Home / Forum / Liebe & Beziehung / WEIBLICHE "UNTREUE" IST NATURGEGEBEN;--> VERZEIHBAR

WEIBLICHE "UNTREUE" IST NATURGEGEBEN;--> VERZEIHBAR

25. Dezember 2010 um 7:23

man kann kaum die frau für die untreue verantwortlich machen. erstens, zerstört sie die beziehung nicht, da sie, anders als man, das bindungshormon hat. dank diesem bliebt sie bei ihrem mann, trotz der affäre mit dem anderen.
außerdem geht sie nicht immer frend, sodern enweder kurz oder nach den tagen, und während des eisprunges. beide zyklen sind vom modkalender, also vom kosmos und Gott geregelt, und man kann man kaum dafür die frau beschuldigen.
die frau nimmt ihrem ehemann nix, indem sie einen anderen mann genießt. abends danach erfüllt sie ihre "ehepflicht" mit noch größerem interesse, und der man profitiert eher davon. hingegen ist ein mann weniger fit, nachdem er die partnerin betrog- und nimmt die freude der körperlichen lust.
weibiche untreue ist außerdem ein vorbeugungsmechanismus gegen die männliche untreue und deren konsequenz- den zerfall der beziehung. folglih dient die weibliche untreue der erhaltung und festigung der familiären verhältnisse.
ich habe insgesamt noch 30 weitere argumente. übrigens, leben durchschnittlich die untreuen frauen 8 jahre länger, als die treuen. auch die lebenserwartung eines "hornträgers" ist höher.
die gesellschaftsform, wo polyandrie (vielmännerei) praktiziert wird, zählt zu den höheren gesellschaftlichen formen, und die vertreter solcher gesellschaften weisen höhere intelligenz- sowie gesundheitswerte auf.

Mehr lesen

5. Januar 2011 um 0:13

Im Gehirn.
Manch einer, wenn er zu oft verletzt wurde bzw. sehr große Ängste hat, baut sich lieber ein Lügenkonstrukt zusammen, um nicht so stark verletzt zu werden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Januar 2011 um 0:26


[Ich denke aber die meisten Männer tolerieren das nicht und sind eifersüchtig.]

Und Frauen nicht?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Januar 2011 um 13:13


Bin dafür

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Januar 2011 um 16:58


Dein Kommentar hört sich nach einer billigen Werbekampanie an.

Wenn es mich nicht täuscht, begründen viele ihre Rechtmäßigkeit für ihre Taten. Taliban, CDU, und und und (sei es als eine einzelne Person, oder eine Gruppe).

Oberflächlicher Müll, welcher bei näherer Betrachtung ziemliche Lücken aufweist.

Bezüglich des Bindunghormons:

Eine Frau sollte bei ihrem Mann genau deswegen bleiben? Würde man hier aus den verschiedenen Kommentaren eine statistische Untersuchung durchführen, wäre schon dein Argument entkräftet worden.

Der Grund ist ziemlich einfach zu erklären:

Das Hormon (und die auftretenden Gefühle) machen keinen Unterschied zwischen dem Ehemann oder dem Lover. Es kann so oder so geschehen.

[außerdem geht sie nicht immer frend, sodern enweder kurz oder nach den tagen, und während des eisprunges. beide zyklen sind vom modkalender, also vom kosmos und Gott geregelt]

Hier schmeißt Du aber ziemlich viele anderen Faktoren aus der Betrachtung raus. Dazu gehört die Probleme in der Beziehung, das eigene Verhalten und und und.

Diese pseudo-göttlichen Sprüche sollte man außen vor lassen.

[die frau nimmt ihrem ehemann nix, indem sie einen anderen mann genießt]

Nur wenn der Partner nichts dagegen hat und sich nicht vernachlässigt fühlt (was zu deinem weiterem Punkt uns bringen würde: Vorsorge gegen das Fremdgehen des Mannes.).

[weibiche untreue ist außerdem ein vorbeugungsmechanismus gegen die männliche untreue]

Besonders in der Konstelation, wenn eine vergebene Frau eine Affaire mit einem verheiratetem Mann eingeht (schon wieder ein Knackpunkt entdeckt).

[folglih dient die weibliche untreue der erhaltung und festigung der familiären verhältnisse.]

Problemlösung Fremdgehen? Also wenn dadurch alle Probleme beseitigt werden würden......

[ich habe insgesamt noch 30 weitere argumente]

Sagt natürlich viel aus. Ich habe auch 150 Argumente gegen deine Aussagen in der Hand. Wer hat also recht?

[übrigens, leben durchschnittlich die untreuen frauen 8 jahre länger]

Und wie sieht es mit dem Arbeitsumfeld aus? Äußeren Stressfaktoren? Nix?

[die gesellschaftsform, wo polyandrie (vielmännerei) praktiziert wird, zählt zu den höheren gesellschaftlichen formen]

1. Es gibt nie die BESTE Form einer Partnerschaft. Jeder muss für sich selbst erkennen, welche die Richtige für einen ist.

2. Ist diese Form der Partnerschaft auf kulturelle, strukturelle und menschliche (Verhältnis von Frauen zu Männern). In manchen Kulturen ist es nur so, weil man sonst den Besitzstand sich teilen müsste (was unrentabel für manche geworden wäre).

Diesbezüglich kann man sich auch fragen, ob es eher der Zwang geschehen ist, oder man wirklich aus Liebe geheiratet hat.

[und die vertreter solcher gesellschaften weisen höhere intelligenz- sowie gesundheitswerte auf.]

Höhere Intelligenzwerte? Was bitteschön meinst Du damit? Ist Dir noch nie in den Sinn gekommen, dass auch hier andere Faktoren (Lehrmethoden, Erziehung, etc.) mitspielen? Was ist das den bitte für ein Vergleich?

---------------------------------------

Zum anderen versuchst Du hier von einer einnähmlich geschlossenen Partnerschaft (hier: Frau mit vielen Männern) auf die Fälle, wo es zum Betrug kommt, zu schließen.

Das wird aber niemals funktionieren.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Januar 2011 um 19:16

Weil Du weiterhin der Trottel bist....

der Sie mit der Kohle versorgt.

Wäre da echte Liebe im Spiel von Ihrer Seite, hätte Sie kein Problem damit, dass Du auch andere Frauen "haben dürftest".

Aber ....sorry...ich vergaß...Madame ist ja stutenbissig. Wohl eher Egozentrikerin.

Wenn Du sabbernd im Pflegeheim liegst, wenn Du mal einen schweren Schlaganfall hast, dann erwarte Dir von Ihr am besten nicht zu viel "Liebe". Sie hat dann Besseres zu tun.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Januar 2011 um 19:31

Und wo hast Du das alles so schön ergoogelt?

Schwachsinnige Argumente.

"Weibliches Fremdgehen dient der Festigung der familiären Situation. Das Fremdgehen des Mannes der Zerstörung der familiären Situtation." *ROFL*

Um Gottes Willen....wieso haben sich die Menschen evolutionsbedingt immer noch nicht weiter von den Bäumen entfernt?

Weil die Gleichberechtigungswelle, die mit Beginn des 20. Jahrhunderts einsetzte, offenbar geistig noch nicht gefruchtet hat und wir weiterhin reine Sklaven und Sklavinnen unserer "Hormone" sind.

Wenn ich so einen Schwachsinn lese - von Männlein wie von Weiblein - stelle ich mir die Frage, weshalb ein solches Frauen- und Familienforum überhaupt notwendig ist, ja weshalb die Gleichberechtigungsbewegungen überhaupt notwendig waren, wo Männer nicht mehr Männer sind, weil sie sich zum Gefallen für die Frauen zum verständnisvollen, im Haushalt helfenden Softie entwickeln und Frauen sich nicht weiterentwickeln wollen, weil Sie den Versorger lieber halten wollen (wegen der Kids!)..... und Gleichberechtigung vorwiegend immer nur auf das "Sexuelle" begrenzt wird.





Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Januar 2011 um 19:44

Du meinst Dir....
als dem egozentrischen "weiblichen" Teil von usjo66.

