Forum / Liebe & Beziehung / Psychologie & Beziehung

Was will er von mir

6. Mai 2015 um 10:29 Letzte Antwort: 7. Mai 2015 um 11:21

Einen Guten Morgen wünsche ich euch.

Und zwar ich Date seit 1 Woche einen Typen (34) Jahre alt. Und ich bin (21). Beim ersten Date meinte er, er will momentan nichts festes, da er einfach sein halbes Leben immer in Beziehungen war und man einfach auch mal alleine sein sollte. Ich habe es akzeptiert. Am nächsten Tag hat er mir wieder geschrieben und meinte ob er mich nicht holen sollte (unsre Distanz liegt zwischen 80km) und ob wir uns nicht einen gemütlichen Abend machen und am Sonntag fährt er mich dann heim. Ich habe ihm abgesagt, da ich ihn erstens nicht kenne und 2 ich weiß das er nichts festes will. Meinen Korb hat er ziemlich gut wegesteckt und wir haben den ganzen Abend noch geschrieben. Am nächsten Tag meinte er das er vielleicht nen kurzen Abstecher bei mir in der Stadt macht und ob ich mich nicht kurz auf ein Kaffee mit ihm Treffen will. Natürlich habe ich ja gesagt. Als er bei mir war, hat er den Vorschlag gemacht bei uns an der Isar entlang zu spazieren. Also waren wir 3 Stunden bei dem Regnerischen Wetter am Spazieren. Er war sehr Vorsorglich um mich. Am nächsten Tag hat er sich wieder gemeldet und am Abend haben wir min 2 Stunden lang Telefoniert, gestern am Dienstag habe ich gemeint das ich mein Schreibtisch nicht auseinander bauen kann und ohne zu zögern hat er mir Vorgeschlagen das er mir hilft, dass wir am Mittwoch (also heute) kommt und es für mich macht. Danach hat er mich wieder angerufen und wir haben wieder telefoniert und er fragte mich ob wir heute am Mittwoch wieder etwas unternehmen.
Also ich weiß nicht, was will er den ? Was denkt er was, dass wird ?

Mehr lesen

6. Mai 2015 um 10:49

Ich schätze....
sie träumt davon, dass doch alles gaaaaanz anders ist... und er - typisch Mann - nicht in der Lage ist, über seine Gefühle zu reden.... und dass er sofort eine Familie gründen will.... und, und, und...
Er will nix Festes. Also kannst du mit ihm Spaß haben, oder eben nicht...

Gefällt mir

6. Mai 2015 um 12:02

Ich glaube..
Er will mir dir kontackt haben und mit dir spaß haben sich um dich kümmern und alles aber einfach nichts festes wo man jeder zeit beenden kann und wo man nich kontroliert wird

Gefällt mir

6. Mai 2015 um 22:05

Also...
... wenn man jemandem sofort nach dem Kennenlernen fragt, was "das" wohl werden soll, wird vermutlich ein Großteil vorbeugend sagen: Mal abwarten, ich lass es auf mich zukommen, ich will mich jetzt noch nicht festlegen, ich will nichts Festes... etc. blabla. Ganz einfach, weil so ziemlich jedem widerstrebt, sich festlegen zu müssen, wenn man den anderen doch noch gar nicht kennt, und auch keine Lust hat, evtl. unbegründete Hoffnungen zu wecken. Wenn man Gelegenheit hat, die andere Person dann näher kennen zu lernen, kann durchaus die Möglichkeit bestehen, dass sich die zuvor geäußerte Meinung ins Gegenteil verkehrt.

Das vorab.

Zu Deiner Geschichte: Der Typ scheint durchaus an Dir als Person interessiert zu sein. Er hat Deinen Korb weggesteckt, er hat Dich auch zu nichts gedrängt, er hat nicht darauf bestanden, Dich zu Hause zu besuchen, sondern ist stundenlang durch den Regen mit Dir spazieren gegangen. Er hat sich erboten, Dir zu helfen. Er redet offenbar auch nicht ständig über Zweideutigkeiten, will Dich nicht auf Teufel komm raus ins Bett kriegen. Also scheinbar ist er bereit, Dich nicht nur als Frau zu sehen, die er in die Kiste kriegen will.

Ich meine, stell es Dir umgekehrt vor: Wenn Dich ein Mann nur rein sexuell interessiert, hast Du dann Lust, seine Lebensgeschichte zu hören oder ihm dabei zu helfen, ein Kaffeeservice auszusuchen? Zwei Stunden im Regen zu laufen, 70 Kilometer zu fahren, um ihn für eine halbe Stunde zu sehen?

Also ein bisschen mehr mss schon an der Sache dran sein. Was daraus wird, wird sich einfach im Laufe der Zeit zeigen. Entweder das Interesse vertieft sich - oder es flacht ab, weil man merkt, es passt doch nicht.

Gefällt mir

7. Mai 2015 um 11:21
In Antwort auf

Also...
... wenn man jemandem sofort nach dem Kennenlernen fragt, was "das" wohl werden soll, wird vermutlich ein Großteil vorbeugend sagen: Mal abwarten, ich lass es auf mich zukommen, ich will mich jetzt noch nicht festlegen, ich will nichts Festes... etc. blabla. Ganz einfach, weil so ziemlich jedem widerstrebt, sich festlegen zu müssen, wenn man den anderen doch noch gar nicht kennt, und auch keine Lust hat, evtl. unbegründete Hoffnungen zu wecken. Wenn man Gelegenheit hat, die andere Person dann näher kennen zu lernen, kann durchaus die Möglichkeit bestehen, dass sich die zuvor geäußerte Meinung ins Gegenteil verkehrt.

Das vorab.

Zu Deiner Geschichte: Der Typ scheint durchaus an Dir als Person interessiert zu sein. Er hat Deinen Korb weggesteckt, er hat Dich auch zu nichts gedrängt, er hat nicht darauf bestanden, Dich zu Hause zu besuchen, sondern ist stundenlang durch den Regen mit Dir spazieren gegangen. Er hat sich erboten, Dir zu helfen. Er redet offenbar auch nicht ständig über Zweideutigkeiten, will Dich nicht auf Teufel komm raus ins Bett kriegen. Also scheinbar ist er bereit, Dich nicht nur als Frau zu sehen, die er in die Kiste kriegen will.

Ich meine, stell es Dir umgekehrt vor: Wenn Dich ein Mann nur rein sexuell interessiert, hast Du dann Lust, seine Lebensgeschichte zu hören oder ihm dabei zu helfen, ein Kaffeeservice auszusuchen? Zwei Stunden im Regen zu laufen, 70 Kilometer zu fahren, um ihn für eine halbe Stunde zu sehen?

Also ein bisschen mehr mss schon an der Sache dran sein. Was daraus wird, wird sich einfach im Laufe der Zeit zeigen. Entweder das Interesse vertieft sich - oder es flacht ab, weil man merkt, es passt doch nicht.

Alsooo
Also wir haben gestern etwas unternommen. Er fragte mich warum ich so abwesend bin. Ich habe darauf geantwortet das ich nicht weiß wie ich mich gegenüber ihn verhalten soll, ob ich eher auf abstand gehen soll oder eher ihn betütteln mit Bussis oder Händchen halten. Weil ab und zu macht er es ja bei mir. Das er einfach mich mal anstupst mir Bussis gibt oder mich Küsst. Dann meinte er so, das er mich wirklich sehr gerne mag und nicht so wie ich denke, das er mich nur ausnutzen will oder mit mir spielen will, aber er will es langsam angehen nicht so schnell überstützen, nicht dass alles Chaotisch wird und alles Kaputt geht. Da er meint dass wenn man zu schnell sich für etwas entscheidet, es meistens im Choas endet.

Gefällt mir