Home / Forum / Liebe & Beziehung / Was würdet ihr zu dieser Trennung sagen?

Was würdet ihr zu dieser Trennung sagen?

5. Juli um 15:34 Letzte Antwort: 13. Juli um 13:01

Hallo liebe Community,

ich bräuchte mal bitte euren Rat zu folgendem Sachverhalt.Mein Freund hat am Donnerstag mit mir Schluss gemacht. Er sagte er könne momentan keine Beziehung führen, weil er so vielen privaten Müll um die Ohren hat und mit sich selbst momentan nicht zurecht kommt. Weiters hat mein Verhalten (Eifersucht, Klette,. .) ihn zu dieser Entscheidung mitunter auch bewogen.Die Trennung verlief recht "liebevoll". Er hat sich am Donnerstag sehr um mich gekümmert und auch am Freitag als ich meine Sachen holte war er sehr lieb zu mir.Am Donnerstag meinte er noch wenn es mir helfen würde bzw. ich das auch möchte könnten wir Freunde bleiben und gerne noch Unternehmungen machen und uns sehen. Er sagte auch, falls er wieder bereit wäre für eine Beziehung werde er es mich wissen lassen. (Obwohl er sich dafür schämen würde.) Am Freitag hat er auch wieder gesagt er würde gerne mit mir in Kontakt bleiben, als Freunde, und mich ab und an gern sehen. Und wir könnten sehen auf was das wieder hinausläuft. Er würde es nicht ausschließen dass wir wieder zusammenkommen, kann es aber nicht versprechen. Falls er bereit wäre für eine Beziehung wär ich die erste die es erfahren würde.

Ich hab dann meine Sachen gepackt und es kamen dann sehr merkwürdige Sätze von ihm.Wir haben in der Küche einen kleine Trittleiter extra für mich weil ich kleiner bin, um an die oberen Regale zu kommen. Er sagte mir diese Trittleiter bliebe genau so stehen dort. So quasi falls ich wieder komme. Auf der Toilette hab ich meine Damenhygieneartikel eingepackt und er meinte die Schublade bleibe auch leer, falls so eine kleine süße mal wieder komme und da ihre Sachen reinpacken möchte. (War auf mich bezogen.)Im Badezimmer hab ich meine Zahnbürste weggeschmissen und er sagte dann später zu mir wieso ich das denn getan hätte. Ich hab gesagt weil ich die nicht mehr brauche und er meinte aber man müsste die doch nicht wegschmeißen. Hab ihn dann gefragt ob ich sie leicht dort lassen hätte sollen und er hat mich nur angesehen.Im Badezimmer hat er vor dem Spiegel zu mir gesagt dass er sowieso keine Frau kenne die größentechnisch so zu ihm passt. (Wir sind beide nicht die größten, aber ich bin trotzdem kleiner.) Also meinte er hätte ich ja gute Chancen.Im Schlafzimmer meinte ich dann per Spaß ich lass jetzt was bei ihm, meinte er nein weil wir sind ja nicht mehr zusammen. Wenn ich vorbeikommen sollte, dann solle ich meine Sachen nachher wieder mitnehmen. Genauso wie er es bei mir machen würde.

Trotzdem betonte er immer wieder dass jetzt Schluss sei und wir nur Freunde wären. Dass wir uns auch als Freunde treffen. Aber eben dass es sein kann dass wir wieder zusammenkommen. Er schließe es nicht aus. Er sagte auch immer wieder er würde auch keine andere haben wollen, weder für eine Beziehung noch fürs Bett und er werde sich auch keine andere suchen. Aber ich müsste mich auch ändern und ich hätte jetzt die Chance dazu. (Am Donnerstag hab ich ihm gesagt dass jeder eine zweite Chance verdient und am Freitag meinte er jemand hätte mal zu ihm gesagt jeder verdient eine zweite Chance.)

Als ich ihm dann sagte dass ich seine ganzen Andeutungen schon so verstehe, dass er möchte dass wir wieder zueinander finden hat er mich nur angesehen und teils gegrinst. Ich hab ihm dann gesagt ich denke sowieso nicht dass wir die Finger voneinander lassen könnten meinte er, dass er das auch glaube. Und ich hab ihm gesagt dass ich glaube dass das schneller geht als er denkt. Er hat gesagt er kann nicht sagen wie schnell es gehen wird und überhaupt.Er hat dann auch auf einmal das Wort "Pause" in den Mund genommen und nicht mehr "Schluss". Er meinte wir könnten uns vielleicht neu kennenlernen. Aber trotzdem sagte er Pause wäre auch ein Ende. Aber vielleicht nicht für immer.Übrigens hat er mir heute geschrieben und sich erkundigt wie es mir gehe. Ich hab sehr neutral zurückgeschrieben und dann kam gleich noch eine längere Nachricht.


Aber bitte wie hört sich das für euch an? Dass er mich in seinem Leben will? Dass er wieder auf mich zukommt?

PS: Ich weiß mit Sicherheit dass er mich nicht warmhalten will. Er hat ein gewisses Alter und geistige Reife und ich weiß dass es ihm auch nicht um Sex geht. Er hat sich auch schon tolle Dinge überlegt die wir machen könnten, sogar zu meiner Zweitmama würde er mit mir fahren.

Mehr lesen

Beste hilfreiche Antwort

5. Juli um 23:14
Beste Antwort
In Antwort auf melli952

Er wollte die Trennung. Er meinte er kann und will jetzt keine Beziehung führen. Er will momentan niemandem in seinem Leben haben. Er kommt mit sich selbst nicht zurecht. Er will einfach nur seine Ruhe.

Warum wir das nicht gemeinsam durchstehen können weiß ich nicht. Er wüsste dass ich da wär, dass ich mit ihm da durchgehe.Aber er meinte er müsse das alleine machen. Eine sehr gute Freundin von mir die schon etwas älter ist meinte, manche Situationen müssen Menschen alleine durchstehen.

Wir kamen vor bissl mehr als einem Monat zusammen, da war die Scheidung schon am Laufen. Wie wir uns kennenlernten ist er gerade umgezogen. Wir haben seine Wohnung komplett gemeinsam eingerichtet. 

Mhm. Und genau das finde ich passt nicht so ganz für mich;
Er hat im Moment keinen Raum für eine Beziehung, braucht seine Ruhe. Lässt Dich aber, gut für etwas mehr als einen Monat an sich ran. 

Quasi eigentlich noch in der Kennenlern Phase. 

Das er nicht seine Probleme zu Deinen machen möchte, kann ich verstehen.

Aber diese Hinhaltetaktik, entschuldige finde ich herabwürdigend für Dich!

 

1 LikesGefällt mir
5. Juli um 15:51

Doch, er hält dich warm. Geistige Reife hin oder her. 
Wenn ich wirklich Interesse an einem Menschen habe, dann versuche ich gemeinsam an den Problemen zu arbeiten und mach nicht einfach Schluss.
Er will jetzt nicht als Arschloch dastehen, da er ja schon derjenige ist, der Schluss gemacht hat.
Sowas hat jeder schon erlebt oder gemacht. Da ist es einfacher ein paar nette Worte zu sagen, und schon fühlt man sich nicht mehr ganz so mies.
Ich will nicht ausschließen, dass ihr wieder zueinander findet. Sowas kommt ja oft genug vor. Aber bis dahin würde ich mich an deiner Stelle auf dich selbst konzentrieren und nicht darauf warten das er es sich anders überlegt.
Vor allem müssen beide an sich selbst arbeiten, sonst bringt eine zweite Chance auch nichts.
Alles Gute

2 LikesGefällt mir
5. Juli um 15:53

Du verschweigst das Wesentliche, den Anstoß und die Gründe.

Nur am Rande lässt Du das Thema Eifersucht durchblicken.

Dass es zuviel "Müll um die Ohren" hat, ist vielleicht nur eine Ausflucht. Wegen "zuviel Müll um die Ohren" trennt man sich nur dann, wenn man psychisch ziemlich "down" ist und ohnehin keine Beziehung mehr gebrauchen kann. Das scheint hier aber nicht der Fall zu sein.

Eifersucht ist eine ganz erschreckende Sache und bedarf eventuell sogar einer Therapie. Mit eifersüchtigen Menschen kann niemand auf Dauer eine Beziehung führen.

1 LikesGefällt mir
5. Juli um 15:55
In Antwort auf sophia1989

Doch, er hält dich warm. Geistige Reife hin oder her. 
Wenn ich wirklich Interesse an einem Menschen habe, dann versuche ich gemeinsam an den Problemen zu arbeiten und mach nicht einfach Schluss.
Er will jetzt nicht als Arschloch dastehen, da er ja schon derjenige ist, der Schluss gemacht hat.
Sowas hat jeder schon erlebt oder gemacht. Da ist es einfacher ein paar nette Worte zu sagen, und schon fühlt man sich nicht mehr ganz so mies.
Ich will nicht ausschließen, dass ihr wieder zueinander findet. Sowas kommt ja oft genug vor. Aber bis dahin würde ich mich an deiner Stelle auf dich selbst konzentrieren und nicht darauf warten das er es sich anders überlegt.
Vor allem müssen beide an sich selbst arbeiten, sonst bringt eine zweite Chance auch nichts.
Alles Gute

Seine Probleme kann er momentan nur selbst bearbeiten. Er muss das grad alleine machen, nach seinen Worten. Und er will mich da auch ein Stück weit beschützen. 
Selbst wenn er das getan hätte um sich nicht mies zu fühlen, wieso schreibt er mir dann heute? Das hätte er sich doch sparen können. 
Und ja ich melde mich jetzt auch nicht bei ihm oder ähnliches. Heute hab ich auch nicht gleich zurückgeschrieben. Möchte ihm auch die Chance geben mich zu vermissen.

Gefällt mir
5. Juli um 15:58
In Antwort auf zauderer22

Du verschweigst das Wesentliche, den Anstoß und die Gründe.

Nur am Rande lässt Du das Thema Eifersucht durchblicken.

Dass es zuviel "Müll um die Ohren" hat, ist vielleicht nur eine Ausflucht. Wegen "zuviel Müll um die Ohren" trennt man sich nur dann, wenn man psychisch ziemlich "down" ist und ohnehin keine Beziehung mehr gebrauchen kann. Das scheint hier aber nicht der Fall zu sein.

Eifersucht ist eine ganz erschreckende Sache und bedarf eventuell sogar einer Therapie. Mit eifersüchtigen Menschen kann niemand auf Dauer eine Beziehung führen.

Gründe: Er kommt momentan mit sich selbst nicht zurecht, hat private Probleme mit Familie und einer Scheidung. (Leben aber schon länger getrennt.) Und dann noch mein Verhalten in den letzten Tagen dazu.
Er sagt er möchte momentan sowieso niemandem in seinem Leben haben. Er möchte nicht mal seine Freunde sehen. Er möchte einfach seine Ruhe.

Gefällt mir
5. Juli um 16:00

Außerdem möchte ich betonen, dass der Mann noch Gefühle für mich hat. Er hat selbst gesagt ich bin ihm nachwievor wichtig und ich bedeute ihm etwas.

Gefällt mir
5. Juli um 16:03

Weil er ein schlechtes Gewissen hat, deshalb meldet er sich. Er will sich vergewissern ob es dir gut geht. Aber nur damit es ihm besser geht. 
Zudem verschwinden Gefühle ja nicht komplett von einem Tag auf den anderen. Somit wirst du ihm auch nicht egal sein. Aber auch nicht mehr so wichtig, dass es für eine Beziehung reicht.
Aber ich kann dich verstehen, man will. In allem was nach einer Trennung kommt, das positive sehen. Man analysiert jedes noch so kleine Wort. Aber das alles macht einen nur kaputt. Deshalb mach jetzt erstmal was für dich, ob mit Freunden, Familie oder allein. 

2 LikesGefällt mir
5. Juli um 16:12

Aber warum mach ich denn solche Andeutungen dass in der Wohnung alles so bleibt, falls ich zurückkomme. Das sagt man doch nicht mal um wen nicht zu verletzen. Das is eine Info die man sich sparen könnte. Das brauch ich doch nicht erwähnen. 

Gefällt mir
5. Juli um 17:33
In Antwort auf melli952

Aber warum mach ich denn solche Andeutungen dass in der Wohnung alles so bleibt, falls ich zurückkomme. Das sagt man doch nicht mal um wen nicht zu verletzen. Das is eine Info die man sich sparen könnte. Das brauch ich doch nicht erwähnen. 

Wieso denn nicht? Er befindet sich in der Position das er der Böse ist. Und keiner möchte der Böse sein.
Deshalb sagt man noch schnell ein paar nette Dinge um nicht komplett als Arschloch dazustehen. 
Man denkt in dem Moment nicht so weit, dass man dem anderen nur unnötige Hoffnungen macht. 
Außerdem hat er ja auch gesagt, dass du alles dann wieder mitnehmen sollst, da ihr ja nicht mehr zusammen seid. 
Wie gesagt, vll gibt es irgendwann noch eine Chance für euch. Aber dafür muss ja auch eine Veränderung beiderseits stattfinden 

Gefällt mir
5. Juli um 18:15
In Antwort auf melli952

Aber warum mach ich denn solche Andeutungen dass in der Wohnung alles so bleibt, falls ich zurückkomme. Das sagt man doch nicht mal um wen nicht zu verletzen. Das is eine Info die man sich sparen könnte. Das brauch ich doch nicht erwähnen. 

Die Scheidungssituation hattest Du doch vorhin auch noch nicht genannt? Wurde für mich irgendwie nicht deutlich.

Das erklärt vieles - kenne ich freilich auch - wurde auch schon mal geschieden. Aber ich hätte mich nie nie nie so verhalten wie er. Niemals.

Die Gründe sind für mich unverständlich. Bezieht sich Deine Eifersucht auf die Noch-Ehefrau?

Dann sage ich Dir klipp und klar, dass man nie wirklich hundertprozentig geschieden ist! Damit musst Du Dich abfinden. Ein geschiedener Partner hängt direkt oder indirekt ein Leben lang durch faktischen Berührungspunkte, Regelungen, Regelungsbedarf an einem - es spielen sehr viele Aspekte da mit rein - aber mit Liebe zur Ex hat das nichts, aber auch gar nichts zu tun.

1 LikesGefällt mir
5. Juli um 19:21
In Antwort auf zauderer22

Die Scheidungssituation hattest Du doch vorhin auch noch nicht genannt? Wurde für mich irgendwie nicht deutlich.

Das erklärt vieles - kenne ich freilich auch - wurde auch schon mal geschieden. Aber ich hätte mich nie nie nie so verhalten wie er. Niemals.

Die Gründe sind für mich unverständlich. Bezieht sich Deine Eifersucht auf die Noch-Ehefrau?

Dann sage ich Dir klipp und klar, dass man nie wirklich hundertprozentig geschieden ist! Damit musst Du Dich abfinden. Ein geschiedener Partner hängt direkt oder indirekt ein Leben lang durch faktischen Berührungspunkte, Regelungen, Regelungsbedarf an einem - es spielen sehr viele Aspekte da mit rein - aber mit Liebe zur Ex hat das nichts, aber auch gar nichts zu tun.

Ja die Scheidung ist denk ich ein großer Grund.
Nein meine Eifersucht bezieht sich nicht auf sie.

Gefällt mir
5. Juli um 19:27
In Antwort auf melli952

Hallo liebe Community,

ich bräuchte mal bitte euren Rat zu folgendem Sachverhalt.Mein Freund hat am Donnerstag mit mir Schluss gemacht. Er sagte er könne momentan keine Beziehung führen, weil er so vielen privaten Müll um die Ohren hat und mit sich selbst momentan nicht zurecht kommt. Weiters hat mein Verhalten (Eifersucht, Klette,. .) ihn zu dieser Entscheidung mitunter auch bewogen.Die Trennung verlief recht "liebevoll". Er hat sich am Donnerstag sehr um mich gekümmert und auch am Freitag als ich meine Sachen holte war er sehr lieb zu mir.Am Donnerstag meinte er noch wenn es mir helfen würde bzw. ich das auch möchte könnten wir Freunde bleiben und gerne noch Unternehmungen machen und uns sehen. Er sagte auch, falls er wieder bereit wäre für eine Beziehung werde er es mich wissen lassen. (Obwohl er sich dafür schämen würde.) Am Freitag hat er auch wieder gesagt er würde gerne mit mir in Kontakt bleiben, als Freunde, und mich ab und an gern sehen. Und wir könnten sehen auf was das wieder hinausläuft. Er würde es nicht ausschließen dass wir wieder zusammenkommen, kann es aber nicht versprechen. Falls er bereit wäre für eine Beziehung wär ich die erste die es erfahren würde.

Ich hab dann meine Sachen gepackt und es kamen dann sehr merkwürdige Sätze von ihm.Wir haben in der Küche einen kleine Trittleiter extra für mich weil ich kleiner bin, um an die oberen Regale zu kommen. Er sagte mir diese Trittleiter bliebe genau so stehen dort. So quasi falls ich wieder komme. Auf der Toilette hab ich meine Damenhygieneartikel eingepackt und er meinte die Schublade bleibe auch leer, falls so eine kleine süße mal wieder komme und da ihre Sachen reinpacken möchte. (War auf mich bezogen.)Im Badezimmer hab ich meine Zahnbürste weggeschmissen und er sagte dann später zu mir wieso ich das denn getan hätte. Ich hab gesagt weil ich die nicht mehr brauche und er meinte aber man müsste die doch nicht wegschmeißen. Hab ihn dann gefragt ob ich sie leicht dort lassen hätte sollen und er hat mich nur angesehen.Im Badezimmer hat er vor dem Spiegel zu mir gesagt dass er sowieso keine Frau kenne die größentechnisch so zu ihm passt. (Wir sind beide nicht die größten, aber ich bin trotzdem kleiner.) Also meinte er hätte ich ja gute Chancen.Im Schlafzimmer meinte ich dann per Spaß ich lass jetzt was bei ihm, meinte er nein weil wir sind ja nicht mehr zusammen. Wenn ich vorbeikommen sollte, dann solle ich meine Sachen nachher wieder mitnehmen. Genauso wie er es bei mir machen würde.

Trotzdem betonte er immer wieder dass jetzt Schluss sei und wir nur Freunde wären. Dass wir uns auch als Freunde treffen. Aber eben dass es sein kann dass wir wieder zusammenkommen. Er schließe es nicht aus. Er sagte auch immer wieder er würde auch keine andere haben wollen, weder für eine Beziehung noch fürs Bett und er werde sich auch keine andere suchen. Aber ich müsste mich auch ändern und ich hätte jetzt die Chance dazu. (Am Donnerstag hab ich ihm gesagt dass jeder eine zweite Chance verdient und am Freitag meinte er jemand hätte mal zu ihm gesagt jeder verdient eine zweite Chance.)

Als ich ihm dann sagte dass ich seine ganzen Andeutungen schon so verstehe, dass er möchte dass wir wieder zueinander finden hat er mich nur angesehen und teils gegrinst. Ich hab ihm dann gesagt ich denke sowieso nicht dass wir die Finger voneinander lassen könnten meinte er, dass er das auch glaube. Und ich hab ihm gesagt dass ich glaube dass das schneller geht als er denkt. Er hat gesagt er kann nicht sagen wie schnell es gehen wird und überhaupt.Er hat dann auch auf einmal das Wort "Pause" in den Mund genommen und nicht mehr "Schluss". Er meinte wir könnten uns vielleicht neu kennenlernen. Aber trotzdem sagte er Pause wäre auch ein Ende. Aber vielleicht nicht für immer.Übrigens hat er mir heute geschrieben und sich erkundigt wie es mir gehe. Ich hab sehr neutral zurückgeschrieben und dann kam gleich noch eine längere Nachricht.


Aber bitte wie hört sich das für euch an? Dass er mich in seinem Leben will? Dass er wieder auf mich zukommt?

PS: Ich weiß mit Sicherheit dass er mich nicht warmhalten will. Er hat ein gewisses Alter und geistige Reife und ich weiß dass es ihm auch nicht um Sex geht. Er hat sich auch schon tolle Dinge überlegt die wir machen könnten, sogar zu meiner Zweitmama würde er mit mir fahren.

Ich finde seine Äußerungen sehr geschmacklos. Für mich ist das eine Freundschaft plus. Als Freundin will er dich definitiv nicht abe3 für gelegentliche ... reicht es alle mal. Ganz mies!

1 LikesGefällt mir
5. Juli um 20:04
In Antwort auf zitronenschokokuchen

Ich finde seine Äußerungen sehr geschmacklos. Für mich ist das eine Freundschaft plus. Als Freundin will er dich definitiv nicht abe3 für gelegentliche ... reicht es alle mal. Ganz mies!

Nein ich weiß dass er mich nicht für Sex möchte.
Darüber haben wir gesprochen. Das könnte er nicht und das möchte er gegenüber mir nicht. Er möchte wirklich was gescheites mit mir unternehmen, wenn wir uns sehen. Er hatte schon ein schlechtes Gewissen als ihm am Freitag noch ein Kuss auskam. 

Gefällt mir
5. Juli um 20:38

Bist du dir nicht zu schade dafür?
Er schmeißt dich raus mit fadenscheinigen Ausreden und du gehst auf sein sry blödes gelaber von wegen Freundschaft auch noch ein?
Wenn er niemanden besseren finden sollte kommt er halt wieder bei dir an und weiß, dass du wartest.
Leb dein Leben und vergiss ihn 

5 LikesGefällt mir
5. Juli um 21:04
In Antwort auf melli952

Nein ich weiß dass er mich nicht für Sex möchte.
Darüber haben wir gesprochen. Das könnte er nicht und das möchte er gegenüber mir nicht. Er möchte wirklich was gescheites mit mir unternehmen, wenn wir uns sehen. Er hatte schon ein schlechtes Gewissen als ihm am Freitag noch ein Kuss auskam. 

Du glaubst echt alles

1 LikesGefällt mir
5. Juli um 21:36

Die Kommentare von user413... und Zitronenkuchen finde ich sehr treffend.

Warum glaubst Du, dass es wirklich was ernstes, langfristiges mit Euch werden könnte?
Wegen einem Vielleicht, könnte noch mal was werden irgendwann? 
Bitte mache Dich doch nicht selbst unglücklich, mit warten und hoffen.

Freundschaft, ja klar! Und dann landet ihr doch rein zufälliger Weise im Bett, er betont wie sehr er Dich mag, aber noch geht das alles nicht... wegen Problemen! Warum könnt Ihr die nicht jetzt zusammen gemeinsam durchstehen? 

Lass Dir keinen Bären aufbinden.
Schaue in Deine Zukunft.
Natürlich ist das schmerzhaft, aber sei Dir mehr wert als eine Notlösung zu sein.

Wünsche Dir alles Gute... 

4 LikesGefällt mir
5. Juli um 21:38

Sorry @Zitronenschokokuchen.
Hatte das wichtigste überlesen, die Schoki! 🙃

2 LikesGefällt mir
5. Juli um 21:55
In Antwort auf closer

Sorry @Zitronenschokokuchen.
Hatte das wichtigste überlesen, die Schoki! 🙃

@closer.

Hier werden die eigentlichen Themen nicht angepackt.

Seine Scheidungssituation nicht (weißt Du eigentlich, was das heißt? Kannst Du Dich da überhaupt hineindenken? Dann weißt Du nicht, dass das eine der stressigsten Situationen im Leben von Menschen ist).

Den Grund ihrer Eifersucht (eine der schlimmsten Dinge, die es nun wirklich gibt) kennen wir nicht, auch nicht, worauf sich das bezieht.

Und dann wird dieser Mann hier "interpretiert". Mit soviel Einigkeit, was der Grund seines Verhaltens sei. Kann ja nur sein, dass er "Freundschaft +" will. Welche eindimensionale Sicht von Männern, wobei der junge Mann total unsicher ist, was er in seiner Situation überhaupt noch machen soll.

Also nochmal: Wurdet ihr schonmal geschieden? Wisst ihr überhaupt, was für Konflikte da existieren?

Ich sehe hier nur ein Drumherumreden um die eigentlichen Probleme, die ich erahne, aber selbstverständlich auch nicht im Detail kenne, weil die TE einiges nicht deutlich sagen möchte.

Gefällt mir
5. Juli um 22:22
In Antwort auf zauderer22

@closer.

Hier werden die eigentlichen Themen nicht angepackt.

Seine Scheidungssituation nicht (weißt Du eigentlich, was das heißt? Kannst Du Dich da überhaupt hineindenken? Dann weißt Du nicht, dass das eine der stressigsten Situationen im Leben von Menschen ist).

Den Grund ihrer Eifersucht (eine der schlimmsten Dinge, die es nun wirklich gibt) kennen wir nicht, auch nicht, worauf sich das bezieht.

Und dann wird dieser Mann hier "interpretiert". Mit soviel Einigkeit, was der Grund seines Verhaltens sei. Kann ja nur sein, dass er "Freundschaft +" will. Welche eindimensionale Sicht von Männern, wobei der junge Mann total unsicher ist, was er in seiner Situation überhaupt noch machen soll.

Also nochmal: Wurdet ihr schonmal geschieden? Wisst ihr überhaupt, was für Konflikte da existieren?

Ich sehe hier nur ein Drumherumreden um die eigentlichen Probleme, die ich erahne, aber selbstverständlich auch nicht im Detail kenne, weil die TE einiges nicht deutlich sagen möchte.

Lieber Zauderer. 

Ja, ich weiss was das heisst/ bedeutet in Scheidung zu sein!

Bin ich selbst... 

Eifersucht; Ganz schwieriges Ding, ja klar! 
Aber sie schrieb da auch noch nicht wirklich was drüber, so das man dort näher ansetzen könnte. 

Ausserdem schrieb ich ja auch nur grundsätzlich, dass sie sich nicht auf diesen Mann dermaßen versteifen soll! 
Und vielleicht auch mal etwas hinterfragt, scheint es sich für sie auch noch so gut an zu hören. 

Ja, die TE sollte noch einwenig mehr ganz erlich offen legen, damit man besser darauf eingehen kann. 

Aber ganz generell finde ich sollte man sich nicht so dermaßen von jemandem Abhängig machen und versteifen ...
Sieht man ja schon daran, dass sie noch einen Thread eröffnet hat. 

Gefällt mir
5. Juli um 22:41

@zauderer22

Danke dass mal jemand kommentiert ohne zu verurteilen oder gleich ein Urteil über den Mann zu fällen.

Ja die Situation ist echt schwierig. Hab das jetzt einen Monat mitgemacht und es war für mich auch nciht leicht. Deswegen will er mich glaub ich auch schützen.
Es gibt übrigens aus der Ehe auch noch ein kleines Kind. Das so klein ist, dass er es nicht zu sich holen "kann", was das nächste Problem auslöst.

Meine Eifersucht hat damit zu tun, dass ich schon mehrmals betrogen und besch*** und benutzt wurde. Das weiß er und eigentlich konnte er damit ziemlich gut umgehen. Er hat mich verstanden. 

Danke nochmal!

1 LikesGefällt mir
5. Juli um 22:42

Übrigens weiß ich, dass er nicht an Freundschaft+ interessiert ist.

1 LikesGefällt mir
5. Juli um 22:57
In Antwort auf melli952

Übrigens weiß ich, dass er nicht an Freundschaft+ interessiert ist.

Wenn Kinder involviert sind kann es echt sehr schwierig werden.

Wer hat denn die Trennung gewollt? 

Das er Dich "beschützen" möchte finde ich ja ganz lobenswert, aber ...

Ihr habt Euch ja schon in dieser schwierigen Situation kennengelernt, also... Also warum denn nicht gemeinsam dies durchstehen? 

Bzw. das Du auch noch an Dir arbeitest, das mit der Eifersucht und dem seinen Freiraum lassen. 

Wie lange ist das denn mit der Trennung von seiner Ex her? 
Und wann kamt ihr zueinander? 

Gefällt mir
5. Juli um 23:01
In Antwort auf closer

Wenn Kinder involviert sind kann es echt sehr schwierig werden.

Wer hat denn die Trennung gewollt? 

Das er Dich "beschützen" möchte finde ich ja ganz lobenswert, aber ...

Ihr habt Euch ja schon in dieser schwierigen Situation kennengelernt, also... Also warum denn nicht gemeinsam dies durchstehen? 

Bzw. das Du auch noch an Dir arbeitest, das mit der Eifersucht und dem seinen Freiraum lassen. 

Wie lange ist das denn mit der Trennung von seiner Ex her? 
Und wann kamt ihr zueinander? 

Er wollte die Trennung. Er meinte er kann und will jetzt keine Beziehung führen. Er will momentan niemandem in seinem Leben haben. Er kommt mit sich selbst nicht zurecht. Er will einfach nur seine Ruhe.

Warum wir das nicht gemeinsam durchstehen können weiß ich nicht. Er wüsste dass ich da wär, dass ich mit ihm da durchgehe.Aber er meinte er müsse das alleine machen. Eine sehr gute Freundin von mir die schon etwas älter ist meinte, manche Situationen müssen Menschen alleine durchstehen.

Wir kamen vor bissl mehr als einem Monat zusammen, da war die Scheidung schon am Laufen. Wie wir uns kennenlernten ist er gerade umgezogen. Wir haben seine Wohnung komplett gemeinsam eingerichtet. 

Gefällt mir
5. Juli um 23:06

Ich weiß aber dass ich ihm nachwievor was bedeute und dass ich ihm wichtig bin. Das hat er auch selbst mehrmals gesagt.
Er hat immer gesagt "Du weißt dass du mir nicht wurscht bist" und "Es is ja nicht so dass du mir nichts bedeuten würdest"

Gefällt mir
5. Juli um 23:14
Beste Antwort
In Antwort auf melli952

Er wollte die Trennung. Er meinte er kann und will jetzt keine Beziehung führen. Er will momentan niemandem in seinem Leben haben. Er kommt mit sich selbst nicht zurecht. Er will einfach nur seine Ruhe.

Warum wir das nicht gemeinsam durchstehen können weiß ich nicht. Er wüsste dass ich da wär, dass ich mit ihm da durchgehe.Aber er meinte er müsse das alleine machen. Eine sehr gute Freundin von mir die schon etwas älter ist meinte, manche Situationen müssen Menschen alleine durchstehen.

Wir kamen vor bissl mehr als einem Monat zusammen, da war die Scheidung schon am Laufen. Wie wir uns kennenlernten ist er gerade umgezogen. Wir haben seine Wohnung komplett gemeinsam eingerichtet. 

Mhm. Und genau das finde ich passt nicht so ganz für mich;
Er hat im Moment keinen Raum für eine Beziehung, braucht seine Ruhe. Lässt Dich aber, gut für etwas mehr als einen Monat an sich ran. 

Quasi eigentlich noch in der Kennenlern Phase. 

Das er nicht seine Probleme zu Deinen machen möchte, kann ich verstehen.

Aber diese Hinhaltetaktik, entschuldige finde ich herabwürdigend für Dich!

 

1 LikesGefällt mir
5. Juli um 23:27

So wie ich das sehe seit ihr zu schnell zusammengezogen und wenn du klettest und eifersüchtig bist er dazu noch andere Probleme hat ist das vielleicht im Moment ein bisscheb viel ich denke er möchte alles aufrecht erhalten aber getrennt wohnen um sich mal zu vermissen und auch um sich noch ein bisschen besser kennenzulernen. So wie es bisher war hat es für ihn scheinbar nicht gepasst und er möchte schauen ob es besser läuft wenn ihr nicht so aufeinander hockt. Natürlich gibt es auch genug Männer die Schauspieler sein könnten und einem verdammt gut was vorlügen können. 

Gefällt mir
5. Juli um 23:42
In Antwort auf anele96

So wie ich das sehe seit ihr zu schnell zusammengezogen und wenn du klettest und eifersüchtig bist er dazu noch andere Probleme hat ist das vielleicht im Moment ein bisscheb viel ich denke er möchte alles aufrecht erhalten aber getrennt wohnen um sich mal zu vermissen und auch um sich noch ein bisschen besser kennenzulernen. So wie es bisher war hat es für ihn scheinbar nicht gepasst und er möchte schauen ob es besser läuft wenn ihr nicht so aufeinander hockt. Natürlich gibt es auch genug Männer die Schauspieler sein könnten und einem verdammt gut was vorlügen können. 

Sie sind nicht zusammengezogen!

@TE; Ist mir jetzt erst aufgefallen.

Ich wollte gerne die Zeitspanne zwischen der Trennung mit seiner Ex Frau und dem Kennenlernen von Dir wissen. 

Gefällt mir
6. Juli um 0:05

Was mir grade auch noch so in den Sinn kam;
Ihr habt gemeinsam, seine neue Wohnung eingerichtet.
Ich denke er ist Momentan überfordert!
Oder auch etwas zu stolz, was ich hiermit als Denkansatz noch einbringen möchte. 

Gefällt mir
6. Juli um 5:16

Ja wir haben nicht zusammengewohnt. Ich war nur fast immer bei ihm. Ich muss dazu sagen, dass er gut eine Stunde von mir wegwohnt.

Die Zeitspanne lässt sich schwer sagen. Seine Ex und er haben sich schon vor längerer Zeit auseinandergelebt, er hat aber bis Mai noch bei ihr gewohnt. (War schwierig durch Corona eine Wohnung zu bekommen.) Und im Mai bin ich auf den Plan getreten. Es war nicht der Plan von ihm sich so schnell wieder zu verlieben, das weiß ich. Aber er sagte selbst immer dass er es nicht bereuen würde. 
Er hatte dann ab Mai die Wohnung und die Scheidung lief schon. Wir haben gemeinsam die Wohnung eingerichtet. Er wollte immer dass ich mich wohlfühle. Er sagte immer wie wichtig ich ihm nicht sei und dass nur durch mich die Situation erträglich sei. Er sagte er wüsse nicht was er ohne mich tun würde.

Er hat dann schnell angefangen davon zu reden "..wenn wir dann mal zusammenwohnen", "...in unserer Wohnung". Wir haben sogar von Kindern gesprochen. 

Ich hoffe einfach dass er momentan nur etwas Zeit braucht...
Da wir fast täglich miteinander eingeschlafen und aufgewacht sind, wir wirklich total harmonieren, wird er mich doch irgendwann vermissen...

Gefällt mir
6. Juli um 5:21

Mit erträglicher Situation mein ich:
Er ist in das Haus seiner Eltern zurück, obwohl er da nie mehr hin wollte. Er hat keinen guten Draht zu seiner Familie. 
Sooft hat er gesagt dass er dort eigentlich wegmöchte. Aber er mache das für uns und ich machs für ihn leichter.

Gefällt mir
6. Juli um 5:28

Er hat übrigens sogar nach Jobs geschaut für mich in seiner Nähe. Hat mir gesagt wenn da und dort was frei ist.
Als ich dann angefangen hab selbst zu schauen hat er sich gefreut wie verrückt.

@closer 
Zur Überforderung würd auch passen dass er meinte dass es nicht gut war dass er mir so freie Hand in der Wohnung ließ. Ich weiß aber dass er es gern tat. Weil er wollte dass wir es schön haben. 

Gefällt mir
6. Juli um 7:17

Da habt ihr beide aber viel zu schnell Gas gegeben! 

Das ist ihm vielleicht jetzt auch bewusst geworden? 

Gefällt mir
6. Juli um 7:43
In Antwort auf closer

Da habt ihr beide aber viel zu schnell Gas gegeben! 

Das ist ihm vielleicht jetzt auch bewusst geworden? 

Ich glaub das auch.
Aber ich weiß eben dass er nicht Schluss gemacht hat weil er keine Gefühle mehr hat. Ich weiß dass ich ihm nachwievor wichtig bin.

Denkst du denn dass es dann eine Chance geben kann?

Ich mein er hat selbst gesagt wir haben eine Chance und dass es sogar ziemlich wahrscheinlich ist. Aber er weiß es nicht. Er lässt mir auch zeigen dass ich an meiner Eifersucht arbeite. 
Und ich denke ansonsten sagt man doch die Dinge nicht die er mir gesagt hat. Mit Zahnbürste, Trittleiter und co.

Gefällt mir
6. Juli um 7:44

Und er hat ja gesagt dass er dachte er sei bereit aber er ist es nicht.
Aber wenn ich Gefühle hab dann komm ich wieder...

Gefällt mir
6. Juli um 7:49

Ihr wart knapp 4 Wochen zusammen, er frisch getrennt mit kleinem Kind, neuer Wohnung, Scheidung und ihr wart schon wieder soweit, dass ihr über Kinder, Familie und Co geredet habt? Von wem ging das aus?
Mag sein, dass er Gefühle für dich hat... Aber wahrscheinlich ist ihm derzeit alles zuviel... Verlassen würde ich mich nicht darauf, dass er dich mit wehenden Fahnen zurück möchte. Evtl braucht er auch viel Zeit und will lieber lange Zeit alleine sein. "Aufsparen" o.ä. würde ich mich aber nicht.

Gefällt mir
6. Juli um 9:23

Ich lasse mich doch nicht auf einen Mann ein der gerade erst bei der Ex mit Kind ausgezogen ist und schmiede auch noch Zukunftspläne mit ihm... 
Da sind sooooo viele Baustellen und du warst vermutlich eine nette Ablenkung. Das hat er wahrscheinlich jetzt verstanden. Ein Monat ist wirklich auch kein Zeitraum, in dem man überhaupt von einer richtigen Beziehung sprechen kann...
Vllt. bereut er auch die Trennung und vermisst seine kleine Familie.
Such dir doch einen Mann der emotional stabil ist, mit dem du eine reale Chance hast.
Ich würde dir auch raten Hilfe zu suchen, denn dein Verhalten finde ich sehr bedenklich auch aufgrund deines zweiten Beitrags. 

Gefällt mir
6. Juli um 9:31

Du hast 2018 schon mal einen Beitrag gehabt mit "Kämpfen um den Ex"
Ich glaube du hast große Probleme damit loslassen zu können.
Daran solltest du arbeiten bevor du irgendwann wieder eine Beziehung eingehst

Gefällt mir
6. Juli um 9:53

 Von wem das ausging? Mehrheitlich von ihm.
Er hat mich sofort in sein Leben eingebunden.
Und jetzt meint er eben ich wär da teils reingeprescht und hätt bisschen die Kontrolle übernommen.
Er hat sich Zeit genommen, sich bemüht, den A*** aufgerissen und alles getan damit ich seh dass er es ernst meint mit mir. Weil er wusste was ich durchhab. Es war ihm so wichtig mir zu zeigen was ich ihm bedeute.

Und nein ich weiß dass er seine Ex und seine Familie nicht zurückmöchte. Er hat immer wieder betont was er mit mir kann und hat, was er dort nicht hatte und nicht konnte.
Diese Frau hat ihm ziemlich viel angetan. Und er hat mir auch gesagt dass sie ihm egal ist. Auch als er Schluss gemacht hat hat er gesagt dass ich ihm im Gegensatz zur Ex nicht egal bin. Dass ich ihm wichtig bin. 

Gefällt mir
6. Juli um 10:05
In Antwort auf melli952

 Von wem das ausging? Mehrheitlich von ihm.
Er hat mich sofort in sein Leben eingebunden.
Und jetzt meint er eben ich wär da teils reingeprescht und hätt bisschen die Kontrolle übernommen.
Er hat sich Zeit genommen, sich bemüht, den A*** aufgerissen und alles getan damit ich seh dass er es ernst meint mit mir. Weil er wusste was ich durchhab. Es war ihm so wichtig mir zu zeigen was ich ihm bedeute.

Und nein ich weiß dass er seine Ex und seine Familie nicht zurückmöchte. Er hat immer wieder betont was er mit mir kann und hat, was er dort nicht hatte und nicht konnte.
Diese Frau hat ihm ziemlich viel angetan. Und er hat mir auch gesagt dass sie ihm egal ist. Auch als er Schluss gemacht hat hat er gesagt dass ich ihm im Gegensatz zur Ex nicht egal bin. Dass ich ihm wichtig bin. 

Oh Mann aber jeder kann soooo viel erzählen wenn der Tag lang ist. 
Du klammert dich an jeden Satz, an jeden Strohhalm...
Egal was dir hier geraten wird, du wirst es eh nicht verstehen wollen weil du dich so sehr daran festhalten willst.
Ein Monat ist so eine kurze Zeit, in der man normalerweise auf Wolke 7 schwebt und noch völlig verblendet ist. Du kennst ihn gar nicht wirklich und wenn er in dieser eigentlichen verliebtheitsphase schon mit dir schluss macht ist das kein gutes Zeichen.

Warum hältst du an einem Mann fest der so große Baustellen im Leben hat? Er manipuliert dich mit seinem geschwurbel weil es einfach dem Ego gut tut wenn da jemand ist der auf einen wartet... 
 

Gefällt mir
6. Juli um 10:19

Dass er jetzt Abstand möchte, ist das einzig richtige. Die Trennung ist viel zu frisch, er schleppt noch sehr viel an Gepäck mit sich rum und das belastet eure Verbindung. Und Du bist aufgrund Deiner Persönlichkeit nicht in der Lage, ihm in Ruhe und mit Geduld gemeinsam über diese schwere Zeit hinwegzuhelfen (ist auch nicht Deine Aufgabe, aber manchmal kann auch so etwas klappen). Leider ist nicht mal ganz auszuschließen, dass Du für ihn eine gute Ablenkung warst, ein Trostpflaster. Auch wenn er das so selbst gar nicht wollte. Aber nun merkt er, dass er eben nicht mit der Situation klarkommt, er hatte keine Möglichkeit abzuschließen und Du löst eben nicht die großen Gefühle in ihm aus, die ihm jetzt helfen würden (falls so etwas überhaupt so schnell gehen kann). Stattdessen bist Du nun in sein Leben geknallt, mit vollem Tempo. Das hat ihn gut von seinen Baustellen abgelenkt. Wirkliche Gefühle konnten sich aber in dieser kurzen Zeit nicht entwickeln, auch seine Aussage sind alles andere schmeichelnd. "Ist nicht so, dass Du mir nichts bedeuten würdest". Na vielen Dank auch! Wäre ja auch irgendwie dämlich, sich auf jemanden einzulassen, der einem nichts bedeutet.

Ich würde diese Aussagen also eher als das deuten, was sie sind: Relativierungen. Er mag Dich, aber seine Gefühle für Dich sind momentan nicht so stark, dass er mit Dir zusammen durch die für ihn schwere Zeit gehen kann und möchte. Er hat keine Ahnung, was er eigentlich für Dich empfindet. Ist es echte Zuneigung oder nur Dankbarkeit, dass er nach der Trennung nicht alleine war? Das erklärt auch seine ambivalenten Äußerungen. Es tut mir sehr leid das zu sagen, aber ich glaube, dass er für Dich nicht so tief empfindet, wie Du das vermutest. 

Und ich sehe es wie einige andere hier: er mag gerade eine geschundene Seele sein, aber wie er sich Dir gegenüber verhält ist äußerst unfair. Er spielt nicht mit offenen Karten, spricht abstrakt anstatt Dir konkret zu sagen, was Sache ist.

Und bedenke: sein jetziges Verhalten setzt in gewisser Weise den Maßstab für die Zukunft. Ja, bestimmte Dinge muss man mit sich selbst ausmachen, aber das führt nicht zwangsläufig zu einer Trennung von dem Menschen, den man liebt. Habe ich jedenfalls noch nie gehört. "Schatz, ich habe richtig Stress im Beruf, ich will mich temporär von Dir trennen!" "Liebling, der Opa macht Stunk, ich brauche jetzt eine Beziehungspause!" "Perle, mir ist vorhin ein Glas runtergefallen, das ärgert mich sehr. Ich muss selbst damit klarkommen, also trenne ich mich !". Man trennt sich in aller Regel, wenn etwas nicht ausreicht. Selbst wenn man in einer schwierigen Situation ist, was dann oft als Alibi herhält. "Bin gerade nicht bereit für eine Beziehung! Du bist genau die Richtige, aber es passt gerade nicht in mein Leben!" Das ist völliger Mumpitz!

Ich würde Dir empfehlen, ihm zu sagen, dass Du solange er mit sich selbst beschäftigt ist, keinen Kontakt wünschst. Dass Dir normaler Kontakt zu sehr wehtun würde. Und dass Du akzeptierst, dass er seine Baustellen alleine schließen möchte. Alleine heisst dann aber auch allein. Dass er sich wenn er meint so weit zu sein, gerne bei Dir melden kann, Du aber nicht weisst, an welcher Stelle Du dann im Leben stehen wirst. Irgendwie sowas. 

Viel Glück!

5 LikesGefällt mir
6. Juli um 11:15

Ich war sicher kein Trostpflaster für ihn, denn ich weiß welchen Stress er durch mich auch hatte. Gegen welche Widrigkeiten er sich für mich/uns gestellt hat. 

Ich weiß dass starke Gefühle seinerseits da sind oder waren. Denn er wollte mich zu 100% in sein Leben einbinden. Er wollte mich allen vorstellen (hat er auch), war komplett begeistert von mir, wie ich mit allem umgegangen bin, wie ich mit seinem Kind umgegangen wäre. Er hat immer gesagt wenns mich nicht gäbe, dann würde er vieles nicht schaffen. Durch mich fühlt er sich stark, bei mir kann er sein wie er ist.

Gefällt mir
6. Juli um 13:12

Wenn das alles ehrlich gewesen wäre, hätte er dich nicht verlassen, sondern einfach um etwas Zeit gebeten um seine Sachen zu regeln aber du möchtest in deiner Traumwelt leben. 
Viel Glück dabei 

1 LikesGefällt mir
6. Juli um 13:17
In Antwort auf melli952

Ich war sicher kein Trostpflaster für ihn, denn ich weiß welchen Stress er durch mich auch hatte. Gegen welche Widrigkeiten er sich für mich/uns gestellt hat. 

Ich weiß dass starke Gefühle seinerseits da sind oder waren. Denn er wollte mich zu 100% in sein Leben einbinden. Er wollte mich allen vorstellen (hat er auch), war komplett begeistert von mir, wie ich mit allem umgegangen bin, wie ich mit seinem Kind umgegangen wäre. Er hat immer gesagt wenns mich nicht gäbe, dann würde er vieles nicht schaffen. Durch mich fühlt er sich stark, bei mir kann er sein wie er ist.

Kann durchaus sein, dass er das auch selbst geglaubt hat. Nun siehst Du, wie es in ihm wirklich aussieht. Ihm ist es lieber, allein zu sein als Dich in seiner Nähe zu haben. 

Ich wünsche Dir, dass sich für Dich doch noch alles zum Guten wendet.
 

1 LikesGefällt mir
6. Juli um 13:36

Wenn er mich nicht in seiner Nähe haben wollen würde und ich ihm egal wäre hätte er meine Sachen packen und sie mir vor die Türe stellen können.
Er hat mir am Donnerstag schon per SMS gesagt um was es geht. Also dass er grade nicht anders kann. Und trotzdem hat er darum gebeten
dass ich vorbeikomme und wir nochmals reden können. Obwohl er Donnerstags lange arbeitet wollte er mich da sehen. Und am Freitag hab ich dann meine Sachen geholt und war noch über 6 Stunden bei ihm, obwohl er eigentlich was anderes vorgehabt hätte. 

Und wenn er mich nicht in seiner Nähe haben wollen würde, warum will er noch Kontakt? Warum hat er sich schon Gedanken gemacht was wir unternehmen können? 
Er könnte sich all das sparen...

Gefällt mir
6. Juli um 13:55

Wenn Du der Meinung bist, dass zwischen euch alles prima ist und er nur mal kurz eine Pause möchte, dann ist doch alles gut. Wenn Du alle Anstöße, die nicht in Deinem Sinne sind von Dir stößt, weil Du es ja ohnehin besser weisst, dann verstehe ich nicht, weshalb Du hier überhaupt diesen Thread erstellst. Hilft Dir vielleicht das weiter:

Ich habe nachgedacht, Du hast recht. Er liebt Dich, alles andere kann nicht sein. Er will ja noch weiter Kontakt. Ich bin sicher, das wird schon wieder. Jeder nimmt sich mal Auszeiten. Er sagt ja, dass Du ihm nicht unwichtig bist. Und die Scheidungszeit ist eben schwer. Auch Deine Eifersucht und das Klammern sind harmlos, er liebt Dich! Das steht für mich fest.

Besser so?

Oder eben die ehrliche Variante, die kannst Du weiter oben nachlesen. Ich will Dir nicht sagen, dass Du alle Hoffnung fahren lassen musst. Vielleicht habt ihr eine gemeinsame Zukunft. Du solltest Dich aber ernsthaft damit auseinandersetzen, dass es vielleicht nicht so kommen könnte, wie Du Dir das wünschst. Und ob Du das unter diesen Umständen überhaupt selbst willst.

Alles Gute!

1 LikesGefällt mir
6. Juli um 14:45
In Antwort auf melli952

Wenn er mich nicht in seiner Nähe haben wollen würde und ich ihm egal wäre hätte er meine Sachen packen und sie mir vor die Türe stellen können.
Er hat mir am Donnerstag schon per SMS gesagt um was es geht. Also dass er grade nicht anders kann. Und trotzdem hat er darum gebeten
dass ich vorbeikomme und wir nochmals reden können. Obwohl er Donnerstags lange arbeitet wollte er mich da sehen. Und am Freitag hab ich dann meine Sachen geholt und war noch über 6 Stunden bei ihm, obwohl er eigentlich was anderes vorgehabt hätte. 

Und wenn er mich nicht in seiner Nähe haben wollen würde, warum will er noch Kontakt? Warum hat er sich schon Gedanken gemacht was wir unternehmen können? 
Er könnte sich all das sparen...

Er mag dich, keine Frage. Vielleicht hätte er sich auch unter anderen Umständen verlieben können. Derzeit aber stehen ihm seine Altlasten im Weg. Er macht keine schöne Zeit durch. Deine Gesellschaft ist ihm angenehm. Er will dich halt nicht ganz loslassen und hat vielleicht Angst vor den unangenehmen Gefühlen, die durch die Trennung und Scheidung auf ihn zukommen. Da ist es doch schön, wenn man die Probleme ab und zu verdrängen kann, wenn jemand da ist, der sich freut, einen zu sehen, und mit dem man sich die Zeit vertreiben und sich ablenken kann, wenn man nicht alleine sein kann oder mag. 

Ich finde das Verhalten deines Exfreundes dir gegenüber aber eher verantwortungslos und egoistisch, auch wenn das von seiner Seite nicht geplant ist, sondern von seiner inneren Zerrissenheit und seinen eigenen Prozessen, die er derzeit weder voraussehen noch kontrollieren kann, herrührt. Denn seine Widersprüchlichkeit macht dir Hoffnungen. Wenn es darauf ankommt, macht er dir aber deutlich klar, dass ihr keine Beziehung führt. Dennoch wird deine Hoffnung genährt. Ich denke, da kommen Egoismus und die Angst loszulassen zusammen. Im Zweifelsfall, sprich, wenn du ihm die Pistole an die Brust setzt, wird es mit großer Wahrscheinlichkeit ein Nein bleiben, aber du darfst (und sollst) dich in seinem Dunstkreis aufhalten. 

Ich denke, du tust dir nichts Gutes, wenn du euren Kontakt aufrechterhältst. Und auch für deinen Exfreund könnte es besser sein, wenn er sich der Verarbeitung seiner Scheidung ohne Verdrängen und Ablenkung stellt. Wenn ihn sein Herz zu dir führen sollte, so denke ich, dass das eher passieren wird, wenn er seine Ruhe und Zeit zum Verdauen und Nachdenken hat. Aber hoffen und warten würde ich keinesfalls. 

Wenn das Ganze unter dem Etikett Beziehung ablaufen würde, hättest du bei allen Problemen auch ein Bekenntnis zu dir. Aber so riskierst du es, den Pausenclown abzugeben und am Ende leer auszugehen. Sicher kann man auch geben, ohne zu erwarten, dass etwas zurückkommt. Aber so, wie sich deine Worte lesen, stelle ich mir vor, dass du ihn ganz klar zurück willst und dass diese Erwartungshaltung euren Kontakt nährt. Ich finde das sehr riskant für dich. Und meistens geht es nicht gut aus. Und später sagt der andere, dass er einem doch nie etwas versprochen hat. All die Zweideutigkeiten, mit denen man bei der Stange gehalten wurde, mit denen kann man sich hinterher nichts kaufen. 

1 LikesGefällt mir
6. Juli um 16:15

Ich finde aber nicht nur sein Verhalten egoistisch sondern auch ihres. 
Jemand macht Schluss, begründet dies damit, dass er Zeit für sich braucht und was passiert, der Entschluss wird nicht akzeptiert.
Da wird dann jedes Wort analysiert und ins positive Licht gerückt, obwohl die Message eindeutig ist.
Ich würde an deiner Stelle komplett auf Abstand gehen, damit dein Ex mal zur Ruhe kommen und dich eventuell vermissen kann.
Und ein Monat fällt für mich unter den Begriff Kennenlernphase und nicht Beziehung. 

1 LikesGefällt mir
7. Juli um 11:27

Warum sollte jemand sagen "Ich lass die Schublade frei, weil vielleicht räumst ja mal wieder was ein", so quasi. Warum sollt ich die Zahnbürste dort lassen? Warum andeuten wenn ich komm soll ich meine Sachen in einen Rucksack packen? Ja klar heißt das dass ich meine Sachen wieder mitnehmen soll. Aber im Umkehrschluss auch, dass er will dass ich komm. Ich mein ja, als ich ihm dann gesagt hab dass die ganzen Andeutungen so rüberkommen als ob er mich schon wieder in seinem Leben will hat er mich nur angesehen und teils bisschen gegrinst. Aber ich weiß nicht ob er das einfach grade nicht zugeben kann.

Beim Abschied hat er übrigens gesagt "Wir hören und wir sehen uns. Ich freu mich wenn wir uns sehen."
Das passt doch alles nicht mit einem Menschen zusammen der wirklich abschließen will. Mit einem Menschen dem nichts an mir liegt. Selbst wenn er mich warmhalten wollen würde, aber doch nicht in dem Ausmaß. Er hat ja wirklich sehr oft betont dass er es nicht ausschließen würde, dass es eine Pause ist, dass es nicht endgültig sein muss.
Er hat selbst gesagt es ist kein richtiger Schluss.

Er hat auch zu mir gesagt als ich gegangen bin und geheult hab "Du tust ja als obs ein Abschied wär". Ich mein Hääää?

Und was ich ja auch voll schräg find: Er weiß dass diese eine ältere Freundin von mir (ich nenn sie jetzt einfach Zweitmama), also meine Zweitmama die hat das alles mitbekommen.Er weiß dass mir diese Person sehr wichtig ist und er weiß dass er der erste gewesen wär den ich ihr vorstell. Sie hat mit mir mitgefiebert, hat sich so für mich gefreut. Das wusste er alles. Und sie hat sich so geärgert und mit mir geweint als es dann ums (momentane) Ende ging. Sie hat mir eine Sprachnachricht geschickt in der sie so verärgert war von ihm an dem Abend am Donnerstag. Er hats gehört. Er hat mich sogar gefragt wie sie dazu steht. Und trotzdem hat er mir am Freitag vorgeschlagen dass wir da mal hinfahren könnten.Für was? Seine Person bräuchte er doch nicht mehr ins rechte Licht rücken.

Gefällt mir
7. Juli um 11:51

Meine Güte, bist Du kompliziert. Ich hatte als Student mal einen guten Bekannten, der war sowas von verkopft und weltfremd. Da gabs mal eine Situation, da hat ihn eine Kommolitonin zur Begrüßung umarmt. Und er hat danach stundenlang darüber sinniert, dass diese Dame doch auf ihn stehen würde. Denn sie hätte ihn ja andernfalls nicht umarmt! Später war einer seiner Lieblingssprüche, wenn mal wieder was mit einer Frau seltsam lief: "aber das passt doch nicht zusammen! Wenn sie mich nicht wollen würde, würde sie sich doch nicht so und so verhalten". Jeglicher Ratschlag oder Hinweis, der in eine andere Richtung deutete wurde kommentiert mit "aber das passt doch einfach nicht zusammen!". Er war völlig beratungsresistent und recht schnell habe ich es aufgegeben.

Daran erinnert mich das, was Du machst. Du pickst Dir nur die eine Seite heraus. Er sagt, er will nicht mehr, aber Du konzentrierst Dich auf "ich soll die Zahnbürste dalassen". Man kann und muss nicht alles verstehen, was andere Menschen tun oder antreibt. Es gibt Millionen von Menschen, die sagen ihrem Partner, sie würden ihn lieben und seien treu und hintenrum poppen sie durch die Gegend. Da kann man dann auch sagen "ok, er ist untreu, aber das passt doch gar nicht dazu, dass er sagt, er liebt mich! Da müssen doch noch Gefühle sein! Blablabla!" Fakt ist: Dein Ex will gerade nicht mehr. Und vielleicht tut es ihm leid. Manche Menschen sind so Lappen, dass sie nicht zu ihrem Handeln und den Gefühlen stehen, selbst wenn unangenehme Konsequenzen zur Folge hat und dem anderen vielleicht wehtut. Vielleicht hat er auch Schiss, dass wenn er jetzt die Tür zuschlägt, er anschließend alleine ist. Dabei geht es aber nicht um Liebe zu Dir, sondern Du wärst dann lediglich die bessere Alternative zu "ich habe gar keine". 

Und ja, verdammt, ja, vielleicht hat Dein Ex noch (bzw. viel passender schon) Gefühle, vielleicht kommt er in ein paar Wochen an und sagt "hey Schatz, ich komm jetzt klar, lass uns gemeinsam durchstarten!" Möglich ist das. Aber es ist mindestens genauso gut möglich, dass das nicht eintritt. Und falls es doch eintritt, besteht trotzdem die große Gefahr, dass die erneute Euphorie nicht lange anhält. Ja, es gibt Paare, die sich trennen und dann wieder zusammenkommen. Viel öfter aber eben nicht. Und so gut wie nie, wenn die Trennung schon nach einem Monat vollzogen wird und der eine emotional noch in alten Geschichten festhängt. Aber vielleicht seid ihr ja die große Ausnahme, denn "sein Verhalten passt doch gar nicht dazu, dass es endgültig sein soll!"

Willst Du wirklich so einen Kerl haben? Willst Du keinen, der wirklich in Dich verknallt ist dann im ersten JAHR mit Dir auf Wolke 7 schwebt? Mit dem man verlässlich etwas aufbauen kann? Oder willst Du einen, für den Du schon nach einem Monat Ballast bist? 

In solchen Dingen täusche ich mich gerne, deshalb drücke ich Dir selbstverständlich trotzdem die Daumen, dass alles so weitergeht, wie Du Dir das wünschst. Alles Gute!
 

1 LikesGefällt mir
7. Juli um 12:23
In Antwort auf wankendespony

Meine Güte, bist Du kompliziert. Ich hatte als Student mal einen guten Bekannten, der war sowas von verkopft und weltfremd. Da gabs mal eine Situation, da hat ihn eine Kommolitonin zur Begrüßung umarmt. Und er hat danach stundenlang darüber sinniert, dass diese Dame doch auf ihn stehen würde. Denn sie hätte ihn ja andernfalls nicht umarmt! Später war einer seiner Lieblingssprüche, wenn mal wieder was mit einer Frau seltsam lief: "aber das passt doch nicht zusammen! Wenn sie mich nicht wollen würde, würde sie sich doch nicht so und so verhalten". Jeglicher Ratschlag oder Hinweis, der in eine andere Richtung deutete wurde kommentiert mit "aber das passt doch einfach nicht zusammen!". Er war völlig beratungsresistent und recht schnell habe ich es aufgegeben.

Daran erinnert mich das, was Du machst. Du pickst Dir nur die eine Seite heraus. Er sagt, er will nicht mehr, aber Du konzentrierst Dich auf "ich soll die Zahnbürste dalassen". Man kann und muss nicht alles verstehen, was andere Menschen tun oder antreibt. Es gibt Millionen von Menschen, die sagen ihrem Partner, sie würden ihn lieben und seien treu und hintenrum poppen sie durch die Gegend. Da kann man dann auch sagen "ok, er ist untreu, aber das passt doch gar nicht dazu, dass er sagt, er liebt mich! Da müssen doch noch Gefühle sein! Blablabla!" Fakt ist: Dein Ex will gerade nicht mehr. Und vielleicht tut es ihm leid. Manche Menschen sind so Lappen, dass sie nicht zu ihrem Handeln und den Gefühlen stehen, selbst wenn unangenehme Konsequenzen zur Folge hat und dem anderen vielleicht wehtut. Vielleicht hat er auch Schiss, dass wenn er jetzt die Tür zuschlägt, er anschließend alleine ist. Dabei geht es aber nicht um Liebe zu Dir, sondern Du wärst dann lediglich die bessere Alternative zu "ich habe gar keine". 

Und ja, verdammt, ja, vielleicht hat Dein Ex noch (bzw. viel passender schon) Gefühle, vielleicht kommt er in ein paar Wochen an und sagt "hey Schatz, ich komm jetzt klar, lass uns gemeinsam durchstarten!" Möglich ist das. Aber es ist mindestens genauso gut möglich, dass das nicht eintritt. Und falls es doch eintritt, besteht trotzdem die große Gefahr, dass die erneute Euphorie nicht lange anhält. Ja, es gibt Paare, die sich trennen und dann wieder zusammenkommen. Viel öfter aber eben nicht. Und so gut wie nie, wenn die Trennung schon nach einem Monat vollzogen wird und der eine emotional noch in alten Geschichten festhängt. Aber vielleicht seid ihr ja die große Ausnahme, denn "sein Verhalten passt doch gar nicht dazu, dass es endgültig sein soll!"

Willst Du wirklich so einen Kerl haben? Willst Du keinen, der wirklich in Dich verknallt ist dann im ersten JAHR mit Dir auf Wolke 7 schwebt? Mit dem man verlässlich etwas aufbauen kann? Oder willst Du einen, für den Du schon nach einem Monat Ballast bist? 

In solchen Dingen täusche ich mich gerne, deshalb drücke ich Dir selbstverständlich trotzdem die Daumen, dass alles so weitergeht, wie Du Dir das wünschst. Alles Gute!
 

Also eines weiß ich:
Emotional hängt er nicht an alten Geschichten. Die sind ihm so egal wie sonst was.
Wir waren gemeinsam auf Wolke 7. Er hat immer wieder gesagt es war von ihm nicht so geplant und er wollte sich damals eigentlich gar nicht verlieben. Aber er hat sich Hals über Kopf in mich verliebt. Und er hat immer gesagt wie sehr er mich will und braucht. Dass er nicht dachte dass es da noch so eine Frau für ihn geben würde. Die all das mit ihm mitmacht.
Und ich glaub es war einfach trotzdem viel für ihn. Er meinte auch er will momentan überhaupt nichts fühlen. Er kommt mit sich nicht zurecht und ich glaub das hat bisschen was von einer Depression. 
Es ist in den letzten Tagen vor der Trennung privat auch einiges passiert, dass ich dir gerne privat schreiben kann. Und das hat ihn auch total aus der Fassung gehauen. Vor diesen Tagen hat nämlich alles super gepasst und es gab überhaupt keine Probleme. Und wir wussten von Anfang an dass wir füreinander bestimmt sind. (Seine Worte "Wir sind seelenverwandt".) Hat er auch seiner besten Freundin gesagt: dass wir genau gleich ticken.

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers