Home / Forum / Liebe & Beziehung / Was will er?

Was will er?

23. August 2009 um 18:20

Hallo!
Was er tatsächlich will, kann er natürlich nur selbst beantworten, aber mir steht ein Gespräch bevor und ich würde mich gerne schon mal darauf gefasst machen, was da kommen könnte. Ich hoffe, Ihr helft mir dabei!!!

Die Vorgeschichte hatte ich schon in einem anderen Thread geschrieben....
mein Freund hat sich Anfang des Jahres von mir getrennt, trotzdem hatten wir noch viel Kontakt und sprach er davon, dass er hofft, es würde wieder wie früher... Vor knapp einem Monat hat er dann aber gesagt, dass seine Gefühle für mich stagniere und nicht wie erhofft, wieder stärker würden und es besser für uns beide wäre, getrennte Wege zu gehen und uns erst mal längere Zeit nicht zu sehen, um uns zu neutralisieren. An den gewünschten Abstand hielt er sich dann aber selbst nicht. Vor zwei Wochen formulierte er es so - er hätte noch starke Gefühle für mich, aber eine platonische Beziehung würde ihm auf Dauer nicht reichen (seit der Trennung lief nix mehr und davor gab es meinerseits einen Rückzug, über den wir leider beide nicht rechtzeitig gesprochen haben). Es wäre nicht gut, wenn ich mir weiter Hoffnungen mache.

Weil ich das Kopfkino nicht mehr ausgehalten hab, hab ich mich letztes Wochenende zu einem neuen Date verabredet, um auf andere Gedanken zu kommen und bin ausgerechnet meinem Ex über den Weg gelaufen. Ich hab nur ein paar Sätze gefaselt und ihn dabei kaum angesehen, Begrüßung und Abschied waren auch total flüchtig. Er machte den Eindruck, als wäre ihm das völlig gleichgültig, Am nächsten Tag kam eine sms, wäre ja schnell gegangen mit dem neuen Date. Ich kündigte ihm einen Brief an. Er antwortete, einen Brief erwarte er nicht, stattdessen ein persönliches Statement. Da hatte ich den Brief aber schon eingeworfen - hab u.a. meinen sexuellen Rückzug erklärt und die Vermutung geäußert, seine Lustlosigkeit basiert darauf, dass er sich von mir nicht mehr begehrt gefühlt hat und in Bezug auf seine erste sms, dass er selbst wollte, dass ich mir keine Hoffnungen mehr mache... Auf die zweite sms reagierte ich nicht. Gestern kam nun eine weitere sms, dass er auf eine Aussage zu Sonntag gehofft hätte und zu meinem sehr netten Brief habe er noch ein paar Kommentare, die er mir noch mitteilen würde, vorab sollte ich schon mal wissen, dass er nie geglaubt hätte, dass ich damals andere Amitionen gehabt hätte.

Nun wird er wohl nächste Woche anrufen und ich frag mich, was er eigentlich dann von mir (hören) will. Dass er den Brief noch kommentieren möchte, um mögliche Missverständnisse zu klären, ist ja noch verständlich, aber was will er zu meinem Date hören? Ich hab ihm doch bereits geschrieben, er wollte selbst, dass ich mir keine Hoffnungen mehr mache und ich es nicht so weit kommen lassen wolle, ihn mit meiner Liebe zu nerven.

Grüße vom Kroko

Mehr lesen

23. August 2009 um 18:25

Vielleicht...
..... hat ihn das date wirklich verletzt und er möchte wissen wie es zustande gekommen ist? ist vielleicht echt am besten ihr redet perönlich darüber, oder?

zu verlieren hast du nichts, sag ihm einfach, dass du dich ablenken wolltest, mal nett mit jemandem plaudern wolltest, einfach den "kopf frei kriegen" wolltest? so war es ja dann auch...

so wie du uns hier schreibst, sag ihm ehrlich von a bis z was in dir vorgeht, und dann hoffe ich, dass ihr euch in aller ruhe aussprechen könnt und das vergangene verdauen könnt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. August 2009 um 19:03
In Antwort auf pollie_12647187

Vielleicht...
..... hat ihn das date wirklich verletzt und er möchte wissen wie es zustande gekommen ist? ist vielleicht echt am besten ihr redet perönlich darüber, oder?

zu verlieren hast du nichts, sag ihm einfach, dass du dich ablenken wolltest, mal nett mit jemandem plaudern wolltest, einfach den "kopf frei kriegen" wolltest? so war es ja dann auch...

so wie du uns hier schreibst, sag ihm ehrlich von a bis z was in dir vorgeht, und dann hoffe ich, dass ihr euch in aller ruhe aussprechen könnt und das vergangene verdauen könnt

Wieso verletzt?
Natürlich werde ich mit ihm sprechen, ich möchte mich nur vorher etwas drauf einstellen, was da von seiner Seite so kommen könnte, damit ich dann nicht völlig hinten rüber kippe, weil ich selbst auf solche Gedankengänge nicht käme, da ich es viel zu subjektiv betrachte, es aber eigentlich schon abzusehen war. Und damit ich selbst bei dem Gespräch nicht völlig ins Schleudern komme.
Ich bin ehrlich zu ihm und sage eigentlich auch immer alles, was ich in dem Moment für wichtig halte. Manchmal fallen mir aber später noch Sachen ein, die ich gerne noch hinzugefügt hätte.
Problematisch ist aber mehr, was ER sagt, denn das passt nicht zu dem, wie er sich verhält. Zumindest empfinde ich das so. Vielleicht seht Ihr das ja ganz anders!?

Wieso sollte ihn das Date verletzen? Im Grunde hat er ja bereits seit Februar die Beziehung beendet und ich darauf gewartet, dass er sich über seine Gefühle klar wird. Und das liegt auch inzwischen wieder einen Monat zurück, dass er sagte, es sei besser, getrennte Wege zu gehen...
Sowas wie den "Kopf frei kriegen" hab ich im Brief auch schon geschrieben. ~~Er hätte selbst gesagt, ich solle mir ihn aus dem Kopf schlagen und die Hoffnung aufgeben, ..~~
Wobei er das mit dem aus dem Kopf schlagen nicht wörtlich gesagt hat, ich hab's aber so interpretiert.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook