Home / Forum / Liebe & Beziehung / Was würdet ihr machen?

Was würdet ihr machen?

29. November 2007 um 17:14 Letzte Antwort: 1. Dezember 2007 um 12:55

Was würdet ihr machen???


Also mein Freund lebt noch bei seiner Lebensgefährtin.

Grund: Ihr gehört die Firma und er arbeitet seit 10 Jahren bei ihr. Er hat damals seinen guten Job für sie aufgegeben. Die Beziehung lief gut bis vor 3 Jahren, da haben die beiden sich sexuell getrennt.(Bruder Schwester Verhältnis)
Da er bei ihr lebt (die beiden haben getrennte Schlafzimmer) braucht er nichts bezahlen und bekommt auch nur dementsprechend ein Gehalt (zu wenig um davon zu leben) von ihr. Mit mir ist er seit 19 Monaten zusammen. Wir sehen uns jeden zweiten Tag, ab und an schläft er auch bei mir, leider wohnt er 150km entfernt von mir.
Auf Deutsch gesagt: Er ist total abhängig von ihr!!!!!!!!!!!

Nun hat er ihr vor 3 Monaten gesagt, daß er ausziehen möchte und sich eine eigene Wohnung nehmen möchte, aber nur unter der Voraussetzung, daß sie seinen Arbeitsvertrag ändert (mehr Gehalt). Damit war sie vorerst einverstanden.
Kurze Zeit später als er nach seinem Vertrag fragte, sagte sie, daß sie doch nicht mehr möchte, daß er bei ihr weiter arbeitet, wenn er auszieht. Er hat Probleme in seinem Alter (52J.)einen angemessenen Job (Ingenieur)zu finden. Hat schon einige Bewerbungen abgeschickt, bisher ohne Erfolg.

Würdet ihr, wenn die Beziehung kaputt ist auch so handeln wie sie? Oder würdet ihr ihm eine Chance für ein neues Leben geben und ihn weiter arbeiten lassen ??? Die beiden würden sich selten begegnen während der Arbeit, da sie meist im Büro(Zuhause) ist und er in der Firma oder unterwegs.

Nutzt sie die Lage aus, daß er von ihr abhängig ist? Was hat sie davon? Sie weiß von mir und es ist ihr egal.

Noch komme ich ganz gut klar mit der Situation und hoffe natürlich, daß er bald einen Job bekommt. Ich warte natürlich solange. Mir geht es soweit gut, da ich ja selbst lange in einer kaputten(lieblosen) Ehe gesteckt habe und den Absprung geschafft habe.

Nur von Luft und Liebe können wir ja leider nicht leben und er will und kann auch nicht mit wenig Geld leben. Mein Geld reicht gerade mal für mich und meinen Kindern will ich ja auch noch was bieten. Meine Kinder mögen ihn sehr gerne und da gäbe es keine Probleme. Er bemüht sich sehr um sie.

Wie kann es sein, daß sie ihn so bei sich halten will, sie weiß doch von mir und daß er nicht mehr mit ihr leben möchte.
Oder will sie ihn nun noch solange halten bis sie einen neuen Partner gefunden hat? Sie sagte zu ihm, daß sie nicht alleine (ohne Mann) leben kann.
Dann widerspricht sie sich wieder und sagt zu ihm, daß er ausziehen soll, weil sie so ohne Zärtlichkeiten nicht enden will.
Was ist das für eine Frau die so lebt???? Was will sie noch von ihm?

Also noch mal: Würdet ihr an ihrer Stelle ihm eine Chance geben und den Vertrag ändern(mehr Gehalt) oder würdet ihr ihn kündigen, so daß er zum Hartz4 Fall wird?

deseree



Mehr lesen

29. November 2007 um 17:28

Sie hat ihn total abgesichert
und wohl auch total im Griff was das finanzielle angeht, solange er bei ihr lebt.

Ja du hast Recht in unserem Land braucht keiner hungern.
Er ist aber der Meinung, daß unsere Beziehung scheitern würde mit wenig Geld. Er wäre unzufrieden und das würde nicht gut gehen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
29. November 2007 um 23:09

Kaputte Ehen
Es gibt haufenweise kaputte Ehen und der Haupstreitpunkt ist das liebe Geld.
Ne, so ein Leben will ich nicht, dann lieber so wie jetzt und abwarten. Trotzdem danke für deine Meinung.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
1. Dezember 2007 um 12:55

Liebe Gina
danke für deine Meinung.

Ja, wenn er weiterhin bei ihr arbeiten könnte (mit mehr Gehalt)würden wir, mit etwas Abstand von ihr, zusammen ziehen.

Die beiden sind nicht verheiratet, aber das ist wohl auch nicht ausschlaggebend.
Er war vor ihr verheiratet und seine Frau hat ihn damals ständig betrogen, er hat sich dann erst von seiner Frau getrennt als sein Sohn 18J. war. Zugunsten seines Sohnes ist er solange geblieben.

Danach hat er R.(ich nenne sie R.)kennengelernt und seinen Job aufgegeben, sein Job war zu weit entfernt von ihr. Seitdem arbeitet er bei ihr und bekommt ca.1000Euro.
Essen, tanken, Haus, Urlaub u.s.w. bezahlt sie. Dafür bekommt er ja auch weniger Gehalt, was ihm wohl am Anfang nicht bewusst war, dass er sich komplett abhängig gemacht hat.

Sein job bei ihr kann man bezeichnen als Mann für alles, eigentlich würde ihm auch ein Gebäude der 3 Gebäuden zustehen, denn das Gebäude hat er alleine aufgebaut. Naja sie hat ihn dafür bezahlt und er hat sich leider nicht abgesichert was das Gebäude betrifft.

Sie hat auch einen Sohn aus erster Ehe und sie ist etwas älter als er. Das sie nicht alleine sein will kann ich verstehen. Was ich nicht verstehe ist, daß sie ihn so bei sich halten will. Es wäre kein Problem für sie ihm ein angemessenes Gehalt zu zahlen, denn er wäre total unterbezahlt würde er für 1000Euro bei ihr weiter arbeiten. Bei seiner Qualfifikation und was er alles für sie macht wäre das ein Witz von Gehalt.

Ich geb dir ja Recht, er könnte sich arbeitslos melden, aber er würde mit dem wenigen Geld unzufrieden werden und er glaubt daß unsere Beziehung daran scheitern würde, was ich auch verstehen kann, denn der Hauptstreitpunkt in den meisten Ehen ist das Geld. Leider!!!

ER möchte uns auch was bieten können und deshalb sucht er ja nach einem angemessenen Job, er schreibt fleißig Bewerbungen. Nur in seinem Alter ist es schwer einen angemessenen Job zu finden.

Ich geb zu, er ist verwöhnt, hatte immer gute Jobs, viel Geld und er kann sich nicht vorstellen, daß man auch mit wenig Geld glücklich leben kann. ER wäre aber schon zufrieden mit einem einigermaßen normalen Gehalt wo man von leben und auch in Urlaub fahren kann. Ich warte halt ab, irgendwann wird es bestimmt klappen und bis dahin müssen wir eben so weiterleben.

Was ich an der ganzen Sache eigenartig finde ist, warum er sich nicht besser abgesichert hat. Er ist doch sonst so schlau und das ist mir ein Rätsel.

LG deseree




Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Teste die neusten Trends!
experts-club