Home / Forum / Liebe & Beziehung / Was würdet ihr in meiner Situation machen?

Was würdet ihr in meiner Situation machen?

11. April 2010 um 21:12 Letzte Antwort: 14. April 2010 um 15:30

Ich weiß, dass es blöd ist den gleichen Thread zwei mal aufzumachen, aber in meinem ersten habe ich nicht wirklich Ratschläge erhalten und das ist aber genau das was ich im Moment brauche da ich wirklich nicht weiß wie ich nun damit umgehen soll. Deswegen interessiert mich einfach wie andere meine Situation sehen und dann handeln würden.

Ich hoffe dieser zweite Thread bringt mir mehr obwohl diese Hoffnung auch fragwürdig ist nun ja...ich hoffe mir antworten möglichst viele:

Also hier mein Problem:

Mein Freund lässt mir viele Freiheiten was aber schon paar Mal dazu geführt hat dass er sich Sprüche anhören musste von seinen Landsleuten oder anderen Männern. Gestern Nacht sind wir zusammen mit Freunden ausgegangen und da hat sich dann wieder einer eingefunden der gemeint hat, meinen Freund provozieren zu müssen. Ich war nicht dabei, weil ich mit einer Freundin woanders war, deswegen weiß ich nicht alles, sondern nur das was er mir erzählt hat. Als ich dahin gekommen bin, weil ich ihn gesucht habe, war es schon mehr oder weniger eskaliert. Mein Freund war sehr aufgebracht und wütend und wollte nach Hause. Auf dem Weg nach Hause hab ich ihm Vorwürfe gemacht, was ihm einfällt gegen den anderen handgreiflich zu werden. Ich kenne ihn so sonst nicht, dass er so die Kontrolle über sich verliert und war gleichzeitig schockiert und ärgerlich auf ihn. In unserer Wohnung angekommen hatten wir dann ein sehr langes Gespräch miteinander, nachdem wir uns beide beruhigt hatten. Er hat mir alles erzählt wie es war und dann meinte er, und darum geht es jetzt auch eigentlich bei meiner Frage, dass ihn das fertig macht, wenn andere zu ihm kommen und über mich herziehen und mich runtermachen. Mich hat das sehr verwundert, da ich ein paar Mal eine solche Situation mitbekommen habe und er immer sehr ruhig geblieben ist und denen auch Kontra gegeben hat. Für mich kam es in solchen Momenten so rüber, als wenn er wirlich hinter dem steht was er sagt, sprich dass er dafür ist dass unsere Beziehung frei ist und frei bleibt. Das ihn das so belastet hätte ich nicht gedacht, zum einen, weil mir das selber egal ist wenn jemand über mich herzieht nur weil ich nicht wie eine Nonne lebe und zum anderen, weil ich auch nichts auf die Meinung gebe von den Typen die zu ihm kommen, denn ich denke die sind neidisch oder sonst was. Auf meine Frage, warum er mir das erst so spät erzählt (immerhin sind wir 3 Jahre und ein paar Monate zusammen) meinte er, dass er sich immer gedacht hat, dass es ihm egal sein muss was andere sagen und darüber stehen muss. Und dass er sich außerdem schämt mir das jetzt sagen zu müssen, dass die Meinungen anderer so einen großen Einfluss auf ihn haben. Er hat zwar immer gesagt, dass er es lächerlich findet, wenn die zu ihm kommen und ihm sagen er wäre ein Weichei weil er mich anscheinend nicht im Griff hätte aber anscheinend lässt ihn das doch nicht so kalt. Die Frage ist: UND JETZT? Ich will nicht das er leidet oder es ihm schlecht geht. Aber ich sehe es auch nicht ein, dass ich mein Leben und meine Beziehung ändere nur wegen ein paar dummer zurückgebliebener Kerle und den Strukturen in denen mein Freund anscheinend doch mehr drinne hängt als ich angenommen habe. Aber es sind auch nicht nur die anderen Männer, von seiner Familie kamen auch schon mal Sprüche, obwohl ich weiß dass die mich akzeptieren und auch mögen. Ich finde die Situation im Moment sehr schwierig und bin etwas überrumpelt. Gleichzeitig frage ich mich auch, wie es sein kann, dass ich so lange nichts davon gemerkt habe, dass es ihm schlecht geht damit. Aber als ich ihm dass dann auch noch gesagt hat, meinte er, dass er auch erst in der letzten Zeitrichtig realisiert hat wie sehr es ihn stört.
sehr langer Text ich weiß, aber ich hoffe ihr steigt wenigstens etwas durch mein Problem durch.

Mehr lesen

11. April 2010 um 21:39

Meinen Freiheitsdrang?
Von welcher gesellschaft redest du denn?
Ich kann nicht ganz glauben dass du deinen Beitrag ernst meinst?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
11. April 2010 um 21:52

Oh moragh
du hast Recht, es hört sich grauenvoll an dieser Satz. Als wenn es etwas besonderes wäre wenn man alleine entscheidet wo man hingeht und wie kurz der Rock ist. Aber du hast Recht genau um solche Dinge geht es. Aber für viele seiner Landsleute ist es wohl nicht normal und er wurde von seinen Eltern auch anders erzogen. Trotzdem hört sich der Satz kacke an, dass stimmt.
Ich weiß dass ich nicht auf die Zustimmung von meinem Freund angewiesen bin, aber damit die Beziehung funktionieren kann muss es schon passen zwischen den Einstellungen denke ich. Und ich weiß nicht, ob ich mit ihm überhaupt zusammen gekommen wäre wenn er anders zu mir gewesen wäre. Eigentlich habe ich nicht vor mich zu ändern, da ich denke ich mache nichts schlimmes und es geht auch nicht darum dass ich nun vorhabe ab sofort nicht mehr auszugehen etc. sondern, dass ich nur überlege was nun.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
11. April 2010 um 21:53

Dass mit der Nonne war auf mein Äußeres bezogen!
Es sind genau die Punkte die moragh gesagt hat.
Und ich hatte nie etwa mit anderen Männern!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
11. April 2010 um 21:56


Ja das merke ich auch grad, ist mir zu spät aufgefallen.

Er ist Türke.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
11. April 2010 um 22:01

Danke für die Antwort,
Es war nur dieses Mal wo ich ihn angemacht habe deswegen, weil ich es nicht verstanden habe, warum er sich so provozieren lässt und dann auch noch handgreiflich wird.
Du meinst wirklich ich soll zu denen gehen? Mir war es bisher egal was die anderen gesagt haben, einfach weil ich weiß dass es Mist ist. Und so lange mein Freund nichts darauf gegeben hat ist es bei mir so vorbei gegangen. Vor allem weil es ja jetzt auch nicht die breite Masse war die so geredet hat. Wenns jetzt Freunde von mir gewesen wären dann wärs was anderes, dann hätte ich da auch drauf gehört aber so. Na und du meinst die hören sich das an was ich sage? Ich kann mir das grad nicht so ganz vorstellen. Und was bringt mir dass wenn ich Stress mit denen bekomme?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
12. April 2010 um 8:59


Ich dachte mehr daran bei ihm anzufangen. Villeicht gibt es ja eine Möglichkeit, dass er damit umgehen kann, dass es ihn ebenso kalt lässt wie mich. Aber villeicht ist das auch sehr utopisch.

Denn wie gesagt ich habe nicht vor wegen ein paar dummer Männer meine Lebensansichten zu teilen und vor allem sehe ich es nicht ein, dass die einen solchen Einfluss auf meine Beziehung nehmen sollen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
12. April 2010 um 9:57

Ich verstehe nicht ganz warum du mir dazu
raten würdest mich von ihm zu trennen? Er schränkt mich doch überhaupt nicht ein und ich habe meine Freiheit und entscheide selbstständig über meine Kontakte.

Warum er so diesmal so sauer geworden ist habe ich ja auch nicht verstanden, eben weil er sonst immer anders damit umgegangen ist, deswegen war ich ja auch sauer auf ihn. Ansonsten hat er denke ich keine Probleme mit seinen Aggressionen. Aber warum sollte es nicht stimmen was er sagt? Er hat mich nie angelogen und ich glaube ihm!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
12. April 2010 um 10:20

Vielleicht...
... solltest Du Deinem Freund mal sagen, dass er an solchen Dingen ganz klar ablesen kann, wer WIRKLICH ein guter Freund ist und wer nicht.

Gute Freunde werden mit Sicherheit NICHT über die Freundin des Freundes herziehen und ablästern - und das auch noch in seiner Gegenwart... Wer das doch tut, gehört eben nicht zu den wirklichen Freunden - und gehört aussortiert. Ganz einfach.

Wenn Dein Freund nicht unterscheiden kann zwischen guten Freunden und schlechten und meint, er müsse sein und Dein Leben nach den absurden Wünschen schlechter Freunde ausrichten - ja, dann hat er Dich offensichtlich nicht verdient und ist auch nicht der Richtige.

Mehr gibt es letztendlich dazu nicht zu sagen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
12. April 2010 um 12:09

ICh weiß einfach nicht warum ihm das nicht egal sein kann
Mir ist es doch auch egal. Es geht auch gar nicht direkt nur um seine Freunde. Sein bester Freund zb. hat dazu auch mal etwas gesagt, aber nicht darüber hergezogen und jetzt sagt er auch nichts mehr, weil er mich kennt und weiß wie ich bin. Aber so Bekannte von meinem Freund von früher manche von denen können nicht ihren Mund halten. Und natürlich ist es nicht schön wenn andere über die Freundin sagen, sie wäre eine **** aber er weiß doch, dass es keinen Hintergrund hat oder bzw. warum die das sagen und dann kann es doch egal sein. Ich weiß im Moment auch nicht ganz was er will oder was er nun erwartet, denn wir haben gestern abend noch mal kurz darüber geredet und ich habe ihn gefragt ob er nun erwartet, dass ich mich nach den Wünschen der anderen richte, einfach weil ich seine Antwort dazu hören wollte, aber er meinte gleich nein und dass ich damit ja eigentlich nicht wirklich was zu tun habe und mich nicht ändern soll.
Ich denke im Moment ein wenig dass er sich grad ein problem macht wo eigentlich keines ist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
12. April 2010 um 12:22
In Antwort auf tyche26

Vielleicht...
... solltest Du Deinem Freund mal sagen, dass er an solchen Dingen ganz klar ablesen kann, wer WIRKLICH ein guter Freund ist und wer nicht.

Gute Freunde werden mit Sicherheit NICHT über die Freundin des Freundes herziehen und ablästern - und das auch noch in seiner Gegenwart... Wer das doch tut, gehört eben nicht zu den wirklichen Freunden - und gehört aussortiert. Ganz einfach.

Wenn Dein Freund nicht unterscheiden kann zwischen guten Freunden und schlechten und meint, er müsse sein und Dein Leben nach den absurden Wünschen schlechter Freunde ausrichten - ja, dann hat er Dich offensichtlich nicht verdient und ist auch nicht der Richtige.

Mehr gibt es letztendlich dazu nicht zu sagen.

Der kann schon unterscheiden wer seine wirklichen Freunde sind
und ich denke wenn einer von seinen guten Freunden mich einmal eine Schl*mpe nennen würde, dann wären die die längste Zeit Freunde gewesen. Das wenn einer von denen mal Unverständnis darüber geäußert hat ist ja nicht das Problem. Was er aber anscheinend nicht kann ist von diesem wegkommen von wegen, dass der "Ruf" ja so wichtig sei. Ich glaube das ist das größte Problem bei ihm. Er kann andere nicht einfach reden und denken lassen. Villeicht kratzt es an seinem Ego wenn andere so reden ich weiß es nicht. Gut finde ich es nicht, aber ich kann es in soweit verstehen, dass wenn man mit diesem Denken aufgewachsen ist, dass es dann schwer ist das abzustellen. Ich kenne viele davon die so denken und denen es wichtig ist was die anderen denken. Aber die reagieren dann alle anders und verbieten der Freundin alles. Also teilweise versteh ich es schon warum er so ist wie er ist. Aber dann auch wieder nicht da ich ja sowieso finde dass er anders ist als diese Trottel. Also sollte er sich mal ganz von diesem Denken befreien.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
12. April 2010 um 12:27

Warum sollte er dass denn machen?
ich sehe da dann nicht den Grund für ihn was er damit bezwecken wollen würde.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
12. April 2010 um 13:29

Da denkst du glaube ich ganz falsch
Und mit welchem Hintergedanken er das tun sollte weiß ich auch immer noch nicht. Zudem denke ich auch nicht dass er sich so einen Mist ausdenkt. Wenn die Streit wegen was anderen gehabt hätten, dann hätte er mir das auch sicherlich gesagt. Also ich habe keinen Grund an seinen Worten zu zweifeln und vertraue ihm und dem was er sagt. Aber ist schon in Ordnung wenn du das anders siehst, schließlich kennst du ihn ja auch nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
12. April 2010 um 14:18

Nun
er sollte genug Vetrauen zu Dir haben und seinen blöden Kumpels nicht glaubt. Es ist doch eine ernste Beziehung, die ihr habt und es war bi jetzt doch alles ok. Rede noch mal mit ihm, er soll dir sagen wie er das sieht, welche Möglichkeiten...wenn ihr glücklich seit, wäre es schade sich aus solchen Grund zu trennen. Und wenn er die Sachen ganz anders sieht als Du un deine Freiheit beschränken will, dann solltest Du dir überlegen, was dir wichtiger ist-die Beziehung oder DEIN Leben, deine Freiheit

++++++++++++++++++++++++++++++ +
www.singles.edarling.de


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
12. April 2010 um 14:35

Hey
also ich kenne auch den ersten thread nicht, nur diesen hier.

Die erste Frage, die sich mir stellt ist

Es beschweren sich oder lästern ja anscheinend auffällig viele Leute/Männer über dich.

Zumindest lese ich das aus deinem Thread heraus, da die Situation ja anscheinend immer wieder auftaucht.

Hast du dir mal Gedanken darüber gemacht, woran das liegen könnte?

Das wäre nämlich die enzigste Situation, in der du etwas wirklich ändern kannst, natürlich nur wenn du das möchtest. Beim Rest musst du überlegen, ob du damit umgehen kannst oder nicht.

Ich kann verstehen, dass es deinen Freund verunsichert, wenn ihn immer wieder Leute darauf ansprechen, wie du bist, was du machst etc. Denn Freunde (ob es wirklich welche sind, müsst ihr entscheiden) gehören ja zum Leben dazu.

Würden mich, sagen wir 4 Freundinnen in kürzestem Zeitabstand auf Verhaltensweisen, Auftreten etc, meines Freundes ansprechen, würde ich mir zumindest Gedanken machen, ob da Dinge sind, die ich vielleicht nicht mehr klar sehen kann oder mit denen ich mich bereits abgefunden habe.

UNde genau das hat dein Freund auch gemacht, wollte dich aber nicht verunsichern etc. Weil er dich liebt, deswegen muss man aber nicht sagen "Mir ist alles egal was andere denken" auch wenn man sich nicht ändern muss. Aber nachdenken ist erlaubt!

Das dein Freund aggressiv reagiert hat kann drei Dinge bedeuten.

-entweder er war wirklich einfach nur sauer auf die Personen
-oder er ärgert sich auch ein bisschen über dich und hat sich dabei ertappt und bestätigt gefühlt (Was ich nicht glaube, aber sein könnte es)
- er hat sich einfach auf den Schlips getreten gefühlt, denn es ist bestimmt nicht schön, solche Dinge über eine geliebte Person zu hören

Mein Rat wäre, dass du dir mal Gedanken machst, in wie weit die Vorwürfe anderer vielleicht wahr sind, du musst dich nicht ändern für andere,aber manchmal hilft es zumindest sein "Ich-Bild" zu überprüfen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
12. April 2010 um 15:21

Findest du es wirklich so schlimm, wenn mir das egal ist was die sagen?
Gehöre eigentlich auch zu den Menschen die meinen sie müssen sich NICHT alles gefallen lassen. Aber bei denen denke ich einfach, dass die es nicht wert sind, dass ich darauf reagiere. Vor allem kann ich mir wirklich nicht vorstellen dass es etwas ändern würde. Wie stellst du dir das denn vor? Und ja für mich persöhnlich ist es wirklich egal ob die über mich herziehen oder nicht. (das einzige weswegen es mich überhaupt interessiert ist wegen meinem Freund). Die meisten von denen kenne ich überhaupt nicht richtig. Das sind Bekannte von ihm von früher und irgendwie kennen die sich sowieso alle untereinander und dann mischen die sich einfach mal ein. Die denken eben so und was soll ich da dran ändern? Vor allem meistens gehen sie ja auch zu ihm und labern ihn voll. Und ich will nicht, dass wenn ich mich dann da zu sehr einmische, dass es dann noch heißt mein Freund könne sich nicht selber verteidigen oder muss seine Freundin vorschicken oder sonst was. Bei denen bringt es auch nichts mit vernünftigen Argumenten zu kommen oder sowas. Was anderes ist natürlich wenn es von seiner Familie oder seinen engen Freunden kommen würde, aber die ziehen ja nicht über mich her, sondern zeigen nur dass sie ihn in dem Punkt nicht verstehen aber die reden jetzt nicht schlecht über mich. Zumindest weiß ich davon nichts.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
12. April 2010 um 17:50
In Antwort auf an0N_1264796399z

Hey
also ich kenne auch den ersten thread nicht, nur diesen hier.

Die erste Frage, die sich mir stellt ist

Es beschweren sich oder lästern ja anscheinend auffällig viele Leute/Männer über dich.

Zumindest lese ich das aus deinem Thread heraus, da die Situation ja anscheinend immer wieder auftaucht.

Hast du dir mal Gedanken darüber gemacht, woran das liegen könnte?

Das wäre nämlich die enzigste Situation, in der du etwas wirklich ändern kannst, natürlich nur wenn du das möchtest. Beim Rest musst du überlegen, ob du damit umgehen kannst oder nicht.

Ich kann verstehen, dass es deinen Freund verunsichert, wenn ihn immer wieder Leute darauf ansprechen, wie du bist, was du machst etc. Denn Freunde (ob es wirklich welche sind, müsst ihr entscheiden) gehören ja zum Leben dazu.

Würden mich, sagen wir 4 Freundinnen in kürzestem Zeitabstand auf Verhaltensweisen, Auftreten etc, meines Freundes ansprechen, würde ich mir zumindest Gedanken machen, ob da Dinge sind, die ich vielleicht nicht mehr klar sehen kann oder mit denen ich mich bereits abgefunden habe.

UNde genau das hat dein Freund auch gemacht, wollte dich aber nicht verunsichern etc. Weil er dich liebt, deswegen muss man aber nicht sagen "Mir ist alles egal was andere denken" auch wenn man sich nicht ändern muss. Aber nachdenken ist erlaubt!

Das dein Freund aggressiv reagiert hat kann drei Dinge bedeuten.

-entweder er war wirklich einfach nur sauer auf die Personen
-oder er ärgert sich auch ein bisschen über dich und hat sich dabei ertappt und bestätigt gefühlt (Was ich nicht glaube, aber sein könnte es)
- er hat sich einfach auf den Schlips getreten gefühlt, denn es ist bestimmt nicht schön, solche Dinge über eine geliebte Person zu hören

Mein Rat wäre, dass du dir mal Gedanken machst, in wie weit die Vorwürfe anderer vielleicht wahr sind, du musst dich nicht ändern für andere,aber manchmal hilft es zumindest sein "Ich-Bild" zu überprüfen.

Hallo sonnenschein
danke für deine sehr lange Antwort, aber da brauche ich wirklich nicht viel überlegen. Die meisten von denen sind Türken (wie mein Freund) oder Araber und die haben anscheinend die Einstellung, dass es ein Verbrechen sei wenn ich beispielsweise alleine in die Disco gehe und mein Freund mich auch noch gehen lässt. Ich denke also nicht dass man das mit dem vergleichen könnte, wie wenn 4 deiner Freundinnen dich auf Verhaltensweisen von deinem Freund aufmerksam machen.
Die Vorwürfe die gemacht werden sind natürlich wahr (stimmt alles, das ich das mache: in die Disco etc. ) nur ihre Schlussfolgerung ist komplett falsch weil ich deswegen nähmlich nicht automatisch ein billiges Mädchen bin. Und ich hatte auch nie etwas mit anderen Männern. Aber die Einstellung, dass man nur in die Disco geht um Kerle aufzureissen ist ja weit verbreitet und das nehmen die von mir anscheinend auch an.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
12. April 2010 um 20:29

Sicher dass du nichts verwechselst oder falsch verstanden hast?
Ich habe keine Ahnung wie du zu den von dir gemachten Aussagen gekommen bist. Mit keinem Wort hat mein Freund mir gesagt ich solle mich ändern. Im Gegenteil, er hat die ganze Zeit zu mir gehalten und tut es immer noch! Er akzeptiert mich so wie ich bin und schreibt mir weder etwas vor noch redet er mir sachen ein.

Weißt du was ich traurig finde, dass du anscheinend beim Stichwort Türke einmal mit allen Vorurteilen und Klischees um dich wirfst ohne aber auf mein eigentliches Problem einzugehen. Würdest du ein wenig darüber nachdenken, dann würde dir auffallen, dass wenn er so wäre wie du sagst, keine Probleme mit seinen Landsleuten hätte. Aber allein schon richtig lesen hätte geholfen um dies heraus zu finden. Stattdessen mir vorzuwerfen ich hätte keine eigene Meinung und mein Freund würde mir sozusagen einreden müssen dass unsere Beziehung toll wäre finde ich um es mal nett auszudrücken etwas befremdlich.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
12. April 2010 um 21:11

Ich dachte irgendwie immer
um es überhaupt erst nach außen hin vertreten zu können muss man auch im Inneren davon überzeugt sein und damit zurecht kommen. Villeicht hätte ich auch nicht alles als selbstverständlich annehmen sollen und mir mehr Gedanken darüber machen aber letztendlich bringt es ja jetzt auch nichts über hätte und wenn nachzudenken. Ich würde ihm so gerne helfen aber ich weiß nicht wie. Irgendwie paradox, dass es dabei um mich geht aber er derjenige ist der das Problem damit hat. Aber ich bin ja auch nicht diejenige die zwischen den Stühlen sitzt. Aber sag mal, (ich glaube du hast mehr Lebenserfahrung als ich deswegen kannst du es villeicht eher beurteilen ob ich recht habe mit meiner Vermutung) ist es dann nicht so, dass wenn jemand von etwas überzeugt ist dass ihm das nicht eigentlich egal sein müsste was andere sagen. Oder geht das trotzdem? Ich meine er hat mir nie gesagt, dass er unsere Beziehung anders haben will (und er gehört auch nicht zu denen die den Mund nicht aufbekommen) sondern immer im Gegenteil eher dass er eine Frau will die eigene Entscheidungen trifft. Und ich weiß auch das er mir sehr vertraut, sonst würde er glaube ich auch nicht so sehr hinter mir stehen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
12. April 2010 um 21:31
In Antwort auf edite_11894677

Nun
er sollte genug Vetrauen zu Dir haben und seinen blöden Kumpels nicht glaubt. Es ist doch eine ernste Beziehung, die ihr habt und es war bi jetzt doch alles ok. Rede noch mal mit ihm, er soll dir sagen wie er das sieht, welche Möglichkeiten...wenn ihr glücklich seit, wäre es schade sich aus solchen Grund zu trennen. Und wenn er die Sachen ganz anders sieht als Du un deine Freiheit beschränken will, dann solltest Du dir überlegen, was dir wichtiger ist-die Beziehung oder DEIN Leben, deine Freiheit

++++++++++++++++++++++++++++++ +
www.singles.edarling.de


Es geht nicht um Glauben oder nicht Glauben
Ich denke er weiß, dass es Mist ist was die anderen sagen, aber trotzdem kann er sich nicht richtig frei davon machen. Und das er mir vertraut das weiß ich!!!
Nein über eine Trennung denken wir auch überhaupt nicht nach, und ich hoffe das dies auch nicht passieren wird!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
12. April 2010 um 22:10

Wenn du lesen kannst,
dann frage ich mich woher du die Sachen nimmst, dass mein Freund mir etwas einredet, dass ich seinen forderungen nachkommen muss. Wo bitte steht dass?
gegen unterschiedliche Meinungen habe ich nichts, gegen aus der Luft gegriffene Behauptungen schon. Les noch mal alle meine Beiträge und du wirst erkennen dass mein Freund mich bisher weder eingeschränkt hat noch schlecht zu mir war oder sonst etwas.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
12. April 2010 um 22:24


ich frage mich was für ein Problem du hast.
Du verdrehst meine Sätze und mein ursprüngliches Problem. Es geht nicht darum dass ich Probleme mit meinem Freund habe. Sondern darum, dass er sich nicht komplet von dem befreien kann was andere sagen. Aber trotzdem hat er mir nie Forderungen gestellt oder sonst etwas in dieser Hinsicht erwartet.
Du bist hier diejenige die sich etwas einredet. Nicht ich!

Vielen Dank für deine Beiträge du hast recht es hat keinen Sinn mit jemanden zu diskutieren der dem Lesen und verstehen nicht mächtig zu sein scheint.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
12. April 2010 um 22:31

Ja und?
nirgendwo habe ich das geschrieben was du hier behauptest.
Ok gut ich weiß nun du würdest dich trennen (warum auch immer).
Danke habe ich zur kenntnis genommen.

und danke ich beherrsche die deutsche Sprache sehr gut wie du siehst!
was für ein Niveau

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
13. April 2010 um 14:26


Was ich ändern kann weiß ich, und davon werde ich nichts ändern und er hat mir ja auch gesagt, dass er nicht will dass ich irgendetwas wegen den änder. Seine Familie ist ja gar nicht wirklich ein Problem sondern die anderen Kerle mit denen er noch nicht mal befreundet ist. Wenn ich zu seinen Eltern nach Hause gehe, dann ziehe ich mich auch anders an und geh da nicht im kurzen Rock hin.
Und die paar Male wo sie etwas anzumerken hatten, da waren es zufälle dass sie das mitbekommen haben. Mein Freund hat sicherlich besseres zu tun als denen über unsere Beziehung alles zu erzählen, wie du auch schon sagst es ist unsere Beziehung. Aber ist ja auch natürlich das sie trotzdem paar Sachen mitbekommen. Aber bisher hat es trotzdem nicht groß zu Problemen geführt, weil sie mich trotzdem akzeptiert haben.
Und bezogen auf die anderen gibt es für mich keine Möglichkeit der Anpassung da ich mich sonst ändern müsste. Wieso gehen eigentlich alle davon aus dass es sich um seine richtigen Freunde handelt nur weil ich geschrieben habe, Männer und Landsleute. Und obwohl ich schon mehrmals geschrieben habe dass nicht seine richtigen Freunde das eigentliche Problem darstellen, dass die zwar auch mal kritisiert haben, aber nicht hergezogen genauso wenig wie die Familie sondern dass es die Männer von aussen sind.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
13. April 2010 um 14:45

Du fängst die Diskussion doch immer wieder an
Du hast eine Vermutung aufgestellt (wahrscheinlich aus erfahrungen heraus was andere Frauen erlebt haben oder du selber) und diese für wahr erklärt. Desweiteren hast du mir vorgeworfen dass ich keine eigene Meinung hätte, mein Freund mir Sachen einreden würde, ich nicht in der Lage wäre meine Beziehung richtig einzuschätzen. Du selber hast aber für dich das Recht in Anspruch genommen, dass du genauestens über meine Beziehung bescheid wüsstest. Als ich dir sagte es ist so nicht sagst du mir ich würde mir die Dinge schön reden. Also entschuldige bei allem Verständnis für andere Meinungen das ist einfach nicht normal!!!!
Und mir dann vorzuwerfen, nur weil ich Einspruch erhebe, dass ich nicht mit Meinungen von anderen Menschen umgehen kann finde ich auch etwas daneben. Ist schließlich mein gutes Recht zu sagen, dass etwas nicht so ist wie jemand denkt. Es ist natürlich auch dein gutes Recht weiter darauf zu beharren dass ich eine schreckliche Beziehung führe, dies ist allerdings so aus der Luft gegriffen dass man deine Beiträge leider nicht ernst nehmen kann.
Ich frage mich was ich bei dir falsch verstehen konnte. Wenn du allgemein deine Erfahrungen kund tust wie die mit Ausländern waren, dann ist das ja in Ordnung aber du musst diese nicht zwingend auf mich übertragen.
Villeicht verstehst du jetzt was ich meine und was mich an deinen Aussagen gestört hat. Zum Beispiel Moragh hat auch Kritik geäußert am Anfang, diese hatte auch Hintergrund und ich konnte sie annehmen. Aber bei dir sehe ich da den Hintergrund nicht. Aber es macht auch nichts, wir kennen uns nicht und müssen ja nicht weiter kommunizieren. Nur ich hoffe und wünsche dir dass du mal über diese Sachen nachdenkt, denn wenn du dich bei anderen auch so verhälst, weiß ich nicht ob man damit so weiter kommt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
13. April 2010 um 14:50

Weite roben habe ich noch mal versucht es dir zu erklären.
ich habe überreagiert? nun mag sein, aber deine Äußerungen kamen sehr schräg bei mir an, und trotz mehrfacher Wiederholungen dass es nicht stimmt was du sagst hast du stur wie ein Esel darauf weiter beharrt. Wenn etwas missverständlöich war im gesamtkontext, dann wäre es ja spätestens nachdem ich gesagt habe dass du es falsch siehst richtig gestellt gewesen. Deswegen habe ich wie du es nun ausdrückst überreagiert!
Nun wie auch immer, villeicht haben wir das ja nun geklärt und was ich geschrieben habe sollte von mir auch kein Angriff sein nur an deiner Stelle würde ich wirklich mal darüber nachdenken und nicht nur mir sagen ich hätte überreagiert. Selbstreflektion ist der erste Weg zu Besserung

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
13. April 2010 um 15:31
In Antwort auf an0N_1287531799z


Was ich ändern kann weiß ich, und davon werde ich nichts ändern und er hat mir ja auch gesagt, dass er nicht will dass ich irgendetwas wegen den änder. Seine Familie ist ja gar nicht wirklich ein Problem sondern die anderen Kerle mit denen er noch nicht mal befreundet ist. Wenn ich zu seinen Eltern nach Hause gehe, dann ziehe ich mich auch anders an und geh da nicht im kurzen Rock hin.
Und die paar Male wo sie etwas anzumerken hatten, da waren es zufälle dass sie das mitbekommen haben. Mein Freund hat sicherlich besseres zu tun als denen über unsere Beziehung alles zu erzählen, wie du auch schon sagst es ist unsere Beziehung. Aber ist ja auch natürlich das sie trotzdem paar Sachen mitbekommen. Aber bisher hat es trotzdem nicht groß zu Problemen geführt, weil sie mich trotzdem akzeptiert haben.
Und bezogen auf die anderen gibt es für mich keine Möglichkeit der Anpassung da ich mich sonst ändern müsste. Wieso gehen eigentlich alle davon aus dass es sich um seine richtigen Freunde handelt nur weil ich geschrieben habe, Männer und Landsleute. Und obwohl ich schon mehrmals geschrieben habe dass nicht seine richtigen Freunde das eigentliche Problem darstellen, dass die zwar auch mal kritisiert haben, aber nicht hergezogen genauso wenig wie die Familie sondern dass es die Männer von aussen sind.

Wie wollt ihr beiden denn jetzt weiter damit umgehen?
Habt ihr euch schon was überlegt?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
13. April 2010 um 20:34

Das denke ich eigentlich auch
dass es vor allem dann egal ist wenn diese Leute ihm noch nicht mal was bedeuten.
Sieht er aber anders. Es geht um das ganze. Das überhaupt geredet wird nicht unbedingt wer redet. Nein leicht beeinflussen lässt er sich nicht, auf gar keinen Fall, dann hätte er schon früher ganz anders reagiert. wie heißt denn das Lied ich kenne es nicht
Ich weiß aber auch nicht was genau er sich immer alles anhören muss, manches bekomme ich mit manches aber auch nicht. Aber ich weiß das manches auch arg unter die Gürtellinie geht. Also manche die kommentieren nicht einfach nur die werden richtig beleidigend. Aber auch da muss man irgendwie drüber stehen denke ich obwohl ich villeicht auch einfach reden hab.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
14. April 2010 um 12:15
In Antwort auf kjell_11851919

Wie wollt ihr beiden denn jetzt weiter damit umgehen?
Habt ihr euch schon was überlegt?

So ganz genau wissen wir es selber nicht
aber er meinte zu mir, dass er mich nicht verlieren will und weiter versuchen will, dass ihn solche Sachen kalt lassen und nicht interessieren. Aber das ich nicht sauer sein soll, wenn es etwas dauert bis er das schafft. Also es steht fest für uns, dass wir zusammen bleiben und unsere Beziehung auch weiter so führen wie WIR das wollen. Aber ich frage mich trotzdem, ob diese Sprüche/Gemeinheiten wirklich irgendwann komplett an ihm abprallen. Da es nach so langer Zeit auch nicht der Fall war, erwarte ich erhrlich gesagt auch nicht allzu viel. Aber die Zeit wird es zeigen. Und er hat sich jedes Mal immer wieder für mich entschieden und das ist die Hauptsache für mich, dass ich weiß ich kann mich in dem Punkt auf ihn verlassen. Nur für ihn persöhnlich wäre es wahrscheinlich besser wenn er es schafft, dass er da drüber steht. Wobei ich mich auch immer frage, ob er nicht doch zum Teil dadrüber steht und naja dass er es nicht schön findet ist klar. Aber ich weiß auch nicht. ich werde einfach abwarten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
14. April 2010 um 13:29


Dann geh mit anderen Leuten doch auch so um, das passiert, wenn man mal den Spiegel vorgehalten bekommt...solche Leute wie du sind echt die Besten!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
14. April 2010 um 13:30
In Antwort auf an0N_1287531799z

Das denke ich eigentlich auch
dass es vor allem dann egal ist wenn diese Leute ihm noch nicht mal was bedeuten.
Sieht er aber anders. Es geht um das ganze. Das überhaupt geredet wird nicht unbedingt wer redet. Nein leicht beeinflussen lässt er sich nicht, auf gar keinen Fall, dann hätte er schon früher ganz anders reagiert. wie heißt denn das Lied ich kenne es nicht
Ich weiß aber auch nicht was genau er sich immer alles anhören muss, manches bekomme ich mit manches aber auch nicht. Aber ich weiß das manches auch arg unter die Gürtellinie geht. Also manche die kommentieren nicht einfach nur die werden richtig beleidigend. Aber auch da muss man irgendwie drüber stehen denke ich obwohl ich villeicht auch einfach reden hab.

Das Lied
heißt: "Lass die Leute reden" und ist von den Prinzen. Wenn du es hörst, wirst du es bestimmt kennen, lief letztes Jahr oft im Radio

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
14. April 2010 um 14:47

Stimmt
hast Recht!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
14. April 2010 um 15:30

Hast Recht
das ist wichtig was du schreibst. Habe ich bisher auch schon teilweise versucht aber werde ich noch mehr machen. Aber ich denke das hat er auch schon gemerkt, dass ich meine Freiheit auch nicht ausnutze und er nichts dadurch verliert dass ich selber meine Entscheidungen treffe.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram