Home / Forum / Liebe & Beziehung / Was würdet Ihr machen wenn...

Was würdet Ihr machen wenn...

8. Februar 2004 um 10:25

Euer Partener Euch als ... und Schlampe beschimpft??

LG
Petersilia

Mehr lesen

8. Februar 2004 um 10:28

?
Hat er Grund dazu?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Februar 2004 um 10:30

Einen Ex-Partner daraus machen
..... es gibt Grenzen.......

GLG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Februar 2004 um 11:22
In Antwort auf ivah_12487524

?
Hat er Grund dazu?

......
wohl kaum....Leider habe ich den Fehler gemacht in diese beziehung mir Ehrlichkeit ranzugehen. Da eine meiner beziehungen kaputtgegangen ist, weil ich meinen Partner betrogen habe...aber das ist lange her und eine lange geschichte. Ich habe einen Fehler gemacht und bereue es und habe daraus gelernt. Mein ex-partner wollte mich behalten, aber ich habe den Schlußstrich gezogen, weil ich mich nicht mehr ertragen konnte zu der Zeit.

Tja und nun bin ich eine kategorische H... und Schlampe in seinen Augen-komisch das er mich geheiratet hat

Petersilia

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Februar 2004 um 11:34
In Antwort auf ceri_12436226

......
wohl kaum....Leider habe ich den Fehler gemacht in diese beziehung mir Ehrlichkeit ranzugehen. Da eine meiner beziehungen kaputtgegangen ist, weil ich meinen Partner betrogen habe...aber das ist lange her und eine lange geschichte. Ich habe einen Fehler gemacht und bereue es und habe daraus gelernt. Mein ex-partner wollte mich behalten, aber ich habe den Schlußstrich gezogen, weil ich mich nicht mehr ertragen konnte zu der Zeit.

Tja und nun bin ich eine kategorische H... und Schlampe in seinen Augen-komisch das er mich geheiratet hat

Petersilia

Wenn
Dein Fremdgang schon viele Jahre zurückliegt, und niemand sonst davon wußte, warum hast Du das Deinem Mann überhaupt erzählt?

Wie ist es dazu gekommen, hat Dein Mann Dich über die Vergangenheit ausgefragt?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Februar 2004 um 11:59
In Antwort auf danuta

Wenn
Dein Fremdgang schon viele Jahre zurückliegt, und niemand sonst davon wußte, warum hast Du das Deinem Mann überhaupt erzählt?

Wie ist es dazu gekommen, hat Dein Mann Dich über die Vergangenheit ausgefragt?

Ja..
das hat er, er fragte warum meine Beziehung kaputt gegangen ist und ich wollte ehrlich sein, Ihn nicht belügen...hätte ich doch besser getan
Und nun hält er es mir dauern vor und dann kommen solche sachen dabei raus.

ich habe kein verständnis mehr dafür...Was soll ich nur machen? versuche ich zu reden kommt nur, wieso ist doch wahr...du hast beschiessen, also bist du eine Schlampe.

lg
petersila

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Februar 2004 um 12:17
In Antwort auf ceri_12436226

Ja..
das hat er, er fragte warum meine Beziehung kaputt gegangen ist und ich wollte ehrlich sein, Ihn nicht belügen...hätte ich doch besser getan
Und nun hält er es mir dauern vor und dann kommen solche sachen dabei raus.

ich habe kein verständnis mehr dafür...Was soll ich nur machen? versuche ich zu reden kommt nur, wieso ist doch wahr...du hast beschiessen, also bist du eine Schlampe.

lg
petersila

Tja,
Du hättest vielleicht nicht lügen, aber eben nicht alles sagen sollen. Zuviel Offenheit und Ehrlichkeit sind zwei Paar Schuhe. Was vor Deiner Ehe gewesen ist, ist Deine Privatsache. Dein Mann hat sich da gar nicht groß drum zu kümmern.

Ich selbst bin geschieden, lehne es aber grundsätzlich ab, Fragen danach überhaupt zu beeantworten. Heutzutage ist es offenbar üblich geworden, sein ganzes Leben überall auszukipppen, sieht man auch in der Glotze - in meinen Augen ein widerlicher Amerikanismus, dem ich mich auch strikt verweigere.

Wenn ich Männer kennenlerne, die mich fragen, warum ich geschieden sei, dann antworte ich einfach so: "Du, das ist jetzt schon mehrere Jahre her und längst verarbeitet, ich mag da ehrlich gesagt nicht mehr dran rühren. Wir haben uns halt auseinandergelebt und es funktionierte nicht mehr, also haben wir uns irgendwann getrennt. Dies geschah recht einvernehmlich, wir hatten sogar einen gemeinsamen Anwalt. Und dabei möchte ich es jetzt auch belassen. Schließlich hat mein Mann auch seine Sicht der Dinge, und er sitzt nicht hier, hat keine Chance, sie zu schildern. Ich mag mich dazu nicht näher auslassen. Bitte respektiere das und frag mich nicht mehr danach."

Wer damit nicht klarkommt, der hat in meinen Augen ein Respektproblem mir gegenüber und wird aus meinem Umfeld entfernt.

Nun, das nutzt allerdings zu Deinem konkreten Problem jetzt nicht mehr viel, Du hast Deine Vergangenheit ja schon vor ihm ausgebreitet und jetzt hast Du den Salat.

Ich muß sagen, ich hätte mich zwar anders verhalten, kann aber das Verhalten Deines Mannes trotzdem nicht nachvollziehen. Immerhin ist es viele Jahre her, und es war ja nun tatsächlich sehr offen und ehrlich, es ihm zu sagen. Wenn er jetzt ein Problem damit hat, dann ist das seins, nicht Deins. Ich würde mich nicht von ihm beschimpfen lassen, sag ihm, daß Du nicht bereit bist, eine Ehe mit jemand zu führen, der Dich offensichtlich nicht respektieren kann, wie Du nun mal bist. Und dann zieh Konsequenzen, wenn die Beschimpfungen weiter anhalten.

Was er da abzieht, ist der Beginn eines Machtkampfes, der mit Beschimpfungen anfängt, und mit Schlägen enden könnte.

Sei also vorsichtig und bleib selbstbewußt!

Du bist keine Schlampe, nur weil Du einmal im Leben fremdgegangen bist. Er hingegen ist ein widerliches Macho ... wenn er Dich als Schlampe beschimpft.

Krempel die Arme hoch, blaff zurück, und setz Dich durch!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Februar 2004 um 13:59
In Antwort auf ceri_12436226

Ja..
das hat er, er fragte warum meine Beziehung kaputt gegangen ist und ich wollte ehrlich sein, Ihn nicht belügen...hätte ich doch besser getan
Und nun hält er es mir dauern vor und dann kommen solche sachen dabei raus.

ich habe kein verständnis mehr dafür...Was soll ich nur machen? versuche ich zu reden kommt nur, wieso ist doch wahr...du hast beschiessen, also bist du eine Schlampe.

lg
petersila

Ich finde nicht
dass du bereuen solltest, dass du ihm davon erzählt hast. erstens wollte er es wissen und außerdem weißt du jetzt, was für ein ... zu hause sitzen hast. der eigene mann ist wohl der letzte, der einen so nennen sollte. ich würde mir das nicht gefallen lassen. er hat sich seine meinung gebildet und ich glaube nicht, dass er sie ändern wird. hast du ihn denn mal gefragt, wie es so ist, mit einer schlampe verheiratet zu sein? warum hat er dich überhaupt geheiratet, wenn er so eine meinung von dir hat? der kerl ist es doch echt nicht wert. jeder macht mal fehler. den schuh brauchst du dir echt nicht anziehen. ich weiß nicht, ob ich mit so jemandem noch zusammen sein könnte...
karicia

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Februar 2004 um 14:37

Angst?
ganz egal, wie groß seine angst ist (z.b. davor, dass ihm dasselbe passiert; so deute ich seine verbalen "ausrutscher") - ich empfinde sein verhalten als verletzend.
wenn er ehrlichkeit nicht erträgt, soll er nicht fragen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Februar 2004 um 15:28
In Antwort auf ceri_12436226

......
wohl kaum....Leider habe ich den Fehler gemacht in diese beziehung mir Ehrlichkeit ranzugehen. Da eine meiner beziehungen kaputtgegangen ist, weil ich meinen Partner betrogen habe...aber das ist lange her und eine lange geschichte. Ich habe einen Fehler gemacht und bereue es und habe daraus gelernt. Mein ex-partner wollte mich behalten, aber ich habe den Schlußstrich gezogen, weil ich mich nicht mehr ertragen konnte zu der Zeit.

Tja und nun bin ich eine kategorische H... und Schlampe in seinen Augen-komisch das er mich geheiratet hat

Petersilia

Wenn
dein Expartner dich behalten wollte, war der Grund der Trennung nicht der des Fremdgehens.

Du bist also mit dem, der dich Schlampe nennt, verheiratet.

Jeder Beziehung ist etwas anders. Deshalb sollte nie ein Partner mit dem Anderen verglichen werden. Nie eine Beziehung mit der anderen.

Du bist keine Sch.....hättest du sonst so reagiert damals?
Aber: egal was damals war, heute ist heute.
Wenn dein "Partner" dich so nennt, was will er damit bezwecken? Wie stellt er sich eure gemeinsame Zukunft vor? Warum will er dich klein machen?
Wie stellst DU DIR eure gemeinsame Zukunft vor?
Klärs jetzt, warte nicht. Sowas muß am Anfang geklärt werden, sonst bleibt was übrig. Etwas, was immer wieder hochkommenkann. Vielleicht wäre eine sachliche 3. Meinung gut? Ein Vermittler? Aber pass auf, wenn du da nimmst. Ein unbeteiligter Profi ist da meist besser als jemand, der euch beide kennt.

Alles Gute für dich!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club