Home / Forum / Liebe & Beziehung / Was wollen Frauen?

Was wollen Frauen?

11. Februar um 9:34 Letzte Antwort: 12. Februar um 11:14

Hi, ich habe mich extra hier angemeldet, da ich mal ein paar Ratschläge oder Tipps brauche, ich selbst bin mit meinem Latein am Ende
Ich bin m, 25 und bin auf der Suche nach etwas festem und langfristigem. 
Nun war es in der Vergangenheit so, wenn ich eine Frau getroffen und kennengelernt habe und ernsthaftes Interesse an ihr hatte, dann war ich immer ein Mensch, der so etwas auch zeigt. Einfach zwischendurch mal melden, hin und wieder ein Kompliment oder eine kleine Aufmerksamkeit geschenkt, freundlich und aufmerksam gewesen. Und damit bin ich jedes Mal komplett gegen die Wand gefahren. Dadurch habe ich das Interesse der Frau an mir verloren, so hab ich das Gefühl.
Wenn ich das dann eingesehen und selbst kein Interesse mehr gezeigt habe, mich nicht gemeldet habe, nicht geantwortet habe, dann haben sich genau diese Frauen wieder regelmäßig gemeldet und nachgefragt, wie es mir geht und totales Interesse an mir gezeigt. Je mehr ich zum "Arsch" wurde, desto interessanter wurde ich scheinbar. Ich dachte vor 5-6 Jahren, dass es einfach am Alter liegt, aber selbst jetzt Mitte 20 merke ich, dass sich nichts ändert und ich habe auch Frauen Ende 20 getroffen, die ich interessant fand. Jedes Mal dieses selbe Muster.
Liegt es an meinem Aussehen? Ich bin knapp 1.90 groß, Boxerschnitt und bekomme schon häufig Komplimente, wirke ich wie ein "Arsch" auf die Frauen, was allein durch mein Aussehen Interesse erweckt? Und dann so ein Aussehen, aber liebevoll und Zuneiging? Passt das für Frauen nicht zusammen?
Ich habe jetzt wieder jemanden kennengelernt, ich finde sie wirklich sehr interessant und möchte sie besser kennenlernen. Nur bin ich total zwiegespalten, wie ich mich verhalten soll.
Soll ich freundlich und aufmerksam zu ihr sein und damit höchstwahrscheinlich wieder ihr Interesse verlieren, oder soll ich mich für den anderen Weg entscheiden, damit höchstwahrscheinlich ihr Interesse erhalten und erweitern?
Es ist sehr schwierig für mich, da ich zu Personen, die ich interessant finde, eigentlich nicht diese Art zeigen kann, weil ich selbst gern den Kontakt halten möchte und im Unterbewusstsein Angst habe, dass durch eine desinteressierte Art der Kontakt abbricht, obwohl ich eigentlich ganz genau weiß, dass ich dadurch das Interesse immer erhalten habe. 

Klar sagt man immer "bleib einfach du selbst und verstell dich nicht", aber wie gesagt, damit habe ich mich jedes Mal uninteressant gemacht und ich war nicht anhänglich oder so, hab einfach Zuneigung und Interesse gezeigt. Und auch hab ich oft von Freunden gehört "Dann war es nicht die Richtige", nur wer ist denn "die Richtige", wenn ich jedes Mal bei Zuneigung zurückgedrängt werde und sobald ich mich anders verhalte, wird sich gemeldet und mir Interesse entgegengebracht?
Danke schonmal für hilfreiche Antworten

Mehr lesen

11. Februar um 11:08

Ich versuche mal zu antworten: 

Von einem 1,90m großen Hünen würde ich mir als Frau wünschen, dass er selbstbewusst ist und das auch ausstrahlt. 

Ein so großer Mann, der Angst hat, etwas falsch zu machen; da reagieren manche Frauen unterbewusst allergisch drauf. 

Dass du mit deiner freundlichen Taktik erfolgreich warst, zeigt ja, dass sich die Frauen an dich erinnern, wenn sie länger nichts von dir gehört haben. Der freundliche Teil von dir hat das Interesse im Nachhinein erst ausgelöst. Verstehst du? 

Niemand möchte einen Arsch als Freund; auch diejenigen nicht, die sich anscheinend von 
Ärschen angezogen fühlen. Diese Frauen haben einen psychischen Schaden, der in ärztliche Behandlung gehört.

Sei weiterhin du selbst, aber erdrücke sie nicht mit Zuneigung und Aufmerksamkeiten, wenn du eine neue Frau kennenlernst. Lasst euch Zeit beim Kennenlernen. Die Richtige kommt noch. Wirst sehen.
 

1 LikesGefällt mir
11. Februar um 11:22
In Antwort auf luc1337

Hi, ich habe mich extra hier angemeldet, da ich mal ein paar Ratschläge oder Tipps brauche, ich selbst bin mit meinem Latein am Ende
Ich bin m, 25 und bin auf der Suche nach etwas festem und langfristigem. 
Nun war es in der Vergangenheit so, wenn ich eine Frau getroffen und kennengelernt habe und ernsthaftes Interesse an ihr hatte, dann war ich immer ein Mensch, der so etwas auch zeigt. Einfach zwischendurch mal melden, hin und wieder ein Kompliment oder eine kleine Aufmerksamkeit geschenkt, freundlich und aufmerksam gewesen. Und damit bin ich jedes Mal komplett gegen die Wand gefahren. Dadurch habe ich das Interesse der Frau an mir verloren, so hab ich das Gefühl.
Wenn ich das dann eingesehen und selbst kein Interesse mehr gezeigt habe, mich nicht gemeldet habe, nicht geantwortet habe, dann haben sich genau diese Frauen wieder regelmäßig gemeldet und nachgefragt, wie es mir geht und totales Interesse an mir gezeigt. Je mehr ich zum "Arsch" wurde, desto interessanter wurde ich scheinbar. Ich dachte vor 5-6 Jahren, dass es einfach am Alter liegt, aber selbst jetzt Mitte 20 merke ich, dass sich nichts ändert und ich habe auch Frauen Ende 20 getroffen, die ich interessant fand. Jedes Mal dieses selbe Muster.
Liegt es an meinem Aussehen? Ich bin knapp 1.90 groß, Boxerschnitt und bekomme schon häufig Komplimente, wirke ich wie ein "Arsch" auf die Frauen, was allein durch mein Aussehen Interesse erweckt? Und dann so ein Aussehen, aber liebevoll und Zuneiging? Passt das für Frauen nicht zusammen?
Ich habe jetzt wieder jemanden kennengelernt, ich finde sie wirklich sehr interessant und möchte sie besser kennenlernen. Nur bin ich total zwiegespalten, wie ich mich verhalten soll.
Soll ich freundlich und aufmerksam zu ihr sein und damit höchstwahrscheinlich wieder ihr Interesse verlieren, oder soll ich mich für den anderen Weg entscheiden, damit höchstwahrscheinlich ihr Interesse erhalten und erweitern?
Es ist sehr schwierig für mich, da ich zu Personen, die ich interessant finde, eigentlich nicht diese Art zeigen kann, weil ich selbst gern den Kontakt halten möchte und im Unterbewusstsein Angst habe, dass durch eine desinteressierte Art der Kontakt abbricht, obwohl ich eigentlich ganz genau weiß, dass ich dadurch das Interesse immer erhalten habe. 

Klar sagt man immer "bleib einfach du selbst und verstell dich nicht", aber wie gesagt, damit habe ich mich jedes Mal uninteressant gemacht und ich war nicht anhänglich oder so, hab einfach Zuneigung und Interesse gezeigt. Und auch hab ich oft von Freunden gehört "Dann war es nicht die Richtige", nur wer ist denn "die Richtige", wenn ich jedes Mal bei Zuneigung zurückgedrängt werde und sobald ich mich anders verhalte, wird sich gemeldet und mir Interesse entgegengebracht?
Danke schonmal für hilfreiche Antworten

was Frauen wollen? Vor allem Männer die nicht alle in einen Topf werfen

Such mal hier ein bißchen rum, Du findest ganz sicher viele Threads von Frauen, die immer wieder das gleiche Muster erleben: sie lernen jemanden kennen, verlieben sich und stellen über kurz oder lang fest, der Typ will nur Sex, sie wollen eine Beziehung.
Was sagt "immer wieder das gleiche Muster" also über "die Männer"? Nichts. Über das Beuteschema der Dame mit diesem Muster hingegen: viel.

Gefällt mir
11. Februar um 11:35
In Antwort auf luc1337

Hi, ich habe mich extra hier angemeldet, da ich mal ein paar Ratschläge oder Tipps brauche, ich selbst bin mit meinem Latein am Ende
Ich bin m, 25 und bin auf der Suche nach etwas festem und langfristigem. 
Nun war es in der Vergangenheit so, wenn ich eine Frau getroffen und kennengelernt habe und ernsthaftes Interesse an ihr hatte, dann war ich immer ein Mensch, der so etwas auch zeigt. Einfach zwischendurch mal melden, hin und wieder ein Kompliment oder eine kleine Aufmerksamkeit geschenkt, freundlich und aufmerksam gewesen. Und damit bin ich jedes Mal komplett gegen die Wand gefahren. Dadurch habe ich das Interesse der Frau an mir verloren, so hab ich das Gefühl.
Wenn ich das dann eingesehen und selbst kein Interesse mehr gezeigt habe, mich nicht gemeldet habe, nicht geantwortet habe, dann haben sich genau diese Frauen wieder regelmäßig gemeldet und nachgefragt, wie es mir geht und totales Interesse an mir gezeigt. Je mehr ich zum "Arsch" wurde, desto interessanter wurde ich scheinbar. Ich dachte vor 5-6 Jahren, dass es einfach am Alter liegt, aber selbst jetzt Mitte 20 merke ich, dass sich nichts ändert und ich habe auch Frauen Ende 20 getroffen, die ich interessant fand. Jedes Mal dieses selbe Muster.
Liegt es an meinem Aussehen? Ich bin knapp 1.90 groß, Boxerschnitt und bekomme schon häufig Komplimente, wirke ich wie ein "Arsch" auf die Frauen, was allein durch mein Aussehen Interesse erweckt? Und dann so ein Aussehen, aber liebevoll und Zuneiging? Passt das für Frauen nicht zusammen?
Ich habe jetzt wieder jemanden kennengelernt, ich finde sie wirklich sehr interessant und möchte sie besser kennenlernen. Nur bin ich total zwiegespalten, wie ich mich verhalten soll.
Soll ich freundlich und aufmerksam zu ihr sein und damit höchstwahrscheinlich wieder ihr Interesse verlieren, oder soll ich mich für den anderen Weg entscheiden, damit höchstwahrscheinlich ihr Interesse erhalten und erweitern?
Es ist sehr schwierig für mich, da ich zu Personen, die ich interessant finde, eigentlich nicht diese Art zeigen kann, weil ich selbst gern den Kontakt halten möchte und im Unterbewusstsein Angst habe, dass durch eine desinteressierte Art der Kontakt abbricht, obwohl ich eigentlich ganz genau weiß, dass ich dadurch das Interesse immer erhalten habe. 

Klar sagt man immer "bleib einfach du selbst und verstell dich nicht", aber wie gesagt, damit habe ich mich jedes Mal uninteressant gemacht und ich war nicht anhänglich oder so, hab einfach Zuneigung und Interesse gezeigt. Und auch hab ich oft von Freunden gehört "Dann war es nicht die Richtige", nur wer ist denn "die Richtige", wenn ich jedes Mal bei Zuneigung zurückgedrängt werde und sobald ich mich anders verhalte, wird sich gemeldet und mir Interesse entgegengebracht?
Danke schonmal für hilfreiche Antworten

Was mir langsam auffällt ist, dass Männer wie du anscheinend echt nicht zwischen selbstbewusst und "Arsch" unterscheiden können. Ist das wirklich euer Ernst? Männer, die einer Frau nicht hinterher laufen sondern mal die Frau kommen lassen weil sie Interesse hat sind also Ärsche? Interessante definition, was sind denn dann für dich richtige Ärsche?

Du musst wirklich noch ganz viel lernen mein junger Padawan, du hast genau zwei Schubladen nach denen du sortierst, ein bisschen sehr wenig für einen erwachsenen Menschen mit 25 Lenzen auf dem Buckel. 

3 LikesGefällt mir
11. Februar um 11:39
In Antwort auf elise_18724877

Was mir langsam auffällt ist, dass Männer wie du anscheinend echt nicht zwischen selbstbewusst und "Arsch" unterscheiden können. Ist das wirklich euer Ernst? Männer, die einer Frau nicht hinterher laufen sondern mal die Frau kommen lassen weil sie Interesse hat sind also Ärsche? Interessante definition, was sind denn dann für dich richtige Ärsche?

Du musst wirklich noch ganz viel lernen mein junger Padawan, du hast genau zwei Schubladen nach denen du sortierst, ein bisschen sehr wenig für einen erwachsenen Menschen mit 25 Lenzen auf dem Buckel. 

wahre Worte...

Gefällt mir
11. Februar um 12:12

Ich wollte niemanden hier angreifen, sondern hab lediglich um Meinungen gebeten. Daher bin ich nicht "dein junger Padawan", sondern stehe mit beiden Beiden im Leben. Mein Beitrag ist kein Grund, dass du über mich urteilst, wir kennen uns nicht.

Selbstbewusstsein und einen Arsch kann ich sehr wohl unterscheiden. Höchstwahrscheinlich wurde meine Definition von dir falsch aufgefasst, oder wir reden aneinander vorbei.

Gefällt mir
11. Februar um 12:22
In Antwort auf luc1337

Ich wollte niemanden hier angreifen, sondern hab lediglich um Meinungen gebeten. Daher bin ich nicht "dein junger Padawan", sondern stehe mit beiden Beiden im Leben. Mein Beitrag ist kein Grund, dass du über mich urteilst, wir kennen uns nicht.

Selbstbewusstsein und einen Arsch kann ich sehr wohl unterscheiden. Höchstwahrscheinlich wurde meine Definition von dir falsch aufgefasst, oder wir reden aneinander vorbei.

genau so hast Du es aber ausgedrückt.

...Je mehr ich zum "Arsch" wurde, desto interessanter wurde ich scheinbar...
und "zu Ar*** wurdest" Du nach Deinem Beitrag einfach nur, indem Du Dich nicht mehr gemeldet hast, den Kontakt nicht weiter forciert hast.
Sorry, aber was hat das denn mit @rsch zu tun?!?

 

1 LikesGefällt mir
11. Februar um 12:25
In Antwort auf luc1337

Ich wollte niemanden hier angreifen, sondern hab lediglich um Meinungen gebeten. Daher bin ich nicht "dein junger Padawan", sondern stehe mit beiden Beiden im Leben. Mein Beitrag ist kein Grund, dass du über mich urteilst, wir kennen uns nicht.

Selbstbewusstsein und einen Arsch kann ich sehr wohl unterscheiden. Höchstwahrscheinlich wurde meine Definition von dir falsch aufgefasst, oder wir reden aneinander vorbei.

Du schreibst hier Sätze aber ohne Inhalt. Niemand hier fühlt sich angegriffen außer anscheinend dir. Erkläre deine Definition doch einfach, anstatt zu behaupten sie wurde falsch verstanden, so machen das Erwachsene. 

2 LikesGefällt mir
11. Februar um 12:52

Wie gesagt, man muss mir sicherlich nicht erzählen, wie sich Erwachsene verhalten. Rückschlüsse von einer Frage zu einer Beziehung, auf einen ganzen Menschen zu schließen, ist etwas weit hergeholt.

Dass man kein Arsch ist, wenn man sich nicht meldet, ist mir bewusst. Was ich eigentlich meinte war, je weniger Interesse ich der Person entgegen bringe, desto interessanter werde ich scheinbar für sie (Meine persönliche Erfahrung). Und meine Frage dahinter war, wieso das so
ist. 
Kein Schubladen-Denken, kein Angriff, nicht mehr und nicht weniger. Ich hoffe, dass damit deine leeren Sätze für eine hilfreiche Antwort gefüllt sind.

