bett läuft? Naja, öfters eben. Es ist aber nicht so, dass ich plötzlich Lust auf ihn habe. Sondern ich bereite einen schönen Abend vor, mit Kerzen usw, und wenn wir uns nahe kommen, dann versuche ich, es zu geniessen, mich fallen zu lassen. Aber andauernd kommen Gedanken, dass es früher anders war. Mit mehr Liebe, Spontanität, Leidenschaft. Also der Sex ist gut, aber von mir aus nicht so

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Januar 2007 um 19:54

Hallo du
ich kenne das auch!

bei mir ist es aber weil ich so freudig erregt bin, daß wir so guten sex haben und nicht weil ich traurig bin!

es ist nicht immer so, aber gerade dann wenn es sehr intensiv ist und ich so etwas von meinem ex eben nicht kenne, daß es so guten sex geben kann!

mein jetziger freund kannte das vorher auch nicht und wußte auch gar nicht was er machen sollte, hat sich dann einfach an seinen pc zurückgezogen, weil es ihm peinlich war und er wie er gestern am telefon sagte, daß er so was einfach nicht kennt. Vor Freude, Wut o.ä. weinen, daß sei ihm unangenehm...

liebe grüße,
malibu115

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Januar 2007 um 21:04

Hm...
ich denke, du bist vielleicht überfordert.
warum od womit genau weiß ich natürlich nicht. doch ich glaube, dass man gerade in einer emotionalen situation, die sex ja auch sein kann, ganz plötzlich an seine grenzen stösst.
vielleicht brauchst du einfach mal ein wenig abstand?

ich kann dich gut verstehen und wünsch dir alles gute *drück*

lg lara

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Februar 2008 um 20:43
In Antwort auf janet_12775405

Das kenne ich!!!!
Hallo du,

ich bin mittlerweile auch seit ca 4 Jahren mit meinem Freund zusammen und am Anfang war das bei mir ganz schlimm, ich habe jedes Mal nach dem Sex geweint, aber das lag eher daran dass ich Jahrelang an Depressionen litt. Und daran dass ich vorher einen sehr unsensiblen Freund hatte was das sexuelle angeht. Vielleicht solltest du einfach einmal in dich selbst hineinschauen und dich fragen woran es liegen könnte. Kram einfach mal in deiner Vergangenheit. Vielleicht kannst du ja etwas finden. Kopf hoch, das wird schon.

Grüße Melluca

@ Melluca
Hattest du vor oder während deiner Beziehung Depressionen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram