Home / Forum / Liebe & Beziehung / Was zur Hölle will er?

Was zur Hölle will er?

24. Juni um 20:48

Hallo ihr Lieben,

ich bin langsam echt am verzweifeln mit diesem Mann, den ich verehre wie keinen anderen, es ihm aber nie zeigen kann, weil die Situation mich so verwirrt.. Seit nun etwa 10 Monaten haben wir eine Affärre. Ich war anfangs vergeben, habe mich dann aber aus verschiedenen gründen gtrennt. Ich konnte ihm aber damals einfach nicht wiederstehen und er hat sich auch voll ins zeug gelegt. bevor wir im bett gelandet sind, dachte ich echt, dass auf beiden seiten gefühle im spiel sind.

so nun treffen wir uns 2,3 mal die Woche, unternehmen verschiedene dinge, es geht an sich nicht nur um den sex. sonst würden wir ja nicht tagestrips oder so unternehmen, stundenlang kuscheln. worum es ihm aber geht? ich habe keine ahnung. er hat so eine wand um sich herum, er ist teilweise so distanziert, lässt nix von sich durchblicken, ist total unemotional. manchmal habe ich das gefühl, er hat angst, manchmal denke ich, ich bin ihm einfach egal und er will nur einen zeitvertreib und findet mich erträglicher als niemanden zu haben. teilweise nehme ich ihn so abweisend war, dass ich nach den treffen in Tränen ausbreche. Dann hat er phasen, wo er ständig meine nähe sucht, die zukunft plant, meine hand nimmt (auch in der Öffentlichkeit). komplimente für mein aussehen macht er mir selten und ich bin so verunsichert, dass ich ihm auch nie sagen konnte, wie sehr ich ihn verehre. ich habe keine ahnung, ob er mich überhaupt gut findet.

Um zum Punkt zu kommen: seit wir miteinander schlafen (das sind immerhin schon 10 Monate), hat er so eine massive wand hochgefahren. und ich habe starke gefühle für ihn entwickelt. dann denke ich wieder, das kann doch alles nicht nichts sein für ihn. wozu all das? was will mir dieser Mann damit sagen? verbringt er so viel zeit nur, um nicht allein zu sein?

Bin kurz davor, die Sache zu beenden, es tut mir zu sehr weh

Mehr lesen

24. Juni um 21:25

-> manchmal habe ich das gefühl, er hat angst, manchmal denke ich, ich bin ihm einfach egal und er will nur einen zeitvertreib und findet mich erträglicher als niemanden zu haben.

So schätze ich es auch ein. Der Beginn mit Affäre war nicht gut. Männer identifizieren sich gern mit anderen Männern und sehen sich dann auch selbst gleich in der Situation des Konkurrenten. Er könnte dadurch stark verunsichert sein, etwas Ernsthaftes mit dir aufzubauen. Trotzdem, solange du das mitmachst, hat er unverbindlichen Sex und Unterhaltung.  
Es wird wohl nicht funktionieren, ihm jetzt nachträglich glaubwürdig zu vermitteln, dass du wirklich treu sein kannst. Du lässt dich auch von ihm abweisen und bist trotzdem immer wieder da, etwas wie Nummer Sicher. Aber er müsste sich um dich bemühen, damit daraus eine echte Beziehung werden kann. Versuchen kannst du das, aber es kann auch das Ende bedeuten, weil du ihn schon ordentlich verwöhnt hast. Deshalb, weil du Angst vor einem Ende hast, traust du dich nicht, ihn offen dazu anzusprechen, denke ich.

Gefällt mir

24. Juni um 21:38
In Antwort auf anne234

-> manchmal habe ich das gefühl, er hat angst, manchmal denke ich, ich bin ihm einfach egal und er will nur einen zeitvertreib und findet mich erträglicher als niemanden zu haben.

So schätze ich es auch ein. Der Beginn mit Affäre war nicht gut. Männer identifizieren sich gern mit anderen Männern und sehen sich dann auch selbst gleich in der Situation des Konkurrenten. Er könnte dadurch stark verunsichert sein, etwas Ernsthaftes mit dir aufzubauen. Trotzdem, solange du das mitmachst, hat er unverbindlichen Sex und Unterhaltung.  
Es wird wohl nicht funktionieren, ihm jetzt nachträglich glaubwürdig zu vermitteln, dass du wirklich treu sein kannst. Du lässt dich auch von ihm abweisen und bist trotzdem immer wieder da, etwas wie Nummer Sicher. Aber er müsste sich um dich bemühen, damit daraus eine echte Beziehung werden kann. Versuchen kannst du das, aber es kann auch das Ende bedeuten, weil du ihn schon ordentlich verwöhnt hast. Deshalb, weil du Angst vor einem Ende hast, traust du dich nicht, ihn offen dazu anzusprechen, denke ich.

er wollte von anfang an nur die affärre und hat dafür alles getan. was soll ich denn dann machen?

wie kann ich die lage jetzt noch retten?

Gefällt mir

24. Juni um 21:43
In Antwort auf anne234

-> manchmal habe ich das gefühl, er hat angst, manchmal denke ich, ich bin ihm einfach egal und er will nur einen zeitvertreib und findet mich erträglicher als niemanden zu haben.

So schätze ich es auch ein. Der Beginn mit Affäre war nicht gut. Männer identifizieren sich gern mit anderen Männern und sehen sich dann auch selbst gleich in der Situation des Konkurrenten. Er könnte dadurch stark verunsichert sein, etwas Ernsthaftes mit dir aufzubauen. Trotzdem, solange du das mitmachst, hat er unverbindlichen Sex und Unterhaltung.  
Es wird wohl nicht funktionieren, ihm jetzt nachträglich glaubwürdig zu vermitteln, dass du wirklich treu sein kannst. Du lässt dich auch von ihm abweisen und bist trotzdem immer wieder da, etwas wie Nummer Sicher. Aber er müsste sich um dich bemühen, damit daraus eine echte Beziehung werden kann. Versuchen kannst du das, aber es kann auch das Ende bedeuten, weil du ihn schon ordentlich verwöhnt hast. Deshalb, weil du Angst vor einem Ende hast, traust du dich nicht, ihn offen dazu anzusprechen, denke ich.

mit abweisend meine ich in die richtung, dass er zb mal nur neben mir auf der couch sitzt, ohne mich zu begrabeln. er hat mich noch nie offensichtlich abgewiesen. also jedes treffen hat stattgefunden, wenn ich ihm etwas gutes tun wollte, durfte ich, wenn ich kuschlen etc., seine Hand nehme. es ist meine interpretation von abweisend. 

Gefällt mir

24. Juni um 22:19

Was zur Hölle wollt ihr denn?

Ihr scheint ja beide recht sprachlos zu sein. Was sind deine Lebenspläne? Beziehung? Beziehung wieder mit Affäre? Oder doch ohne? Was ist jetzt anders, dass es jetzt ohne Affäre ginge? Was brauchst du dafür?

Hast du ihn gefragt, was seine Lebenspläne sind? Will er Beziehung? Was braucht er dafür?

Redet doch miteinander, lernt euch kennen. Bevor ihr eure Beziehung definiert, müsst ihr eure Lebensvorstellungen kennen lernen.

Du nennst euer gegenwärtiges Verhältnis Affäre und beklagst mangelnde Gefühle. Merkst du was?

Du warst doch einmal froh, dass du ihn gefunden hattest, denn er hat das ausgehalten, dass du nicht ganz zu haben warst, als du noch in deiner Beziehung warst.

Jetzt bist du nicht mehr in deiner alten Beziehung.
Was hat sich für dich geändert?
Was hat sich für ihn geändert?
 

Gefällt mir

24. Juni um 22:20
In Antwort auf rax

Was zur Hölle wollt ihr denn?

Ihr scheint ja beide recht sprachlos zu sein. Was sind deine Lebenspläne? Beziehung? Beziehung wieder mit Affäre? Oder doch ohne? Was ist jetzt anders, dass es jetzt ohne Affäre ginge? Was brauchst du dafür?

Hast du ihn gefragt, was seine Lebenspläne sind? Will er Beziehung? Was braucht er dafür?

Redet doch miteinander, lernt euch kennen. Bevor ihr eure Beziehung definiert, müsst ihr eure Lebensvorstellungen kennen lernen.

Du nennst euer gegenwärtiges Verhältnis Affäre und beklagst mangelnde Gefühle. Merkst du was?

Du warst doch einmal froh, dass du ihn gefunden hattest, denn er hat das ausgehalten, dass du nicht ganz zu haben warst, als du noch in deiner Beziehung warst.

Jetzt bist du nicht mehr in deiner alten Beziehung.
Was hat sich für dich geändert?
Was hat sich für ihn geändert?
 

Für ihn hat sich damit ja nicht wirklich etwas geändert. außer die option, dass es keine affärre bleiben müsste.

Für mich hat sich nichts geändert, denn in ihn verliebt, war ich auch während der beziehung, weshalb ich es beendet habe,

Gefällt mir

24. Juni um 22:21
In Antwort auf lulu1991

Für ihn hat sich damit ja nicht wirklich etwas geändert. außer die option, dass es keine affärre bleiben müsste.

Für mich hat sich nichts geändert, denn in ihn verliebt, war ich auch während der beziehung, weshalb ich es beendet habe,

ich will einfach nur ihn. und ich will, dass er mich schätzt. der rest ist mir egal.

Gefällt mir

24. Juni um 22:25
In Antwort auf rax

Was zur Hölle wollt ihr denn?

Ihr scheint ja beide recht sprachlos zu sein. Was sind deine Lebenspläne? Beziehung? Beziehung wieder mit Affäre? Oder doch ohne? Was ist jetzt anders, dass es jetzt ohne Affäre ginge? Was brauchst du dafür?

Hast du ihn gefragt, was seine Lebenspläne sind? Will er Beziehung? Was braucht er dafür?

Redet doch miteinander, lernt euch kennen. Bevor ihr eure Beziehung definiert, müsst ihr eure Lebensvorstellungen kennen lernen.

Du nennst euer gegenwärtiges Verhältnis Affäre und beklagst mangelnde Gefühle. Merkst du was?

Du warst doch einmal froh, dass du ihn gefunden hattest, denn er hat das ausgehalten, dass du nicht ganz zu haben warst, als du noch in deiner Beziehung warst.

Jetzt bist du nicht mehr in deiner alten Beziehung.
Was hat sich für dich geändert?
Was hat sich für ihn geändert?
 

er hat es ausgehalten ja, aber genauso habe ich es ausgehalten. er hat mich einfach umgehauen, sonst wäre ich niemals mit ihm ins bett gegangen. ich dachte, er wäre derjenige für mich. 
 

Gefällt mir

25. Juni um 8:44
In Antwort auf lulu1991

ich will einfach nur ihn. und ich will, dass er mich schätzt. der rest ist mir egal.

Verstehe.

Mach dir doch bitte genau und umfassend klar, was du brauchst, damit du dich genug geschätzt fühlst.

Gefällt mir

25. Juni um 8:46
In Antwort auf lulu1991

Für ihn hat sich damit ja nicht wirklich etwas geändert. außer die option, dass es keine affärre bleiben müsste.

Für mich hat sich nichts geändert, denn in ihn verliebt, war ich auch während der beziehung, weshalb ich es beendet habe,

Ja.

Und wie grenzt du jetzt Beziehung und Affäre gegeneinander ab?

Warum ist es für Dich jetzt Affäre?

Gefällt mir

25. Juni um 10:02

Die bösen, verantwortungslosen, gefühlsunfähigen Männer wollen nur das eine...

TE, klär ihn doch über deine  Gefühlslage etwas näher auf, teile ihm deine Vorstellung von Beziehung mit...

Wenn er nicht der passende Mann für dich ist, hast du es durch deine Offenheit schneller herausgefunden, und du müsstest keine Zeit und Gefühle mehr in ihm investieren...

Gefällt mir

25. Juni um 10:05
In Antwort auf rax

Ja.

Und wie grenzt du jetzt Beziehung und Affäre gegeneinander ab?

Warum ist es für Dich jetzt Affäre?

es ist für mich eine affäre, weil es das auch vorher war. und ich nicht weiß, wie er zu mir steht. eben ob ich nur zeitvertreib bin oder ob ich ihn in irgendeiner form berühre. er ist für mich sehr als eine affäre.

Gefällt mir

25. Juni um 10:07
In Antwort auf sonnenwind3

Die bösen, verantwortungslosen, gefühlsunfähigen Männer wollen nur das eine...

TE, klär ihn doch über deine  Gefühlslage etwas näher auf, teile ihm deine Vorstellung von Beziehung mit...

Wenn er nicht der passende Mann für dich ist, hast du es durch deine Offenheit schneller herausgefunden, und du müsstest keine Zeit und Gefühle mehr in ihm investieren...

ja, er ist jetzt eine zeitlang weg. das wrede ich zum nachdenken nutzen. ich habe noch seinen schlüssel, den muss ich ihm ja auf jeden fall zurückgeben. 

ich weiß ja, dass er eine affäre hat, die er ja wollte. aber er wollte die ja damals nur, weil ich vergeben war und mich nicht unter druck setzen wollte. ganz auf mich verzichten, wollte er halt auch nicht. 

für mich tun wir halt dinge, die ich als affäre nicht tun würde. so häufige treffen und ausflüge etc. treffen, wo es offensichtlich nicht um sex geht, haben für mich damit nix zu tun. 

Gefällt mir

25. Juni um 10:35
In Antwort auf lulu1991

ja, er ist jetzt eine zeitlang weg. das wrede ich zum nachdenken nutzen. ich habe noch seinen schlüssel, den muss ich ihm ja auf jeden fall zurückgeben. 

ich weiß ja, dass er eine affäre hat, die er ja wollte. aber er wollte die ja damals nur, weil ich vergeben war und mich nicht unter druck setzen wollte. ganz auf mich verzichten, wollte er halt auch nicht. 

für mich tun wir halt dinge, die ich als affäre nicht tun würde. so häufige treffen und ausflüge etc. treffen, wo es offensichtlich nicht um sex geht, haben für mich damit nix zu tun. 

Du scheint ihm gegenüber voreingenommen und misstrauisch zu sein, ihm wird das mit dir ähnlich ergehen, unabhängig davon ob er sich mit dir eine Affäre oder eine Beziehung wünscht. Ich würde das offene Gespräch suchen, damit du/ihr mehr Klarheit hast/habt...  Anderenfalls gibst du eurer Beziehung keine Chance auf eine Veränderung/Vertiefung, und du würdest entweder nie erfahren, was in ihm vorgeht oder zu viel Zeit und Gefühle investiert haben, was schmerzhafter wäre als das offene Gespräch zu suchen.... ​​ 

Gefällt mir

25. Juni um 11:13
In Antwort auf sonnenwind3

Du scheint ihm gegenüber voreingenommen und misstrauisch zu sein, ihm wird das mit dir ähnlich ergehen, unabhängig davon ob er sich mit dir eine Affäre oder eine Beziehung wünscht. Ich würde das offene Gespräch suchen, damit du/ihr mehr Klarheit hast/habt...  Anderenfalls gibst du eurer Beziehung keine Chance auf eine Veränderung/Vertiefung, und du würdest entweder nie erfahren, was in ihm vorgeht oder zu viel Zeit und Gefühle investiert haben, was schmerzhafter wäre als das offene Gespräch zu suchen.... ​​ 

ich vertraue ihm, ich frage mich jedoch, was er in mir sieht und das verstehe ich nicht. es kann sein, dass ich voreingenommen bin, allerdings hat er bisher alles widerlegt, das ich von ihm dachte. einfach in der art, wie er agiert. ich dachte, er sei ein frauenheld, extrovertiert, auf bewunderung aus. alles total daneben, das habe ich akzeptiert. ich bin auch bereit andere annahmen zu hinterfragen. das misstrauen ist sozusagen aus mir selbst erwachsen, weil ich so unsicher bin, warum einer wie er mich trifft. 

Das Bild, dass ich von ihm habe, ist unendlich sensibles und zurückgezogenes Wesen, es hat mich noch nie jemand so einfühlsam behandelt wie er. er hat mir nie einen grund gegeben, ihm zu misstrauen. ich weiß, dass er keine anderen frauen trifft, auch wenn er das könnte. aber ob er mich schätzt, etwas sieht, ob er auch nur dran festhält, weil er merkt, dass da viel mehr ist. das kann ich nicht sagen. 

Gefällt mir

25. Juni um 11:53
In Antwort auf lulu1991

Hallo ihr Lieben,

ich bin langsam echt am verzweifeln mit diesem Mann, den ich verehre wie keinen anderen, es ihm aber nie zeigen kann, weil die Situation mich so verwirrt.. Seit nun etwa 10 Monaten haben wir eine Affärre. Ich war anfangs vergeben, habe mich dann aber aus verschiedenen gründen gtrennt. Ich konnte ihm aber damals einfach nicht wiederstehen und er hat sich auch voll ins zeug gelegt. bevor wir im bett gelandet sind, dachte ich echt, dass auf beiden seiten gefühle im spiel sind.

so nun treffen wir uns 2,3 mal die Woche, unternehmen verschiedene dinge, es geht an sich nicht nur um den sex. sonst würden wir ja nicht tagestrips oder so unternehmen, stundenlang kuscheln. worum es ihm aber geht? ich habe keine ahnung. er hat so eine wand um sich herum, er ist teilweise so distanziert, lässt nix von sich durchblicken, ist total unemotional. manchmal habe ich das gefühl, er hat angst, manchmal denke ich, ich bin ihm einfach egal und er will nur einen zeitvertreib und findet mich erträglicher als niemanden zu haben. teilweise nehme ich ihn so abweisend war, dass ich nach den treffen in Tränen ausbreche. Dann hat er phasen, wo er ständig meine nähe sucht, die zukunft plant, meine hand nimmt (auch in der Öffentlichkeit). komplimente für mein aussehen macht er mir selten und ich bin so verunsichert, dass ich ihm auch nie sagen konnte, wie sehr ich ihn verehre. ich habe keine ahnung, ob er mich überhaupt gut findet.

Um zum Punkt zu kommen: seit wir miteinander schlafen (das sind immerhin schon 10 Monate), hat er so eine massive wand hochgefahren. und ich habe starke gefühle für ihn entwickelt. dann denke ich wieder, das kann doch alles nicht nichts sein für ihn. wozu all das? was will mir dieser Mann damit sagen? verbringt er so viel zeit nur, um nicht allein zu sein?

Bin kurz davor, die Sache zu beenden, es tut mir zu sehr weh

An Wänden schlägt man sich den Kopf. 
Mit Anlauf dagegen rennen bringt nichts außer mehr oder weniger ausgeprägte Beulen. 

Fazit:
Wände lässt man stehen. 
Wenn sie nicht von alleine fallen, nimmt man keinen Presslufthammer. 

Gefällt mir

25. Juni um 11:58
In Antwort auf lulu1991

Hallo ihr Lieben,

ich bin langsam echt am verzweifeln mit diesem Mann, den ich verehre wie keinen anderen, es ihm aber nie zeigen kann, weil die Situation mich so verwirrt.. Seit nun etwa 10 Monaten haben wir eine Affärre. Ich war anfangs vergeben, habe mich dann aber aus verschiedenen gründen gtrennt. Ich konnte ihm aber damals einfach nicht wiederstehen und er hat sich auch voll ins zeug gelegt. bevor wir im bett gelandet sind, dachte ich echt, dass auf beiden seiten gefühle im spiel sind.

so nun treffen wir uns 2,3 mal die Woche, unternehmen verschiedene dinge, es geht an sich nicht nur um den sex. sonst würden wir ja nicht tagestrips oder so unternehmen, stundenlang kuscheln. worum es ihm aber geht? ich habe keine ahnung. er hat so eine wand um sich herum, er ist teilweise so distanziert, lässt nix von sich durchblicken, ist total unemotional. manchmal habe ich das gefühl, er hat angst, manchmal denke ich, ich bin ihm einfach egal und er will nur einen zeitvertreib und findet mich erträglicher als niemanden zu haben. teilweise nehme ich ihn so abweisend war, dass ich nach den treffen in Tränen ausbreche. Dann hat er phasen, wo er ständig meine nähe sucht, die zukunft plant, meine hand nimmt (auch in der Öffentlichkeit). komplimente für mein aussehen macht er mir selten und ich bin so verunsichert, dass ich ihm auch nie sagen konnte, wie sehr ich ihn verehre. ich habe keine ahnung, ob er mich überhaupt gut findet.

Um zum Punkt zu kommen: seit wir miteinander schlafen (das sind immerhin schon 10 Monate), hat er so eine massive wand hochgefahren. und ich habe starke gefühle für ihn entwickelt. dann denke ich wieder, das kann doch alles nicht nichts sein für ihn. wozu all das? was will mir dieser Mann damit sagen? verbringt er so viel zeit nur, um nicht allein zu sein?

Bin kurz davor, die Sache zu beenden, es tut mir zu sehr weh

Wieso sprichst du ihn denn nicht einfach mal darauf an?

Habt ihr irgendwann jemals darüber gesprochen, mit welchen Erwartungen ihr an diese Sache rangeht? Möglicherweise will und wollte er ja nie eine Beziehung, sondern immer nur eine Affäre und daher war es ihm ganz recht, dass du vergeben warst, weil du dann eben nicht zu haben bist. Dann hast du dich getrennt - schlecht für ihn, wenn er wirklich nur eine Affäre will. Und es ist ja so gekommen: du machst dir Hoffnungen auf eine Beziehung. Und drum ist er distanziert, weil er genau das nicht will. So jedenfalls meine Vermutung.

Sicher wissen wirst du das erst, wenn du ihn fragst. Ihr könnt Sex miteinander haben, wieso könnt ihr euren Mund nicht mal zur Abwechslung zum Reden benutzen?

Gefällt mir

25. Juni um 12:00
In Antwort auf lulu1991

er wollte von anfang an nur die affärre und hat dafür alles getan. was soll ich denn dann machen?

wie kann ich die lage jetzt noch retten?

Na wenn er nur die Affäre will und dir das auch gesagt hat, was erhoffst du dir dann eine Beziehung? Wenn du dich da so reinsteigerst, bist du selbst schuld.

Es wird keine Beziehung geben. Je eher du das akzeptierst, desto besser.

Du kannst die Lage gar nicht retten, du kannst lediglich die Affäre beenden.

Gefällt mir

25. Juni um 12:01
In Antwort auf lulu1991

ich will einfach nur ihn. und ich will, dass er mich schätzt. der rest ist mir egal.

Dann musst du ihm das auch so sagen. Wenn er das nicht kann oder möchte, dann ist das halt so.

Gefällt mir

25. Juni um 12:03
In Antwort auf lulu1991

ich vertraue ihm, ich frage mich jedoch, was er in mir sieht und das verstehe ich nicht. es kann sein, dass ich voreingenommen bin, allerdings hat er bisher alles widerlegt, das ich von ihm dachte. einfach in der art, wie er agiert. ich dachte, er sei ein frauenheld, extrovertiert, auf bewunderung aus. alles total daneben, das habe ich akzeptiert. ich bin auch bereit andere annahmen zu hinterfragen. das misstrauen ist sozusagen aus mir selbst erwachsen, weil ich so unsicher bin, warum einer wie er mich trifft. 

Das Bild, dass ich von ihm habe, ist unendlich sensibles und zurückgezogenes Wesen, es hat mich noch nie jemand so einfühlsam behandelt wie er. er hat mir nie einen grund gegeben, ihm zu misstrauen. ich weiß, dass er keine anderen frauen trifft, auch wenn er das könnte. aber ob er mich schätzt, etwas sieht, ob er auch nur dran festhält, weil er merkt, dass da viel mehr ist. das kann ich nicht sagen. 

Positiv ist, dass sich für dich die Gefühle für ihn auch nach deiner Trennung vom Ex nicht verändert haben. Du siehst nachwievor rosarot, was sich auf der einen Seite wunderbar anfühlt, jedoch auf der anderen Seite bedeutet, du idealisiert ihn...gehört zum Verliebtsein jedoch etwas dazu...

Du machst auf mich den Eindruck, dir fehlt es an Sicherheit bei ihm, um dich ihm gegenüber öffnen zu können. Versuch über deinen Schatten zu springen, dich für die Chance mit ihm, zu überwinden. Teile dich ihm offen über deine Gefühle mit, und dass du dir mehr Nähe oder Klarheit über den Status eurer Beziehung wünschst. 

->>
Vielleicht und viel wahrscheinlicher      bist du dir aber auch selbst noch           im Unklaren, was in dir vorgeht, und      bist daher verwirrt bis stark              verunsichert, weil du die Affäre im Zusammenhang mit der Beziehung-Trennung noch nicht richtig verarbeiten und einordnen kannst...
 

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Beliebte Diskussionen

Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Long4Lashes

Teilen

Das könnte dir auch gefallen