Home / Forum / Liebe & Beziehung / Wegen Krankheit - die Beziehung gefährdet.

Wegen Krankheit - die Beziehung gefährdet.

19. September 2016 um 23:54

Hallo zusammen!
Ich habe das Gefühl um mich herum zerbricht momentan alles... worum es geht:

Ich bin mit meinem Freund nun über 4 Jahre zusammen. Verstehen uns blind, lachen viel zusammen usw. Man könnte meinen es ist perfekt... wäre da das Problem mit unserem Sexleben nicht.

Nachdem wir ca. 1 1/2 Jahre zusammen waren, hatte ich ständig Probleme mit Blasenentzündungen. Fast jedes Mal nach dem Sex ein fürchterliches brennen auf der Toilette. Jedes Mal ein anderes Antibiotikum. 500 verschiedene Ärzte und selbst nach so langer Zeit konnte mir niemand wirklich helfen.
Eine Blasenspiegelung und auch weitere Untersuchungen hab ich hinter mir. Ohne Erfolg.
Habe mir vor einigen Monaten 3 Spritzen gg BE geben lassen.. wurde zwar besser aber ganz verschwinden? Niemals.

Irgendwann habe ich die Lust am Sex verloren.. natürlich schlafen wir noch miteinander, jedoch sehr selten. Mein Freund leidet sehr darunter. Hatte sich die ganze Zeit nie beschwert oder ausgelassen. War immer für mich da, auch als ich deswegen leicht depressiv wurde... Allerdings hat er mir jetzt vor wenigen Tagen gebeichtet, dass er vor Verzweiflung anderen Frauen hinterher guckt. Sie geil findet. Und manchmal sogar an Sex mit Ihnen denkt. Er sagte, dass er sich deswegen sehr schämt und ich immer noch die schönste Frau für Ihn bin, er aber den Sex braucht. Und sich da was ändern muss...

Natürlich(!!!) muss es das.. Alleine weil ich ihn nicht verlieren möchte nach so langer Zeit. ABER wie?
Ich habe Angst vor dem Sex. Angst vor den Schmerzen. Anders befriedigen geht.. aber nicht auf Dauer.
Ich bin verzweifelt und weiß nicht mehr weiter.
Wie krieg ich das endlich in den Griff?
Was kann ich noch wegen BE versuchen?
Wie zeige ich ihm, dass es sich trotzdem noch lohnt zu kämpfen..... HILFE.

Mehr lesen

20. September 2016 um 0:21

Das ist natürlich ein desaster
Schon alle gängigen Antibiotika genommen.
Einen Erregernachweis im Labor gemacht ?
Ah eben fällt mir was ein, vielleicht bist du allergisch gegen ihn.
wenn du sagst es ist immer nach Verkehr dann liegt dies schon im bereich des möglichen.
Probier mal nur mit Gummi.
dadurch kommt es nicht zum kontakt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. September 2016 um 6:33

Guten morgen!
lies mal diesen artikel, vielleicht hilft er dir weiter.

http://www.spiegel.de/gesundheit/diagnose/wiederkehrende-harnwegsinfekte-sind-bei-frauen-keine-seltenheit-a-954120.html

wichtig ist ebenfalls, dass dein freund sich untersuchen lässt, damit herausgefunden werden kann, wieso du dir beim gv immer wieder keime holst.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. September 2016 um 8:08

Das sehe ich völlig anders...
... es gehört nämlich ziemlich viel an Ar*** in der Hose, an Loyalität gegenüber dem Partner / der Partnerin und an Willen, die Beziehung zu erhalten dazu,so etwas anzusprechen und nach einer gemeinsamen Lösung zu suchen, statt einfach zu warten, bis es eben nicht mehr geht und alles zu spät ist, ober eben heimlich ... auswärts zu essen.
Hut ab, dass dem Partner der TE die Beziehung so wichtig ist, dass er nicht eben den einfachen Weg nimmt.

Er kämpft schon um die Beziehung.
Oder was sollte er Deiner Meinung nach bitte machen? Sich die Eier und den Schw*anz abschneiden und die Prostata rausschneiden lassen oder gleich nach einer anderen Partnerin suchen? Klar braucht ein gesunder Mensch, insbesondere ein Mann (als Frau kannn man sich das tatsächlich buchstäblich "abgewöhnen", als Mann aber schon rein biologisch nicht) auch Sex und nein, immer nur Handbetrieb tut es da nicht.

Zum Thema: Er sollte sich unbedingt auch mal untersuchen lassen.
Blöde Frage, aber warum ziehst Du einen Kontext zum Sex @TE? Hattet Ihr in so großen Abständen Sex, dass Du den Kontext auch hast, wenn es etwas gedauert hat oder tat es unmittelbar danach weh?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. September 2016 um 8:28

Kenne ich. Es gibt Abhilfe
Ich hatte mit einem meiner Partner das selbe Problem - ich habe stets und ständig eine Blasenentzündung gehabt, etwa so im Alter zwischen 18 und 21. Die eine ging, da kam schon die nächste. Aber es gibt Abhilfe! Versprochen!

1. BE werden oft durch Sex ausgelöst. Und zwar ist es so, dass durch die Bewegungen und das 'Rein-Raus' die Bakterien förmlich in die Blase gedrückt werden. Dagegen hilft:

- vor dem Sex den gesamten Intimbereich und die umliegende Haut (Damm, Bauch, Oberschenkel) waschen, und zwar BEIDE! Für die akute Zeit sollte dein Freund vielleicht mit einem Hautdesinfektionsmittel (zum Bsp. Sterilium) die umliegende Haut desinfizieren
- dein Freund sollte sich VOR dem Oralverkehr den Mund mit Chlorhexamed (ein Spüllösung für den Mund, gibt's in der Apotheke) spülen, um die Bakterien im Mund stark zu reduzieren
- er sollte ein Kondom benutzen
- unmittelbar NACH dem Sex solltest DU pinkeln gehen, damit eingeschwemmte Bakterien gleich wieder raus gespült werden

2. BE können auch von der falschen Ernährung kommen. Helfen tun saure Getränke, die die Blase spülen. Dafür solltest du für einen gewissen Zeitraum VIEL trinken und deine Getränke mit dem Saft einer frischen Zitrone anreichen. Das macht es den Bakterien schwer in deiner Blase zu wüten.

3. Achte auf Hygiene. Wechsle regelmäßig - in der nächsten Zeit - mehrfach am Tag deine Unterwäsche, verzichte auf Slipeinlagen mit Folie und beim Klogang muss von vorn nach hinten gewischt werden (niemals umgekehrt!)

All das zusammen angewendet, grade die Maßnahmen vor dem Sex, helfen BEs zu verhindern. Empfohlen hat mir das damals meine Gynäkologin. Es hilft!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. September 2016 um 8:43

Hattest Du die
Probleme auch schon, BEVOR Du Ihn kennen gelernt hast? Es kann nämlich auch sein, dass ER dafür "verantwortlich" ist.

LG.,


lib

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. September 2016 um 9:52

Nein,
muss nicht sein.
Wenn man dafür empfindlich ist, dann kann Sex das tatsächlich verschlimmern / auslösen. Von kleinen "Micro-Wunden", die Infektionen begünstigen bis hin zum Eintragen von an sich (und für andere) harmlosen Bakterien ist da viel Spielraum. Klar sollte er sich auch untersuchen lassen - aber eher, um die Möglichkeit auszuschließen, dass bei ihm etwas ist und nicht, weil es die wahrscheinlichste Erklärung ist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen