Home / Forum / Liebe & Beziehung / Was will er nur von mir?

Was will er nur von mir?

8. August 2013 um 4:42

Liebe Leute,

da ich mir über einen Kerl in meinem Leben einfach nicht klar werden kann, erhoffe ich mir von euch ein paar Anregungen und Gedanken zu dem Thema, keinesfalls erwarte ich aber, dass jemand DIE Antwort parat hat- vor allem, da wohl genaue Kenntnisse zu den beteiligten Personen notwendig wären.

Schon seit Jahren ist da ein Mann in einem Leben, über den ich mir einfach nicht klar werden kann, d.h. weder über seine Absichten noch seine wahren Gedanken und seinem Verhältnis zu mir.

Angefangen hat alles, als wir uns auf einer Feier kennen lernten, auf die ich meinen damaligen Freund begleitet habe. Er war einer seiner engsten Freunde, ich habe ihn bei dieser ersten Begegnung allerdings kaum wahr genommen. Später trafen wir bei einem gemütlichen Treffen mit den Freundes meines Ex-Freundes erneut aufeinander und wurden für eine Weile allein gelassen, worauf schnell ein interessantes Gespräch zustande kam.

Bis dahin war das einzige, was ich über ihn wusste, dass er gerne und viele Damen abschleppt, ausgesprochen gebildet und selbstbewusst ist. Mir hat das alles ohnehin nichts ausgemacht, da ich 100% treu und sehr verliebt war, ich nahm ich einfach nur als Kumpel meines Freundes wahr, nicht mehr und nicht weniger.

Nun, ich führte damals eine Fernbeziehung, ich wohne in München, mein Ex in Bremen. Wir waren alle Studenten. Einmal wollte mein Ex mich besuchen kommen und überredete drei Freunde, darunter ER, gemeinsam die Fahrt auf sich zu nehmen. Die meiste Zeit wirkte sein Kumpel allerdings lustlos und gelangweilt, er saß abseits und starrte Löcher in die Luft während wir alle sonst eigentlich viel Spaß hatten.

Bei meinen Besuchen in Bremen kamen wir häufig zusammen. Außer Späßen untereinander ist nie etwas passiert, ich habe ihn wie gesagt wie alle Kumpels meines Ex wahrgenommen. Ich habe sogar in Clubs ständig versucht ihm ein paar nette Damen herauszusuchen, aber trotz seines Rufs als Frauenvernascher hat er immer abgewunken.

Während mein Freund für einige Monate verreist war, bestand ein reger Kontakt zwischen seinem Freund und mir, in meinen Augen auf rein freundschaftlicher Basis, es war lustig und unterhaltsam. Er gab sich gerne selbstbewusst und distanziert, aber einmal schrieb er mir, dass er den Kontakt lieber unterbrechen würde, ohne eine Begründung. Er machte Andeutungen, dass ich ihm zu sehr Gefallen würde. Ich reagierte sehr verhalten darauf und spielte alles mit Scherzen runter. Am nächsten Tag sagte er, er hätte getrunken und mich ein wenig auf den Arm nehmen wollen.

Einige Monate später war es dann vorbei mit meinem damaligen Freund, der mich gegen Ende unserer Beziehung aus dubiosen Gründen bat nicht mehr mit seinem Kumpel zu reden, da sie sich ein wenig verstritten hätten oder er sauer auf ihn war. Darauf habe ich aber nie reagiert, ich sah ihn mittlerweile auch als meinen Kumpel an.

Als ich die Beziehung beendete erwähnte er ständig seinen Kumpel, sagte, dass er mich möge, aber er war eh krankhaft eifersüchtig, deswegen nahm ich das nicht wirklich wahr.

Aber ich habe seinem Kumpel auch lange Zeit nach der Trennung nichts davon gesagt, irgendwann erfuhr er das schon von anderen Seiten. Und sobald er davon erfahren hatte, erzählte er mir sehr verhalten und undeutlich etwas von Gefühlen. Gleichzeitig erzählte er aber auch immer wieder, dass er dieses und jenes Mädchen treffe. Ich dachte, er nimmt mich wieder auf den Arm, um mich ein wenig zu triezen. Und schon wieder nahm ich alles nicht ernst. Aber er beharrte auch in der Folgezeit immer wieder, dass da Gefühle seien. Er tat allerdings nichts, um mich zu sehen, er schrieb mir die Dinge bloß, wie gesagt, ich lebe in München. Und trotzdem erzählte er mir auch immer wieder von anderen Frauen.

Und plötzlich sagte er mir eines Tages, dass er keinen Kontakt mehr zu mir wünscht, dass das besser sei. Und ich hielt ihn davon nicht ab, da ich sein "Geständnis" wegen seines Frauenverschleiß nicht wirklich ernst nahm. Ich weiß, dass ihn Damen viel zu schnell langweilen, deswegen sucht er sich vornehmlich welche, die vergeben sind, vllt um sich selbst zu beweisen, dass er sie kriegt, oder weil dahinter mehr Nervenkitzel liegt. Allein das war für mich schon Grund genug nie auf diese Gefühlssache einzugehen- obwohl ich nicht mehr gebunden war.

Nun bestand lange Zeit kein Kontakt, irgendwann erreichte mich dann eine Nachricht, wie es mir gehe, dass es ihm bestens geht. Ich dachte, die Sache sei überwunden, alles gegessen, Schnee von gestern. Ich besuchte eine Freundin in Hamburg und wollte einen Abstecher nach Bremen machen und bat ihm ein Treffen nach langer Zeit an (wir reden hier von einem Gesamtzeitraum von etwa 3 Jahren). Er erklärte sich einverstanden, ich kam nach Bremen- und nichts. Er meldete sich nicht mehr. Dabei war er laut eigener Angaben selbst nicht gebunden, und selbst wenn hätte seine Freundin doch mehr als gern dabei sein dürfen.

Ich weiß gar nicht, was ich von seinem Verhalten in der ganzen Zeit halten soll. Ob das wohl alles immer nur ein Versuch war, diese Nuss zu knacken, bloß so, für sein Selbstbewusstsein, noch ein Namen auf der Damenliste, den härtesten Fall gelöst. Oder ob er doch irgendwo ehrlich war. War er damals in München eifersüchtig und deswegen so in sich gekehrt? Will er mich nur necken oder traute er sich nie die blöße zu geben? Einmal so, einmal so. Einmal lässt er mich wissen, dass er mich mag, ist interessiert. Im nächsten Moment erzählt er, dass er sich nicht mehr an unser letzten Treffen erinnern kann usw.

Ich frage mich heute, ob ich ihn unterschätzt habe, oder gekränkt, oder nur ein Zeitvertreib war, etwas, an dem er sein Können und Selbstbewusstsein hat testen können. Natürlich kann mir keiner von euch sagen, was es letztlich war. Aber ich muss gestehen, ich würd ihn schon gerne wiedersehen... und ich habe doch häufig an ihn gedacht. Warum, das weiß ich selbst nicht genau...

Wie seht ihr das, war es klug, ihn nicht ernst zu nehmen, oder übersehe ich etwas? Kann ein Kerl sich mit anderen Frauen abgeben und monatelang von irgendwelchen Gefühlen reden und es auch noch ernst meinen? Jetzt ist der Zug natürlich offensichtlich abgefahren...

Mehr lesen

8. August 2013 um 7:11

Die..
..Frage für mich lautet nicht, ob ER irgendwas kann ,sondern ob Du was kannst!
Du scheinst da vieles in weniges hinzuinterpretieren, was vermutlich überhaupt nicht da ist!
Du scheinst großes Interesse an jenem "Kumpel" zu haben, sonst wäre es Dir ja vollkommen egal,wie er sich verhält .
Mit dem Interesse kommen oft auch stärkere Gefühle und mit Gefühlen Hoffnungen, die oft nicht gerechtfertigt sind.

An Deiner Stelle würde ich ein klärendes Gespräch mit ihm führen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. August 2013 um 7:44

Echt schwer zu sagen
was er wollte. Kann man wirklich nur mutmaßen. Für mich klingt es so, als warst du mehr als eine dieser Frauen, die er sonst so hat. Einfach besonderer, wichtiger, die Frau, die er gerne länger an seiner Seite hätte.
Du kannst als Mann mit noch so vielen Tanten bedeutungslosen Schnickschnack haben... oftmals gibts dazwischen eine Besondere... eine, an die man irgendwie ständig denken muss und zu der man anders ist. Da stellten sich nur 2 Probleme. Ein guter Kumpel ist dein Ex-Freund und sein Lebensstil ist nicht Beziehungstauglich. Er wird das wissen.

So liest sich das für mich. Den Zug würde ich abfahren lassen. Es wird wohl einer der Menschen bleiben, der einem immer mal wieder so durch den Kopf geht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. August 2013 um 9:29

Hätte er...
... ernsthaftes Interesse, würde er doch am Ball bleiben, jetzt wo Du Single bist...

Dass er sich zurückgehalten hat, als Du liiert warst, ist verständlich. Dass er sich jetzt immer noch zurückhält und Dich sogar bei Deinem Abstecher nach Bremen im Regen hat stehen lassen, zeigt zum einen, dass sein Interesse nicht erwähnenswert ist und spricht zum anderen absolut nicht für ihn! Wenn jemand extra wegen mir in meine Stadt kommt, dann freue ich mich doch zumindest auf freundschaftlicher Basis und raffe mich wenigstens zu einem gemeinsamen Besuch eines Cafés auf...!

Falls Dir das alles noch nicht Beweis genug ist, schreib ihm eine Nachricht - wie gehts Dir, blabla - wenn daraufhin nichts mehr kommt, das irgendwie zeigt, dass ihm daran liegt, Dich zu sehen etc., dann sollte das Antwort genug sein. Menschen, die sich ernsthaft für andere Menschen interessieren, kriegen auch problemlos - trotz Stresse, trotz viel zu tun, trotz diesem und jenem - ihren Allerwertesten hoch!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. August 2013 um 13:10

Es ist an allem etwas dran
Vielen Dank für eure rasanten Antworten!

Tatsächlich ist an allem, was ihr sagt, etwas dran.

Natürlich sollte man wohl die Zeit haben für alte Freunde, wenn man denn tatsächliches Interesse an diesen hat. Da bin ich ganz deiner Meinung. Ich lege es in diesem Fall auch als Desinteresse aus. Obwohl er sich von alleine meldete, nachdem ich nur die Möglichkeit angesprochen hatte, demnächst nach Bremen kommen zu können.

Ab und zu habe ich auch das Gefühl, dass er immernoch überlegen sein will, als hätte er nie einen Korb bekommen


Ja, vielleicht war das alles ein wenig anders als mit den anderen Tanten, zumal die meisten Gespräche über die Distanz per Handy oder Internet geführt wurden, da steht das Interesse an Körperlichkeit erstmal im Hintergrund. Ich erinnere mich, dass er einmal sagte, dass er sonst nur von oberflächlichen Frauen umgeben sei und er bei mir etwas anderes hat. Einmal kam er aus einem Urlaub zurück, das war, nachdem ich ihm unterstellte, er mache nur Witze mit dieser Gefühlsduselei. Da gestand er, dass ich ihm ständig im Kopf schwirrte. Aber wie gesagt, das kann ja auch alles Taktik gewesen sein. Aber irgendwo war es wirklich anders.

Ja ich glaube, der Zug fährt schon ab. Aber noch richtiger ist, dass er wohl wirklich einer dieser immer mal im Kopf Menschen sein wird, da sagst du was.


Eine interessante Frage, ob ich einfach mehr Interesse habe und deswegen viel hinein interpretiere. Es gibt ja tatsächlich Dinge, wo ich interpretiere, aber auch andererseits Situationen, in denen er deutlich wurde (aber immer mit einer gewissen Scheu davor, offen zu sein).

Aber allein wegen seiner Lebensführung und der Handhabung mit Damen und gewissem Reiz an Treuelosigkeit kommt das alles für mich ohnehin nicht in Frage- aber auf jeder anderen Ebene haben wir uns halt schon immer gut verstanden.

Nachdem er sich nach dem Kontaktabbruch das erste Mal wieder meldete fragte ich nach, ob die Sache gegessen sei. Aber er scheint darüber gar nicht erst reden zu wollen. Er sagt nur, dass es ihm bestens geht.

Er hat sich bisher nicht gemeldet, ich will mich aber auch nicht mehr melden. Vielleicht warte ich noch ein wenig ab, es wäre jedenfalls spannend zu hören, wieso wir uns in Bremen nicht sehen konnten

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. August 2013 um 13:38
In Antwort auf angel_12556369

Es ist an allem etwas dran
Vielen Dank für eure rasanten Antworten!

Tatsächlich ist an allem, was ihr sagt, etwas dran.

Natürlich sollte man wohl die Zeit haben für alte Freunde, wenn man denn tatsächliches Interesse an diesen hat. Da bin ich ganz deiner Meinung. Ich lege es in diesem Fall auch als Desinteresse aus. Obwohl er sich von alleine meldete, nachdem ich nur die Möglichkeit angesprochen hatte, demnächst nach Bremen kommen zu können.

Ab und zu habe ich auch das Gefühl, dass er immernoch überlegen sein will, als hätte er nie einen Korb bekommen


Ja, vielleicht war das alles ein wenig anders als mit den anderen Tanten, zumal die meisten Gespräche über die Distanz per Handy oder Internet geführt wurden, da steht das Interesse an Körperlichkeit erstmal im Hintergrund. Ich erinnere mich, dass er einmal sagte, dass er sonst nur von oberflächlichen Frauen umgeben sei und er bei mir etwas anderes hat. Einmal kam er aus einem Urlaub zurück, das war, nachdem ich ihm unterstellte, er mache nur Witze mit dieser Gefühlsduselei. Da gestand er, dass ich ihm ständig im Kopf schwirrte. Aber wie gesagt, das kann ja auch alles Taktik gewesen sein. Aber irgendwo war es wirklich anders.

Ja ich glaube, der Zug fährt schon ab. Aber noch richtiger ist, dass er wohl wirklich einer dieser immer mal im Kopf Menschen sein wird, da sagst du was.


Eine interessante Frage, ob ich einfach mehr Interesse habe und deswegen viel hinein interpretiere. Es gibt ja tatsächlich Dinge, wo ich interpretiere, aber auch andererseits Situationen, in denen er deutlich wurde (aber immer mit einer gewissen Scheu davor, offen zu sein).

Aber allein wegen seiner Lebensführung und der Handhabung mit Damen und gewissem Reiz an Treuelosigkeit kommt das alles für mich ohnehin nicht in Frage- aber auf jeder anderen Ebene haben wir uns halt schon immer gut verstanden.

Nachdem er sich nach dem Kontaktabbruch das erste Mal wieder meldete fragte ich nach, ob die Sache gegessen sei. Aber er scheint darüber gar nicht erst reden zu wollen. Er sagt nur, dass es ihm bestens geht.

Er hat sich bisher nicht gemeldet, ich will mich aber auch nicht mehr melden. Vielleicht warte ich noch ein wenig ab, es wäre jedenfalls spannend zu hören, wieso wir uns in Bremen nicht sehen konnten

Die Männchen...
Mal anders gefragt,kann es sein das da eine Männerfreundschaft unterschätzt wird ?Dein Ex war ja nicht so begeistert, ...das ihr(du und sein Freund) euch intensiv 'freundschaftlich austauscht,...und 'hubs, sind beide nicht mehr Deine Freunde..?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. August 2013 um 13:56

Sowie seine "Auserwählte" wieder frei ist.......
ergreift er die Flucht.
Denn dann bestünde für ihn ja tatsächlich irgendwann die "Gefahr", dass er sich beziehungstechnisch binden müsste. Denn eigentlich signalisiert er ja Interesse......eigentlich, wenn da nicht seine enorme Bindungsangst wäre......

Dazu muss man ihn nicht persönlich kennen, man braucht lediglich zu schlussfolgern. Du hast das ja alles sehr detailliert beschrieben. Es sind immer wieder die gleichen Verhaltensmuster, die man in abgewandelter Form aus dem eigenen Umfeld kennt und die man hier im Forum lesen kann.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. August 2013 um 14:02

Sowie seine "Auserwählte" wieder frei ist.......
ergreift er die Flucht.
Denn dann bestünde für ihn ja tatsächlich irgendwann die "Gefahr", dass er sich beziehungstechnisch binden müsste. Denn eigentlich signalisiert er ja Interesse......eigentlich... und muss damit rechnen, dass die Frau auch darauf anspringt..... wenn da bloss nicht seine enorme Bindungsangst wäre......also Rückzug!

Dazu muss man ihn nicht persönlich kennen, man braucht lediglich zu schlussfolgern. Du hast das ja alles sehr detailliert beschrieben. Es sind immer wieder die gleichen Verhaltensmuster, die man in abgewandelter Form aus dem eigenen Umfeld kennt und die man hier im Forum lesen kann.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. August 2013 um 14:05
In Antwort auf freitag10

Sowie seine "Auserwählte" wieder frei ist.......
ergreift er die Flucht.
Denn dann bestünde für ihn ja tatsächlich irgendwann die "Gefahr", dass er sich beziehungstechnisch binden müsste. Denn eigentlich signalisiert er ja Interesse......eigentlich... und muss damit rechnen, dass die Frau auch darauf anspringt..... wenn da bloss nicht seine enorme Bindungsangst wäre......also Rückzug!

Dazu muss man ihn nicht persönlich kennen, man braucht lediglich zu schlussfolgern. Du hast das ja alles sehr detailliert beschrieben. Es sind immer wieder die gleichen Verhaltensmuster, die man in abgewandelter Form aus dem eigenen Umfeld kennt und die man hier im Forum lesen kann.

oh shit.....doppelt hält besser

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. August 2013 um 21:58
In Antwort auf freitag10

Sowie seine "Auserwählte" wieder frei ist.......
ergreift er die Flucht.
Denn dann bestünde für ihn ja tatsächlich irgendwann die "Gefahr", dass er sich beziehungstechnisch binden müsste. Denn eigentlich signalisiert er ja Interesse......eigentlich... und muss damit rechnen, dass die Frau auch darauf anspringt..... wenn da bloss nicht seine enorme Bindungsangst wäre......also Rückzug!

Dazu muss man ihn nicht persönlich kennen, man braucht lediglich zu schlussfolgern. Du hast das ja alles sehr detailliert beschrieben. Es sind immer wieder die gleichen Verhaltensmuster, die man in abgewandelter Form aus dem eigenen Umfeld kennt und die man hier im Forum lesen kann.

Eigentlich ja, aber...
andererseits hatte er ja erst Gefühlsgeständnisse gemacht, nachdem er von anderen von der Trennung hörte. Bis dahin hat er sich nur einmal diesen "Spaß" erlaubt.

Sobald er von der Trennung wusste, erzählte er mir, dass er da Gefühle habe, dass er sich sogar vorstellen könne, in meine Nähe zu ziehen. Ich konnte ihm da aber nicht über den Weg trauen, unterstellte ihm wieder schlechte Scherze oder den Versuch, mich auf den Arm zu nehmen.

Er meinte, wenn ich ihm nicht glauben kann, dann kann er da auch nichts mehr machen. So groß kann sein Interesse wohl also doch nicht gewesen sein, jetzt, wo ich darüber schreibe erinner ich mich wieder Andererseits tut es mir Leid, falls ich ihn mit meiner Ironie verletzt haben sollte, weil ich ihn nicht ernst genommen hab. Aber das kann ich wohl nur durch Nachfrage herausfinden Die erspare ich uns jedoch lieber.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club