Den ich schätze, der Er in Eurer Beziehung hat noch nie so wirklich darüber nachgedacht oder hat einfach nur Schiß, er könnte alles verlieren.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Januar 2011 um 9:35

Gerne tue ich das....

...wenn solche Leute wie Ihr in entsprechende Cuckold-Foren verschwunden sind, statt sich in Familienforen herumzutreiben und Promiskuität und Ungleichberechtigung als den richtigen Umgang der Geschlechter miteinander in "Liebes"beziehungen zu propagieren. Tummelt Euch dort! Da werdet Ihr fündig und braucht niemanden zu überzeugen!

Und immer noch bringt Ihr nicht Eure Kids an den Rechner, um zu Lesen, was Ihr hier so schreibt. Andere Kinder und Jugendliche dürfen den Scheiß ruhig lesen, damit sie direkt lernen, wie man "gleichberechtigt" miteinander umgeht, woll?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Januar 2011 um 9:45

Ehm....dieses Forum.....

ist Teil des Axel-Springer-Verlags....

Also nicht wundern, dass hier solcher Scheiß haufenweise gepostet wird, der den richtigen, "gleichberechtigten" Umgang der Geschlechter miteinander propagiert. Für Kinder und Jugendliche ohne Alterscheck alles offen zu lesen.

Weder bin ich aber prüde, noch hätte ich was dagegen, wenn diese Leute zu Ihresgleichen in entsprechende Foren für Swinger und dergleichen verschwinden, wo eben ein Alterscheck durchgeführt wird.

Habe dieses Forum vor einiger Zeit wegen des fehlenden Alterschecks, wegen der fehlenden Moderation (obwohl ja ein Zeitungsverlag genügend Geld für Dinge haben sollte, die sogar Privatforen auferlegt werden und die sich meist penibel daran halten), wegen des Zulassens solcher Themen und Sexkontaktgesuchen in öffentlich zugänglichen Bereichen, an die entsprechenden öffentlichen Institutionen gemeldet.

Angeblich gelobte man Besserung.

Ich denke aber eher, dass alle zu feige sind, sich mit dem Springer-Verlag anzulegen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Februar 2011 um 21:09

Wow
wo kaufst du denn dein dope?? knallt ja gut rein

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. März 2011 um 1:01

Wow.
Irgendwie hast du Recht.
Ich meine, Männer gehn fremd weil sie einfach schwanzgesteuerte Wesen sind. Sorry, es gibt irgendwie keinen niveauvollen Ausdruck dafür.^^ Und Frauen gehen fremd, weil sie unzufrieden mit ihrer Beziehung sind, sich nicht geliebt oder verstanden fühlen vom Partner. Ich will jetzt nicht sagen, dass das Fremdgehen von Frauen somit berechtigt ist, aber es ist irgendwie verständlich. Aber trotzdem schlecht natürlich.

Ich hab zB einen Freund. Neulich machte mir dann ein Arbeitskollege von mir ein eindeutiges Angebot mit ihm ins Bett zu steigen. Er hat auch ne Freundin. Er sieht auch nicht schlecht aus und deshalb hab ich ein wenig mit ihm geflirtet. Das hat mir sehr gut getan wieder von jemand anderem Bestätigung zu bekommen weil die Beziehung zu meinem Freund ist im Moment etwas eingefahren. Und wenn ich dann mit anderen flirte usw, und später meinen Freund sehe..hab ich so ein Gefühl..Ich kanns nicht beschreiben. Als würd ich ihn jetzt noch mehr lieben. Und DAS meinte der junge Mann mit "dass es die Beziehung stärken würde" oder so. Frauen bekommen dann Angst, weil sie denken:"Ouh wenn er jetzt nochn schritt weitergehen zählt das ja schon zu fremdgehen..und omg..ich will nicht fremdgehen. Ich will zu meinem Freund!" Und so ist es eben bei mir. Ich gehe natürlich nicht fremd aber heftige Flirterein stärken unsere Beziehung ;D

Nur um das jetzt mal von meiner Seite her zu erklären.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club