Home / Forum / Liebe & Beziehung / Was will er nur. Eine untergeordnete Frau die nichts zu melden hat

Was will er nur. Eine untergeordnete Frau die nichts zu melden hat

8. Mai 2011 um 20:30

Mit meinem Freund (40) bin ich nun schon seit drei Jahren zusammen. Seit etwa eineinhalb Jahren ist er zu mir (35) und meinen beiden Kindern gezogen.
Bitte könnt ihr mir sein verhalten deuten denn so allmählich verstehe ich gar nichts mehr.
Er ist so ein Mensch der ständig hören muss wie sehr ich ihn liebe und dass ich ohne ihn nicht leben kann...
Auch frägt er mi h ständig ob ich ihn weniger liebe als früher usw.
Wir hatten gemeinsame Pläne, praktisch habe ich die Meisterschule besucht und wir wollten uns zusammen selbstständig machen. Da ich aber in der Schule wo ich war von verschiedenen Lehrern angesprochen worden bin ob ich denn nicht auch unterrichten wollte und eine Stelle frei war, entschied ich mich doch dafür die Chance zu ergreifen und ins Lehramt einzusteigen. Ich bin zwar zur Zeit nur Vertretung doch nach den Sommerferien könnte ich in einer anderen Schule die Stelle als Festeinstellung bekommen und damit würde ich dann in drei Jahren Beamtenstatus erreichen.
Ich hätte mit so viel Glück in meinem Leben nie gerechnet. Ich habe mit meinem viel durchmachen müssen. Nach der Scheidung ging ich putzen für wenig Geld....
Zurück zu meinen Freund. Ich gebe zu, es gab Zeiten da hätte ich niemanden und war glücklich das er da war. Für ihn habe ich alles gemacht. Nachdem er ein Jahr bei uns wohnte und sich nie an der Miete beteiligte da sprach ich ihn darauf an. Gut er ging ab und zu einkaufen, doch das war ungefähr jede zweite Woche. Anfangs sah er es nicht ein sich zu beteiligen, da er seine Wohnung noch hatte, weil er seine Arbeit von da aus erledigte. Dann aber gab er mir ein Drittel. Doch das auch schweren Herzen und immer zum Monatsende. Letzten Monat gab er mir nichts. Und diesen Monat fing er nun an sich zu beklagen wie unwohl er sich in meiner Wohnung fühle und es wohl besser wäre wenn er wieder ausziehe. Das ist aber nicht das erste mal dass er das sagt. Das hat er schon ein paar Male gesagt bis ich dann weinte und ihn bat zu bleiben.
Diesmal aber war ich damit einverstanden.
Heute Mittag hat er einen großen Teil seiner Sachen gepackt und hat sie zurück in seine Wohnung gebracht.
Ganz ehrlich ich bin es auch leid dass ich hier, obwohl ich genauso viel arbeite wie er, den Haushalt alleine schmeisse und er sich nicht mal pünktlich an der Miete beteiligt.
Und dass er immer hören will wie sehr ich ihn liebe und ich ohne ihn nicht kann...
Gestern meinte er auch dass er sich geärgert hatte als ich die Stelle als technische Lehrerin angenommen habe ohne ihn zu fragen... !
Und da ich ihn gestern nicht ausredete zu gehen, zog er sich seinen guten Anzug an und ging aus ohne mir zu sagen wohin. Er kam heute morgen um 5.30 Uhr wieder.
Jetzt verstehe ich gar nichts mehr...
Im Moment ist er noch da und schaut Fußball... Doch ich will jetzt eigentlich nur das er geht und heute Abend nicht wieder kommt.

Mehr lesen

8. Mai 2011 um 21:24

Ja aber
meine Kinder sind noch klein. Und er hat sich ein Jahr lang gar nicht beteiligt. Da habe ich mich schon etwas ausgenutzt gefühlt...
Wenn man das denn so rechnet, dann müsste er doch wenigstens ein bischen was im Haushalt machen... Er bringt nicht einmal den Müll runter.
Und dass ich immer die Kisten Sprudel tragen muss ist doch auch nich fair.
Nein liebe Supersonic.... ich finde schon dass er viel zu wenig gemacht hat. Ich werde ihn diebezüglich bestimmt nicht hinterhertrauern....
Er hätte eigentlich stolz sein müssen auf mich und was ich so leiste. Stattdessen erwartet er dass ich hier alles alleine mache und dann drückt er sich noch mit seinem Anteil.

Ich habe ihn eigentlich echt gern gehabt doch mittlerweile habe ich mich "entliebt"...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Mai 2011 um 23:10

Gerne
Nehme ich einen Kaffee....

Und ich denke nicht dass ich noch was zu verarbeiten habe, denn das habe ich bereits schon getan.

Was geschehen ist kann ich nicht ändern. Ich machs einfach in Zukunft besser...

So dann wünsche ich Dir eine wunderschöne gute Nacht...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Mai 2011 um 23:17

Na Du sprichst mir aus der Seele,
das ist nämlich tatsächlich so... Das ist ein emotionaler Erpresser ! Warum bin ich nicht eher darauf gekommen....
Das liegt wieder an meinem Wesen. Ich bin einfach zu naiv.

Doch nun ist er weg gegangen. Einen Teil seiner Sachen hat er hier gelassen. Vielleicht holt er das dann morgen wenn ich bei der Arbeit bin.

Er sagte noch zu mir gestern dass sich an unserer Beziehung nichts ändern soll wenn er dann ausgezogen ist...
..... ich für mich will vorerst nichts mehr von ihm hören.

Doch nun lese ich mir was Du geschrieben hast noch einmal durch..... Du hast ja so recht.


Danke liebe seldarius.... Und auch Dir eine wunderschöne gute Nacht...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Mai 2011 um 21:12

Ich habe ihn heute mittag
angerufen und habe ihm gesagt dass ich möchte dass er in Zukunft wenn es später als 22 Uhr wird bis er heim kommt, dass er doch dann bitte zu sich heim gehen soll da ich meinen Schlüssel in die Tür stecke weil ich dann schlafen gehe.
Ich möchte einfach zu Bett gehen können ohne mir den Kopf zu zerbrechen ob er noch kommt und wann er wohl kommt.
So hab ich dann wenigstens meine Ruhe.
Er meinte dann wieder ich würde ihn rausschmeißen usw ...
Auf diese Diskussion bin ich nicht weiter eingegangen.

Vorhin hat er dann wieder angerufen und gesagt es würde dann später werden und er würde es nicht schaffen doch er bräuchte noch seine Medikamente, er würde diese dann morgen früh holen. Ich sagte das ist ok morgen früh bin ich da.

So, dann hab ich wenigstens heute einen entspannten Abend

Komisch, dass es mich nicht so berührt. Wahrscheinlich liebe ich ihn nicht mehr...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Date oder freundschaftliche Verabredung?
Von: motya_12861945
neu
9. Mai 2011 um 20:43
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook