Home / Forum / Liebe & Beziehung / Was würdet Ihr tun?

Was würdet Ihr tun?

3. April 2006 um 11:16 Letzte Antwort: 3. April 2006 um 12:14

Hallo an alle!

Ich habe vor kurzem eine Affäre mit einem Mann gehabt.

Der Mann, mit dem ich die Affäre hatte, hat mir von vornherein gesagt, dass es nur eine Affäre sein wird, sobald er eine Freundin hat, will er keinen Sex mehr mit mir. Ich muss dazu sagen, dass wir monatelang nur eine Freundschaft hatten und dass er mit dem Sex angefangen hat, nicht ich. Und da ich wirklich sehr starke Gefühle für ihn mittlerweile habe, habe ich mich drauf eingelassen.

Der Sex war allerdings nicht mal richtig gut, muss ich leider sagen, er hat nur an sich gedacht, ist recht egoistisch und ich wollte ihn an mich auch nicht so ranlassen, weil ich gemerkt habe, dass bei ihm keinerlei Gefühl im Spiel ist.

Nachdem unser Kontakt dann ein paar Wochen etwas holprig lief, kam raus, dass er wieder eine Freundin hat, hätte ich nicht nachgefragt, warum wir uns nicht mehr sehen, hätte ich es wohl nicht erfahren..........

Wir haben dann vor einigen Wochen ein sehr hässliches Telefonat geführt, indem er mir sagte, er habe beim Sex nichts für mich empfunden, er hätte es wirklich versucht, aber es wäre nicht gegangen. Er weiß was ich für ihn empfinde und war vielleicht so naiv, zu glauben, dass er dann dabei aufeinmal die großen Gefühle für mich bekommt.

Meine Vermutung ist, dass er durchaus ein paar Gefühle für mich hat, dies aber nicht zugeben will. Kein Mann trifft sich über Wochen mit einer Frau, die er nicht mal freundschaftlich mag, oder?

Unser Kontakt ging über mehrere Monate, regelmäßig jede Woche.

Nach diesem Telefonat hat er mir dann gesagt, er bräuchte erst mal eine Weile Abstand, ich solle mir auch Zeit nehmen. Das ist jetzt 6 Wochen her. Letzte Woche haben wir uns zufällig getroffen und da meinte er, er bräuchte noch ein bisschen Zeit, aber ich könnte jederzeit auf einen Kaffee vorbeikommen, das war schon etwas merkwürdig....

Ich habe gesagt, ich komme nicht so vorbei, weil ich mich nicht aufdrängen will und weil ich vernünftig mit ihm reden möchte und wenn er derzeit noch nicht dazu bereit ist, bringt es ja nichts.

Daraufhin meinte er dann, er würde mich demnächst anrufen. Ich glaube schon, dass er es macht......

Mir hat dieser Abstand von mehreren Wochen nicht gut getan. Ich wollte die Sache damals zu Ende bringen, aber durch sein "er braucht Zeit" bin ich wieder schwach geworden und habe gehofft, es wird wieder was.

Ich war immer nur an einer Freundschaft interessiert, aber seit wir ein paar Mal Sex hatten, auch, wenn es nicht gut war, komme ich emotional nicht von diesem Mann los. Ich weiß auch, wenn er anruft, werde ich wieder hinfahren, vielleicht fängt er nicht gleich davon an, mit Sex meine ich, aber ich weiß auch jetzt schon, dass ich nicht widerstehen kann, obwohl ich das nicht will.

Was würdet Ihr in so einer Situation tun, was kann ich tun, um nicht hinzufahren? Ich will und brauche aber unbedingt noch ein letztes, abschließendes Gespräch, um das Thema abschließen zu können. Obwohl es schon einige Wochen her ist, ist mein Schmerz darüber, dass zwischen uns nichts funktioniert hat, auch keine Freundschaft so richtig, immer noch unerträglich.

Warum wollte er Zeit, wenn er doch angeblich nichts für mich empfindet? Gut, ich habe ihm nach dem hässlichen Telefonat noch ein paar fiese SMS reingeballert, das war blöde, aber ich war so wütend und verletzt.

Ich sollte erwähnen, dass dieser Mann psychisch nicht ganz gut gesund ist und ich nicht weiß, inwieweit das bei seinem oft so widersprüchlichem Verhalten auch eine Rolle spielt.

Möglicherweise war das auch nur so dahingesagt, dass er Zeit will, damit er mich auf Distanz hält. Ich habe mich aber schon Wochen nicht mehr bei ihm gemeldet, lasse ihn in Ruhe, obwohl mir das sehr schwer fällt.

Ich habe auch nicht das Problem, dass ich aus Gründen des Stolzes nicht einfach zu ihm gehe, wie er mir ja selbst vorgeschlagen hat, ich möchte, dass er den ZEitpunkt bestimmt, aber wenn es jetzt wieder Wochen geht?

Was würdet Ihr denn tun?

Hoffe auf ganz viele Antworten.

KAJOL

Mehr lesen

3. April 2006 um 11:33

Hallo
oh je, das nenne ich mal " mit vollgas im leerlauf " !!
rational gesehen würde ich dir raten : vergiss den typen ! deutlicher kann er es dir nicht mehr sagen ! seine aussage, sowie sein verhalten zeigen deutlich, dass er nichts von dir will. autsch, sowas tut weh !!! aber lieber ein ende mit schrecken, als ein ......!!
klar wird er dich irgendwie gern haben, aber genügt dir das ? du überläßt die entscheidung ihm, warum ?? frag doch mal umgekehrt "was will ich ? - kann ich damit ? - genügt mir das ? ...."
indem du alles abgibst wo es nicht hingehört, machst du dich abhängig und klein. du gibst ihm macht über dich !
das du ein abschliessendes gespräch brauchst, um das buch zu schliessen verstehe ich sehr gut . ich finde das sehr wichtig. nur glaube ich, dass du dir doch mehr von diesem gespräch erhoffst. nicht gerade eine gute basis um loszulassen.
vielleicht birgt sich hinter dem ganzen problem eine chance für dich, nämlich dich selbst zu hinterfragen und besser kennenzulernen !? " ÄNDERE DICH UND DIE WELT WIRD SICH ÄNDERN !"

ich wünsche dir ganz viel glück, für dich und deinen weg !!!
lg, lacada

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
3. April 2006 um 11:44

Ich kann dir nur
dringend empfehlen, schleunigst einen schlussstrich unter diese hässliche geschichte zu ziehen.

der mann wollte nichts von dir außer sex. punkt. mehr wird da nicht draus. er hat von vorne herein mit offenen karten gespielt und dir ganz klar zu verstehen gegeben, dass du für ihn "gestorben" bist (vielleicht nicht ganz das richtige wort dafür), wenn er eine neue beziehung eingehen wird. insofern ist ganz klar, dass er - außer sein bedürfnis befriedigen - keine ambitionen hat, sich m it dir einzulassen. hätte er wahrscheinlich auch längst getan, wenn er es wirklich gewollt oder sein gefühl sich im laufe eurer bettbeziehung geändert hätte.

ich glaube eher, dass er zu dir auf abstand geht, weil er sich denkt, dass DU mit der situation nicht klarkommen und evtl. darunter leiden könntest. für ihn war es bequem. wenn er jedoch grund zu der annahme hat, es könnten schwierigkeiten von deiner seite aufkommen, dann wird er es wahrscheinlich in zukunft lieber sein lassen.

lass dich generell nicht auf eine solche warteposition setzen. hast du es so nötig, dass du dir vorschreiben lässt, wann der zeitpunkt für sex jetzt günstig ist und wann nicht ?

ihr solltet beide die finger davon lassen. offensichtlich seid ihr beide nicht in der lage, nur eine bettbeziehung einzugehen.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
3. April 2006 um 12:14

Ach so, ich blöde Kuh,
ich hatte ja noch was Wichtiges vergessen:

nachdem wir das letzte Mal "richtig Sex" hatten, habe ich ihm einen Brief geschrieben, dass das so nicht geht, er soll sich auch mal ein bisschen mehr um mich kümmern "dabei", ich würde mich halt nicht trauen, ihm das so direkt zu sagen, außerdem war der KOntakt da schon etwas wackelig und ich habe ihn nicht mehr regelmäßig gesehen.

Ich habe das aber nett formuliert, nicht so nach dem Motto "Du bringst es nicht", ich glaube, der kennt eh nur den schnellen Sex und ich hatte sogar das Gefühl, dass er nicht mal genau weiß, wie man eine Frau glücklich macht.

Ich dachte dann, der Brief hat ihn so gekränkt und verletzt, dass er dann extra gesagt hat, er hätte ja nichts für mich gefühlt, weil sein männlicher Stolz verletzt war.

Ich meine, wer lässt sich schon gerne sagen, dass der Sex nicht gut war?

Kajol

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
Frühere Diskussionen
Von: aithne_12253143
1 Antworten 1
|
3. April 2006 um 9:46
33 Antworten 33
|
3. April 2006 um 1:16
Von: cruz_12724901
128 Antworten 128
|
2. April 2006 um 23:03
9 Antworten 9
|
2. April 2006 um 19:42
Von: larrie_12754851
53 Antworten 53
|
2. April 2006 um 19:41
Teste die neusten Trends!
experts-club