Home / Forum / Liebe & Beziehung / Was will mein Chef von mir ?

Was will mein Chef von mir ?

9. Juni 2014 um 21:53

Hallo

ich habe mich - wie so viele hier - in meinen Vorgesetzten verliebt. Ich bin 25 Jahre alt und mache seit fast drei Jahren eine Ausbildung bei einer Firma. Mein Vorgesetzter ist so eine Art Ausbildungsbetreuer und wir waren uns von Anfang an sympathisch. Allerdings habe ich zu Beginn wenig über ihn nachgedacht, da er Anfang 50 ist So etwas ist mir auch noch nie passiert. Vor ca. zwei Jahren musste ich es mir eingestehen, da ich in seiner Gegenwart sehr nervös wurde, ich mich wahnsinnig auf ihn gefreut habe und ihn vermisst habe. Ich hielt es erst für eine unbedeutende Schwärmerei, aber es hielt an- bis heute. Dazu muss ich sagen, dass Teile meiner Ausbildung im Ausland stattfinden und ich deshalb immer wieder zwei bis drei Monate nicht in der Firma bin. Auch sehen wir uns sonst nicht immer bei der Arbeit, nur zu gelegentlichen Gesprächen. Von seiner Seite aus fielen mir diese typischen "von unten nach oben" Blicke auf, ich hatte den Eindruck, dass er sich sehr freute, mich zu sehen und seit ca. einem Jahr begann er, mir Komplimente zu machen über mein Aussehen und, dass ich so eine gute Mitarbeiterin etc. Für mich das Entscheidende ist, dass ich das Gefühl habe, in ihm eine Art Seelenverwandten gefunden zu haben, auch wenn der Begriff einen sehr esoterischen Touch hat. Anders ausgedrückt: Ich bin noch nie einem Menschen begegnet, der mir so ähnlich ist, was wir vermutlich beide in unseren Gesprächen immer wieder feststellen mussten. Eine Kollegin sagter mir mal, dass ich seiner Exfrau sehr ähnlich sehe. Zum Thema Frau. Ich wusste von ihm, dass er nicht verheiratet ist. Das war in der Firma bekannt, ob es eine Partnerin gibt, wusste ich nicht. Wir haben uns immer über sehr viele Dinge, auch Privates unterhalten, eine Partnerin hat er einmal zu Beginn der Ausbildung erwähnt, dann nie wieder. Seit ein paar Monaten ist dann das Flirten von seiner Seite aus immer offensiver geworden. Dazu möchte ich noch ergänzen, dass er mich seit einem Jahr immer wieder durch die Blume gefragt hat, ob ich vergeben bin. Also es hat die vergangenen Monate heftig zwischen uns geknistert, dann vor ca. einem Monat unterhielt ich mich mit einem Kollegen, der mir sagte, dass unser Chef vor ca. 2 Jahren geheiratet hat. Und zwei Wochen später saß ich in seinem Büro, wo er mir erzählte, dass er mit seiner Frau (zum Glück wusste ich das schon vorher, sonst wäre ich vermutlich vom Stuhl gefallen) beruflich (sie arbeitet bei einer Partnerfirma) zwei Monate ins Ausland geht. Das war natürlich erstmal ein riesen Schock für mich, denn ich war einer ernsthaften Beziehung nach Ende der Ausbildung mit ihm interessiert. Gleichzeitig hatte ich immer noch das Gefühl, er würde mit mir flirten. Jetzt kam er aus dem Ausland zurück und erwähnte seine Frau mehrfach im Gespräch. Das würde ich zunächst mal als klare Abfuhr auffassen. So nach dem Motto, flirten mit Ihnen war schön, aber damit ist nun Feierabend. Im gleichen Atemzug erkundigte er sich jedoch wieder nach meinem Beziehungsstatus und flirtete mit mir und das verstehe ich nun nicht. Nachdem ich das nun geschrieben habe, merke ich, dass er ziemlich charakterlos klingt. Auch wenn das nun naiv klingt, ich schätze ihn sehr als Mensch, halte ihn prinzipiell nicht für den Typ Mann, der sich schnell auf ein flüchtiges Abenteuer einlässt. Er hat einen sehr guten Ruf, trägt viel Verantwortung und kümmert sich um jedes Anliegen. Ich habe den Eindruck, dass er bemerkt hat, dass sich zwischen uns etwas anbahnt und nun den Rückwärtsgang eingelegt hat, da er davor Angst hat. Gleichzeitig wirkt er auf mich unentschlossen. Mir ist bewusst, dass es zwischen uns keine Beziehung geben wird. Mich würde nur interessieren, was er vor hat bzw. ob er überhaupt noch etwas vor hat. Bzw. ob es noch die Möglichkeit gibt, dass er wieder umschwenkt und doch an mir interessiert ist. Was sollen die Fragen zu meinem Beziehungsstatus? Und glaubt Ihr, er bemerkt mein Interesse?
Ganz vielen Dank vorab für Eure Antworten !

Mehr lesen

9. Juni 2014 um 21:58

Ergänzung
was ich noch vergessen habe: Ab Anfang August werde ich in einem anderen Standort arbeiten und damit wären wir nicht mehr in der gleichen Firma

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Juni 2014 um 6:37

......
Ich denke schon, dass er merkt, wenn du ihn anhimmelst.

Vielleicht hat dein Chef plötzlich seine Frau erwähnt, weil er mitbekommen hat, dass ihm jemand gesteckt hat, dass er eine Frau hat.
Ich würde mir auf sene Flirtereien nichts einbilden.
Wenn er ständig nach deinem Beziehungstatus fragt, dann will er vielleicht herausfinden, ob du einen Freund hast, und wenn du keinen hast, dann könnte er sich eine Affäre vorstellen.
Oder er will einfach nur wissen, ob jemand, der ihn so schmachtend anschaut, zu Hause einen Freund hat. (Dann hätte er Mitleid mit deinem Freund. )

Seelenverwandt seid ihr bestimmt nicht. Das sagen alle Leute, die verliebt sind, bis sie aufwachen. Er kann dir gut nach dem Mund reden, wenn er wissen will, wie weit du noch gehst mit deiner Schwärmerei.

Wie kommst du zu dem Schluss, dass er der Typ ist, der sich nicht auf ein flüchtiges Abenteuer einlässt?
Allein dadurch, dass er mit wiederholt mit einer Mitarbeiterin flirtet und seine ahnungslose Ehefrau daheim erst relativ spät im Flirtprozess erwähnt, zeigt, dass er wenig Beziehungverantwortung hat und außerdem sich als Chef nicht korrekt verhält.

Schau mal, wie der aus der Wäsche guckt, wenn du bei den Flirtereien nicht mitmachst.
Pass auf dich auf, und wach aus deinem Verliebtheitsrausch auf.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen