Home / Forum / Liebe & Beziehung / Weglaufen...

Weglaufen...

27. Dezember 2006 um 23:35

Hat einer von euch auch die Erfahrung öffter machen müssen das der freund/mann immer flüchtet wenn Ärger ansteht? Mir passiert es leide rimmer öffter mit meinerm Schatz und das macht mich fertig =( Ein Beispiel...wir streiten uns beide werden laut und oft auch verletztend und nach einer Zeit geht er nimmt seine Sachen und fährt nach Hause... Normal ist das auch nicht so schlimm doch ich bin leider ein sehr sensibeles und emotionsvolles Geschöpf und wenn er mitten im Streit abhaut ohne alle szu klären muss ich unglaublich doll weinen mir geht es total schlecht und habe soga immer "trennung" im Hinterkopf einfach diese Angst "er geht und kommt nicht wieder" das bricht mir einfach das Hezr...ich bekomme schonwieder einen riesen Kloß im Hals wenn ich davon schreibe...weil es gerade eben wieder passiert ist.Wir haben gestritten und er ist nach Hause mit dem Hund gehen wollte eigentlich wieder kommen doch dann kam eine Sms "hey mone komme heute nicht mehr ist besser so"

Ich will euch hier nicht mit meinen Problemen belästigen,aber vielleicht kennt das jemand auch so gut? oder wenn möglich hat einer Tipps wie ich diese endlose Leere wenn er wieder mal abgehauen ist besänftigen kann?...Ich habe schon mit ihm darüber gesprochen er sagt er versteht und respektiert das aber leider ändern sich nie was an seinem Verhalten

Die kleine traurige Mone =(

Mehr lesen

28. Dezember 2006 um 8:24

Hab da gestern was geschrieben..
Gehört zwar zu einem anderen Thema..aber es passt auch hier..


Ist es so...

Wenn eine Frau gestresst ist..und Probleme hat, spricht sie über ihre Gefühle! Sie spricht über große..oder kleine Probleme, um es ihn mit zu teilen! Der man denkt dann, das Sie aus "einer kleinen Mücke einen Elefanten macht" (kleine Probleme) Sie "erschlägt" den Mann mit ihren Problemen...Sie spricht über alte und neue Probleme...ohne aber eine Lösung zu suchen...
Sie fühlt sich besser...und ihre Probleme werden klarer....
Meist ist es dann so, das sie übe mehrere Probleme spricht..wo der mann Schwierigkeiten hat mitzukommen..und wird irretiert..und kann nicht mehr folgen..und er fühlt sich verantwortlich für ihre Probleme...
Und shcon kommt der Satz.."Willst du mich jetzt dafür verantwortlich machen?"..und schon gibt es knartsch...Nun fängt die frau an..alles bis ins kleinste Detail ihrer Probleme auseinander zu pflücken...Mann..mehr genervt..

Ich nannte es immer.."Es zerreden"

Der mann hingegen konzentiert sich auf das eine große..und "vergisst" die anderen..

Wenn sie mit einem Problem anfängt..sucht er gleich nach einer Lösung...
Die Lösung kann er aber nicht finden, ehe sie nicht aufhört drüber zu reden! (Der Mann schweigt sich aus!)

Es ist enfacher, wenn sie weiß..er hat ein Problem..entweder..

1. Ihn ausshweigen lassen und abwarten..8auch wenn es schwer fällt

2. Ihm gleich den Wind aus dn Segeln zu nehmen..und gleich ansprechen, was Sie vermutet, worüber er sich gedanken macht! Meist kann der Partner es sehr gut einschätzen!


Aber wie schon gesagt...wenn man laut wird..(Ich gehe davon aus, das du zu erst lauter wirst)..und es sich hochschaukelt, bis es explodiert, hat es eh keinen sSinn (Zumindest für mich) sich noch weiter "auszuschreien".. im schlimmsten Fall wird nahcher noch was gesagt, wa sman später bereut!


Lars

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Dezember 2006 um 9:15

Auch
das bleibt nicht ewig so.
es gibt männer, die sehen, daß sie sich wie doof verhalten, arbeiten an sich und rennen irgendwann nicht mehr weg.

denn das ist doch das problem, daß er wegrennt.
auch wenn er jedes mal wieder zu dir zurück kommt ...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Dezember 2006 um 12:23

Es gibt auch frauen..
.. die sowas machen
Ich persönliche habe es früher oft getan, wenn ich mich mit meiner Family gestreitet habe.
Um es ein bißchen zu erklären, es waren Situationen in denen ich dachte, das bringt nun eh nichts mehr weiter drüber zu diskutieren denn es dreht sich eh alles im Kreis und man kommt einfach nicht von der Stelle. Zum anderen war ich bei best. Personen immer sehr leicht zu "erregen" (also im sinne von aufregen ) weil sie mich eben sehr gut kannten, und mir so Spitzen versetzt haben, die wirklich weh taten.. Wahrheit kann auch weh tun
Also was macht man? Man geht dem Ganzen aus dem Weg, und kühlt sich ab. Die Diskussion wurde danach dann meist in einem ruhigeren Rahmen beendet.
Also im Endeffekt genau das Cefeu sagte, nur nochmal bestätigt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Dezember 2006 um 16:00

Erstmal ein dickes dankeschön
Für die zahlreichen Rückmeldungen und um eure Bemühungen mir zu erklären warum er das macht.Ich muss sagen ich gebe euch da im vielen Recht.Also zu der einen Frage wie wir uns denn streiten usw. Das fängt bei einer harmlosen Sache an z.b. waren wir mit meiner besten Freundin verabredet weil wir was wichtiges erledigen musste und da rief sie an das es nur 10 minuten später wird da hat er meine rbesten Freundin in den Höhrer gemeckert und dumme Sprüche abgelassen nur wegen dummen 10 Minuten naja und hab ihm ehrlich vernünftig gesagt das er bitte nicht direkt so ausrasten sollte naja und da fing der Salat an. Er schaukelt sich dann daran hoch lässt dumme Sprüche mir gegenüber ab usw. Naja bin auch nicht grad die ruhigste Natur sage dann schon das es so nicht geht. Will mich von nichts freisprechen bin an diesen streiterein genauso Schuld wie er.Nur bin ich von der festen Überzeugung das er das Talent hat das schlimmer alles zu machen.Z.b ist er ein total lustiger und albener Typ udn er zieht schnell alles ins Lächerliche was mich dann wütend macht usw.
Ich will nicht sagen dass er ein schlechter Mensch ist im Gegenteil er ist normal sehr aufmerksam und versucht für mich da zu sein wo er nur kann....wenn da nur nicht meine Sensibilität wäre.Ich liebe ihn so sehr und wenn er so gemein wird verletzt mich da sungemein muss direkt meistens weinen.Ich bin ein Mensch ich möchte alles immer sofort klären sonst bekomme ich keine ruhe und dann fährt einfach nach Hause und das ist sehr schlimm für mich. Aber ich habe das Gefühl das er es bereuht wenn er abhaut weil spätestens nach einer halben Stunde eine Sms kommt das er es klären möchte. Aber das war nicht immer so eine Zeit lang war e so Stur das oft troz seinem Fehlverhalten ich mich gemeldet habe sonst hätte er sich nie gemeldet.
Ich will einfach nicht mehr das es kaputt geht ich glaube er ist meine erste große Liebe.Kenne ihn nun seit 6 Jahren udn so eine kleine Verliebtheit war schon im Kindesalter da lol. Nun ist er fast 19 und ich bald 18 und wir sind nun nach langen Strapazen endlich 9 Monate zusammen.

Ich danke nocheinmal ausdrücklich für eure Erklärungen und Hilfen bin doch irgendwie schlauer geworeden udn denke mir wenn er es mit dem abhauen nicht ändern kann muss ich mich eben ändern und ihn ziehen lassen.Was sagt meine Mum immer? "Was manm liebt soll man ziehen lassen,kommt es zurück gehört es dir. kommt es nicht zurück hat es dir nie gehört!"

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen