Home / Forum / Liebe & Beziehung / Was zur Hölle will er?

Was zur Hölle will er?

24. Juni 2018 um 20:48

Hallo ihr Lieben,

ich bin langsam echt am verzweifeln mit diesem Mann, den ich verehre wie keinen anderen, es ihm aber nie zeigen kann, weil die Situation mich so verwirrt.. Seit nun etwa 10 Monaten haben wir eine Affärre. Ich war anfangs vergeben, habe mich dann aber aus verschiedenen gründen gtrennt. Ich konnte ihm aber damals einfach nicht wiederstehen und er hat sich auch voll ins zeug gelegt. bevor wir im bett gelandet sind, dachte ich echt, dass auf beiden seiten gefühle im spiel sind.

so nun treffen wir uns 2,3 mal die Woche, unternehmen verschiedene dinge, es geht an sich nicht nur um den sex. sonst würden wir ja nicht tagestrips oder so unternehmen, stundenlang kuscheln. worum es ihm aber geht? ich habe keine ahnung. er hat so eine wand um sich herum, er ist teilweise so distanziert, lässt nix von sich durchblicken, ist total unemotional. manchmal habe ich das gefühl, er hat angst, manchmal denke ich, ich bin ihm einfach egal und er will nur einen zeitvertreib und findet mich erträglicher als niemanden zu haben. teilweise nehme ich ihn so abweisend war, dass ich nach den treffen in Tränen ausbreche. Dann hat er phasen, wo er ständig meine nähe sucht, die zukunft plant, meine hand nimmt (auch in der Öffentlichkeit). komplimente für mein aussehen macht er mir selten und ich bin so verunsichert, dass ich ihm auch nie sagen konnte, wie sehr ich ihn verehre. ich habe keine ahnung, ob er mich überhaupt gut findet.

Um zum Punkt zu kommen: seit wir miteinander schlafen (das sind immerhin schon 10 Monate), hat er so eine massive wand hochgefahren. und ich habe starke gefühle für ihn entwickelt. dann denke ich wieder, das kann doch alles nicht nichts sein für ihn. wozu all das? was will mir dieser Mann damit sagen? verbringt er so viel zeit nur, um nicht allein zu sein?

Bin kurz davor, die Sache zu beenden, es tut mir zu sehr weh

Mehr lesen

24. Juni 2018 um 21:25

-> manchmal habe ich das gefühl, er hat angst, manchmal denke ich, ich bin ihm einfach egal und er will nur einen zeitvertreib und findet mich erträglicher als niemanden zu haben.

So schätze ich es auch ein. Der Beginn mit Affäre war nicht gut. Männer identifizieren sich gern mit anderen Männern und sehen sich dann auch selbst gleich in der Situation des Konkurrenten. Er könnte dadurch stark verunsichert sein, etwas Ernsthaftes mit dir aufzubauen. Trotzdem, solange du das mitmachst, hat er unverbindlichen Sex und Unterhaltung.  
Es wird wohl nicht funktionieren, ihm jetzt nachträglich glaubwürdig zu vermitteln, dass du wirklich treu sein kannst. Du lässt dich auch von ihm abweisen und bist trotzdem immer wieder da, etwas wie Nummer Sicher. Aber er müsste sich um dich bemühen, damit daraus eine echte Beziehung werden kann. Versuchen kannst du das, aber es kann auch das Ende bedeuten, weil du ihn schon ordentlich verwöhnt hast. Deshalb, weil du Angst vor einem Ende hast, traust du dich nicht, ihn offen dazu anzusprechen, denke ich.

Gefällt mir

24. Juni 2018 um 21:38
In Antwort auf anne234

-> manchmal habe ich das gefühl, er hat angst, manchmal denke ich, ich bin ihm einfach egal und er will nur einen zeitvertreib und findet mich erträglicher als niemanden zu haben.

So schätze ich es auch ein. Der Beginn mit Affäre war nicht gut. Männer identifizieren sich gern mit anderen Männern und sehen sich dann auch selbst gleich in der Situation des Konkurrenten. Er könnte dadurch stark verunsichert sein, etwas Ernsthaftes mit dir aufzubauen. Trotzdem, solange du das mitmachst, hat er unverbindlichen Sex und Unterhaltung.  
Es wird wohl nicht funktionieren, ihm jetzt nachträglich glaubwürdig zu vermitteln, dass du wirklich treu sein kannst. Du lässt dich auch von ihm abweisen und bist trotzdem immer wieder da, etwas wie Nummer Sicher. Aber er müsste sich um dich bemühen, damit daraus eine echte Beziehung werden kann. Versuchen kannst du das, aber es kann auch das Ende bedeuten, weil du ihn schon ordentlich verwöhnt hast. Deshalb, weil du Angst vor einem Ende hast, traust du dich nicht, ihn offen dazu anzusprechen, denke ich.

er wollte von anfang an nur die affärre und hat dafür alles getan. was soll ich denn dann machen?

wie kann ich die lage jetzt noch retten?

Gefällt mir

24. Juni 2018 um 21:43
In Antwort auf anne234

-> manchmal habe ich das gefühl, er hat angst, manchmal denke ich, ich bin ihm einfach egal und er will nur einen zeitvertreib und findet mich erträglicher als niemanden zu haben.

So schätze ich es auch ein. Der Beginn mit Affäre war nicht gut. Männer identifizieren sich gern mit anderen Männern und sehen sich dann auch selbst gleich in der Situation des Konkurrenten. Er könnte dadurch stark verunsichert sein, etwas Ernsthaftes mit dir aufzubauen. Trotzdem, solange du das mitmachst, hat er unverbindlichen Sex und Unterhaltung.  
Es wird wohl nicht funktionieren, ihm jetzt nachträglich glaubwürdig zu vermitteln, dass du wirklich treu sein kannst. Du lässt dich auch von ihm abweisen und bist trotzdem immer wieder da, etwas wie Nummer Sicher. Aber er müsste sich um dich bemühen, damit daraus eine echte Beziehung werden kann. Versuchen kannst du das, aber es kann auch das Ende bedeuten, weil du ihn schon ordentlich verwöhnt hast. Deshalb, weil du Angst vor einem Ende hast, traust du dich nicht, ihn offen dazu anzusprechen, denke ich.

mit abweisend meine ich in die richtung, dass er zb mal nur neben mir auf der couch sitzt, ohne mich zu begrabeln. er hat mich noch nie offensichtlich abgewiesen. also jedes treffen hat stattgefunden, wenn ich ihm etwas gutes tun wollte, durfte ich, wenn ich kuschlen etc., seine Hand nehme. es ist meine interpretation von abweisend. 

Gefällt mir

24. Juni 2018 um 22:19

Was zur Hölle wollt ihr denn?

Ihr scheint ja beide recht sprachlos zu sein. Was sind deine Lebenspläne? Beziehung? Beziehung wieder mit Affäre? Oder doch ohne? Was ist jetzt anders, dass es jetzt ohne Affäre ginge? Was brauchst du dafür?

Hast du ihn gefragt, was seine Lebenspläne sind? Will er Beziehung? Was braucht er dafür?

Redet doch miteinander, lernt euch kennen. Bevor ihr eure Beziehung definiert, müsst ihr eure Lebensvorstellungen kennen lernen.

Du nennst euer gegenwärtiges Verhältnis Affäre und beklagst mangelnde Gefühle. Merkst du was?

Du warst doch einmal froh, dass du ihn gefunden hattest, denn er hat das ausgehalten, dass du nicht ganz zu haben warst, als du noch in deiner Beziehung warst.

Jetzt bist du nicht mehr in deiner alten Beziehung.
Was hat sich für dich geändert?
Was hat sich für ihn geändert?
 

Gefällt mir

24. Juni 2018 um 22:20
In Antwort auf rax

Was zur Hölle wollt ihr denn?

Ihr scheint ja beide recht sprachlos zu sein. Was sind deine Lebenspläne? Beziehung? Beziehung wieder mit Affäre? Oder doch ohne? Was ist jetzt anders, dass es jetzt ohne Affäre ginge? Was brauchst du dafür?

Hast du ihn gefragt, was seine Lebenspläne sind? Will er Beziehung? Was braucht er dafür?

Redet doch miteinander, lernt euch kennen. Bevor ihr eure Beziehung definiert, müsst ihr eure Lebensvorstellungen kennen lernen.

Du nennst euer gegenwärtiges Verhältnis Affäre und beklagst mangelnde Gefühle. Merkst du was?

Du warst doch einmal froh, dass du ihn gefunden hattest, denn er hat das ausgehalten, dass du nicht ganz zu haben warst, als du noch in deiner Beziehung warst.

Jetzt bist du nicht mehr in deiner alten Beziehung.
Was hat sich für dich geändert?
Was hat sich für ihn geändert?
 

Für ihn hat sich damit ja nicht wirklich etwas geändert. außer die option, dass es keine affärre bleiben müsste.

Für mich hat sich nichts geändert, denn in ihn verliebt, war ich auch während der beziehung, weshalb ich es beendet habe,

Gefällt mir

24. Juni 2018 um 22:21
In Antwort auf lulu1991

Für ihn hat sich damit ja nicht wirklich etwas geändert. außer die option, dass es keine affärre bleiben müsste.

Für mich hat sich nichts geändert, denn in ihn verliebt, war ich auch während der beziehung, weshalb ich es beendet habe,

ich will einfach nur ihn. und ich will, dass er mich schätzt. der rest ist mir egal.

Gefällt mir

24. Juni 2018 um 22:25
In Antwort auf rax

Was zur Hölle wollt ihr denn?

Ihr scheint ja beide recht sprachlos zu sein. Was sind deine Lebenspläne? Beziehung? Beziehung wieder mit Affäre? Oder doch ohne? Was ist jetzt anders, dass es jetzt ohne Affäre ginge? Was brauchst du dafür?

Hast du ihn gefragt, was seine Lebenspläne sind? Will er Beziehung? Was braucht er dafür?

Redet doch miteinander, lernt euch kennen. Bevor ihr eure Beziehung definiert, müsst ihr eure Lebensvorstellungen kennen lernen.

Du nennst euer gegenwärtiges Verhältnis Affäre und beklagst mangelnde Gefühle. Merkst du was?

Du warst doch einmal froh, dass du ihn gefunden hattest, denn er hat das ausgehalten, dass du nicht ganz zu haben warst, als du noch in deiner Beziehung warst.

Jetzt bist du nicht mehr in deiner alten Beziehung.
Was hat sich für dich geändert?
Was hat sich für ihn geändert?
 

er hat es ausgehalten ja, aber genauso habe ich es ausgehalten. er hat mich einfach umgehauen, sonst wäre ich niemals mit ihm ins bett gegangen. ich dachte, er wäre derjenige für mich. 
 

Gefällt mir

25. Juni 2018 um 8:44
In Antwort auf lulu1991

ich will einfach nur ihn. und ich will, dass er mich schätzt. der rest ist mir egal.

Verstehe.

Mach dir doch bitte genau und umfassend klar, was du brauchst, damit du dich genug geschätzt fühlst.

Gefällt mir

25. Juni 2018 um 8:46
In Antwort auf lulu1991

Für ihn hat sich damit ja nicht wirklich etwas geändert. außer die option, dass es keine affärre bleiben müsste.

Für mich hat sich nichts geändert, denn in ihn verliebt, war ich auch während der beziehung, weshalb ich es beendet habe,

Ja.

Und wie grenzt du jetzt Beziehung und Affäre gegeneinander ab?

Warum ist es für Dich jetzt Affäre?

Gefällt mir

25. Juni 2018 um 10:02

Die bösen, verantwortungslosen, gefühlsunfähigen Männer wollen nur das eine...

TE, klär ihn doch über deine  Gefühlslage etwas näher auf, teile ihm deine Vorstellung von Beziehung mit...

Wenn er nicht der passende Mann für dich ist, hast du es durch deine Offenheit schneller herausgefunden, und du müsstest keine Zeit und Gefühle mehr in ihm investieren...

Gefällt mir

25. Juni 2018 um 10:05
In Antwort auf rax

Ja.

Und wie grenzt du jetzt Beziehung und Affäre gegeneinander ab?

Warum ist es für Dich jetzt Affäre?

es ist für mich eine affäre, weil es das auch vorher war. und ich nicht weiß, wie er zu mir steht. eben ob ich nur zeitvertreib bin oder ob ich ihn in irgendeiner form berühre. er ist für mich sehr als eine affäre.

Gefällt mir

25. Juni 2018 um 10:07
In Antwort auf sonnenwind3

Die bösen, verantwortungslosen, gefühlsunfähigen Männer wollen nur das eine...

TE, klär ihn doch über deine  Gefühlslage etwas näher auf, teile ihm deine Vorstellung von Beziehung mit...

Wenn er nicht der passende Mann für dich ist, hast du es durch deine Offenheit schneller herausgefunden, und du müsstest keine Zeit und Gefühle mehr in ihm investieren...

ja, er ist jetzt eine zeitlang weg. das wrede ich zum nachdenken nutzen. ich habe noch seinen schlüssel, den muss ich ihm ja auf jeden fall zurückgeben. 

ich weiß ja, dass er eine affäre hat, die er ja wollte. aber er wollte die ja damals nur, weil ich vergeben war und mich nicht unter druck setzen wollte. ganz auf mich verzichten, wollte er halt auch nicht. 

für mich tun wir halt dinge, die ich als affäre nicht tun würde. so häufige treffen und ausflüge etc. treffen, wo es offensichtlich nicht um sex geht, haben für mich damit nix zu tun. 

Gefällt mir

25. Juni 2018 um 10:35
In Antwort auf lulu1991

ja, er ist jetzt eine zeitlang weg. das wrede ich zum nachdenken nutzen. ich habe noch seinen schlüssel, den muss ich ihm ja auf jeden fall zurückgeben. 

ich weiß ja, dass er eine affäre hat, die er ja wollte. aber er wollte die ja damals nur, weil ich vergeben war und mich nicht unter druck setzen wollte. ganz auf mich verzichten, wollte er halt auch nicht. 

für mich tun wir halt dinge, die ich als affäre nicht tun würde. so häufige treffen und ausflüge etc. treffen, wo es offensichtlich nicht um sex geht, haben für mich damit nix zu tun. 

Du scheint ihm gegenüber voreingenommen und misstrauisch zu sein, ihm wird das mit dir ähnlich ergehen, unabhängig davon ob er sich mit dir eine Affäre oder eine Beziehung wünscht. Ich würde das offene Gespräch suchen, damit du/ihr mehr Klarheit hast/habt...  Anderenfalls gibst du eurer Beziehung keine Chance auf eine Veränderung/Vertiefung, und du würdest entweder nie erfahren, was in ihm vorgeht oder zu viel Zeit und Gefühle investiert haben, was schmerzhafter wäre als das offene Gespräch zu suchen.... ​​ 

Gefällt mir

25. Juni 2018 um 11:13
In Antwort auf sonnenwind3

Du scheint ihm gegenüber voreingenommen und misstrauisch zu sein, ihm wird das mit dir ähnlich ergehen, unabhängig davon ob er sich mit dir eine Affäre oder eine Beziehung wünscht. Ich würde das offene Gespräch suchen, damit du/ihr mehr Klarheit hast/habt...  Anderenfalls gibst du eurer Beziehung keine Chance auf eine Veränderung/Vertiefung, und du würdest entweder nie erfahren, was in ihm vorgeht oder zu viel Zeit und Gefühle investiert haben, was schmerzhafter wäre als das offene Gespräch zu suchen.... ​​ 

ich vertraue ihm, ich frage mich jedoch, was er in mir sieht und das verstehe ich nicht. es kann sein, dass ich voreingenommen bin, allerdings hat er bisher alles widerlegt, das ich von ihm dachte. einfach in der art, wie er agiert. ich dachte, er sei ein frauenheld, extrovertiert, auf bewunderung aus. alles total daneben, das habe ich akzeptiert. ich bin auch bereit andere annahmen zu hinterfragen. das misstrauen ist sozusagen aus mir selbst erwachsen, weil ich so unsicher bin, warum einer wie er mich trifft. 

Das Bild, dass ich von ihm habe, ist unendlich sensibles und zurückgezogenes Wesen, es hat mich noch nie jemand so einfühlsam behandelt wie er. er hat mir nie einen grund gegeben, ihm zu misstrauen. ich weiß, dass er keine anderen frauen trifft, auch wenn er das könnte. aber ob er mich schätzt, etwas sieht, ob er auch nur dran festhält, weil er merkt, dass da viel mehr ist. das kann ich nicht sagen. 

Gefällt mir

25. Juni 2018 um 11:53
In Antwort auf lulu1991

Hallo ihr Lieben,

ich bin langsam echt am verzweifeln mit diesem Mann, den ich verehre wie keinen anderen, es ihm aber nie zeigen kann, weil die Situation mich so verwirrt.. Seit nun etwa 10 Monaten haben wir eine Affärre. Ich war anfangs vergeben, habe mich dann aber aus verschiedenen gründen gtrennt. Ich konnte ihm aber damals einfach nicht wiederstehen und er hat sich auch voll ins zeug gelegt. bevor wir im bett gelandet sind, dachte ich echt, dass auf beiden seiten gefühle im spiel sind.

so nun treffen wir uns 2,3 mal die Woche, unternehmen verschiedene dinge, es geht an sich nicht nur um den sex. sonst würden wir ja nicht tagestrips oder so unternehmen, stundenlang kuscheln. worum es ihm aber geht? ich habe keine ahnung. er hat so eine wand um sich herum, er ist teilweise so distanziert, lässt nix von sich durchblicken, ist total unemotional. manchmal habe ich das gefühl, er hat angst, manchmal denke ich, ich bin ihm einfach egal und er will nur einen zeitvertreib und findet mich erträglicher als niemanden zu haben. teilweise nehme ich ihn so abweisend war, dass ich nach den treffen in Tränen ausbreche. Dann hat er phasen, wo er ständig meine nähe sucht, die zukunft plant, meine hand nimmt (auch in der Öffentlichkeit). komplimente für mein aussehen macht er mir selten und ich bin so verunsichert, dass ich ihm auch nie sagen konnte, wie sehr ich ihn verehre. ich habe keine ahnung, ob er mich überhaupt gut findet.

Um zum Punkt zu kommen: seit wir miteinander schlafen (das sind immerhin schon 10 Monate), hat er so eine massive wand hochgefahren. und ich habe starke gefühle für ihn entwickelt. dann denke ich wieder, das kann doch alles nicht nichts sein für ihn. wozu all das? was will mir dieser Mann damit sagen? verbringt er so viel zeit nur, um nicht allein zu sein?

Bin kurz davor, die Sache zu beenden, es tut mir zu sehr weh

An Wänden schlägt man sich den Kopf. 
Mit Anlauf dagegen rennen bringt nichts außer mehr oder weniger ausgeprägte Beulen. 

Fazit:
Wände lässt man stehen. 
Wenn sie nicht von alleine fallen, nimmt man keinen Presslufthammer. 

Gefällt mir

25. Juni 2018 um 11:58
In Antwort auf lulu1991

Hallo ihr Lieben,

ich bin langsam echt am verzweifeln mit diesem Mann, den ich verehre wie keinen anderen, es ihm aber nie zeigen kann, weil die Situation mich so verwirrt.. Seit nun etwa 10 Monaten haben wir eine Affärre. Ich war anfangs vergeben, habe mich dann aber aus verschiedenen gründen gtrennt. Ich konnte ihm aber damals einfach nicht wiederstehen und er hat sich auch voll ins zeug gelegt. bevor wir im bett gelandet sind, dachte ich echt, dass auf beiden seiten gefühle im spiel sind.

so nun treffen wir uns 2,3 mal die Woche, unternehmen verschiedene dinge, es geht an sich nicht nur um den sex. sonst würden wir ja nicht tagestrips oder so unternehmen, stundenlang kuscheln. worum es ihm aber geht? ich habe keine ahnung. er hat so eine wand um sich herum, er ist teilweise so distanziert, lässt nix von sich durchblicken, ist total unemotional. manchmal habe ich das gefühl, er hat angst, manchmal denke ich, ich bin ihm einfach egal und er will nur einen zeitvertreib und findet mich erträglicher als niemanden zu haben. teilweise nehme ich ihn so abweisend war, dass ich nach den treffen in Tränen ausbreche. Dann hat er phasen, wo er ständig meine nähe sucht, die zukunft plant, meine hand nimmt (auch in der Öffentlichkeit). komplimente für mein aussehen macht er mir selten und ich bin so verunsichert, dass ich ihm auch nie sagen konnte, wie sehr ich ihn verehre. ich habe keine ahnung, ob er mich überhaupt gut findet.

Um zum Punkt zu kommen: seit wir miteinander schlafen (das sind immerhin schon 10 Monate), hat er so eine massive wand hochgefahren. und ich habe starke gefühle für ihn entwickelt. dann denke ich wieder, das kann doch alles nicht nichts sein für ihn. wozu all das? was will mir dieser Mann damit sagen? verbringt er so viel zeit nur, um nicht allein zu sein?

Bin kurz davor, die Sache zu beenden, es tut mir zu sehr weh

Wieso sprichst du ihn denn nicht einfach mal darauf an?

Habt ihr irgendwann jemals darüber gesprochen, mit welchen Erwartungen ihr an diese Sache rangeht? Möglicherweise will und wollte er ja nie eine Beziehung, sondern immer nur eine Affäre und daher war es ihm ganz recht, dass du vergeben warst, weil du dann eben nicht zu haben bist. Dann hast du dich getrennt - schlecht für ihn, wenn er wirklich nur eine Affäre will. Und es ist ja so gekommen: du machst dir Hoffnungen auf eine Beziehung. Und drum ist er distanziert, weil er genau das nicht will. So jedenfalls meine Vermutung.

Sicher wissen wirst du das erst, wenn du ihn fragst. Ihr könnt Sex miteinander haben, wieso könnt ihr euren Mund nicht mal zur Abwechslung zum Reden benutzen?

Gefällt mir

25. Juni 2018 um 12:00
In Antwort auf lulu1991

er wollte von anfang an nur die affärre und hat dafür alles getan. was soll ich denn dann machen?

wie kann ich die lage jetzt noch retten?

Na wenn er nur die Affäre will und dir das auch gesagt hat, was erhoffst du dir dann eine Beziehung? Wenn du dich da so reinsteigerst, bist du selbst schuld.

Es wird keine Beziehung geben. Je eher du das akzeptierst, desto besser.

Du kannst die Lage gar nicht retten, du kannst lediglich die Affäre beenden.

Gefällt mir

25. Juni 2018 um 12:01
In Antwort auf lulu1991

ich will einfach nur ihn. und ich will, dass er mich schätzt. der rest ist mir egal.

Dann musst du ihm das auch so sagen. Wenn er das nicht kann oder möchte, dann ist das halt so.

Gefällt mir

25. Juni 2018 um 12:03
In Antwort auf lulu1991

ich vertraue ihm, ich frage mich jedoch, was er in mir sieht und das verstehe ich nicht. es kann sein, dass ich voreingenommen bin, allerdings hat er bisher alles widerlegt, das ich von ihm dachte. einfach in der art, wie er agiert. ich dachte, er sei ein frauenheld, extrovertiert, auf bewunderung aus. alles total daneben, das habe ich akzeptiert. ich bin auch bereit andere annahmen zu hinterfragen. das misstrauen ist sozusagen aus mir selbst erwachsen, weil ich so unsicher bin, warum einer wie er mich trifft. 

Das Bild, dass ich von ihm habe, ist unendlich sensibles und zurückgezogenes Wesen, es hat mich noch nie jemand so einfühlsam behandelt wie er. er hat mir nie einen grund gegeben, ihm zu misstrauen. ich weiß, dass er keine anderen frauen trifft, auch wenn er das könnte. aber ob er mich schätzt, etwas sieht, ob er auch nur dran festhält, weil er merkt, dass da viel mehr ist. das kann ich nicht sagen. 

Positiv ist, dass sich für dich die Gefühle für ihn auch nach deiner Trennung vom Ex nicht verändert haben. Du siehst nachwievor rosarot, was sich auf der einen Seite wunderbar anfühlt, jedoch auf der anderen Seite bedeutet, du idealisiert ihn...gehört zum Verliebtsein jedoch etwas dazu...

Du machst auf mich den Eindruck, dir fehlt es an Sicherheit bei ihm, um dich ihm gegenüber öffnen zu können. Versuch über deinen Schatten zu springen, dich für die Chance mit ihm, zu überwinden. Teile dich ihm offen über deine Gefühle mit, und dass du dir mehr Nähe oder Klarheit über den Status eurer Beziehung wünschst. 

->>
Vielleicht und viel wahrscheinlicher      bist du dir aber auch selbst noch           im Unklaren, was in dir vorgeht, und      bist daher verwirrt bis stark              verunsichert, weil du die Affäre im Zusammenhang mit der Beziehung-Trennung noch nicht richtig verarbeiten und einordnen kannst...
 

Gefällt mir

25. Juni 2018 um 12:06
In Antwort auf purplemoonlight

Wieso sprichst du ihn denn nicht einfach mal darauf an?

Habt ihr irgendwann jemals darüber gesprochen, mit welchen Erwartungen ihr an diese Sache rangeht? Möglicherweise will und wollte er ja nie eine Beziehung, sondern immer nur eine Affäre und daher war es ihm ganz recht, dass du vergeben warst, weil du dann eben nicht zu haben bist. Dann hast du dich getrennt - schlecht für ihn, wenn er wirklich nur eine Affäre will. Und es ist ja so gekommen: du machst dir Hoffnungen auf eine Beziehung. Und drum ist er distanziert, weil er genau das nicht will. So jedenfalls meine Vermutung.

Sicher wissen wirst du das erst, wenn du ihn fragst. Ihr könnt Sex miteinander haben, wieso könnt ihr euren Mund nicht mal zur Abwechslung zum Reden benutzen?

Das ist nicht der Fall. Als wir uns erstmals treffen wollten, wusste er noch nicht, dass ich vergeben bin. er hat nach einem date gefragt, ich sagte, sorry ich bin vergeben. daraufhin wollte er vorerst kein Date mehr. über andere Umwege ist es dann trotzdem so gekommen. also nein, er war nicht gleich von anfang an auf eine affäre aus. 

Gefällt mir

25. Juni 2018 um 12:11
In Antwort auf sonnenwind3

Positiv ist, dass sich für dich die Gefühle für ihn auch nach deiner Trennung vom Ex nicht verändert haben. Du siehst nachwievor rosarot, was sich auf der einen Seite wunderbar anfühlt, jedoch auf der anderen Seite bedeutet, du idealisiert ihn...gehört zum Verliebtsein jedoch etwas dazu...

Du machst auf mich den Eindruck, dir fehlt es an Sicherheit bei ihm, um dich ihm gegenüber öffnen zu können. Versuch über deinen Schatten zu springen, dich für die Chance mit ihm, zu überwinden. Teile dich ihm offen über deine Gefühle mit, und dass du dir mehr Nähe oder Klarheit über den Status eurer Beziehung wünschst. 

->>
Vielleicht und viel wahrscheinlicher      bist du dir aber auch selbst noch           im Unklaren, was in dir vorgeht, und      bist daher verwirrt bis stark              verunsichert, weil du die Affäre im Zusammenhang mit der Beziehung-Trennung noch nicht richtig verarbeiten und einordnen kannst...
 

ja, das muss ich tun, aber dann wird es wahrscheinlich vorbei sein. er ist einfach unfähig sich einzulassen, befürchte ich. 

Gefällt mir

25. Juni 2018 um 12:28
In Antwort auf lulu1991

ja, das muss ich tun, aber dann wird es wahrscheinlich vorbei sein. er ist einfach unfähig sich einzulassen, befürchte ich. 

Hm, dein Bild, welches du von ihm hast ist widersprüchlich: du beschreibst ihn als treu und sensibel und zugleich als beziehungsunfähig und Affärentyp...Wenn dem so wäre, dann ist das umso besser ihn alsbald offen anzusprechen, auch wenn du damit das Ende einleiten würdest...Im Ergebnis schaffst du für dich/euch  klare Verhältnisse. 

Gefällt mir

25. Juni 2018 um 12:34
In Antwort auf lulu1991

Das ist nicht der Fall. Als wir uns erstmals treffen wollten, wusste er noch nicht, dass ich vergeben bin. er hat nach einem date gefragt, ich sagte, sorry ich bin vergeben. daraufhin wollte er vorerst kein Date mehr. über andere Umwege ist es dann trotzdem so gekommen. also nein, er war nicht gleich von anfang an auf eine affäre aus. 

Hm, aber du hast doch in deinem Beitrag geschrieben, dass er nur auf eine Affäre aus ist. Oder hast du dich da verschrieben?

Ich meine diesen Beitrag von dir:

er wollte von anfang an nur die affärre und hat dafür alles getan. was soll ich denn dann machen?

wie kann ich die lage jetzt noch retten?

Gefällt mir

25. Juni 2018 um 12:47
In Antwort auf lulu1991

ja, das muss ich tun, aber dann wird es wahrscheinlich vorbei sein. er ist einfach unfähig sich einzulassen, befürchte ich. 

Dennoch habe ich doch den Eindruck und die Vermutung, du hast dich in dein Idealbild von ihm verliebt, nicht in ihm selbst. Das was dich an ihm zu faszinieren scheint, ist seine Unerreichbarkeit...oder das, was du als unerreichbar in ihm wahrnimmst... 

Liebenswerte, beziehungsunfähige Menschen gibt es sicherlich viele, aber warum zieht er dich so stark an? ....

Gefällt mir

25. Juni 2018 um 12:58
In Antwort auf lulu1991

er wollte von anfang an nur die affärre und hat dafür alles getan. was soll ich denn dann machen?

wie kann ich die lage jetzt noch retten?

Ich kann dir allgemein raten, vielleicht für den nächsten Mann.
Was du fragst, will hier so gut wie JEDE Frau wissen, die sich schon abhängig gemacht hat. Du bist eine vielen, die nicht wissen, wie schnell Frauen durch  natürliche homonelle Vorgänge in diese erniedrigende Situation der um Liebe Bettelnden geraten können. Gerade wie Prostituierte, nur  kostenlos für Männer. Es ist auch ein gutgehütetes Geheimnis der Macht, natürliche Autorität der Frau in Abhängigkeit zu verwandeln. Du weißt es genau und beschreibst, wie weh dir das tut. Tust es aber weiter, wie eine Süchtige. Um wieder an Souveränität zu gewinnen, müsstest du dich jetzt entsprechend verhalten.
Nein sagen.
Aber der Mann wird merken, dass es nicht ganz echt ist. Glaubt vermutlich auch schon die ganze Zeit, du willst ihn manipulieren mit Sex. Das funktioniert bei Männern anders als bei Frauen. ER müsste etwas tun/geben. Nicht du. Bei allem Wunsch nach Sex ist sein Kopf doch klar genug, sich auf dieses Risiko nicht einzulassen. So  jedenfalls bei vielen Männern.

Tipp1: Ein Mann bemüht sich nur dann um eine Frau, wenn sie ihm nicht sowieso nachrennt.
Logik.
Also hübsch die Beinchen zusammen halten, bis bestimmte Fragen beantwortet sind. Uralt, noch aus einer Zeit, in der Frauen noch wussten, wie Babys entstehen und wer genau die Erzeuger sind, die sich auch für die Mütter ihrer Babys interessieren sollten.

Tipp2: Vorsicht bei Medienkonsum und bestimmten Männerweisheiten. Wenn überall nackte Frauen herumhüpfen, ist es ein Medium für Männer. Oder für Lesben. Herabwürdigungen und diverse Projektionen muss man sich nicht gefallen lassen.

Vernünftig wäre es, diesen Kontakt abzubrechen. Ganz konsequent.
Also du verlierst gar nichts an ihm, wenn du dich zurückhältst und ihn selbst entscheiden lässt.

Aber für den Fall, dass er sich doch für dich entscheidet: Wer sagt denn DIR, kleine Kämpferin, dass ein Affärenmann jemals treu sein kann?

Gefällt mir

25. Juni 2018 um 13:05
In Antwort auf purplemoonlight

Hm, aber du hast doch in deinem Beitrag geschrieben, dass er nur auf eine Affäre aus ist. Oder hast du dich da verschrieben?

Ich meine diesen Beitrag von dir:

er wollte von anfang an nur die affärre und hat dafür alles getan. was soll ich denn dann machen?

wie kann ich die lage jetzt noch retten?

das war missverständlich. damit meinte ich, dass er sich dann doch entschieden hat, mich zu treffen und damals akzeptiert hat, dass ich nicht für mehr zu haben bin.

Gefällt mir

25. Juni 2018 um 13:07
In Antwort auf sonnenwind3

Dennoch habe ich doch den Eindruck und die Vermutung, du hast dich in dein Idealbild von ihm verliebt, nicht in ihm selbst. Das was dich an ihm zu faszinieren scheint, ist seine Unerreichbarkeit...oder das, was du als unerreichbar in ihm wahrnimmst... 

Liebenswerte, beziehungsunfähige Menschen gibt es sicherlich viele, aber warum zieht er dich so stark an? ....

klar, finde ich ihn unendlich toll und idealisiere ihn, aber ich kann durchaus dinge benennen, die ich an ihm toll finde, die in seiner person liegen.

Gefällt mir

25. Juni 2018 um 13:09
In Antwort auf anne234

Ich kann dir allgemein raten, vielleicht für den nächsten Mann.
Was du fragst, will hier so gut wie JEDE Frau wissen, die sich schon abhängig gemacht hat. Du bist eine vielen, die nicht wissen, wie schnell Frauen durch  natürliche homonelle Vorgänge in diese erniedrigende Situation der um Liebe Bettelnden geraten können. Gerade wie Prostituierte, nur  kostenlos für Männer. Es ist auch ein gutgehütetes Geheimnis der Macht, natürliche Autorität der Frau in Abhängigkeit zu verwandeln. Du weißt es genau und beschreibst, wie weh dir das tut. Tust es aber weiter, wie eine Süchtige. Um wieder an Souveränität zu gewinnen, müsstest du dich jetzt entsprechend verhalten.
Nein sagen.
Aber der Mann wird merken, dass es nicht ganz echt ist. Glaubt vermutlich auch schon die ganze Zeit, du willst ihn manipulieren mit Sex. Das funktioniert bei Männern anders als bei Frauen. ER müsste etwas tun/geben. Nicht du. Bei allem Wunsch nach Sex ist sein Kopf doch klar genug, sich auf dieses Risiko nicht einzulassen. So  jedenfalls bei vielen Männern.

Tipp1: Ein Mann bemüht sich nur dann um eine Frau, wenn sie ihm nicht sowieso nachrennt.
Logik.
Also hübsch die Beinchen zusammen halten, bis bestimmte Fragen beantwortet sind. Uralt, noch aus einer Zeit, in der Frauen noch wussten, wie Babys entstehen und wer genau die Erzeuger sind, die sich auch für die Mütter ihrer Babys interessieren sollten.

Tipp2: Vorsicht bei Medienkonsum und bestimmten Männerweisheiten. Wenn überall nackte Frauen herumhüpfen, ist es ein Medium für Männer. Oder für Lesben. Herabwürdigungen und diverse Projektionen muss man sich nicht gefallen lassen.

Vernünftig wäre es, diesen Kontakt abzubrechen. Ganz konsequent.
Also du verlierst gar nichts an ihm, wenn du dich zurückhältst und ihn selbst entscheiden lässt.

Aber für den Fall, dass er sich doch für dich entscheidet: Wer sagt denn DIR, kleine Kämpferin, dass ein Affärenmann jemals treu sein kann?

Naja, er ist ja gezwungenermaßen ein Affärenmann. die vergebene war ja ich. 

Gefällt mir

25. Juni 2018 um 13:24
In Antwort auf lulu1991

klar, finde ich ihn unendlich toll und idealisiere ihn, aber ich kann durchaus dinge benennen, die ich an ihm toll finde, die in seiner person liegen.

Um ihn richtig einordnen zu können und das richtige Bild von ihm zu erhalten, müsstest du dich sehr wahrscheinlich auf den hormonellen Entzug einlassen, das bedeutet eine Zeitlang keinen Sex mit ihm zu haben, vor allem auch, weil du eine "Doppelbeziehung" geführt hast. 
 

Gefällt mir

25. Juni 2018 um 13:27
In Antwort auf sonnenwind3

Um ihn richtig einordnen zu können und das richtige Bild von ihm zu erhalten, müsstest du dich sehr wahrscheinlich auf den hormonellen Entzug einlassen, das bedeutet eine Zeitlang keinen Sex mit ihm zu haben, vor allem auch, weil du eine "Doppelbeziehung" geführt hast. 
 

ich sehe ihn ja jetzt eh 1-2 Wochen nicht, weil er unterwegs ist. muss aber 1,2 Mal in seine wohnung, um nach dem rechten zu sehen. darum hat er mich gebeten. ist das auch so eine ausnutzaktion?
 

Gefällt mir

25. Juni 2018 um 13:27
In Antwort auf lulu1991

Naja, er ist ja gezwungenermaßen ein Affärenmann. die vergebene war ja ich. 

Nein. Nichts hat ihn gezwungen, dich zum Fremdgehen zu verführen.
Das lasse ich nicht gelten. Wenn ein Mann sich von Anfang an gewissermaßen wie ein Ehebrecher verhält, ist er wahrscheinlich auch einer. Er sucht und findet nicht, was ihn zufrieden stellt. IHN. Auch wenn ich denke, dass er ein verwöhnter Typ sein könnte, von seiner falschen Erziehung her, würde ich einen großen Bogen um ihn machen. Mein Traummann musste immer treu sein.

Gefällt mir

25. Juni 2018 um 13:34

also kann ich jetzt sowieso nur noch verlieren. denn ich bin ja eine schlampe, weil ich mit ihm ins bett gegangen bin. wenn ich nicht von anfang an gefühle für ihn gehabt hätte, hätte ich es nicht getan. ich hatte von anfang an die hoffnung, dass es mehr wird. daher auch die trennung. 

Gefällt mir

25. Juni 2018 um 13:41

ja, gut. also kann ich ja sowieso nur noch verlieren. und kann mich gleich aus seinem leben verpissen, ohne auch nur ein wort zu sagen. wenn ich von anfang nur sein dummes flittchen war. darauf lege ich keinen wert bzw nur das zu sein, werde ich nicht akzeptieren. 

Gefällt mir

25. Juni 2018 um 13:42

Ja, das hatte ich schon gestern ganz oben geschrieben. Aber es gibt hier noch den kleinen Unterschied. Wer wählt wen.
Wir sind hier doch nicht im Hühnerstall oder im Puff.

Gefällt mir

25. Juni 2018 um 13:57
In Antwort auf anne234

Ja, das hatte ich schon gestern ganz oben geschrieben. Aber es gibt hier noch den kleinen Unterschied. Wer wählt wen.
Wir sind hier doch nicht im Hühnerstall oder im Puff.

was meinen Sie denn mit, wer wählt wen?

Gefällt mir

25. Juni 2018 um 13:57
In Antwort auf lulu1991

also kann ich jetzt sowieso nur noch verlieren. denn ich bin ja eine schlampe, weil ich mit ihm ins bett gegangen bin. wenn ich nicht von anfang an gefühle für ihn gehabt hätte, hätte ich es nicht getan. ich hatte von anfang an die hoffnung, dass es mehr wird. daher auch die trennung. 

Ach nö, ich kenne einige Männer wie Frauen, die sich auf diese Weise in die nächste Beziehung manövriert haben. Wobei oftmals Männer pragmatischer vorgehen beim sogenannten Warmwechsel und Frauen sich eher von ihren Emotionen leiten lassen, was teilweise zur "Kurzschlussentscheidung" und schlechteren Partnerwahl führt. So habe ich persönlich das zumindest  beobachten können - Das wären für mich keine Männer, für die ich mich - objektiv gesehen - entschieden hätte..aber das muss jeder selbst für sich entscheiden.

Ich denke nicht dass er dich benutzt. Er wird ähnlich wie du verwirrt sein und daher einer Beziehung skeptisch gegenüber stehen. 

Daher trennt euch vllt am besten für ein paar Monate, der Abstand würde euch beiden nicht schaden...

Gefällt mir

25. Juni 2018 um 14:07
In Antwort auf sonnenwind3

Ach nö, ich kenne einige Männer wie Frauen, die sich auf diese Weise in die nächste Beziehung manövriert haben. Wobei oftmals Männer pragmatischer vorgehen beim sogenannten Warmwechsel und Frauen sich eher von ihren Emotionen leiten lassen, was teilweise zur "Kurzschlussentscheidung" und schlechteren Partnerwahl führt. So habe ich persönlich das zumindest  beobachten können - Das wären für mich keine Männer, für die ich mich - objektiv gesehen - entschieden hätte..aber das muss jeder selbst für sich entscheiden.

Ich denke nicht dass er dich benutzt. Er wird ähnlich wie du verwirrt sein und daher einer Beziehung skeptisch gegenüber stehen. 

Daher trennt euch vllt am besten für ein paar Monate, der Abstand würde euch beiden nicht schaden...

ja, er ist kein einfacher charakter. eben weil er so introvertiert ist. auch deswegen denke ich, dass ich sein handeln höher bewerten sollte als seine worte, die ihm offenbar schwer fallen. 

wie gesagt, seinen schlüssel muss er zurückbekommen und dann ist es wohl an der zeit für ein gespräch. ob er mich vermissen würde, wenn ich weg wäre`? Keine ahnung, aber nur um sex kann es ihm nicht gehen, vielleicht wollte er einfach ein wenig halt. aber auch dafür bin ich nicht mehr bereit herzuhalten.

Gefällt mir

25. Juni 2018 um 14:11
In Antwort auf lulu1991

was meinen Sie denn mit, wer wählt wen?

Ich meine, du solltest dich prinzipiell selbstbewusster verhalten. Nur derjenige hat die Ehre, dir nahe zu kommen, der sich deiner würdig erweist. 
Wenn du dich wie die anmutige kleine Königin mit dem kostbarsten aller Körper verhältst, wirst du merken, was edle Ritter motiviert. 

Gefällt mir

25. Juni 2018 um 14:13
In Antwort auf lulu1991

Hallo ihr Lieben,

ich bin langsam echt am verzweifeln mit diesem Mann, den ich verehre wie keinen anderen, es ihm aber nie zeigen kann, weil die Situation mich so verwirrt.. Seit nun etwa 10 Monaten haben wir eine Affärre. Ich war anfangs vergeben, habe mich dann aber aus verschiedenen gründen gtrennt. Ich konnte ihm aber damals einfach nicht wiederstehen und er hat sich auch voll ins zeug gelegt. bevor wir im bett gelandet sind, dachte ich echt, dass auf beiden seiten gefühle im spiel sind.

so nun treffen wir uns 2,3 mal die Woche, unternehmen verschiedene dinge, es geht an sich nicht nur um den sex. sonst würden wir ja nicht tagestrips oder so unternehmen, stundenlang kuscheln. worum es ihm aber geht? ich habe keine ahnung. er hat so eine wand um sich herum, er ist teilweise so distanziert, lässt nix von sich durchblicken, ist total unemotional. manchmal habe ich das gefühl, er hat angst, manchmal denke ich, ich bin ihm einfach egal und er will nur einen zeitvertreib und findet mich erträglicher als niemanden zu haben. teilweise nehme ich ihn so abweisend war, dass ich nach den treffen in Tränen ausbreche. Dann hat er phasen, wo er ständig meine nähe sucht, die zukunft plant, meine hand nimmt (auch in der Öffentlichkeit). komplimente für mein aussehen macht er mir selten und ich bin so verunsichert, dass ich ihm auch nie sagen konnte, wie sehr ich ihn verehre. ich habe keine ahnung, ob er mich überhaupt gut findet.

Um zum Punkt zu kommen: seit wir miteinander schlafen (das sind immerhin schon 10 Monate), hat er so eine massive wand hochgefahren. und ich habe starke gefühle für ihn entwickelt. dann denke ich wieder, das kann doch alles nicht nichts sein für ihn. wozu all das? was will mir dieser Mann damit sagen? verbringt er so viel zeit nur, um nicht allein zu sein?

Bin kurz davor, die Sache zu beenden, es tut mir zu sehr weh

Du hast ja zwei gleiche Thread zu diesem Thema.Da du im Astrologie Forum gepostet hast wegen Skorpion .Glaube kaum das du bei ein Sk-mann aus dieser Affäre raus kommst ohne Schmerz und Tränen.Aber ,lieber ein Ende mit Schrecken ,als ein Ende ohne Schrecken. Aber, ich glaube nicht das du diesen Mann in eine ,Beziehung bekommst.Denn, wie du weißt  Skorpionmänner Vertrauen nur schwer und mögen Frauen nicht ,die sich als vergeben ihnen an den Hals werfen.Sowas wird mitgenommen zwischendurch  ja ,aber warten auf die richtige.Solche Frauen werden als leicht zu haben abgestempelt .Das was du ja auch warst für ihn und dazu warst gebunden.Sowas wird niemals die Frau fürs Leben sowas nehmen sie nur für Affären.Das du Gefühle entwickelt hast für ihn kann ich ganz gut nachvollziehen.Ein Sk-mann hat es drauf Frau total verrückt nach Ihm zu machen.Aber ,bei ein Sk-mann der es wirklich ernst meint ,erkennst daran der ist zum Anfang sehr verschlossen und öffnet sich erst mit der Zeit.Deiner war offen von Anfang an und das ist dann nur ein Kurzes aufloderndes Feuer was schnell wieder erlöscht.    

Gefällt mir

25. Juni 2018 um 14:20
In Antwort auf lulu1991

das war missverständlich. damit meinte ich, dass er sich dann doch entschieden hat, mich zu treffen und damals akzeptiert hat, dass ich nicht für mehr zu haben bin.

Ach so, verstehe.

Ich kann dir wirklich nur raten, red mit ihm und frag ihn, ob er sich eine Beziehung mit dir vorstellen könnte. Klärt die Fronten, denn einfach so weitermachen, macht dich ja unglücklich. Wenn er nein sagt, dann weißt du wenigstens bescheid, aber wer weiß, vielleicht will er ja eh eine Beziehung mit dir.

Gefällt mir

25. Juni 2018 um 14:22
In Antwort auf firerball

Du hast ja zwei gleiche Thread zu diesem Thema.Da du im Astrologie Forum gepostet hast wegen Skorpion .Glaube kaum das du bei ein Sk-mann aus dieser Affäre raus kommst ohne Schmerz und Tränen.Aber ,lieber ein Ende mit Schrecken ,als ein Ende ohne Schrecken. Aber, ich glaube nicht das du diesen Mann in eine ,Beziehung bekommst.Denn, wie du weißt  Skorpionmänner Vertrauen nur schwer und mögen Frauen nicht ,die sich als vergeben ihnen an den Hals werfen.Sowas wird mitgenommen zwischendurch  ja ,aber warten auf die richtige.Solche Frauen werden als leicht zu haben abgestempelt .Das was du ja auch warst für ihn und dazu warst gebunden.Sowas wird niemals die Frau fürs Leben sowas nehmen sie nur für Affären.Das du Gefühle entwickelt hast für ihn kann ich ganz gut nachvollziehen.Ein Sk-mann hat es drauf Frau total verrückt nach Ihm zu machen.Aber ,bei ein Sk-mann der es wirklich ernst meint ,erkennst daran der ist zum Anfang sehr verschlossen und öffnet sich erst mit der Zeit.Deiner war offen von Anfang an und das ist dann nur ein Kurzes aufloderndes Feuer was schnell wieder erlöscht.    

ja, das kann sein. woraus geht hervor, dass er offen war oder ist? er ist das gegenteil von offen. er ist gerade noch dabei sich zu öffnen, die ersten 1-2 Monate war ich echt am verzweifeln, weil er so vercshlossen war. ich glaube auch nicht, dass er denkt, dass ich leicht zu haben bin. aber klar, die vorgeschichte habe ich hier nicht ausgeführt. dennoch befürhcte ich, dass es so ist, wie beschrieben. nur denke ich, dass ich die frau für ihn sein könnte und mnachmal habe ich auch das hefühl, dass er das weiß. 

Gefällt mir

25. Juni 2018 um 14:24
In Antwort auf purplemoonlight

Ach so, verstehe.

Ich kann dir wirklich nur raten, red mit ihm und frag ihn, ob er sich eine Beziehung mit dir vorstellen könnte. Klärt die Fronten, denn einfach so weitermachen, macht dich ja unglücklich. Wenn er nein sagt, dann weißt du wenigstens bescheid, aber wer weiß, vielleicht will er ja eh eine Beziehung mit dir.

es war halt ein hin und her. er wollte ein date, ich war ehrlich zu ihm. dann wollte er kein treffen mehr. dann ging es einige monate hin und her. er fragte täglich nach dates, ich lehnte ab usw. dann haben wir uns doch getroffen, es war sehr schön, es ist aber nichts passiert. dann sahen wir uns einpaar wochen nicht, und dann konnten wir es nicht mehr lassen, uns zu treffen. es war ein sehr weiter weg dorthin und jetzt frage ich mcih, wozu dieser ganze quatsch nötig war. 

Gefällt mir

25. Juni 2018 um 14:36
In Antwort auf lulu1991

es war halt ein hin und her. er wollte ein date, ich war ehrlich zu ihm. dann wollte er kein treffen mehr. dann ging es einige monate hin und her. er fragte täglich nach dates, ich lehnte ab usw. dann haben wir uns doch getroffen, es war sehr schön, es ist aber nichts passiert. dann sahen wir uns einpaar wochen nicht, und dann konnten wir es nicht mehr lassen, uns zu treffen. es war ein sehr weiter weg dorthin und jetzt frage ich mcih, wozu dieser ganze quatsch nötig war. 

Darf ich mich hier kurz noch einmal äußern? Weil ich jetzt wieder raus muss. Alle Männer können werben. Jedes männliche Tier will seinen Samen so breit wie möglich streuen. Aber Männer können es auch schnell wieder verlernen, wenn sie sich am Ziel ihrer Sexwünsche sehen. Vor allem, wenn dann dieser Zustand eintritt, dass FRAUEN um sie werben.
Verkehrte Welt in meinen Augen, wenn sich ein Mann mit einem ganzen Harem nach Sex lechzender und werbender Frauen umgibt: Begatte mich doch.
Bis bald.

Gefällt mir

25. Juni 2018 um 14:40
In Antwort auf lulu1991

Hallo ihr Lieben,

ich bin langsam echt am verzweifeln mit diesem Mann, den ich verehre wie keinen anderen, es ihm aber nie zeigen kann, weil die Situation mich so verwirrt.. Seit nun etwa 10 Monaten haben wir eine Affärre. Ich war anfangs vergeben, habe mich dann aber aus verschiedenen gründen gtrennt. Ich konnte ihm aber damals einfach nicht wiederstehen und er hat sich auch voll ins zeug gelegt. bevor wir im bett gelandet sind, dachte ich echt, dass auf beiden seiten gefühle im spiel sind.

so nun treffen wir uns 2,3 mal die Woche, unternehmen verschiedene dinge, es geht an sich nicht nur um den sex. sonst würden wir ja nicht tagestrips oder so unternehmen, stundenlang kuscheln. worum es ihm aber geht? ich habe keine ahnung. er hat so eine wand um sich herum, er ist teilweise so distanziert, lässt nix von sich durchblicken, ist total unemotional. manchmal habe ich das gefühl, er hat angst, manchmal denke ich, ich bin ihm einfach egal und er will nur einen zeitvertreib und findet mich erträglicher als niemanden zu haben. teilweise nehme ich ihn so abweisend war, dass ich nach den treffen in Tränen ausbreche. Dann hat er phasen, wo er ständig meine nähe sucht, die zukunft plant, meine hand nimmt (auch in der Öffentlichkeit). komplimente für mein aussehen macht er mir selten und ich bin so verunsichert, dass ich ihm auch nie sagen konnte, wie sehr ich ihn verehre. ich habe keine ahnung, ob er mich überhaupt gut findet.

Um zum Punkt zu kommen: seit wir miteinander schlafen (das sind immerhin schon 10 Monate), hat er so eine massive wand hochgefahren. und ich habe starke gefühle für ihn entwickelt. dann denke ich wieder, das kann doch alles nicht nichts sein für ihn. wozu all das? was will mir dieser Mann damit sagen? verbringt er so viel zeit nur, um nicht allein zu sein?

Bin kurz davor, die Sache zu beenden, es tut mir zu sehr weh

Ich hab sowas schonmal gelesen.
wenn ein mann sich eingesperrt fühlt. aus angst ne wand hochfährt je ernster es wird und das schlimmste was ne frau tun kann ist an ihm zu klammern und bedürftig zu wirken. das turnt männer total ab.
sei mal selbstbewusst. sag ihm mal ein treffen ab weil du was vor hast. tu so als wärst du eigenständig und hast dein eigenes leben statt an seinem daumen zu hängen und darauf zu warten dass ein wink von ihm kommt.

Gefällt mir

25. Juni 2018 um 14:51
In Antwort auf lulu1991

ja, das kann sein. woraus geht hervor, dass er offen war oder ist? er ist das gegenteil von offen. er ist gerade noch dabei sich zu öffnen, die ersten 1-2 Monate war ich echt am verzweifeln, weil er so vercshlossen war. ich glaube auch nicht, dass er denkt, dass ich leicht zu haben bin. aber klar, die vorgeschichte habe ich hier nicht ausgeführt. dennoch befürhcte ich, dass es so ist, wie beschrieben. nur denke ich, dass ich die frau für ihn sein könnte und mnachmal habe ich auch das hefühl, dass er das weiß. 

Du wirst leider immer, in sein Augen gesehen die Frau sein die zweigleisig fährt.Und das macht alles zu nichte.Wenn ,er wirklich mehr empfinded geht er nicht mehr in den Rückzug ,und er zieht mit der Zeit keine Wand mehr hoch.Macht deiner, aber das ist sehr klar und deutlich ihm gehts  nicht um Liebe zu dir.Er würde sich anders verhalten.Und schon gar nicht eine Wand hochziehen.Wichtig ein Skorpionmann mußte Grenzen setzen von Anfang an mehr wie jedes andere Sternzeichen.Denn ,er geht und testet über Grenzen hinaus.Und eine Frau die immer macht wie er will, läßt er kalt liegen,denn die wird ihm langweilig.Und immer verfügbar und sich melden ist nicht gut .Es muss von Ihm genausoviel kommen, dann kann es was werden mit einer Beziehung auf Augenhöhe.

Gefällt mir

25. Juni 2018 um 14:54
In Antwort auf firerball

Du wirst leider immer, in sein Augen gesehen die Frau sein die zweigleisig fährt.Und das macht alles zu nichte.Wenn ,er wirklich mehr empfinded geht er nicht mehr in den Rückzug ,und er zieht mit der Zeit keine Wand mehr hoch.Macht deiner, aber das ist sehr klar und deutlich ihm gehts  nicht um Liebe zu dir.Er würde sich anders verhalten.Und schon gar nicht eine Wand hochziehen.Wichtig ein Skorpionmann mußte Grenzen setzen von Anfang an mehr wie jedes andere Sternzeichen.Denn ,er geht und testet über Grenzen hinaus.Und eine Frau die immer macht wie er will, läßt er kalt liegen,denn die wird ihm langweilig.Und immer verfügbar und sich melden ist nicht gut .Es muss von Ihm genausoviel kommen, dann kann es was werden mit einer Beziehung auf Augenhöhe.

naja, es kommt ja mehr von ihm als von mir. von mir kommt eigentlich nichts. ich frage ab und zu mal nach treffen, mehr nicht. und ich schreibe ihm auch so gut wie nie.  wenn er etwas wünscht, ja dann bekommt er das zumeist auch, aber ich habe mich ihm sicherlich nicht an den hals geschmissen, wie du es so schön schriebst.

aber ich habe die botschaft verstanden. ich werde mit ihm reden und auf abstand gehen. 

Gefällt mir

25. Juni 2018 um 14:58
In Antwort auf firerball

Du wirst leider immer, in sein Augen gesehen die Frau sein die zweigleisig fährt.Und das macht alles zu nichte.Wenn ,er wirklich mehr empfinded geht er nicht mehr in den Rückzug ,und er zieht mit der Zeit keine Wand mehr hoch.Macht deiner, aber das ist sehr klar und deutlich ihm gehts  nicht um Liebe zu dir.Er würde sich anders verhalten.Und schon gar nicht eine Wand hochziehen.Wichtig ein Skorpionmann mußte Grenzen setzen von Anfang an mehr wie jedes andere Sternzeichen.Denn ,er geht und testet über Grenzen hinaus.Und eine Frau die immer macht wie er will, läßt er kalt liegen,denn die wird ihm langweilig.Und immer verfügbar und sich melden ist nicht gut .Es muss von Ihm genausoviel kommen, dann kann es was werden mit einer Beziehung auf Augenhöhe.

geht es ihm dann also einfach darum, seine bedürfnisse mit mir zu befriedigen? egal, ob es gerade ist, dass er sex will, kuscheln will, einen ausflug machen will etc.? Das heißt ich reiche ihm als zeitvertreib aus, aber er sieht nichts in mir. 

Gefällt mir

25. Juni 2018 um 15:09
In Antwort auf lulu1991

es war halt ein hin und her. er wollte ein date, ich war ehrlich zu ihm. dann wollte er kein treffen mehr. dann ging es einige monate hin und her. er fragte täglich nach dates, ich lehnte ab usw. dann haben wir uns doch getroffen, es war sehr schön, es ist aber nichts passiert. dann sahen wir uns einpaar wochen nicht, und dann konnten wir es nicht mehr lassen, uns zu treffen. es war ein sehr weiter weg dorthin und jetzt frage ich mcih, wozu dieser ganze quatsch nötig war. 

Das ergibt wirklich nicht viel Sinn, außer natürlich, es ist wirklich so, dass er nur am Jagen und Erlegen der "Beute" interessiert ist. Dass du vergeben warst, hat es vielleicht nur noch spannender für ihn gemacht.

Aber wie gesagt, wir können hier viel spekulieren. Das Beste wird sein, wenn du ihn fragst.

Gefällt mir

25. Juni 2018 um 15:10
In Antwort auf lulu1991

naja, es kommt ja mehr von ihm als von mir. von mir kommt eigentlich nichts. ich frage ab und zu mal nach treffen, mehr nicht. und ich schreibe ihm auch so gut wie nie.  wenn er etwas wünscht, ja dann bekommt er das zumeist auch, aber ich habe mich ihm sicherlich nicht an den hals geschmissen, wie du es so schön schriebst.

aber ich habe die botschaft verstanden. ich werde mit ihm reden und auf abstand gehen. 

Auf Abstand gehen ist vielleicht gar nicht nötig! Mach das doch von seiner Antwort abhängig.

Wenn er dir sagt, dass er in dich verliebt ist und eine Beziehung mit dir möchte, dann ist doch eh alles gut.

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Geschenkbox

Teilen

Das könnte dir auch gefallen