Home / Forum / Liebe & Beziehung / Was will er wiklich? Widersprüchliche Anzeichen.

Was will er wiklich? Widersprüchliche Anzeichen.

16. Juni um 10:02 Letzte Antwort: 17. Juni um 10:18

Hallo zusammen,

ich weiß nicht woran ich bei dem Mann bin.
Ich habe einen Mann kennengelernt über eine Datingseite. Wir haben uns von Anfang an gut verstanden, die Sympatie und Anziehung war auf beiden Seiten da, so das wir auch schon zusammen in der Kiste waren. Er meinte aber relativ früh, das er etwas länger braucht um zu wissen ob Beziehung oder nicht. Er ist beruflich auch sehr beschäftigt.

Nach dem fünften treffen hat er mir gesagt, das es bei ihm nicht klick macht und er sich DERZEIT keine Beziehung vorstellen kann. das es aber vielleicht auch an seiner derzeitigen beruflichen Situation liegt und er seine Gefühle nicht unter kontrolle hat.
Wir haben weiterhin Kontakt aber ohne uns körperlich näher zu kommen, da er mich nicht ausnutzen möchte und mich nicht verletzten will. Ich versuche mich seit dem etwas zurück zu ziehen. Er meldet sich dann von alleine und man merkt er will den Kontakt halten. Aber es kommt immer wieder mal das Thema auf und immer wieder kommt ein Satz mit dem Zusatz "ZUR ZEIT" z.b. er will mir ZUR ZEIT keine Hoffung machen.

Was will er denn jetzt? Hat er Gefühle aber keine Zeit für eine Beziehung und will mich warm halten bis es bei ihm beruflich ruhiger wird oder hat er wiklich nicht ausreichende Gefühle für eine Beziehung? Hofft er das sie noch kommen? (er meinte das ich alle Eigenschaften habe, die er sich bei einer Frau wünscht).

Wie ist eure Meinung? ich bin langsam etwas verzweifelt und bin hin und her gerissen.

Mehr lesen

Beste hilfreiche Antwort

16. Juni um 10:31
Beste Antwort

Gut, dann sei mit ihm "nur" befreundet, wenn du das kannst. Kann sein, dass daraus evtl. irgendwann mehr wird oder eben nicht. Ich denke eine andere Lösung gibt es nicht, außer eben den Kontakt bleiben zu lassen.

Aus Erfahrung: wenn ein Mann Gefühle für eine Frau und Interesse an ihr hat, hat er Zeit. Da ist es völlig egal, wieviel Streß er gerade bei der Arbeit hat, wie lange er dafür z.B. im Stau stehen muss, um die Frau zu sehen. Dieses "zur Zeit nicht" ist eine lahme Ausrede, sorry Kommt übrigens häufig vor, dass ein Mann zu einer Frau sagt, dass er "momentan keine Beziehung möchte" (das heißt mit dieser Frau eben nicht) und ein paar Wochen später ist er mit einer anderen ganz offiziell und glücklich zusammen. Männer sind leider so. Lass dich nicht für dumm verkaufen...

2 LikesGefällt mir
16. Juni um 10:08

Er will was fürs Bett und dich warm halten.seine Gefühle werden auch nicht kommen. Das weiß er auch. Es ist nur, um dich bei Laune zu halten
 

1 LikesGefällt mir
16. Juni um 10:08

Er will was fürs Bett und dich warm halten.seine Gefühle werden auch nicht kommen. Das weiß er auch. Es ist nur, um dich bei Laune zu halten
 

1 LikesGefällt mir
16. Juni um 10:19
In Antwort auf zitronenschokokuchen

Er will was fürs Bett und dich warm halten.seine Gefühle werden auch nicht kommen. Das weiß er auch. Es ist nur, um dich bei Laune zu halten
 

Eben nicht. Er will nicht mit mir ins bett. Ich hab es angedeutet und es kam von ihm "nein ich will dich nicht ausnutzen".

1 LikesGefällt mir
16. Juni um 10:19

Die Frage ist doch zunächst, was du eigentlich willst?! Wenn du eine Beziehung (mit ihm) möchtest, ist die momentane Situation natürlich schlecht für dich. Du solltest dir daher auch überlegen, ob du das so weiter mitmachen willst oder konsequent einen Schlussstrich ziehst. Wenn er sich nicht entscheiden kann und will, nur rumeiert und dich hinhält, solltest du dir wirklich zu schade dafür sein. Brich den Kontakt ab. Treffe dich nicht mehr mit ihm. Er wird sich garantiert wieder melden, aber nur um auszutesten, ob du "das Ende" wirklich ernst meinst. Dir geht es doch nicht gut oder? Dann lass ihn ziehen - tu dir den Gefallen.

1 LikesGefällt mir
16. Juni um 10:25
In Antwort auf leen_20140677

Die Frage ist doch zunächst, was du eigentlich willst?! Wenn du eine Beziehung (mit ihm) möchtest, ist die momentane Situation natürlich schlecht für dich. Du solltest dir daher auch überlegen, ob du das so weiter mitmachen willst oder konsequent einen Schlussstrich ziehst. Wenn er sich nicht entscheiden kann und will, nur rumeiert und dich hinhält, solltest du dir wirklich zu schade dafür sein. Brich den Kontakt ab. Treffe dich nicht mehr mit ihm. Er wird sich garantiert wieder melden, aber nur um auszutesten, ob du "das Ende" wirklich ernst meinst. Dir geht es doch nicht gut oder? Dann lass ihn ziehen - tu dir den Gefallen.

Ich möchte eine Beziehung mit ihm Ja. Ich habe schon lange keinen so tollen Mann mehr kennen gelernt und ich bin bereits seit fast 3 Jahren single und hatte in der Zeit viele kennen gelernt.

Gut geht es mir nicht nein aber man sagt ja auch immer "die hoffnung stirbt zuletzt". Man sollte doch nicht immer gleich aufgeben sondern auch mal für etwas kämpfen können. Kein Wunder das so viele Beziehungen kaputt gehen, Ehen nicht halten oder man von einem Bett ins nächste springt und man sich nicht mehr entscheiden kann.

Des Weiteren mag ich ihn auch als Mensch und es kann sich ja auch eine gute Freundschaft entwicklen. Davon haben wir beide nicht sooooo viele.
Mich irritiert halt immer nur dieses "Zur Zeit". Als hätte er Gefühle aber keine Zeit für eine Beziehung. Hat er auch wiklich nicht. er arbeitet 7 Tage die Woche das wird auch noch die nächsten 3-5 Monate so gehen, da Personal fehlt.

Gefällt mir
16. Juni um 10:31
Beste Antwort

Gut, dann sei mit ihm "nur" befreundet, wenn du das kannst. Kann sein, dass daraus evtl. irgendwann mehr wird oder eben nicht. Ich denke eine andere Lösung gibt es nicht, außer eben den Kontakt bleiben zu lassen.

Aus Erfahrung: wenn ein Mann Gefühle für eine Frau und Interesse an ihr hat, hat er Zeit. Da ist es völlig egal, wieviel Streß er gerade bei der Arbeit hat, wie lange er dafür z.B. im Stau stehen muss, um die Frau zu sehen. Dieses "zur Zeit nicht" ist eine lahme Ausrede, sorry Kommt übrigens häufig vor, dass ein Mann zu einer Frau sagt, dass er "momentan keine Beziehung möchte" (das heißt mit dieser Frau eben nicht) und ein paar Wochen später ist er mit einer anderen ganz offiziell und glücklich zusammen. Männer sind leider so. Lass dich nicht für dumm verkaufen...

2 LikesGefällt mir
16. Juni um 13:12
In Antwort auf user1355057550

Hallo zusammen,

ich weiß nicht woran ich bei dem Mann bin.
Ich habe einen Mann kennengelernt über eine Datingseite. Wir haben uns von Anfang an gut verstanden, die Sympatie und Anziehung war auf beiden Seiten da, so das wir auch schon zusammen in der Kiste waren. Er meinte aber relativ früh, das er etwas länger braucht um zu wissen ob Beziehung oder nicht. Er ist beruflich auch sehr beschäftigt.

Nach dem fünften treffen hat er mir gesagt, das es bei ihm nicht klick macht und er sich DERZEIT keine Beziehung vorstellen kann. das es aber vielleicht auch an seiner derzeitigen beruflichen Situation liegt und er seine Gefühle nicht unter kontrolle hat.
Wir haben weiterhin Kontakt aber ohne uns körperlich näher zu kommen, da er mich nicht ausnutzen möchte und mich nicht verletzten will. Ich versuche mich seit dem etwas zurück zu ziehen. Er meldet sich dann von alleine und man merkt er will den Kontakt halten. Aber es kommt immer wieder mal das Thema auf und immer wieder kommt ein Satz mit dem Zusatz "ZUR ZEIT" z.b. er will mir ZUR ZEIT keine Hoffung machen.

Was will er denn jetzt? Hat er Gefühle aber keine Zeit für eine Beziehung und will mich warm halten bis es bei ihm beruflich ruhiger wird oder hat er wiklich nicht ausreichende Gefühle für eine Beziehung? Hofft er das sie noch kommen? (er meinte das ich alle Eigenschaften habe, die er sich bei einer Frau wünscht).

Wie ist eure Meinung? ich bin langsam etwas verzweifelt und bin hin und her gerissen.

Wie alt ist er und warum arbeitet er soviel? Hat er Familie? Kinder? Verheiratet?

Gefällt mir
16. Juni um 13:23
In Antwort auf user1355057550

Ich möchte eine Beziehung mit ihm Ja. Ich habe schon lange keinen so tollen Mann mehr kennen gelernt und ich bin bereits seit fast 3 Jahren single und hatte in der Zeit viele kennen gelernt.

Gut geht es mir nicht nein aber man sagt ja auch immer "die hoffnung stirbt zuletzt". Man sollte doch nicht immer gleich aufgeben sondern auch mal für etwas kämpfen können. Kein Wunder das so viele Beziehungen kaputt gehen, Ehen nicht halten oder man von einem Bett ins nächste springt und man sich nicht mehr entscheiden kann.

Des Weiteren mag ich ihn auch als Mensch und es kann sich ja auch eine gute Freundschaft entwicklen. Davon haben wir beide nicht sooooo viele.
Mich irritiert halt immer nur dieses "Zur Zeit". Als hätte er Gefühle aber keine Zeit für eine Beziehung. Hat er auch wiklich nicht. er arbeitet 7 Tage die Woche das wird auch noch die nächsten 3-5 Monate so gehen, da Personal fehlt.

Freundschaft ist das eine. Der Versuch einer Beziehung das andere. Ich rate dir davon ab, die Bereiche zu vermischen. Du hoffst auf mehr. Deshalb bist du da. Und davon, eine Sache nicht vorschnell wegzuwerfen und an dieser in einer Krise festzuhalten, kann man bei euch meiner Ansicht nach nicht sprechen. Einer hat sich  halt nicht verliebt. Ich wüsste nicht, warum du jetzt gefordert wärest, dich zu beweisen, und weshalb du bleiben solltest - es sei denn, die freundschaftliche Komponente ist zwischen euch stärker und die Idee der Beziehung tritt in den Hintergrund und verblasst irgendwann gänzlich. Derzeit aber machst du dir Hoffnungen, daher würde ich jedenfalls den Kontakt abbrechen. 

 

Gefällt mir
16. Juni um 13:28
In Antwort auf heartopener

Wie alt ist er und warum arbeitet er soviel? Hat er Familie? Kinder? Verheiratet?

Er ist so alt wie ich 33 jahre und arbeitet viel, da er in einer leitenden Position ist und aktuell zwei Mitarbeiter fehlen die er teilweise ersetzten muss. Bewerbungen laufen aber schon. Er hat weder Kinder noch ist er verheiratet. War er auch noch nie.

Gefällt mir
16. Juni um 13:54
Beste Antwort

Es gibt nichts, was es nicht gibt. Es ist nicht auszuschließen, dass Dein äh Nicht-Freund tatsächlich im Laufe der Zeit merkt, dass Du die Richtige an seiner Seite bist. Menschen sind unterschiedlich, daher ist es schwer von sich auf andere zu schließen. Es ist sogar schwer, sicher zu sein, wenn man 100 mal die gleiche Erfahrung gemacht hat, dass es beim 101. Mal wieder so ist. Was ich sagen möchte: es spricht alles dagegen, dass er mit Dir eine Beziehung eingehen wird, ganz ausschließen kann man es aber nicht. Und genau das ist die Scheiße dabei. Ich rate Dir, auf Deine Intuition zu achten. Hast Du das Gefühl, dass sich da etwas entwickeln kann oder nicht. Und falls ja, dann geh den Weg weiter - aber im Bewusstsein, dass es keine Garantien gibt, dass es eben auch sein kann, dass sich nichts ändern wird. Wenn Du glaubst, dass es dieses Risiko wert ist, nur zu!

Warum ich jedoch glaube, dass nichts draus wird, ist folgendes:
Er sagt selbst, theoretisch passt alles. Du hast die Eigenschaften, die er sich bei einer Frau wünscht. Ihr versteht euch gut. Aber er kann sich derzeit keine Beziehung vorstellen. Blablabla. Das sind nette Worte, die jedoch bedeuten: hey, obwohl alles so gut passt, reicht es nicht, es hat nicht klick gemacht, nicht mit Dir zusammen sein zu können ist für mich nicht schlimm, ich habe schließlich gar keine Zeit!
Stell Dir andersrum vor, er hätte Feuer gefangen, richtig starke Gefühle entwickelt, würde Dich wollen, wie nichts anderes auf der Welt (normalerweise fühlt man so, wenn man verliebt ist), würde er dann so locker flockig sagen "hm, doof, hab gerade viel um die Ohren, das wird nichts"? Im Bewusstsein, dass die Frau, der er begehrt und will dann wahrscheinlich weg ist? Kaum vorstellbar. Oder aber, er hat andere Prioritäten im Leben. Dann wäre er aber ohnehin nicht der Richtige Partner für Dich.

Ich bin mir ziemlich sicher, dass er mit seinen Gefühlen auf einem völlig anderen Stand ist als Du. Er mag Dich, aber er will Dich nicht. Da kannst Du noch so sehr auf sein "zur Zeit" pochen, Fakt ist: er will Dich nicht.

Die Frage ist nun, ob sich das ändert und hier bin ich wieder beim ersten Absatz. Keiner kann das wissen. Ich halte es aber für unwahrscheinlich. Man verhält sich anders, wenn da schon Gefühle auf dem Weg sind. Ihr kennt euch ein klein wenig, für die Dates hatte er sehr wohl Zeit. Und zum intim werden hat es zeitlich auch gereicht. Es war Sympathie da, aber mehr von seiner Seite nicht. Er hat Dir selbst gesagt, er braucht ein wenig, bevor er weiß, ob er eine Beziehung eingehen möchte oder nicht. So etwas sagt man in der Regel, wenn man schon Zweifel hat. Stell Dir vor, Du hättest ihn von Anfang an umgeblasen. Meinst Du, er hätte da gleich mal die Bremse reingehauen im Sinne von "hey, ob das was mit uns wird, keine Ahnung"? Und nun ist Zeit vergangen und er sieht es nach wie vor noch so: Beziehung, nein Danke, aber nein! Der Zusatz "zur Zeit" ist ziemlich gemein, weil er Dir Hoffnung macht. Hinzu kommt, dass es rein vom logischen Ablauf einfach klar ist, dass da nicht mehr sonderlich viel kommen wird.

Ablauf:
- Erstkontakt über Datingseite
- Gegenseitiges Interesse
- Erstes Date
- Weitere Dates
- Irgendwann zwischendurch "es dauert bei mir, bis ich mich auf eine Beziehung einlasse"
- Ihr schlaft miteinander
- Du hast schon längst Gefühle
- Er teilt Dir mit, dass er zur Zeit keine Beziehung führen kann

Ob der Ablauf jetzt chronologisch einwandfrei dargestellt ist, weiß ich nicht, spielt aber auch keine wesentiche Rolle. Die Logiklücke besteht jedenfalls darin, dass er Dir das fairerweise von Anfang an hätte sagen müssen. Beim ersten Date wäre ein fairer Zeitpunkt gewesen, möglicherweise sogar schon davor. "Hey, ich bin zeitlich total eingespannt, eine Beziehung kommt für mich derzeit nicht in Frage, ich will einfach ab und zu eine schöne Zeit mit einer Frau haben". Das wäre offen und ehrlich gewesen. Denn so stellt er es jetzt ja dar: passt alles, habe aber gar keine Zeit für eine Beziehung!

Also ist seine Aussage am Ende "ich habe einfach keine Zeit für eine Beziehung" entweder gelogen, oder er hat Dich zu Beginn belogen, als er meinte, dass es bei ihm länger dauert. Denn das impliziert, dass er danach ja trotzdem sucht.

Ich glaube deshalb (rein logisch): Er hat Dich kennengelernt, aber Du bist es eben nicht. Den Spaß nimmt er hingegen mit.

So, das sind alles nur meine eigenen Gedanken dazu, das kann selbstverständlich alles fernab der Realität liegen. Du kennst ihn ein wenig, nicht ich. Daher rate ich Dir nochmals, höre auf Deine Intuition, spüre in Dich hinein. Wenn es sich für Dich insgesamt seltsam anfühlt, dann würde ich das ernst nehmen. Wenn Du trotz allem dennoch ein irgendwie gutes Gefühl bei der Sache hast, dann achte auch darauf.

Vielleicht gibt Dir das ein oder andere ja einen hilfreichen Anstoß. Handeln musst am Ende selbstverständlich Du selbst.
 

1 LikesGefällt mir
16. Juni um 15:08

Super Beitrag (mal wieder!) von wankendespony!

Ich möchte nur noch ergänzen:

Warum meldet sich der Herr auf einer Datingplattform an wenn er doch gar keine Zeit für eine Beziehung hat? Und wenn das die Wahrheit sein sollte, warum kommuniziert man das nicht schon sehr früh (weil fair) sondern erst wenn Gefühle im Spiel sind...?

 

Gefällt mir
16. Juni um 15:14
In Antwort auf soley87

Super Beitrag (mal wieder!) von wankendespony!

Ich möchte nur noch ergänzen:

Warum meldet sich der Herr auf einer Datingplattform an wenn er doch gar keine Zeit für eine Beziehung hat? Und wenn das die Wahrheit sein sollte, warum kommuniziert man das nicht schon sehr früh (weil fair) sondern erst wenn Gefühle im Spiel sind...?

 

als wir uns kennengelernt hatten, hatte er mehr zeit. Der Mitarbeiter ist während dem Kennenlernen abgesprungen und genau an dem Tag hatte er mir auch geschriebn das es nicht klick gemacht hat.
Da er sich in der Firma etwas aufgebaut hatte, setzt er halt seine Prioritäten. Klar das heißt "dann kann er auch keine großen gefühle haben" aber nach fünft treffen kann man auch nicht IMMER von der großen liebe sprechen. Klar gibt es liebe auf den ersten blick aber auch nicht immer. Wir treffen uns ja auch weiterhin (wenn er zeit  hat) Sowas kann sich mit der Zeit auch entwickeln. und wenn der Kopf non stop bei der arbeit ist, damit die firma nicht unter geht.......Naja ein bisschen Verständnis dafür sollte man ja auch haben.

Gefällt mir
16. Juni um 15:19
In Antwort auf user1355057550

Eben nicht. Er will nicht mit mir ins bett. Ich hab es angedeutet und es kam von ihm "nein ich will dich nicht ausnutzen".

Und das glaubst du? 

Gefällt mir
16. Juni um 15:19
In Antwort auf user1355057550

Eben nicht. Er will nicht mit mir ins bett. Ich hab es angedeutet und es kam von ihm "nein ich will dich nicht ausnutzen".

Und das glaubst du? 

Gefällt mir
16. Juni um 15:27
In Antwort auf zitronenschokokuchen

Und das glaubst du? 

ja in diesem fall schon.
sonst würde er ja drauf anspringen wenn ich es probiere
Aber er blockt immer ab. Auch nur einfaches flirten blockt er teilweise ab.
Ich werde es vielleicht beim nächsten treffen einfach direkt versuchen, dann weiß ich mehr.

Gefällt mir
16. Juni um 16:27
In Antwort auf user1355057550

als wir uns kennengelernt hatten, hatte er mehr zeit. Der Mitarbeiter ist während dem Kennenlernen abgesprungen und genau an dem Tag hatte er mir auch geschriebn das es nicht klick gemacht hat.
Da er sich in der Firma etwas aufgebaut hatte, setzt er halt seine Prioritäten. Klar das heißt "dann kann er auch keine großen gefühle haben" aber nach fünft treffen kann man auch nicht IMMER von der großen liebe sprechen. Klar gibt es liebe auf den ersten blick aber auch nicht immer. Wir treffen uns ja auch weiterhin (wenn er zeit  hat) Sowas kann sich mit der Zeit auch entwickeln. und wenn der Kopf non stop bei der arbeit ist, damit die firma nicht unter geht.......Naja ein bisschen Verständnis dafür sollte man ja auch haben.

Hm, ok. Dafür dass Du oben schreibst, dass Du verzweifelt bist, es Dir also in der ganzen Geschichte nicht gut geht, bist Du sehr verständnisvoll.

Ich glaube daran, dass es immer ein schlechtes Zeichen ist, wenn man sich beim Kennenlernen in irgendeiner Weise unwohl bzw. unglücklich fühlt. Das soll nicht heissen, dass jedes Kennenlernen wie im Märchen abläuft, aber bei allen Hindernissen und Schwierigkeiten überwiegt doch normalerweise das Positive.

Du wirkst eben in Deinem ersten Beitrag nicht sonderlich positiv. Wenn Du aber Verständnis für seine Situation und seine Haltung aufbringst und es Dich nicht belastet, wie es zwischen euch läuft, ist es doch prima. Keiner will Dir das madig machen. Dass Menschen von Außen oft einen anderen Blick auf die Dinge haben und sich mehr an die Fakten halten als an Hoffnungen, die aus der Verliebtheit entspringen, liegt in der Natur der Sache. Auch was Du nun schilderst, klingt für mich als jemanden, der nicht emotional berührt ist von den Geschehnissen, ziemlich eindeutig. Am Anfang hatte er etwas mehr Zeit, euer Kennenlernen verläuft ganz gut, er kann es unter einen Hut mit seiner Arbeit bringen, Du "belastest" sein Zeitkonto nicht unnötig. Dann ändert sich die Situation und er muss priorisieren. Verständlich, ja, aber der Umgang damit sagt eben einiges aus. Er gerät unter Druck, also wirft er Zeitbalast ab, der ihm weniger wichtig erscheint. Das warst dann eben Du. Weil er eh keine Beziehung mit Dir eingehen möchte. Ich weiß jetzt natürlich nicht, wie er es Dir verkauft hat. Es wirkt aber nicht so, als hätte er großes Bedauern geäußert. Wenn ich der Frau, für die ich brenne, eröffnen muss, dass ich weniger Zeit habe, dann bedrückt mich das selbst am meisten und ich versuche alles, um so viel Zeit wie eben möglich freizuschaufeln. Gut, vielleicht tut er das ja?

Wie gesagt, Du kannst das alles am Besten einschätzen und vielleicht ist ja alles auch auf einem ganz wundervollen Weg. Ich würde das Ganze aber an Deiner Stelle von allen Seiten beleuchten, auch wenn es vielleicht wehtut.

@Soley
Danke für die Blumen!

Gefällt mir
16. Juni um 16:45
Beste Antwort
In Antwort auf user1355057550

Ich möchte eine Beziehung mit ihm Ja. Ich habe schon lange keinen so tollen Mann mehr kennen gelernt und ich bin bereits seit fast 3 Jahren single und hatte in der Zeit viele kennen gelernt.

Gut geht es mir nicht nein aber man sagt ja auch immer "die hoffnung stirbt zuletzt". Man sollte doch nicht immer gleich aufgeben sondern auch mal für etwas kämpfen können. Kein Wunder das so viele Beziehungen kaputt gehen, Ehen nicht halten oder man von einem Bett ins nächste springt und man sich nicht mehr entscheiden kann.

Des Weiteren mag ich ihn auch als Mensch und es kann sich ja auch eine gute Freundschaft entwicklen. Davon haben wir beide nicht sooooo viele.
Mich irritiert halt immer nur dieses "Zur Zeit". Als hätte er Gefühle aber keine Zeit für eine Beziehung. Hat er auch wiklich nicht. er arbeitet 7 Tage die Woche das wird auch noch die nächsten 3-5 Monate so gehen, da Personal fehlt.

Damit eine Beziehung kaputt gehen kann, muss man aber erst mal eine haben. Das gleiche gilt für "um was kämpfen"... wenn du dir die Beziehung erkämpfen musst,  dann finde ich das nicht gut. Gegen ein Ende kämpfen, ok. Aber derzeit seh ich nicht , dass ihr euch in die gleiche Richtung entwickelt. Du hast alles getan und dargelegt,  was du derzeit kannst. Es wäre im Sinne der Gemeinsamkeit doch wichtig, dass er auch einen Move macht.  Das ist schwer zu erkämpfen. Sorry.

Gefällt mir
17. Juni um 9:11
In Antwort auf wankendespony

Hm, ok. Dafür dass Du oben schreibst, dass Du verzweifelt bist, es Dir also in der ganzen Geschichte nicht gut geht, bist Du sehr verständnisvoll.

Ich glaube daran, dass es immer ein schlechtes Zeichen ist, wenn man sich beim Kennenlernen in irgendeiner Weise unwohl bzw. unglücklich fühlt. Das soll nicht heissen, dass jedes Kennenlernen wie im Märchen abläuft, aber bei allen Hindernissen und Schwierigkeiten überwiegt doch normalerweise das Positive.

Du wirkst eben in Deinem ersten Beitrag nicht sonderlich positiv. Wenn Du aber Verständnis für seine Situation und seine Haltung aufbringst und es Dich nicht belastet, wie es zwischen euch läuft, ist es doch prima. Keiner will Dir das madig machen. Dass Menschen von Außen oft einen anderen Blick auf die Dinge haben und sich mehr an die Fakten halten als an Hoffnungen, die aus der Verliebtheit entspringen, liegt in der Natur der Sache. Auch was Du nun schilderst, klingt für mich als jemanden, der nicht emotional berührt ist von den Geschehnissen, ziemlich eindeutig. Am Anfang hatte er etwas mehr Zeit, euer Kennenlernen verläuft ganz gut, er kann es unter einen Hut mit seiner Arbeit bringen, Du "belastest" sein Zeitkonto nicht unnötig. Dann ändert sich die Situation und er muss priorisieren. Verständlich, ja, aber der Umgang damit sagt eben einiges aus. Er gerät unter Druck, also wirft er Zeitbalast ab, der ihm weniger wichtig erscheint. Das warst dann eben Du. Weil er eh keine Beziehung mit Dir eingehen möchte. Ich weiß jetzt natürlich nicht, wie er es Dir verkauft hat. Es wirkt aber nicht so, als hätte er großes Bedauern geäußert. Wenn ich der Frau, für die ich brenne, eröffnen muss, dass ich weniger Zeit habe, dann bedrückt mich das selbst am meisten und ich versuche alles, um so viel Zeit wie eben möglich freizuschaufeln. Gut, vielleicht tut er das ja?

Wie gesagt, Du kannst das alles am Besten einschätzen und vielleicht ist ja alles auch auf einem ganz wundervollen Weg. Ich würde das Ganze aber an Deiner Stelle von allen Seiten beleuchten, auch wenn es vielleicht wehtut.

@Soley
Danke für die Blumen!

Ich bin halt einfach hin und her gerissen. Liegt vermutlich daran das er keine klaren Aussage trifft und ich somit nicht genau weiß woran ich bin. Noch dazu kommt, das ich ein fürchterlicher Kopfmensch bin und mir bei sowas den kopf zermarder.
Ja ich bin allgemein ein sehr verständisvoller Mensch und versuche mich immer in die Lage des anderen zu versetzten, das ganze aus seiner Sicht zu betrachten uns ja, somit von allen Seiten zu durchleuchten.
Hatte auch schon überlegt ihn nochmal unter 4 Augen darauf anzusprechen warum er teilweise widersprüchliche Aussagen trifft und sich mal so und mal so verhält. Aber ich habe die befürchtung ihn damit zu nerven, bzw unter druck zu setzten. Ich persönlich hätte auch keine Lust wenn jemand immer wieder mit dem Thema anfängt.
Man muss dazu sagen er ist Wassermann. Ich hab zwar nicht so viel Ahnung von diesem Horoskop-Zeug aber ein Wassermann scheint wohl auch schwer zu erobern zu sein und macht wohl solche, ich nenn es einfach mal so, "Spielchen".
Ich wollte einfach nur mal die Meinung von Außenstehenden hören/lesen und werde mir auch sicher das ein oder andere zu herzen nehmen.
Und ja..... er versucht schon sich immer wieder mal zeit freizuschaufeln um sich zu treffen.

Gefällt mir
17. Juni um 9:44
Beste Antwort
In Antwort auf user1355057550

Ich bin halt einfach hin und her gerissen. Liegt vermutlich daran das er keine klaren Aussage trifft und ich somit nicht genau weiß woran ich bin. Noch dazu kommt, das ich ein fürchterlicher Kopfmensch bin und mir bei sowas den kopf zermarder.
Ja ich bin allgemein ein sehr verständisvoller Mensch und versuche mich immer in die Lage des anderen zu versetzten, das ganze aus seiner Sicht zu betrachten uns ja, somit von allen Seiten zu durchleuchten.
Hatte auch schon überlegt ihn nochmal unter 4 Augen darauf anzusprechen warum er teilweise widersprüchliche Aussagen trifft und sich mal so und mal so verhält. Aber ich habe die befürchtung ihn damit zu nerven, bzw unter druck zu setzten. Ich persönlich hätte auch keine Lust wenn jemand immer wieder mit dem Thema anfängt.
Man muss dazu sagen er ist Wassermann. Ich hab zwar nicht so viel Ahnung von diesem Horoskop-Zeug aber ein Wassermann scheint wohl auch schwer zu erobern zu sein und macht wohl solche, ich nenn es einfach mal so, "Spielchen".
Ich wollte einfach nur mal die Meinung von Außenstehenden hören/lesen und werde mir auch sicher das ein oder andere zu herzen nehmen.
Und ja..... er versucht schon sich immer wieder mal zeit freizuschaufeln um sich zu treffen.

Ich kann deine Hin- und Hergerissenheit total verstehen. Einerseits scheint ihr euch gut zu verstehen und eure Dates waren schön, andererseits hat er wegen der Arbeit weder Kopf noch Zeit für dich.

Ja ich bin allgemein ein sehr verständisvoller Mensch und versuche mich immer in die Lage des anderen zu versetzten, das ganze aus seiner Sicht zu betrachten uns ja, somit von allen Seiten zu durchleuchten.

Vergiss bei aller Verständnis aber nicht dich selber. Ich fürchte, du untergräbst gerade dich und deine Wünsche, nur um ihn irgendwie halten zu können.

Hatte auch schon überlegt ihn nochmal unter 4 Augen darauf anzusprechen warum er teilweise widersprüchliche Aussagen trifft und sich mal so und mal so verhält. Aber ich habe die befürchtung ihn damit zu nerven, bzw unter druck zu setzten. Ich persönlich hätte auch keine Lust wenn jemand immer wieder mit dem Thema anfängt.


Würde ich an deiner Stelle tun. Weißt du, wenn er blöd auf deine Bedenken reagiert, soll er wohl nicht der Richtige sein. Verstehst du was ich meine. Es ist vollkommen verständlich dass dich das Ganze verwirrt. Er sollte trotz Berufsstress vernünftig darauf reagieren können. Wer möchte schon lange hingehalten werden ohne Aussicht auf... irgendwas?

Weißt du, was ich an deiner Stelle (noch) machen würde:

Sag ihm, dass du die Zeit mit ihm genießt und ihn sehr magst. Du dich aber mangels konkreter Aussagen noch weiter nach Männern umsiehst. Ob das jetzt stimmt oder nicht, egal. Ich glaube, dass du ihn (sollte er ernstes Interesse haben) damit aus der Reserve locken kannst.

Ich steh zwar absolut nicht auf diese Spielchen. Aber mal ehrlich, du solltest dich eigentlich wirklich noch anderweitig umschauen. Was spricht dagegen? Du bist Single und kannst machen was du willst. Für einen Mann der dich hinhält sollte deine Zeit zu schade sein.

Gefällt mir
17. Juni um 9:58
Beste Antwort

Du musst leider davon ausgehen, dass sich auch im weiteren Verlauf nichts an dieser Ambivalenz in seinem Verhalten ändern wird. Mich würde das wahnsinnig machen, aber vielleicht kannst Du damit ja umgehen.

Sich weiter nach anderen Männern umschauen ist in diesem Fall sicher eine gute Idee. Nicht, um ihn aus der Reserve zu locken, sondern weil Du dann vielleicht jemanden kennenlernst, der weiß, dass er Dich will und das auch so vermittelt.

Gefällt mir
17. Juni um 10:14
Beste Antwort
In Antwort auf user1355057550

Hallo zusammen,

ich weiß nicht woran ich bei dem Mann bin.
Ich habe einen Mann kennengelernt über eine Datingseite. Wir haben uns von Anfang an gut verstanden, die Sympatie und Anziehung war auf beiden Seiten da, so das wir auch schon zusammen in der Kiste waren. Er meinte aber relativ früh, das er etwas länger braucht um zu wissen ob Beziehung oder nicht. Er ist beruflich auch sehr beschäftigt.

Nach dem fünften treffen hat er mir gesagt, das es bei ihm nicht klick macht und er sich DERZEIT keine Beziehung vorstellen kann. das es aber vielleicht auch an seiner derzeitigen beruflichen Situation liegt und er seine Gefühle nicht unter kontrolle hat.
Wir haben weiterhin Kontakt aber ohne uns körperlich näher zu kommen, da er mich nicht ausnutzen möchte und mich nicht verletzten will. Ich versuche mich seit dem etwas zurück zu ziehen. Er meldet sich dann von alleine und man merkt er will den Kontakt halten. Aber es kommt immer wieder mal das Thema auf und immer wieder kommt ein Satz mit dem Zusatz "ZUR ZEIT" z.b. er will mir ZUR ZEIT keine Hoffung machen.

Was will er denn jetzt? Hat er Gefühle aber keine Zeit für eine Beziehung und will mich warm halten bis es bei ihm beruflich ruhiger wird oder hat er wiklich nicht ausreichende Gefühle für eine Beziehung? Hofft er das sie noch kommen? (er meinte das ich alle Eigenschaften habe, die er sich bei einer Frau wünscht).

Wie ist eure Meinung? ich bin langsam etwas verzweifelt und bin hin und her gerissen.

Viele Antworten viele ich Perspektiven. 


Also gibst von mir was analytisches

Du hast zwei Aussagen und ein benehmen. 

Er würde den Kontakt nicht halten
wenn du für ihn nicht in Frage kommst. 

Die Aussage zu früh nach der Bett Geschichte ist ein klares indiz Körperlich anziehend seid ihr. 
Aber nur Körperliches sucht er nicht. 

Die nächste Aussage zur Zeit keine Beziehung. Heißt eigentlich genau das. Klare Aussage er braucht Zeit
Wenn es mehr werden sollte.

Er meldet sich bei dir wenn du also Interesse hast frag nach treffen wo auch ggf nichts zwangsläufig im Bett endet. 

Manche Männer brauchen auch mal ein paar Monate um sicher zu werden. Sind nicht alles Draufgänger in der Liebe 

Ich bevorzuge und vermute bei ihm ist es ähnlich da ich mich auch so benehme

Reden > Sex ich will ja auch wissen mit wem ich es zu tun habe. Zu dem Vertrautheit schaffen weil gegen Unsicherheiten hilft. 
Jemand der direkt mit mir im Bett landet verunsichert mich weil ich dann nachträglich eine Kennenlernphase brauche und die ist dann wie du hier sehr schön beschrieben hast nicht mehr so leicht zu bewerkstelligen weil viele Sex schon als Vertrautheit wahrnehmen nur wirkliche Vertrautheit ist es halt nicht. 😉

 

Gefällt mir
17. Juni um 10:18

Der "Eiertanz"  geht ja jetzt einige Zeit. Verständnis für den anderen ist gut,  aber wenn man sich selbst und seine Bedürfnisse "wegverstehen" muss,  um es einiger Maßen auszuhalten, find ich das nicht gesund. Vor allem gibt es eine Dynamik von Anfang an, die dem ganzen Schlagseite gibt. 

Also vielleicht wäre es gut, authentisch dazu zu stehen,  dass du dich verliebt hast, das du gerne eine Beziehung mit ihm hättest, dass dir seine Ambivalenz Kopfzerbrechen beschert und dass es dir so nicht gut tut. 

Wenn einem etwas nicht gut tut, kann man was ändern. Schön wäre,  wenn er sich mit dir in eine Beziehung begibt,  wenn er das nicht macht, bist du an der Reihe, ganz gut dafür zu sorgen, dass es dir wieder besser geht. Was das ist,  weißt du sicherlich am besten. 

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers