Home / Forum / Liebe & Beziehung / Was würdet ihr tun, wenn ihr in einen Mann verliebt seid, der eine Freundin hat?

Was würdet ihr tun, wenn ihr in einen Mann verliebt seid, der eine Freundin hat?

16. Juli 2012 um 18:28 Letzte Antwort: 20. Juli 2012 um 21:00

Randbemerkung: Er ist NICHT glücklich mit seiner Freundin, will sich aber auch nicht von ihr trennen. Und angenommen ihr seid gut mit dem Mann befreundet.

Danke für alle Antworten.

Mehr lesen

16. Juli 2012 um 18:30


ich würde das weite suchen, denn weicheier, die angeblich eine unglücke beziehung führen und zu feige für eine trennung sind, sind für mich keine potenziellen partner!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
16. Juli 2012 um 18:37
In Antwort auf jaana_11887320


ich würde das weite suchen, denn weicheier, die angeblich eine unglücke beziehung führen und zu feige für eine trennung sind, sind für mich keine potenziellen partner!


richtig!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
16. Juli 2012 um 20:35

Die
Finger davon lassen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
16. Juli 2012 um 21:33

In meinem Falle
hätte ich gesagt: Viel Spass miteinnander. Ich spiele hier nicht mit - auch wenn Du mit ihr unglücklich bist. Es ist deine Beziehung und deine Entscheidung. Tschüss.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
17. Juli 2012 um 9:11


Allerdings kann sowas auch schiefgehen - in dem Fall, dass er sich dann doch nie trennt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
17. Juli 2012 um 12:54

Antwort
Zum einen käme für mich dieser Mann deswegen nicht in Frage weil er liiert ist. Ob glücklich oder nicht habe ich nicht zu bestimmen, (auch nicht wenn er von seinem Unglück spricht) da es immer zwei Seiten gibt und es nicht meine persönliche Angelegenheit ist.

Ich setze voraus, dass er sich trennen wird wenn er sich trennen will. Eine Affäre würe für mich nicht in Frage kommen; eine Partnerschaft dann, wenn er reinen Tisch macht und nicht hin und her pendelt.

Das Verliebtsein von mir könnte ich mit diesen Gedanken ohne weiteres abstellen, indem ich nicht stundenlange Gespräche dafür aufwenden würde, wie schlecht es ihm in seiner Parnterschaft geht; notfalls den Kontakt mindern.

Wenn er meine Argumente nicht versteht, dass ich mich genauso respektvoll verhalte, wie ich behandelt werden möchte, wäre er sowieso nichts für mich.
l





Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
17. Juli 2012 um 13:57

Was willst Du?
Ich glaube der Punkt ist doch der, dass Du Dir erstmal darüber klar werden musst, was Du willst!

Willst Du einen Mann, der unfähig ist, sich aus einer negativen Situation zu befreien. Der lieber still hält und leidet (falls das denn wirklich so ist), als Nägel mit Köpfen zu machen? Das wird ja nun nicht nur beim Thema Beziehungen so sein, sondern allgemein eine Frage der Persönlichkeit. Willst Du Dir so jemanden wirklich ans Bein binden? Rosarote Brille in Ehren, aber geh mal in Dich und überlege. Würde so jemand in Dein Leben passen?

DU hast die Wahl - DU kannst entscheiden. Willst Du sein bzw. deren Problem zu DEINEM machen? Ist es das wirklich wert?

Was den moralischen Standpunkt angeht: In eine stabile Beziehung kann sich keine dritte Person einmischen. Punkt. Ob man sich den Stress überhaupt antun will, ist dann wieder die andere Frage.

Ich hab das selber durch und bin froh, nix getan zu haben, wofür ich mich später schämen würde. Aber ich hab mir immer vor Augen halten müssen, was letzlich Sache ist und was ICH eigentlich will. Bevor die rosarote Brille und die Schwärmerei die Kontrolle übernimmt. Das solltest Du auch tun. Ist allgemein ein guter Rat: Versuche Dir immer der Konsequenzen bewusst zu sein. Letztlich hast Du dann etwas, was Du vielleicht gar nicht in der Form wolltest...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
18. Juli 2012 um 18:59

Finger weg...
... es gibt genug tolle Männer, die keine Freundin haben!!! Und die auf Dich warten. Wenn Du aber auf Probleme stehst und nicht wirklich eine richtige Beziehung willst, dann kannst Du ja damit Deine Zeit verschwenden!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
18. Juli 2012 um 22:34

peeaace
Du sprichst mir aus der Seele

@ venusfinsternis : echt erbärmlich sowas

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
19. Juli 2012 um 6:15

Quatsch
Weißt Du, meistens ist eine Beziehung bereits tot, wenn einer fremdgeht.

Und ganz ehrlich: Ich fände es besser, wenn mein Freund mit einer anderen ins Bett ginge, als noch einmal dieses Abkapseln innerhalb einer Beziehung zu erleben.

Mein 1. Freund hat sich damals nach 1 Jahr von mir emotional losgelöst, mich nicht mehr geliebt. Wir waren dann aber noch ein Dreivierteljahr zusammen, weil ich das nicht sofort erkannt bzw. wahrhaben wollte.
Und ich habe damals auch mit einem anderen Kerl geschlafen und dann schlussgemacht. Und weißt Du was? Ich bereue es, dass ich das nicht bereits früher getan habe! MIt dem anderen hatte ich dann eine superunkomplizierte Affäre über fast ein Jahr...

Das ist nur ein Vorurteil: Einmal Betrüger, immer Betrüger.
Viele haben erst sehr unglückliche Beziehungen, bevor der Richtige kommt. Und dann läuft auf einmal alles glatt.

Du möchtest doch immer keine Verbindlichkeit, wieso also dann sexuell auf einmal?

Zudem fällt es mir auch nicht schwer, meinem jetzigen Freund treu zu sein und das schon seit einer 3mal so langen Zeit...
Aber nach Deiner Theorie ginge das ja nicht. Hm, was nun?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
19. Juli 2012 um 6:39

Nööööööööööö...............


.Finger weg von diesem Waschlappen, der nur was vorheult, ansonsten aber bei der Freundin weich liegt!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
19. Juli 2012 um 6:40
In Antwort auf alexus26

In meinem Falle
hätte ich gesagt: Viel Spass miteinnander. Ich spiele hier nicht mit - auch wenn Du mit ihr unglücklich bist. Es ist deine Beziehung und deine Entscheidung. Tschüss.


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
19. Juli 2012 um 7:03


Aber wieso geht man denn sonst fremd?
Man tut sowas doch nur, wenn die eigene Beziehung beschissen läuft, wenn man eigentlich eh nicht mehr weiß, wieso man sich noch darin befindet.

Wieso sollte ein Mann, der seine Frau liebt, fremdgehen?
Männer sind doch keine Aliens oder besonders schlechte Menschen.
Wieso sollte ein Mann, der sich in seiner Beziehung wohlfühlt, fremdgehen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
19. Juli 2012 um 7:07


Ok, also habe ich jetzt einen schlechten Charakter, nur weil ich meinen beschissenen Ex-Freund damals auf diese unrühmliche Weise verlassen habe?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
19. Juli 2012 um 8:59

Fremdgehen
Ich war zu dem Zeitpunkt bereits schon über ein halbes Jahr lang unglücklich.
Warum ich mich nicht längst von ihm getrennt hatte? Weil ich ihn geliebt habe, weil ich mir einreden ließ, es läge an mir (redeten mit Freunde/Familie) ein und weil ich Angst hatte, alleine dazustehen.

Übrigens habe ich nicht geplant, mit jemand anders Sex zu haben; es passierte einfach beim Weggehen abends.
Ich war auch früher schon abends ohne ihn weggewesen und diesmal lief mir eben dieser Kerl über den Weg. Es hat einfach Spaß gemacht und aus einem harmlosen Tänzchen entwickelte sich ein Besuch bei ihm zu Hause - auf meine Initiative hin.
Ich brauchte einfach die Bestätigung, genoss es, dass ein Mann mich gut fand, überhaupt mal wieder Sex zu haben.

Bereits am nächsten Tag machte ich auch mit meinem Freund Schluss.
Dieser reagierte erst abweisend, begann dann aber, mir hinterherzulaufen.
Aber ich wollte einfach nicht mehr zurück zu ihm. Seine Lieblosigkeit hatte mich schon viel zu lange fertiggemacht und ich glaubte seinen Beteuerungen auch nicht, dass alles besser würde.

Ich habe so oft das Gespräch mit ihm gesucht, ihm gesagt, wie ich mich fühle. Er wiegelte alles ab.

Ich mochte ihn, er hatte ja auch gute Seiten (die nur leider in der Vergangenheit lagen) und so blieb ich bei ihm.

Heute würde ich so etwas nicht mehr tun und ganz ehrlich: Wer seinen Partner dermaßen links liegen lässt, muss sich nicht wundern, wenn dieser schlussmacht und/oder fremdgeht!
Ich sehe das nicht so, dass der Betrüger der Böse ist. Der andere hat auch dazu beigetragen, dass es überhaupt erst soweit gekommen ist.
Ich hätte das bei meinem Ex viel früher machen sollen - um zu merken, dass es auch noch andere Männer gibt (bessere, sexuell wie emotional).

Und wie gesagt, nur weil eine Beziehung schlecht lief und man vielleicht jemanden mit Fremdgehen bestrafen/aufrütteln wollte, heißt das nicht, dass man sowas automatisch wiederholt.
Ich würde meinem jetzigen Freund niemals fremdgehen, weil er einfach der Beste ist: im Bett und auch emotional. Ich habe genug Vergleiche, für beides.
Wenn wir in eine Krise geraten, dann hilft nur reden, Selbstreflexion und manchmal auch Ablenkung. Man kann sich jede Beziehung schlechtreden, wenn man nur lange genug auf die Schattenseiten schaut...

Heart

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
19. Juli 2012 um 9:46

Es geht nicht um Sex
Es geht dabei bestimmt nicht nur um Sex, zumal es keinen "guten" oder "schlechten" Sex gibt. Sex muss halt beiden Partnern gefallen.

Man kann auch persönlich oder emotional nichts mehr zu bieten haben.
Vielleicht hat man sich dermaßen negativ entwickelt, dass der Partner in einem einfach nicht mehr das erkennen kann, was ihn früher angezogen/gehalten hat?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
19. Juli 2012 um 9:56

Abenteuer
Das sind doch alles faule Ausreden und sie zeugen auch nicht von Liebe.

Vielleicht brauchen Manche einfach mehrere Sexpartner.
Ich war damals, nach der Trennung von besagtem 1. Freund, auch sehr "wild" und hatte als Single viele Sexpartner.
Irgendwann kam ich an den Punkt, wo ich merkte, dass Sex ohne Liebe eh letztendlich immer das Gleiche ist und wollte gar keine weiteren Bettbekanntschaften. Ich habe sie dann aber trotzdem nicht abgelehnt, wenn sich eben keine Beziehung ergeben hat.
Und erst seit ich meinen jetzigen Freund habe, weiß ich, wie schön Sex eigentlich sein kann. Und ich weiß auch, dass kein anderer Mann der Welt mir das jetzt so geben könnte - weil diese Verbindung nicht da wäre.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
19. Juli 2012 um 13:49


Ist doch deren Problem dann.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
19. Juli 2012 um 13:58


Wobei ich gegen Tierquälerei bin. Also, wenn er seine Katze misshandeln würde, käme er für mich nicht Frage...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
19. Juli 2012 um 14:14

Seine Frau
Ich rede ja nicht von Misshandlung.
Es geht darum, dass er seine Ehefrau/Freundin sexuell betrügt.

Übrigens muss sowas auch nicht heißen, dass seine Kinder drunter leiden; sonst säßen ja alle Scheidungskinder in der Klapse.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
19. Juli 2012 um 14:17

Thats life
Was soll man tun? Leben und leben lassen. Man kann es nie allen recht machen.

Zudem ist Deine Schlussfolgerung ja auch unlogisch. Wenn ich jetzt also betrogen werden würde, müsste ich nach Deiner Theorie auf die Geliebte meines Freundes sauer sein.
Und das ist doch Blödsinn. Wie kann man auf jemanden sauer sein, den man nicht kennt und im Gegenzug, wie kann man auf jemanden Rücksicht nehmen, mit dem man gar nichts zu tun hat?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
19. Juli 2012 um 14:54
In Antwort auf heartsease

Seine Frau
Ich rede ja nicht von Misshandlung.
Es geht darum, dass er seine Ehefrau/Freundin sexuell betrügt.

Übrigens muss sowas auch nicht heißen, dass seine Kinder drunter leiden; sonst säßen ja alle Scheidungskinder in der Klapse.

Nicht jede ehe wird wegen fremdgehen...
,...geschieden!

und ja, es gibt kinder die unter sowas sehr sehr leiden! da wird ein weltbild zerstört!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
19. Juli 2012 um 16:36

Und die Katze beißt sich in den Schwanz
Womit wir wieder am Anfang wären...

Du kennst die Story mit meinem Ex.
Mein Freund kennt sie übrigens auch.
Und dennoch bin ich meinem Freund die ganze Zeit über treu gewesen und würde mir eher beide Beine abhacken, als ihn zu betrügen.
Ich denke, vielen anderen geht es auch so. Nur weil man einmal in seinem Leben fremdgegangen ist, heißt das nicht, dass man es bei einem anderen Partner, Jahre später, wieder tun würde.

Es ist mir auch egal, was mein Freund mit seiner Ex gemacht hat. Solange er zu mir lieb ist, ist doch alles ok.
Man kann doch die Qualität von jemandem daran messen, wie er mit Ex-Partnern umgegangen ist...

Ich weiß nicht, Geisterritter, Du machst es Dir sehr leicht. Du hast da echt ein Vorurteil und das ist schade.
Was würdest Du machen, wenn Du jetzt erfahren würdest, dass Dein Mann auch mal jemanden betrogen hat? Vor Deiner Zeit. Würdest Du Dich dann scheiden lassen, weil er für Dich dann als Mensch nicht mehr in Frage käme?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
19. Juli 2012 um 22:23

Erbärmlich
Sind Frauen die so handeln und denken wie du
Genauso wie dein Beitrag als möchtegern-psychologin aber da hat "peeaace" ja schon perfekt geantwortet

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
20. Juli 2012 um 4:09

Wie wahr

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
20. Juli 2012 um 10:20


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
20. Juli 2012 um 12:41

Logo
Klar hatten mein Freund und ich auch mal Bettflauten. Mich juckt sowas aber nicht, weil er für mich viel mehr ist, als nur ein Schwanz. Ich hatte schon mit so vielen Männern Sex und ich weiß, dass Sex nicht alles ist und dass auch ein Seitensprung keine Probleme löst.

Es geht doch der Threadstellerin nicht um den eigenen Freund, sondern um einen Bekannten, den sie gut findet, und der eben noch vergeben ist.
Ich stehe lediglich auf dem Standpunkt, dass zu einem Seitensprung immer zwei gehören und zwar diejenigen der Ausgangsbeziehung.
Und ich hatte gesagt, dass es mir egal wäre, ob jemand noch vergeben ist, wenn ich Single bin. Wenn er sich dann trotzdem auf mich einlässt, ist das seine Sache.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
20. Juli 2012 um 17:18


Damit schwingst Du Dich aber zur Richterin auf.

Aber ok, wenn Du das so siehst. Ich und andere sehen das eben anders.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
20. Juli 2012 um 18:16

Also ich sag nur:
Pfui und Finger weg! wenn er ja so unglücklich mit ihr wäre, dann wäre er nicht mit ihr zusammen, sondern mit einer anderen. Da kann mir jemand erzählen was er will. Mir kommts so vor, als würde das Kerlchen gerne zweigleisig fahren.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
20. Juli 2012 um 18:20


Wenn er nicht glücklich wäre,würde er nicht sofort ausschließen sie zu verlassen.
Der kerl will nur ne naive frau die ihm das glaubt und hofft dass er seine freundin doch verlässt ,die er nebenher F..... Kann
Auch mein rat,ganz schnell vergessen und bloß finger weg von sowas!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
20. Juli 2012 um 21:00

Hmm, typisches Frauendilemma
Also,
ich muss ehrlich sagen, dass ich sehr positiv überrascht bin, dass viele Frauen sich gegen solches verhalten ausgesprochen haben. Denn ich bisher den Eindruck hatte, dass es Frauen egal ist, ob der Typ leiirt ist oder nicht. Dies betrachte ich aber als Fehler von Frauen, weil sie damit erst dem Mann so ein Verhalten ermöglichen und demnächst kommen sie selbst in diese Lage und sind sehr von dem Typen enttäuscht, der wohl eine bereitwillige für den Seitensprung gefunden hat.
Und nicht zu unterschätzen ist diese typische Männernasche, die bewusst den eindruck erwecken, dass sie zu haben sind, obwohl sie bereits jkemanden haben.
Meine Einstellung ist bisher auch so gewesen, dass ich absolut kein Interesse an jemandem habe, der schon eine Partnerin hat. nummer zwei will ich nicht sein usw. Aber wie gesagt, das sagen die Typen nicht immer, das sie schon vergeben sind.
Jede Frau und Mann wahrscheinlich müssen sich früher oder später mit dem Thema Seitensprung ausseinandersetzen.
was erstaunlich meiner Meinung ist, dass viele Frauen mit so einem Verhalten sich arangieren. Und viele Männer behaupten, es gehöre dazu.

Liebe Fragestellerin, hier gab es schon so viele so gute Antworten. Überlege dir wirklich gut, ob du diejenige sein willst, die die Beziehung kaputt machen wird. Das nimmst du nämlich damit auf dich. Und wenn einer lange in einer Beziehung ist, normalerweise hängt derjenige an seiner Partnerin. es wird für Dich nichts bringen. Das wird nicht die Erfüllung für Dich sein. Suche dir lieber andere Bekannschaften und konzentriere Dich nicht auf Rettung seiner Beziehung mit deinem Körpereinsatz.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Teste die neusten Trends!
experts-club