Gefällt mir
11. Februar um 13:28
In Antwort auf luc1337

Hi, ich habe mich extra hier angemeldet, da ich mal ein paar Ratschläge oder Tipps brauche, ich selbst bin mit meinem Latein am Ende
Ich bin m, 25 und bin auf der Suche nach etwas festem und langfristigem. 
Nun war es in der Vergangenheit so, wenn ich eine Frau getroffen und kennengelernt habe und ernsthaftes Interesse an ihr hatte, dann war ich immer ein Mensch, der so etwas auch zeigt. Einfach zwischendurch mal melden, hin und wieder ein Kompliment oder eine kleine Aufmerksamkeit geschenkt, freundlich und aufmerksam gewesen. Und damit bin ich jedes Mal komplett gegen die Wand gefahren. Dadurch habe ich das Interesse der Frau an mir verloren, so hab ich das Gefühl.
Wenn ich das dann eingesehen und selbst kein Interesse mehr gezeigt habe, mich nicht gemeldet habe, nicht geantwortet habe, dann haben sich genau diese Frauen wieder regelmäßig gemeldet und nachgefragt, wie es mir geht und totales Interesse an mir gezeigt. Je mehr ich zum "Arsch" wurde, desto interessanter wurde ich scheinbar. Ich dachte vor 5-6 Jahren, dass es einfach am Alter liegt, aber selbst jetzt Mitte 20 merke ich, dass sich nichts ändert und ich habe auch Frauen Ende 20 getroffen, die ich interessant fand. Jedes Mal dieses selbe Muster.
Liegt es an meinem Aussehen? Ich bin knapp 1.90 groß, Boxerschnitt und bekomme schon häufig Komplimente, wirke ich wie ein "Arsch" auf die Frauen, was allein durch mein Aussehen Interesse erweckt? Und dann so ein Aussehen, aber liebevoll und Zuneiging? Passt das für Frauen nicht zusammen?
Ich habe jetzt wieder jemanden kennengelernt, ich finde sie wirklich sehr interessant und möchte sie besser kennenlernen. Nur bin ich total zwiegespalten, wie ich mich verhalten soll.
Soll ich freundlich und aufmerksam zu ihr sein und damit höchstwahrscheinlich wieder ihr Interesse verlieren, oder soll ich mich für den anderen Weg entscheiden, damit höchstwahrscheinlich ihr Interesse erhalten und erweitern?
Es ist sehr schwierig für mich, da ich zu Personen, die ich interessant finde, eigentlich nicht diese Art zeigen kann, weil ich selbst gern den Kontakt halten möchte und im Unterbewusstsein Angst habe, dass durch eine desinteressierte Art der Kontakt abbricht, obwohl ich eigentlich ganz genau weiß, dass ich dadurch das Interesse immer erhalten habe. 

Klar sagt man immer "bleib einfach du selbst und verstell dich nicht", aber wie gesagt, damit habe ich mich jedes Mal uninteressant gemacht und ich war nicht anhänglich oder so, hab einfach Zuneigung und Interesse gezeigt. Und auch hab ich oft von Freunden gehört "Dann war es nicht die Richtige", nur wer ist denn "die Richtige", wenn ich jedes Mal bei Zuneigung zurückgedrängt werde und sobald ich mich anders verhalte, wird sich gemeldet und mir Interesse entgegengebracht?
Danke schonmal für hilfreiche Antworten

also gibt es für dich nur entweder A**** oder zu lieb?

nix dazwischen?
selbstbewusstes auftreten...   wissen was Mann will...  die Frau richtig "anfassen"...

du willst dich sozusagen "verstellen" um eine Frau zu gewinnen...
guter plan .. :beteas geht sicher lange gut

1 LikesGefällt mir
11. Februar um 13:29
Beste Antwort
In Antwort auf luc1337

Wie gesagt, man muss mir sicherlich nicht erzählen, wie sich Erwachsene verhalten. Rückschlüsse von einer Frage zu einer Beziehung, auf einen ganzen Menschen zu schließen, ist etwas weit hergeholt.

Dass man kein Arsch ist, wenn man sich nicht meldet, ist mir bewusst. Was ich eigentlich meinte war, je weniger Interesse ich der Person entgegen bringe, desto interessanter werde ich scheinbar für sie (Meine persönliche Erfahrung). Und meine Frage dahinter war, wieso das so
ist. 
Kein Schubladen-Denken, kein Angriff, nicht mehr und nicht weniger. Ich hoffe, dass damit deine leeren Sätze für eine hilfreiche Antwort gefüllt sind.

da Frauen nun einmal Menschen und damit Individuen sind, kann Dir das nur keiner beantworten, da wir ja die Damen alle nicht kennen.

Vielleicht sind in Deinem Beuteschema vorzugsweise Frauen, die lieber Jäger als Beute sind?

Vielleicht waren sie vorher auch interessiert, Du hast es aber gar nicht bemerkt, weil Du Dich so oft gemeldet hast, dass sie gar nicht dazu kamen, mal als "erste" den Kontakt wieder aufzunehmen?

Vielleicht fanden sie es auch nur schade, dass der angenehme Aufmerksamkeits- und Bauchpinsel-Strom abgerissen ist, während sie an "mehr" eh nie Interesse hatten?

Vielleicht... usw. usw. usw.

1 LikesGefällt mir
11. Februar um 14:06
In Antwort auf avarrassterne1

da Frauen nun einmal Menschen und damit Individuen sind, kann Dir das nur keiner beantworten, da wir ja die Damen alle nicht kennen.

Vielleicht sind in Deinem Beuteschema vorzugsweise Frauen, die lieber Jäger als Beute sind?

Vielleicht waren sie vorher auch interessiert, Du hast es aber gar nicht bemerkt, weil Du Dich so oft gemeldet hast, dass sie gar nicht dazu kamen, mal als "erste" den Kontakt wieder aufzunehmen?

Vielleicht fanden sie es auch nur schade, dass der angenehme Aufmerksamkeits- und Bauchpinsel-Strom abgerissen ist, während sie an "mehr" eh nie Interesse hatten?

Vielleicht... usw. usw. usw.

Okay, danke für deine Antwort, gibt mir jetzt Aufschluss, das ganze mal aus einem anderen Blickwinkel zu betrachten. Scheinbar hatte ich doch eher einen Tunnelblick.

Der Text war aber scheinbar in Kombination mit der Überschrift nicht gut gewählt. Nochmals sorry falls sich jemand angegriffen fühlt. In den Schubladen denke ich wie gesagt gar nicht, das war ein Missverständnis durch die Schreibweise, ich wollte nur mal Meinungen hören, wieso es so sein könnte, wie ich subjektiv empfinde.
Schönen Tag noch

Gefällt mir
11. Februar um 15:03
In Antwort auf luc1337

Hi, ich habe mich extra hier angemeldet, da ich mal ein paar Ratschläge oder Tipps brauche, ich selbst bin mit meinem Latein am Ende
Ich bin m, 25 und bin auf der Suche nach etwas festem und langfristigem. 
Nun war es in der Vergangenheit so, wenn ich eine Frau getroffen und kennengelernt habe und ernsthaftes Interesse an ihr hatte, dann war ich immer ein Mensch, der so etwas auch zeigt. Einfach zwischendurch mal melden, hin und wieder ein Kompliment oder eine kleine Aufmerksamkeit geschenkt, freundlich und aufmerksam gewesen. Und damit bin ich jedes Mal komplett gegen die Wand gefahren. Dadurch habe ich das Interesse der Frau an mir verloren, so hab ich das Gefühl.
Wenn ich das dann eingesehen und selbst kein Interesse mehr gezeigt habe, mich nicht gemeldet habe, nicht geantwortet habe, dann haben sich genau diese Frauen wieder regelmäßig gemeldet und nachgefragt, wie es mir geht und totales Interesse an mir gezeigt. Je mehr ich zum "Arsch" wurde, desto interessanter wurde ich scheinbar. Ich dachte vor 5-6 Jahren, dass es einfach am Alter liegt, aber selbst jetzt Mitte 20 merke ich, dass sich nichts ändert und ich habe auch Frauen Ende 20 getroffen, die ich interessant fand. Jedes Mal dieses selbe Muster.
Liegt es an meinem Aussehen? Ich bin knapp 1.90 groß, Boxerschnitt und bekomme schon häufig Komplimente, wirke ich wie ein "Arsch" auf die Frauen, was allein durch mein Aussehen Interesse erweckt? Und dann so ein Aussehen, aber liebevoll und Zuneiging? Passt das für Frauen nicht zusammen?
Ich habe jetzt wieder jemanden kennengelernt, ich finde sie wirklich sehr interessant und möchte sie besser kennenlernen. Nur bin ich total zwiegespalten, wie ich mich verhalten soll.
Soll ich freundlich und aufmerksam zu ihr sein und damit höchstwahrscheinlich wieder ihr Interesse verlieren, oder soll ich mich für den anderen Weg entscheiden, damit höchstwahrscheinlich ihr Interesse erhalten und erweitern?
Es ist sehr schwierig für mich, da ich zu Personen, die ich interessant finde, eigentlich nicht diese Art zeigen kann, weil ich selbst gern den Kontakt halten möchte und im Unterbewusstsein Angst habe, dass durch eine desinteressierte Art der Kontakt abbricht, obwohl ich eigentlich ganz genau weiß, dass ich dadurch das Interesse immer erhalten habe. 

Klar sagt man immer "bleib einfach du selbst und verstell dich nicht", aber wie gesagt, damit habe ich mich jedes Mal uninteressant gemacht und ich war nicht anhänglich oder so, hab einfach Zuneigung und Interesse gezeigt. Und auch hab ich oft von Freunden gehört "Dann war es nicht die Richtige", nur wer ist denn "die Richtige", wenn ich jedes Mal bei Zuneigung zurückgedrängt werde und sobald ich mich anders verhalte, wird sich gemeldet und mir Interesse entgegengebracht?
Danke schonmal für hilfreiche Antworten

Die Richtige wird dich genau für diese Eigenschaften lieben. Versuch nicht anderen zu gefallen, indem du dich verstellst. Viel Erfolg dir !

Gefällt mir
12. Februar um 11:14

Okay, dritter und letzter Versuch, nachdem hier meine Beiträge wohl vom Admin immer gelöscht werden... 

Als Frau, die bereits mit beiden „Sorten“ von Männern zu tun hatte und ebenfalls ausschließlich etwas langfristiges und festes, einfach „normales“, will:
Frauen, die erwachsen sind, wissen was sie wollen und was nicht, und wirklich auch was langfristiges suchen, die wollen keinen Ar.... Und auch keine der sich so benimmt, weil er meint oder mal gehört hat, dass das besser ankäme. Die Frauen, die sich bei dir schlagartig melden, wenn du dich rar machst, vermissen nicht dich, sondern die Aufmerksamkeit.
 
Ich find das so traurig, dass euch Männern immer erzählt wird, ihr sollt Ar... sein, dann klappt das mit uns Frauen (und noch trauriger, dass es leider bei einigen meiner Geschlechtsgenossinnen anzuschlagen scheint).
Bitte verstell dich nicht. Irgendwann triffst du eine tolle Frau, die es ernst meint, und dann verhältst du dich wie ein Ar..., weil du es von den Vorgängerinnen so „beigebracht“ bekommen hast. Und diese tolle Frau, die dann was ernstes von dir will, ist verwirrt, verletzt und landet in einem Forum, wie diesem, mit der Frage „Wieso verhält er sich so, was will er nur?“.
 
Sei du selbst. Bei mir (und sicher bei den meisten ernsthaft orientierten Frauen) ist es so, dass ich einem Ar... nicht hinterherlaufe. Den vermisse ich auch nicht. Wie sollte man auch Gefühle des Vermissens für einen Idioten entwickeln? Ich vermisse Männer, die positives in mir auslösen und lieb sind. Wo es wirklich etwas gibt, was mir fehlen könnte. Ich will nur anständige, normale, nette Männer kennenlernen. Auf die anderen habe ich nicht im geringsten Lust. Und wenn ich merke, dass einer so tickt, dann ist es für mich erledigt. Weil mir Ar...-Verhalten einfach zu dumm ist und ich (wie jede andere Frau, die was ernstes will) dafür keine Zeit habe. Zumal ein Mann, der sich so Verhält, mir auch kein Potenzial zum Lebenspartner vermittelt. 
 
Das mit dem Aussehen mag vielleicht sein. Ich höre immer und immer wieder seit Jahren, ich hätte einen arroganten Blick und sehe aus, als könnte ich jeden haben. Und Männer trauen sich deshalb nicht, mich anzusprechen. Tatsächlich bin ich nicht im geringsten arrogant und habe auch keine Warteliste an Kerlen. Jedenfalls nicht an dem Typ Mann, den ich wollen würde. Die anderen (mit den „anderen“ Absichten kommen laufend an...und ich bin sicher, das liegt an meiner angeblichen Wirkung. Zumal ich auch nicht jeden beliebigen wöllte, was auch schon der ein oder andere von mir gedacht hat. Aber Frauen, die so oberflächlich urteilen und dich nach deinem Äußeren in Schubladen einordnen, sind sowieso nicht die Frauen für’s Leben.
 
Du hast einfach noch nicht die perfekte Frau für dich getroffen. Ich weiß, dass das immer blöd klingt…aber hab Geduld und warte einfach ab. Du wirst sie schon treffen. Und lass dich währenddessen von den anderen Frauen bitte nicht „verderben“. Mach es weiter so, wie du dich gut und wie „du selbst“ fühlst.

 

1 LikesGefällt mir