Home / Forum / Liebe & Beziehung / Wegen Unterschieden und Zeitmangel getrennt. Sie will Neustart...macht das Sinn?

Wegen Unterschieden und Zeitmangel getrennt. Sie will Neustart...macht das Sinn?

6. Januar 2014 um 18:50

Hi,
ich (27) und sie (29) haben uns nach nicht einmal vier Monaten getrennt, bzw. ich mich von ihr.

Kennengelernt haben wir uns über die Arbeit. Anfangs ging es noch, da wir uns fast jeden Tag im Büro sahen.

Wir haben uns privat anfangs am Wochenende und später nur noch alle 2 Wochenenden sehen können.

Sie hat zwei Pferde, wohnt von mir 2 Autostunden entfernt, fährt auch oft mit dem Zug, was die Sache noch länger macht und billig ist es auch nicht.

Ich kam mir nach zwei Monaten schon vor, wie eine Affäre, auf Anruf parat stehen, wenn die Pferde versorgt sind, kam ich dann abends mal an die Reihe, wenigstens zum Telefonieren. Tolle Sache.

Ich habe das Gefühl, dass ich mit ihr nie ein gemeinsames Leben aufbauen kann, mag nur ein Gefühl sein, ist aber vorhanden. Sie mag über solche Themen auch nicht sprechen.

Wir lieben uns beide immernoch sehr, fühlen uns gegenseitig zueinander hingezogen.

Trotzdem haben wir eigentlich keinerlei Gemeinsamkeiten, keinerlei gemeinsame Interessen, ich bin sportlich, sie nicht, sie eher bequem, hat nur die Pferde im Kopf.

Dann diese ewige Vermisserei und Fahrerei. Im Büro sehen wir uns mittlerweile nicht mehr, weil ich woanders hin versetzt wurde. Nun arbeite ich auch in einer anderen Niederlassung.

Nachdem wir nun seit 8 Wochen getrennt sind, sah ich sie wieder, ihr ging es nicht gut, sie fragte, wieso wir unsere Beziehung nicht wieder fortführen könnten. Im ersten Moment wurde ich natürlich schwach, dann fielen mir aber all die Baustellen wieder ein, weshalb wir die Beziehung eigentlich beendet hatten und ich sagte mir: Das macht doch keinen Sinn.

Oder macht es Sinn? Ich will kein Abenteuer und habe das Gefühl, mit ihr erlebe ich ein tolles (auch sexuelles) Abenteuer, aber eine richtige Beziehung ist das für mich nicht.

Unter der Woche war ich noch nie bei ihr, zeitlich betrachtet geht das also von Mo bis Fr nicht, da unternimmt sie ständig was mit Freunden und ich bin nie dabei, ich kenne keinen ihrer Freunde, da sie alle zwei Wochenenden immer nur zu mir kam.

Mir kommt diese "Beziehung", die ihren Namen eigentlich nicht verdient, sehr künstlich vor.

Brauche dringend mal Rat von anderer Seite.

Mehr lesen

6. Januar 2014 um 19:06

Das ist halt der Punkt
sie sieht das anders, ihre Pferde sind sowieso das Wichtigste im Leben. In Ordnung.....aber die Freunde? Zu denen passe ich angeblich nicht, versucht hat sie es nie ernsthaft.

Und richtig, ich kam und komme mir vor, wie ein Hampelmann. 8 Wochen hat sie sich nicht gemeldet, dann nach einem Wiedersehen plötzlich per Whatsapp, also kommt mir sehr Launenabhängig vor.

Ich will nicht um jeden Preis eine Beziehung, aber wenn will ich die Beziehung auch leben und das kam mir vor wie eine Pseudobeziehung, ich hatte das Gefühl, sie hat einen Mann fürs Bett (mit mir) und sonst laufe ich nur nebenher, integriert hat sie mich nie wirklich.

Und genau die entscheidenden Tatsachen bestehen weiter, also alles unverändert. Und das weiß ich auch.

Ich weiß nicht, ob ein Gefühl dem ganzen überwiegen könnte, also diesen ganzen Nachteilen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Januar 2014 um 19:27

Hmh
Dann habt ihr es aber beide ziemlich weit bis zur Arbeit, mal über Umzug nachgedacht? Könnte zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen. Eine gemeinsame Zukunft sollte sowieso in einer gemeinsamen Wohnung stattfeinden.

Aber eins muss Dir klar sein:
In der Prioritätenliste kommt man(n) immer hinter Pferd.
Das ändert sich auch nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Januar 2014 um 19:47
In Antwort auf bellis0815

Hmh
Dann habt ihr es aber beide ziemlich weit bis zur Arbeit, mal über Umzug nachgedacht? Könnte zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen. Eine gemeinsame Zukunft sollte sowieso in einer gemeinsamen Wohnung stattfeinden.

Aber eins muss Dir klar sein:
In der Prioritätenliste kommt man(n) immer hinter Pferd.
Das ändert sich auch nicht.

Umzug
kommt nicht in Frage, weil ihr die Eltern sowohl Wohnung als auch Pferd bezahlen, alles andere wäre nicht möglich. Also ich müsste dort hinziehen, würde ich aber nicht machen, weil es dort einfach garnichts gibt. Das ist eine Art Gehöft mit Stall. Man kommt kaum ohne Geländewagen zum Waldrand, wenn Winter ist, geht fast garnichts mehr. Dort sagen sich die Füchse gute Nacht. Platz hätte ich auch dort leider nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Januar 2014 um 20:02
In Antwort auf urban_11960327

Umzug
kommt nicht in Frage, weil ihr die Eltern sowohl Wohnung als auch Pferd bezahlen, alles andere wäre nicht möglich. Also ich müsste dort hinziehen, würde ich aber nicht machen, weil es dort einfach garnichts gibt. Das ist eine Art Gehöft mit Stall. Man kommt kaum ohne Geländewagen zum Waldrand, wenn Winter ist, geht fast garnichts mehr. Dort sagen sich die Füchse gute Nacht. Platz hätte ich auch dort leider nicht.

Na dann
dürfte die Sache klar sein, wenn keiner von Euch Kompromisse eingehen kann. Schade

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Januar 2014 um 20:04
In Antwort auf bellis0815

Na dann
dürfte die Sache klar sein, wenn keiner von Euch Kompromisse eingehen kann. Schade

Sie kann nicht
und ich will nicht. Weil es keinen Sinn macht, ich wohne hier quasi neben dem Büro, sie wohnt elendig weit weg, ich kenne dort niemanden, in ihren Freundeskreis integriert sie mich nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen